DE talk:Key:waterway

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Entwässerungsgraben

Moin, mal 'ne Frage ... wie kennzeichnet ihr einen Entwässerungsgraben? Diese gibt es ja zuhauf zwischen Feldern und meist habe ich diese bisher als "drain" gekennzeichnet, auch wenn das eventuell nicht ganz passt. In der Beschreibung auf der Seite hier ist "drain" eher ein Abwassergraben, was absolut unpassend ist. "Stream" passt auch nicht, da es sich nicht mal ansatzweise um einen natürlichen Wasserlauf handelt, "canal" hatte ich bisher mehr als einen befahrbaren Wasserweg verstanden. leo.org sagt zu einem Entwässerungsgraben auch drain ... Sollte hier nicht besser die Beschreibung (auch auf der englischen Seite) korrigiert werden? Wie wäre es alternativ z. B. mit der Auszeichnung waterway=ditch, passt dieses englische Wort zu einem Entwässerungsgraben (auch abseits von Straßen)? -- Schusch 14:47, 15 November 2009 (UTC)

Ich habe es bisher genau so gehalten. Entwässerungsgräben waren bei mir "drain". Auch ich bin am Überlegen ob "ditch" nicht eine Alternative wäre. Nach der englischen Definition in den Mapfeatures würde ich "ditch" aber als waterway=drain (nach unserem Verständnis) mit dem zusätzlichen Tag cutting=yes verstehen. Klarheit bringt das dazugehörige Proposal. Demanach soll es sich bei waterway=ditch um Entwässerungsgräben handeln. Die Mapfeatures-Definition ist einfach unglücklich ausgefallen und sollte bei Gelegenheit korrigiert werden.--Falcius 12:55, 20 January 2010 (UTC)

Ich nehme dafür grundsätzlich ditch. Zumal es sich oft nicht um reine "Entwässerungsgräben" handelt (auf trockenen Feldern wächst nicht viel), sondern eher eine regulierende Wirkung (nicht zu nass und nicht zu trocken) beabsichtigt wird.--René Falk 13:31, 26 July 2012 (BST)

Grünzeug

An vielen Bachen wächst rechts und links Buschwerk oder Bäume. Gab es nicht mal eine Möglichkeit, dies zu taggen? "tree_lined=yes"? Proposed features/tree row? Proposed features/Tree rows? --MattGPS 02:22, 9 November 2010 (UTC)

Priel, Balje, etc.

--René Falk 13:45, 26 July 2012 (BST)Wir haben noch nichts für Priele & Co.. Aufgrund des Wattenmeeres haben wir im Deutschen reichlich Bezeichnungen für diese Dinge, Zum Teil auch regional unterschiedlich. In Englisch hat man, nach LEO, nicht so eine große Auswahl. Momentan tendiere ich zu tidal_flat_slough. Das scheint recht viel abzudecken. Eventuell noch eine type-Unterscheidung zur genaueren Klassifizierung? Allerdings habe ich keine Ahnung von entsprechenden englischen Bezeichnungen für die einzelnen Unterarten.

Rausche

Im Flachland gibt es in Bächen immer wieder Stellen, an denen der Bach über eine kürzere Strecke ein deutliches Gefälle hat. Meine Vermutung ist, das hier relativ häufig künstlich nachgeholfen wird, insbesondere mit dem Verlegen von Steinen in diesen Bereichen. Eventuell ist auch das Bachbett entsprechend bearbeitet. Bei etwas größeren Bächen (Breite ca. 2 bis 3 Meter) kann man ganz gut sehen, dass diese Stellen künstlich angelegt sind. Diese Stellen sind also festgelegt. Nach einigem Suchen fand ich heraus, dass für eine solche Stelle Rausche oder Sohlgleite wohl ein passendes Wort ist. Die Suche nach einer geeigneten Auszeichnung führte mich zum englischen https://en.wikipedia.org/wiki/Riffle ... ich denke, das sollte halbwegs passen. Mir geht es hierbei ausdrücklich nicht um Wassersport (viele dieser Bäche sind auch mit einem kleinen Boot gar nicht befahrbar, sondern um die "Natur" - und sei sie auch künstlich beeinflusst. Leider habe ich nicht die Zeit, hier eine entsprechende Aktion zu starten, schlage aber vor, solche Stellen mit einem riffle=yes zu kennzeichnen (Auszeichnung eines Knotens dürfte bei kleinen Bächen ausreichend sein, aber man kann ja auch eine Strecke damit auszeichnen). Ich hinterlasse auch auf der Seite waterway=ditch einen Hinweis. -- Schusch (talk) 07:22, 31 March 2016 (UTC)