RVR/protokoll 2017-07-05

From OpenStreetMap Wiki
< RVR
Jump to: navigation, search

Protokoll zur Auftaktveranstaltung „RVR trifft OSM“ am 05. Juli 2017, 19 Uhr

Der Regionalverband Ruhr bedankt sich für die überwältigende Teilnahme und die angeregte Diskussion an diesem Abend im Unperfekthaus. Es sind ca. 30 Mapper und ca. 10 Mitarbeiter der Kommunen aus der gesamten Rhein-Ruhr-Region gekommen. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde und einem Einführungsvortrag zur zukünftigen Nutzung der OSM-Daten durch die Kommunen ging es gleich in die Diskussion.

Einführungspräsentation

Hier ist die am Abend gezeigte Präsentation hinterlegt: PDF-Datei mit 13 Seiten, Dateigröße: 2,89 MB

Diskutierte Themen

  • Geplante Ablösung des Stadtplanwerks Ruhrgebiet durch einen Stadtplan, welcher sich aus Daten von OSM und ALKIS (Amtliches Liegenschaftskataster-Informationssystem) zusammensetzt.
    • Warum gemischte Nutzung von OSM- und ALKIS-Daten durch die Kommunen?
  • Beteiligung der Kommunen an der OSM-Datenpflege
    • Organisiertes editieren durch die Gruppe der Stadtplanwerks-Kommunen,
    • Beachten der OSM-Regeln,
    • Schulung / Mitwirkung der Community,
    • Transparenz / Kommunikation mit der Community.
  • Nutzbarkeit/Bereitstellung von Daten und Diensten des RVR und der Kommunen für OSM
    • Auffindbarkeit der WMS-Dienste des RVR,
    • Bereitstellung von Diensten und Daten des RVR,
    • Bereitstellung von Diensten und Daten der Kommunen,
    • Auswirkungen der Datenlizenz Deutschland für die Nutzung von öffentlichen Daten durch OSM.
  • Lizenzrecht, ODbL und Datenlizenz Deutschland
    • Auswirkungen der Datenlizenz Deutschland für die Nutzung von öffentlichen Daten durch OSM,
    • Inkompatibilität von ODbL und Datenlizenz Deutschland für die gemischte Nutzung in Anwendungen.

Ergebnisse der Diskussion

  • Die OSM-Community begrüßt die Nutzung und die Mitwirkung der Kommunen bei der Pflege der OSM-Daten durch die Kommunen der Region Rhein-Ruhr.
    • Der RVR und die Kommunen verpflichten sich, die Community-Guidelines und die einschlägigen Regeln zu befolgen.
    • Der RVR und die Kommunen werden nach den OSM-Tagging-Regeln mappen und Changeset-Diskussionen zu Änderungen im Auge behalten.
    • Die Mitarbeiter des RVR und der Kommunen werden geschult, bevor sie Daten erfassen oder verändern. Wenn möglich, wird die Community beteiligt.
    • Der RVR wird auf seiner Seite im OSM-Wiki die kommunale Gruppe und die Schwerpunkte seiner Mapping-Aktivitäten vorstellen.
    • Eine offene Abstimmung hat ergeben, dass eine eine neue, für jeden offene Mailingliste „Stadtkarte Rhein-Ruhr“ geschaltet werden sollte. Die Ergebnisse / der Konsens aus den Diskussionen der Mailingliste werden im Forum und im Wiki veröffentlicht. Derzeit wird innerhalb des RVR erörtert, wie dies organisatorisch umsetzbar ist (die Moderationsaufgabe ist zeitintensiv).
    • Die Teilnehmer fanden den Veranstaltungsort, den Zeitpunkt und den Vorlauf angemessen. Zukünftige Treffen sollen sich daher an diesem Termin orientieren.
  • Bereitstellung von Daten und Diensten des RVR und der Kommunen für OSM
    • Der RVR klärt die Bereitstellung der in der Diskussion angefragten WMS-Dienste des RVR (z.B. historische Luftbilder, Flächennutzungskartierung, POI, Geländemodell)
    • Bereitstellung von Fachdaten der Kommunen muss im Einzelfall geklärt werden (z.B. Baumkataster, Baustellen). Der RVR kann dabei eine Moderatorenrolle übernehmen. Hierzu sollte man zunächst den Kontakt zum OpenData-Beauftragten der Kommune suchen.
    • Geklärt werden soll, ob die ALKIS-Daten auch abweichend von der „Datenlizenz Deutschland 2.0 mit Namensnennung“ lizenziert werden können (duale Lizenzierung), um diese für OSM zugänglich zu machen (wie NRW-Atlas).
    • Der RVR nutzt selbst Daten von externen Anbietern (z.B. Apothekerverband, IHKs). Für diese Daten hat der RVR selbst nur ein eingeschränktes Nutzungsrecht. Er darf diese Daten nicht weitergeben.