MENTZ GmbH/Modellierungsvorschläge Indoor

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Die unten stehenden Punkte sollen eine Hilfestellung für die Modellierung von Indoor in OSM darstellen. Es handelt sich dabei um eine geordnete Sammlung von Informationen aus dem OSM-Wiki. Ziel ist es, alle realweltlichen Objekte und Informationen, die sich in einem Gebäude befinden, in den Modellierungsrichtlinien widerzuspiegeln. Für Kommentare und Anregungen sind wir dankbar: MENTZ Kontakt

Zu unseren anderen Themen:


Fußwege

Dieser Abschnitt beschreibt alle Elemente, die Fußgängern den Zugang zu öffentlichen Verkehrsmitteln ermöglichen. Bei der Nutzung von OSM-Daten für Routingzwecke bietet sich eine steigscharfe Modellierung an, das heißt, dass ein Fußweg von der Straße zur Plattform modelliert wird. Für ein barrierefreies Routing sollten die vertikalen Fußgängerstrukturen (Aufzüge, Rampen und Rolltreppen) besonders beachtet werden.

Waagerechte Fußgängerstrukturen / Fußwege Way

Fußwege

Fußwege, die in Gebäuden verlaufen, werden mit den Tag´s highway=footway, level=* und indoor=yes erfasst. Wenn es sich dabei um Flächen handelt (Flur/Corridor), ist das Tag indoor=corridor zu verwenden.

Schlüssel Wert Kommentar Beispiel
highway pedestrian für den Fußgängerbereich Indoor corridor.png
indoor corridor Angabe das es sich bei dieser Fläche um einen Flur handelt
level ganze Zahl Angabe auf welcher Etage sich der Corridor befindet
description Beschreibung eventuell genauere Bezeichnung oder Beschreibung des Corridors

Vertikale Fußgängerstrukturen / Treppe, Aufzüge & Rampen Way

Bei den vertikalen Strukturen unterscheiden wir zwei Teilsituationen: schachtförmige Strukturen (Aufzüge) und Strukturen mit definierter Steigung (Treppen, Rolltreppen und Rampen). Treppen, Rolltreppen, Rampen und ähnliche Strukturen werden mit einer Steigungslinie dargestellt. Diese quer zu den Stufen ausgerichtete Linie zeigt den Weg mit der höchsten Steigung.

Treppen

Treppen werden durch das Tag highway=steps als solche definiert. Wenn sich Treppen in einem Treppenhaus befinden, sollte dieses mit levelpart=step_platform + steps + indoor + area=yes realisiert werden.

Schlüssel Wert Kommentar Modellierung Bild
highway steps Steps escalator.jpg
incline=* up/down Angabe, ob die Treppe in Zeichenrichtung aufwärts oder abwärts führt.
* % exakte Angabe der Steigung. Ein negativer Wert bedeutet, dass die Treppe in Zeichenrichtung abwärts führt.
level ganze Zahl Angabe, welche Stockwerke bzw. Ebenen die Treppe verbindet. Die Angabe erfolgt an den Endpunkten der Treppe. Verbindet die Treppe die Stockwerke 1 und 2, dann bekommen die Knoten einmal das level=1 und einmal das level=2. Die Treppenkante bekommt ein Level-Merkmal, und zwar das Level des unteren Knoten auch Level =0.
indoor yes/no Angabe, ob die Treppe im geschlossenen Raum verläuft.

Bei der Modellierung von zwei nebeneinander liegenden Treppen muss ein Mindestabstand von 2,00 m zwischen den Steigungslinien eingehalten werden.

Rolltreppe Way

Rolltreppen erhalten die gleichen Tags wie Festtreppen (highway=steps), zusätzlich erhalten sie den Schlüssel conveying=*. Für dieses Tag kommen folgende Werte infrage:

Schlüssel Wert Kommentar Modellierung Foto
highway steps Treppe, in Kombination mit conveying=* wird zur Rolltreppe. Steps escalator.jpg
conveying=* forward Die Rolltreppe transportiert Fußgänger in Zeichenrichtung
backward Die Rolltreppe transportiert Fußgänger entgegen der Zeichenrichtung
reversible Die Richtung der Rolltreppe kann sich ändern
yes Verallgemeinerung der drei anderen Values. Kann verwendet werden, wenn die Richtung unbekannt ist.
incline=* up/down Angabe, ob die Treppe in Zeichenrichtung aufwärts oder abwärts führt.
* % exakte Angabe der Steigung. Ein negativer Wert bedeutet, dass die Treppe in Zeichenrichtung abwärts führt.
level ganze Zahl Angabe, welche Stockwerke bzw. Ebenen die Treppe verbindet. Die Angabe erfolgt an den Endpunkten der Treppe. Verbindet die Treppe die Stockwerke 1 und 2, dann bekommen die Knoten einmal das level=1 und einmal das level=2. Level 0 wird im Indoor Bereich vergeben.
indoor yes/no Angabe, ob die Treppe im geschlossenen Raum verläuft.

Bei der Modellierung von zwei nebeneinander liegenden Rolltreppen muss ein Mindestabstand von 1,60 m zwischen den Steigungslinien eingehalten werden. Wenn eine Rolltreppe und eine normale Treppe nebeneinander liegen sollten die Steigungslinien einen Abstand von 1,80 m nicht unterschreiten.

Aufzüge Area Node

Ein Aufzug setzt sich aus einer Grundfläche und einem Punkt (Knoten) zusammen. Dabei erhält die Flächen ein level-Tag, welches alle Etagen umfasst in denen der Aufzugschacht existiert (mit Semikolon getrennt, Bsp.: 0;1;2;3;4;......). Um ein problemfreies navigieren und routen zu gewährleisten sollte der Knoten mit jedem Fußweg verbunden werden, der auf den verschiedenen Etagen zum Aufzug führt.

Die Aufzugsflächen

Folgende Merkmale sollten die Aufzugsflächen erhalten:

Schlüssel Wert Kommentar Modellierung Foto
building:part elevator für den Aufzug als Teil eines Gebäudes München Lehel Lift.jpg
area yes bei Flächen obligatorisch Elevator public transport.jpg
level ganze Zahl Etage der Aufzugsfläche
indoor yes/no für einen Aufzug im Gebäude
Der Aufzugsknoten

Folgende Merkmale sollte der Aufzugsknoten erhalten:

Schlüssel Wert Kommentar Modellierung Foto
highway elevator
indoor yes/no für den Aufzug im Gebäude
level ganze Zahl Alle Etagen in denen der Aufzugsschacht existiert, durch Semikolon getrennt
wheelchair yes/no Aufzug für Rollstuhlfahrer freigeben
folgende Merkmale können ergänzt werden
bicycle yes/no Fahrrad Mitnahme möglich
operator Betreiber Name des Betreibers
operator_id Nummer Aufzugsnummer beim Betreiber
description Beschreibung genauere Beschreibungen zum Aufzug, wenn notwendig
ref Nummer Falls Aufzüge nummeriert sind


Durch den Fußweg, der zum Aufzug führt, wird die Richtung des Ein- und Ausstiegs definiert. Der Fußweg (highway=footway), der zum Knoten des Aufzugs führt, erhält das level=*-Tag der jeweiligen Etage und gegebenen Falls ein indoor=*-Tag.

Schrägaufzüge Node Way Area

Eine Alternative zu den klassischen Vertikal-Aufzügen sind Schrägaufzüge, die bei vielen Objekten ganz neue Möglichkeiten der Mobilität eröffnet. So werden z.B. behindertengerechte  Zugänge auf Bahnhöfen ermöglicht, Hanglagen erschlossen, Brückenpfeiler zugängig gemacht oder architektonische Besonderheiten umgesetzt.

Es sollen zwei Flächen mit den Attributen einer Aufzugfläche an den Standorten in den entsprechenden Ebenen, in deren Mitte sich die Knoten mit den Attributen eines Aufzugsknoten befinden, eingezeichnet werden. Ein Weg mit den Attributen (highway=elevator) verbindet die beiden Knoten.

Rampe Way

Verläuft eine Rampe neben einer Treppe (highway=steps), wird der Treppe das Tag ramp=yes hinzugefügt.

Baulich eigenständige Rampen können wie folgt modelliert werden:

Schlüssel Wert Kommentar Foto
highway footway Ramp public transport.jpg
ramp yes/no Der Fußweg ist eine geneigte Ebene.
incline=* up/down Angabe, ob die Rampe in Zeichenrichtung aufwärts oder abwärts führt.
* % exakte Angabe der Steigung. Ein negativer Wert bedeutet, dass die Rampe in Zeichenrichtung abwärts führt.
level ganze Zahl Angabe, welche Stockwerke bzw. Ebenen die Rampe verbindet. Die Angabe erfolgt an den Endpunkten der Rampe.
indoor yes/no Angabe, ob die Rampe im geschlossenen Raum verläuft.

Wegweiser für Fußgänger im Gebäude

Der folgende Abschnitt beschäftigt sich mit der Erstellung eines Tagging-Vorschlages zum Thema Wegweiser in Bahnhöfen und soll den Abstimmungs-Prozess unterstützen. Das hier vorgeschlagene Tagging Schema, stellt keine festgeschriebene Regel, sondern eine Anleitung dar, die sich noch im "proposed" Prozess befindet. Für Kommentare und Anregungen sind wir dankbar: MENTZ Kontakt Eifler

Dieses Vorhaben soll das Indoor-Routing mittels Wegbeschreibungen vereinfachen.

Für die intermodalen Routen stehen elektronische Auskunftssysteme zur Verfügung. Durch deren Hilfe wird es immer leichter sich auf Reisen zurechtzufinden. Doch in vielen Situationen wird man alleine gelassen, nämlich dort, wo der Weg durch ein weitverzweigtes, meist unterirdisches Bauwerk führt. Dabei helfen nur noch einfache und verständliche Wegbeschreibungen.

Welchen wir hier folgen, soll in Zukunft mit Hilfe von OSM Daten ausgegeben werden.

Wegweiser werden mithilfe von Relationen des Typs type=destination_sign erfasst. Diese Relationen erlauben es Wegweiser an und vor Straßenkreuzungen in OSM zu beschreiben. Hier sind Beispiele, wie diese Relationen auch für Indoor Wege verwendet werden können. Mit Tag´s wie destination=* oder destination:symbol=* destination:url=*.

Wichtig bei der Implementierung der Schilder ist es nur die einzutragen, die eine Entscheidungstragende Rolle bei der Zielsuche haben könnten. Hier sollte auch auf Vollständigkeit geachtet werden. Die Relationen zeigen nur die Richtung und nicht das Ziel. Daher kann es Problematisch werden wenn eine Abbiegung nicht auftaucht und der Reisende noch die Richtung des anderen Schildes befolgt, welche nun eine falsche Richtung zeigen könnte.


Für eine optimale Bearbeitung in JOSM gibt es auch ein Style, den man sich laden kann, um die Relations-Mitglieder dargestellt zubekommen.

sign.mapcss

meta 
{    
title: "destination_sign Relation";
autor: mdv;
   min-josm-version: "2015-09-02";
	  watch-modified: true;
	      description: "Highlight relation rols from, sign and to";
}
relation[type=destination_sign] >[role="to"] node {  
   icon-image: https://wiki.openstreetmap.org/w/images/6/65/To_sign.png;
}
relation[type=destination_sign] >[role="from"] node { 
    icon-image: https://wiki.openstreetmap.org/w/images/7/7d/From_sign.png;
}
relation[type=destination_sign] >[role="sign"] node {  
    icon-image: https://wiki.openstreetmap.org/w/images/5/50/Sign_sign.png;
	text: "destination"
}


Mitglieder der Relation

Eine Relation ist eines der grundlegenden Datenelemente, auf denen OpenStreetMap aufgebaut ist. Als Datenelement können Punkte in die Relationsliste aufgenommen werden. Jedem Datenelement werden mehrere Rollen (engl. role) zugewiesen, die beschreiben, welche Bedeutung das Datenelement in der Relation hat. Diese enthalten mindestens folgende Rollen:

OSM-Element Rolle Anzahl Beschreibung
Node + level=* +guidepost sign 1 Der Ort des Wegweisers. Das Schild kann mit dem Fußweg verbunden sein, muss aber nicht, es kommt auf die Örtlichkeit drauf an und wird davon abhängig gemacht.
Node from eins oder mehr Verbunden mit dem Fußweg. An der Stelle, von wo aus man aus das Schild lesen kann.
Node to eins oder mehr Verbunden mit dem Fußweg. Kommt dahin, wohin das Schild den Fahrgast leitet, also kurz nach dem Schild oder am nächsten Wegweiser.

An jedem Knoten, an dem ein Schild vorhanden ist, muss die Kante geteilt werden. Ein Knoten darf in einer Relation nur eine Rolle haben, das heißt, ein Schild "sign" kann nicht in derselben Relation ein "to" oder "from" sein. Es ist möglich, dass in einer Relation mehrere "to" und "from" Rollen vergeben werden, aber es wird nur ein "sign" verwendet.


Attribute

Es wird in Symbolen und Text unterschieden, demnach sehen Relationen für Text anders aus als für Symbolen. Weiter unten sind alle zwei verschiedene Beispiele (Text /Symbol). Hier sind alle Tags aufgelistet:

Schlüssel Wert Kommentar
type destination_sign "obligatorisch"
destination * "obligatorisch" Richtungsangabe des Schildes. Es reicht eine Richtungs- Angabe des Schildes zu übernehmen.
bicycle yes/no Angabe, ob Fahrrad erlaubt ist
foot yes/no "obligatorisch" Angabe, ob Fußgänger erlaubt sind
destination:url Tram-Logo.svg "obligatorisch beim Symbol" Link zu einem Wegweiser-Bild = https://wiki.openstreetmap.org/w/images/thumb/a/a6/Tram-Logo.svg/240px-Tram-Logo.svg.png Bitte hier auf das Format achten (PNG).
destination:symbol=* * In Wort geschriebene Piktogramme, die für die Wegeleitung eingesetzt werden. Beschreibt Ziel mit Farbe oder Operator des Schildes.
note=* * Hier kann hingeschrieben werden, um was es sich handelt. Beispiel Tram. Damit wird in der Relationsleiste "Tram" angezeigt, erleichtert das Arbeiten mit JOSM.

Symbole

U-Bahn Symbol als Wegweiser
U-Bahn Symbol U4 & U5 und Lift als Wegweiser

Die hier aufgelisteten Symbole werden als Wegweiser eingesetzt, es kann verschiedene Versionen von einem Symbol geben, durch destination:url soll gekennzeichnet werden, welches Vorort abgebildet ist. In der URL können die Links von der Wiki File Seite als Value übernommen werden aber nur als .png ! Jedes Bild was im Wiki als .svg hochgeladen wurde kann auch als .png abgerufen werden.

Symbol Wert Kommentar
Tram-Logo.svg DB_Tram
Schienenersatzverkehr-Logo.svg SEV
BUS.svg BUS
U-Bahn.svg U-Bahn
S-Bahn-Logo.svg S-Bahn
München U1.svg MVGU1
München U2.svg MVGU2
München U3.svg MVGU3
München U4.svg MVGU4
München U5.svg MVGU5
München U6.svg MVGU6
München U7.svg MVGU7
München U8.svg MVGU8
Gleis1.png DBGleis1 Verwenden, wenn die Gleisnummer ohne "Gleis" davor geschrieben wird, verwenden.
Gleis2.png DBGleis2 Verwenden, wenn die Gleisnummer ohne "Gleis" davor geschrieben wird, verwenden.
Gleis3.png DBGleis3 Verwenden, wenn die Gleisnummer ohne "Gleis" davor geschrieben wird, verwenden.
Gleis4.png DBGleis4 Verwenden, wenn die Gleisnummer ohne "Gleis" davor geschrieben wird, verwenden.
Gleis11.png DBGleis11 Verwenden, wenn die Gleisnummer ohne "Gleis" davor geschrieben wird, verwenden.
Train .png Train
BSicon TRAM.svg Tramblack
Fahrstuhl.png MVVLift hoch= Fahrstuhl MVV hoch.png runter= Fahrstuhl MVV runter.png
Fahrstuhl MVV schwarz.png MVVLiftblack Fahrstuhl MVV schwarzer Hintergrund Erscheint am Karlsplatz
LiftDB.png DBLift
Gleis1Tram.png Gleis1Tram
Gleis2Tram.png Gleis2Tram
Gleis3Tram.png Gleis3Tram
Gleis4Tram.png Gleis4Tram

Text

Schlüssel Wert JOSM
type destination_sign Wegweiser Isartor.PNG
destination Ausgang Zweibrückenstraße
foot yes

Symbole

Schlüssel Wert JOSM
type destination_sign Wegweiser Isartor.PNG
destination Tram
destination:symbol DBTram
destination:url https://wiki.openstreetmap.org/w/images/thumb/a/a6/Tram-Logo.svg/240px-Tram-Logo.svg.png
foot yes

Lift

Bahnhof Node

Dieser Abschnitt ist in ausführlicher Form unter DE:OpenRailwayMap/Tagging#Bahnhof / Haltepunkt zu finden.

Wird als Punkt in der Mitte des Bahnhofs (nicht auf einem Gleis) erfasst. Wenn ein Bahnhof aus mehreren betrieblich unabhängigen Bahnhöfen besteht, bekommt jeder Bahnhof seinen eigenen Punkt (z.B. Berlin Zoologischer Garten und S Zoologischer Garten). Bahnhöfe, die betrieblich "Bahnhofsteile" eines anderen Bahnhofs sind (z.B. Köln Hansaring ist ein Bahnhofsteil von Köln Hauptbahnhof), werden über Betriebsstellenrelationen daran angebunden.

Key Value Beschreibung
Hinweis: Ungenutzte und Stillgelegte Bahnhöfe können durch die Zusätze disused: und abandoned: erfasst werden (Beispiel: disused:railway=station).
railway station Bahnhof; Eine Betriebsstelle mit mindestens einer Weiche, an der Züge beginnen, enden, kreuzen, überholen oder wenden können. Dieses Tag erhalten alle Bahnhöfe, die eine Zugangsstelle zum Personenverkehr darstellen. Das sind reine Personenbahnhöfe, aber auch Personenbahnhöfe, die gleichzeitig für den Güterverkehr oder betriebliche Zwecke genutzt werden.
halt Haltepunkt; Gleicht einem Bahnhof, jedoch sind keine Weichen vorhanden. Die Unterscheidung zu einem Bahnhof kann schwierig sein, wenn der Haltepunkt örtlich einer Abzweigstelle, Überleitstelle oder Anschlussstelle angeschlossen ist. In Deutschland nennt man solche Zusammenlegungen "Haltestelle", hier werden die einzelnen Bestandteile aber getrennt erfasst (beide Teile erhalten aber den gleichen Namen und werden so von der Software als zusammengehörig erkannt).
tram_stop Straßenbahnhaltestelle; Ein Haltepunkt von Straßenbahnen.
subway yes U-Bahn-Station; Dies ist ein U-Bahnhof.
public_transport station Bahnhof; Tagging von Bahnhöfen mit Personenverkehr nach dem Public-Transport-Schema. Bahnhöfe, die nur von Güterverkehr genutzt werden, erhalten dieses Tag nicht, damit sie von Bahnhöfen mit Personenverkehr unterschieden werden können.
name Bahnhofsname Bahnhofsname; Der Name des Bahnhofs, wie er auch auf dem Schild steht. Dabei ist DE:Names#Abkürzungen (nicht verwenden!) zu berücksichtigen.
railway:ref Bahnhofskürzel Bahnhofsabkürzung; Der Stationscode eines Bahnhofs. In Deutschland ein Ril 100-Kürzel wie z. B. KN für Neuss Hbf. Das Kürzel eines Bahnhofs, das von einer anderen Bahngesellschaft verwendet wird, kann zusätzlich mit dem Tag railway:ref:(Bahngesellschaft)=* angegeben werden.
uic_ref Bahnhofsnummer UIC-Bahnhofsnummer; Eine von der UIC vergebene, weltweit eindeutige Bahnhofsnummer.
uic_name Bahnhofsname UIC-Name; Ein nach der UIC international gültiger Name für die Halteposition.
railway:station_category Bahnhofskategorie Bahnhofskategorie; Die Bahnhofskategorie, in Deutschland siehe Details.
operator Betreiber Betreiber; Der Betreiber des Bahnhofs.
network Netzwerkname Netzwerk ; Das Netzwerk bzw. der Verkehrsverbund, zu dem der Bahnhof gehört.
operating_times Syntax wie bei opening_hours=* Besetzungszeiten; Wann ist der Bahnhof besetzt (d.h. wann stellen Bahnbedienstete Weichen und Signale oder sichern Reisendenüberwege? Nicht für Öffnungszeiten von Fahrkartenschaltern).

Bahnhofsgebäude Area

Bahnhofsgebäude werden als Fläche modelliert und mit dem Tag building=train_station als solche gekennzeichnet.

Schlüssel Wert Kommentar Modellierung
building train_station
building:part Stockwerk
level=* natürliche Zahl Anzahl der Stockwerke
name Name Name des Bahnhofs
operator Name Betreiber des Bahnhofs
wheelchair yes/no Angabe, ob der Bahnhof barrierefrei zugänglich ist.

Bahnsteig (Plattform) Node Way Area Relation

Auf dem Bahnsteig warten Fahrgäste auf öffentliche Verkehrsmittel. Diese bekommen das Tag public_transport=platform und können als Punkte, Linien oder Flächen angelegt werden. Letzteres bietet sich an, wenn die Plattform baulich als eigenständige Fläche erkannt werden kann (S-,U-Bahnplattform, größere Bushaltestellen...). Üblicherweise befindet sich ein Halteplatz in der Nähe.

Schlüssel Wert Kommentar Modellierung Realweltliches Objekt
public_transport=* platform Platform Public transport.jpg
tram yes/no Plattform für Straßenbahnen
bus yes/no Plattform für Busse
train yes/no Plattform für Züge
subway yes/no Plattform für U-Bahnen
level ganze Zahl Niveau bzw. Ebene, auf der sich die Plattform befindet
ref Gleisnummer, bei mehreren Gleisen auf einer Plattform werden sie durch ein Semikolon getrennt, Beispiel ref=1;2
shelter=* yes/no Angabe, ob die Plattform über ein Wartehäuschen verfügt
height=* Höhe der Bahnsteigkante, gemessen vom Schienenniveau
area yes obligatorisch bei Flächen
name Eigenname Wenn der Bahnsteig einen Eigennamen trägt, wird dieser hiermit erfasst. Gleisnummern werden mit ref=* erfasst.
description Beschreibung der Bahnsteigkante z. B.: "Odeonsplatz U3 U6 Bahnsteig"
wheelchair yes/no/limited Angabe, ob die Plattform barrierefrei ist
wheelchair:maxwidth=* Zahl Vorschlag. Breite der schmalsten Engstelle auf der Plattform. Relevant für Rollstuhlfahrer. Der Wert wird in Metern angegeben.
narrow yes/no Für die Erfassung von Engstellen am Bahnsteig (kleiner 1.50 m)
indoor yes Befindet sich der Bahnsteig im geschlossenen Raum, bzw. unterirdisch?
covered=* Angabe ob sich der Bahnsteig unterirdisch befindet
tactile_paving=* Ist der Bahnsteig für Blinde mit verschiedenen Untergrundstrukturen ausgestattet?

Besitzt eine Plattform ein "Loch", etwa durch einen Zugang in der Mitte der Plattform, wird jeweils eine Linie für den äußeren Umriss der Plattform und den Umriss des Treppenaufgangs gezeichnet. Beide Linien werden in eine Relation vom Typ type=multipolygon eingefügt. Der äußere Umriss erhält die Rolle "outer", der Umriss des Lochs die Rolle "inner". Die Relation repräsentiert nun die Plattform, dementsprechend bekommt sie die Tags aus der vorigen Tabelle und wird auch in die Routen- und die Haltestellenrelationen eingefügt.
Beispiel: S-Bahnhof München-Pasing

Merkmale der Bahnsteig-Relation

Schlüssel Wert Bedeutung
type multipolygon Gibt Auskunft, dass es sich bei dieser Relation um ein Multipolygon handelt.
highway bus_stop Plattform für Straßenverkehr (Bus)
level ganze Zahl Niveau bzw. Ebene, auf der sich die Plattform befindet
ref Gleisnummer
shelter=* yes/no Angabe, ob die Plattform über ein Wartehäuschen verfügt
height=* Höhe der Bahnsteigkante, gemessen vom Schienenniveau
area yes obligatorisch bei Flächen
train yes/no Plattform für Züge
subway yes/no Plattform für U-Bahnen
tram yes/no Plattform für Straßenbahnen
bus yes/no Plattform für Busse
name Eigenname Wenn der Bahnsteig einen Eigennamen trägt, wird dieser hiermit erfasst. Gleisnummern werden mit ref=* erfasst.
wheelchair yes/no Angabe, ob die Plattform barrierefrei zugänglich ist
wheelchair:maxwidth=* Zahl Vorschlag. Breite der schmalsten Engstelle auf der Plattform. Relevant für Rollstuhlfahrer. Der Wert wird in Metern angegeben.
description Beschreibung, z.B.: Bahnsteig 3/4, Richtung Hauptbahnhof
covered=* Angabe ob der Bahnsteig überdacht ist
tactile_paving=* Ist der Bahnsteig für Blinde mit verschiedenen Untergrundstrukturen ausgestattet?

Mitglieder der Bahnsteig-Relation

Weg oder Knoten Rolle Anzahl Beschreibung
Way outer 1 Aüßere "Hülle" des Bahnsteigs
Way inner 1+ Zugangsbereiche innerhalb derer die Treppen zum Bahnsteig führen.

Schiffsanleger

Schlüssel Wert Kommentar
amenity ferry_terminal Schiffsanleger
name * Name
operator * Betreiber
cargo * Fracht, Ladung

Ausstattung

EquipmentNode Area

Wartehäuschen können als Punkt oder Fläche modelliert werden.

Schlüssel Wert Kommentar Modellierung Realweltliches Objekt
amenity shelter Definiert ein Wartehäuschen Shelter2.p.16.png Haltestelle Beispiel.jpg
shelter_type=* public_transport Gibt an, dass das Wartehäuschen für den ÖV vorgesehen ist

Besitzt eine Plattform kein Wartehäuschen, kann sie mit dem Tag shelter=no versehen werden.

Ticket-Automaten Node

Schlüssel Wert Kommentar Realweltliches Objekt
amenity vending_machine Definiert einen Verkaufsautomaten Vendingmachine.jpg
vending=* public_transport_tickets Gibt an, dass an dem Automaten Fahrkarten verkauft werden
payment:coins=* yes/no Gibt an, ob mit Münzen gezahlt werden kann
payment:notes=* yes/no Gibt an, ob mit Geldscheinen gezahlt werden kann
payment:debit_cards=* yes/no Gibt an, ob mit Kreditkarten gezahlt werden kann
payment:electronic_purses=* yes/no Geldkarten
payment:debit_cards=* yes/no EC/Maestro-Karten
payment:credit_cards=* yes/no EC/Maestro-Karten
payment:ep_geldkarte=* yes/no GeldKarte
payment:maestro=* yes/no Maestro
payment:visa=* yes/no Visa
payment:mastercards=* yes/no Mastercard
payment:american_express=* yes/no American Express
payment:contactless=* yes/no Kontaktloses Zahlen
payment:account_cards=* yes/no Kundenkarten
operator Betreiber des Ticketautomaten
level ganze Zahl Ebene, auf der sich der Automat befindet
indoor yes/no Befindet sich das Objekt im geschlossenen Raum?
ref Nummer Automatennummer; Die interne Nummer dieses Automaten.

Sitzplätze Node

Schlüssel Wert Kommentar Realweltliches Objekt
amenity bench Definiert eine Sitzbank Seats public transport.jpg
backrest=* yes/no Gibt an, ob die Bank eine Rückenlehne besitzt
seats=* natürliche Zahl Anzahl der Sitzplätze
indoor yes/no Befindet sich das Objekt im geschlossenen Raum?
level natürliche Zahl Auf welchem Level befindet sich das Objekt?

Notfalleinrichtungen Node

Schlüssel Wert Kommentar Realweltliches Objekt
emergency=* phone Notrufsäule bzw. Informationssäule Emergency phone.jpg
fire_extinguisher Feuerlöscher Feuerloescher.jpg
defibrillator Defibrillator
operator Betreiber des Objektes
level Level auf dem sich das Objekt befindet
indoor yes/no Befindet sich das Objekt im geschlossenen Raum?

Telefon Node

Schlüssel Wert Kommentar Realweltliches Objekt
amenity telephone Telephone subway.jpg
operator Betreiber des Telefons
payment:coins=* yes/no Gibt an, ob mit Münzen gezahlt werden kann
payment:notes=* yes/no Gibt an, ob mit Geldscheinen gezahlt werden kann
payment:debit_cards=* yes/no Gibt an, ob mit Kreditkarten gezahlt werden kann
payment:electronic_purses=* yes/no Geldkarten
payment:debit_cards=* yes/no EC/Maestro-Karten
payment:credit_cards=* yes/no EC/Maestro-Karten
payment:ep_geldkarte=* yes/no GeldKarte
payment:maestro=* yes/no Maestro
payment:visa=* yes/no Visa
payment:mastercards=* yes/no Mastercard
payment:american_express=* yes/no American Express
payment:contactless=* yes/no Kontaktloses Zahlen
payment:account_cards=* yes/no Kundenkarten
level ganze Zahl Ebene, auf der sich der Automat befindet
indoor yes/no Befindet sich das Objekt im geschlossenen Raum?
ref Nummer Ref-Nummer; Die interne Nummer vom Betreiber.

Bahnsteigdach Area

Schlüssel Wert Kommentar Realweltliches Objekt
building roof Platform Public transport.jpg
layer=* ganze Zahl Ordnet das Dach oberhalb der Plattform an. Das Dach muss dafür einen größeren Wert von layer=* besitzen als die darunter liegende Plattform.

Informations- & Geschäftsstellen in BahnhöfenNode Area

Oft befinden sich in Bahnhöfen diverse Läden und Geschäfte. Diese werden entweder als Fläche oder, wenn ihre genaue Lage und Größe nicht bekannt ist, als Knoten erfasst. Reine Kaufgeschäfte werden mit shop=* getaggt, dagegen bekommen Einrichtungen und Gastronomie den Schlüssel amenity=* plus den spezifischen Wert. Geschäftsflächen sollten auch einen Eingangsknoten besitzen entrance=*. Einige Beispiele für typische Geschäfte im Bahnhof sind.

Informationsstellen & Fahrkartenverkauf in Bahnhöfen

Kundencenter

Schlüssel Wert Kommentar Foto
shop ticket für den Verkauf von Fahrkarten
ticket:public_transport yes für den Verkauf von Tickets
public_transport service_center zur Kennzeichnung eines Service-Centers
operator Betreiber Um den Betreiber des Kundencenters zu kennzeichnen
name name Name des Kundencenters

Abo-Service-Center

Schlüssel Wert Kommentar Foto
shop ticket für den Verkauf von Fahrkarten
ticket:public_transport yes für den Verkauf von Tickets
ticket:public_transport_subscription yes für den Verkauf von Tickets
public_transport service_center zur Kennzeichnung eines Service-Centers
operator Betreiber Um den Betreiber des Kundencenters zu kennzeichnen
name name Name des Kundencenters

Verkaufstellen für Fahrkarten

Schlüssel Wert Kommentar Foto
shop ticket für den Verkauf von Fahrkarten
ticket:public_transport yes für den Verkauf von Tickets
operator Betreiber Um den Betreiber des Kundencenters zu kennzeichnen
ref Referenznummer

Fahrscheinschalter

Schlüssel Wert Kommentar Foto
shop ticket für den Verkauf von Fahrkarten
ticket public_transport für den Verkauf von Tickets
operator Betreiber Wer betreibt diesen Fahrscheinschalter
ref Referenznummer

Fahrscheinautomaten

Schlüssel Wert Kommentar Foto
amenity vending_machine zur Kennzeichnung von Automaten
vending public_transport_tickets für den Verkauf von Fahrkarten
operator Betreiber Wer betreibt diesen Fahrscheinschalter
ref Referenznummer

Fahrscheinautomaten

Schlüssel Wert Kommentar Foto
tourism information zur Kennzeichnung von Auskunftsstellen ohne Fahrkarten verkauf
public_transport service_center zur Kennzeichnung eines Service-Centers
operator Betreiber Wer betreibt diesen Fahrscheinschalter

Geschäftsstellen im Bahnhof

Ferner können folgende Tags vergeben werden:

Schlüssel Wert Kommentar
shop=* Typ des Geschäfts
level ganze Zahl Stockwerk bzw. Ebene, auf der sich das Geschäft befindet
indoor yes/no Befindet sich die Geschäftsfläche im geschlossenen Raum/Bahnhof?
amenity Typ der Einrichtung (restaurant, fast_food, post_office, siehe: amenity=*. Wenn Wert "fast_food" oder "restaurant", dann immer mit der Angabe cuisine=*)
name Name des Geschäftes
description Beschreibung des Geschäftes
operator Betreiber des Geschäftes
opening_hours=* Öffnungszeiten
wheelchair yes/no Gibt an, ob das Geschäft barrierefrei zugänglich ist
phone=* nummer Rufnummer
website=* Webadresse
payment:coins=* yes/no Gibt an, ob mit Münzen gezahlt werden kann
payment:notes=* yes/no Gibt an, ob mit Geldscheinen gezahlt werden kann
payment:debit_cards=* yes/no Gibt an, ob mit Kreditkarten gezahlt werden kann
payment:electronic_purses=* yes/no Geldkarten
payment:debit_cards=* yes/no EC/Maestro-Karten
payment:credit_cards=* yes/no EC/Maestro-Karten
payment:ep_geldkarte=* yes/no GeldKarte
payment:maestro=* yes/no Maestro
payment:visa=* yes/no Visa
payment:mastercards=* yes/no Mastercard
payment:american_express=* yes/no American Express
payment:contactless=* yes/no Kontaktloses Zahlen
payment:account_cards=* yes/no Kundenkarten

Zugänge Node

Eingang in ein Bahnhofsgebäude oder zu einem offenen Stationsbereich

Im Fall eines Empfangsgebäudes wird ein Punkt auf der Umrisslinie des Bahnhofsgebäudes (building=train_station) mit dem Schlüssel entrance=* versehen. Der Punkt ist an das Fußwegenetz im Inneren des Bahnhofs angeschlossen.

Schlüssel Wert Kommentar Modellierung Foto
entrance=* yes allgemeine Definition eines Eingangs Entrance public transport.jpg
main Kennzeichnung des Haupteingangs eines Bahnhofs
name Name des Eingangs, falls vorhanden. Nicht der Name des Bahnhofs.
access=* Ist der Zugang öffentlich?
level ganze Zahl Stockwerk bzw. Ebene, in der der Eingang liegt
ref Referenzbezeichnung, etwa eine Nummer oder ein Buchstabe
description Beschreibung. Hier kann auch der Name des Bahnhofs eingetragen werden.
wheelchair Ist der Zugang Rollstuhlgerecht?

Um an Eingängen zu signalisieren, zu welchen Verkehrsmitteln man gelangen kann, werden die folgenden Tags verwendet werden.

Schlüssel Wert Kommentar
public_transport entrance Zugang zu den öffentlichen Verkehrsmitteln
entrance_marker:train yes Für den Zugang zum normalen Bahnverkehr
entrance_marker:s-train yes Für den Zugang zur S-Bahn
entrance_marker:subway yes Für den Zugang zum normalen Bahnverkehr
level ganze Zahl auf welcher Ebene sich der Zugang befindet
wheelchair yes ob der Zugang barrierefrei ist
width Zahl die breite des Zugangs


Zu den Eingängen gehören ergänzende Tags, wie:

  • foot = yes
  • bicycle = yes (oder no)
  • wheelchair = yes (oder no)

Unterirdische Bereiche Area

Zwischengeschosse von größeren Bahnhöfen

Es gibt Bahnhöfe, in denen die Bahnsteige nur über Zwischengeschosse erreicht werden können. Diese können in Form von Flächen erfasst werden. Diese Unterführungen besitzen meisten kleine Läden oder Sitzmöglichkeiten, sowie weiterführende Wege nach unten.

Schlüssel Wert Kommentar Modellierung
area yes obligatorisch bei Flächen
name Falls Eigenname vorhanden
level ganze Zahl Stockwerk bzw. Ebene, in der sich das Zwischengeschoss befindet
indoor yes Nur bei großen Unterführungen, wie beim Karlsplatz oder Isartor.
tunnel yes Angabe, dass das Zwischengeschoss unterirdisch liegt
description Beschreibung
wheelchair yes/limited/no Für Rollstuhlfahrer gerecht?

Einfache Unterführung von kleineren Bahnhöfen

Es gibt Bahnhöfe, in denen die Bahnsteige nur durch Unterführungs-Tunnels erreicht werden können. Es sind nur kleine Unterführungen, meiste Länglich gezognene Tunnel ohne Ladenflächen oder Sitzbänke. Hier wird kein Indoor-Tag benutzt.

Die Fußwege die durch die Tunnel verlaufen bekommen die Tags level + layer + highway=footway.

Schlüssel Wert Kommentar Modellierungs Beispiel
area yes obligatorisch bei Flächen
name Falls Eigenname vorhanden
level ganze Zahl Um zu signalisieren, dass hier ein Niveau wechsel stattgefunden hat.
layer ganze Zahl obligatorisch Für die kartographische Darstellung, wenn sich etwas darunter oder darüber befindet.
tunnel yes Angabe, dass das Zwischengeschoss unterirdisch liegt.
description Beschreibung
wheelchair yes/limited/no Für Rollstuhlfahrer gerecht?