DE talk:Datenherkunft richtig angeben

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Vorschlag "Präambel"

Wir freuen uns über jeden, der Openstreetmap nutzt! In seiner Website, in der Zeitung, im Fernsehen, in Anwendungsprogrammen. Wir freuen uns über jeden Artikel, der mit Openstreetmap illustriert ist!

Die Lizenz von Openstreetmap schreibt vor, dass Anwender von Openstreetmap-Daten oder -Karten in ihrer Anwendung Openstreetmap als Quelle angeben.

Diese Seite beschreibt konkrete Anwendungsfälle, und wie im jeweiligen Fall die Datenherkunft korrekt angegeben wird. Korrekte Anwendungen werden als kopierfähige Vorlage angeboten (Text, PDF, SVG, etc.)

(HowTo
Idealerweise sind solche Anwendungsbeipiele so formuliert, dass der Anwender ihnen möglichst einfach entnehmen kann, was genau er in seinem Anwendungsfall tun muss, um unsere "Geschäftsbedingungen" einzuhalten. Erforderlichenfalls mit dem Angebot, bei unserer "Kunden"-Arbeitsgruppe nachzufragen. Gibt es sowas schon? also eine Stelle, wo der "Webmaster" einer kleinen Gemeinde nachfragen kann?)

Sowas fände ich sinnvoll. In der Mailingliste talk-de wird die "Data Working Group" erwähnt, die bei hartnäckigen Fällen von Lizenzverstößen eingreifen kann. Die "Kundengruppe" könnte eventuell auch als "schnelle Eingreiftruppe" fungieren, falls jemand einen Verstoß entdeckt. Es dürfte zielführender sein, wenn von einer solchen Gruppe ein mehrfach geprüftes und höfliches Anschreiben an den "Übeltäter" rausgeht, als daß da nachher unfreundliche und unter Umständen sehr viele Anschreiben von verschiedenen Usern bei dem Betreffenden eingehen. -- --grossing 10:41, 1 December 2009 (UTC)

Entwurf:

Permalink zur Karte

Vorschlag 1

Jeder darf einen Permalink zur Karte in einer eMail verwenden oder auf seine Webite setzen oder als Schriftzug verwenden.

In diesem Fall braucht er keine weiteren Angaben machen, denn der Permalink führt automatisch und direkt zu Openstreetmap und damit zu allen relevanten Lizenz-Angaben.

So sehe ich das auch. --grossing 10:41, 1 December 2009 (UTC)
m.E. muss da cc-by-sa 2.0 am Besten mit Link zur cc-Lizenz dabeistehen, weil sonst keine Lizenzangabe erkennbar ist und damit von Urheberrechtsschutz ausgegangen werden muss. -- Dieterdreist 11:47, 1 December 2009 (UTC)
Links sind nicht urheberrechtlich geschützt. Die einzige Partei, die in diesem Szenario OSM-Daten veröffentlicht, ist OSM selbst. --Tordanik 11:56, 1 December 2009 (UTC)

Screenshot von der Karte auf der Website

Vorschlag 1

Jeder darf aus der Openstreetmap-Webite einen Screenshot von der Karte machen, diesen als Bild auf seine Website stellen und das Bild direkt mit einem Permalink auf die OSM-Karte verlinken.

In diesem Fall braucht er keine weiteren Angaben machen, denn der Permalik führt automatisch und direkt zu OSM und damit zu allen relevanten Lizenz-Angaben.

Gern gesehen sind jedoch Bildüberschriften wie:

"Standort in Openstreetmap"
"Anfahrt mit Openstreetmap"
"unser Urlaubsort in Openstreetmap"
"Karte von Openstreetmap"

oder ähnlich.

Meiner Meinung nach sollte es schon deutlich sichtbar dastehen, daß da OSM im Spiel ist. Einen Link direkt zur Lizenz halte ich für weniger sinnvoll, im Falle einer Lizenzänderung würde das niemand mitbekommen (und eine neue Version der Lizenz ist ja in Arbeit). Wenn überhaupt sollte es ein Link in der Art "Lizenz: openstreetmap.org/lizenz" sein und die aktuelle Lizenz sollte dort zu finden sein. Sonst geistern nachher 30 verschiedene Angaben der Lizenz im Web herum, von denen genau eine zutreffend ist, wenn überhaupt. --grossing 10:41, 1 December 2009 (UTC)
Link zur Lizenz ist zwingend erforderlich. Lizenz lesen hilft! --Lulu-Ann 12:48, 1 December 2009 (UTC)

Screenshot von der Karte in Printmedien

Vorschlag 1

Jeder darf aus der Openstreetmap-Website einen Screenshot von der Karte machen, diesen als Bild in Printmedien (Zeitung, Broschüren, Flyer, Plakate, etc.) oder in Präsentationen (Powerpoint, Video, Fernsehen, etc.) verwenden.

In diesem Fall muss die Datenherkunft explizit angegeben werden.

Als Bildüberschift: - "Standort in Openstreetmap" - "Anfahrt mit Openstreetmap" - "unser Urlaubsort in Openstreetmap" - "Karte von Openstreetmap" oder ähnlich.

Hier sollte auch darauf verwiesen werden, daß jeder diese Bilder kopieren und verbreiten darf, auch für kommerzielle Zwecke, unabhängig davon, ob der Rest wie Texte und andere Bilder kopiert werden dürfen. --grossing 10:41, 1 December 2009 (UTC)
Es muß zwingend die Lizenz angegeben werden. --Lulu-Ann 12:49, 1 December 2009 (UTC)

Selbst erfasste Daten an Dritte weitergeben

Vorschlag 1

Daten die man selbst erfasst hat, darf man Dritten jederzeit zur beliebigen Nutzung weitergeben. Wenn man beispielsweise feststellt, dass im Strassenverzeichnis einer Gemeinde ein anderer Name steht als auf dem Strassenschild, dann darf man das der Gemeinde sagen.

Man kann sich auch mit anderen in einer (virtuellen) Gruppe zusammentun, um solche Ungereimtheiten gemeinsam aufzuspüren und sie Dritten zu melden.

Selbst erfasste GPS-Tracks dürfen ebenfalls frei weitergegeben werden.

Absatz 1: Das darf man doch sowieso? Ich sehe gerade den Sinn dieses Absatzes nicht. --grossing 10:41, 1 December 2009 (UTC)
Absatz 2: Eine solche Gruppe halte ich für Sinnvoll. --grossing 10:41, 1 December 2009 (UTC)
Absatz 3: Auch hier gilt: Das darf man sowieso. --grossing 10:41, 1 December 2009 (UTC)
Absatz 3: Dieser Absatz ist zwar richtig, aber total unerheblich, weil er weder mit OSM noch mit der Lizenz zu tun hat. --Lulu-Ann 12:55, 1 December 2009 (UTC)
Da stimme ich dir zu. --grossing 19:13, 1 December 2009 (UTC)

Von Dritten zur Überprüfung freigegebene Daten nutzen

Vorschlag 1

Beispielsweise Strassenverzeichnis, Luftbilder, Geo-Daten. Ein Lizenznehmer darf solche Daten im Rahmen der Lizenzvereinbarung frei nutzen.

Beispielsweise darf man ein Strassenverzeichnis der Gemeinde, das diese zur Verfügung stellt, um damit die Strassenschilder zu überprüfen, dafür nutzen. Man darf Unstimmigkeiten zwischen OSM-Daten, Strassenschild und Strassenverzeichnis abgleichen und darf das Ergebnis in OSM eintragen. Auch die Gemeinde darf das Ergebnis in ihr Strassenverzeichnis eintragen und ihr Strassenschild ggf. austauschen.

Man kann sich auch mit anderen in einer (virtuellen) Gruppe zusammentun, um solche Ungereimtheiten gemeinsam aufzuspüren und sie Dritten zu melden.

Siehe Korrektur auf der Seite selbst. --Lulu-Ann 12:55, 1 December 2009 (UTC)
Und warum nicht hier? Das hier heißt nicht umsonst diskussion. Die Seite selber ist deutlich als Entwurf zu erkennen, die Diskussion und Änderungsvorschläge sollten hier rein und diskutiert werden und nicht 85 "Korrekturen" auf die Seite selber. --grossing 19:13, 1 December 2009 (UTC)

Slippymap auf Website einbinden

Vorschlag 1

Jeder darf die OSM-Karte als Slippymap in seine Website einbinden.

In diesem Fall braucht er keine weiteren Angaben machen, denn diese sind in der Slippymap bereits enthalten und führen automatisch und direkt zu allen relevanten Lizenz-Angaben.

Vielleicht sollte dem Besucher erklärt werden, was eine Slippymap ist. Nicht jeder kann mit diesem Begriff etwas anfangen. --grossing 10:41, 1 December 2009 (UTC)
Falsch! Die Lizenz muß zwingend genannt werden. Siehe Korrektur auf der Seite selbst. --Lulu-Ann 12:55, 1 December 2009 (UTC)
Den Punkt würde ich einfach weglassen oder durch den "Screenshot von der Karte auf der Website"-Text ersetzen. Nicht alle Tools für Slippymaps bringen gleich die passenden Lizenzangaben mit, auch Openlayers-Nutzer können die Angaben völlig frei gestalten. --Maxbe 13:58, 1 December 2009 (UTC)

Kartenausschnitt verbreiten

Vorschlag 1

Jeder darf beliebige Kartenausschnitte in Papierform oder elektronisch nutzen und verbreiten, auch kommerziell.

In diesem Fall genügt, wenn er den Begriff "Openstreetmap" verwendet und diesen direkt zu Openstreetmap verlinkt. Oder alternativ, wenn er eine der folgenden Formulierungen verwendet: - "Karte von Openstreetmap.org" - "Geo-Daten von Openstreetmap.org"

Siehe oben: Ebenso muß darauf verwiesen werden, daß diese Ausschnitte wiederum von jeden anderen genutzt und verbreitet werden dürfen, auch kommerziell. Dies berührt nicht den Rest des Werkes. --grossing 10:41, 1 December 2009 (UTC)
Falsch! Die Lizenz ist zwingend zu nennen. --Lulu-Ann 12:55, 1 December 2009 (UTC)

OSM-Karte für eigene Anwendungen nutzen

Vorschlag 1

Jeder darf die OSM-Karte (Mapnik, Osmarender, etc) als Basiskarte nutzen, um damit eigene Anwendungen zu erstellen.

In diesem Fall genügt, wenn er auf jeder seiner Anwendungen eine der folgenden Formulierungen verwendet und diese direkt zu OSM verlinkt: - "Karte von Openstreetmap.org" - "Basiskarte von Openstreetmap.org" - "Geo-Daten von Openstreetmap.org"

Auch hier gilt: die Daten von OSM selber dürfen von jedem benutzt und verbreitet werden (auch kommerziell), unabhängig vom Rest. Dieser Hinweis sollte dazu. --grossing 10:41, 1 December 2009 (UTC)
Falsch! Die Lizenz ist zwingend zu nennen. --Lulu-Ann 12:55, 1 December 2009 (UTC)

Karten in der Zeitung

Karten im Fernsehen

Karten in Videos

Diese drei Punkte werden doch schon unter "Screenshot von der Karte in Printmedien" weiter oben schon ziemlich erschlagen, oder? --grossing 10:41, 1 December 2009 (UTC)
Fernsehen und Videos sind durchaus ein anderer Fall. Dort kann die Lizenz m.E. nämlich durchaus auch im Abspann oder an ähnlichen Stellen eingebaut werden - die Lizenz sagt ja: "Such credit may be implemented in any reasonable manner; provided, however, that in the case of a Derivative Work or Collective Work, at a minimum such credit will appear where any other comparable authorship credit appears" - und andere Personen, Firmen und Organisationen werden ja auch oft eben dort genannt. --Tordanik 13:57, 1 December 2009 (UTC)
Stimmt, ich hab da gepennt. --grossing 19:13, 1 December 2009 (UTC)
In einem abendfüllenden Film ist ein Abspann nicht unüblich, da kann man auch schreiben, dass die Geo-Daten von OSM stammen. Was uns aber wenig nützt, da man sich den Abspann selten aufmerksam anschaut. In den meisten Filmen sind Karten eher Beiwerk.

Und in einem kurzen Beitrag hingegen gibt es gar keinen Abspann. --Markus 13:27, 12 March 2010 (UTC)

Karten in Powerpoint

Warum nur Powerpoint? Bei Verwendung von Karten z.B. bei Präsentationen sollte es IMO ausreichen, wenn bei jeder Karte als Herkunft OSM angegeben wird und einmalig während der Präsentation darauf hingewiesen wird, daß jeder die Karte kopieren und verbreiten darf, auch kommerziell. --grossing 10:41, 1 December 2009 (UTC)
Weil Präsentationen andere Erfordernisse haben, als beispielsweise Bücher. Im Buch kann man im Anhang eine Seite mit Lizenzhinweisen zu den Abbildungen einfügen, die kann man lesen der nicht. In einer Präsentation sieht man nur was auch gezeigt wird, sie soll auf die wesentlichen Inhalte beschränkt sein (Lizenzangaben gehören da nicht dazu). Dass eine Präsentation über OSM natürlich auch etwas über "frei" erzählt ist klar - aber auch das beinhaltet nicht die ganze Lizenzdiskussion ;-) --Markus 13:27, 12 March 2010 (UTC)
Falsch! Die Lizenz ist zwingend zu nennen. --Lulu-Ann 12:55, 1 December 2009 (UTC)

"Nachdruck verboten"

Vorschlag 1

Ein Zusatz "Nachdruck verboten" ist nicht erlaubt.

Warum eigentlich nicht? Wenn da einer kreative und/oder produktive Arbeit in ein Werk steckt, dann muss er doch selbst entscheiden können dürfen, ob - und wenn ja unter welchen Bedingungen - er diese Arbeit Dritten zur weiteren Verwertung überlässt?! Markus (irgendwann im Dezember)

nein, weil unsere Lizenz viral ist, d.h. dass abgeleitete Werke unter derselben Lizenz zur Verfügung gestellt werden müssen -- Dieterdreist 12:11, 1 December 2009 (UTC)
Würde das bedeuten, dass jeder jede Darstellung, die OSM-Daten beinhaltet, beliebig kopieren und verwerten darf? Dann gäbe es doch gar keinen Verwertungsschutz mehr für kommerzielle handwerkliche Arbeit im Zusammenhang mit OSM? --Markus 13:27, 12 March 2010 (UTC)
Die von OSM verwendete Lizenz verlangt grundsätzlich, daß jeder die von OSM stammenden Daten wieder kopieren, verwenden und verbreiten darf. Dies betrifft nur die Daten von OSM, der Rest des Werken ist davon unberührt. Im einem blöden Fall würde dies bedeuten, daß eine Karte selber kopiert werden darf, eine eingemalte Route aber nicht (Sehe ich das richtig?). Die Daten von OSM ist eine Arbeit der Mapper unter der Vorgabe, daß jeder diese Daten für seine Werke verwenden darf und niemand anderem die Nutzung dieser von OSM stemmenden Daten aus seinem Werk verbieten darf. --grossing 10:41, 1 December 2009 (UTC)
Wenn ich eine OSM-Karte nehme und eine Route draufmale (und insofern die Informationen aus der Karte für das Malen verwende), dann ist meine Route zwangsläufig abgeleitet und damit CC-by-sa. Wenn ich nun die Route aus einer anderen Quelle habe und nicht an die Wegeverläufe auf der Karte angleiche, dann wird es interessant. Vermutlich ist aber auch dann die Route nur unabhängig vom Rest lizensierbar, wenn sie nicht untrennbar mit dem Rest verbunden wird. Wenn ich sie aufs gleiche Papier drucke, dann ist das ein einziges Werk - und das muss wegen der viralen Lizenz eines seiner Bestandteile dann natürlich CC-by-sa sein. --Tordanik 12:12, 1 December 2009 (UTC)
Dein letzter Satz bezieht sich aber nur auf den Bereich, der die Karte zeigt. Begleittexte usw. können, müssen aber nicht CC-by-sa sein. Oder übersehe ich da wieder was? --grossing 12:21, 1 December 2009 (UTC)
Man kann einen Rahmen um Karte und Lizenz ziehen und so die Bereiche voneinander abgrenzen, oder explizit nennen, welcher Bereich unter welcher Lizenz steht. So geschehen z.B. im Buch "OpenStreetMap". --Lulu-Ann 12:55, 1 December 2009 (UTC)
Würde das nicht bedeuten, dass dann keiner mehr (sinnvoll) Geld verdienen könnte? Zumindest nicht, wenn er OSM einsetzt? Ich fürchte, kein Profi wird beruflich seine Arbeitszeit auf etwas verwenden, das er dann verschenken muss - also das jeder ungefragt und kostenlos verwenden darf... --Markus 12:40, 1 December 2009 (UTC)
Das Geld macht man nicht tmit der Schraube, sondern mit dem "gewusst, wo eine Schraube kaputt ist". Es ist die Dienstleistung die das Geld bringt, nicht die Karte als Ware. --Lulu-Ann 12:55, 1 December 2009 (UTC)
Er muß nur die Kartenausschnitte "verschenken", anderer Text, Grafiken usw. untersteht eben nicht der CC-by-sa, sondern der Lizenz, die der Autor vorgibt. --grossing 19:13, 1 December 2009 (UTC)

KISS

Motto: Keep it small and simple.

Wir haben bereits eine einfache Handreichung veröffentlicht: DE:OpenStreetMap_License#Lizenzbedingungen erfüllen. Ich lehne ab, die Lizenzerfüllung unnötig zu verkomplizieren und damit unpraktikabel zu machen. Deshalb bin ich gegen die Zerteilung in beliebig viele Anwendungsfälle mit der Aufforderung, zu jedem Pups einen Roman an Vorschriften (oder vermeintlichen Hilfen) zu schreiben. An der Aktion nehme ich nicht teil.

Ich bevorzuge ein

alternatives Vorgehen

  1. Es gibt ein Handlungsmuster, das für Online- und Offline-Angebote differenziert die Maßnahmen zur Erfüllung der Lizenz darstellt.
  2. Prüfen, ob das angedache Vorhaben in eine der beiden Varianten des Handlungsmusters passt.
  • Wenn ja: Muster anwenden!
  • Wenn nein: Fall in die hier folgende Liste Knackepunkte eintragen und diskutieren.

Damit kann der Formalkram erschlagen werden - das ist Pflicht. Das dann "schön" (z.B. mit werblichen Anteilen) zu schreiben ist ein eine nette Zugabe. --nkbre 22:11, 1 December 2009 (UTC)

Die Intension dieser Seite ist, die für Laien unverständliche Lizenzdiskussion so aufzubereiten, damit er - wie in der Präambel beschrieben - für seine Anwendung eine gute Wahl für die Lizenzformulierung trifft. Also ein Handlungsmuster anzubieten. Gruss, --Markus 13:27, 12 March 2010 (UTC)

Knackepunkte

Link auf OSM-Karte

Der Link ist lizenzrechtlich nicht relevant. Die Darstellung der Karte ist lizenzpflichtig. --nkbre 22:11, 1 December 2009 (UTC)

Selbst erfasste Daten weitergeben

Lizenzrechtlich hier nicht relevant. Wenn eine Urheberrecht begründende Schöpfungshöhe bestehen sollte, hat der Urheber alle Rechte. Das gilt auch, wenn er seine Daten in OSM eingebracht hat, da er OSM nicht mit Exklusivrechten ausgestattet hat. --nkbre 22:11, 1 December 2009 (UTC)

Daten Dritter, die nicht OSM-Daten geworden sind

Hier nicht relevant - es gelten die Lizenzvorschriften des Dritten. --nkbre 22:11, 1 December 2009 (UTC)

Daten Dritter, die in OSM eingebracht worden sind

Solange sie nicht im Zusammenhang mit OSM-Daten genutzt werden, gelten die Lizenzvorschriften des Dritten. (Siehe auch "Selbst erfasste Daten weitergeben".) --nkbre 14:25, 6 December 2009 (UTC)

OSM-Daten in einem Sammelwerk

In Sammelwerken, in denen OpenStreetMap nur einen Teil der Daten darstellt, gilt die Lizenz nur für die enthaltenen OpenStreetMap-Daten. Beispiel: Ramm, Topf: OpenStreetMap; ISBN 978-3-86541-320-8 --nkbre 15:17, 25 December 2009 (UTC)