User:Nakaner/Hinweise zur Nutzung von Katasterdaten

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Hinweis: Auf dieser Seite werden Hinweise zur Nutzung von Katasterdaten gesammelt. Wenn dir allgemeine Hinweise, die für alle oder fast alle Bundesländer gelten, einfallen, ergänze sie bitte hier.

Diese Seite soll Mappern allgemeine Hinweise zur Verwendung von Daten aus dem amtlichen Liegenschaftskataster und daraus abgeleiteten Kartenwerken (Maps4BW, digitale Grundkarte für Nordrhein-Westfalen, ...) bereitstellen. Diese Hinweise gelten, wenn nicht anders angegeben, in allen deutschen Bundesländern.

Welche Daten dürfen für OSM genutzt werden?

Nicht jede amtliche Karte in Deutschland darf man automatisch für OSM verwenden. Es bedarf der Zustimmung der jeweiligen Behörde (meist Landesvermessungsamt oder dessen Aufsichtsbehörde (zuständiges Ministerium)). Beachte bitte, dass nicht in allen Ländern alles freigegeben ist. Die meisen Länder verlangen eine Namensnennung (Quellenangabe) am Objekt oder DE:Changeset.

Für folgende Bundesländer liegen Erlaubnisse vor. Details zur Einbindung in den Editoren (JOSM, iD usw.) und der Namensnennung stehen auf den verlinkten Seiten.

Aktualität amtlicher Daten

OpenStreetMap entstand u.a. auch, weil die amtlichen Kartenwerke fehlerhaft und veraltet waren. Es ist nicht das Ziel, amtliche Karten 1:1 ohne weitere Ortskenntnisse großflächig abzumalen, da dann auch alle Fehler übernommen werden. Natürlich enthalten die amtlichen Daten Fehler und entsprechen nicht immer der Realität. Daher sollten sie beim Mappen nur als tertiäre Informationsquelle verwendet werden und mit eigenen Ortskenntnissen und/oder einem aktuellen Luftbild gegengeprüft werden.

Gebäude

Katasterdaten liegt ein mehrjähriger Erfassungsprozess zugrunde:

  1. Ein Haus wird erweitert oder durch ein neues anderer Form ersetzt.
  2. Der Gebäudeumriss wird irgendwann vermessen und danach in das Kataster eingetragen.
  3. Oft wurde/wird jedoch kein Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur oder das Vermessungsamt mit der Einmessung beauftragt, dann fehlt das Gebäude im Kataster. Ist die Erstellung zu lange her (vor 1980) wird das Gebäude auch nicht mehr nachträglich eingemessen.
  4. Änderungen im Kataster werden in größeren zeitlichen Abständen (1-2 mal im Jahr?) der zuständigen Landesbehörde gemeldet.

Gebäudeumringe im Liegenschaftskataster beziehen sich auf das aufsteigende Mauerwerk. Gebäude, die man aus Luftbilder abzeichnen, beziehen sich hingegen meist auf die Außenkante des Daches.

Waldwege

Bei Forst- und Waldwegen ist die Situation teilweise schlimm, da deren Überprüfung auf Änderungen nur im Abstand von mehreren Jahren stattfindet. Die Daten entsprechen eher den Bedürfnissen der Forstverwaltung, so dass z.B. auch Rückewege enthalten sind. In diesem langen Zeitraum werden jedoch Wege aufgegeben, neue Wege angelegt oder die Wegführung geändert. Rückewege als Beispiel werden einmal zum Holzeinschlag erstellt, jedoch danach bis zum nächsten Holzeinschlag nicht mehr gepflegt. Sie sind daher oft nur als Wegerecht zu sehen, für den Wanderer, Reiter oder Radfahrer jedoch oft kaum nutzbar.

Beim Abzeichnen von Feld- und Waldwegen ist äußerste Vorsicht geboten. Viele Wege sind im Laufe der Zeit zugewachsen und nicht mehr benutzbar. Wer dennoch ungeprüft abzeichnet, verwässert das hohe Qualitätsniveau von OpenStreetMap!


Höhenangaben