DE:EGNOS

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search
Verfügbare Sprachen — EGNOS
· Afrikaans · Alemannisch · aragonés · asturianu · azərbaycanca · Bahasa Indonesia · Bahasa Melayu · Bân-lâm-gú · Basa Jawa · Baso Minangkabau · bosanski · brezhoneg · català · čeština · dansk · Deutsch · eesti · English · español · Esperanto · estremeñu · euskara · français · Frysk · Gaeilge · Gàidhlig · galego · Hausa · hrvatski · Igbo · interlingua · Interlingue · isiXhosa · isiZulu · íslenska · italiano · Kiswahili · Kreyòl ayisyen · kréyòl gwadloupéyen · Kurdî · latviešu · Lëtzebuergesch · lietuvių · magyar · Malagasy · Malti · Nederlands · Nedersaksies · norsk bokmål · norsk nynorsk · occitan · Oromoo · oʻzbekcha/ўзбекча · Plattdüütsch · polski · português · português do Brasil · română · shqip · slovenčina · slovenščina · Soomaaliga · suomi · svenska · Tiếng Việt · Türkçe · Vahcuengh · vèneto · Wolof · Yorùbá · Zazaki · српски / srpski · беларуская · български · қазақша · македонски · монгол · русский · тоҷикӣ · українська · Ελληνικά · Հայերեն · ქართული · नेपाली · मराठी · हिन्दी · অসমীয়া · বাংলা · ਪੰਜਾਬੀ · ગુજરાતી · ଓଡ଼ିଆ · தமிழ் · తెలుగు · ಕನ್ನಡ · മലയാളം · සිංහල · ไทย · မြန်မာဘာသာ · ລາວ · ភាសាខ្មែរ · ⵜⴰⵎⴰⵣⵉⵖⵜ · አማርኛ · 한국어 · 日本語 · 中文(简体)‎ · 吴语 · 粵語 · 中文(繁體)‎ · ייִדיש · עברית · اردو · العربية · پښتو · سنڌي · فارسی · ދިވެހިބަސް

EGNOS ist das europäische Pendant zu WAAS, einer Technologie zur Verbesserung der Genauigkeit des bestehenden GPS Systems.

Funktionsweise

Bodenstationen messen anhand eines Vergleichs ihrer bekannten Position und der durch die GPS Satelliten errechneten Position einen Korrekturfaktor. Die Abweichungen entstehen durch Laufzeitverzoegerungen der Funksignale in der Ionosphaere. Mittels einer Vielzahl von Bodenstationen und der Interpolation der Daten ueber die gesamte Erdoberflaeche entsteht so etwas wie eine 'Wetterkarte' der Ionosphaere. Die Korrekturfaktoren werden von den Bodenstationen wiederum zu speziellen WAAS/EGNOS Satelliten hochgeladen, die diese GPS Empfangsgeraeten zur Verfuegung stellen.

Anwendung

GPS Endgeraete muessen das WAAS/EGNOS System explizit unterstuetzen, um die Korrekturfakturen nutzen zu koennen. Aeltere oder einfachere Geraete lassen sich nicht einfach nachruesten. WAAS und EGNOS sind technisch kompatibel, muessen aber von der Software jeweils unterstuetzt werden. Ein reines WAAS Geraet kann EGNOS in Europa nicht nutzen. Eine Anpassung ueber ein Firmwareupdate waere aber zumindest theoretisch moeglich.

WAAS/EGNOS wurde fuer den Luftverkehr entwickelt und optimiert. Am Boden laesst der Empfang leider zu wuenschen uebrig. Die EGNOS Satelliten befinden sich in Richtung Sueden recht niedrig ueber dem Horizont. Was fuer Flugzeuge in grosser Hoehe kein Problem darstellt, nutzt so in bergigem Gelaende oder in Haeuserschluchten leider nicht viel.

Genauigkeitsgewinn

WAAS/EGNOS sollte die Genauigkeit des zivilen GPS von 7-12m auf 2-3m erhöhen, um im Flugbetrieb kritische Manöver wie Landungen im Notfall rein über GPS ausführen zu können. GPS Handgeräte mit WAAS/EGNOS zeigen bei gutem Empfang Genauigkeiten von 2m an (getestet mit Garmin eTrex Legend HCx). In diesem Genauigkeitsbereich spielen allerdings eine Vielzahl von Störfaktoren wie Reflexionen und Abschattungen eine so große Rolle, so dass diese Angabe nur relativ theoretisch bleibt. Ein guter Empfang von möglichst vielen Satelliten bringt eine deutlich höhere Genauigkeit als das Aktivieren von EGNOS bei schlechtem Empfang. Bei gutem Empfang kann EGNOS die Genauigkeit aber fühlbar verbessern, wenn auch nicht unbedingt auf echte 2m.

Benennung und Verwechslungsgefahr

Andere Technologien zur Verbesserung der Genauigkeit sind AGPS (assisted GPS) und DGPS (Differentielles GPS). Beides wird in Produktberichten gerne verwechselt oder zumindest in einen Topf geworfen.

AGPS (assisted GPS)
AGPS erlaubt das schnellere Auffinden der eigenen Position nach dem Einschalten, in dem die Satellitenpositionen über einen anderen Kanal (z.B. Mobilfunk) übertragen werden als langsam von den Satelliten selbst.
DGPS (Differentielles GPS)
DGPS ist eigentlich ein Oberbegriff. WAAS/EGNOS ist technisch gesehen ein DGPS. Der Begriff "DGPS" wird aber meist nur für nicht-satellitengestützte Übertragungen von einer (oder mehrerer) lokalen Basisstation(en) mit bekannter Position zur Genauigkeitsverbesserung (bis in den mm Bereich) gebraucht. Hierzu werden Spezialempfänger benötigt. die diese Daten z.B. auf Langwelle empfangen und verarbeiten können. Diese Technik ist im Privatbereich nicht verbreitet.

Siehe auch