Marburg/Schröcker Jugendfeuerwehr kartographiert

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

-- Pressebericht --

Schröcker Jugendfeuerwehr kartographiert Bauerbach und Ginseldorf

Aktion vom 10. November 2008

Die Schröcker Jugendfeuerwehr beteiligt sich an einer freien Weltkarte. Unterwegs für eine freie Weltkarte - so lautet das Motto von OpenStreetMap, einem Internetprojekt mit dem Ziel eine freie und für jedermann kostenlose Weltkarte zu erstellen.

Die im Internet verfügbaren kostenlosen Stadtpläne und Karten sind in der Regel nur zur privaten Nutzung gedacht und dürfen nicht weiterveröffentlicht werden. Findige Rechtsanwälte belegen kommerzielle Anbieter mit hohen Mahngebühren, wenn urheberrechtlich geschütztes Kartenmaterial auf deren Internetseiten gefunden wird - so ist es auch der Universität Marburg in den letzten Jahren mehrfach ergangen.

Zudem sind die im Internet verfügbaren Karten oft nicht aktuell oder vollständig. Jeder Kartenanbieter baut in sein Kartenmaterial sogenannte Trapstreets ein - falsche Strassen oder Strassennamen, um Kartenkopierer schneller zu entlarven. Selten sind Forst- oder Feldwege exakt erfasst.

Am 10. November 2008 liefen die Jugendlichen der Schröcker Feuerwehr in mehreren kleinen Teams die Straßen in Bauerbach und Ginseldorf ab. Mitgeführte GPS-Geräte protokollierten die abgelaufenen Wege. Die Geräte bekam die Feuerwehr kostenlos von der Geofabrik GmbH [1] zur Verfügung gestellt. Aus den gesammelten GPS-Daten wurde am PC ein Wegenetz erstellt und mit Strassennamen versehen. Die Qualität der Strassen und Feldwege wurde ebenso erfasst wie so manche Tempo-30 Zone.

Wenige Tage später war die freie Weltkarte im Internet um zwei Marburger Ortschaften reicher. Schröck war bereits wenige Wochen zuvor komplett kartographiert worden. Vor dieser Aktion waren Bauerbach und Ginseldorf nur als Punkte auf der Karte markiert. Heute sind Strassen, Strassennamen, die Kirchen, Banken, Sportplätze und Einkaufsmöglichkeiten auf der Karte eingezeichnet. Die freie Weltkarte ist unter www.openstreetmap.org zu finden.

Die Jugendlichen hatten viel Spaß mit „einem Spaziergang“ einen Beitrag zu diesem nützlichen Projekt zu leisten. Ihnen wurde für die Teilnahme an dieser Aktion eine Anforderung der Jugendflamme - einem Leistungsabzeichen des Deutschen Jugendfeuerwehrverbandes - anerkannt.

Nacheiferer hat das Projekt bereits gefunden, so kartographieren Einzelpersonen die Waldwege auf den Lahnbergen, egal ob als Wanderer oder mit dem Mountainbike. In der nächsten Zeit ist ein unverbindliches Treffen aller Interessierten geplant. Terminabstimmungen und Interessenbekundungen sind über diese Internetseite: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Marburg#Geplantes_Mappertreffen möglich.


Die Jugendfeuerwehr Schröck trifft sich montags um 18:00 Uhr am Bürgerhaus in Schröck. Für Jugendliche aus Bauerbach und Ginseldorf besteht ein Fahrdienst. Interessierte sind herzlich willkommen.


Das Bild „Bauerbach.png“ zeigt einen aktuellen Kartenausschnitt von Bauerbach nach der Mapping- Aktion. Das Bild unterliegt der Creative-Common-Lizenz (CC) BY-SA, d.h. es darf unter Angabe der Quelle kostenlos veröffentlicht werden. Die Quellenangabe „(c) OpenStreetMap & contributors“ ist im Bild integriert. Bauerbach.png