Maps4BW

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Allgemeines

Maps4BW ist eine auf das Gebiet von Baden-Württemberg eingeschränkte Version von WebAtlasDE, einem Amtlichen Internet-Kartendienst. Die kartographische Darstellung basiert auf den Geometrien der fortgeführten Digitalen Landschaftsmodelle (DLM) der Vermessungseinrichtungen der Bundesländer und des Bundesamtes für Kartographie und Geodäsie sowie auf den Daten des Liegenschaftskatasters.

Eine allgemeine Ansicht des Kartenmaterials gibt es hier: http://www.webatlasde.de/ArcGIS/rest/services/Maps4BW/MapServer?f=jsapi

Wichtiger Hinweis

OpenStreetMap entstand u.a. auch, weil die amtlichen Kartenwerke fehlerhaft und veraltet waren. Es ist nicht das Ziel, amtliche Karten 1:1 ohne weitere Ortskenntnisse großflächig abzumalen, da dann auch alle Fehler übernommen werden.

Es ist zu beachten, dass den LGL Daten gegebenenfalls ein mehrjähriger Erfassungsprozess zugrunde liegt:

  1. Ein Haus wird erweitert oder durch ein neues anderer Form ersetzt.
  2. Der Gebäudeumriss wird irgendwann vermessen und danach in das Kataster eingetragen.
  3. Oft wurde/wird jedoch kein Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur oder das Vermessungsamt mit der Einmessung beauftragt, dann fehlt das Gebäude im Kataster. Ist die Erstellung zu lange her (vor 1980) wird das Gebäude auch nicht mehr nachträglich eingemessen.
  4. Änderungen im Kataster werden in größeren zeitlichen Abständen (1-2 mal im Jahr?) der zuständigen Landesbehörde gemeldet.

Bei Forst- und Waldwegen ist die Situation teilweise schlimm, da deren Überprüfung auf Änderungen nur im Abstand von mehreren Jahren stattfindet. Die Daten entsprechen eher den Bedürfnissen der Forstverwaltung, so dass z.B. auch Rückewege enthalten sind.
In diesem langen Zeitraum werden jedoch Wege aufgegeben, neue Wege angelegt oder die Wegführung geändert. Rückewege als Beispiel werden einmal zum Holzeinschlag erstellt, jedoch danach bis zum nächsten Holzeinschlag nicht mehr gepflegt. Sie sind daher oft nur als Wegerecht zu sehen, für den Wanderer, Reiter oder Radfahrer jedoch oft kaum nutzbar.

Wer dennoch ungeprüft abzeichnet, verwässert das hohe Qualitätsniveau von OpenStreetMap!

Genehmigung zur Nutzung

Maps4BW darf auch für OpenStreetMap-Zwecke frei genutzt werden und kann als WMS-Hintergrundbild in JOSM eingebunden werden. In der Pressemitteilung [1] des Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg wird betont, dass mit der Bereitstellung des Dienstes auch eine langjährige Forderung der OpenStreetMap-Community erfüllt wird. Dass mit dieser Aussage auch eine Nutzungserlaunis erteilt ist, wird nochmals durch eine Mail [2] ausdrücklich bestätigt.

Die Daten stehen unter CC-BY 3.0 zur Verfügung. Das Ministerium hat unter Hinweis auf die Pressemitteilung erklärt, dass es mit der Namensnennung bei den Beitragenden einverstanden ist, so dass die Kompatibilität zur ODbL gegeben ist.

Übernommene Objekte sind folgendermaßen zu kennzeichnen: source=Maps4BW, LGL, www.lgl-bw.de

Qualität und Aktualität

Bedingt durch zahlreiche Verarbeitungsschritte und die bundesweite Zusammenführung können derzeit durchaus einige Jahre vergehen, bis Änderungen in der Karte angezeigt werden. Die nächste Aktualisierung ist für Herbst 2013 geplant.

Natürlich enthalten die amtlichen Daten Fehler und entsprechen nicht immer der Realität. Daher sollten sie beim Mappen nur als tertiäre Informationsquelle verwendet werden und mit eigenen Ortskenntnissen und/oder einem aktuellen Luftbild gegengeprüft werden.

Hausumringe und Hausnummern

Die Hausumringe werden direkt aus dem Liegenschaftskataster erzeugt und sind daher äußerst lagegenau, wenn auch nicht immer aktuell. Nach ihnen kann man das um bis zu 4 Meter abweichende Bing-Luftbild ausrichten. Die Hausumringe sind etwas kleiner als die Dächer auf den Luftbildern, da sie den Wänden entsprechen. Dachvorsprünge werden nicht berücksichtigt.

Die Hausnummern werden zur Straße ausgerichtet eingezeichnet. Sie entsprechen nicht der Position des Hauseingangs. Die Hausnummern (sowie Straße, Postleitzahl, Ort, Land) sollten nach dem Karlsruher Schema an den Hausumring getaggt werden.

Straßen

Die breiten Straßen werden generalisiert und überbreit gezeichnet. Bei beengten Verhältnissen überdecken sie daher die Hausumringe.

Feld- und Waldwege

Beim Abzeichnen von Feld- und Waldwegen ist äußerste Vorsicht geboten. Viele Wege sind im Laufe der Zeit zugewachsen und nicht mehr benutzbar. Die Waldwege werden in den nächsten Jahren von der Forstverwaltung überarbeitet.

Fließgewässer

Flüsse und Bäche sind in der Regel sehr genau eingezeichnet. Da das Gewässernetz jedoch nicht von der Landesvermessung, sondern von der Umweltbehörde gepflegt wird, kann es in Einzelfällen Abweichungen bei Lage und Namen geben.

Grenzen

Die amtlichen Verwaltungsgrenzen stehen auch in maschinenlesbarer Form zur Verfügung und wurden in vielen Gebieten bereits direkt importiert. Ein Nachzeichnen ist verschwendete Arbeitszeit.

Legende

Dies ist eine inoffizielle Zuordnung von Farben zu entsprechenden Kartenmerkmalen. Sie entstand anhand manueller Inspektion der Karte.

Farbe Beschreibung
Flächen
#F2DED9 Wohngebiet (hohe Zoomstufe)
#E5CCBF Wohngebiet (niedrige Zoomstufe)
#DCDCDC Industriegebiet, Gewerbegebiet
#FDFDF5 Ackerland
#E1EEDA Wald, Buschland
#D1EBC4 Park, Fußgängerzone
#F7FEE6 Wiese, Sportplatz
#F27321 Autobahn
#F2A821 Bundesstraße
#FFFF00 Landesstraße
#FCFCFC Kreisstraße, Ortsstraße, Parkplatz
#99B3CC Gewässer
#E7CDC1 Damm
#B2B2B2 Gebäude
Linien
#B2B2B2 Feld-/Waldweg, Fuß-/Radweg, Eisenbahntunnel, Straßenumriss
#808080 Eisenbahnstrecke
#FF6666 Stromleitung
#9933CC Grenze
Text
#4C4C4C Name allgemein
#1A66B2 Gewässername
#588AD6 Autobahnschild
#009933 Europastraßenschild
#FFFF00 Bundesstraßenschild

Verwendung als Walking Paper

Die Maps4BW-Karten können ähnlich der "Walking Papers"-Mappingtechnik zur Erfassung von Daten vor Ort verwendet werden, z. B. zur Klassifizierung von Gebäuden oder zum Erfassen von Hausnummern. Vor dem Ausdruck ist es sinnvoll, die mit Farbe oder Graustufen gefüllten Flächen zu entfärben. Dazu kann der Screenshot des gewünschten Kartenausschnitts von ImageMagick mit folgendem Befehl nachbearbeitet werden:

convert -alpha deactivate -fill "#FFF" -opaque "#F2DED9" -opaque "#DCDCDC" -opaque "#FDFDF5" -opaque "#E1EEDA" -opaque "#D1EBC4" -opaque "#F7FEE6" -opaque "#F27321" -opaque "#F2A821" -opaque "#FFFF00" -opaque "#FCFCFC" -opaque "#E7CDC1" -colorspace gray input.png output.png

Mit Ausnahme von Gewässern und Gebäudeflächen werden dadurch alle Flächen in weiß geändert, zusätzlich wird das Bild in Graustufen konvertiert. Durch Entfärben der Gebäude würden die Hausnummern schlechter lesbar sein und zudem verschiedene Wege und die Straßenumrisse verschwinden, da sie in der selben Farbe dargestellt werden.

Wer die entfärbten Flächen in transparent statt weiß benötigt, nimmt folgenden Befehl:

convert -transparent "#F2DED9" -transparent "#DCDCDC" -transparent "#FDFDF5" -transparent "#E1EEDA" -transparent "#D1EBC4" -transparent "#F7FEE6" -transparent "#F27321" -transparent "#F2A821" -transparent "#FFFF00" -transparent "#FCFCFC" -transparent "#E7CDC1" -colorspace gray input.png output.png

Vorher-Nachher-Vergleich:

vorher
nachher

Rückmeldung von Fehlern

Fehler konnten hier eingetragen werden: http://maps4debugs.openstreetmap.de/ . Die Seite ist inzwischen veraltet und wird nur noch zu Dokumentationszwecken betrieben.

Seit 2014 für IOS und Anfang 2015 für Android können Fehlermeldungen mit der App: "BW Map mobile" direkt an das LGL gesendet werden. LGL Link

Nutzung in JOSM

Auswahl Hintergrundbild-Einstellungen

Danach lässt sich die Karte als Hintergrundbild aufrufen.

Siehe auch

  • Open Data für Geobasisdaten in Baden-Württemberg im OSM-Forum

Einzelnachweise

  1. MLR Pressemitteilung 4/2013 auf mlr.baden-wuerttemberg.de
  2. MLR Bestätigung auf talk-de