DE:Key:lanes

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search
Verfügbare Sprachen — Key:lanes
· Afrikaans · Alemannisch · aragonés · asturianu · azərbaycanca · Bahasa Indonesia · Bahasa Melayu · Bân-lâm-gú · Basa Jawa · Baso Minangkabau · bosanski · brezhoneg · català · čeština · dansk · Deutsch · eesti · English · español · Esperanto · estremeñu · euskara · français · Frysk · Gaeilge · Gàidhlig · galego · Hausa · hrvatski · Igbo · interlingua · Interlingue · isiXhosa · isiZulu · íslenska · italiano · Kiswahili · Kreyòl ayisyen · kréyòl gwadloupéyen · Kurdî · latviešu · Lëtzebuergesch · lietuvių · magyar · Malagasy · Malti · Nederlands · Nedersaksies · norsk bokmål · norsk nynorsk · occitan · Oromoo · oʻzbekcha/ўзбекча · Plattdüütsch · polski · português · português do Brasil · română · shqip · slovenčina · slovenščina · Soomaaliga · suomi · svenska · Tiếng Việt · Türkçe · Vahcuengh · vèneto · Wolof · Yorùbá · Zazaki · српски / srpski · беларуская · български · қазақша · македонски · монгол · русский · тоҷикӣ · українська · Ελληνικά · Հայերեն · ქართული · नेपाली · मराठी · हिन्दी · অসমীয়া · বাংলা · ਪੰਜਾਬੀ · ગુજરાતી · ଓଡ଼ିଆ · தமிழ் · తెలుగు · ಕನ್ನಡ · മലയാളം · සිංහල · ไทย · မြန်မာဘာသာ · ລາວ · ភាសាខ្មែរ · ⵜⴰⵎⴰⵣⵉⵖⵜ · አማርኛ · 한국어 · 日本語 · 中文(简体)‎ · 吴语 · 粵語 · 中文(繁體)‎ · ייִדיש · עברית · اردو · العربية · پښتو · سنڌي · فارسی · ދިވެހިބަސް
Public-images-osm logo.svg lanes
Dscf0444 600.jpg
Beschreibung
Anzahl der Fahrstreifen
Gruppe: Properties
Für diese Elemente
sollte nicht über Punkten verwendet werdenkann Linien zugeordnet werdensollte nicht über Flächen verwendet werdenuse on relations unspecified 
Status: In Benutzung

Dieser Artikel beschreibt wie man die Anzahl der Fahrstreifen angibt. Um einzelne Fahrstreifen einer Straße zu beschreiben, siehe den Artikel über die :lanes-Erweiterung.

Beschreibung

Der Tag lanes wird zur Angabe der Gesamtanzahl der Fahrstreifen verwendet, welche für den motorisierten Verkehr (breiter als ein Motorrad) zur Verfügung stehen.

Die folgenden Fahrstreifen sollen berücksichtigt werden:

  • Allgemeine [W] Fahrstreifen, welche breiter als ein Motorrad sind.
  • Fahrstreifen, welche für den öffentlichen Verkehr, z.B. [W] Busse, oder Taxis reserviert sind. Zusätzlich zur Gesamtanzahl der Fahrstreifen kann auch die Anzahl der Fahrstreifen für den öffentlichen Verkehr mit lanes:psv=*, für Busse mit lanes:bus=* und für Taxis mit lanes:taxi=* angegeben werden.
  • [W] Fahrgemeinschaftsspuren, auch Carpool- oder HOV-Spuren genannt. Analog zum Transporttyp des Schlüssel access=* können diese mittels lanes:hov=* angegeben werden.
  • [W] Abbiegefahrstreifen können gezählt werden. Da dies normalerweise ein Aufteilen des Weges erfordert, werden diese bei niederrangigen Straßen oder üblichen Kreuzungen nicht eingetragen. Vor allem auf Autobahnen oder Autostraßen können diese aber wertvolle Informationen liefern. Weitere Details zu Abbiegefahrstreifen können mittels turn=* angegeben werden.
  • Sonstige Fahrstreifen wie z.B. [W] spitsstroken in den Niederlanden oder [W] temporäre Standstreifen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, welche für den allgemeinen Verkehr nicht ständig verfügbar sind, sondern nur wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind, z.B. während den Stoßzeiten.

Die folgenden Fahrstreifen sollen nicht berücksichtigt werden:

  • Parkstreifen. Details können mittels parking:lane=* angegeben werden.
  • Fahrradstreifen. Für diese verwende das Tag cycleway=lane.
  • Standstreifen/Pannenstreifen oder sonstige [W] Seitenstreifen. Für weitere Details zu Seitenstreifen existiert derzeit nur ein Proposal.


Falls sich die Anzahl der Fahrstreifen ändert ist es erforderlich den OSM-Weg aufzutrennen. Dies sollte erfolgen sobald:

  • ein neuer Fahrstreifen seine volle Breite erreicht hat, oder
  • ein Fahrstreifen beginnt sich zu verschmälern bevor er endet (meistens, wenn ein Wechsel auf einen anderen Fahrstreifen notwendig ist)


Anmerkung für Datenkonsumenten
Für viele Wege wurde bisher nicht die Gesamtanzahl der Fahrstreifen an jedem Punkt angegeben, sondern nur die Anzahl der (Geradeaus-)Fahrstreifen eines längeren Abschnittes. Daher sollte die Angabe im Tag lanes als Minimum und nicht als exakte Zahl betrachtet werden.

Erweitertes Tagging

Fahrstreifen in unterschiedliche Richtungen

Wenn die Fahrstreifen einer Gegenverkehrsstraße nicht gleichmäßig über beide Fahrtrichtungen verteilt sind, können die Schlüssel lanes:forward=* und lanes:backward=* zusätzlich verwendet werden. Der Schlüssel lanes:forward=* bezieht sich dabei auf jene Fahrstreifen, deren Fahrtrichtung der Richtung des OSM-Weges entspricht, lanes:backward=* auf jene in entgegengesetzter Richtung.

Für Fahrstreifen, welche Verkehr in beide Fahrtrichtungen erlauben existiert derzeit nur der vorgeschlagene Suffix :both_ways, welcher den Schlüssel lanes:both_ways ermöglicht.

Siehe weiter unten für Beispiele zur Verwendung dieser Schlüssel.

Fahrstreifen für bestimmte Fahrzeugarten

Die Anzahl an Fahrstreifen, welche für eine bestimmte Fahrzeugart reserviert sind, kann angegeben werden indem an den Schlüssel lanes der Transporttyp des Schlüssels access=* angehängt wird, z.B. lanes:bus=1 für einen einzelnen Fahrstreifen, welcher für Busse reserviert ist. Falls es notwendig ist die Fahrtrichtung dieses Fahrstreifens anzugeben, fügt man den Suffix :forward oder :backward am Ende hinzu wie im vorherigen Abschnitt, d.h. lanes:taxi:forward=1 bezieht sich auf einen einzelnen Fahrstreifen, welcher für Taxis reserviert ist und dessen Fahrtrichtung mit der Richtung des OSM-Weges übereinstimmt..

Anmerkung: Diese Angabe der Fahrstreifenanzahl kann nur für jene Fahrstreifen verwendet werden, welche für eine bestimmte Fahrzeugart reserviert sind und nicht für Fahrzeugstreifen, auf die bestimmte Fahrzeugarten beschränkt sind. Falls zum Beispiel Lastkraftwagen auf einen Fahrstreifen beschränkt sind, kann dies nicht mittels lanes:hgv=1 angegeben werden, da dies eine komplett andere Bedeutung hat als z.B. lanes:psv=1, welches die Anzahl an Fahrstreifen angibt, welche für öffentliche Verkehrsmittel reserviert sind. Beschränkungen für Fahrzeuge können mittels dem Suffix lanes angegeben werden, z.B. hgv:lanes=no|no|yes beschränkt Lastkraftwagen auf den rechten, äußeren Fahrstreifen.

Enge Straßen

Es existieren Gegenverkehrsstraßen, welche so eng sind, dass die Fahrzeuge verlangsamen müssen um aneinander vorbei zu fahren. Abgesehen von lanes=* sollte in so einem Fall auch unbedingt die Breite der Fahrbahn mittels width=* angegeben werden. (Anmerkung: Nicht verwechseln mit maxwidth). Falls die Breite häufig variiert, sollte die Mindestbreite der Fahrbahn angegeben werden. Falls es nicht möglich oder zumutbar ist die exakte Breite zu bestimmen, kann auch ein Schätzwert und zusätzlich source:width=estimated angegeben werden, z.B. wie folgt:

 lanes=2
 width=4
 source:width=estimated

Auf einigen engen Straßen gibt es Ausweichstellen, welche es dem Fahrzeugen ermöglichen aneinander vorbei zu fahren. Diese können mittels highway=passing_place angegeben werden. Sie werden bei der Anzahl der Fahrstreifen nicht berücksichtigt.

Anmerkung: Einge Leute bevorzugen den Tag lanes=1.5 für enge Straßen. Siehe dazu die Diskussion auf tagging. Es ist fraglich, ob dieser Schlüssel von Datenkonsumenten korrekt verarbeitet wird. Siehe dazu auch den Abschnitt Offene Punkte.

Beispiele

Foto Tags Anmerkungen
Residential.jpg lanes=2 Eine Wohngebietsstraße mit zwei Fahrstreifen. Zusätzliche Details könnten mit parking:lane=* angegeben werden.
Dscf0444 600.jpg lanes=2
jede Fahrtrichtung einzeln
Eine Straße mit jeweils zwei Fahrstreifen in jede Fahrtrichtung, angegeben mittels zweier OSM-Wege (jeder mit oneway=yes).
Narrow road.jpg lanes=2
width=4
source:width=estimated
Eine enge Gegenverkehrsstraße mit einer geschätzten Breite von vier Metern.
Scotland Kinlochewe SingleTrackRoad.jpg lanes=1 Eine Gegenverkehrsstraße mit einem Fahrstreifen. Die Ausweichstelle kann mittels highway=passing_place an einem Knoten angegeben werden.
HillsideRdCaversham.jpg lanes=3
lanes:forward=1
lanes:backward=1
Eine Straße mit drei Fahrstreifen, wobei der mittlere eine Center turn lane ist. Mittels dem vorgeschlagenen Suffix :both_ways könnte dies auf lanes=3 und lanes:both_ways=1 reduziert werden, da sich die verbleibende Anzahl der Fahrstreifen auf beide Fahrstreifen gleichmäßig verteilt und daher nicht explizit angegeben werden muss.
Simpleuklanes middle.jpg lanes=5
lanes:forward=3
lanes:backward=2
Annahme: der OSM-Way varläuft von links nach rechts
Eine Straße mit fünf Fahrstreifen, drei davon in die forward-Richtung, d.h. in die selbe Richtung wie der OSM-Weg. Die Abbiegefahrstreifen können mittels turn=* am OSM-Weg angegeben werden.
Zeitabhängige Busspur.jpg lanes=3
lanes:bus:conditional=1 @ (Mo-Fr 07:00-19:00
Eine Straße mit drei Fahrstreifen wobei der rechte Fahrstreifen innerhalb der angegebenen Zeit für Busse reserviert ist. Das Enden des linken Fahrstreifens sollte mittels turn=* angegeben werden. Siehe den Artikel Conditional restrictions für deine detaillierte Beschreibung der :conditional-Erweiterung.

Annahmen

Wenn nur die Gesamtanzahl an Fahrstreifen einer Gegenverkehrsstraße angegeben ist und diese gerade ist, wird davon ausgegangen, dass sich die Fahrstreifen gleichmäßig auf beide Fahrtrichtungen verteilen.

Falls die Anzahl der Fahrstreifen gar nicht angegeben ist, kann folgende Anzahl angenommen werden:

Tag(s) Angenommen Anzahl
Gegenverkehr
Angenommen Anzahl
Kein Gegenverkehr
Anmerkung
highway=residential
highway=tertiary
highway=secondary
highway=primary
2 1 Falls die tatsächliche Anzahl an Fahrstreifen identisch zu dieser Annahme ist, wird diese Anzahl gewöhnlicherweise nicht eingetragen.
highway=service
highway=track
highway=path
1 1 Falls die tatsächliche Anzahl an Fahrstreifen identisch zu dieser Annahme ist, wird diese Anzahl gewöhnlicherweise nicht eingetragen.
highway=motorway
highway=trunk
Diese sollten immer als zwei getrennte Wege angegeben werden 2 or more Die tatsächliche Anzahl an Fahrstreifen sollte immer angegeben werden. Allerdings kann die angeführte Annahme für Datenkonsumenten hilfreich sein.

Offene Punkte

  • Die Anzahl an Standstreifen/Pannenstreifen kann derzeit nicht angegeben werden, allerdings existiert ein Proposal für diese.
  • Für Fahrstreifen, welche in beide Richtungen befahren werden können, existiert derzeit nur der vorgeschlagene Suffix :both_ways.
  • Einige Leute verwenden lanes=1.5 für schmale Gegenverkehrsstraßen. Dies wird derzeit diskutiert.

Anzeige der Anzahl der Fahrstreifen

	<layer name="lanes">
		<route color="#FF00FF">
			<pattern>
			(((lanes=10 | lanes=9 | lanes=8 | lanes=7) -oneway=yes) | ((lanes=6 | lanes=5 | lanes=4) oneway=yes))
			</pattern>
		</route>
		<route color="#FF0000">
			<pattern>
			((lanes=6 -oneway=yes) | (lanes=3 oneway=yes))
			</pattern>
		</route>
		<route color="#FF3F00">
			<pattern>
			(lanes=5 -oneway=yes)
			</pattern>
		</route>
		<route color="#FF7F00">
			<pattern>
			((lanes=4 -oneway=yes) | (lanes=2 oneway=yes))
			</pattern>
		</route>
		<route color="#FFBF00">
			<pattern>
			(lanes=3 -oneway=yes)
			</pattern>
		</route>
		<route color="#FFFF00">
			<pattern>
			(((lanes=2 | lanes=1) -oneway=yes) | (lanes=1 oneway=yes))
			</pattern>
		</route>
	</layer>

Verwandte Tags

  • width=* für die Angabe der Breite der Fahrbahn
  • source:width=* für die Angabe der Quelle der Breite
  • access=* für Transporttypen und weitere Beschränkungen
  • parking:lane=* für die Angabe von Parkstreifen
  • turn=* für die Angabe von Abbiegespuren
  • highway=passing_place für die Angabe von Ausweichstellen

Siehe auch