Talk:München/Transportation

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Relationen

Gehören die Haltestellen in die Relation? Ich denke, ja, hab sie aber nicht reingetan.Basstoelpel 12:32, 29 March 2009 (UTC)

Da läuft derzeit ein Vorschlag Unified Stop Area bzw. Vereinheitlichung von Haltestellen.
Ich denke, den sollten wir abwarten, da er z.B. die Verwendung von highway=bus_stop neu definieren will. ToniE 08:24, 07 April 2009 (UTC)
Soweit ich das sehen kann, lassen sich alte Bus stops, die neben dem Weg liegen per Bot auf Platform umstellen. Es gibt also keinen Grund etwas abzuwarten. --Lulu-Ann 16:00, 7 April 2009 (UTC)
Ist aber derzeit "nur" ein Proposal! Ja, bus_stop neben der Fahrbahn lässt sich per bot in platform ändern, im Ernstfall (Proposal: rejected) u.U. aber nicht 100%ig wieder rückgängig machen. ToniE 19:16, 07 April 2009 (UTC)
Wer sagt denn, daß man den Bot starten soll, bevor das proposal angenommen wurde? Basstoelpel 20:03, 9 April 2009 (UTC)
In Karlsruhe gab's einen Workshop zu ÖPNV. Das Ergebnis ist hier dokumentiert: --ToniE 20:57, 28 May 2009 (UTC)
Ich habe mal angefangen mit der Regional-Busline 224. Die ÖPNV-Karte zeigt zwar die Bushaltestellen (highway=bus_stop noch vorhanden, neben public_transport=platform|stop_position), nicht aber die Linie (Relation: line=bus statt route=bus). Bin mal auf GeoFabrik gespannt. --ToniE 15:32, 28 June 2009 (UTC)
Ich hab mir angewöhnt, die Haltestellen in die Relation aufzunehmen und die Liniennummern mit bus_routes zu taggen, normalerweise die bus_stop oder, wenn schon jemand eine Stop Area angelegt hat, dann die Haltestellenrelation. Stop areas mag ich selbst nicht anlegen, weil ich die vorgeschlagene Struktur ehrlich gesagt noch nicht verstanden habe. Solange da weder Konsens zur Unified Stop Area besteht noch JOSM einem mit einer brauchbaren Vorlage unterstützt, finde ich das am praktischsten und sinnvollsten. Wenn die Haltestellen in der Relation sind, kann ich sowohl mit der Online-Relationsprüfung, als auch mit dem Relationseditor in JOSM einfach die Vollständigkeit der Haltestellen erkennen. Sendelhorst 09:35, 1 May 2010 (UTC)
So, nun muss ich mir doch mal selbst antworten. Inzwischen hab ich verschiedenes ausprobiert und die Erklärungen in http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Proposed_features/Stop_Area#Stop_Area erscheinen mir einigermaßen einleuchtend. Das passt für Bahnstationen und Busse und lässt sich IMHO ohne Konflikte mit anderen Tagging-Varianten kombinieren. Unklar bleibt allerdings, welche Element die Route-Relation gehören. Eindeutig und ausreichend wäre IMHO die Stop-Position, aber die zugehörige Plattform ist u.U. nicht eindeutig aus der Relation ermittelbar. Im Zweifelsfall kann man sie ja hineinnehmen mit Rolle plattform. Auf die Eingangsfrage zurückkommend, denke ich, mindestens ein Element sollte zur Haltestelle in die Routenrelation aufgenommen werden, ob das die Site-Relation der Haltestelle oder die Stop-Position und optional die platform hängt von den Gegebenheiteten ab und davon, welche Details in OSM erfasst sind. Sendelhorst 20:41, 13 June 2010 (UTC)
Unter Proposed_features/Public_Transport wurde vor kurzem ein Schema zum erweiterten Tagging von ÖPNV-Linien vorgeschlagen und mit großer Mehrheit angenommen. Damit sind wohl das Schema von Oxomoa und die anderen Vorschläge obsolet. In Bezug auf die ursprüngliche Frage: Sowohl die "stop positions" als auch die "platforms" sollen in die Relation, und zwar gruppiert (erst der stop, dann die zugehörigen platforms) und sortiert in der Richtung der Route. Die Ways der Route sollen zusammenhängend sein und nach den stops und platforms kommen, ebenfalls in der Reihenfolge der Route. --MForster 16:01, 24 April 2011 (BST)

Templates

Für den Status wären Templates nett. Gibt es die schon irgendwo oder fühlt sich jemand berufen, welche zu designen?

Hab es jetzt selbst gemacht. Kommentare? Basstoelpel 18:19, 25 June 2009 (UTC)
Für die Haltestellen hast Du 'bus_lines' und 'bus_routes' als in München gebräuchlich beschrieben. Ich schlage vor, auf das allgemeine Tag 'ref' zu wechseln, da dieses Tag universeller ist. Siehe: Autobahnen, Bundes-, Staats- und Kreisstraßen, Strommasten, ... und nicht zuletzt: Name der Busline in einer Relation 'route=bus'. --ToniE 15:25, 28 June 2009 (UTC)

Behindertengerecht

Hi, es wäre wertvoll, wenn die Behindertengerechtigkeit gleich mit getaggt werden könnte.

Siehe tactile_paving=yes/(no)/irritating und wheelchair=yes/no/limited User:Lulu-Ann

Tagging vereinheitlichen

Ich schlage vor, dass wir uns ein bisschen detaillierter einigen, wie wir ÖPNV in München taggen. Nachdem vor kurzem ein erweiterter Vorschlag zum Tagging von ÖPNV mit großer Mehrheit angenommen wurde, denke ich, dass wir uns danach richten sollten. Ich habe kürzlich die Tram 19 nach diesem Schema gemapped: Relation 61456 (XML, Potlatch2, iD, JOSM, history, analyze, manage, gpx), und stelle diese Linie gerne als Diskussionsobjekt zur Verfügung.

Außerdem habe ich festgestellt, dass wir einigermaßen uneinheitlich taggen. Vielleicht schaffen wir es, das etwas zu vereinheitlichen. Ich führe hier mal beispielsweise einen ein paar Punkte an, die wir klären sollten. Bitte fügt weitere Punkte hinzu!

  • Sollen wir ältere, obsolete (?) Tags entfernen (bus_routes=66,77, bus_lines=66,77, etc)?
    • Eigentlich sind bus_routes=66,77, bus_lines=66,77, ref=66,77, route_ref=66,77, ... redundant, wenn (und da) jede Haltestelle (platform, stop_position) in entsprechenden Relationen eingebunden sind. Aber das setzt die Verarbeitung von Relationen voraus: die alte Diskussion bzgl. am Node/Way taggen vs. Relationen. Wenn wir etwas belassen, dann aber einheitlich - gibt es da schon etwas? --ToniE 10:57, 25 April 2011 (BST)
    • Ich würde langfristig diese Tags gerne loswerden, aber das geht erst wenn es Relationen für alle Routen an einer Haltestelle gibt. Aber mehrere verschiedene Tags am Knoten sind wirklich nicht notwendig. Mein Vorschlag wäre nur ref=66,77 zu verwenden. Das hat laut Wiki die beste Legitimation. Allerdings tendiere ich dazu, lieber gleich die Knoten in die Relationen aufzunehmen (auch wenn diese noch unvollständig sind), und alle diese Tags gleich zu entfernen. --MForster 15:36, 25 April 2011 (BST)
  • Wie verlinken wir zu MVG/MVV etc? Weit verbreitet scheint operator=MVG, network=MVV, website=http://www.mvv-muenchen.de, note=http://wiki.openstreetmap.org/wiki/M%C3%BCnchen/Transportation#StadtBus oder ähnlich.
    • Ja so würde ich es machen. Eventuell eine Relation: MVV mit allen Transportmitteln drin: als Relationen U-Bahn, S-Bahn, Tram, Nacht-Tram, Metro-Bus, Stadt-Bus, Nacht-Bus, Regional-Bus. In diesen Relationen dann wieder die Route Master der Linien, ... --ToniE 10:57, 25 April 2011 (BST)
      • Das ist auch ein altes Diskussionsthema. Viele argumentieren, dass solche Relationen nicht notwendig sind, weil sie sich aus den Elementen ableiten lassen. Ich hab da keine Meinung. Wenn jemand diese Relationen anlegt würde ich sie auch gerne bei meinen Edits aktuell hatlten. --MForster 15:36, 25 April 2011 (BST)
    • Und 'note' hatte ich mal eingefügt um auf note=http://wiki.openstreetmap.org/wiki/M%C3%BCnchen/Transportation hinzuweisen, damit die Seite allgemeiner bekannt und gepflegt wird. Z.T. existierten mehrere Relationen für den selben Bus. --ToniE 10:57, 25 April 2011 (BST)
      • Das macht durchaus Sinn. Ich denke es reicht aber, den Verweis in die Routen, Route Masters und Stop Areas aufzunehmen. Auch die anderen Tags sind an den Platformen und Stop Positions normalerweise redundant. Abweichendes Beispiel: Am Ostbahnhof würde ich die Stop Area mit operator=DB;MVG markieren, die Haltestelle der Tram mit operator=MVG und die Bahnsteige der S-Bahn als operator=DB. Vor mir aus auch gerne die ausgeschriebenen Namen, aber dann konsequent. --MForster 15:36, 25 April 2011 (BST)
  • Umsteigemöglichkeiten im Haltestellennamen: Einige Namen von Haltestellen und Liniennamen enthalten Zusätze wie "(S/U)" um anzuzeigen wie man an einer Haltestelle umsteigen kann. Ich denke dass diese Zusätze nicht Bestandteil des Namens sind und deshalb nicht angeführt werden sollten. Außerdem sind diese Zusammenhänge automatisch leicht aus den Routen und Stop Areas zu erkennen.
    • Ja, "(S/U)" kann man weglassen, wenn stop_areas vorhanden sind. --ToniE 10:57, 25 April 2011 (BST)

Lasst uns das doch hier diskutieren. Wenn wir uns einigen können, dann erkläre ich mich gerne bereit, eine ausführliche Zusammenfassung zu schreiben.

--MForster 16:01, 24 April 2011 (BST)

So, ich hab jetzt mal eine erweiterte Beschreibung auf der Hauptseite hinzugefügt. Ich hoffe, es sind nicht zu viele Fehler drin. Bitte korrigieren und diskutieren! --MForster 20:50, 25 April 2011 (BST)

Wäre es angebracht das man bei der "Empfohlenen Tags" für die Relationen Route, Route Master und Stop Area auch die Mitglieder der jeweiligen Relationen mit aufführt, wie es in dem Vorschlag zum Tagging von ÖPNV erklärt wird ? --JJ Rammerl 17:18, 10 June 2011 (BST)

Von mir aus gerne --MForster 20:01, 10 June 2011 (BST)
Hab das mal hinzugefügt --JJ Rammerl 20:40, 13 June 2011 (BST)