DE:Addresses

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search
Verfügbare Sprachen — Addresses
Logo. Feature : Addresses
One example for Feature : Addresses
Beschreibung
Angabe der Adresse eines Gebäudes oder einer Einrichtung.
Attribute

Adressdaten können in OpenStreetMap durch verschiedenste Methoden eingetragen werden: Durch einen einfachen Adress-Node mit Hausnummer und Straße, Adressinformationen an einem Gebäude oder Gelände, oder alternativ auch an einem Eingangs-Node.

Laut Statistik waren für Deutschland Mitte 2014 rund 6,5 Millionen Hausnummern hinterlegt, für Österreich rund 600.000 und für die Schweiz rund 400.000.

Wie man Adressen einträgt

Addressen werden mit addr:housenumber=* und anderen addr:* Keys eingetragen.

Diese Tags können hinzugefügt werden zu:

  • alleinstehenden Knoten
  • Knoten die Teil einer Gebäude-Area sind, dies sind im Regelfall auch Eingänge (entrance=*)
  • building=* Areas
  • Flächen die ein Gelände repräsentieren.

Gebäude mit mehreren Hausnummern

Ambox warning pn.svg Es gibt derzeit keinen Konsens zu diesem Thema. Hier sind einige Möglichkeiten:

  • Erzeuge einen eigenen Adress-Knoten für jede Hausnummern und platziere diesen Knoten im Gebäudeumriss oder irgendwo innerhalb des Gebäudes.
  • Wenn die Hausnummern zu einzelnen Eingängen gehören, trage die Nummern am entrance=yes-Knoten ein.
  • Gebe die Nummern durch Kommas getrennt an (z. B. "11,13,15")
  • Gebe die Nummern durch Semikolons getrennt an (e.g., "11;13;15"), da diese in OSM als Standardtrennzeichen verschiedener Werte dienen.
  • Gib den Bereich an (z. B. "10-95") . Dies ist die bevorzugte Methode wenn diese Angabe offiziell für das ganze Haus genutzt wird. Du kannst addr:interpolation=* verwenden, um zu beschreiben, ob dies ungerade, gerade oder alle Nummern einschließt.
  • Erzeuge einzelne aneinander hängende Polygone für Gebäude mit unterschiedlichen Hausnummern. Du kannst das auch tun wenn sie eine gemeinsame Wand haben. Allerdings wird es nicht gern gesehen, wenn ein Eckhaus diagonal zerteilt wird.


Verwendung von Interpolation

HouseNumbersInterpolation.png

Solange wir keinen Knoten oder Gebäudeumriss für jedes Haus an einer Straße hatten, war es auch sinnvoll, automatische Interpolation von Hausnummern zu verwenden. Dies ist aber zumindest in Deutschland und einigen angrenzenden Ländern nicht mehr notwendig. Man sollte/kann sogar bestehende Interpolationen in Einzeladressen aufbrechen, damit diese sauberer und genauer verarbeitet werden können.

Wenn es dennoch nötig sein sollte: Zeichne hierzu eine Linie, die die vorhandenen Hausnummern verbindet, und kennzeichne ihn mit der Art der Interpolation wie im Bild gezeigt. Zusätzliche Tags wie addr:street=* werden weiterhin an den Objekten mit dem addr:housenumber=*-Tag eingetragen, die Interpolationslinie trägt nur ein Tag addr:interpolation=*.

Für unregelmäßige Hausnummern (z. B. eine fehlende "13") müssen zwei Linien gezeichnet werden (z. B. 1-11 und 15-25). Wenn die fehlenden Hausnummer eine regelmäßige Struktur haben (Beispiel für eine ungerade Linie: 3401, 3405, 3409 usw.), verwende einen numerischen Wert mit addr:interpolation=*, um den Wert anzugeben, der von einer Hausnummer zur nächsten dazugezählt wird. (Anmerkung: addr:interpolation=odd und addr:interpolation=even sind nur Spezialfälle von addr:interpolation=Zahl, wobei die Zahl 2 ist und der Anfangsknoten eine ungerade bzw. gerade Hausnummer hat.)

Wenn eine Hausnummer einzeln an einem Knoten oder Gebäudeumriss steht und auch in einer Interpolation auftaucht, sollte eine Anwendung diesen Fall tolerant behandeln und die einzeln eingetragene Hausnummer als die korrekte Position ansehen.

Wie im Bild gezeigt, ist es erlaubt, Knoten irgendwo in einer odd/even/all-Interpolation hinzuzufügen, die keinen ganzzahligen Wert für ihr addr:housenumber-Tag haben (z.B. "12b"). Sie werden bei der Interpolation ignoriert. Die Endpunkte einer Interpolation müssen aber immer zur angegebenen Interpolationsregel passen!

Du kannst die Interpolations-Methode "alphabetic" verwenden, um die alphabetischen Zeichen in einer Hausnummer zu interpolieren. Wenn du also alle Häuser von 7a bis 7f in einer Reihe hast, kannst du sie mit einer als addr:interpolation=alphabetic getaggten Linie verbinden. Du kannst alphabetische Interpolation nicht mit anderen Methoden der Interpolations mischen. Es gibt einen Spezialfall für lateinische Buchstaben, wenn der erste Eintrag in der Folge eine Zahl ist, gefolgt von der Zahl plus den Buchstaben A. Beispielsweise bedeutet 25-25F, dass die Häuser die Nummern 25, 25A, 25B … 25F tragen.

Using Address Interpolation for partial surveys

Noch nicht übersetzt, siehe englischen Text.

Rechtliche Situation in Deutschland

Bundeseinheitlich ist im Baugesetzbuch (BauGB) in §126, (3) geregelt:

(3) Der Eigentümer hat sein Grundstück mit der von der Gemeinde festgesetzten Nummer zu versehen. 
    Im Übrigen gelten die landesrechtlichen Vorschriften.

D. h., die Hausnummern beziehen sich in Deutschland erst einmal grundsätzlich auf Grundstücke, werden von der Gemeinde vergeben und nähere Details sind ggf. auf Landesebene vorgegeben (z. B. eigene Nummern für Zugänge, Treppenaufgänge, etc.) sowie in den Gemeindesatzungen geregelt.

Berlin

Es gilt die Nummerierungsverordnung (NrVO): [1]

Werkzeugunterstützung

Siehe auch