Talk:Proposed features/heritage

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

"SWAW" for the Seven Wonders of the Ancient World ? --Lulu-Ann 16:15, 20 October 2009 (UTC)

It seems that only one remains ;-) FrViPofm 20:58, 19 December 2009 (UTC)

No abbreviations

Please use full words and no abbreviations. This is according to our general tagging rules. -- Dieterdreist 12:09, 11 January 2011 (UTC)

And please stop forcing the usage of abbreviations by mass retagging until this issue has been discussed more deeply. Using abbrevations is against already established tagging practices based on common agreements within the community (e.g.Names#Abbreviation_.28don.27t_do_it.29). --@themis (talk) 06:32, 9 September 2013 (UTC)

It is not useful to use abbreviations! It is better to use complete words. An it is very bad to change information already given in full words to unclear abrevations. I think it is time do delete the chapter about abrevations in this proposal. --BlackBike (talk) 20:18, 15 September 2013 (UTC

Ich möchte mich den Argumenten meiner Vorredner anschließen. Eine Abkürzung mag hin und wieder angebracht sein, wenn sie allgemeinverständlich ist. Die hier vorgeschlagenen Abkürzungen sind aber selbst für Muttersprachler unverständlich. Stellen wir uns vor, man würde die Abkürzung "AnfPktRF" benutzen. Hierbei handelt es sich um "Anfahrtspunkte für Rettungsfahrzeuge". Wenn ich z.B. in einem Englischsprachigen Land die Bezeichnung "Minestry of Foreign Affairs" lese, so versteht das auch jeder mit nur rudumentären englischkenntnissen. Steht dort aber z.B. "MsFA", so versteht man nur Bahnhof. Therefore: Please no abbrevations, which are not self-explaining! The abbrevations of this page are not understandable and you have to read nearly the whole list to find them. Especially for not native speakers the abbrevations are unclear. It's a good idea, that abbrevations are not wanted in OSM.-- Alpinfuchs 12:51, 16. September 2013 (UTC)

Interessant, da aktiviert der Essener Stammtisch drei seiner Mitglieder gegen Abkürzungen, und schreibt es gleich wie in Stein gemeißelt in die Proposed_features Page. Obwohl ein Blick auf Taginfo zeigt, das Abkürzungen schon lange in OSM angekommen sind..... lutz 14:15, 17. September 2013 (UTC)

Mal davon abgesehen, dass ich mit dem Essener Stammtisch nicht wirklich was zu tun habe, sollten wir hier versuchen das nicht ins Persönliche abgleiten zu lassen. Richtig, BlackBike hat einen das Proposal im Abschnitt Abkürzungen bearbeitet und den dort bereits bestehenden Hinweis, ergänzt bzw. verschärft. Der erste Hinweis, dass Abkürzungen vermieden werden sollten (im Proposal selbst und hier auf der Diskussionsseite), stammt bereits von 2011! Darauf wurde aber offensichtlich niemals eingegangen. Wenn man sich dann die Bearbeitungshistorie des Proposals ansieht, stellt man fest, dass vor allem ein Benutzer sehr fleißig beim definieren von Abkürzungen war und kurz darauf ändert eben dieser Benutzer die entsprechenden Tags in der Datenbank. Das aber nicht nur lokal begrenzt, nicht nur in Essen oder Düsseldorf, sondern in großen Teilen Deutschlands, in Österreich und Großbritannien. Vor diesem Hintergrund kann man meiner Ansicht nach schlecht mit Taginfo-Statistiken argumentieren. Wenn ich mir da alleine die Anteile von Objekten ansehe, die mit "Institut für Denkmalschutz und Denkmalpflege XY" getaggt waren (und inzwischen nach dem Revert wieder sind), kann man schlecht argumentieren, dass die Abkürzungen "lange in osm angekommen" sind und häufgig benutzt werden. Letzteres werden sie, aber die Definition der Abkürzungen gehen zu einem großen Anteil auf einen einzigen Benutzer zurück, der dann auch noch einen sehr sehr großen Anteil am Umtaggen der Objekte hatte. Das hat mit gemeinsamer Meinungsfindung und Diskussion nichts zu tun! Schön wäre es gewesen, auch die lokalen Mapper einzubinden, bevor solche Dinge per Massenedit geändert werden, was ohnehin nicht die feine Art ist. Die ursprünglichen Daten, also die vollen Namen, sind ja nicht falsch. Wenn am Ende einer Diskussion herauskommt, dass die Abkürzungen beibehalten werden sollen, bitte gern, ich tagge in Düsseldorf dann gerne auch persönlich um, aber erst nach einer vernünftigen Diskussion, die eigentlich im Vorfeld hätte stattfinden müssen! Wir sollten hier besser konstruktiv zusammenarbeiten, anstatt hier eine Essen-Düsseldorfer Verschwörung gegen Abkürzungen zu konstruieren. Die gibt es nämlich bestimmt nicht ;) --@themis (talk) 21:03, 17 September 2013 (UTC)
Apologies for not translating the whole text to English, but it's already late in the evening. To sum it up: A first note that abbreviations should be avoided was already added to both the proposal itself and this discussion page in 2011. Obviously nothing happened. Especially for German organizations mainly one user contributed the majority of abbreviated names to the proposal page and then mass edited them in OSM (changed full names to abbreviations) in large parts of Germany, Austria and GB. Hence it is in my opinion debatable to say that abbreviations in this context are already widely used in OSM according to taginfo by a large number of mappers. --@themis (talk) 21:03, 17 September 2013 (UTC)
Ja, massenhaft bestehende Tags zu ändern ist nicht in Ordnung und wäre auch gar nicht nötig gewesen.

Ich unterstelle mal keine bösen Absichten, im Gegenteil da ist jemand, der sich sehr für das Thema "Denkmalschutz in OSM" einsetzt über das Ziel hinausgeschossen........ Aber sehen wir uns mal die Proposed_features Page von Anfang an genauer an, da wird ab der ersten Seite mit Abkürzungen gearbeitet, und das zieht sich über verschiedene Sprachen durch, bevor geozeisig auch nur die erste Zeile dort einfügte.
Deshalb stimmt die Behauptung, die Abkürzungen würden auf einen einzigen Benutzer zurückgehen nicht!
Es wurde lediglich der auf dieser Seite bestehende stille Konsens fortgesetzt.
Das auf den Einwurf von 2011 niemals eingegangen wurde, wundert mich nicht, ich würde mir eher die Frage stellen warum?
Alles fließt...., und die Erde hat sich von einer Scheibe über eine Kugel in eine Kartoffel verwandelt ;-) Aber zurück zum Thema, warum ich mich hier reinhänge ist die Frage,
Wie soll es weitergehen?
Stagniert jetz die Proposed_features Page und die weiterentwicklung des Presets an einer typisch deutschen Diskussion?
Denn was wird aus den tausenden Abkürzungen in der Datenbank?
Mappen wir die alle um?
Es ist in Ordnung, wenn die Mapper eines Landes oder Bundeslandes sagen, wir wollen keine Abkürzungen in unseren heritage tags, das sollte dann respektiert werden und in die Proposed_features Page und in das Presets so aufgenommen werden.
Aber es generell für das ganze Univerium zu fordern, halte ich halt für übertrieben..... lutz 10:20, 18. September 2013 (UTC)

Ich wollte nicht zum Ausdruck bringen, dass ausschließlich geozeisig die Abkürzungen eingearbeitet hat, sondern einen Großteil, was sich ja auch durchaus mit der History deckt (zumindest für den deutschsprachigen Raum). Ist ja aber auch gar nicht der springende Punkt, sondern die großflächigen Edits. Ehrlich gesagt erschließt sich mir der Mehrwert der Abkürzungen gegenüber der vollständigen Bezeichnung nicht. Möchte man den heritage:operator-Tag auslesen bekommt man zunächst ein in vielen Fällen nichtssagendes Kürzel zurück: Google doch mal bitte nach "IfDuD Düsseldorf". Du findest da alles mögliche, aber nicht das "Institut für Denkmalschutz und Denkmalpflege Düsseldorf". Anders sieht das dann z.B. beim "UNESCO World Heritage Centre". Das findet man tatsächlich auch als "WHC" bzw "UNESCO WHC" und es tritt auch unter diesen Abkürzungen in der Öffentlichkeit auf. Imho könnte man in solchen Fällen darüber nachdenken, ob man die Abkürzung zusätzlich zum vollständigen Namen zulassen möchte. Ich fände es aber falsch bereits als "hertiage:operator=UNESCO World Heritage Centre" getaggte Objekte "zwangsabzukürzen". Argumentieren würde ich dabei ähnlich wie beim name-Tag: Lange Namen sinnvoll abkürzen kann auch ein Computerprogramm. Es gibt also technisch keinen Grund, die Abkürzung anstelle der vollständigen Bezeichnung in der Datenbank zu hinterlegen. Umgekehrt hat ein Mensch durchaus Probleme unbekannte und nicht selbsterklärende Abkürzungen (siehe "IfDuD Düsseldorf") sinnvoll einzuordnen. Was die bereits in der Datenbank bestehenden Abkürzungen angeht: Die würde ich vorerst so belassen wie sie sind. Mir persönlich ging es hauptsächlich um den Massenedit im Raum Düsseldorf/Essen, bei dem die bestehenden Einträge zwangsabgekürzt wurden (und zwar OSM-spezifisch, so dass man ihre Bedeutung nicht ohne Weiteres erschließen kann). Ob das auch für die anderen Edits in Deutschland/Österreich/UK zutrifft sollen lokale Mapper entscheiden. --@themis (talk) 21:10, 18 September 2013 (UTC)
Als kleiner Zusatz. Ich möchte natürlich auch niemandem böse Absichten unterstellen. OSM lebt ja auch davon, dass man sich ab und an ein Herz nimmt und einfach mal Dinge anpackt. Aber wie Du auch schon angemerkt hast: Manchmal eckt man damit halt auch mal an. Wie gesagt, diese Diskussion hätte eigentlich schon 2011 geführt werden müssen. Warum das ausgeblieben ist? Gute Frage, vermutlich weil sich nur wenige Personen wirklich dafür interessiert haben... Die Problematik ist uns in Düsseldorf ja auch erst nach dem Edit aufgefallen. Davor hatten wir hier ja unsere ausgeschriebenen Bezeichnungen und waren glücklich ;) --@themis (talk) 21:20, 18 September 2013 (UTC)
Keine Frage, die Zwangsabkürzungen waren nicht in Ordnung, und ich denke, das das nicht wieder vorkommt.

OSM ist ja für die meißten von uns ein Hobby, welches Spaß machen soll, aber auch viel Zeit in Anspruch nimmt, da kochen halt schonmal die Emotionen hoch wenn was nicht so läuft wie gedacht ;-) Hoffe das ihr wieder glücklich seid, und mal sehen was noch so kommt.... lutz 21:00, 19. September 2013 (UTC)

Netherlands

We have 4 kinds of monuments:

   Rijksmonuments [1] (national)
   Provinciale monuments (provincial)
   Gemeentelijke monuments (municipalitial)
   stads- en dorpsgezichten (city or landscape views)

[1] http://en.wikipedia.org/wiki/Rijksmonument

tagging (?):

   heritage=rijksmonument
   heritage=...
   heritage=...
   heritage=...

This seems to be the international cultural heritage symbol:

   http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Monumentenschildje.svg
   Wikipedia:Hague Convention for the Protection of Cultural Property in the Event of Armed Conflict

--Thvdburgt 11:55, 23 October 2009 (UTC)

OK, it seems we need a way to say the level of registration (like admin_level). Somethink like :
FrViPofm 23:06, 14 December 2009 (UTC)
When I read heritage=0, I rather think that there is no heritage, than the heritage level is 0. Why not "heritage_level=0" like with "admin_level"? And a key "heritage=yes" like with "building=yes"? And if a building is in two heritage lists, could we mention both of them with "heritage:operator=uwh,mhs"? Damouns 14:57, 21 December 2009 (UTC)
set to 1 for uwh. FrViPofm 11:12, 12 January 2010 (UTC)

operator:* vs heritage:*?

Are there many features in two or more heritage lists? My suggestion would be:

And if a feature was in two or more lists, the operator's abbreviation would be appended onto the ref/criteria/start_date keys (heritage:ref:uwh=*, heritage:ref:eh=*. This simplifies parsing, simplifies the wiki, and avoids the possibility of nhl and eh becoming defined as keys in conflicting ways. --goldfndr 18:33, 30 January 2010 (UTC)

It sounds good ! I think I will replace my uwh:ref with heritage:ref:uwh. I feared it was too complicated for newbies. But newbies will not start mapping with heritage ;-)
However,
  • It will not be a relation for each operator : relations are not categories.
  • I think, the tag heritage=* must have a simple value, if possible according to the level. It will be the most used, especialy for rendering on zoom levels. We need a system like iwn/nwn/rwn/lwn, and I found the admin_level very convenient.
--FrViPofm 21:39, 30 January 2010 (UTC)

planet.osm vs mashup?

After a while away, I remembered the EPA import and the arguments against it (one being that it was rapidly updated by a third party and not conveniently synchronized). I looked through the Map Features and it seemed that there were only a few that weren't physical/on the ground: TMC:LocationCode and some of the ref keys and website were the few I spotted. Admittedly, icao and iata are updated by a third party (perhaps addr:postcode too), but they are effectively on the ground due to overwhelming usage. With that in mind, wouldn't this be better as a separate database? Especially since these can be delisted with little more than a stroke of a pen? --goldfndr 01:36, 31 January 2010 (UTC)

No response for this? UNESCO/WHC has its syndication page pointing to its kmz file, so they're mashup-ready. Does each site have a plaque "on the ground" (any photos)? If not, have the heritage organisations agreed to CC-BY-SA and/or ODbL? Heritage sites have been delisted: admittedly, the delisted list at wikipedia:Former UNESCO World Heritage Sites isn't long, but is the list short for other organisations? --goldfndr 20:00, 3 April 2011 (BST)
I found a plaque photo but I can't determine from armchair what the whc:ref=* and whc:criteria=* values are. What are Mammoth Cave National Park's WHC ref and criteria values, and how did you determine them? --goldfndr 20:39, 3 April 2011 (BST)
Have a look at http://whc.unesco.org/en/list/150 --FrViPofm 08:00, 4 April 2011 (BST)
We're not licensed to look at it. "You may not sell, license, or otherwise assign the use of any material from UNESCO’s or the World Heritage Centre’s web site." Please try again from a usable data source. Alternatively, if I've overlooked permission, could you add it to Potential Datasources with a cite? --goldfndr 21:54, 4 April 2011 (BST)

Listed sites are quite regularly demolished, usually replaced with a plaque --Brycenesbitt 22:03, 24 August 2011 (BST)

Start / End

How about mapping the date when a location became wkh and when it has lost this status?

Heritage vs. Protected Area

Heritages are mostly protected areas. If we have tag boundary=protected_area, the only thing needed is to add appropriate ID system for Local and World Heritages (UNESCO) and some appropriate rendering. (UNESCO Heritages are cultural, natural and mixed. They are mentioned in boundary=protected_area, but not well defined.)--Plamen 08:48, 8 February 2011 (UTC)

Conflict with other tags

The "*:ref" approach has value in that you can map multiple attributes from the source

But it also opens up the chance for conflicts. Since there may be many operators, there can be many prefixes. How long before one of those collides with another namespace prefix?

Abbreviations

For the USA consider both the nrhp, in addition to its subset the nhl. Though in general I feel we should name the agency, not the name of the list itself Brycenesbitt