DE:User:ChristianKnorr/Garmin für Anfänger/Über den Tellerrand geschaut

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Wofür nutzt Du Dein GPS-Empfänger? Das wirst Du wohl wissen, denn dafür hast Du es ja angeschafft. Aber vielleicht fehlt Dir der Aha-Effekt der Dir sagt:

"Mensch, wenn ich das gewusst hätte, das kann man auch damit machen!?"

Ob so oder mit etwas weniger Euphorie spielt ja mal keine Rolle Smiley ;).png, hier mal eine Übersicht was Du alles mit dem Ding anstellen kannst:

Mappen

Auch wenn vermutlich jeder Leser openstreetmap (OSM) kennt, möchte ich trotzdem ein paar Sätze darüber verlieren, für die, die diese Seite gefunden haben:

OSM ist (vereinfacht gesagt) eine offene Straßenkarte - in Wirklichkeit zwar mehr, aber lassen wir es im Moment mal dabei. "Offen" heißt dabei, dass Du die Daten offiziell nutzen und auch verbreiten darfst. Du darfst somit eine Anfahrtsskizze auf Deine Homepage setzen.

"Offen" bedeutet demnach aber auch, dass Du kostenlos auch Daten hinzufügen darfst Smiley ;).png. Wenn Du eine Straße, einen Fluss, einen Parkplatz oder was auch immer findest was es in OSM noch nicht gibt, dann füge es hinzu. Hier findest Du mehr über OSM. Wenn Du Anfänger bist, und wenn Du kartographieren möchtest, dann schau mal hier vorbei.

Falls Dir das alles zu kompliziert ist, Du aber trotzdem mithelfen möchtest, dann kannst Du Deine Spur hochladen, die Mapper dann sehen und mit einbinden können. Die OSM-Gemeinde dankt es Dir.

Wandern, Walken, Radfahren, ...

Ich persönlich habe mir das Gerät zum Wandern zugelegt. Geocaching und OSM kam dann nach und nach.

Wenn Du mit Deinem Garmin unterwegs bist kannst Du die Spur aufzeichnen. Diese Spur kannst Du auf ein anderes Garmin übertragen und der Nutzer sieht Deine Spur und kann danach wandern, Rad fahren, was auch immer, und sich sogar danach navigieren lassen.

Genau dieses Prinzip machen sich Portale zu Nutzen, die darauf aufgebaut sind Spuren zu verteilen. Ich kenne da z.B. gpsies.com (wahrscheinlich Umfangreichste mit derzeit über 100.000 Strecken) und gps-tour.info. Ich habe gerade noch wikiloc.com gefunden, welches ich aber nicht kenne aber trotzdem erwähnen möchte.

Da kannst Du zum Beispiel:

  • in Deinem Gebiet nach 5 Kilometer langen Wanderstrecken suchen
  • Dir die Strecke in der Beschreibung angucken
  • bei Zusage runter laden (Registrierung evtl. erforderlich)
  • auf Dein Garmin überspielen
  • zum Startpunkt navigieren (für die Autofahrt)
  • und dann entweder
    • der Spur einfach auf dem Display folgen (meine persönliche Empfehlung, macht mehr Spaß)
    • oder auf der Spur navigieren lassen (finde ich ist zu viel Häckmäck, das Ding piepst ständig zum Abbiegen)


Weiterhin kannst Du, wenn Du eine schöne Strecke kennst, diese auch bei den Portalen einstellen. Das läuft dann so ab:

  • Strecke aussuchen und evtl. planen
  • Am Startpunkt die Trackaufzeichnung einschalten
  • die Strecke abwandern oder Rad fahren oder was auch immer
  • Eindrücken sammeln für eine möglichst genaue Streckenbeschreibung (Notizzettel oder Diktiergerät sinnvoll)
  • bis zu 5 Fotos können hoch geladen werden (besser wesentlich mehr schießen und am PC aussortieren)
  • evtl. Wegpunkte hinzufügen (Sehenswürdigkeiten, Wegweiser, Infotafeln, Sitzbänke, ...)
  • am Ende Trackaufzeichnung wieder ausschalten
  • am heimischen PC die Spur auslesen, evtl. Anfang und Ende kürzen, evtl. bereinigen (bei mehr als 500 Aufzeichnungs-Punkte)
  • zusammen mit den Fotos und der Streckenbeschreibung hochladen
  • und Attribute festlegen (zeitliche Länge, Schwierigkeitsgrad, Strecken-Typ, ...)


Wenn Dich das Thema interessiert, dann schau Dir mal die Strecke an, die ich sowohl bei gpsies.com und auch bei gps-tour.info eingestellt habe.

Schnitzeljagt

"Wir sind jetzt unter die Schatzsucher gegangen" sagten wir unseren Eltern und Freunden

Die Reaktion? Nun ja, von Fragezeichen im Gesicht, bis ablehnend "*hüstl* - noch’n Kaffee?" über "geht’s noch??" war vieles dabei Smiley D.png. Aber ganz im Ernst, wer Geocaching nicht kennt, der sollte sich mal den Artikel im Wikipedia durchlesen.

Kurz um geht es darum:

  • passenden Cache raus suchen
  • Koordinate auf Dein Garmin laden
  • los geht’s - finde den Cache!

Im Cache gibt es dann entweder nur ein Logbuch zum Eintragen, oder auch gleich ein paar Tauschgegenstände. Das sind dann z.B. Ü-Eier-Figuren und Spielzeugautos. Also meistens für Kinder. Tauschen muss man nicht, und so ist es für Erwachsene keinesfalls langweilig! Ich spreche aus Erfahrung.

Das bekannteste Portal dürfte wohl geocaching.com sein. Leider nur in Englisch. Kostenlos registriert hat man neben dem GPS und einem Drucker für die Cachebeschreibung alles was man braucht.

Wer auf der Suche nach neuen (Cacher-) Freunden ist, der sollte auf obiger Homepage mal nach einem Event in seiner Nähe Ausschau halten. Ist man dort registriert bekommt man es auch im Newsletter mitgeteilt.

Bilder malen

Da habe ich noch keine Ahnung von. Aber schaut Euch mal an was google.de dazu sagt, hier der Direktlink