DE talk:Tag:waterway=fish pass

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Ich würde es für sinnvoll halten einen Tag fish_pass=yes zu nutzen.

Diese Lösung würde wunderbar zu der OSM-Syntax passen. tunnel=culvert für waterway=* oder ford=yes, bridge=yes für highway=* sind alles beispiele wo man den die Art des Fließgewässers bzw. des Weges beibehält.

Der große Vorteil ist, dass weiterhin waterway=* gerendert wird und kein fehlender Abschnitt zurückbleibt.

--Cracklinrain (talk) 13:55, 24 March 2013 (UTC)

Grundsätzlich halte ich deinen Vorschlag auch für eine brauchbare Lösung. Ich hatte mich allerdings aus folgendem Grund für waterway=fish_pass entschieden: Es gibt auch große Flüsse, wo an den Wehren Fischleitern installiert sind. Dort würde eine solche Vorgehensweise zu falschem Redering führen. Vielleicht könnte man beides verwenden: 1. waterway=fish_pass, wenn es sich um eine Zusatzinstallation zum ansonsten auch vorhandenen Fließgewässer handelt. 2. waterway=value fish_pass=yes, wenn die Fischtreppe im normalen Fluß- oder Bachlauf installiert ist -- also nicht zusätzlich zum normalen Fließgewässer. --Falcius (talk) 15:54, 24 March 2013 (UTC)
Man könnte für solche Fischtreppen dann waterway=stream und fish_pass=yes taggen. Stream passt bei den meisten Fischtreppen recht gut, weil man sie noch gut überspringen kann - was ja auch ein Kriterium für waterway=stream wäre.
Was meinst du mit "an den Wehren"? Quasi innerhalb der natural=water polygone des Flusses? Ich habe hier einmal ein Beispiel wofür wir eine Lösung benötigen: [1]. Ich würde bei der Beschreibung von Fischtreppen nicht zu genau werden wollen, um es den Renderern nicht zu kompliziert werden zu lassen. Viele Bäche haben auch einen künstlichen Charakter durch ihr Flussbett und würden Fischtreppen schon stark ähneln. --Cracklinrain (talk) 14:39, 20 June 2013 (UTC)
Man könnte alternativ fish_pass=yes in Kombination mit waterway=weir nutzen. Dann würde damit angegeben, dass Fische das Hindernis überwinden können. Diese Anwendung wäre allerdings irgendwie eine zu topologische Lösung und nur dann sinnvoll, wenn die Fischtreppe innerhalb des Flussbettes (also auf dem Wehr) liegt und nicht daneben. Meistens sind solche Fischtreppen, glaube ich, am Rande, aber noch "innerhalb" des Flussbettes.

Wir sollten ein Proposal im Draft Status auf englisch schreiben (Siehe Kommtar in der Beschreibung), sobald wir beide uns geeinigt haben - ansonsten natürlich auch.