Talk:Stammtisch Hannover Tipps

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Editor Potlatch

Hallo! Weiß von den Potlatch-Usern jemand, wie man beim Editieren Abstände misst?
Ich hab vor, eine kleine Fußgängerzone als Fläche einzutragen und weiß, dass sie 14 Meter breit ist. Aber wie bring ich das Potlatch bei? Oder sollte ich für diesen Zweck doch versuchen, auf JOSM umzusteigen? Falls der das überhaupt kann... --Gypakk 14:40, 31 August 2008 (UTC)

JOSM kann das: [1]. Und mit dem measurement plugin kann man Abstände, Gesamtlängen von Wegen und Relationen usw. auch nachträglich ermitteln. -- Mey2008 06:36, 1 September 2008 (UTC)

Waypts in JOSM anzeigen

Hallo. Weiß einer von euch, wie das geht? Ich möchte gespeicherte waypts aus dem gpx in JOSM anzeigen. Muss ich die erst in trkpts umwandeln? -Langläufer 10:06, 12 January 2009 (UTC)

Nein, eine Umwandlung ist nicht nötig. Ganz einfach: Datei - öffnen - gewünschte gpx-Datei auswählen und [Öffnen]. Die waypts werden als x und mit Namen angezeigt. Häufiger Fehler: Hintergrundfarbe und Farbe für wpts sind gleich. Dann sieht man natürlich nichts. Danach einfach mit Datei - Daten vom OSM-Server herunter laden - TAB:Koordinaten - [OK] (ohne weitere Angaben) - den dazugehörigen OSM-Datenbereich dazuladen -- Mey2008 14:09, 12 January 2009 (UTC)

Danke für den Hinweis. War wohl eine Fehlkonfiguration durch Einstellung einer älteren Version. Es das Löschen aller Einstellungsdateien hat geholfen. --Langläufer 16:24, 14 January 2009 (UTC)

Aneinandergrenzende Flächen

Wie geht es richtig: bleibt ein Zwischenraum oder liegen die Polygone übereinander mit gemeinsamen Punkten?

Gute Frage, die ich mir auch schon gestellt habe. Eigentlich sind insbesondere die Landnutzungen ja flächendeckend, müssten also lückenlos ineinander übergehen. Andererseits meldet das JOSM-Validator-Fehler bei übereinanderliegenden Wegen und die Bearbeitung diese Ways wird ebenso stark erschwert. Also was ist denn nun gewollt? --Langläufer 11:16, 13 February 2009 (UTC)
Ist das wichtig? Aneinandergrenzen muß, was für's Routing verbunden ist. Ansonsten sind doppelt benutzte Punkte für mich lästig. Wenn der Wald durch den Bach begrenzt ist, und jemand den Verlauf des Baches korrigiert, ist auch der Wald verbessert. Dann würde ich sagen: Eine Linie benutzen. Wenn zwischen Straße und Wald noch ein Graben ist, dann sind das mehrere Linien... Aber eigentlich ist es mir total egal. Und mit Sicherheit ist es kein Hannover-Thema, also weiterdiskutieren bei weltweit, bitte... --Lulu-Ann 16:44, 17 February 2009 (UTC)
Grundsätzlich würde ich sagen, ist es wirklichkeitsnäher, nur Bereich mit einer Linie zu mappen, die tatsächlich aneinandergrenzen. Meist ist zwischen z.B. Straßenmitte und Feldrand ein gewisser Anstand. Daher hier 2 Linien. Schwierig wird es, wenn Bereiche so aneinandergrenzen, dass die GPS Genauigkeit (5m) die einwandfreie Trennung nicht zuläßt. Hier also 1 Linie. (@ Lulu-Ann, sag mir die Seite, dann verlege ich den Talk gern auf diese Talk Seite... ;-) )--Noframe 18:48, 21 March 2009 (UTC)

Eisenbahn / Gleise

Eisenbahngleise sind im allgemeinen schwer zu erfassen, da man die Strecken nicht selbstbestimmt abfahren kann. Weiterhin ist das Betreten lebensgefährlich und außerdem verboten.

Auf Brücken kann mann immerhin die Gleise unter sich erfassen, die Zusammenführung ist jedoch meist nur gefühlt. So entstehen unvollständige Teilstücke, die das Kartenbild nicht gerade bereichern (pers. Meinung). Mappingpartys wie in Seelze lassen leider auch keine komplette Erfassung zu.

Mein Vorschlag wäre die Hautpfahrstrecken mit dem Zug zu erfassen und die gesamte Gleisanlage (Damm, Strecke) durch landuse=railway abzugehen. Der Umring ist ja gefahrlos und ohne Verbote zu betreten. Einzelne Gleise ohne Anbindung machen meiner Meinung nach nicht viel Sinn (außer in Bahnhöfen).--Noframe

GPS-Genauigkeit ist nicht unser unteres Limit. Wenn ich weiß, daß 10 Gleise parallel verlaufen, brauche ich nicht jedes zu vermessen, sondern ich kann die begrenzenden Gleise einmessen (z.B. auf einer Brücke) und kann die dazwischenliegenden Gleise interpolieren und erhalte eine Genauigkeit, die besser als GPS ist. Ob Gleise einzeln erfasst werden sollen liegt in der Entscheidung dessen, der's macht... Jeder seins!
--Lulu-Ann 11:25, 30 June 2009 (UTC)
Mir geht es dabei nicht um die Genauigkeit der Gleiserfassung, sonder eher darum das Augenmerk eher auf die Eisenbahnanlage als Flächennutzung zu richten, was nützen x-Meter parallele Gleise unter einer Brücke ohne sinnvolle Anbindung... --Noframe 14:56, 30 June 2009 (UTC)