Talk:Radverkehrsnetz NRW

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Import

Hat schon mal jemand bei Straßen.nrw nachgefragt, ob wir von denen die Positionen der Wegweiser importieren können? --Ingo Wichmann 12:02, 7 August 2009 (UTC)

  • Konnte mich nicht bremsen, und hab da angerufen. Obwohl wohl schon der eine oder andere Mapper da angerufen hat, hat mich der zuständige Herr Peter London vom Ministerium für Bauen und Verkehr des Landes NRW sehr geduldig informiert. Bin mit Ihm im Gespräch, und bitte darum das da erst mal niemand anders mit dem selben Anliegen anruft. --Ingo Wichmann 12:48, 7 August 2009 (UTC)
Danke für deine Hartnäckigkeit! Ist das jetzt nur ein Vortrag, oder eine Vorschlag zur Offenlegung der Daten? Es wurde nämlich angenommen: http://www.nrw.de/opennrw/call-for-sessions-uebersicht/?page=6 --MasiMaster (talk) 15:23, 6 October 2013 (UTC)

Relationen

Da mittlerweile Relationen in Potlach unterstützt werden, würde ich vorschlagen nur Relationen zu werden. Für das Radverkehrsnetz eine Relation mit folgenden Keys:

  • type=route
  • route=bicycle
  • network=rcn
  • name=Radverkehrsnetz NRW

Entweder man nimmt eine vorhandene Relation in der Umgebung oder man erstellt eine neue mit obigen Parametern (Später kann man sie wieder zusammenmergen).


Warum type=route?? Das Radverkehrsnetz NRW ist doch wie der Name schon sagt ein Netz und keine Route? Flachzange 21:44, 4 September 2011 (BST)

Routen

Routen wie das D-Netz würde ich als zusätzliche Relationen taggen. Beispiele:

  • type=route
  • route=bicycle
  • network=ncn
  • ref=D7
  • name=Pilgerroute
  • type=route
  • route=bicycle
  • network=rcn
  • ref=ERS
  • name=Erlebnisweg Rheinschiene

Alle Routen sollte man mit einer ref versehen, damit man sie von dem Rest des Netzes unterscheiden kann.

Lokale Netze

Solange es (noch) viele Radwege gibt, die mit einer alten Methode (vor Radverkehrsnetz NRW) markiert sind, ist es eventuell sinnvoll auch diese lokalen Netze mit Relationen (mit network=lcn) zu taggen.

Beispiele:

Lokaler Radweg Köln


Warum Relation?

Warum muss das Radverkehrsnetz NRW als Relation dargestellt werden? Relationen sind eine Zusammenfassung von Elementen, die etwas Gemeinsames verbindet, was in den Elementeigenschaften nicht sinnvoll dargestellt werden kann. Beispiele für eine Relation sind die angesprochenen Routen, die durch einen gemeinsamen Namen oder Nummer verbunden sind. Die Gemeinsamkeit des Radverkehrsnetzes ist, dass es sich um einen für Radfahrer durch Beschilderung ausgewiesen Weg handelt und dass er in NRW liegt. Dass ein Weg für Radfahrer beschildert ist, lässt sich aber schon im Tag des Weges „lcn=yes“, „rcn=yes“ oder „ncn=yes“ ausdrücken und muss nicht durch eine Relation dargstellt werden. Denn dann müssten in allen anderen Bundesländern auch solche Relationen erstellt werden. (Radverkehrsnetz Rheinland-Pfalz, Radverkehrsnetz Niedersachsen usw.) Aber den Radfahrer interessiert es wohl wenig, im welchem Bundesland der Radweg liegt, den er befährt. Wenn er wissen möchte, in welchem Bundesland er sich befindet, dann sollten ihm die Landesgrenzen helfen.

Wenn man die Idee, das Radverkehrsnetz NRW als Relation darzustellen, konsequent durchführt, dann müsste es auch ein Radverkehrsnetz Deutschland, ein Radverkehrsnetz Bonn und sogar ein Radverkehrsnetz Poppelsdorf geben, die als Relation dargestellt werden. Auch bei den Autobahnen sollte man diese nicht nur als Tag deklarieren, sondern eine Relation Autobahnnetz Deutschland aufbauen. Ich denke, an diesen Beispielen sieht man deutlich, dass es keinen Sinn macht, das Radverkehrsnetz NRW als Relation abzubilden.

Sollte man jedoch darauf beharren, für das Radverkehrsnetz eines Bundeslandes eine Relation zu bilden, dann sollte man diese Diskussion auf Radverkehrsnetze ausweiten und den Zusatz NRW weglassen. Denn der einzige Unterschied zu den Radverkehrsnetzen der anderen Bundesländer ist die bewusste Erstellung einer Wabenstruktur und der damit verbundenen Nummerierung der Knoten. Aber das Knotenproblem wird durch die Relation ja auch nicht gelöst. Die Begrenzung auf NRW scheint willkürlich.


Dem stimme ich absolut zu. Ich habe schon mal versucht bei Talk:Radwegenetze diese Diskussion anzutreiben. Bisher jedoch ohne Rückmeldung. Einziges Argument für Relationen ist meiner Meinung nach die Möglichkeit Metainformationen zu hinterlegen. Man braucht keine Relationen um alle lokalen/regionalen/nationalen Radwege in einem Bundesland zu erhalten. Siehe auch DE:Relations/Relations_are_not_Categories. Flachzange 12:25, 4 September 2011 (BST)


Dieses Thema ist in mehreren Artikeln bereits seit Jahren in der Diskussion und sollte auch endlich mal zum Ende kommen. Beide Seite haben gute Argumente dafür wie auch dagegen. Diskussionen über eine Vorgehensweise sind ja gut und schön, aber nur, wenn sie auch bei Zeiten zu Ende gebracht werden. Außerdem hat sich die Benutzung von Relationen scheinbar sowohl auf der Seite der Mapper wie auch auf der Seite der Renderer durchgesetzt, sodass wir uns endlich mal auf die vorherrschende Vorgehenweise festlegen sollten. Also: Benutzung von Relationen JA. Das ist zwar auch nicht unbedingt in meinem Sinne, aber die Mehrheit hat schließlich durch ihre Taten abgestimmt, und dem muss man sich halt irgendwann mal fügen. HawkPat 13:54, 9 Oktober 2011

Nur NRW?

Dieses Radverkehrsnetz existiert nicht nur in NRW, sondern auch in allen anderen Bundesländern. Ich schlage daher vor, diese Seite umzubenennen, die Diskussion auf ganz Deutschland auszuweiten und den Artikel besser zu verlinken, ich habe ihn nur durch Zufall gefunden. Beim ADFC scheint es zur Übersicht einen Ausschnitt des deutschen und österreichischen Radwegenetzes zu geben. --Candid Dauth 19:10, 7 December 2008 (UTC)

rcn/lcn?

Ich hatte bisher immer angenommen, die D-Netz-Routen seien als ncn=yes auszuzeichnen, die Radfernwege als rcn=yes und alle anderen als lcn=yes. Meiner Meinung nach handelt es sich bei den Strecken des Radverkehrsnetzes um Verbindungen einzelner Städte, also um lokale Routen. Meines Erachtens sind sie den Radfernwegen auf jeden Fall untergeordnet und sollten deshalb auch so ausgezeichnet werden. Ich schlage deshalb vor, für das Radverkehrsnetz das Tag lcn=yes statt rcn=yes zu verwenden. --Candid Dauth 19:15, 7 December 2008 (UTC)

Dem stimme ich absolut zu. Natürlich gilt das Radverkehrsnetz NRW-weit, die einzelnen Wege verbinden jedoch nicht Regionen, sondern ausschließlich lokale Örtlichkeiten. Das Radverkehrsnetz NRW ist ja nur die Bezeichnung dafür, dass das Land eine einheitliche und normierte Ausschilderung vorsieht. Andere Bundesländer machen das genauso. In Kassel (Hessen) verwende ich deswegen konsequenterweise überall lcn=yes. Flachzange 12:19, 4 September 2011 (BST)

"Lokales Fahrradnetz NRW"

Diese Relation (ID 7268) habe ich eben gefunden. Sollte sie in die neueren Relations integriert werden? Astoreg 22:34, 1 June 2009 (UTC)

Status

Habe zu der Tabelle der Kreisnetze eine Statusspalte hinzugefügt, damit nicht für jeden Kreis andauernd ellenlange Texte in dem Absatz darüber geschrieben werden müssen... DINENISO 17:58, 21 September 2009 (UTC)

Tagging der Pfostenstandorte

Bitte kein bicycle=yes verwenden, da dies schon bei den access-Tags benutzt wird. Besser: guidepost=bicycle --chris66 16:55, 22 December 2009 (UTC)

Das steht aber so auf der Seite http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tag:information%3Dguidepost Snoopy88 20:45, 31 March 2010 (UTC)
+1. guidepost=bicycle macht nach dem neueren etablierten Datenschema zur weitergehenden Objektbeschreibung mehr Sinn. So habe ich es jetzt auch im Kreis Siegen-Wittgenstein verwendet
tourism=information
information=guidepost
guidepost=bicycle
network=rcn
description=Wegweiser Radverkehrsnetz NRW
--Bob (talk) 10:59, 8 September 2013 (UTC)

Topologiefrage

Beim Knotenpunktsystem Radregion Rheinland wurden die Standorte der Wegweiser als Knotenpunkte eingetragen, abseits der Routen.

Beim niederländischen Vorbild und auch in Heinsberg sind dagegen die Knotenpunkte auf den Wegen als Beginn- und Endpunkte der Routen eingetragen; die genauen Schilder- oder Kartenstandorte fehlen in der Regel. Darf ich mich an dieses System halten und Schilderstandorte löschen?

In der Konsequenz bedeutet das, dass Knotennummern teilweise an mehreren Verknüpfungspunkten eingetragen werden, siehe split nodes. Zum Beispiel die 79 in Bonn (Kennedybrücke) würde zusätzlich zu den beiden schon jetzt eingetragenen Wegweiserstandorten noch einen dritten Punkt Am Boeselagerhof bekommen, weil man hier bereits von 1 kommend nach 80 geleitet wird. Ich wittere Tentakel :-) . --Redoute (talk) 19:32, 1 January 2015 (UTC)