DE:Micromapping

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search
Verfügbare Sprachen — Micromapping
· Afrikaans · Alemannisch · aragonés · asturianu · azərbaycanca · Bahasa Indonesia · Bahasa Melayu · Bân-lâm-gú · Basa Jawa · Baso Minangkabau · bosanski · brezhoneg · català · čeština · dansk · Deutsch · eesti · English · español · Esperanto · estremeñu · euskara · français · Frysk · Gaeilge · Gàidhlig · galego · Hausa · hrvatski · Igbo · interlingua · Interlingue · isiXhosa · isiZulu · íslenska · italiano · Kiswahili · Kreyòl ayisyen · kréyòl gwadloupéyen · Kurdî · latviešu · Lëtzebuergesch · lietuvių · magyar · Malagasy · Malti · Nederlands · Nedersaksies · norsk bokmål · norsk nynorsk · occitan · Oromoo · oʻzbekcha/ўзбекча · Plattdüütsch · polski · português · português do Brasil · română · shqip · slovenčina · slovenščina · Soomaaliga · suomi · svenska · Tiếng Việt · Türkçe · Vahcuengh · vèneto · Wolof · Yorùbá · Zazaki · српски / srpski · беларуская · български · қазақша · македонски · монгол · русский · тоҷикӣ · українська · Ελληνικά · Հայերեն · ქართული · नेपाली · मराठी · हिन्दी · অসমীয়া · বাংলা · ਪੰਜਾਬੀ · ગુજરાતી · ଓଡ଼ିଆ · தமிழ் · తెలుగు · ಕನ್ನಡ · മലയാളം · සිංහල · ไทย · မြန်မာဘာသာ · ລາວ · ភាសាខ្មែរ · ⵜⴰⵎⴰⵣⵉⵖⵜ · አማርኛ · 한국어 · 日本語 · 中文(简体)‎ · 吴语 · 粵語 · 中文(繁體)‎ · ייִדיש · עברית · اردو · العربية · پښتو · سنڌي · فارسی · ދިވެހިބަސް

Definition

Micromapping ist eine hochgenaue Kartierung einer Umgebung die anhand der Luftbilder in hoher Detaillierungstufestufe bzw. klassischer Vermessungsarbeit entsteht und sich durch sehr umfangreiche Attributtierung auszeichnet.


Micromapping hat zwei verschiedene Aspekte:

Genauigkeit

Die Super High Resolution Luftbilder (siehe [1] ) erlauben eine Genauigkeit im unteren Dezimeter Bereich. Demnach sollte auch für die Konstruktion der Flächen und Wege diese Präzision der Karte angestrebt werden.

Ein besonderer Vorteil ergibt sich überraschender Weise (an diversen Stellen getestet) aus dem Nachzeichnen der Straßenrand - Elemente wie der angrenzenden Parkplätze und Grünflächen: nachdem man diese Flächen nachgezeichnet hat, kann man plötzlich viel präziser den Verlauf der Straßenmittelachsen erkennen und zeichnen.

Inhalte

Micromapping hat zum Ziel eine realitätsnahe Abbildung der Umgebung. Dadurch kann die räumliche Orientierung in der Karte in höhen Zoomstufen verbessert werden. Generell kann man sagen dass es im Micromapping KEINE Flächen ohne Nutzung/Bedeutung geben soll.

Straßenraum besteht aus folgenden Flächen:

  1. Straßenfläche
  2. Kreuzungsfläche
  3. Parkingflächen entlang der Straße
  4. Grünstreifen entlang der Straße
  5. Nicht begehbare / Befahrbare Flächen am Straßenrand bzw. fahrtechnische Trennlächen innerhalb der Straßen / Kreuzungsfläche
  6. Begehbare Fußgängerflächen

Wohnnraum besteht aus folgenden Flächen:

  1. Bauwerke
  2. Gehwege und Service Wege als Flächen

....


Freiraum besteht aus folgenden Flächen:

  1. Natur
  2. Landwirtschaft
  3. Forstwirtschaft

....

Nutzen

  1. Besseres Aussehen der Karte in höchsten Zoomstufen.
  2. Realitätsnahe 3D-Darstellung.
  3. Bessere Orientierung für Fußgänger-Navigation


Darüber hinaus ist es davon auszugehen dass mit der Weiterentwicklung der Satellitensysteme immer genauere Lagebestimmung möglich wird. Dadurch werden z.B. Fahrspur genaue Navigation, Fußgängernavigation für Blinde, neuartige Assistenz- und Warnsystem möglich.

Weil die Kosten für die Generierung derartiger Karten aus kommerzieller Sicht jegliche Rahmen sprengen, wäre OSM mit den Micromapping Karten die einzige Möglichkeit solche Anwendungen zu generieren.

Ungeschriebene Regel

So präzise wie möglich mit so wenig Punkten wie erforderlich mappen!

Micromapping erzeugt enorme Datenmengen. Verliert man sich allzu sehr in unnötigen Details wird z.B. in Zukunft die Datenübertragung bzw Echtzeitrendering unnötig verlangsamt.

Elemente

Beispiele