Talk:WikiProject Austria/Radwege

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Katalog der Radwege

Ich bin aus Niederösterreich (Bezirk St. Pölten) und würde gerne strukturiert und organisiert beim Einpflegen von Radwegen vorgehen. Nachdem ich so gut wie immer ein GPS auf meinen Touren dabei hab und oft auf noch nicht kartographierten Wegen unterwegs bin, würde sich das sehr gut anbieten.

Weiß jemand, wer die Radwegnummern vergibt? Bzw. gibt es da ein Verzeichnis, eine Datenbank, eine Tabelle, wo das drinnensteht? Es gibt noch wesentlich mehr Radwege als die in diesem Wiki gesammelten. --dubbaluga 16:00, August 20 2010

ich habe alle österreichischen radweg-relation per 2014-06-04 als Wiki Tabellen exportiert: User:Rfuegen/RadwegeATExport bitte um mithilfe, diese routen zu sichten, zu bearbeiten und in diese seite hier zu integrieren. --Rfuegen (talk) 19:36, 17 June 2014 (UTC)
sehr gute Frage, ich nehme an die einzelnen Bundesländer machen das, weil in NÖ heisst der Grenzlandradweg 8, alle NÖ-Radwege haben irgendwelche Nummern, in OÖ heisst er jedenfalls R5, und von der Steiermark weiss ich, die haben auch R-Nummern. Die OÖ Seite der Landesregierung hat eine Liste der 20 Hauptrouten mit Nummer (im Kleingedruckten) ([1]), NÖ hat nur 6 ([2]), aber es sind Karten gratis zu kriegen, Radkarte Weinviertel Ost zum Beispiel, karte_wv_ost abgekürzt, zB. in Ameis gibts die (wenn sie nicht aus sind) sogar rund um die Uhr, dazu einen Getränkeautomaten, find ich supa. oder wahrscheinlich Laa an der Thaya. Freu mich auf ev. neue Radwege in osm! Salüü --Boerl2 21:07, 17 November 2010 (UTC)
Ah, verstehe. So gesehen könnte man ja die Landesregierung auch direkt mal kontaktieren. Hat das schon mal jemand getan? Ich frag nur, damit die Anfragestellung zumindest halbwegs organisiert passiert. Werd mal ein bisschen warten (mind. 2 Wochen), bevor ich mich an die Landesregierung wende. --Dubbaluga 23:46, 29 April 2011 (CEST)

GPX-Dateien

In letzter Zeit wurden mir mehrfach Wünsche/Anfragen betreffend Bereitstellung der GPX-Dateien zu den Radweg zugetragen. OSM ist kein Tourenportal,aber aus meiner Sicht können aufgenommene Tourentracks, welche zum Mappen auf OSM geladen wurden auch bereitgestellt werden (mit Info, wenn Anfahrtswege, usw. dabei sind .....). Ebenso könnten Links auf Downloads über Tourenportale angegeben werden (war meine ursprüngliche Vorstellung zum Ref-Tag ...). Bitte um Meinungen Rückmeldungen (besser über talk-at). --ErichS 21:12, 27 April 2009 (UTC)



ich hab die Länge der Radwege nachgetragen. Siehe Quellenangabe bei der History. Die genauen Längen müssten noch abgefahren werden ;-) . --Benedikt.L 16:58, 4 August 2008 (UTC)

Absolut SUPER!

Ich habe vorerst bei der Aufstellung "aus der Hüfte geschossen", wobei ich beim Traisentalweg ca. 30% vollständig als Track habe, beim Pielachtalweg scheint es ca. 70% sein. Ich möchte noch innerhalb der nächsten 2 Monate den Traisentalweg (zumindest als Track vollständig erfassen). ;-). --ErichS 20:46, 4 August 2008 (UTC)


Etwas ist noch uneinheitlich. Sollen wir die Radwege mit "R1" oder mit "1" referenzieren? Auf Cycle routes wird ohne Prefix empfohlen, die meisten Radwege dürften aber mit Prefix sein. Ich würde vorschlagen, das "R" in Zukunft wegzulassen. -- Skunk 07:25, 9 August 2008 (UTC)


Ich bin auch dafür das R wegzulassen. --ErichS 09:36, 9 August 2008 (UTC)

Ich gebe mich der Beschilderung Vor-Ort geschlagen und verwende z.B. R19, also MIT "R". Über die daraus resultierenden Datennormalisierungsprobleme sollte hier nicht überlegt werden ..... (Informatiker sollen ja nicht brotlos werden ...)--ErichS 21:43, 31 August 2008 (UTC)

Die Tafeln am Traisenttalradweg sind (zumindest im Bereich Herzogenburg) nur mit 4 angegeben. Ebenso 402 und 411 bei Andrä. Am Donauradweg (Fladnitzmündung ) nur 6. Soll man diese Bezeichnung bei Wegen oder in der Relation angeben ?-- Manfred P 00:03, 13 December 2008 (UTC)


als ich vor kurzem ein Stück des entlang der Traisen gefahren bin, ist aufgefallen das dieses kein Radweg ist (entlang des linken Traisenufers, Durchfahrt nur für Wasserverwaltung und Berechtigte). Jemand sollte überprüfen ob dies für weitere Abschnitte entlang der Traisen gilt die jetzt als Radweg eingetragen sind. --Benedikt.L 13:35, 15 August 2008 (UTC)

Der Traisentalweg ist durchgängig bis Mariazell freigegeben, jedoch wird mehrmals zwischen linkem und rechtem Traisenufer gewechselt! Ich bin gerade dabei die Abschnitte neu abzugrenzen (von Donau bis Traisen erledigt, aber aus Zeitmangel noch nicht als Relation eingebunden). Auch wenn das (bisher) kein tatsächliches Problem (KEINE Rechtsdiskussion) ist, möchte ich natürlich den offiziellen Weg als Route. Der offizielle Weg ist auch nicht vollständig asphaltiert (wie in div. Internetseiten behauptet wird). --ErichS 22:14, 16 August 2008 (UTC)

Bei Herzogenburg wechselt der Radweg vom linken Ufer nach rechtem Ufer (über Andäersteg) - So sind auch die Radwegtafeln. Linkes Ufer ist ab dem Steg bis Traisen Fahrverbot. Rechtes Ufer ist zwischen Andräersteg und Viehofen nicht asphaltiert und zumindest von unten (Andräersteg aufwärts) nicht als Radweg gekennzeichnet.

--Manfred P 22:48, 1 November 2008 (UTC)


Frage: Radwege die gleichzeitig auch Straßen / Verbindungsstraßen etc sind (z.B. der Tauernradweg zwischen Hagenau und Frauenstein teilweise.) Wie kann ich die Straßen richtig eintragen und gleichzeitig den Tauernradweg durchgehend als solchen erhalten lassen? --User:nightdancer8211 19:30, 1 September 2008

Der Radweg wird als Relation angelegt. Eine Relation ist eine Art "Container", in der die Liste der Wegteile gespeichert sind. Und das koennen natuerlich auch "normale" Strassen sein. -- Skunk 17:54, 1 September 2008 (UTC)

Frage zum Tagging :

(Traisenradweg)

  • Was ist der Unterschied Zwischen hw=path und hw=track ? Auf User talk:ErichS ist eine super Zusammenfassung; beim Traisenweg ist die selbe Beschaffenheit des Weges einmal Track,cycleway oder path (Der asphaltierte Bereich entlang der Traisen). Beim Betrachten der Karte - ohne Cycle Map - bekommt man völlig unterschiedliche Darstellungen der Wege/Straßen obwohl die in der richtigen Welt gleich aussehen.
Entsprechend DE:Mountainbike sollten die Tourenwege mit hw=path getagged werden. Da zuerst Wege entsprechend ihrer eigentlichen Bestimmung gemapped werden scheint es mir besser asphaltierte Wege mit hw=path zu taggen, und wie eigentlich vorgesehen Feldwege mit hW=track. Generell sollten solche Wege zusätzlich den Key tracktype oder pathtype bekommen. --ErichS 19:01, 13 December 2008 (UTC)
ok auf deMtb habe ich nicht nachgesehen (bin kein mountainbiker). habe aber auf DE:walking [[3]] für mich empfunden dass die Wege tracks sind. Für mich scheint noch das Problem im InfoFinden im Wiki akkut zu sein. (ich befasse mich noch nicht lange mit der Materie, finde die Idee aber gut) --Manfred P 22:18, 13 December 2008 (UTC)
nicht nachgesehen? => war naheliegend. Mir geht es genauso. Daher habe ich diese spezifischen Seiten für "Austria" eingerichtet. Da "Walking" für mich zu diesem Zeitpunkt nicht aktuell war habe ich nichts eingerichtet (Kanu war zwar auch nicht aktuell, aber von einem Freund "angemeckert".)--ErichS 00:02, 14 December 2008 (UTC)
Grundsatzdiskussionen sollten besser über "talk-at" abgewickelt werden, die Ergebnisse sollten dann HIER festegelegt werden.--ErichS 00:02, 14 December 2008 (UTC)
  • Name= bei Radwegen ?: Beim Traisenradweg sind die Wege mit Name-Tag versehen (Traisentalweg -wie auf den Tafeln - ,Traisentalradweg , Traisental-Radweg, ev. noch andere? Bei St. Pölten (Stattersdorfersteg ) ist aber auch was von 1 Voralpenweg zu finden. Wie soll so ein Abschnitt benannt werden, bzw. sollte nicht das Name-tag weg wenn die Straßen/Wege nicht wirklich so benannt sind (von Bund,Land, Gemeinde oder wer auch immer für Straßennamen zuständig ist)?
Eigentlich sollten die Wege nur ihre Straßennamen bekommen. Die Namen für die Radwege gehören zur Relation. Dieser "Durcheinander" scheint mir historisch bedingt (bevor Radwege als Relationen getagged wurden) --ErichS 19:01, 13 December 2008 (UTC)
  • Donauradweg : Rechtes Ufer bei Krems ist der Treppelweg als cycleway eingetragen, ist aber 3-4m breit, kein Radfahrzeichen, schöner glatter Asphalt zum skaten, Fußgänger nicht verboten. Ist das dann richtig oder nicht?
ist meiner Meninung nach falsch/unvollständig getagged. Eine gute Aufstellung wie (hier MTB-Touren, Radwege analog ...) zu taggen ist findet man: DE:Mountainbike --ErichS 19:01, 13 December 2008 (UTC)
  • Zwischen Tulln und Greifenstein gibts track, cycle , foot. Macht sowas für die Kartendarstellung Sinn?
für die Darstellung teilweise. Wenn Themenkarten erstellt werden, dann benötigt man diese Infos --ErichS 19:01, 13 December 2008 (UTC)

--Manfred P 13:10, 13 December 2008 (UTC) Wie könnte man das Problem der verschiedenen Themen in den Griff kriegen ?

Du bist offenbar, wie ich, VOR der Zeit. Wir müssen die Pionierarbeit leisten (Dank: NEIN .... ). Wir müssen eine Wiki-Seite einrichten ...--ErichS 00:02, 14 December 2008 (UTC)
Meine Frau will walken, auf Wegen für 2 Personen nebeneinander. Die Feuerwehr will wissen wo man mit Gerät zufahren kann.
hier gibt es eine ausgiebige Diskussion auf Talk-de (Sicherheitstechnik und damit verbundene Bedenken). Ich kann gerne helfen (gut Beziehungen zur Feuerwehr), das sollte aber über talk-at abgewickelt werden ...--ErichS 00:02, 14 December 2008 (UTC)

Ich brauche zumindest track damit ich mit meinen Kanus zu Einsatzstellen am Wasser komme (oder zumindest im Notfall kommen kann).

... jetzt sind wir bei meinen Kanu-Freunden, die bisher nicht berücksichtigt wurden (bzw. von mir mit nur einer "Überschrift")--ErichS 00:02, 14 December 2008 (UTC)

Wie kann man als Anfänger herausfinden bei welchen Taggingseiten man nachsehen soll?--Manfred P 22:18, 13 December 2008 (UTC)

... das Kernproblem. Du bist aber am richtigen Weg.--ErichS 00:02, 14 December 2008 (UTC)

OSM Relation Analyzer

Ein sehr praktisches Tool [4], das die Durchgängigkeit von Relationen prüft. Einige Radwege sind noch nicht ganz zusammenhängende Teilstücke (meist 2 Punkte mit minimalen Abstand, die eigentlich zusammengefügt werden sollten). Ich habe mal angefangen, offensichtliche Probleme (z.B. 2 Punkte im Abstand von <1m) richtigzustellen.

GpsMaster

Leider ist der darüber erwähnte OSM Relation analyzer nicht mehr verfügbar, daher hier ein hinweis: GpsMaster, u.a. ein tool zur analyse von GPX files, kann relationen via Overpass_API downloaden. das hilft bei:

die segmente der heruntergeladenen relation werden sortiert und zu (so lang wie möglich) ways zusammengefasst. das als GPX file gespeichert läßt sich am GPX receiver/smartphone dann ziemlich gut nachfahren
überall dort, wo ein segment aufhört UND ein neues beginnt (roter/grüner marker), ist oft eine lücke zu finden.

ich möchte in den nächsten tagen ein kleines tutorial verfassen, wie GpsMaster beim aufräumen von (radweg) relationen helfen kann. was meint ihr, soll man das dann auf der WikiProject Austria/Radwege seite anführen? --Rfuegen (talk) 05:00, 16 April 2014 (UTC)

Steiermark

Die Liste der Radwege ist mittlerweile so umfangreich, dass es sich IMHO lohnt, sie in eine eigene Seite auszulagern (z.B. WikiProject Steiermark/Radwege). Wie ist Eure Meinung dazu? Kig8472 08:45, 8 April 2009 (UTC)

Ich bin damit einverstanden, dass eine eigene Seite mit Link auf der Hauptseite angelegt wird. --ErichS 10:17, 9 April 2009 (UTC)
Umbedingt Boerl2 20:25, 17 November 2010 (UTC)
Es sollte jedes Bundesland auf eine eigene Seite Manfred P 01:24, 27 July 2011 (BST)

Frage: Tagging "radfahren erlaubt in Fußgängerzone" - auch gegen Einbahn ...

In Wien, 1. Bezirk, Tuchlauben ist Radfahren in der Fußgängerzone erlaubt. Die korrekte Art dies zu taggen duerfte (lt. z.B. DE:Germany_roads_tagging und Map_Features) das Hinzufuegen der Tags bicycle=yes (und foot=yes (?)) sein. Allerdings routet www.openrouteservice.org dann immer noch nicht mit dem Rad durch Tuchlauben sondern sehr umstaendlich drum herum. Was mache ich falsch? -- Bikepiper 15:52, 7 January 2010 (UTC)


OK, es funktioniert jetzt - in eine Richtung. (Duerfte ein nur ein Synchronisationsproblem gewesen sein.)

Aber: Das Ding ist m.W. eine Fussgaengerzone und glechzeitig Einbahn (fuer von der FuZo-Regelung ausgenommene KFZ, meiner Erinnerung nach). Radfahren ist aber definitiv in beide Richtungen erlaubt. Wie stellt man denn das dar? -- Bikepiper 10:13, 12 March 2010 (UTC)

wirkt etwas verworren auf mich, aber schau mal da: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Key:access#One-way_restrictions Ameno 00:28, 18 June 2010 (UTC)

Wiener Radwegenetz

unabhängig von den themenradwegen gibt es bekanntermaßen eine vielzahl an "verkehrs"radwegen. diese sind teilweise mit den fahrradtypischen tags cycleway etc. getaggt. die stadt wien unterscheidet zwischen basisnetz und grundnetz. meiner meinung nach sollten wir 1. mit rcn und 2. mit lcn taggen (zusätzlich zu den sonstigen tags). was meint ihr dazu?

doch find ich gut, ist glaub ich auch so gemacht, zB. Wientalradweg, Gürtelradweg, die sieben.. Hauptwege sind rcn. Salüü, Ps: Wer bist du und wann schreibtest du? schreibstu 4 mal ~ am Schluss, das wird dann zur Signatur. -- Boerl2 20:24, 17 November 2010 (UTC)

Wiener Radwege als Relationen

Ich hab auch angefangen, Nebenradwege, die halbwegs lang sind als Relationen einzuzeichnen (und dort als lcn), mit Name. zB. Relation: Kagran - S-Bahn Leopoldau oder Relation: Franz-Jonas-Platz - Donauzentrum.

Wenns einen Radweg gibt sind sie meistens nur bei Abzweigungen beschriftet, es wird wohl angenommen dass man dem Radweg folgt, zB. um U1 Kagran. Nicht super-praktisch aber das ist halt so. Sonst gibts längere Radrouten, zB. vom Wienerberg über den Laaerberg, Donaumarina, Süssenbrunn, die immer nur mit Zielen '3 Blocks entfernt' beschriftet sind, aber trotzdem ziemlich durchgehend sind, was ma mit denen macht weiss ich nicht. Hat wer Lust sich damit zu beschäftigen? Meinungen?--Boerl2 20:24, 17 November 2010 (UTC)

Lcn Tags zu viel

Ich habe auch lcn-tags von einzelnen Einbahnstrassen-mit-Radfahrergegenverkehr gelöscht und auch lcn-clustern von 4 nebeneinnderliegenden solchen Strassen entfernt. siehe cycleway=opposite und lcn zB. auf DE:Bicycle/Radverkehrsanlagen kartieren.

zB. Linsbauerweg, ich glaub dass das einer davon war. Ich hoffe das ist nach den Regeln. Salüü, Boerl2 20:24, 17 November 2010 (UTC)

Klare Regeln für ncn/rcn/lcn

Mir fehlen eindeutige, klare Regeln für den network-Tag der Radrouten. Wann ist welches Tag zu verwenden? --Imagic 09:05, 27 June 2011 (BST)

Im Wiki.de habe ich Fahrradroutentagging gefunden. Manfred P 15:45, 5 July 2011 (BST)
Kenne ich. Was ich meinte, eine genauere Regel für Österreich welche Wege wir wie taggen wollen/sollen. Vor allem bei kleinen Rundwegen wie z.B. im Burgenland herrscht hier ein Durcheinander von rcn und lcn wie hier: Karte--Imagic 17:09, 18 July 2011 (BST)
Klare Regel ist gut, solltest Du aufstellen! Sollte auch auf die Seite oben kommen. Vorschlag: ncn=Bundeländerübergreifend (zum 2 oder 3?); lcn=im Bezirk,Rundkurse ; rcn=der Rest Manfred P 01:19, 27 July 2011 (BST)
Die Regeln auf Regionen zu basieren (Bundesländer, Bezirke, ...) ist problematisch. Ich würde eher nach der Länge des Weges gehen, z.B. lcn=bis max. 10km bzw. innerhalb einer einzigen Stadt (z.B. Wien), rcn=bis 50km, ncn bei mehr 50km. Die "50km" hab ich jetzt einfach mal aus dem Hut gezaubert, ohne groß darüber nachzudenken. Ich denke, es sollte eine Zahl sein, die ein normalsterblicher Radfahrer gemütlich an einem Tag fahren kann. Also wohl irgendwas zwischen 50km und 100km. Meinungen dazu? --Imagic 10:49, 29 July 2011 (BST)
Wäre auch eine Variante. Ein Radweg "rund ums Dorf", da kommen auch gleich 20-30 km zusammen, würd ich trotzdem eher local taggen. Manfred P 13:17, 29 July 2011 (BST)

Neue Radwegbezeichnungen und neue Radwege in Kärnten

Ich habe auf der Homepage der Kärntner Landesregierung Abt. Vermessung die Radwege mit der Liste im Wiki /Kärnten verglichen und gesehen, dass sich einiges geändert hat. Ich habe die LR angeschrieben und heute eine mail bekommen, in der als Anhang die angeblich allerneueste Version mitgeschickt wurde. Ich habe daraufhin diese Änderungen in der genannten Liste durchgeführt und bei den Quellen ein Update der Karte (allerdings ist die auch nicht ganz korrekt im Unterschied zu meinem Mailanhang - die Legende stimmt noch immer nicht!), neuere gibt es zur Zeit noch nicht zum Download. Ich habe noch eine Frage: In dieser Wiki-Liste gab es einen R7 mit der Bezeichnung "Kultur.Radweg". Diese Bezeichnung hat er laut Kagis nie gehabt - er heißt "Friesacherweg". In der Liste habe ich den Namen schon ausgebessert. Darf ich den Namen auch in der Relation (wenn ich darauf doppelklicke) einfach ändern? Die Nummer bleibt ja gleich - es dürfte sich nichts ändern. Übrigens bin ich bei Openstreetmap, wenn ich eintrage, als wkrammer angemeldet - beim Anmelden hier im Wiki habe ich anscheinend einen Fehler gemacht - bin erst kurz dabei.

Inzwischen habe ich den Namen der Relation geändert auf Friesacherweg.

Weiters bin ich heute den Völkermarkterweg teilweise abgefahren und habe festgestellt, dass die Markierung innerhalb des Stadtgebietes Klagenfurt gut ist, sie endet aber bei der Brücke des Südrings über die Glan, wo sie auf den Glanradweg weist. Danach ist überhaupt kein Wegweiser mehr zu finden. Der verlautbarte Weg nördlich der Koralmbahn ist praktisch unfahrbar - über Schotter und Wiese - ein Schrebergarten versperrt (seit wann schon?) den Weg. Südlich der Bahn gibt es den sehr gut ausgebauten Bahnbegleitweg - dort wird der R6 wohl einmal verlaufen, falls die Strassenplanung aufwachen sollte.

walderich

Auslagern der Abschnitte "Mountainbiking"

Meiner Meinung nach wäre es sinnvoll, die Abschnitte "Mountainbiking" auf eine eigene Seite auszulagern und nach Regionen (Wienerwald, Wiener Alpen etc.) anstatt nach Bundesländern zu gliedern. Die Troppbergstrecke beispielsweise verläuft fast ausschließlich in Niederösterreich, ist aber unter "Radwege in Wien" zu finden, was irreführend ist. --Huskytreiber (talk) 10:45, 15 August 2014 (UTC)

Hauptradverkehrsnetz Wien

Also ich seh ja nicht die Notwendigkeit das Hauptradverkehrsnetz als Relation einzutragen. Wenn die Route aber benannt und sogar ausgeschildert ist (wie zB Wientalradweg oder Gürtel) macht das sicher Sinn. Aber ich bin auch mit Routen einverstanden, warum nicht.

Ich fände es sinnvoll bei den Routen auch die Kategorie des Netzes (also Basis, Grund, Erweiterung, ...) zu taggen. rcn/lcn ist dafür nicht ausreichend. Was ich auch gern getaggt hätte wäre, ob ein Weg der Route bereits als "fertig" oder "geplant" gilt (sinnvollerweise(?) ist fertig immer blau, geplant aber je nach Kategorie rot, grün oder braun). Dies könnte man entwender auf den Weg selber oder aber als Rolle des Weges in Route taggen.

Idee? Vielleicht Tag "wien:hauptradverkehrsnetz:level" mit 1 für Basis, 2 Grundnetz, ... und "wien:hauptradverkehrsnetz:status" mit "planned" oder "done"? -- Skunk (talk) 08:43, 26 September 2016 (UTC)

Der Beitrag von User:Evod auf der Hauptseite gehört eigentlich hierher in die Diskussion, finde ich. So wie ich den Vorschlag dort interpretiere, halte ich das für eine sehr schlechte Idee, ein Hauptradverkehrsnetz als eine Relation einzutragen. Grundsätzlich werden bei Fahrradrouten entweder Rundrouten (oft touristisch) oder ausgeschilderte Strecken von A nach B verfasst. Ein ganzes örtliches Netzwerk in einer Relation zusammenfassen macht die Relation sehr schnell so gross, dass sie nicht mehr sinnvoll editierbar ist. Es gibt eine ganz gute Beschreibung, wie man einzelne Strecken in einer Eltern-Relation zusammenfassen kann, wenn man das für irgendwas braucht. Anwendungsbeispiel in vergleichbarer Netzgrösse wäre der "Radlring München" (dort "Radlring" bzw. die ganzen "RRM" Teilstücke suchen). -- --zarl (talk) 09:31, 26 September 2016 (UTC)
Ich glaube nicht, dass alle Routen in einer Relation zusammengefasst werden sollen, sondern für jede Route eine Relation. -- Skunk (talk) 12:11, 26 September 2016 (UTC)
Ich hab jetzt nochmal gelesen. Eine Sammelrelation für alle einer Priorität. Hmm, ich fände ein reines Tagging würde reichen - entweder auf die Route-Relation oder überhaupt auf den Weg selber - ich seh den Vorteil einer (Sammel-)Relation nicht - macht das ganze nur komplexer. Routen-Relation macht in meinen Augen - wie ich vorher schon schrieb - Sinn, wenn die Route wirklich benamst (und vielleicht sogar so ausgeschildert) ist. -- Skunk (talk) 17:23, 26 September 2016 (UTC)
Ich finde Relationen für einzelne Routen sind leichter zu pflegen als nur rcn/lcn-Tags auf die Wege zu setzen. Man kann die Relation leicht als ganzes Herunterladen und Lücken finden / stopfen. Außerdem kann man forward/backward als Rolle definieren, was durchaus bei einigen Routen in Wien nötig ist. Über die Sammelrelation kann man diskutieren, ich finde sie übersichtlich, im Moment enthält sie aber nicht mehr Info über die Routenrelationen als diese selbst haben. Übrigens ist laut Stadt-Wien-Homepage die Beschilderung und Namensfindung für die 27 Routen des Basisnetzes geplant - ein weiteres Argument sie als Route zu mappen. Zum Taggen der Netzkategorie Basisnetz/.. könnte man evtl. diesen key verwenden? https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Key:cycle_network z.B: cycle_network=AT:Vienna:Basisnetz? Geplante Routen, die im Moment sehr radunfreundlich sind, habe ich vorerst nicht gemappt, denn auch wenn man in der Relation z.B. proposed als Rolle der betreffenden Wege taggt würden sie in der OpenCycleMap oder in waymarkedtrails, in OSMAnd,.. aufscheinen, und das wäre ungünstig finde ich. --Evod (talk) 18:12, 27 September 2016 (UTC)
Beim Basisnetz existieren ja teilweise schon Routen mitsamt Beschilderung (wenn auch eher schlechte Beschilderung...), der Rest sollte laut Stadt "laufend" ver-routet, benamst und beschildert werden. Wenn man da nicht mischen will (was ich muehsam faende), find ich das durchaus praktisch da gleich alles zu ver-relationieren. Erweitertes Grundnetz sollte mit lcn=yes, cycle_network=AT:Vienna:Erweitertes_Grundnetz getaggt werden. Beim Grundnetz bin ich unentschlossen -- zumindest ein cycle_network=AT:Vienna:Grundnetz sollte aber drinnen sein, damit man das halbwegs pflegen kann. Sammelrelation wuerde mit cycle_network=* obsolet werden und kann eigentlich geloescht werden. Ad dort wo EV6/9 sich mit dem Basisnetz vermischen: zumindest E59 und E60 sind mit der S3 und der A1 doppelt getaggt. Find ich nicht optimal, aber doppelt taggen duerfte nicht ganz unueblich sein. --Elkueb (talk) 15:42, 2 October 2016 (UTC)