DE talk:Bicycle/concept routing

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Legale Möglichkeiten

Sonderwege

Ich stimme zu, dass Routing nicht zu Gesetzesverstößen verleiten soll. Da es hier um den Radverkehr geht, möchte ich mich aber vor einem populärem Irrtum verwahren. Die Zeichen 237, 240 und 241 sollten im Routing keine Beachtung erfahren. Jede Anordnung dieser Zeichen ist nichtig. Und selbst wer diese Einschätzung nicht teilt, braucht sie beim Routing nicht beachten. Solange es für ihn möglich ist, fährt der Radwegefreund auf Radwegen und wenn er zu einer Kreuzung kommt, wo man vom Radweg aus nicht nach links abbiegen kann o.ä., dann verlässt er ausreichend früh vor der Kreuzung den Radweg und fährt legal auf der Fahrbahn. Dort wo kein Radweg hinführt, kann er auch nicht benutzungspflichtig sein. --MMS 12:23, 16 October 2008 (UTC)


Verbot für Fahrzeuge aller Art

Ich möchte auch nicht zu Verkehrsverstößen aufrufen, aber habe ein größeres Problem mit dem Zeichen 250 (Verbot für Fahrzeuge aller Art), das in unserer Gegend häufig ohne das Zusatzzeichen "Radfahrer frei" aufgestellt wird. Stattdessen steht darunter oft "Landwirtschaftlicher Verkehr frei" oder "Forstwirtschaftlicher Verkehr frei". Auf solchen, sogar geteerten Wegen verlaufen auch mit grünen Richtungsschildern ausgeschilderte Radrouten (Saarlandradweg z.B.) oder lokale Netzwerke, die mit einem grünen Fahrradsymbol versehen sind. Theoretisch müsste man auf solchen Wegen sein Fahrrad kilometerlang schieben, was wohl nicht der Sinn einer ausgeschilderten Radroute sein kann. Solche Wege sollten nach meiner Meinung nach radfahrerkonform geroutet werden, denn eigentlich ist es ja die Behörde, die, durch die Ausschilderung des Weges als Radroute, zum Verkehrsverstoß aufruft. Wobei ich sogar davon ausgehe, dass solche Verkehrsverstöße, zumindest in unserer Gegend, geduldet werden. Oder sollte man solche Wege mit bicycle=yes taggen und als note hineinschreiben, dass es auf diesem Weg eigentlich verboten ist, Rad zu fahren? Warum nicht das Zeichen 260 aufgestellt wird, ist mir schleierhaft. Vielleicht weil es teurer ist. --KK-O 10:14, 21 June 2009 (UTC)

Rad-Navigation mit OSM-Karten auf Garmin Geraeten

Also ich hab ein paar OSM-Karten, die Rad-Routing koennen (sollen), ausprobiert. Ich finde die Karten sollen optisch und navigatorisch gut sein.

Optisch gefaellt mir die Kleineisel-Karte besonders gut, weil sie die Hoehenlinien deutlich darstellt.

Beim Routen haben alle Karten Schwaechen gezeigt. Ich glaube, das liegt auch daran, dass die Tags vom Routing-Programm auf dem Geraet nicht erkannt werden. Z.B. scheint mein Nuevi mit der Kleineisel-Karte highway=cycleway zu moegen, hingegen wird bicycle=yes eher ignoriert. Das entspricht aber nicht der Vorgabe, dass Radwege mit highway=path und bicycle=yes getaggt werden.