FOSSGIS 2017/OSM-Events/ÖPNV-Mapping

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Protokoll

Bezugnehmend auf rurseekatzes Vortrag ÖPNV-Mapping in OpenStreetMap wurden folgende Themen/Fragen (teils kontrovers) diskutiert ohne zu konkreten Ergebnissen zu kommen.

  • Welche Routenvarianten sollen gemappt werden? Einzieher-Kurse? Schulbusse? Minimale Anzahl an Fahrten pro Tag (>10, >50) als Relevanzkriterium?
  • Sollen Routen mit expiry=*-Tags (oder timetable=*) versehen werden? Dürfen Routen nach Ablauf der Frist von jedem Mapper gelöscht werden dürfen? Integration in OSMI?
  • Wie kann das Mappen vereinfacht werden? Back to PTv1?
  • Sind Routensegmente die Lösung? Mögliche Definition: Segmente immer zwischen Haltestellen; wenn an einer Hst. mehrere Routen in unterschiedliche Richtungen verzweigen müssen separate Segmente verwendet werden; ohne Verzweigungen können mehrere Hst. in einem Segment sein (Use-Case: Buslinie in Tal in ländlicher Gegend). Vision: in OSM sind nur mehr die Segmente (wie fahren die Linien zwischen Hst. A und B); die Linien als Abfolge von Segmenten werden in separater Datenbank verwaltet.
  • Was wollen wir mit den ÖPNV-Daten in OSM? Gibt es überhaupt einen Nutzen von detaillierten ÖPNV-Daten in OSM, oder werden Nutzer sich ohnehin nur auf vollwertige Fahrplandaten verlassen?

-- Simon04 (talk) 20:29, 25 March 2017 (UTC), --rurseekatze (talk) 22:07, 2 April 2017 (UTC)

Teilnehmer