DE:Überprüfbarkeit

From OpenStreetMap Wiki
(Redirected from Überprüfbarkeit)
Jump to: navigation, search
Verfügbare Sprachen — Verifiability
· Afrikaans · Alemannisch · aragonés · asturianu · azərbaycanca · Bahasa Indonesia · Bahasa Melayu · Bân-lâm-gú · Basa Jawa · Baso Minangkabau · bosanski · brezhoneg · català · čeština · dansk · Deutsch · eesti · English · español · Esperanto · estremeñu · euskara · français · Frysk · Gaeilge · Gàidhlig · galego · Hausa · hrvatski · Igbo · interlingua · Interlingue · isiXhosa · isiZulu · íslenska · italiano · Kiswahili · Kreyòl ayisyen · kréyòl gwadloupéyen · Kurdî · latviešu · Lëtzebuergesch · lietuvių · magyar · Malagasy · Malti · Nederlands · Nedersaksies · norsk bokmål · norsk nynorsk · occitan · Oromoo · oʻzbekcha/ўзбекча · Plattdüütsch · polski · português · português do Brasil · română · shqip · slovenčina · slovenščina · Soomaaliga · suomi · svenska · Tiếng Việt · Türkçe · Vahcuengh · vèneto · Wolof · Yorùbá · Zazaki · српски / srpski · беларуская · български · қазақша · македонски · монгол · русский · тоҷикӣ · українська · Ελληνικά · Հայերեն · ქართული · नेपाली · मराठी · हिन्दी · অসমীয়া · বাংলা · ਪੰਜਾਬੀ · ગુજરાતી · ଓଡ଼ିଆ · தமிழ் · తెలుగు · ಕನ್ನಡ · മലയാളം · සිංහල · ไทย · မြန်မာဘာသာ · ລາວ · ភាសាខ្មែរ · ⵜⴰⵎⴰⵣⵉⵖⵜ · አማርኛ · 한국어 · 日本語 · 中文(简体)‎ · 吴语 · 粵語 · 中文(繁體)‎ · ייִדיש · עברית · اردو · العربية · پښتو · سنڌي · فارسی · ދިވެހިބަސް

Die Überprüfbarkeit ist ein wichtiges Prinzip bei OpenStreetMap. Eingegebene Daten sollten, soweit möglich, überprüfbar sein. Diese Forderung entspricht den bewährten Regeln des Mappings. Es hat sich auch als vernüftiger Grundsatz bei der Wahl und Verwendung von Schlüsseln etabliert (und welche Schlüssel breite Akzeptanz von Mappern erhalten).

Was bedeutet Überprüfbarkeit?

Im Kern bedeutet Überprüfbarkeit, dass alle gemachten Angaben von anderen entweder als richtig oder falsch eingestuft werden können. Stellen sich Angaben als (mittlerweile) falsch heraus, beispielsweise aufgrund von Änderungen vor Ort, sollten Kartografen diese korrigiert werden (siehe auch bewährte Regeln).

In einer bestimmten Situation gilt eine Schlüssel/Wert-Kombination (Attribut) als überprüfbar, wenn - und nur wenn - unabhängige Kartografen, die dieses Merkmal betrachten, immer wieder zur gleichen Feststellung kommen.

Anmerkung: Genaugenommen erfordert diese übersetzte Definition aus dem englischen Original auch die Wiederholbarkeit bzw. Beständigkeit des Merkmals. Diese erweiterte Auslegung ist durchaus sinnvoll, da Werte wie time=15:03 oder weather=sunshine zwar im engeren Sinn überprüfbar sind, sich aber offensichtlich trotzdem nicht gut für die Erfassung in OpenStreetMap eignen.

Für Erreichung dieser Überprüfbarkeit sollten möglichst objektive Kriterien für den Einsatz von Schüsseln und Werten festgelegt werden. Dieses Prinzip gilt für alle beobachtbaren Eigenschaften, die Fakten darstellen, unabhängig ob nummerisch oder beschreibend: Straße mit Betonoberfläche, Haus mit roten Ziegeln, maximale Durchfahrtshöhe 2,5m, etc.

Beispiele

Gebäude besitzen unterschiedliche Höhen. Zwei Mapper erfassen die Höhe eines bestimmten Gebäudes vor Ort. Ein Mapper legt height=tall (engl. 'tall' = groß/hoch) fest, der andere height=average (engl. 'average' = Mittel/Durchschnitt). Ohne genauere Definition dieser Werte ist es für einen dritten Mapper unmöglich, die Richtigkeit zu überprüfen bzw. den "richtigen" Wert festzustellen. "tall" und "average" sind also keine überprüfbaren Werte für die Eigenschaft height=*.

Ein anderer Teilnehmer schätzt mit Hilfe von ähnlichen Dreiecken die Gebäudehöhe auf ca. 17m. Das ist eine sachliche Festlegung, die sich klarerweise entweder als falsch oder richtig erweist. Die Festlegung ist daher überprüfbar. Folglich ist die Angabe von Gebäudehöhen in Zahlenwerten gegenüber von vagen Angaben wie 'average' oder 'tall' zu bevorzugen.

Dokumentation von Werten zur besseren Überprüfbarkeit

Eine sehr hilfreiche Maßnahme für die Verbesserung der Überprüfbarkeit von Schlüsselwerten ist es, diese im Wiki zu dokumentieren. Mit dieser Dokumentation wird die Bedeutung der Werte genau festgelegt und auch beschrieben, wie diese zu ermitteln sind bzw. wie über den Wert entschieden werden muss. Diese Festlegungen sollten auch Grenzfälle mit einschließen.

Ein Beispiel: Fließgewässer. Jemand unterscheidet zwischen breiten und schmalen Fließgewässern. Eine Möglichkeit wäre, die Werte "big" und "small" zu verwenden. Unglücklicherweise ist es für zwei Mapper nicht immer möglich, sich darauf zu verständigen, ob ein Fließgewässer nun "big" oder "small" ist. Die Situation wird zusätzlich verschärft, weil relative Eigenschaftswörtern verwendet wurden. Wenn nun statt der Eigenschaftwörter "river" (Fluss) oder "stream" (Bach) verwendet wird, dann werden zwar statt relativer Werte nun allgemein bekannte Namen verwendet. Trotzdem bleiben zwischen Personen Auffassungsunterschiede bestehen. Um diese besser schlichten zu können, ist die Dokumentation einer prüfbaren Definition hilfreich. Diese Definition ist auch dann hilfreich, wenn sie nicht vollständig objektiv ist, solange sie nur nicht komplett subjektiv ist. Im Beispiel könnte man als Kriterium festlegen, dass ein Bach vorliegt, "wenn eine sportliche Person drüberspringen kann", andernfalls ein Fluss. Das ist irgendwie noch immer subjektiv, aber es grenzt den Bereich für Auffassungsunterschiede deutlich ein.

Andere Gewässereigenschaften haben Kriterien auf Basis von beobachtbaren Fakten, beispielsweise unterscheidet sich ein Wehr (weir) von einem Damm, dass ein Damm nicht darauf ausgelegt ist, dass Wasser darüberfließt.

Problematische Tags

Aufgrund der Geschichte von OSM gibt es eine größere Zahl von problematischen Schlüsseln und Werten bezüglich Überprüfbarkeit. Trotz deren Problematik (die sich auch immer wieder in Diskussionen in Mailinglisten oder dem Forum zeigt) sind einige dieser Tags immer noch weitgehend akzeptiert. Beispiele:

Es gibt den Schlüssel highway=*, der vom Mapper eine Klassifizierung verlangt. Der Unterschied zwischen highway=trunk and highway=primary wäre vermutlich einigen Mappern unklar. Die Überprüfbarkeit wurde durch die Dokumentation im Wiki gesteigert. Diese Dokumentation geht so weit, dass für verschiedene Länder der Unterschied auf Basis der (überprüfbaren) landesspezifischen Ausschilderung festgelegt wurde.

Das wurde auch für die Unterscheidung von highway=unclassified und highway=residential versucht. In der Praxis bereitet es den Mappern nach wie vor Schwierigkeiten, die beiden Typen zu unterscheiden. Trotz aller Bemühungen im Wiki, die Anwendung der beiden Werte samt Beispielen zu dokumentieren, bleiben die Werte nach wie vor ziemlich unüberprüfbar.

Auch neuere Tags haben Diskussionen verursacht, weil sie schwer überprüfbar sind: Beispiele dafür sind smoothness=*, trail_visibility=* und sac_scale=*. Ein Ergebnis dieser Debatten war zumindest eine verbesserte Dokumentation der Werte und deren Verwendung durch Mapper. Trotzdem sind weiterhin subjektive Entscheidungen notwendig, die eine Überprüfung problematisch machen.

Sollte im Wiki ein Schlüsselwert dokumentiert sein, der problematisch hinsichtlich der Überprüfbarkeit ist, dann kann die Seite/der Wert im Wiki mit dem Verifiability template wie folgt gekennzeichnet werden: {{Verifiability}}.