DE:JOSM Relations and Turn Based Restrictions

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search
Verfügbare Sprachen — JOSM Relations and Turn Based Restrictions
· Afrikaans · Alemannisch · aragonés · asturianu · azərbaycanca · Bahasa Indonesia · Bahasa Melayu · Bân-lâm-gú · Basa Jawa · Baso Minangkabau · bosanski · brezhoneg · català · čeština · dansk · Deutsch · eesti · English · español · Esperanto · estremeñu · euskara · français · Frysk · Gaeilge · Gàidhlig · galego · Hausa · hrvatski · Igbo · interlingua · Interlingue · isiXhosa · isiZulu · íslenska · italiano · Kiswahili · Kreyòl ayisyen · kréyòl gwadloupéyen · Kurdî · latviešu · Lëtzebuergesch · lietuvių · magyar · Malagasy · Malti · Nederlands · Nedersaksies · norsk bokmål · norsk nynorsk · occitan · Oromoo · oʻzbekcha/ўзбекча · Plattdüütsch · polski · português · português do Brasil · română · shqip · slovenčina · slovenščina · Soomaaliga · suomi · svenska · Tiếng Việt · Türkçe · Vahcuengh · vèneto · Wolof · Yorùbá · Zazaki · српски / srpski · беларуская · български · қазақша · македонски · монгол · русский · тоҷикӣ · українська · Ελληνικά · Հայերեն · ქართული · नेपाली · मराठी · हिन्दी · অসমীয়া · বাংলা · ਪੰਜਾਬੀ · ગુજરાતી · ଓଡ଼ିଆ · தமிழ் · తెలుగు · ಕನ್ನಡ · മലയാളം · සිංහල · ไทย · မြန်မာဘာသာ · ລາວ · ភាសាខ្មែរ · ⵜⴰⵎⴰⵣⵉⵖⵜ · አማርኛ · 한국어 · 日本語 · 中文(简体)‎ · 吴语 · 粵語 · 中文(繁體)‎ · ייִדיש · עברית · اردو · العربية · پښتو · سنڌي · فارسی · ދިވެހިބަސް

Abbiegebeschränkungen (wie „hier nur gerade aus oder rechts“) können in der Datenbank als Relation abgelegt werden. Das Feature an sich ist hier dokumentiert. Diese Seite ist eine Anleitung, wie man solche Relationen in JOSM erstellt.

Grundlagen

Abbiegebeschränkungen haben (mindestens) drei Mitglieder (siehe Abbildung 2). Ein „von-Mitglied“ (from), ein „zu-Mitglied“ (to) und ein „via-Mitglied“ (via). Man benötigt grundsätzlich den Weg auf dem die Relation beginnt (from), den Weg auf dem sie endet (to) und den Verbindungsknoten / -weg (via).

WICHTIG: Die Wege der Relation müssen an dem Verbindungsknoten (via) enden. Ist das nicht der Fall, muss der Weg an dem Verbindungsknoten (via) aufgespalten werden.

Abbildung 1: Beispiel einer Kreuzung mit Rechtsabbiegegebot
Abbildung 2: Mitglieder einer Abbiegebeschränkung

Verwenden des turnrestrictions Plugin

Das Plugin turnrestrictions stellt einen Spezial-Editor zur Verfügung, um Abbiegebeschränkungen zu erfassen und zu pflegen. Ein Bildschirmfoto davon ist weiter unten dargestellt. Es zeigt die Benutzeroberfläche zum Erfassen einer Standard-Abbiegebeschränkung.

  • Sie können den Typ der Abbiegebeschränkung aus einer Liste auswählen
  • Sie können das Eingabefeld From: mit drag-und-drop oder mit Kopieren/Einfügen mit einem OSM Weg befüllen
  • Sie können das Eingabefeld To: mit drag-und-drop oder mit Kopieren/Einfügen mit einem OSM Weg befüllen

Erforderliche Tags und via-Elemente werden automatisch im Hintergrund hinzugefügt. Falls nötig können Sie sie im Bereich Advanced des Editors editieren.

Weitere Informationen:

Benutzeroberfläche zum Erfassen/Pflegen von Standard-Abbiegebeschränkungen im Plugin turnrestrictions


Verwenden von JOSMs generischem Relationen-Editor

Die Schritte in der Übersicht

  1. Wege und Knotenpunkt selektieren und in eine neue Relation übernehmen
  2. Den Wegen und dem Knotenpunkt die Rollen (from, via, to) zuweisen
  3. Der Relation die zwei Attribute zuweisen
  4. Fertig!

Schritt-für-Schritt-Vorgehen beim Einfügen einer Abbiegevorschrift

Öffnen des Relationen-Editors

Abbildung 3: Öffnen des Relation-Dialogs

Zunächst muss in JOSM sicher gestellt sein, dass der Relationen-Dialog geöffnet ist (rotes Rechteck). Wenn der Dialog nicht geöffnet ist, lässt er sich über den rot umrandeten Knopf in der linken Leiste öffnen (siehe Abbildung 3).

Anleger einer neuen Relation

Nun müssen die zwei im einleitenden Abschnitt beschriebenen Wege und der Knotenpunkt (from, to, via) ausgewählt werden. Dazu klickt man die Wege nacheinander bei gedrückter Shift-Taste an. Um nun eine neue Relation anzulegen klickt man auf die grün umrandete Schaltfläche „neu“ (siehe Abbildung 4).

Abbildung 4: Markieren der Wege und erstellen einer neuen Relation

Ausgewählte Wege und Knotenpunkt in die neue Relation übernehmen

Abbildung 5: Wege in Relation einfügen

In dem Relationseditor fügt man die ausgewählten Wege, mit einem Klick auf die gelb umrandete Schaltfläche, in die Relation ein. Attribute der Relation eingeben (siehe Abbildung 5)

Erstellen der Attribute

Im oberen Teil des Relationseditors gibt man die Attribute für die Relation ein. Bei Abbiegebeschränkungen ist das folgendes:

Zuweisen der Rollen (from, via, to)

Abbildung 6: Mitgliedern der Relation Rollen zuweisen

Nun wählt man in der Karte (dazu muss man ggf. den Relationseditor etwas zur Seite schieben) den „from-Weg“ aus. Dieser erscheint nun in der unteren Hälfte des Relationseditors in der rechten Spalte. Durch ein klick auf die blau umrandete Schaltfläche wird nun der entsprechende Eintrag in der Relation ausgewählt. In der linken Spalte, in der linken unteren Hälfte des Fensters (gelber Rahmen), kann man nun die Rolle für den Weg / Knoten eingeben (siehe Abbildung 6).

Abschluss

Abbildung 7: Ergebnis im Editor

Wenn alle Angaben gemacht sind, wird der Relationseditor mit einem Klick auf „OK“ geschlossen. Im Editorfenster erscheint nun neben der Kreuzung das entsprechende Verkehrszeichen (siehe Abbildung 7).

Beispiele

Links abbiegen verbieten

Nur links abbiegen bei Abbiegespur