User talk:Computerteddy

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Contents

Fehlendes "ß"

Hi C.-teddy, eine ganz simple Frage: Warum gibt es in der Karte kein "ß" ? Tausende Straßen und hunderte Ortschaften sind so falsch beschriftet. mfG Michael (27.11.2009)

Hallo, Es gibt zwei Gründe dafür: Die Karten sind so hergestellt, daß sie eigentlich keine Kleinbuchstaben enthalten, da dies auf den älteren GPS-Geräten dazu führt, daß bei den Kleinbuchstaben nur Punkte angezeigt werden. Bei den Großbuchstaben gibt es im Gegensatz zu den Umlauten aber nun kein "ß", mkgmap wandelt daher bei der Kartenkonvertierung alle "ß" in "SS" um. Auf neueren Geräten ist es nun so, daß immer die Bezeichner mit einem beginnenden Großbuchstaben und den restlichen Buchstaben in klein dargestellt werden. Das sieht dann eben leider nun so aus, daß hier das "ss" eben erhalten bleibt. Das Gerät macht ja nur die Wandlung in Kleinbuchstaben und weiß nicht wo "ß" sind. Wenn ich also diese "ß" erhalten will, dann sperre ich automatisch alle älteren Geräte aus, da die Karten dann dort nicht sinnvoll nutzbar sind.

Computerteddy 09:44, 28 November 2009 (UTC)

CycleMap in Mapsource

Hallo Comuterteddy, ist es irgendwie möglich die CycleMap in MS zu integrieren, oder anders gefragt, kannst Du sie bei Dir irgendwie umwandeln , so wie die anderen Karten ?? Zum anderen Problem wegen den Farben der Wälder,was ist ein Typ-File,wo finde ich diese bzw.wie binde ich diese ein ?? Gibt es dafür irgendwo eine Bedienungsanleitung ? Danke für Deine Geduld mit mir Voit-Fan 26.01.09

Hallo,

Die CycleMap ist eine spezielle Darstellung der Karte, das hat primär nichts mit den Daten an sich zu tun. Theoretisch hast Du exakt die Daten, die dort auch dargestellt sind schon in der Garminkarte. (eventuell haben die dort die Bezeichner der Radwege drin? Das kann ich sowieso nicht darstellen)

Die Karte kann so nicht eingebunden werden, es muss eine spezielle Wandlung erfolgen, die ich aber so nicht machen werde, da ich dafür nicht auch noch die Zeit habe das zu entwickeln. Eventuell werde ich mal eine "große" Anleitung schreiben, incl. der Veröffentlichung meiner Scripte, die das ganze Wandeln machen. Dann wäre es für jeden möglich eine Anpassung selbst zu schreiben.

Das typ-File, was ich benutze findest Du zwischen den Downloads auf meiner Wiki-Seite und dort ist auch der Link zu der Anleitung von Holger zu finden, wie man das in MS einbindet. Aber hier nochmal: [1]

Computerteddy 16:38, 26 January 2009 (UTC)

TYP-Dateien: Verändern des Kartenbildes

Hallo Computerteddy,
nach ein bisschen Recherche zu dem Thema, habe ich die Lösung gefunden. Mit einem TYP-File kann man das Aussehen in Mapsource und auf den Handhelds fast beliebig anpassen. Ich habe jetzt mal ein paar Abende damit verbracht, so ein TYP-File zu erstellen. Ich habe im Moment alle Flächen und Linien aus deiner CSV Datei angepasst. Beim Design habe ich mich an die Vorgaben vom Osmarender gehalten, so dass die Karte jetzt fast aussieht wie beim Informationfreeway... Melde dich mal, wenn es dir gefällt, man könnte das File auch in dein Paket direkt integrieren. Die aktuelle Version findest du auf meiner Wiki-Seite.
Schöne Grüße --Stefan 19:24, 16 March 2008 (UTC)

Ich bin verblüfft, das funktioniert auch auf meinem Venture Cx. Nun muss man das Ganze nur noch perfektionieren und dann auch in QLandkarte einfügen. :-)

-- Computerteddy 19:30, 17.03.08 CET

Ich glaube, auf QLandkarte müssen wir noch eine Weile warten (siehe QLandkarte auf KDE-Apps). Dort mal nach TYP-File suchen. Vielleicht findet sich ja jemand, der dass programmieren kann...
Ich werde dann trotzdem schon mal anfangen die POI's anzupassen. Gibt es irgendwo ein Archiv der verwendeten POI's aus Osmarender? Falls Änderungen an den Farben oder Formen der Linien bzw. Flächen gewünscht sind, bitte melden.--Stefan 20:10, 17 March 2008 (UTC)

Entschuldigung, ich habe nochmal eine Frage, ich habe http://smash-net.org/openstreetmap/latest/typ_GMAPSUPP.IMG.gz runtergeladen und extrahiert ebenso wie http://smash-net.org/openstreetmap/latest/gmapsupp.img.gz Auf meinem Gerät (GPSMap 60CSX) kann ich aber keinen Unterschied zwischen den Karten feststellen und die extrahierten Dateien scheinen mir auch 100% identisch zu sein. Ist da vielleicht beim Erstellen der Dateien was schief gelaufen? Ukuester 10:44, 21 June 2008 (UTC)

Hallo,
das kann passieren, da ich nicht immer die Zeit habe alle hergestellten Dateipakete zu prüfen (wird alles automatisch generiert). In der nächsten Ausgabe des Worldfiles soltle das nicht mehr vorkommen.
Computerteddy 18:15, 1 July 2008 (UTC)

Hallo Computerteddy
Bei Universitätsgebäuden, die mit amenity:university getaggt sind, wird das Gebäude auf Deiner sehr schönen Karte als Autobus dargestellt (z.B. Uni-Karlsruhe).
Liebe Grüße Klaus (14.9.2009 , 22:41)

Hallo Klaus
Das ist korrekt, es kennzeichnet den Schulbus (amerikanische Bauform mit dem vorstehenden Kühler und gelb). Der eigentliche Bus ist so dargestellt, als wenn man auf den Bus von vorne draufsieht und nicht von der Seite (bei Haltestellen, mit meinem Typfile als grünes H auf gelbem Grund mit grünem Kreis drumherum).

Computerteddy 09:15, 15 September 2009 (UTC)


Lieber Computerteddy,
ich habe mir beim mappen der Gebäude des Universitätscampus so viel Mühe gegeben und jetzt wird (nur bei Deiner Karte) ein schöner Schulbus daraus. Dann lasse ich in Zukunft halt amenity:university weg. Trotzdem vielen Dank für Deine Antwort und viel Erfolg und Freude bei Deinen weiteren Aktivitäten.
Klaus

Hallo Klaus,

Das Gebäude wird nicht durch das Hinzufügen des Schulbusses zum Verschwinden gebracht, sondern der ist auf der Fläche zusätzlich drauf. Eventuell fehlt was am Tagging bzw. an meiner Umsetzung ins Garmin-Kartenformat?

Viele Gruesse. Computerteddy 18:43, 15 September 2009 (UTC)

OK, ich habe es jetzt raus, woher der Fehler kommt, das Unigelände selbst ist amenity=university, die Gebäude auch und zusätzlich building=yes. Bei mir wird im Moment nur das zuerst (im Style) auftretende Tag umgesetzt, das wäre amenity=university, damit sind die Gebäude zwar da, aber genauso wie die darunterliegende Fläche = unsichtbar. Nur der zugefügte Node mit dem Bus kommt dann auf dieser Fläche raus. Das kann ich aber leicht beheben, nächste Karte sieht es dann besser aus.

Computerteddy 19:10, 15 September 2009 (UTC)

Newbie-Frage

Hi! Ist wohl wirklich eine blöde Frage, aber um das typ_gmapsupp.img auf den Garmin zu kriegen, brauche ich dafür noch sendmap oder kann ich das einfach auf die Speicherkarte kopieren? Mit sendmap wurde fröhlich transferiert, jetzt ist auf meinem Vista HCx die Liste mit der Kartenauswahl leer...ich versteh's irgendwie nicht...ich kriege keine Variante zum Laufen... --zimbosmurf 11:17, 01 July 2008

Meine Kartenauswahl ist ebenfalls leer. Die "Karten-Information" zeigt mit bei Deiner IMG-Datei fast nur Karten und ein bisschen Verschiedenes an, und bei Stefans IMG-Datei (mit dem Pfad/Dateinamen Garmin/GMAPSUPP.IMG) etwa 42 MB Karten und 78 MB Verschiedenes. Wenn ich die micro-SD-Karte rausziehe und wieder reinstecke, ändert sich die Anzeige immer erwartungsgemäß. Auch per USB habe ich bereits die Daten draufgeschrieben. Die Karte habe ich auch schon unter GNU mit FAT 32 und FAT 16 (LBA) formatiert. Ich benutze ein Garmin etrex Legend HCx mit der Softwareversion 2.60. Hast Du einen Tipp, wo der Fehler liegen könnte? --MMS 19:56, 7 July 2008 (UTC)

OK, jetzt nochmal: Ich hatte die Höhenlinien von NOeGS auf dem Gerät, die ich über Mapsource draufgespielt habe. Wenn ich jetzt mit sendmap die gmapsupp.img draufkopiere, dann überschreibt er logischerweise die Höhenlinien, da die auch gmapsupp heißen. Das erklärt, warum die Liste mit der Kartenauswahl leer war. Trotzdem kann ich die OSM-Karte nicht sehen...Any hints? --zimbosmurf 13:39, 01 July 2008

Dritter Anlauf: So langsam steige ich dahinter...habe jetzt die ersten einzelnen Kacheln auf den Vista geschoben, jetzt muß ich nur noch die typ-Dastei mit rüberkriegen und rausfinden, wie ich es schaffe, die vorhandenen Karten nicht zu überschreiben... --zimbosmurf 15:22, 01 July 2008

... sorry, vielleicht eine dumme Frage - aber welches Format hat denn die Deutschland.tgz nach dem Entpacken - bei mir findet sich dann keine Endung mehr und ich weiß nicht, wie ich sie in meinen Garmin (möglichst via MapSource) reinkriegen soll ... Lupiter

Hallo Lupiter,
das Entpacken der deutschland.tgz sollte Dir 79 Dateien erzeugen, die musst Du in ein Verzeichnis Deiner Wahl packen, und diese dann wie auf meiner Seite angegeben per Registrierdatenbank in Mapsource bekannt machen. Leider funktioniert aber in mapsource nur die world.tgz. In QLandkarte geht auch die deutschland.tgz. Oder Du nimmst die gmapsupp.tgz, das ist die bereits gepackte Datei fertig fürs GPS, allerdings kannst Du nur diese dann verwenden, alle weitere im GPS-Gerät augespielte Karten werden gelöscht. Für die Verwendung inm Mapsource ohne Einschränkungen empfehle ich daher die world.tgz. Die kannst Du auch mit anderen Karten dann mischen und auf dem GPS dann auswählen welche Karte Du gerade haben willst.

-- Computerteddy 14.3.08 12:42 CET

Hallo Computerteddy, vielen Dank für die schnelle Antwort - ich habe das Ganze nochmals auf meinem Mac entpackt- da hat es funktioniert - auf WinXP hatte der Entpacker mir nur eine 1,8GB-Datei erzeugt (mit der ich nicht wusste, was ich damit anstellen sollte) - die wohl in Wahrheit ein 1,8GB-Ordner ist. Auf jeden Fall sieht das jetzt gut aus - bis auf den kleinen Wermutstropfen, dass MapSource (oder mein Garmin HCx?) nicht die ganze Welt reinladen will, weil er nur soundsoviele Kacheln verkraftet - jedenfalls eine ganze Ecke weniger, als die mehr als 6000 aus der World.tgz - da wären wohl mehrere kleinere SD-Karten besser gewesen als die eine 4GB SD-Karte, die ich mir gegönnt habe ... aber das ist ein anderes Thema! Vielen Dank jedenfalls!! -- Lupiter 14.03.08 16:40 CET

Hallo Computerteddy,
ich habe das Worldfile entpackt und den Reg-Eintrag durchgeführt. Ich kann in Mapsource auch OSM-Map auswählen, jedoch wird nichts angezeigt. Das Image-File von Deutschland habe ich schon auf dem Garmin laufen. Super.
Wie kann ich mit Tracks unterstützen?
Wie kann ich Teilkarten erstellen?
-- Harry 24.05.08

Hallo Harry,

Eventuell ist bei Deinem Mapsource ein zu geringer Detailgrad eingestellt? Einfacher ist es, wenn du den Bereich, der Dich interessiert mit einer anderen Karte heranzoomst, und dann auf die OSM-Karte umschaltest. Dann sollte eigentlich was zu sehen sein.
Teilkarten erzeugst Du entweder in Mapsource (wenns dann doch funktioniert) oder indem Du für die entsprechende Region die Kachelnummern berechnest und dann per sendmap eine gmapsupp erstellst oder gleich aufs GPS-Gerät hochlädst.
Tracks kannst Du hier im Webportal (auf der Kartenseite, da gibt es einzweites Login, was Du anlegen musst, oben auf den Kartenreitern steht dann "GPS Traces") einfach hochladen, da gibst Du eine kurze Beschreibung ein und dann können sie alle verwenden.

-- Computerteddy 24.05.08 15:15 MESZ

Hallo,
vielen Dank für den Tip. Die Karte funktioniert jetzt. Nur mit den Detailkarten habe ich noch ein Problem, ich kann einfach nicht das makieren was ich möchte, aber das werde ich schon noch hinbekommen. Damit ich die Karte sehe musste ich einmal komplett rauszoomen und dann wieder reinzoomen.
-- Harry 25.5.08 13:11 MESZ

Hi,
habe folgendes Problem in MapSource: Es werden bei den Karten nur sehr wenige Kacheln angezeigt die ich für die Übertragung auswählen kann. Was mache ich da falsch?
Gruß



Die Kacheln die Du auswählen kannst sind größer als das bei Mapsource (auch bei QLandkarte) angezeigt wird. Wenn Du ein größeres Gebiet mit der Maus "einfängst", dann sieht es so aus, als ob nur ein paar Kacheln erwischt werden, in Wirklichkeit aber ist das Gebiet komplett, und kann auch komplett übertragen werden.

-- Computerteddy 01.06.08 11:00 MESZ

danke. klappt. -- Harry 02.6.08 08:06 MESZ

@Computerteddy: Habe mir heute ein Garmin GPSMAP 60 CSx geleistet und gleich mal Deine aktuelle OSM Deutschlandkarte raufgeladen (danke für Deine Mühe!). Eine Frage habe ich aber: Meine Strasse (Neubaugebiet) ist bei OSM im Web bereits erfasst, d.h. im Browser bzw. IN JOSM sichtbar, aber nicht auf dem Garmin - woran kann das liegen? Habe ich wirklich zufällig genau die Zeitspanne erwischt, in der jemand die Strasse getagt hat und die ist daher nicht auf der von Dir erzeugten Karte?

Ciao Peter --Pheck 19:30, 3 July 2008 (UTC)


Hallo Peter,

es kann sein, dass genau das passiert ist. Es sollte dann nächste Woche diese Straße auch in der Deutschlandkarte enthalten sein.
Computerteddy 19:41, 3 July 2008 (UTC)


osmcut.java Fehlerberichtigung

Hi computerteddy, bin noch neu hier, habt daher Nachsehen, wenn meine Kommentare hier noch nicht so sein sollten, wie üblich! Super Arbeit die Tools und sehr nützlich.

Unten schreibt Rheinz über die Java-Version... Mit letzterem habe ich noch ab und zu Probleme, da osmcut schon mal mehrere prologe (<?xml ...) in eine Datei schreibt. Ab und zu gibts auch Probleme mit nicht korrrektem UTF-8 encoding. Computerteddy, ich nehme an du schneidest die Daten für deine Deutschlandkarte aus dem Worldfile aus. Gibts da auch Probleme mit osmcut und/oder UTF-8 encoding?

Das Problem mit UTF-8 konnte ich nachvollziehen. Glücklicherweise lässt dich das einfach beheben. Reproduzieren lässt sich das zum Beispiel mit Thueringen.osm wie man es hier herunterladen kann: [2] Da gibt es in der Datei einen Node mit der Id: 25871289 Dort (Zeile 19940) steht ein Eintrag: <tag k="name:sl" v="Nemčija"/> Diese Sonderzeichen werden von osmcut.java nicht richtig verarbeitet und in der Outputkachel kommt ein falscher String heraus. In der Folgeverarbeitung mit mit mkgmap tritt dann ein "Bad File Format" auf. Leider ist der aktuelle Sourcecode dazu nicht runterladbar, aber mit jad lässt sich das analysieren. Mit zwei kleinen Änderungen lässt sich das beheben:

statt bisher:

//BufferedReader in = new BufferedReader(new FileReader(sourceFile));

neu:

BufferedReader in = new BufferedReader(new InputStreamReader(new FileInputStream(sourceFile), "UTF8"));

und statt bisher:

//out = new PrintWriter(new FileWriter((new StringBuilder()).append(resultDirectoryPath).append("/").append(0x3c4f740 + fileNumber).toString(), true));

neu:

out = new PrintWriter(new BufferedWriter(new OutputStreamWriter(new FileOutputStream((new StringBuilder()).append(resultDirectoryPath).append("/").append(0x3c4f740 + fileNumber).toString(), true), "UTF8")));

Ich weiß nicht ob das noch interessant ist, der Trend scheint eher zur C-Version zu gehen. Aber damit war ich in der Lage eine Deutschlandkarte zu erstellen die auch in Mapsource benutzbar ist. Vielleicht ist das noch für jemanden nützlich und vielleicht kann man den aktuellen Code wieder irgendwo offiziell publizieren?

Das mit dem doppelten xml-Header habe ich auch teilweise gesehen aber noch nicht analysieren können.

Aber erst mal gibt es noch viel zu lernen für mich (das war nur ein Schnellschuss, verstanden habe ich den Code nicht ;), wie dieses Format aufgebaut ist, was Relations sind, wie das mit den Kachelgrenzen funktioniert, usw.

Wäre nicht eine coole Idee einen Kachelgenerator in osmosis als Filter zu integrieren?

Hallo,
ich werde mal die Tipps dem Programmierer weitergeben, er kann sich das ja mal ansehen. Im Moment wird jedoch von wieder jemand anderem eine andere Version des Schneideprogrammes programmiert, die völlig anders arbeitet.
Die Kacheln werden genau einmal erzeugt, Deutschland wird einfach aus den Kacheln herauskopiert und zusammengepackt.
Im Moment wird die c-Version zum Bearbeiten der Kacheln verwendet. Die neue Version ist noch nicht veröffentlicht, und die alte Java-Version verwende ich nicht mehr, da sie zuviel Speicher im Rechner benötigt und daher sehr schwierig zu handhaben ist.

-- Computerteddy 28.05.08 21:40 MESZ

Ein ganz dickes Dankeschön!

Es ist einfach klasse, wie Du hier Woche für Woche die Dateien bereitstellst. Nachdem mein Stammgebiet jetzt nahzu fertig ist, ist es toll die Straßen, die ich selbst eingetragen habe, jetzt auf meinem Garmin zu sehen. Auch in anderen Städten war es schon echt nützlich. Vielen Dank für Deinen tollen Beitrag! --Rotbarsch 08:30, 29 May 2008 (UTC)
Möchte mich anschließen, eine tolle Arbeit. Bin gerade dabei mich mit OSM zu Garmin zu beschäftigen. Deine umgewandelte Karten benutze ich auf mein Garmin 60CSx aber schon jetzt. Wollte mich mit mkgmap beschäftigen doch leider startet es auf meinem Windows XP SP3 Rechner nicht. Andy 07:40, 28 June 2008 (UTC)

Hallo,
mkgmap ist ein Kommandozeilenprogramm, es wird z.B. so gestartet:

java -jar mkgmap.jar --map-features=teddys_map-features.csv --xcharset=latin1 --mapname=63255094 \
--description='OSM-tile: '63255094 63255094.osm

Die Nummern habe ich einfach mal aus meinen Worldfile-Kacheln entnommen.
Computerteddy 12:41, 29 June 2008 (UTC)

Routing, neue POIs

Hallo Computerteddy, ich kann mich dem Lob meines Vorgängers nur anschließen. Ich benutze die Karten auf einem etrex Vista und habe festgestellt, Routing ist nicht möglich (Fehlermeldung, keine Straße in der Nähe des Startpunktes, obwohl man mitten drauf steht und der Zeiger punktgenau drauf zeigt, deshalb zeigt das Gerät nur Luftlinie zum Ziel :-((

Könnte man noch in teddys_mapfeatures Wassertürme und vielleicht Recycling, also Glascontainer etc. aufnehmen, das wäre beim Abfahren der Straßen hilfreich. Danke

Hallo, ich habe die zwei Tags in das Featurefile eingefügt, für das Recycling gibt es irgendwie nichts passendendes, da habe ich "Public Services" genommen. Scheinbar haben die Amerikaner sowas nicht, und daher gibts das bei denen auch nicht als Tag. ;-)
-- Computerteddy, 02.06.2008 9:40 MESZ

Hallo, die POIs sind da super, Danke. Leider fehlt noch die Darstellung für Felder und Wiesen (landuse=farm), könnte man das vielleicht noch ... ? Übrigens, seit dieser Version vom 5.06. funktioniert die Hintergrundfarbe, das Garmin-Gelb ist endlich weg ... ;-))

Gruß -- hubert08 6.06.2008

Hallo,
Ich glaube mir gehen die Flächentypen im Symbolsatz aus, aber ich kann ja mal gucken. Ich entsinne mich, dass ich da schonmal drüber nachgedacht habe, ob die Fläche Obstbau sinnvoll wäre, aber das habe ich schon für Gärten, das war mich wichtiger. Ich suche halt mal.
-- Computerteddy 18:24, 5 June 2008 (UTC)

Hallo,
ich habe noch andere POI-Frage -- ist es machbar vollständigere Daten, d.h. Adresse/Telephone/Öffnugszeiten (falls vorhanden) aus osm in img mitzunehmen? Oder ist das noch nicht gelöst worden?
Die kommerzielle Karten haben es so weit, dass man direkt vom Navi z.B. Hotel anrufen kann.
-- Paul 19.01.2009

Schwer zu sagen, ich müßte mit der neuen Methode der Elementzuweisung mehr experimentieren, die damit erzeugten Karten sind aber leider nicht brauchbar, daher gehts da noch nicht weiter im Moment.

Computerteddy 06:44, 19 January 2009 (UTC)

The inclusion of addresses and some other info for POIs has been commited into mkgmap in version 870. The full use of new features is not switched on by default, explicit CLI parameters are necessary.
-- Paul 10.02.2009

Cycle Routes auf Garmin?

Hallo,

gibt es irgendwo einen Tipp, wie man so eine gmapsupp.img von Deutschland als Fahrradkarte bauen kann?
Also sowas hier??
Gerne helfe ich auch mit soetwas automatisch der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.

Danke!
Und Grüße,
--Nitrox9 13:36, 30 June 2008 (UTC)

Hallo,

die Vorgehensweise ist folgende:

- TYP-File erstellen mit passender Darstellung
- Garmin-Kacheln erzeugen mit entsprechender Tag- Auswertung (wie sind die Cycle-Wege denn eigentlich getaggt?
- Karte durchlaufen lassen durch den Kartenprozeß. Kann ich gerne übernehmen, wenn mir jemand ein TYP-File bastelt.

Das sollte es gewesen sein, ist kein Problem so eine Karte herzustellen. Mit TYP-Files erzeugen kenne ich mich aber nicht so aus.

Computerteddy 13:49, 30 June 2008 (UTC)


Danke! Eine Art FAQ dazu habe ich nun auch gefunden:
[3]
Dort gibt es auch einen Link auf eine csv-Datei. Wenn das die gesuchte Typ-Datei ist, dann sind wir schon einen Schritt weiter :-)

--Nitrox9 12:32, 1 July 2008 (UTC)

Kachelgrenzen

math 30.06.2008
Hallo,
bei der aktuellen Deutschlandkarte für Mapsource sind bei mir auf einer durchgehenden Linie, die ungefähr auf den den 12. östlichen Längenkreis verläuft, alle Straßen, Flüsse, Wälder und andere Strukturen getrennt.
Das war bei mir auch schon bei der vorherigen Version der Fall. Ist dies auch bei anderen aufgetreten oder liegt es an meiner Installation?
Ich habe die Deutschlandkarte mit mapset in Mapsource bzw. mit sendmap auf ein Garmin installiert.
Viele Grüße

Das ist im Moment noch darin begründet wie die Kacheln geschnitten werden. Alle 1,5° ist solch eine Lücke, die Kacheln sind genau 1,5°x1,5° groß. Liegt nicht an der Installation.
Viele Gruesse Computerteddy 17:46, 30 June 2008 (UTC)

Hallo, ist damit sowas hier gemeint? Was koennen wir dagegen tun? So ist es doch ziemlich doof. Defect-screenshot.png Gruesse --Mentox 19:47, 9 July 2008 (UTC)


Hallo,
das scheint so eine Kachelgrenze zu sein, dagegen tun kann man z.B. die neue Testkarte ohne diese Fehler benutzen. :-)


Viele Gruesse
Computerteddy 20:14, 10 July 2008 (UTC)

Und ich muss sagen, dass die richtig gut aussieht!! Vielen Dank. Mihanke 11:33, 13 July 2008 (UTC)

Kann ich nur bestaetigen. Die Karte sieht jetzt super aus. Vielen Dank fuer die klasse arbeit. :o) --Mentox 06:25, 25 July 2008 (UTC)

Garmin Find Menü

Hallo! Bei einer Fahrradtour durch Holland war das Find-Menü meines GPSMAP 60Csx viel größer. Ich konnte beispielsweise gezielt nach Supermärkten in der Nähe suchen, was überaus praktisch war. Die Karte hatte User:Lambertus auf seiner Webseite bereitgestellt. Vielleicht findest Du oder ein anderer Mitleser ja einen Weg, dies auch in Deine Karten einzubauen. Viele dankbare Grüße --Rotbarsch 13:38, 1 July 2008 (UTC)

Die Karten sind möglicherweise mit cgpsmapper erstellt, dieses Programm erzeugt eine deutlich bessere POI-Einsortierung als mkgmap welches ich benutze. cgpsmapper ist jedoch nicht im Sinne der OSM-Karte verwendbar (Kommerzielle Nutzung nicht erlaubt, usw.), daher sollte jeder der es nutzen möchte seine Karte damit selbst bauen.
Computerteddy 19:01, 2 July 2008 (UTC)

Hallo! Ich habe auch das Problem mit dem Find-Menü gehabt (eTrex Vista HCx). Bei den vorkompilierten IMG Dateien von Computerteddy waren nur wenige POIs kategorisiert zu finden. Ich habe dann selber die .osm Dateien mit mkgmap und die default Map-Features selber kompiliert: die POIs waren wieder zu finden. Gleich danach habe ich mit teddys_map-features.csv kompiliert: Ergebnis war kaum kategorisierte POIs. Als dritter Test habe ich die mkgmap .csv Datei selber ergänzt, mit nur einige Einträge aus teddys_map-features.csv: die POIs waren wieder gut sortiert/kategorisiert.

Deshalb vermute ich sehr stark, dass bestimmte Einträge bei teddys_map-features.csv führen dazu, dass die POIs nicht sortiert werden können. Ich muss noch testen, um herauszufinden genau welche. (zum Glück ist das Verhalten auch in Mapsource reproduzierbar) Inzwischen aber kompiliere ich immer selber die von Computerteddy bereitgestellten .osm Dateien, damit ich meine eigene POIs und Features haben kann. (Es wäre schön wenn die .osm Dateien auch auf dem Mirror Server wären.)
--Clinton Gladstone 18:34, 15 July 2008 (UTC)

Das sind ja gute Nachrichten, vielen Dank! Ich hoffe, dass Du mit Deinem research erfolgreich sein wirst und Deine Erkenntnisse wieder in teddys_map-features.csv zurückfließen. --Rotbarsch 10:16, 17 July 2008 (UTC)


Ich habe die folgenden zwei Lösungen zum Find-Menü Problem gefunden:

1. Alle Einträge in teddys_map-features.csv, die eine Resolution von 24 haben, auf 23 setzen. Z.B., "point|amenity|parking|0x2f|0x0b|24" auf "point|amenity|parking|0x2f|0x0b|23" ändern, oder
2. mkgmap mit dem Parameter --levels="0:24,1:22" aufrufen.

Mit entweder Lösung 1 oder 2 können die POIs korrekt über die Kategorien gefunden werden. Weil dies im MapSource reproduzierbar ist, sollte das Verhalten Gerät unabhängig sein.
Ich kann nicht beurteilen ob das ein Fehler (oder Feature) in mkgmap ist, aber die beste Lösung scheint den mkgmap "levels" Parameter richtig zu setzen. Computerteddy, wäre dies interessant zu untersuchen? (Ich kenne mich nicht mit der weiteren Auswirkungen des levels Parameter aus. Möglicherweise wäre etwas wie --levels=0:24,1:22,2:20 besser.)
--Clinton Gladstone 12:11, 7 August 2008 (UTC)


Hallo,

Danke für die Forschung, ich werde das mal ausprobieren. Gruss. Computerteddy 14:13, 7 August 2008 (UTC)


Hallo, wird noch an dem Problem gearbeitet? Wenn ja, wie ist der Status? Ich fände es super, wenn das Problem bald im Griff ist. Grüße! --Master 23:37, 22 August 2008 (UTC)

Ein wenig mehr Information

Hallo Computerteddy,

kannst Du bitte mal für Uneingeweihte ein wenig mehr Info schreiben, wie die Zusammenhänge hier laufen. Ich verfolge die Diskussion hier schon ein paar Wochen und bin immer noch nicht im Bilde, kann auch nichts richtig nachvollziehen.

Wenn ich Euch richtig verstehe, dann sind die tgz-Files für Mapsource dafür gedacht, dass man mit dem Gerät damit Routen kann. Oder sehe ich das falsch? Die img-Dateien kann ich problemlos laden und ansehen, aber navigieren kann ich damit nicht, deshalb denke ich, dass diese Karten eben dafür gedacht sind.

Leider kann Mapsource mit den Karten nichts anfangen (sie sind entpackt im Ordner \Garmin\OSM) und verlangt auch nicht tdb-Dateien, sondern alles andere. Mache ich einen Denkfehler? Gibt es einen anderen Weg, Mapsource die Karten schmackhaft zu machen?

Die REG-Einträge sorgen dafür, dass Mapsource nicht startet, es muss noch mehr dahinter stecken. Dabei habe ich die Zahlen berichtigt, denn ich nehme mal an, dass dort die Nummer der tdb-Datei stehen muss. Allerdings habe ich keine gekaufte Karte von Garmin und kann somit nicht näher forschen.

Mit kurzen Worten: die neuen Karten bringen mir nichts in Sachen Erfolgserlebnis, ich brauche mehr Wissen ....

Gruß Hartmut

Hallo,
zuerst solltest Du Fragen lieber auf der Mailingliste stellen, das geht deutlich besser und einfacher als im Wiki.

Die tgz-Files sind für alle möglichen Mapping-Programme gedacht oder auch für die individuelle Nutzung mittels eigener Auswahl und z.B. sendmap. Als Beispiel, Du möchtest nach Spanien fahren, dann kannst Du Dir hier die spanischen Kacheln rausnehmen und mit sendmap auf Dein GPS-Gerät übertragen. Routing im Sinne des Autonavi ist mit den Karten noch nicht möglich! Es gibt eine Software die das trotzdem kann --> navit.

Es kann sein, dass Du für die Verwendung mit Mapsource eine Kartenausgabe erwischt hast, die gerade nicht in Mapsource funktionert. Verwende diese entweder mit anderen Programme wie TTQV, QLandkarte, mapedit oder eben mit sendmap. Mapsource ist etwas pingelig, was die Karten angeht.
Die entsprechenden Zahlen musst Du natürlich entsprechend der karte anpassen, die Beispiele für die Registry-Einträge sind eben Beispiele.
Computerteddy 18:54, 2 July 2008 (UTC)

Wie erzeuge/bekomme ich die Projektdateien *.tdb für die *.img Karten world und deutschland?

Hallo,

ich habe mir heute die Deutschland.tgz heruntergelanden. BEim entpacken mit winzip sehe ich nur eine Datei nicht aber die *.img oder *.tdb dateien.

Möchte die Karten gerne auf MapSource verwenden.

Viele Grüße, Franko


Hallo,

zum Entpacken bitte einen vernünftigen Entpacker verwenden (winzip z.B.). Die Dateien sind Tar-Archive, die mit gzip gepackt sind. Wenn eine Datei ohne Endung entsteht, an diese bitte .tar anhängen, dann nochmal "entpacken". (Was für Schrottentpacker sind das denn heutzutage unter Windows???)

Viele Grüße

Computerteddy 06:21, 3 July 2008 (UTC)


Viele Dank für die prompte Antwort, CTeddy. War mir nicht bewusst, dass nach dem ersten Entpacken ein *.tar herauskommt. Jetzt hat alle wunderbar funktioniert.

Vg, Franko

Worldfile für das Garmin

Hi Computerteddy, irgendwie finde ich das aktuelle Worldfile für das Garmin nicht. Alternativ würde mir ein File für die (Ost-)Ukraine weiterhelfen, damit ich dort ein paar tracks aufzeichnen kann. Gruß --Steschke 19:58, 8 July 2008 (UTC)


Hallo, das Worldfile ist doch da, einfach Deinen Browsercache aktialisieren, dann stimmt auch der Link wieder, oder [hier]

Viele Gruesse Computerteddy 08:30, 9 July 2008 (UTC)

hm. Ich habe mir das Teil runtergeladen. Wie kommen jetzt die über 7000 Bilder ins Garmin? Gibt es da keine fertige Datei? --Steschke 12:47, 9 July 2008 (UTC)


Hallo,

es gibt nichts "fertiges", dafür ist für Deutschland das Deutschland-File da. Für alles andere musst Du Dir die Kacheln heraussuchen, welche Du haben möchtest und diese zusammengepackt aufs Garmin laden. Das Worldfile selbst ist gedacht, dass man es in einem passenden Programm nutzt, wo man die Kacheln dann per Maus auswählt und das Programm packt zusammen und schickt aufs GPS-Gerät. Technisch ist es übrigens noch nicht möglich mehr als 2000 Kacheln in ein Garmin als Karte abzulegen. Die img-Dateien sind auch keine Bilder sondern eher sowas wie Vektorgrafiken.

Viele Gruesse

Computerteddy 18:29, 9 July 2008 (UTC)

Danke dir für die Mühe mit mir blutigem Anfänger. Ich lasse das Navi lieber zuhause. Gruß --ST 20:17, 9 July 2008 (UTC)
Ich hab grad das aktuelle Worldfile vom Image-Server probiert aber MapSource schluckt das leider nicht. Beim Wechseln des Produktes gibt es eine Fehlermeldung und MapSource beendet sich. :-( -Ukuester 16:48, 10 July 2008 (UTC)
Aber - um auch etwas positives zu vermelden - das Deutschland-File tut! :) -Ukuester 16:52, 10 July 2008 (UTC)
Ich habe jetzt mit diversen Tools versucht, den aktuellen World-Datensatz unter Mapsource ans Laufen zu bekommen. Leider ohne Erfolg. Somit bekomme ich auch leider keinen Export eines "Welt-Teils" nach "Etrex-Karte" hin. (Und wie man das Qlandkarte unter Winodws ans laufen bekommt erschliesst sich mir leider auf die Schnelle auch nicht.) ---jha- 22:53, 11 July 2008 (UTC)


Warum sucht ihr nicht die Kacheln mal per Hand raus und packt sie zusammen? Die Formel für einen beliebigen Punkt der Erde steht oben. Die entstandene Nummer +120, +121, +119, -119, -120, -121, +1 und -1 ergeben eine Karte aus 9 Kacheln mit ca. rundum mindestens 1,5 Grad Abdeckung um den gesuchten Punkt.

Viele Gruesse
Computerteddy 18:45, 15 July 2008 (UTC)

Und diese 9 Tiles verpacke ich dann wie zu einem gpsmapsupp.img? ---jha- 13:50, 24 July 2008 (UTC)
Genau so. Mit dem neuen Datensatz von heute ändert sich aber die Kachelgröße, so daß es +180, +181, +179, -180, -181, -179, +1 und -1 sind. Computerteddy 14:25, 24 July 2008 (UTC)
Hi, ich habe eine kleine HTML-Seite geschrieben, deren Javascript die Tile-Adressen für eine rechteckige Region ausgibt [4]. Ich hab's noch nicht wirklich ausgiebig getestet, aber wer will, kann es ja mal ausprobieren. Winlemski 06:26, 27 July 2008 (UTC)

Bin mir da auch nicht so sicher. ComputerTeddy du hast glaub ich das "wie" in dem Satz davor ueber lesen :-) .. ich glaube mit Mkgmap oder? --Mentox 06:51, 25 July 2008 (UTC)

Das habe ich tatsächlich überlesen. Zusammenpacken geht am einfachsten per sendmap:

sendmap20 -l 63271646.img 63271645.img 63271644.img ...

Geht unter Linux und Windows. mkgmap kann das auch:

java -jar mkgmap.jar --gmapsupp 63271646.img 63271645.img 63271644.img

Computerteddy 09:30, 25 July 2008 (UTC)

Deutschland.tgz

Als Neuling, bin in der Dresdener Nacht der Wissenschaften über das Projekt gestolpert, wollte ich mir die Deutschland.tgz in Mapsource einbinden. Die heruntergeladene Datei als "gz" nicht "tgz" vom Spiegelserver erhalten, entpackt und nur eine Datei, ohne Endung, existiert. War die Datei beschädigt? Oder mache ich etwas falsch?

Sollten dann tatsächlich 79 (oder mehr) Dateien in der Deutschland.tgz enthalten sein? Und alle müssen einzeln eingebunden werden??

Danke für die Geduld, Gruß max

--Max1105 19:01, 16 July 2008 (UTC)

Auf dem Server liegt die Datei definitiv als deutschland.tgz. Wenn deine lokale Datei anders aussieht hat entweder dein Downloader Mist gebaut oder dein Filebrowser zeigts nicht richtig an. Es handelt sich um ein mit gzip gepacktes tar Archiv mit 82 Dateien, 81 davon *.img und eine .tdb. --Ammit 10:49, 17 July 2008 (UTC)

Mag zwar sein, aber im I-Explorer wird die Datei Deutschlandkarte mit Mapsource als gz und nicht als tgz heruntergeladen.

Ich habe mir sie nochmals heruntergeladen und vor dem Entpacken umbenannt. Jetzt sind die Dateien, wie beschreiben, vorhanden. Also Datei in tgz umbenennen, dies funktioniert.

--Max1105 14:14, 18 July 2008 (UTC)

teddys_map-features.csv

First of all, thank you for these excellent maps. Second, entschultigen sie das ich nicht in Deutsch schreiben, it's been so many years since I learned German in school. Now to my request. As I live in Iceland I would really like to see glaciers added to teddys_map-features.csv. Heaving the glaciers rendered really makes a big difference when looking on a map of Iceland. --Þórir Már 10:59, 3 August 2008 (UTC)

I have added glacier as polygon, as point and geyser as point to the csv- file, will be in the worldfile this week. Any further tags to add?

Greets. Computerteddy 10:14, 5 August 2008 (UTC)

Routbare OSM Karte (routable map)

Hi, ich habe gerade eine OSM Karte gefunden die routbar sein soll. Habs selber nicht getestet, das waere aber echt genial. Die naechste Frage waere dann wie macht der das und wie kriegen wir das hin :-)

[5]

Gruesse --Mentox 08:40, 4 August 2008 (UTC)


Das kann ich dir sagen. Der benutzt eine Version von cGPSmapper, um die Karten routingfähig zu bekommen. Dazu erzeugt er sich die mp-files (die enthalten die Routinginfos) aus den OSM-Daten und lässt das dann von cGPSmapper verarbeiten. Nach eigenen Aussagen hat Radomir (der Author dieser Karten) eine spezielle Version von Stanislaw (dem Author von cGPSmapper) persönlich erhalten mit der er dies tut. Auf Dauer ist das aber vermutlich keine Alternative, es sei denn Stanislaw findet OSM so toll, dass er uns irgendwann ne Lizenz schenkt und wir die Ergebnisse unter OSM-Lizenz stellen dürfen. Wenn du dich näher damit beschäftigen willst, was da genau gemacht wird, lies mal den Thread hier: [6] Ich glaub auf Talk-de gabs auch mal ne Diskussion dazu. Kannst ja mal im Archiv suchen. Sollte Stanislaw tatsächlich so ein netter Mensch sein, wäre es vielleicht toll, wenn jemand (vielleicht Computerteddy) mal mit dem quatscht und falls tatsächlich positive Antworten rauskämen, sich noch mit Radomir zusammen tut und ne schicke routingfähige Karte für Garmingeräte baut und für alle anbietet. Ansonsten kann es halt immer noch jeder für sich selber basteln oder die älteren Kartenversionen von Radomir nutzen. Ganz nebenbei gesagt ist das Routing dort auch noch sehr primitiv und voller Fehler, aber es bessert sich.

Grüße --Master 21:53, 5 August 2008 (UTC)


Das letzte Mal als ich mit ihm Mailkontakt hatte war er nicht sehr entgegenkommend, ich denke, wir sollten gar nicht auf ihn zu gehen, sondern auf die freie Lösung warten (bzw daran arbeiten). Ich gehe davon aus daß Stanisław ein NDA mit Garmin unterzeichnet hat.

Viele Gruesse, Computerteddy 10:32, 6 August 2008 (UTC)


Stanisław has own compiler for maps in Garmin format. I believe this is independent solution, based on revers engeneering of img format. Just like mkgmap but much more advanced. Cgpsmapper from Stanisław is a commercial product but there are free versions for non-commercial use. You can create maps for free, but you can't sell them. This condition seems to be incompatibile with OSM licence. This is probably the main reason why cgpsmapper is not used w with OSM maps.

--Popej. 13:02, 6 August 2008 (UTC)


Maps vom 20. August 2008

Hi,

the way maps are divided is very strange. Map area overlaps, background polygons take much more area then map details. See for example map 63273262.img. It covers rectangle with size about 7x12 degree.

Maps 63272581.img and 63274201.img are wrong, they go far north than 90 degree :-) After removing this 2 maps, OSM World can be installed to Mapsource.

--Popej. 21:12, 21 August 2008 (UTC)


Hi,

the Problem of map 63273262.img is, that there is a ferry covering the whole North Sea in one long way. The way I cut the tile is not able to cut such long ways in smaller tiles without gaps.

In the other maps, there must be a problem with the original planet file, will see to correct/delete these wrong nodes.

Computerteddy 05:53, 22 August 2008 (UTC)

Hi, This ferry consist of several segments, you can divide it without creating new nodes. OK, but what is the reason of size of maps like 63273621.img, 63274164.img, 63275961.img?

--Popej. 09:20, 22 August 2008 (UTC)

CutTheOsmPlanet.jar cannot divide any ways.
I think the other problem comes from the way mkgmap does the creating of the background polygon. There is also a probleme since many versions on mkgmap, also with the old method of cutting the tiles.

Computerteddy 09:49, 22 August 2008 (UTC)

Typ-File und Map-Features

Moin,

in der Map-Features-Datei ist der Eintrag fuer "landuse=cemetary" doppelt.

Dafuer haette ich gerne eine Umsetzung fuer "landuse=farm".

Da ich gerade dabei bin, mir ein meinen Vorstellungen entsprechendes Typ-File zu bauen, waere es auch hilfreich, wenn die benutzten teddys_map-features.csv und teddy.typ Dateien mit Versionsnummern gekennzeichnet waeren. Dann koennen Weiterverwerter der Daten besser Aenderungen erkennen und darauf reagieren.

Fuer meine persoenlichen Zwecke kombiniere ich die Deutschland-Daten immer noch mit SRTM-Hoehenlinien. Vielleicht waere so eine Erweiterung auch keine schlechte Idee fuer das sofort-benutzbar-sorgenfrei gmapsupp.img, wobei ich mich noch nicht informiert habe, ob und wie die Daten lizenzmaessig zueinander passen.

--De muur 09:14, 23 August 2008 (UTC)

Hallo,

kleiner Ausschnitt aus der Feature-Datei:

polygon|landuse|cemetary|0x1a||22
polygon|landuse|cemetery|0x1a||22

Beachte das "e" und das "a".

Für Farm habe ich keine Fläche übrig, das Einzige was passen würde ist die Fläche 0x4e, die habe ich aber für die Gärten genommen, da das deutlich besser passt. Besserer Vorschlag?

Die Höhenlinien möchte ich deshalb nicht direkt einbauen, da die jeder als Overlaykarte bei sich selbst im Kartenprogramm dazupacken kann und diese sich ja auch nicht wöchentlich ändern, so dass man die nicht dauernd nochmal herunterladen möchte.

Computerteddy 09:48, 23 August 2008 (UTC)


Moin,

die Schreibfehlerberichtigung hatte ich ueberlesen. Macht sicherlich Sinn, da dieser Fehler ja nicht so selten ist. (Ist mir auch schon passiert.)

In wieweit sind die Flaechentypen begrenzt? Wenn ich mir mit MAPTK ein Typ-File analysiere, dann scheinen ja zwei Byte zur Kennzeichnung verschiedener Typen zur Verfuegung zu stehen. Und selbst wenn es nur eins waere (erstes Byte immer 00?), so waere das doch auch noch laengst nicht ausgereizt, oder?

Ansonsten kann man ja auch verschiedene Elemente auf den selben Typ beim Garmin abbilden (z.B. Garten und Farm beide auf 4e), das waere doch immer noch besser, als einen ganz weg zu lassen. (In meiner Gegend ist farm der vorherschende landuse.)

Deine gmapsupp.img Datei sehe ich als Angebot fuer die Leute, die sich mit der Sache nicht weiter beschaeftigen wollen und deshalb auch kaum noch was dazu packen werden. (Ich glaube das geht bei der fertig gepackten Datei auch gar nicht mehr.) Natuerlich haben die Hoehnlienien nichts direkt mit OSM zu tun. Als Fertigprodukt sehe ich die Kombination von beiden trotzdem als beste Loesung, aber man muss ja nicht alles gleich fix und fertig anbieten.

--De muur 10:23, 23 August 2008 (UTC)


Die Flächentypen sind begrenzt durhc die Darstellung im Garmin GPS-Gerät. Es macht wenig Sinn weitere Flächentypen zu erfinden, die dann das Gerät gar nicht darstellen kann. Sicherlich kann ich das per typ-Dateien weiterführen, da ergeben sich aber zwei Probleme: Die sich ergebende Karte ist nicht mehr ohne typ-Datei nutzbar (macht nämlich Sinn, wenn man Platzprobleme hat im GPS-Gerät, wie in denen der HC-Serie ohne x), Garmin kann möglicherweise in der Zukunft selbst weitere Typen einbauen, so daß die Karten dann in diesen Geräten falsche Flächen anzeigen. Warum Garmin keine Fläche für Farmland hat weiss ich allerdings auch nicht. Was genau wird denn mit diesem Tag getaggt? Eine Fläche wie Acker? Dann wäre es für meine Begriffe noch verkehrter, denn 4e ist wirklich für Obstgärten oder so etwas.

Computerteddy 11:21, 23 August 2008 (UTC)

Welche Liste hast du als Grundlage, was in einen Garmin-Geraet ohne Typ-Datei darstellbar ist? Die Projektdatei fuer TopoV2 die man bei MapTK als Beispiel hat?

Wenn ich das richtig verstehe, so kann bei einer Erweiterung der Liste schlimmstenfalls passieren, dass manche Geraete entsprechende Elemente nicht darstellen, wenn keine passende typ-Datei vorliegt. Das ist doch an sich erstmal nicht schlechter, als wenn entsprechende Elemente gar nicht mit konvertiert werden. (Ok, sie brauchen Speicherplatz. Und wenn man selbst auf die typ-Datei verzichtet, ist das wohl kein kleinliches Argument.)

Laut Mapfeatures ist farm allgemein fuer landwirtschaftlich genutzte Flaeche gedacht. Also kann das Acker, Wiese, Weide aber auch Gemuese oder Obsplantage ein. Genauer aufgeschluesselt wird das z.Z. in OSM wohl nicht. Und was am haeufigsten vor kommt, duerfte regional recht unterschiedlich sein.

--De muur 13:29, 23 August 2008 (UTC)


Als Grundlage für die Umsetzung verwende ich die Garminliste, die bei Sorceforge verfügbar ist, und zusätzlich die in mapedit befindliche Liste.
Wir sollten besser auf der Mailingliste weiterdiskutieren, und Du erzeugst Dir mal eine eigene Karte mit den entsprechenden Umsetzungen.

Computerteddy 09:29, 24 August 2008 (UTC)

Chaotische Kachel-Überschneidung der Deutschland.tgz in Mapsource

Hi, eine Frage zu der Kachelung der OSM-Karte:

Seit kurzem (letzter Download Deutschland.tgz 14.8., 21.8.) sind die OSM-Kachel, welche ich mit dem MapsettoolKit (V1.32) in Mapsource integriert habe, irgendwie chaotisch. Sonst waren die Kacheln (die auszuwählenden, die man zum Gerät überspielen will) immer wie Fliesen rechteckig ohne Überschneidungen, doch die seit den neusten Versionen der Karte sind die Kachel alle unterschiedlich groß und überschneiden sich. Das erschwert erstens die Auswahl und zweitens ist auf dem Gerät (HCx) nix zu sehen!

Hat noch jemand das Problem, oder läuft bei mir was falsch?

Vielen Dank.

Rs-sepl 14:10, 25 August 2008 (UTC)


Das Problem kommt von der neuen nahtlosen Erzeugung der Kacheln und von der momentanen Tatsache, dass mkgmap irgendwie die Hintergrundpolygone in den Übersichtskarten zu klein erzeugt. Wenn Du eine einzelne Kachel ansiehtst, dann merkst Du, dass Objekte das zugrundeliegende Rechteck verlassen und herausragen. In der Übersicht in Mapsource ergibt das dann die überlappenden Flächen.
Warum auf Deinem HCx nichts ankommt kann ich Dir aber auch nicht sagen. Funktioniert denn die gmapsupp, die ich bereitstelle bei Dir?

Computerteddy 19:26, 25 August 2008 (UTC)

Vielen Dank für Deine Antwort. Ich werde das mit der gmapsupp mal testen. Scheinbar gibt es noch keine Lösung für das Problem? Oder bringt es was, die Übersichtskarten nicht mit in Mapsource einzuspielen? Vielen Dank.

Rs-sepl 06:07, 27 August 2008 (UTC)

Man kann keine img-Kacheln ohne Übersichtskarte in Mapsource einbinden. Es würde nur gehen sich neue Übersichtskarten zu erzeugen, ich weiss aber kein Tool, was das problemlos mit den 14000 Kacheln kann. Also gibt es nur die Möglichkeit kleine Ausschnitte, vielleicht Kontinentweise, zu erzeugen mit entsprechenden Übersichtskarten.

Computerteddy 17:12, 27 August 2008 (UTC)

Hi, After excluding 2 faulty maps you can install all other to Mapsource with GMapTool. It creates empty overview map, but it works. --Popej. 22:55, 27 August 2008 (UTC)

Hi Computerteddy, der Weg über die gmapsupp funktioniert. Da ich aber immernoch die SRTM-Höhenlinien mitnutze, habe ich die gmapsupp + die SRTM.img´s per sendmap20 aufs Gerät gespielt. Das hat auch funktioniert. Soweit also alles okay. Komisch, dass ich scheinbar der einzige mit dem Kachelproblem bin. Rs-sepl 08:39, 1 September 2008 (UTC)


Seen in Parks

Hallo Computerteddy, mit teddy.typ werden Seen in Parks und Grünflächen nicht richtig dargestellt, weil sie zuerst gezeichnet werden und dann vom Grün des Parks überdeckt werden. Wenn man die Drawing Order von Seen (lakes) auf 4 setzt, werden sie korrekt dargestellt. --Tuttle 15:07, 7 September 2008 (UTC)


Danke, ich habe das eben mal geändert, es scheint zu funktionieren. Also nächste Woche dann im teddy.typ und in der typ_gmapsupp.img.

Computerteddy 19:01, 7 September 2008 (UTC)

Worldfile in MapSource

Mit den Typfiles von User:Popej funktioniert der aktuelle World-Datensatz in Mapsource! :-) Es gibt da aber leider immer noch ein kleines Problem. Wenn ich in den Yosemite NP reinzoome (östlich von San Francisco) dann überlagert ab einem bestimmten Detailgrad die grüne Nationalparkfläche die meisten anderen Kartendetails, insbesondere alle Straßen und Wege. Wie kann ich das verhindern? Ukuester 07:55, 10 September 2008 (UTC)


Es ist gar nicht notwendig das zu verhindern, nach meinen Erfahrungen sollte das GPS-Gerät die Details trotzdem richtig anzeigen, Auf der Karte in Mapsource sieht das zwar komisch aus, aber im GPS funktioniert es. Kommt eben daher, da die großen Flächen meist sehr weit über eine Kachelgrenze hinausragen, und dann über die Elemente der Nachbarkachel gezeichnet werden. Gleicher Effekt auch in QLandkarte.

Computerteddy 09:48, 10 September 2008 (UTC)

Seen und Wälder

Hallo Computerteddy, das mit den Seen im Wald funktioniert noch immer nicht so richtig, zumindest auf meinem GPSmap 60CSx. Der Alpsee ist jetzt meistens zu sehen, der Schwansee aber nur, wenn man so weit rauszoomt, dass kein Wald mehr dargestellt wird. Hier sind die beiden Seen zu finden: http://openstreetmap.org/?lat=47.5535&lon=10.7229&zoom=14&layers=B00FTF -- Robo 09:56, 13 September 2008 (UTC)

Hallo Robo,

bei mir funktionieren beide Seen völlig problemlos in jeder Zoomstufe auf dem GPS (Etrex Vista HCx) bei meiner Karte mit typ-File. Welche Karte verwendest Du?

Computerteddy 09:09, 14 September 2008 (UTC)

Hallo Computerteddy, ich verwende http://openstreetmap.teddynetz.de/latest/eu_gmapsupp.img.gz -- Robo 10:00, 14 September 2008 (UTC)


Hmm, kann ich schwer sagen woran das liegt, ich sollte wohl auch in das Europa-File eine typ-Datei einbauen, aber da gibt es leider Probleme.

Computerteddy 11:34, 14 September 2008 (UTC)


I have added your TYP file to OSM world, it works OK. You need set correct FID and PID inside TYP file. MapSetToolKit can make this for Mapsource installation.

--Popej. 12:09, 14 September 2008 (UTC)

Adding contour lines

I've written a new article that explains how to combine the img tiles by Computerteddy with contour lines generated from srtm topo data with srtm2osm. I would be glad if others try this out and contribute their experiences: Topographic maps for garmin devices Maybe someone would also be willing to generate and host contour tiles for the whole world? Since the SRTM data does not change they would only need to be updated when srtm2osm is significantly improved... Winlemski 22:35, 21 September 2008 (UTC)

Gelbe Ostsee

ich habe die typisierte deutschland datei vom 17.9. auf mein vista hcx getan, alles funktioniert super, nur ist die ostsee gelb, ebenso die wasserflaechen suedlich vom darss (da waren wir im urlaub, und die anzeige war immer wieder sehr verwirrend. ;-) )

ich weiss nicht, ob das hier die richtige stelle ist, das zu erwaehnen, ich habe keinen link gefunden, um computerteddy direkt zu kontaktieren.


Alle Meeresflächen sind momentan noch ohne blaue Farbe, das liegt in mkgmap begründet, das ist das Programm mit dem ich die Karten erstelle. Es besteht auch noch keine Aussicht auf Änderung in absehbarer Zeit, das Problem ist aber bekannt.

Computerteddy 18:45, 30 September 2008 (UTC)


Finding a special image-file

How can I find a special for a certain area? Right know I have to open each image file just to find certain area that I like to upload to my Garmin. Is there some kind of map where I can see which image file is for which area? For example if I liked to upload Hamburg then I just look at this map or at a list that says take image xxxxxx.img.

wer-ist-roger 12:15, 02 Oktober 2008 (UTC)


Hello,

the answer is on this page:

http://wiki.openstreetmap.org/index.php/User_talk:Computerteddy#Worldfile_f.C3.BCr_das_Garmin (scroll down a bit)

you can also use some helping tools you can find on my wiki- page.

http://wiki.openstreetmap.org/index.php/User:Computerteddy#Software


Computerteddy 18:46, 2 October 2008 (UTC)


Tracks Grade 1

Hi Computerteddy, einen kleinen Wunsch hätte ich: Tracks vom Grade 1 bitte nicht gestrichelt sondern als durchgezogene Linie darstellen, da es sich ja um asphaltierte Wege handelt.

Chris66 18:55, 3 October 2008 (UTC)


Im Moment sind die Tracks (Grade 1-2) als "Privatstraße" gewandelt (0x07), das paßt meines Erachtens schon. Wenn ich dieses als durchgezogene Linie mache, dann habe ich keine Abgrenzung mehr zu den normalen Wohngebietsstraßen. Versuche doch mal die Karte mit Typ-File zu nutzen, da ist das besser abgeteilt, und die Feldautobahnen kommen als dünne normale Straßen, wie die Servicewege.

Computerteddy 08:50, 4 October 2008 (UTC)

Mapsource 6.14

Hallo, deine Karten können in Mapsource 6.14 (zumindest bei mir auf WinXPSP3) dennoch benutzt werden. Das Problem ist die Zeile

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Garmin\MapSource\Products\OSM]

Wenn diese in

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Garmin\Mapsource\Products\1]

geändert wird, funktioniert es sowohl in 6.14 als auch 6.13. Ein kleines Tool namens "MapSource Maps Compatibility.exe" hat das so geändert. (Aber wer will schon 6.14 benutzen, blödeste Version überhaupt ;-) Gruß --RadlerAndi 00:06, 8 October 2008 (UTC)

natural=cave_entrance?

Hi,

waere es moeglich, natural=cave_entrance mit in die Karten einzubauen? Es besteht wohl keine Gefahr, dass dann die Karte unuebersichtlicher wuerde, so selten wie es die gibt...

TIA, --Colin Marquardt 21:34, 21 October 2008 (UTC)


wird ab heute in der Karte erscheinen. :-)

Computerteddy 09:12, 22 October 2008 (UTC)

Cool, da kann ich ja morgen gleich nochmal in die Gegend fahren, wo ich die eine Hoehle letztens nicht gefunden habe, obwohl OSM sie hat. :) Besten Dank. Noch was anderes - kann man Elemente einbauen, die normalerweise nicht angezeigt werden, aber durch die POI-Suche gefunden werden? Ich denke da an z.B. amenity=potable_water, welches u.U. die Karte zuballern wuerde (in Italien z.B., wie man hoert), aber finden wuerde ich die gerne koennen. Alternativ ginge dieses Mini-Symbol (point), oder ist das nur bei Typ-File-Karten dabei? --Colin Marquardt 21:47, 25 October 2008 (UTC)

Hallo Colin,

Ich habe gar nicht nachsehen können ob das mit der Höhle auch klappt, da ich keine habe, die ich kenne, und die gemappt ist. Wo wäre denn mal eine Höhle?

Das mit dem Wasser kann man so meines Wissens nur machen, indem man aus den Punkten eine separate POI-Datei macht, welche dann ins GPS eingebunden wird. (Ordner POI unter garmin auf der Speicherkarte mit entsprechender Datei). Die kleinen Punkte entstehen übrigens immer dann, wenn es kein Symbol in der Symboltabelle gibt, welches im GPS-.Gerät dargestellt werden kann. Passiert so auch bei Recycling-Containern auf dem Vista HCx.

amenity=drinking_water wird bereits dargestellt und sollte schon funktionieren.

Computerteddy 09:38, 26 October 2008 (UTC)

Hoehlen gibt's z.B. auf http://openstreetmap.org/?lat=50.83293&lon=14.04915&zoom=18&layers=B000FTTT, und ich sehe die prima auf dem Legend HCx (ich habe die Karte mit Typ-File). Zwar haben die kein eigenes Symbol, aber das stoert nicht. Irgendwie war an mir voruebergegangen, dass das jetzt drinking_water heisst, insofern hat sich das Thema auch erledigt. Danke fuer die Erlaeuterungen. --Colin Marquardt 15:21, 26 October 2008 (UTC)

Höhenlinien als Overlay auf gmapsupp.img

Ich lade mir wöchentlich die gmapsupp.img herunter und überspiele die Datei ohne Umwege direkt auf mein Garmin-Gerät (Edge 705). So habe ich die Möglichkeit immer aktuell festzustellen welche Wege/POI in OSM eingetragen sind. Die Höhenlinien würde ich gerne auch nutzen wollen.

(Höhenlinien für ganz Deutschland - Contour lines germany; 74 MB)

Habe aber keine einfache Installationsanweisung gefunden wie ich beide Karten gleichzeitig (müssen in eine einzige .img Datei verpackt werden) verwenden kann. Die Höhenlinien müssen dabei als Overlay dargestellt werden aber wie? --Saharadesertfox 11:53, 31 October 2008 (UTC)


Das steht doch in der im Paket enhaltenen README, einfach als weitere Karte in Deinem bevorzugten Kartenprogramm einbinden und dann vor der Übertragung aufs GPS-Gerät mit auswählen, im GPS-Gerät dann anschalten. (ich habe das jetzt nicht direkt getestet). Hier kannst Du nicht die fertigen gmapsupps verwenden, sondern musst die Pakete für die Kartenprogramme verwenden.

Computerteddy 11:07, 31 October 2008 (UTC)


Genau dieser Umtand ist ja so kompliziert. Gibt es denn eine einfache Möglichkeit die SRTM-Datei in eine gmapsupp.img ohne Umwege über MapSource zu verschmelzen? --Saharadesertfox 11:53, 31 October 2008 (UTC)


Mit sendmap kann man auch aus allen Karten auf einen Rutsch eine gmapsupp erstellen, auch bei verschiedenen Karten, das sollte einfacher sein. (aber nicht die gmapsupp.img mit weiteren Karten verpacken, sondern die Einzelkacheln)

Computerteddy 12:34, 31 October 2008 (UTC)


Doch, sogar aus der Einzelkachel ist es möglich. Habe es ausprobiert und in der Praxis getestet. Geht sehr gut. Hier eine Intallationsanleitung:

http://wiki.openstreetmap.org/index.php/User:Saharadesertfox

Computerteddy, danke für den Tipp mit sendmap.--Saharadesertfox 13:57, 7 November 2008 (UTC)

Karten im GPS ein/ausschalten

Hi Teddy, von welchem Gerät ist der Screenshot auf der Hauptseite? Habe auf mein Legend HCX jetzt per Sendmap Deine Deutschland-Karte und die von emexes raufgeladen, aber ich kann nur die einzelnen Tiles an/ausschalten aber nicht die kompletten Sätze. --chris66 16:06, 1 November 2008 (UTC)


Die Screenshots sind von einem Venture Cx. Die Karten schaltet man nachdem man auf der "Karte einrichten"- Seite ist dann nochmal den Suchen-knopf drücken und unten die Karten auswählen mit "An:" oder "Aus:", bei manchen Paketen steht dort der Name der Karte, oder auch nichts, dann musst Du ausprobieren, welcher Eintrag der richtige ist.

Computerteddy 08:32, 3 November 2008 (UTC)

Mkgmap 683

Hi, Du schreibst dass Du die V683 von Mkgmap verwendest. Ich konnte nur die V659 finden, wo kann man denn die 683 downloaden? Grüße, Christian --chris66 19:49, 1 November 2008 (UTC)

Die Version 685 bekommt man im SVN von mkgmap und Du kannst das ganz einfach herunterladen.

svn co http://svn.parabola.me.uk/mkgmap/trunk mkgmap

die svn-Tools gibt es natürlich bei Linux und in den GNU-Tools unter Windows. (Cygwin z.B.)

Computerteddy 20:02, 1 November 2008 (UTC)

highway=path

Hallo, da auch Mapnik jetzt highway=path rendert kann man wohl davon ausgehen, dass das jetzt bei uns bleibt, auch wenn es immer wieder Diskussionen um die Sinnhaftigkeit gibt. Wuerdest Du die bitte auch in die Garmin-Karten einbauen? Danke, Colin Marquardt 21:53, 9 November 2008 (UTC)

Hallo,

das ist bereits drin. Computerteddy 07:37, 10 November 2008 (UTC)

Oh, danke. Da macht man *einmal* kein Update der Karten... :) --Colin Marquardt 08:21, 10 November 2008 (UTC)


Wrong mime type

http://openstreetmap.teddynetz.de/latest/img/63275/63275046.img.gz seems to be served with content-type: text/plain (and is therefore decompressed and displayed in the browser window), maybe you should change this to application/octet-stream

http://openstreetmap.teddynetz.de/latest/img/63275/63275046.img.gz

GET /latest/img/63275/63275046.img.gz HTTP/1.1
Host: openstreetmap.teddynetz.de
User-Agent: Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; en-US; rv:1.9.0.3) Gecko/2008092417 Firefox/3.0.3
Accept: text/html,application/xhtml+xml,application/xml;q=0.9,*/*;q=0.8
Accept-Language: en-us,en;q=0.5
Accept-Encoding: gzip,deflate
Accept-Charset: ISO-8859-1,utf-8;q=0.7,*;q=0.7
Keep-Alive: 300
Connection: keep-alive

HTTP/1.x 200 OK
Date: Sat, 15 Nov 2008 13:41:05 GMT
Server: Apache/1.3.37 (Unix) PHP/4.4.6
Last-Modified: Wed, 12 Nov 2008 21:20:42 GMT
Etag: "3b58d0-30831-491b48aa"
Accept-Ranges: bytes
Content-Length: 198705
Keep-Alive: timeout=15, max=100
Connection: Keep-Alive
Content-Type: text/plain
Content-Encoding: gzip

--Winlemski 13:45, 15 November 2008 (UTC)


Please use the right klick and "Save as..." Computerteddy 07:31, 28 November 2008 (UTC)

Mapsource doesn't work

Hallo Computerteddy,

ich habe deine Deutschland Maps bisher regelmässig runtergeladen. Vielen Dank an dieser Stelle für deine Mühe und den tollen Einsatz!!. Das ganzen funktionierte bis vor kurzem bisher auch super. Mit dem Deutschland-Kartensatz vom 19. November und 26-November 2008 kriege ich das ganze nicht mehr ans laufen unter Mapsource. Nach Installation bekomme immer wieder eine kryptische Fehlermeldung in einem eigenen Fenster von Mapsource. Ich benutze die Version Mapsource 6.13.7. Die Installation und das patchen der registry mache ich dem tool "maptoolset". Die letzte Version von deutschland.tar die bei mir funzte war vom 22.Okt. 2008. Kannst du mir da ggf. einen Tip geben? Viele Grüsse vom cycling_zno 27-Nov-08


Wir diskutieren gerade darüber auf der Mailingliste. Bitte lies dort mit, oder verwende bis es wieder geht QLandkarte/QLandkarteGT oder eines der vorgefertigten Mapsets.

Computerteddy 07:32, 28 November 2008 (UTC)

It seams to be en error in img headers. You can correct it with GMapTool, use "Write" tab and "Refresh header date" option. I think mkgmap 721 is already OK.

--Popej. 23:52, 30 November 2008 (UTC)

It works!! Thx Popej. I had tested the workarround with Mapsource 6.14.1 with "deutschland.tar" 26-Nov-2008. GMaptool needs to activate in tab options the box of advanced options. cycling_zno 21:28, 1 December 2008 (UTC)

Ab mkgmap 721 ist der Bug gefixed. Bitte meldet das naechste mal so etwas direkt auf der mkgmap Mailinglist. Bug fixed from mkgmap 721+. Please report such stuff on mkgmap-dev mailing list next time. At the moment there is loads of development in mkgmap. It may be wise to stick to non self-compiled versions. On the other hand in the style and nod branch many bugs have been fixed. (--net and big improvements in routing for nod branch, and several small errors for style branch). Autorouting with mkgmap may come soon!--Extremecarver 21:45, 3 December 2008 (UTC)

Symbol highway=emergency_access_point

Can you add the symbol highway=emergency_access_point http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Approved_features/emergency_access_point


It will be included in the next version of the map. Computerteddy 15:30, 1 December 2008 (UTC)

Just saw on my garmin that emergency_access_point is added. Pretty cool. Can you add ref to it somehow? right now it only says "wood" or something like that when the courser is over it. - wer-ist-roger 19:10, 20 April 2008 (UTC)

Please switch to --style-file from map-features.txt

Hi Computerteddy, please consider switching to --style-file option when creating maps. With style-file option there are more secure checks in mkgmap for wrong syntax. I have had some users contact me that couldn't get your maps to run with mapsource. While the earlier cases where related to faulty mkgmap versions I think with the latest dataset it could be related to your map-features.txt. I'm not sure it will really solve all problems, but it's one thing less to worry about. There is a script called new_style.pl to convert mapfetures.txt into a style-file folder (simply save your style-files into a folder with name "computerteddy" that lies in the main mkgmap folder and run mkgmap with "--style-file computerteddy". Also routing begins to work nicely when using osm2mp, maybe you find a good way to create routable Deutschland map with mkgmap nod trunk. I'm not really sure how to move the options found in --style-file to osm2mp so that may be a showstopper (it should be possible but will take some hours of work). Otherwise wait for autorouting with osm input files for mkgmap (it's planned).--Extremecarver 22:06, 15 December 2008 (UTC)

Hi,

I have tried the script for converting the csv- File to the new folder structure, but it crashes. I have not the time To create the files by hand. I want to try again the script, maybe I have somthing wrong. It would help me also to solve some problems.

Computerteddy 11:05, 16 December 2008 (UTC)

What crashes the script or the generation afterwards? Is your map-features.txt on the webpage here still uptodate? I could run the script on it for you if you want (I would then upload the new style-file zipped to OSM SVN). If the newly generated style-file crashes on compilation than it's a sign that the syntax in your old map-features.txt is at some places wrong (it's enough if a space is too much, etc...). This would then in turn explain many crashes of people downloading your mapsets for Mapsource integration.--Extremecarver 13:14, 16 December 2008 (UTC)

The script new_style.pl crashes if I want to create the files. The map-features.txt is up to date on the wikipage. It would be nice, if you would create the folder structure for me.

Computerteddy 18:57, 16 December 2008 (UTC)

After 30minutes of analyzing I finally found out that there was one empty line too much in your map-features which was responsible for newstyle.py to crash. I'll quickly testrun your new style-file to find out if there are further errors and then upload it. Here you can find it (teddy.7z http://svn.openstreetmap.org/applications/utils/export/MTB%20Map/ ). I made a testrun with mkgmap 824 and austria.osm from geofabrik and it displayed allright with Mapsource. Seems to work now. I hope the probs with your maps being incompatible with mapsource are over now.
BTW, could you host my OSM_Map_On_Garmin/mtb_map for Austria (either me uploading it to your place or me providing you with the style-file and you generating it)? I am currently rewriting the process for a fair bit (I try to get it working without osm_composer), so not now but maybe starting in 2009 --Extremecarver 20:24, 16 December 2008 (UTC)

Moin,

I have putted the folder structure into the creating process of the worldfile. I hope it runs well.

Sorry, I cannot host your files, but you could ask the user ammit http://osm.ammit.de/ he is hosting the archiv of the worldfile and the mirror.

Computerteddy 09:29, 17 December 2008 (UTC)

Keine Einbindung in MAPSOURCE möglich

Hi,

ich versucht mit Mapsettoolkit die OSM Karte so ein zu binden wie in der Anleitung beschrieben. Wenn ich dann MS starte wird nur die Übersicht angezeigt aber die einzelnen Kacheln fehlen.

Wenn ich es ohne TDB File versuche bringt mir Mapsettoolkit "CONVERT FAILED"


Kann mir jemand den Fehler sagen?

MooN


Hallo,

kann es sein, dass die Karte ganz weit ausgezoomt ist? Hast Du die aktuelle Karte? Wenn Du hineinzoomst, was passiert dann? Werden dann Straßen sichtbar?

Computerteddy 13:11, 20 December 2008 (UTC)

Leerer Streifen unter 7KM

Ich hab sowohl in MapSource, als auch im Garmin Legend HCx einen dicken, langen Streifen, der von Rüsselsheim bis Karlsruhe geht (in der Mitte liegt Mannheim). Dort ist nichts zu sehen, außer den Ortsnamen. Augerechnet da wo ich am aktivsten bin :). Bei MapSource ist bei 5KM Schluss. Im größeren Zoom >7KM scheint die Anzeige zu stimmen. Auf dem Garmin wird 1.2KM noch angezeigt, darunter ist ebenfalls nichts mehr zu sehen.

Ansonsten ein dickes "Danke schön" an dich. Das gibt gutes Karma ;)

--Ryo 09:02, 23 December 2008 (UTC)


Hallo,

da ist offenbar ein Bug drin. Im GPS-Gerät erscheinen die Daten mal oder sie sind plötzlich weg. In QLandkarte ist alles normal zu sehen, auch in unterschiedlichen Zoomstufen. Warten wir also die nächste Version mit neuem mkgmap ab.

Computerteddy 10:12, 23 December 2008 (UTC)

Hallo, gleiches Problem auch bei mir (in Mapsource 6.13.7) mit den neuen Daten vom 24., beim 17. war es auch schon. Zwischen N52 28.014 E13 27.240 und N52 28.116 E13 33.000 gibt es bei Zoomfaktor 700 Meter nur ein weißes Bild (gänzlich, nicht nur der Streifen). Unten rechts wird "Übervergrößerung" gelb hinterlegt angezeigt. Bei 1 km ist der Streifen schmaler, bei 500 oder 300 Meter noch breiter.
Anderes Thema: welchen Grund hat es denn, dass die deutschland.tgz seit ein paar Wochen ca. 290 MB statt vorher ca. 180 MB groß ist? Sicher werden nun mehr Details dargstellt. Welche sind das?
Dazugehörig: in der deutschland.tgz sind ja etliche POI integriert, z.B. Telefonzellen. Kann man die IMG-Dateien bearbeiten, also ausgewählte POI entfernen, die man nicht braucht (wer braucht schon noch ne Telefonzelle), und somit verkleinern?
Gruß, Andreas / RadlerAndi --RadlerAndi 01:34, 27 December 2008 (UTC)


Hallo,

der Bug existiert weiterhin, das habe ich schon gemerkt, ich gehe davon aus, dass da noch weitere Bereiche betroffen sein müßten, hab aber noch keine gefunden. Es sieht danach aus, als ob da was beim Zusammenpacken daneben geht. Wie sieht es aus, wenn die Karten mit Mapsource gepackt werden?

Es sind zusätzlich Farmland und alle Gebäude dargestellt. (building=*)

Das entfernen der paar POI ist praktisch nicht sinnvoll, das bringt nicht sehr viel an Einsparung. Um einige der Elemente zu entfernen muß der Vorgang des Wandelns in eine img-Datei nochmals mit angepaßtem Style erfolgen. dann kannst Du auch Telefonzellen entfernen und alles was Du willst.

Computerteddy 08:55, 27 December 2008 (UTC)

Hallo. Zu deiner Frage wegen "mit Mapsource packen" kann ich dir nichts anworten. Weiß nicht, was du damit meinst. Ich lade das Paket, ziehe mir die 4 Dateien raus, die ich brauche, und installiere es per MapSetToolKit mit einem Typ-File in Mapsource. Klappt soweit auch sehr gut wenn man einmal den Dreh raushat ;-)
Auf dem Garmin seh ich die POIs ja nicht, da hab ich sie abgeschaltet. In Mapsource sind die "Services" auch abgeschaltet, aber in letzter Zeit kommen da immer mehr Telefonzellen (sowie Aussichtspunkte und Toiletten) dazu (besonders in Berlin-Charlottenburg und Berlin-Mitte), die dennoch angezeigt werden. Warum auch immer.. Ist halt ein bisschen lästig in der Optik aber nicht wirklich wichtig.
Und wenn ich schon mal grade wieder schreibe: Vielen Dank für deine Arbeit! Es ist wirklich großartig die OSM-Karte auf dem GPSr zu haben. Gruß --RadlerAndi 02:20, 30 December 2008 (UTC)
Wenn es dir nur um die Optik geht, und du mit typ-File arbeitest, dann kannst du dir ja ganz leicht das typ-File nach deinen Wuenschen anpassen. Um neue Elemente hinzu zu fuegen, ist eine neue Generierung der img-Dateien notwendig. Wenn du aber Elemente nicht angezeigt haben willst, dann brauchst du sie nur aus der typ-Datei entfernen. Dabei kann es noch passieren, dass dir die vordefinierten Garmin-Elemente dazwischenspucken. Das koenntest du dadurch umgehen, dass du die unerwuenschten Elemente nicht komplett aus dem typ-File loescht, sondern sie einfach nur noch als einzelnen Punkt anzeigen laesst. Die werden in der Karte dann bestimmt nicht mehr auffallen.
--De muur 07:46, 30 December 2008 (UTC)

Mit den Daten vom 7.1. hab ich das Problem mit den leeren Streifen übrigens nicht mehr. Sehr schön ;-) --RadlerAndi 21:53, 10 January 2009 (UTC)

Keine Landstraßen/Autobahnen-Bezeichner mehr?

Hi, mir ist aufgefallen, daß seit Dezember die Bezeichner für Autobahnen (A 99, A 13, etc.), Landstraßen (B 13) Staatsstraßen (St 2084) fehlen. Habe ich 'was falsch gemacht oder ist das noch jemandem aufgefallen?

Gruß Steffen

Ich gehe davon aus, daß das an der Version von mkgmap liegt, da scheint einges umgestellt worden zu sein. Es gibt noch mehr Probleme, z.B. daß gelegentlich gar keine Karte angezeigt wird in nahen Zoomstufen usw.

Computerteddy 16:06, 29 December 2008 (UTC)

Benutzt du eigentlich jede Woche die neuste Version von mkgmap? Die bauen da ja z.Z. an jeder Menge Erweiterungen, nur leider faellt dabei auch immer mal wieder etwas bei um. Vielleicht sollte man da momentan lieber bei einer aelteren, bewaehrten Version bleiben und erst dann auf eine neue wechseln, wenn man deren zusaetzliche Funktionen nutzen will.
--De muur

Meist nutze ich die aktuellste Version, da ich sehr oft die neuen Features nutze. Im Moment ist es das Feature der Verzeichnisstruktur für die Übersetzungstabellen, anstelle der alten 1-File-Methode. Ich habe gerade schwer die Möglichkeit alles genau zu Untersuchen und die passende Version von mkgmap zu finden, die bereits dieses Feature hat und nicht die Fehler. Geht erst in einer Woche Mittwoch wieder.

Computerteddy 18:45, 29 December 2008 (UTC)

Hallo,
ich glaube, die fehlenden Bezeichnungen sind von der neuen mkgmap Style-Dateien verursacht. In der "Lines" Datei sollte folgendes stehen:

# Set highway names to include the reference if there is one

highway=* {name '${name} (${ref})' | '${ref}' | '${name}' }
(Mit mkgmap 830 erfolgreich getestet.)
--Clinton Gladstone 17:28, 7 January 2009 (UTC)

Na ich muss das mal probieren, die aktuelle Karte lauft jedoch schon den ganzen Tag, also wird es dann nicht morgen in der Karte erscheinen, sondern später erst.

Computerteddy 18:48, 7 January 2009 (UTC)

Jip dass wurde umgestellt. Frueher musste man das nicht dazuschreiben. Das hat halt der automatische Konvert vom alten zum neuen Format nicht gemacht. Im neuen "Default" Style-File ist dies auch so drinnen. Auch macht es Sinn noch als line highway=* .... einzufuegen, um Straßen die anders gekennzeichnet sind, evtl mit Schreibfehlern noch in der Karte dargestellt zu haben (das muss natuerlich ganz am Ende eingefuegt werden).--Extremecarver 20:06, 7 January 2009 (UTC)

Download von Computerteddy Seite schlägt fehl

Hallo! Wenn ich versuche von der Seite die Dateien herunter zu laden, öffnet sich, wie im Explorer üblich, ein Fenster was anzeigt, dass eine Datei herunter geladen werden soll. Man gibt den Speicherort ein, Enter und los gehts. Allerdings Öffnet sich in diesem Fall dann nicht das Fenster, wo der Balken mit dem Downloadfortschritt zu sehen ist und es wird auch nicht die geladene Menge in Prozent angezeigt, sondern man sieht nur das Fenter ohne Fortschritts-Balken die Menge der geladenen MB's. Allerdings wird dann nichts gespeichert. Wenn ich den Vorgang auf der Spiegelserverseite wiederhole, geht alles perfekt. Das Problem dabei ist nur, dass der Spiegelserver nicht aktuell und vollständig ist. Was kann ich tun oder was mache ich falsch? Vielen Dank für Eure Hilfe! PS: Habe es auch schon auf nem anderen Rechner probiert und das selbe Ergebnis erziehlt. :-(


Bitte nutze den Rechtsklick auf den Link und dann "Speichern unter.." oder den entsprechenden Befehl in Deinem Browser.

Computerteddy 18:49, 7 January 2009 (UTC)

Hallo, ich habe genau das gleiche Problem wie mein Vorposter. Egal welcher Rechner oder Browser (FF, Opera, IE). Bei Opera hört der Download nicht auf, selbst wenn die Datenmenge schon längst übertragen wurde. Beim Spiegelserver tritt das Problem nicht auf. Dumm nur, das der Stand auf dem Spiegelserver alt und F...... I.. ;-)

Schöne Grüße Jacques 25.2.2009

Hallo,

leider kann ich dieses Problem tatsächlich nicht nachvollziehen, ich habe das auch auf einem Windows-rechner ausprobiert, es funktionierte absolut problemlos. Möglich, dass es noch an anderen Dingen liegt wie Firewall o.ä. oder die jeweilige lokale Routerkonfiguration oder ein eingestellter Proxy. Mein Tipp: startet einfach ein KNOPPIX (das läuft von CD und man muss nichts am Rechner ändern), und speichert die Daten auf einem Stick oder einer externen Festplatte (wegen Fat32, auf NTFS kann Knoppix nicht speichern). Dann könnt ihr die Daten anschließend auf eurem Rechner nutzen. Eventuell liegt es auch an eurer speziellen Version von Windows? Was ist es denn genau für eine Version?

Computerteddy 09:47, 25 February 2009 (UTC)

Problem mit aktuellen EU-Daten

Hallo,

das folgende Problem habe ich bereits im openstreetmap-forum gestellt, wurde aber darauf aufmerksam gemacht, dass es vielleicht aussichtsreicher sein könnte, hier direkt bei Computerteddy nachzufragen.

Ich habe versucht die EU-Karte (http://openstreetmap.teddynetz.de/latest/eu.tgz) in MapSource zu installieren und meine "Heimatkachel" aus dieser Karte heraus an mein Garmin zu senden. Hier tritt das Problem auf, dass ich mit der Kartenfunktion immer nur die Kachel der overview-Map erwische (zumindest steht in der Benutzer-Registerkarte dann OSM-tile: 63274162(6327142), Fläche: overview-map) und im Gerät auf den unteren Maßsstäben überhaupt keine Kartendaten angezeigt werden obwohl in MapSource sehr wohl an diesen Stellen Daten vorhanden sind. Gibt es da etwas das ich beim Installieren der Karte übersehen habe oder kann ich MapSource irgendwie mitteilen, dass ich die Daten nicht aus der overview-Map haben möchte ? Zum Vergleich: Mit der OpenStreetMap Germany 2008.10.03 von hier http://emexes.powweb.com/osm/OSM-Germany-2008-10-03.exe funktioniert die Kartenauswahl wie erwartet.

viele Grüße aus dem verschneiten Niedersachsen, 4.1.2009 SunWalker

Hallo,

leider kann ich nicht sagen warum Mapsource die "falsche" Kachel überträgt, obwohl die richtige angeklickt ist. Versuche es doch mal mit QLandkarteGT, oder wenn es nur eine Kachel sein muss, diese einfach als gmapsupp.img auf die Speicherkarte im Gerät speichern (einfach so umbenennnen auf der Speicherkarte und natürlich im Verzeichis garmin).

Computerteddy 19:03, 4 January 2009 (UTC)

Hallo Computerteddy, vielen Dank für die schnelle Antwort. QLandkarteGT funktioniert unter meinem Windows Vista nicht und leider hat mein extrex Venture HC auch keine Speicherkarte. Und sendmap20 scheint sich immer aufzuhängen, wenn ich versuche etwas an mein Garmin zu senden. sendmap erkennt zwar das Gerät, wenn ich aber versuche ein Imagefile an das Gerät zu senden steht nur "TryUSB" in dem DOS-Fenster es passiert nichts weiter mehr. Nun habe ich einmal versucht QLandkarteGT auf meinem XP-Rechner zu installieren aber es ist wie verhext: QLandkarteGT funktioniert zwar, aber ich kann nichts an mein Garmin senden, weil QLandkarteGT offenbar das Plugin für Garmin-Geräte fehlt. Trotz intensiver Suche via google habe ich nirgends das benötigte Plugin gefunden, nur eine Seite auf der zu lesen ist, dass es ein auf QLandkarteGT konvertiertes Plugin für Garmin Geräte gibt...

Ich habe aber trotzdem eine Lösung für das Problem gefunden: Da Du in Deinem vorherigen Posting von der "falschen Kachel" gesprochen hast, habe ich einmal versucht herauszufinden, was denn überhaupt an Daten auf dem Garmin ankommt, wenn ich die eine Kachel auswähle und siehe da, es sind die Kartendaten ein Stückchen weiter südlich (und die auch tiefendigitalisiert, also nicht nur Overview-Map). Dann habe ich einmal alle Kacheln übertragen, die sich an meiner Heimatstelle überlappen und nun - endlich - sind die Daten auch wieder in meinem Garmin sichtbar. Offenbar ist es so, dass ich an einer Kachelüberlappungsstelle wohne und deswegen nicht klar ist, welche Kachel auszuwählen ist um die Daten an dieser Stelle auf das Gerät zu bekommen. Vielen Dank noch einmal.

Hast Du vielleicht noch eine Idee zu dem fehlenden Plugin von QLandkarte unter WinXP bzw. dem Verhalten von sendmap ?

SunWalker 13:10, 5 January 2009 (UTC)

Hallo,

ich kann Dir bei den Windows-Programmen leider nicht helfen. Bei der QLandkarte- Version für Linux muss das Plugin extra übersetzt werden, das ist im Hauptpaket nicht mit drin. Vielleicht fragst Du mal auf der Mailingliste?

Computerteddy 19:03, 5 January 2009 (UTC)

EU-Kartensatz vom 07.01.09 viel kleiner als vorheriger

Hallo, erstmal vielen Dank für die tolle Arbeit, Computerteddy. Mir ist beim Download des heutigen EU-Kartensatzes (fertiges IMG) aufgefallen das er viel kleiner als die vorherigen ist. Warum ist das so? Ist etwas herausgenommen worden?

Schönen Gruß Boris

--Boris 13:32, 10 January 2008 (UTC)

Hallo Boris,

es fehlt diese Woche wieder landuse=farm, da ich wieder auf die alte Methode der Elementzuweisung umgestellt hatte und in der csv-Datei genau diesen Tag vergessen hatte einzufügen. Nächste Woche ist das dann wieder drin.

Computerteddy 19:47, 10 January 2009 (UTC)

Im Nordosten von Berlin drumherum sind seit dem 3.12. diverse landuse=farm getaggt (worden). Diese Flächen waren vor dem 3.12. noch nicht drin, würd ich sagen. Allerdings war zwischenzeitlich das File deutlich größer. Meinetwegen kanns so bleiben wie es momentan ist, landuse=farm wird angezeigt und man hat kleinere Dateien. Hoffe, dass sie nicht wieder größer wird. Lieber 5,5 statt 8 MB für Berlin, dann kann ich noch andere Sachen einspielen, ansonsten ist der Speicher bald voll. ;-) Gruß --RadlerAndi 22:06, 10 January 2009 (UTC)

Ich werde das Farmland aber wieder nächste Woche hineinnehmen. Wenn Du soviele Sachen in Dein GPS-Gerät einspielst frage ich mich, warum Du keines genommen hast mit einer Speicherkarte. Damit ist man deutlich flexibler, auch wenn es etwas teurer ist. Im Moment sind aber die Preise recht moderat für z.B. die Etrex-Geräte. Muss ja nicht gleich ein Oregon 400 sein.

Computerteddy 13:00, 11 January 2009 (UTC)

Hatte mir halt im Mai das Venture HC gekauft. Dass ich inzwischen eigentlich ein anderes haben wollen würde (Legend/Vista), konnte ich damals ja noch nicht wissen. Aber nun plötzlich ein neues Gerät kaufen, neee.. Mit dem Speicherplatz geht das schon, kein wirkliches Problem, deswegen ja auch der Smily oben.
Aber ich glaube, es ist nicht klar geworden, was ich eigentlich ausdrücken wollte. Farmland ist bereits drin! Wenn es nicht drin wär, wo kommen dann die landuse=farm-Flächen her? Allein das kanns also nicht sein. Stecke da aber nicht in der Materie, ich benutze die Karte nur und schreib "schlaue" Kommentare. ;-)
Gruß --RadlerAndi 22:01, 11 January 2009 (UTC)

Ich muss RadlerAndi recht geben. Wichtig ist der Unterschied zwischen Wald und den anderen landuse=* zu erkennen. Das Fehlen von Farmland macht bei der Deutschlandkarte immerhin 100MB aus.--Saharadesertfox 23:31, 11 January 2009 (UTC)


Ich glaube hier gehen gerade ein paar Sachen durcheinander. Wenn ich das richtig verstehe, dann ist bei der letzten Karte landuse=farmland nicht konvertiert worden, landuse=farm dagegen schon. Ich glaube aber nicht, dass das 100MB bei der Deutschlandkarte ausmacht. Ich wuerde da eher vermuten, dass bei mkgmap noch andere Sachen bei der neueren Elementzuweisung mit passieren. Leider ist bei dem Tool die Dokumentation recht duerftig, was die Aenderungen bei den verschiedenen Versionen angeht. Wie auch immer, wir werden am Donnerstag ja sehen, was diese Woche bei raus kommt. --De muur 12:48, 12 January 2009 (UTC)

Hallo,

sorry, wenn ich alle verwirrt habe, auch in der aktuellen Karte ist landuse=farm drin. landuse=farmland gibt es nach Featureliste gar nicht. Dafür noch landuse=farmyard und landuse=vineyard. Diese werde alle wie Schrebergärten dargestellt. Der Größenunterschied kommt also doch direkt aus mkgmap und der jeweiligen Zuweisungsmethode.

Computerteddy 15:00, 12 January 2009 (UTC)

Anfängerfrage (Mac OS X)

Hallo, die "gmapsupp.img" konnte ich ohne Probleme auf mein Garmin etrex Legend HCX kopieren, prima. Jetzt habe ich unter Mac OS X das Programm "RoadTrip" hier, das die Deutschlandkarte als *.gmapi wünscht. Finde ich solch eine Datei auf deiner Downloadseite und wie heißt sie? Vielen Dank im voraus. -- Gmhofmann 16:24, 12 January 2009 (UTC)

Hallo,

ich habe leider keine Ahnung von den OSX- Map-Programmen und kann Dir daher nicht helfen. Ich habe daher auch die passende Datei nicht auf meiner Wikiseite zum Download. Wenn Du herausbekommst wie man die OSM-Karten unter OSX arbeitet, dann wäre es allerdings toll, wenn Du eine Wikiseite zu diesem Thema schreibst.

Viele Gruesse Computerteddy 18:20, 12 January 2009 (UTC)

Hallo, es gibt ein Programm zum umkonvertieren fuer Karten von .img nach *.gmapi. Dies muesstest du auf der Garmin Homepage finden. Analog koennen Windows Benutzer, welche vernuenftigerweise (wegen grottenschlechter Performance) nicht Mapsource 6.14.1 benutzen wollen (welches gmapi unterstuetzt) Karten wie die "Garmin City Navigator 2009 Europe" mit gmaptool und Skript in .img umwandeln. Soweit ich weiß wird das kompilieren nach gmapi aber eben offiziell von Garmin mit einem Tool ermoeglicht. Sollte dies nicht so sein, musst du mal im internet nach dem Tool suchen, denn es existiert definitiv. Schlauer waere aber wohl Mapsource zum laufen zu bringen, oder dir Qlandkarte GT zu kompilieren, oder ein Linux basiertes Betriebssystem zu installieren, das im Bereich GPS viel mehr zu bieten hat (o.k. nicht so viel wie Windows XP).--Extremecarver 19:18, 12 January 2009 (UTC)
QLandkarte GT für PPC kann übrigens leider noch kein Garmin .tdb und .img Datei lesen, weil diese in ‘Little Endian’-Format geschrieben sind, und PPC ‘Big Endian’ ist. Auf OS X Intel sollte es wahrscheinlich wohl funktionieren. Berteun 20:26, 15 January 2009 (UTC)
Auf der Garmin-Webseite gibt es zwar Mac-Software (http://www8.garmin.com/macosx/), aber da ist nichts Passendes zum Konvertieren dabei. -- Gmhofmann 11:08, 13 January 2009 (UTC)
Stimmt, das ist also auch der Grund dass ich das Python-Skript geschrieben habe. Obwohol es Mac-Software gibt, ist die einzige Möglichkeit um die Karten zu konvertierten ein Windows Programm. Das fand ich ziemlich blöd und deshalb mein Skript. (Ich habe es unter Linux und OS X (PPC) schon mit Erfolg benutzt. Berteun 20:15, 15 January 2009 (UTC)
Hallo! Ich bin kein Deutscher, deshalb im Voraus: Entschuldigung für die Sprachfehler. ;) Ich habe vor einer Woche selbst ein Pythonskript geschrieben das OSM-Karten nach .gmapi konvertieren kann. Das neue Format ist dem Alten sehr ähnlich, und das Konvertieren ist nicht so schwierig. Jetzt wird dieses Skript benutzt um täglich neue niederländische Karten herzustellen [7]. Es sollte funktionieren mit Karten die mit Mkgmap oder cGPSmapper gemacht sind. Die kommerzielle Karten sind (auf einfache Weise) verschlüsselt, es ist also kein Ersatz für Garmins Windows-Programm ‘MapConverter.exe’. Das Skript ist noch nicht sehr ‘Benutzerfreundlich’, aber vielleicht kann es benutzt werden um automatisch OS X Karten zu genieren. Die (Englische) Anweisungen zur Benutzung sind in der Datei ‘gmapi-builder.zip’ behalten. Ich habe jetzt schnell eine (Englische) Seite gemacht, wo mann das Programm herunterladen kann. Wenn es klappt – oder gar nicht funktioniert – würde ich das gerne hören. Berteun 20:11, 15 January 2009 (UTC)
Hallo Berteun. Konvertiert dein Skript die Datei "gmapsupp.img" in die erforderliche *.gmapi? Die englische Anleitung habe ich nicht verstanden. -- Gmhofmann 21:15, 15 January 2009 (UTC)
Nein, man braucht z.B. Computerteddys ‘Deutschlandkarte für den Einsatz mit QLandkarte oder Mapsource: deutschland.tgz (213MB)’ (Oder die Europa-Version), also eine menge .img Dateien und eine .tdb Datei. Nemen wir mal an, ich habe das Archiv ausgepackt ins Verzeichnis ‘Desktop/deutschland’, und ich habe das Skript ‘gmapi-builder.py’ auf meinem Desktop, dann mache ich:
  cd ~/Desktop
 ./gmapi-builder.py -t deutschland/63239999.tdb -b deutschland/63239999.img deutschland/*.img
Nach dem Eingeben konvertiert das Skript die Dateien (das soll nicht so lange dauern), und produziert das Verzeichnis ‘OSM-German.gmapi’, darauf kann man zwei mal klicken um es zu installieren. Jetzt öffnest Du Roadtrip und die Karte sollte rechts oben in der Liste stehen. Du kannst jetzt das Verzeichnis ‘deutschland’ mit der .tdb Datei und die .img Dateien entfernen. Wenn mann eine andere Sammlung von .tdb und .img herunterladest, musst Du vielleicht die Namen 63239999.tdb und 63239999.img ändern. Auch kannst Du jetzt mit MapInstall die Kacheln selektieren um auf dem GPS-Gerät zu kopieren. Bitte achte darauf das manchmal MapInstall Schwierigkeiten hat mit OSM Karten! Roadtrip solle doch funktionieren.
Vielleicht könnte sonst ein Muttersprachler einiges noch ein bisschen erläutern falls ich nicht deutlich bin. Im Moment können Routungs-fähige Karten noch nicht konvertiert werden, aber daran werde ich in kurzer Zeit arbeiten. Berteun 22:08, 15 January 2009 (UTC)
Das hat einwandfrei funktioniert. Nachdem ich begriffen hatte, dass deine Eingaben im Terminal zu machen sind ;-)) Vielen Dank! Ist es viel Arbeit, das Skript in ein Programm zu verpacken? Auf dem Mac ist man es einfach gewohnt, bequem mit der Maus und Icons zu arbeiten... -- Gmhofmann 15:07, 16 January 2009 (UTC)
Ich arbeite jetzt an einem ‘richtigem’ Programm das sich bequem bedienen lasst. Und dann werde ich auch eine Anleitung schreiben. :) Berteun 20:56, 16 January 2009 (UTC)


Könntet ihr bitte die Anleitung wie es funktioniert auf eine Wiki-Seite packen? Das ist dann für meine Diskussionsseite doch zu viel. Ich verlinke euch auch gern dann auf der Hauptseite.

Viele Gruesse

Computerteddy 17:13, 16 January 2009 (UTC)

Ich habe jetzt eine Englische Anleitung für die graphische Version auf Gmapibuilder veröffentlicht. Dort findet mann auch die Adresse wo man sie herunterladen kann. Berteun 23:45, 16 January 2009 (UTC)
Hallo Computerteddy, ich baue grade eine Seite für Mac-Anwender, wo das mit deinen Karten genau erklärt wird. Falls du von deiner Hauptseite darauf verweisen willst: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/User:Gmhofmann. -- Gmhofmann 11:16, 28 January 2009 (UTC)
Ich habe den Link auf die Hauptseite übernommen. Computerteddy 12:11, 28 January 2009 (UTC)

Fehler in der Karte vom 14. Januar 2009

Hallo Computerteddy,

in der Karte vom 14. Januar sind viele POI verschwunden, einige werden ohne Namen angezeigt und andere nur noch als Punkt. Weiterhin ist mir aufgefallen, dass Autobahnabfahrten einen völlig falschen Namen haben, z. B. A 9, Abfahrt Großkugel heißt jetzt "BeendeGroßkugel". Das ist aber bei allen Abfahrten hier um Leipzig so.

Da hat sich wohl der erste OSM-Virus eingeschlichen? Mit dem falschen Namen kann man ja leben, aber die schönen POIs fehlen mir. In der Datenbank sind aber alle POIs enthalten und auf der OSM-Karte hier im Netz auch sichtbar.

Gruß aus Leipzig--Radelbaer 09:00, 16 January 2009 (UTC)

Hallo, die Karte wurde nach der "alten Methode" der Elementzuweisung erstellt, mittels csv-Datei. Du kannst also überprüfen, ob Deine POIs vielleicht dort nicht aufgeführt sind. Es könnte aber auch sein, daß Du die routingfähige Testkarte genommen hast, die hat tatsächlich viel weniger POI drin, da ich da nur den eingebauten Standard verwendet habe.

Computerteddy 10:38, 16 January 2009 (UTC)

Die routingfähige habe ich nicht genommen, ich habe gleich die img für Europa genommen. Sind aber die gleichen Erscheinungen wie in der Deutschlandkarte. Klar, EU ist ja nur größer. Zur Prüfung der CSV fehlen mir noch die Erfahrungen. Ist denn die typ_eu_gmapsupp.img nun anders? Die Benennung der Autobahnabfahrten und das Fehlen der POI, wie z. B. der Briefkästen, dürfte doch deshalb nicht vorkommen. Letztere waren doch vorher auch drin.

Ich spiele mir die alte Fassung der Vorwoche wieder drauf. Damit kann ich derzeit mehr anfangen. Vielleicht ist der Fehler ja nächste Woche behoben bzw. taucht nicht mehr auf.

Gutes Gelingen!--Radelbaer 13:40, 16 January 2009 (UTC)

Hallo Radelbaer,

Also ich habe gerade die Briefkästen auf meinem GPS problemlos mit der neuen Karte angezeigt. Ich nutze das Paket für die Kartenprogramme, da ich noch m ehr dazupacke. Hier ist alles drin, was drin sein sol. Ich werde aber auch nochmal die fertige gmapsupp.img's testen, eventuell gibt es hier ein Problem. Oder gab es irgendein Firmwareupdate für die GPS-Geräte?

Viele Gruesse

Computerteddy 17:16, 16 January 2009 (UTC)

Firmware könnte das richtige Stichwort sein. Mein Colorado hat jetzt die Version 2.9 und da werden zwar Symbole für z. B. Supermarkt angezeigt, aber der Name nicht. Somit bleibt es nur ein Punkt. Ich werde mal testen, ob die Karte von letzter Woche anders reagiert als die aktuelle. Aber vor der neuen Software waren die Name definitiv da. Das Problem der Autobahnabfahrten tritt aber auch mit der alten Karte auf. Ich habe es aber erst gestern gemerkt. Vielleicht doch ein dicker Fehler in der Firmware. Wäre interessant zu wissen, wie es bei anderen Geräten aussieht.--Radelbaer 17:48, 16 January 2009 (UTC)

Fehlerhafte Anzeige der Autobahn korrekte Darstellung des gleichen Bereiches

Hier ist mein Vergleichsbild von der gleichen Stelle. Es sieht wohl wirklich nach einem Firmwareproblem aus.

Computerteddy 18:56, 16 January 2009 (UTC)


Hallo Computerteddy,

habe heute die neue Deutschland-Karte fürs Garmin Gerät runter geladen. Leider musste ich feststellen, das die neue Deutschland-Karte vom 21.1.09 zwar größer geworden (275 MB) ist, aber die Straßennamen, eigentlich alle Namen, nicht mehr angezeigt werden. Was ich meine ist, mit dem Kartenzeiger konnte man die Straßennamen, Symbole etc. anklicken und sie wurden dann in einem weißen Feld angezeigt. Die Karten vom 12.Dez 2008 kannten das noch.

Viele Grüße von Uwe188

Das Problem scheint durch eine neue Firmware auf einigen GPS verursacht zu sein. Auf meinem Vista Hcx funktioniert das völlig problemlos wie bisher. Also beim darüberstehen mit dem "Mauszeiger" erscheint ein weißes Feld mit dem Straßennamen, ebenso wie bei sonstigen POI. (etwa so wie im obenstehenden Bild)

Viele Gruesse Computerteddy 21:49, 31 January 2009 (UTC)

Warum wird "Friedrich-Dürr-Straße" zu "FRIEDRICH-DÜRR-STRASSE"?

Ich gebe alle Straßennamen in OSM korrekt ein. Warum sind die Straßen auf meinem Garmin alle in GROSSBUCHSTABEN und mit Doppel-S? -- Gmhofmann 21:36, 22 January 2009 (UTC)

Das ist meines Wissens eine Einschränkung mancher Garmingeräte, einige können keine Kleinbuchstaben und bei ß gibts bisher noch keinen Großbuchstaben, die werden aber auch bei mir als ss dargestellt, obwohl ansonsten Kleinbuchstaben ganz normal da sind. (aktuelle Karte vom 21.1.).

Computerteddy 09:01, 23 January 2009 (UTC)

Ich habe ähnliche Probleme überall in Polen, wo Zeichen 'ąćęłńóśźżĄĆĘŁŃÓŚŹŻ' nur als Fragezeichen in MapSource und auf dem eTrex zu sehen sind. Alle diese Zeichen (mit der Ausnahme von 'ó' und 'Ó') sind nur in ISO-8859-2 definiert. Ich weiß nicht ob es überhaupt machbar ist, die richtig darzustellen. Wenn nicht, es wäre besser die alle in ASCII zu konvertieren (tr/ąćęłńśźżĄĆĘŁŃŚŹŻ/acelnszzACELNSZZ/). Auch für die Suche und Sortierung ist die ASCII Variante besser, es gilt so zu mindestens für polnisches Alphabet. -- Paul 25.01.2009


Da kann ich wirklich nichts dazu sagen, ob das überhaupt funktionieren kann. Was ist denn auf einer originalen Karte von Gamin genau drauf? Sind da die richtigen Buchstaben?

Computerteddy 16:02, 25 January 2009 (UTC)

City Navigator zeigt alles in ASCII, aber die GPMapa (die kommerzielle Karte von Polen) hat in MapSource die richtige Buchstaben... Das Garmin Gerät zeigt aber nur Schrott (ISO-8859-1 Version von ISO-8859-2 Zeichen). Ich schlage vor, bevor wir die richtige Lösung haben, die Konversion in ASCII umzusetzen, weil es der sicherste und einfachste Weg ist. -- Paul 25.01.2009


Problem mit routingfähiger Karte

Hallo Computerteddy, erst mal ein großes Dankeschön für die zur Verfügung gestellten Karten. Hab deine routingfähige Karte auf meinem Garmin eTrex Vista HCX installiert. Die Karte wird einwandfrei geladen. Routing in der näheren Umgebung funktioniert auch. Bei Zielen in größerem Umkreis(ca.100km Entfernung) bleibt die Routenberechnung aber bei 100 % stehen und das Display erlischt.Ist vieleicht interessant für dich. Gruß HCXPIT

Dieses Problem ist bekannt und liegt daran, daß die Route die Kachel verläßt. Das Routing über Kachelgrenzen hinweg funktioniert bisher einfach noch nicht.

Computerteddy 21:43, 31 January 2009 (UTC)

Hallo Computerteddy, ich vermute mal, dass es sich hier um den neuen Kartensatz de_routable.tgz handelt, vom dem hier die Rede ist. Wie ist das in Map-Source zu installieren? Ich habe es mit MapSetToolKit versucht, mit dem ich sonst Karten dort installiere. Das ergibt dort aber nur eine "gewöhnliche" Topo-Karte entsprechend deutschland.tar, Routen-Infos sind aber nicht verfügbar. Und gibt es davon auch mal eine Version, die direkt geladen werden kann (wie elv_typ_gmapsupp.img.gz)? Mein Gerät ist ein Garmin GPSmap 60CSX Gruß Paul

Hallo,

die routingfähige Karte ist ohne spezielle Behandlung der Elementumsetzung und enthält daher weniger POI und Straßentypen, aber die normalen "fahrbaren" Straßen sind da natürlich enthalten. Sie wird genauso wie alle anderen Karten in Mapsource eingebunden,und sollte dann dort auch die Routingfunktionen bieten. Es kann sein, daß die Karte nicht mit den anderen zusammen funktioniert, insbesondere mit der "normalen" Deutschlandkarte. Einen Komplettdatensatz möchte ich zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht anbieten, da die Karte noch in einem frühen Entwicklungsstadium ist und jeder sich aus dem Kartenpaket selbst die gmapsupp.img zusammenstellen kann (sendmap z.B.).

Viele Gruesse. Computerteddy 09:30, 1 February 2009 (UTC)

POI und andere Sehenswürdigkeiten

Hallo Computerteddy, jetzt arbeite ich erst seit knapp 6 Wochen mit meinem Garmin und seither gab es fünf neue Karten aus deiner Werkstatt - vielen Dank! Was mich jedesmal neu begeistert, dass ich Straßen, Gebäude und andere Dinge, die ich in OSM eingepflegt habe, nun auf meinem Garmin finde. Und wenn man die Suchfunktion aufruft, sind da plötzlich viele neue Icons, die zu Orten in meiner Umgebung leiten. Frage dazu: Muss ich solche POI in OSM besonders taggen, damit sie in deinen periodischen Karten auftauchen? --Gmhofmann 14:25, 1 February 2009 (UTC)

Hallo

Die POIs erscheinen doch schon. Da ist nichts extra zu taggen. Die Umsetzung was genau in den PIOs erscheint liegt aber in den Händen von mkgmap, ich kann das nicht steuern (oder weiss es nur noch nicht).

Computerteddy 14:51, 1 February 2009 (UTC)

Hallo,

hierzu haette ich auch eine Frage, kann es sein, dass mkgmap im moment die Tags von Gebaeuden nicht auswertet? Ich habe hier einige Shops in der Naehe mit meinem GPSmap60 nicht finden koennen. Die shops die nur als Node eingetragen sind, gingen jedoch problemlos.

--Chasu 17:25, 7 February 2009 (UTC)

Die tags von Polygonen werden meines Wissens nicht als POS behandelt und entsprechend umgesetzt. Das liegt wirklich an mkgmap.

Computerteddy 07:07, 6 April 2009 (UTC)

*.osm Datei

Hallo Computerteddy,

wie behandle ich eine .osm Datei? Ich habe eine Frankreich Topokarte heruntergeladen und diese hat eine .osm Endung ? Im Internet habe ich keine Antwort gefunden. Gruß Voitl-Fan


Hallo,

zu welchem Zweck willst Du sie behandeln? Die osm-Datei ist eine xml-Datei mit den Quelldaten. Wenn Du sie in eine img-datei für das Garmin GPS wandeln willst, dann musst Du sie mit mkgmap "bearbeiten". Wie das geht ist auf der Seite von mkgmap ganz gut beschrieben. mkgmap

Viele Gruesse. Computerteddy 15:40, 5 February 2009 (UTC)

Einbinden von eigener Kachelsammlung in MapSource

Hallo C-Teddy, ich habe dein Deutschland.tgz schon mal eingebunden. Klappte gut. Doch möchte ich jetzt nur bestimmte Kacheln updaten, und nicht immer das ganze File herunterladen. Wie geht das ? Wenn ich die entsprechenden Kachel-Images herunterlade ... wie kriege ich die mit MapSetToolKit nach Mapsource? vG Vandergore


Hallo,

man kann die einzelnen Kacheln im Datenverzeichnis austauschen, also die neue Datei einfach in das Verzeichnis hineinkopieren, wo die ganzen Dateien liegen. Die übersichtskarte wird dadurch jedoch nicht angepaßt, fällt aber nur bei wirklich großen Änderungen auf. Programme wie MapSetToolkit oder so sind hier gar nicht erforderlich.

Computerteddy 15:42, 5 February 2009 (UTC)

Waldwege verschwinden in Mapsource

Hallo, habe mir einige Kacheln von Süddeutschland von Teddy runtergeladen und mit Mapsettoolkit in Mapsource eingebunden, einmal ohne Typ-File und einmal mit Teddy.typ. Folgende Ausführungen beziehen sich nur auf die Darstellung in Mapsource (egal ob aktuelle Version 6.15.3 oder alte 6.13.7):

Ohne TYP-File sehen die Wälder natürlich öde aus, allerdings sieht man alle Waldwege. Mit Teddy.typ ist die Karte zwar schön bunt, aber meistens sieht man keine Waldwege mehr, sondern nur die Namen der Waldwege. Beispiel: Ort Herrenberg, gleich 1km östlich davon der Schönbuch.... viele Wegnamen ohne Wege bei Teddy.typ... jedoch alle Wege sichtbar ohne Teddy.typ

Abhilfe?


Hallo,

Abhilfe ist sogar sehr einfach: Erstelle einfach eine eigene typ-Datei. Wo genau verschwinden die Waldwege denn? Bei mir auf dem GPS-Gerät sind sie prima zu sehen mit der aktuellen typ-Datei.

Computerteddy 19:09, 9 February 2009 (UTC)

Hier z.B. (Keine Ahnung, wie man eine Typfile macht. Ich dachte die Teddy.typ ist 1000fach bewährt und ich kann damit nicht viel falsch machen...)


MitTeddy.jpg OhneTeddy.jpg


Die Darstellung in Mapsource kann nicht vollständig mit dem typ-File beeinflusst werden, oder das typ-File ist nicht ganz korrekt für Mapsource. Leider kann man da nicht mehr machen, als ein anderes Programm nutzen für die Kartendarstellung auf dem PC. In QLandkarte ist die Darstellung mit typ-File jedoch richtig. Bei Deinem Beispiel wird einfach der Waldweg zuerst gezeichnet und dann das Polygon für den Wald. Im GPS-Gerät und unter QLandkarte wird es richtig herum gezeichnet, also der Wald unten und dann der Weg. Auf die Funktion der Karte hat das aber keinen Einfluss.

Computerteddy 21:15, 9 February 2009 (UTC)

Hallo, mich hat halt nur gewundert (Beispiel des Waldes Schönbuch östlich von Herrenberg), dass die 'rechte' Seite des Schönbuchs korrekt mit teddy.typ dargestellt wird... und dann im weiteren Velrauf die Wege in der 'linken' Seite des Schönbuchs vom Wald überdeckt werden...


Es werden in Mkgmap die Elemente Blockweise gezeichnet, offenbar in diesem Fall zuerst die Wege, dann der Wald, dann kommt der nächste Block mit Waldwegen, und dann ist kein Waldpolygon mehr da, da das bereits vorher gezeichnet worden ist aus dem Nachbarblock. Daher funktioniert es an der Stelle dann. Das gleiche Problem tritt auch bei Industrieflächen und Residential-Flächen auf, aber es stört wie gesagt nur in Mapsource, nicht bei allen anderen Darstellungsvarianten. Also bitte diesen Fehler ignorieren oder andere Kartenprogramme nutzen. (Kann das mal jemand mit ttqv testen?)

Computerteddy 07:45, 10 February 2009 (UTC)

Hallo, Computerteddy und alle anderen,

ich habe mal eine eigene TYP-Datei erstellt und verwende diese problemlos mit den Computerteddy-Karten. Bitte probiert doch evt meine Typ-Datei von Midiman. Da müssten dann auch alle Waldwege drauf sein...

Hallo Midiman, habe Deine Typfile ausprobiert (Mapsource, egal welche Version)... gleiches Ergebnis wie bei Teddy.typ: die 'rechte' Seite des Schönbuchs (1-2km östlich von der Stadt Herrenberg) wird korrekt dargestellt... und dann im weiteren Verlauf werden die Wege in der 'linken' Seite des Schönbuchs vom Wald überdeckt... wie bei Teddy.typ... Ich bin kein TYP-File Experte, aber es muss doch eine simple TYP-File geben, die die nervenden Schraffuren (regelmässige Linien, um z.B. einen Wald darzustellen) der original OSM-Karte (ohne TYP-File) durch irgendetwas besseres ersetzt was nicht alle Waldwege überdeckt?!?

Midiman: Das Problem könnte hier vielleicht die Aufbereitung der OSM-Daten sein, da auch andere Daten (z.B. Autobahn) hier nicht korrekt dargestellt werden. Die Wald-Fläche überdeckt einfach alles andere... Probier doch mal die Waldweg-Darstellung in anderen Bereichen -- da ist mir bisher dieses Phänomänen nicht bekannt.



Das duerfte nichts mit dem typ-file zu tun haben sondern mit den Kachelgrenzen. Fuer die Garmin-Karten muessen die OSM-Daten in einzelnen Kacheln geschnitten werden, Computerteddy schneidet jeweils an den °-Koordinaten.

Leider ist es aber nun so, dass die einzelnen Elemente in der OSM-Datenbank nicht immer in genau einer Kachel liegen, an den Grenzen ragen sie auch in die Nachbarkachel hinein.

Das von Computerteddy genutzte Schneideprogramm erhaellt nun jedes Element an der Kachelgrenze als Ganzes und packt es entweder in die eine oder in die andere Kachel, so dass in Summe alle Kacheln zusammen genau die Elemente enthalten wie die unzerschnittene OSM-Karte.

Probelmatisch wird da nun aber auf der Garminseite. Wenn nur eine Kachel innerhalb des sichtbaren Bereiches liegt, dann werden die einzelnen Kartenelemente entsprechend der in der Karte definierten Reihenfolge gezeichnet. Wenn aber mehrer Kacheln im sichtbaren Bereich liegen, dann wird dir Zeichenreihenfolge dadurch gestoert, dass erst eine Kachel komplett gezeichnet wird, ehe die naechste Kachel dran kommt.

In diesem Fall bedeutet das, dass erst die Wege aus Kachel A gezeichnet werden. Nachdem Kachel A fertig ist, wird dann der in Kachel B enthaltene Wald gezeichnet. Und dabei werden dann im Ueberlappungsbereich die in Kachel A enthaltenen Wege uebermalt.

Was kann man dagegen tun? Im Moment leider herzlich wenig. Noetig waere ein neues Schnittprogramm, dass die OSM-Elemente an en Kachelgrenzen aufteilt, so dass ein Teil vom Wald in Kachel A und der Rest in vom Wald in Kachel B landen wuerde. In absehbarer Zeit ist wohl fuer das Routing eine Anpassung des Schneideprozesses notwendig, vielleicht bessert sich dabei ja nebenbei auch die Lage an den Kachelgrenzen. Bis dahin wird man wohl aber mit dem Problem leben muessen.

Ein Ausweg waere auch noch, die Flaechenelemente so zu zeichnen, dass sie teilweise transparent sind. Dann waere auch im Grenzbereich immer noch ein Teil vom Weg zu erkennen. Dafuer wuerde aber die Karte als ganzes weniger gut aussehen. Da muss dann jeder selbst entscheiden, was bei ihm wichtiger ist.

--De muur 07:17, 13 February 2009 (UTC)

Hallo,

das ist zwar an sich ganz richtig was Du sagst, aber das Problem tritt nur in Mapsource auf und nicht auf den GPS-Geräten oder in zumindest QLandkarteGT. Ich sehe das Problem in Mapsource. Auch die schraffierte "Standarddarstellung" in Mapsource zeigt nämlich das Überdecken der Waldwege durch den Wald. Hier mal der gleiche Ausschnitt in QLandkarte.

Herrenberg.jpeg

Computerteddy 08:46, 13 February 2009 (UTC)

Also, es hat wohl was mit dem Schneiden + Mapsource zu tun. Habe mir mal Baden-Wuerrtemberg komplett als OSM-datei runtergeladen (http://download.geofabrik.de/osm/europe/germany/)... dann splitter.jar, dann mkgmap.jar... dann Mapsettoolkit mit TEDDY.TYP... und siehe da: in Mapsource ist alles OK. Auch andere Eigenarten, die ich bisher noch nicht genannt hatte (z.B. komische eckige Autobahnen zusätzlich zur Autobahn, siehe z.B. die A81 zwischen Herrenberg und dem Schönbuch) sind jetzt verschwunden / In Ordnung. Will man in Mapsource die richtige Ansicht haben, dann muss man wohl auf die guten Teddy-OSMs/IMGs verzichten und sich den gewünschten Kartenausschnitt selbst als OSM 'am Stück' runterladen. Frage an Teddy: treten bei Deinem Deutschland-Gesamt Download diese Merkwürdigkeiten auch auf, oder passiert das nur, wenn man sich (wie ich bisher gemacht habe) einzelne Teddy-Kacheln runterlädt?


Meines Wissens nach basieren die Deutschlandkarten auf den Kacheln, die man sich einzeln herunterladen kann. Das Problem mit Mapsource und den Kachelgrenzen (stimmt, im Navi wird es ordentlich angezeigt) laesst sich am einfachsten dadurch umgehen, dass man die Kacheln fuer seinen Bedarf passend schneidet. Wenn einen persoenlich genau ein Gebiet interessiert, duch das eine Kachelgrenze verlaeuft, so kann man vielleicht einfach die beiden Nachbarkacheln zu einer zusammenfassen. Keine Ahnung, wieviel Reserve man noch hat, ehe die Garmingeraete Probleme bekommen. Aber zwei OSM-Dateien zusammenzufuegen ist ja eine Kleinigkeit.

Ich habe auch noch mal eine Frage zu dem Thema an Computerteddy: Hast du schon mal mit splitter.jar experimentiert, oder benutzt du das vielleicht sogar schon?

--De muur 16:00, 13 February 2009 (UTC)

Ich mache es jetzt so: o ich lade von der Geofabrik die Bundesländer meines Interesses runter. o Dann merge ich die OSM-Files (z.B. bei 3 OSM-Files: osmosis --rx rheinland-pfalz.osm --sort --rx baden-wuerttemberg.osm --sort --m --wx merge-a.osm, dann osmosis --rx hessen.osm --sort --rx merge-a.osm --sort --m --wx merge-final.osm) o Dann lasse ich splitter.jar drüberlaufen: java -Xmx512m -jar splitter.jar merge-final.osm o Dann: java -Xmx512M -jar mkgmap.jar -c template.args o Dann: Mapsettoolkit (Install-Button usw.) Sieht perfekt in Mapsource aus!

Hallo,


Also jetzt habe ich das mal selber nochmal ausprobiert. Das Problem tritt offenbar ausschließlich in Mapsource auf, und liegt an der Art wie Mapsource die Karte auf den Bildschirm bringt. Der Zeichenagorhitmus ist offenbar auch in den verschiedenen Version nicht grundlegend geändert worden, auch in der alten Version 6.13 tritt der Fehler so auf wie beschrieben. Die anderen Programme incl. der GPS-Geräte selbst können die Karten korrekt darstellen. Ich habe das mit einem Etrex Vista HCx probiert, QLandkarteGT und TTQV V.4 (das gibt es übrigens als Testversion, wenn das mal jemand probieren möchte). Nur in Mapsource funktioniert es nicht. Das würde jetzt für mich heißen: mapsource für was anderes als das Zusammenfassen von Karten zu nehmen fällt aus. Für Touren, Auswertungen usw. gibt es genug andere gut funktionierende Software. Die Methode das Ganze nochmals aus anderen Ausschnitten zu berechnen ist ein Workaround, wäre mir aber zu aufwändig das Ganze nochmal zu rechnen. (Geht für die ganze Welt eh nicht so, und dauert zu lange)

Für die Nutzung von splitter.jar: Nein ich verwende es nicht, da ich das gesamte Planet-File schneide und die Kacheln erstelle. splitter.jar ist dafür nicht geeignet, sowohl aus Speicherplatzgründen, die sonstigen Einschränkungen wie max. Fileanzahl usw., als auch die Methode die Kacheln zu überlappen ist für mich nicht der richtige Weg. In den von mir hergestellten Kacheln gibt es keine Überlappung und keine doppelten und überlagerten Wege. Hierzu verwende ich ein Programm, was leider noch nicht veröffentlicht werden kann, hat der Autor so entschieden. Und dieses wird auch weiterentwickelt, damit die Unschönheiten aus den Kartensätzen auch noch verschwinden, wie z.B. die herausragenden langen Wege.

Allgemein zu meinen Karten: Die Karten werden genau einmal berechnet für die ganze Welt. Die Pakete sind nur entsprechende Zusammenfassungen mit Übersichts-img und tdb-Datei. Die Kacheln sind also identisch. Ebenso die in den gmapsupp's verpackten Kacheln. Die einzige Ausnahme sind die img-Dateien, die in der routingfähigen Karte liegen, die sind mit einem anderen mkgmap gerechnet, und unterscheiden sich daher von den anderen img's.

Computerteddy 17:27, 13 February 2009 (UTC)

3D-Darstellung auf Garmin Oregon 200/300

Hallo Computerteddy,

wie immer an dieser Stelle erst mal herzlichen Dank für Deine regelmäßige Arbeit. Die Garmin Geräte Oregon 200/300/400 können offensichtlich eine Karte in 3D darstellen, dazu benötigen sie ja sicher irgendwelche Höheninformationen, die in diesen hier produzierten Karten wahrscheinlich nicht enthalten sind. Weißt Du, ob und wo es ein solches OSM-Projekt gibt, oder ob das vielleicht in mkgmap integriert wird ? Ich finde dazu leider nirgends etwas.

Danke

Hubert08


Hallo

ich kenne kein Projekt, welches so etwas macht. Ich gehe davon aus, daß das noch gar keiner weiss, wie diese Höheninformation im Dateiformat hinterlegt ist. Bei mkgmap habe ich auch nichts entsprechendes gefunden.

Computerteddy 20:56, 12 February 2009 (UTC)

Abbildung von Ski-Liften

Hallo Computerteddy,

vielen Dank für Deine regelmäßigen Builds. Sie sind sehr hilfreich.
Wäre es möglich, Ski- und andere Lifte nicht als 0x14 (also eigentlich Bahngleise) abzubilden, sondern auf eine andere Polyline zu mappen? Es sieht ein wenig strange aus, wenn in Skigebieten überall Bahngleise herumliegen.

Vielleicht könnte mal jemand schauen, auf welche ID in den Garmin-Topos die Lifte abgebildet sind?
Ansonsten schlage ich vor, einfach eine freie ID zu nehmen, z.B. 0x13 oder 0x2c.
In der teddys_map-features.csv geht es um folgende Einträge:

  • polyline|aerialway|chair_lift|0x14||24
  • polyline|aerialway|drag_lift|0x14||24
  • polyline|aerialway|gondola|0x14||24

Noch eine kleine Ergänzung, die mir aufgefallen ist: amenity=cafe finde ich nicht in teddys_map-features.csv. Könnte man sie mit aufnehmen? Vorschlag:

  • point|amenity|cafe|0x2a|0x0e|24

Viele Grüsse
Stneu 07:39, 14 February 2009 (UTC)


Hallo,

In den Garminkarten sind Lifte als Eisenbahn dargestellt. Daher meine Auswahl 0x14. Ein Ausweichen auf die "freien" Straßentypen 0x0d bis 0x13 habe ich nicht vor, es ist nicht auszuschließen, daß einige der GPS-Geräte neuerer Bauart hier irgenwelche anderen neuen Straßetypen haben, die dann erscheinen, wenn man kein Typfile mehr benutzt. Wäre glaube ich nicht so clever plötzlich anstelle der Piste eine Autobahn zu haben. Meine Karten sollen immer auch ohne typ-File nutzbar sein. Wenn jemand andere spezielle Karte erzeugen möchte, wie z.B. eine Ski-Karte oder eine Radkarte, dann kann derjenige doch meine Kacheln verwenden und die spzielle Karte erstellen, das ist nicht sehr schwer.

amenity=cafe kann ich mal probieren, ich hatte aber schonmal bei den Untertypen der Restaurants fehlerhafte oder unsinnige POIs erhalten, als ich das probiert hatte.

Computerteddy 11:04, 14 February 2009 (UTC)

Hi,

das mit den Lifts leuchtet mir ein. Bei den Cafes müssen wir halt mal sehen. Danke jedenfalls für die Antwort.

Stneu 12:47, 14 February 2009 (UTC)


Die Cafes kommen nun übrigens als Tortenstück. :-) Computerteddy 09:25, 9 March 2009 (UTC)

Kaputte Straßennamen

Hallo Computerteddy,

vielen Dank für Deine Garmin-Karten, ich freue mich jede Woche wenn ich die aktualisierte Fassung auf mein GPS-Eumel kopieren kann. Diese Woche scheint jedoch etwas mit den Straßennamen kaputt gegangen zu sein. Alle Straßen heißen nurnoch nach ihren Anfangsbuchstaben. Aus Doktor-Bolza-Ring wird etwa D...B...R... Das ist natürlich nicht besonders hilfreich. Das Problem tritt sowohl auf meinem Garmin Vista eTrex Cx als auch auf einem neueren HCx auf. Die Karte von letzter Woche hat dieses Problem noch nicht. Hat sich irgendetwa am Buildprozess geändert?

petschge 15:36, 14 February 2009 (UTC)


Ja, ich habe eine Option geändert. Werde ich nächste Woche wieder rückgängig machen, das finde ich so auch nicht schön. Die Option erzeugt die Kleinbuchstaben in den Namen, aber hat zur Folge, daß die automatische Beschriftung eben so merkwürdig aussieht. Wenn Du mit dem Mauszeiger ein Objekt ansteuerst, dann zeigt er den korrekten Namen an.

Computerteddy 17:20, 14 February 2009 (UTC)

Ah ok. Kleinbuchstaben wären ja ganz nett, aber so ist die Karte halt sehr unübersichtlich. Danke für rückgängig machen.

petschge 11:26, 15 February 2009 (UTC)


Farben im 60csx nicht natürlich

Hallo Computerteddy,

ich habe die OSM auf mein 60csx geladen. Ich wundere mich über die Farbdarstellung. Da werden Wiesen hellblau, Industrie und Ort lila, Straßen einmal blau und einmal braun angezeigt. In Mapsource sieht alles natürlich aus, also Wiesen grün, Ort grau etc. Ich habe das File typ_gmapsupp.img mit sendmap rübergezogen. Mache ich was falsch

ArneW 4. Maerz 2009


Wie sieht es mit der gmapsupp ohne typ-File aus? Es kann eigentlich nur am Gerät selbst liegen. Wie sieht eine Karte aus, die Du mit einem Kartenprogramm auf das Gerät überträgst? Hast Du eventuell das Nachtdesign eingestellt (aber das sollte trotzdem grüne Wälder und Wiesen haben). Hast Du eventuell eine alte Firmwareversion auf dem Gerät und haben schonmal Karten von mir korrekt funtktioniert?

Viele Gruesse. Computerteddy 15:29, 4 March 2009 (UTC)

Museum in teddys_map-features.csv

Hallo Computerteddy, in der Datei teddys_map-features.csv ist Museum als "point|historic|museum|0x2c|0x02|24" drin. Müsste dies nicht "point|tourism|museum|0x2c|0x02|24" heissen?

Vielleicht täusche ich mich aber mir scheint die heutige Karte auf meinem eher langsamen etrex cx flotter zu laufen als vorherige Karten. Danke! --Frief 09:24, 6 March 2009 (UTC)


Habe jetzt den Eintrag ergänzt, kommt also nächste Woche. (Kann sein, dass das früher mal so war mit dem Museum). Die Karte kann durch eine neue Version von mkgmap immer mal Performance gewinnen, kann aber auch an meiner veränderten Leveldarstellung liegen, die ich diesesmal neu habe.

Computerteddy 09:53, 6 March 2009 (UTC)

Danke. Mir ist noch aufgefallen, dass 8 Einträge in der Datei doppelt vorhanden sind ("sort -u") und dass "point|amenity|shelter|0x61|0x00|24" auf dem etrex cx nur als "Punkt" dargestellt wird. Nochmals danke! --Frief 13:22, 6 March 2009 (UTC)

Je nach Gerät wird ein Element unter Umständen als Punkt dargestellt, wenn in dem Gerät kein entsprechende Icon enthalten ist. Hie rmüßte man mal eine Schutzhütte malen und dann als Icon ins Typ-File einbinden. (Wo ist eine, ich habe das noch gar nicht gesehen)

Computerteddy 16:41, 6 March 2009 (UTC)

Auf der Cycle Map wird es dargestellt, hier z.B.: http://openstreetmap.org/?lat=50.0006&lon=9.5611&zoom=14&layers=00B0FTF . In Josm gibt es auch ein Icon dafür - ob die Auflösung passt, weiss ich nicht. --Frief 20:46, 6 March 2009 (UTC)

In der nächsten Karte mit typ-File gibt es dann eine Schutzhütte. Computerteddy 08:08, 9 March 2009 (UTC)

Danke - ich denke dass zu wissen, ob oder wo es eine Schutzhütte gibt, in dem ein oder anderen Fall einen echten Unterschied machen kann! Nochmals danke! --Frief 22:18, 10 March 2009 (UTC)

Veränderte Levels

Hi Computerteddy,
wenn ich mir die Bemerkung erlauben darf - ich finde die neue Levelverteilung nicht ganz so gelungen. Beim jetzigen Grad der Erfassung sind viele kleinere Straßen (auf dem Land oder in den Alpen) eingezeichnet und mit highway=residential bezeichnet. Andere kleinere Straßen wiederum sind mit highway=unclassified bezeichnet. Die residentials sieht man mit der neuen Levelverteilung erst ab Level0, die unklassifizierten schon ab Level1. In der Stadt fällt das nicht auf, die Städte sind gut erfaßt. Auf dem Land jedoch spielen die residentials eine wichtige Rolle. Ohne sie sind teilweise ganze Landstriche in Level1 ohne Straßen. Oder es treten lustige Effekte auf, weil die unklassifizierten Straßen sichtbar sind und die residentials nicht. Abgesehen davon werden die Residentials, die sehr wohl noch asphaltiert sind, mit allen anderen Arten von (unasphaltierten) Radwegen, Pfaden, Tracks etc. auf eine Stufe gestellt. Vielleicht kannst Du über die Änderungen nochmal nachdenken?
Denkbar wäre auch, einen zusätzlichen Level einzufügen.

Viele Grüße --Stneu 07:55, 9 March 2009 (UTC)

Hallo,

so ganz nachvollziehen kann ich das aber nicht, eine residential bei Überland-Straßen? Das wäre dann aber vollkommen falsch. Hier gehören die unclassified-Straßen oder road-Straßen hin. Die werden aber im Level 1 dargestellt. Das Problem ist einfach, dass man bei residential in Level 1 einfach Schwierigkeiten bekommt, wenn man etwas ausgezoomt über die Karte "wandert". Das Ganze hat mit dem Erfassungsgrad an sich wenig zu tun.

Computerteddy 08:14, 9 March 2009 (UTC)

Hi,
sicher ist es falsch, Landstraßen mit residential zu bezeichnen. Leider findet man es oft, zumindestens wo ich unterwegs bin (München Land, Alpenvorland). Ich wollte einfach Feedback geben, da ich es halt vorher besser zu handhaben fand. Nebenbei: Ich habe einen Renderer für die Garmin-Karten, wo man mit Zoom und Levels relativ unkompliziert herumspielen kann. Er läuft unter Windows, ist recht flott und braucht keine Installation: [http://www.litotes.de/osm/t8.exe], mein Typ-file: [http://www.litotes.de/osm/sn.typ]
Stneu 08:34, 9 March 2009 (UTC)

Hier muss ich leider sagen, dann muss das korrigiert werden. Für Deinen speziellen Fall kannst Du ja die wenigen Kacheln die so "ungünstig" sind selbst neu berechnen, das ist allen keine Hexerei und die erforderlichen Programme und osm-Kacheln sind ja hier vorhanden. Dein Programm ist für mich leider nicht so einfach nutzbar, da ich kein Windows habe (es sieht aber recht gut aus, leider aber sehr langsam, ich habe es in wine versucht). Computerteddy 09:01, 9 March 2009 (UTC)

Nun vielleicht ist das ja auch mal ein guter Anlaß dafür, ein paar Bezeichner zu korrigieren. Daß der T8-Renderer unter wine nicht so gut geht, überrascht mich nicht. Unter nativ-Windows ist er wesentlich schneller als z.B. QLandkarte. Stneu 09:40, 9 March 2009 (UTC)

Ich hab auch das Problem daß mit den veränderten Levels die Karte ziemlich unbenutzbar wird. Denn auf den Stufen "200m" und höher verschwinden alle "highway=residential" und "highway=living_street" und der Ort wird komplett unsichtbar. Das hat beim Mappen der Feldwege hier in der Gegend die Folge daß ich so gar keine Chance habe anzuschätzen wo ich rauskommen werde. Die alten Karten (ich hab versuchsweise eine vom Dezember genommen, die ich noch rumliegen hatte) waren da viel besser. Wäre es vielleicht möglich solche "unwichtigen" Straßen auch bei 2 oder 3 Zoomlevel mehr Übersicht noch anzuzeigen? Würde mir sehr helfen. Petschge 18:02, 31 March 2009 (UTC)

Die residential- und Straßen sind in der aktuellen Karte bis zur Zoomstufe 500m zu sehen (etrex Vista HCx). Wenn das bei Dir nicht der Fall sein sollte, dann mußt Du möglicherweise Die Einstellungen im GPS-Gerät entsprechend anpassen, oder es gibt GPS-Geräte die andere Einstufungen der Level haben, auf die das Schema nicht paßt.

Computerteddy 20:03, 31 March 2009 (UTC)

Wenn ich das Detaillevel auf die höchste Stufe drehe stimmt das bei meinem Vista Cx sogar. Aber dann seh ich jede Telefonzelle, Strommasten und so weiter. Gibt es denn einen guten Grund bei Wohnstraßen bei 200 und 500m und mittleren Details nicht mehr zu zeichnen? Ich hab mal bei der alten Karte über Würzburg geschaut und das sieht auch mit den ganzen Wohnstraßen ganz gut aus. Auf jeden Fall besser als wenn man die Details auf Maximum drehen muss, weil dann seh ich nurnoch Telefonzellen.

Petschge 21:00, 31 March 2009 (UTC)


Es gibt mehrere Schrauben, an denen man drehen kann, die POIs können eine eigene Ausblendungsdichte bekommen, auch gibt es noch die "Detailbegrenzung" die es auch ermöglicht weniger POIs in den Zoomstufen darzustellen. Bitte mal in der Bedienungsanleitung nachlesen.

Computerteddy 06:59, 1 April 2009 (UTC)

Elevation File

Hallo Computerteddy,

ich benutze seit einiger Zeit mit Begeisterung die von Dir erstellte Europa-Karte auf dem 60CSX. Da ich Speicher genug habe und ab und zu mal in Europa unterwegs bin, ist das ganz praktisch.

Für Deutschland bietest Du auch die Version mit Höhenlinien an. Kann man die (evtl auch selbst) auch in das Europa File einbinden? Vielleicht auch nur den deutschen Teil, wenn das zu große Datenmengen sind?


Sorry, habe weiter oben Hinweis gefunden. War mir vorher nicht aufgefallen...

Farben der Straße

Hallo,

seit einigen Wochen sind die Farben der Straßen verändert, in meinem TYP-File war der Trunk grün, die Primary rot, Secondary gelb. Seltsamerweise waren irgendwann auch die Landstraßen grün, das liegt vermutlich an:

teddys_map-features.csv

polyline|highway|trunk_link|0x02||14

polyline|highway|trunk|0x02||14

polyline|highway|primary|0x02||18

Beide Straßen haben 0x02 -> daher die gleiche Farbe.

Bleibt das jetzt so ? Dann muß ich mein TYP-File entsprechend anpassen ...

Danke


Ja, ich hatte die Straßen etwas sortiert, das war vorher nicht ganz korrekt. Das soll also jetzt so bleiben. Vo der Logok her ist es so, daß trunk ja die "Autostraßen" sind, meist auch Bundesstraßen, und es leider nun keine weiteren Stile für Straßen gibt, das man das nochmal auseinanderhalten könnte. So paßt es besser, denke ich.

Computerteddy 09:52, 10 March 2009 (UTC)

Haltestelle in jedem Level

Hi Computerteddy,
es schaut so aus, also ob in der Karte vom 12.03.2009 in jedem Level die Haltestellensymbole (2f08) mit drin sind. Früher waren sie erst ab Level2 drin.
Gruß Stneu 17:33, 13 March 2009 (UTC)

Das habe ich auf Wunsch mal so gemacht. Es betrifft übrigens nicht alle Haltestellen, sondern nur die "station".

Computerteddy 09:39, 14 March 2009 (UTC)

man_made=pier darstellen

Hallo Computerteddy,

auch von mir ein herzliches Dankeschön für deine Garminkarten. Als Küstenbewohner würde es mich sehr freuen, wenn man_made=pier dargestellt würde. Fährlinen enden ohne diese im Wasser und Sportboothäfen sind oft unsichtbar. Man braucht dazu nichteinmal eine neue Darstellung, sondern könnte man_made=pier genauso wie highway=footway behandeln.

Viele Grüße Seawolff

Gleiches vielleicht auch für railway = platform damit man einen Anhaltspunkt hat auf welcher Seite des Zuges man aussteigen sollte:) --Frief 17:24, 18 March 2009 (UTC)


Da gerade der Durchlauf läuft, gibt es das dann leider erst nächste Woche. :-) Computerteddy 18:18, 18 March 2009 (UTC)


Vielen Dank. Ich habe die neue Karte gerade auf mein Garmin Vista überspielt. Die Stege sind jetzt sichtbar. Seawolff

Ortsnamen auf dem Garmin Etrex nicht sichtbar

Hallo, ich benutze Deine Karte sehr dankbar als reiner Anwender ohne Ahnung von OSM-Kartografie. Aber mir ist möglicherweise ein Fehler aufgefallen. Die Ortnamen verschwinden auf dem Etrex beim herauszoomen schon auf niedrien Zoom-Levels. Das heißt, man sieht noch die Straßennamen des Ortes, aber der Ort ist nicht mehr zu sehen. Es müsste umgekehrt sein. Irgendwie müssen die Ortsnamen bei der Priorität vergessen worden sein.

Keine Ahnung, ob das leicht zu reparieren wäre, aber für die Nutzung Deiner Adaption als "europäischer Stadtplan in der Hosentasche" wäre das natürlich sehr wichtig.

Grüße, herrjuergensen herrjuergensen 00:29, 19 March 2009 (UTC)


Hallo,

die Städte werden sogar in sehr weit ausgezoomten Ansichten mit dargestellt, eventuell hast Du Deine Einstellungen im Gerät sehr heruntergestellt oder die Detailbegrenzung an? Die Werkseinstellung der Garmingeräte ist da nicht gerade optimal.

Viele Gruesse

Computerteddy 08:18, 19 March 2009 (UTC)

Aktualisierungen der Daten

Hallo Computerteddy,

Deine Karten benutze ich mit immer mehr Begeisterung. Mit Hilfe Holgers Anleitung habe ich sie auch mit Map Source mit anderen Kartenteilen kombiniert und auf mein 60Csx übertragen.

Allerdings gibt es jedesmal, wenn ich neue Daten einspielen will Probleme. Seit neuestem kann ich zum Beispiel die OSM-Karte in Mapset toolkit nicht mehr als OSM-EU (Registry Name) installieren sondern nur noch unter Produkt 1. Dabei kann ich sie nicht mehr mit TYP-File installieren sondern nur ohne den Haken bei "Family". Dabei wird das TYP-File ausgegraut. Die Darstellung ist dann auch ohne TYP-File.

Weiterhin habe ich unter Mapsource meine Auswahl gespeichert. Jedesmal nach Änderungen werden die Kacheln nicht mehr gefunden und ich muß die Auswahl neu treffen. Ist nicht weiter aufwendig aber lästig.

Ich werde jetzt noch mal versuchen, Deine fertige Typ-Europa-Karte mit Hilfe von Sendmap mit anderen Karten zu ergänzen und sie dann zu übertragen. Bisher war das nur teilweise erfolgreich (ein mit Hilfe von MapSource zusammengestellte fertige gmapsupp.img Karte konnte ich nachträglich mit den Höhenlinien versehen. ZUsätzliche Karte führten bisher zu einem nicht verwendbaren gmapsupp).

Danke für die viele Arbeit.

De Idstaaner


Hallo,

ich habe keine Änderungen in der Erstellung der TDB-Dateien gemacht, das heißt, wenn sich da was geändert hat, dann hat mkgmap eine Änderung in der Interpretation der Optionen beim Aufruf des Programmes vorgenommen. Mkgmap kann seit neuestem auch tdb-Dateien direkt integrieren, eventuell hängt das damit zusammen?

Mit sendmap wirst Du schwer weitere Dateien zu der EU-Karte hinzufügen können, da die EU-Karte schon hart am Limit der Maximalzahl der möglichen Kacheln in einer gmapsupp.img ist. (1947) Maimale Anzahl ist meines Wissens 2000.

Zu Problemen mit Mapsource etc. kann ich selbst aber auch nicht viel sagen, Ich kann nur immer weider empfehlen einfach QLandkarteGT zu verwenden, auch wenn es damit nicht möglich ist Karten aufs GPS zu spielen, die an das GPS-gerät gekoppelt, also kopiergeschützt sind.

Viele Gruesse

Computerteddy 08:16, 23 March 2009 (UTC)

Danke für die Info. QL-Landkarte habe ich bisher nur als Source code gefunden. Das für XP zu übersetzen ist mir eigentlich zuviel Aufwand. Möglicherweise hast Du recht, dass es an der maximalen Kachelzahl liegt. Bisher ging es mit MapSource allerdings immer. Ich werde mal weiter basteln...


Hier wäre der Link zu Sourceforge, da ist die "exe". http://sourceforge.net/project/showfiles.php?group_id=212192&package_id=255213&release_id=666946

Computerteddy 09:25, 23 March 2009 (UTC)


Mit Hilfe von SendMap habe ich es jetzt geschafft, Deiner EU-Karte mit Typ-File die SRTM-Daten von Deutschland und meine sonstigen Karten hinzuzufügen. KLappte einwandfrei und ging viel schneller als mit MapSource. Demnächst werde ich noch den Link mit QLandkarte testen. Vielen Dank dafür.

Jetzt habe ich die ersten Versuche mit QLandkarte GT gestartet. Die Karten werden angezeigt, wenn ich aber versuche, sie hochzuladen, kommt eine Meldung, dass ich erst ein Gerät unter Einstellungen... angeben muss. Dort ist Gamin ausgewählt. Auf diesem Dialog wird aber angezeigt, dass keine Plugins gefunden werden? Ich kann also mit QLandkarte nichts sinnvolles tun... naja dann versuche ich Mapsource wieder hinzubiegen.

Gruß und vielen Dank


Gibst Du immer so schnell auf? Für das Zusammenfassen der Karten kannst Du QLandkarteGT trotzdem verwenden, nachdem Du die Karten ausgewählt hast, kannst Du diese als gmapsupp.img- Datei exportieren und über einen Kartenleser auf die Speicherkarte übertragen, (vorrausgesetzt, Du hast ein GPS mit Speicherkarte). Die volle Funktionalität mit den Gerätetreiberplugins gibt es eben im Moment nur unter Linux, dafür funktioniert das aber ordentlich mit allem drum und dran.

Computerteddy 18:28, 8 April 2009 (UTC)

Danke für den A...tritt! ;-D [Ernsthaft!] Die Bedienung des Programms war mir nicht so klar. Bei Mapsource ist das Speichern auf dem Gerät und das auf einer Speicherkarte von der Logik her identisch. Bei QLandkarte heißt es hochladen für das Gerät und Exportieren für Speicher. Ich hatte die Schaltfläche links unten aber nie aus dem grauen Zustand bekommen. Jetzt hat der Export zumindest ohne Fehlermeldung geklappt. Den Test im Gerät kann ich erst am Wochenende zu Hause machen. Gruß

Karte funktioniert. Damit geht also, wie schon an anderer Stelle erwähnt, auch das TYP-File wieder.

Nun habe ich doch noch ein (kleines) Problem: Die mit QLandkarte erzeugte Datei wird im Garmin angezeigt. Sie besteht aus OSM-Europa den Höhendaten für Deutschland und eine zusätzliche Topokarte von Griechenland. Wenn ich jetzt unter Mapsetup im Garmin versuche z.B. die Höhenlinien der Übersicht wegen mal auszublenden, wird kein Name hinter dem Menüpunkt "Ein:" bzw "Aus:" der 3 Karten angezeigt. Es erscheint nur 3 mal der Menüpunkt. Wo muß man denn den Namen eingeben damit dort z.B. OSM-EU, STRM und Topo-GR erscheint? Gehört das ins Typ file?

De Idstaaner

Das Problem ist Oliver, dem Programmierer von QLandkarte bekannt, er weiß offenbar nicht wie man diesen Namen in die Kartenpakete hineinbastelt. Per typfile geht es nicht. Es ist nur so, daß die Karten in der Reihenfolge von oben nach unten in der Liste sind, in der Du sie in QLandkarte ausgewählt hast. Ich müßte map probieren, ob das mkgmap beim Zusammenpacken mehrere verschiedener Kartenpakete schafft diesen Namen hineinzupacken.

Computerteddy 16:28, 19 April 2009 (UTC)

Karte wird nicht angezeigt

Hallo Computerteddy,

ich habe heute meinen ersten Versuch mit OSM gestartet und komme irgendwie nicht zum Abschliss. Folgendes Problem:

Ohne Fehlermeldung kann ich alle Schritte mit "MapSetToolKit" lt. Anleitung absolvieren. Jedoch kann ich die Karte in Mapsource weder sehen noch irgendwo aufrufen. Wo könnte die Ursache dafür liegen?


Ich habe leider gar keine Ahnung was mapsource betrifft, ich kann Dir nur empfehlen QLandkarteGT zu verwenden, der Link zur Windows-Version steht grade hier über Deinem Eintrag.

Computerteddy 08:54, 25 March 2009 (UTC)


Datum der Karten

Hallo Computerteddy,

ich lade fast jede Woche Deine Karten für RoadTrip (Deutschland.tgz) und die fertige für Garmin-Geräte (elv_typ_gmasupp.img.gz) runter. In den letzten beiden Wochen ist bei mir nur die Deutschland.tgz auf dem aktuellen Stand, die elv_typ_gmasupp.img.gz hingegen enthält neue Wege noch nicht. Sollten nicht beide Karten auf dem gleichen Stand sein?

eberth 19:55, 9 April 2009 (UTC)


Hallo,

es sollte mit meinen Scripten eigentlich nicht passieren, dass die Karten unterschiedlichen Datums sind, da ich bevor eine neue Karte gerechnet wird alles erstmal lösche. Ichhabe allerdings die Karten nicht alle im Einzelnen geprüft. Ist es diese Woche wieder unterschiedlich?

Computerteddy 20:45, 9 April 2009 (UTC)


Ja, auch diese Woche ist es wieder unterschiedlich. Ein Beispiel: Im kleinen Ort Elgendorf (bei Montabaur) fehlen in elv_typ_gmasupp.img.gz fast noch alle Straßen, während der Ort in Deutschland.tgz vollständig ist. Diesen Ort hatte ich am 29. März 2009 gemappt.

eberth 10:25, 10 April 2009 (UTC)

Jetzt fällt es mir ein, diese Datei ist die Einzige, die ich per Hand erstelle, da habe ich offenbar nicht aufgepaßt. Ich werde mich bessern und dann noch eine korrekte Version nachschieben. :-)

Computerteddy 21:44, 10 April 2009 (UTC)


Also ich habe das jetzt mal ausprobiert, und bin zu dem Ergebnis gelangt, daß Deine Ortschaft sehr wohl in der elv_typ_gmasupp.img.gz korrekt enthalten ist. Also genauso wie in der deutschland.tgz. Kann es vielleicht sein, daß Du selbst ausversehen eine alte Version immer wieder auf das GPS spielst?

Computerteddy 10:03, 11 April 2009 (UTC)

Projektion

Hallo, Ich habe einige Haeuser in Reutlingen Sued von Yahoo abgemalt. testweise sind einige Reihenhaeuser bisher als 1 Block mit Hausnummern als komma-liste. sieht aber nich so gut aus und habe jetzt probiert, die Haeuser einzeln nebeneinander zu malen und hausnummern einzeln zu vergeben. Auf der Webseite sieht das ja ganz gut aus, aber auf meinem C300 eher grauslig. Offenbar werden die Flaechen individuell gerendert und irgendwie verzerrt. Seitenlinien, die im Original uebereinander liegen, bilden irgenwelche Winkel.

Auf dem C300 habe ich keine Moeglichkeit gefunden, die Projektion zu aendern (etwas uebersehen??) Ober liegt es am rendern und geht gar nicht anders? Oder habe ich alles falsch abgemalt ?

Es war mir schon vorher aufgefallen, dass meine recheckigen Haeuser auf dem C300 leicht windschief wiedergegeben wurden, aber so schlimm habe ich es dann doch nicht erwartet

Guenter 20090415


Hallo

Auch wenn ich nicht weiss, was ein C300 ist, auch auf meinem Vista HCx sind die Häuser von denen Du sprichst nicht perfekt nebeneinander, so wie Du das gezeichnet hast. Ich gehe hierbei davon aus, daß das irgendwo durch die Grenzen der Genauigkeit der Positionskoordinaten hervorgerufen ist. Es handelt sich um wenige Meter (1-2) die die Ungenauigkeit ausmacht, man muss damit wohl leben. Bei den Häusern würde ich an Deiner Stelle da nicht diesen Aufwand betreiben, da die Häuser in dieser Straße aneinandergebaut sind würde ich das als "ein" Haus zeichnen und die Adressen nicht an das Gebäude, sondern an extra Punkte machen. (Ebenso die umliegenden Häuser). Eventuell die Adreßpunkte an die Eingangsseite.

Computerteddy 17:48, 15 April 2009 (UTC)

natural=cliff

wird als auf einem Etrex Vista Cx als Park dargestellt. Danke für die Karten! --Frief 10:19, 16 April 2009 (UTC)


Was wäre Dein Vorschlag für die Fläche "natural=cliff" ansonsten? Es gibt leider nichts entsprechendes im Darstellungssatz des Garmin.

Computerteddy 12:07, 16 April 2009 (UTC)

Als Fläche dann vielleicht rot (wegen der Bedeutung als Signalfarbe) - ähnlich wie Gebäude (jedoch mit Namen Kliff/Abhang/...), vielleicht auch eine schwarze Schraffur?
Seltsamerweise scheint "cliff" stets als Fläche gerendert zu werden (auch in JOSM, wenn man ein cliff selektiert), obwohl die Map features "cliff" auch als way vorsehen. --Frief 13:04, 16 April 2009 (UTC)


Das hilft so nicht wirkölich. Die definierten Flächen haben alle eine Bedeutung, es gibt aber keine mit der entsprechenden Bedeutung die auf Cliff passen würde. Daher muss ich eine ensprechung wählen, und da habe ich einen Naturpark gewählt. Gebäude wäre ja nicht gerade das entsprechende. :-)

Cliff gibt es auch als Punkt, und hier gibt es auch ein passendes Element bei Garmin. Ich sehe das so, dass die Fläche auch als Naturpark eine Abgrenzung ergibt, und herausragende Punkte als Cliff-Punkt gekennzeichnet werden sollten. Die Linie selbst kann ich gar nicht behandeln. Hier würde auch nur ein Punkt entsprechend getaggt sinnvoll sein.

Computerteddy 13:09, 16 April 2009 (UTC)


Frage zu Wanderwegsymbolen

Hallo Computerteddy,

die Sache mit den alten Kartendaten hat sich geklärt. Ursache war ein veraltetes ZIP-Programm, welches (woher auch immer) alte (gelöschte!) Kartendaten lieferte. Wie das sein kann, ist mir bislang schleierhaft.

Ich hätte noch eine Frage zu den Wanderwegsymbolen. Mit der Eigenschaft "osmc:symbol" kann man ja ein entsprechendes Symbol definieren. Ich habe leider noch keine Karte gefunden, in der diese Definitionen berücksicht werden. Für mich als MTBler wären die Symbole sehr hilfreich.

Gruß, Thomas


Hallo,

wo kann ich mir einmal ansehen, wie das mit den Wanderwegsymbolen aussieht? Hast Du bitte mal ein Beispiel dafür? Sowas hätte ich auch ganz gerne in der Karte.

Computerteddy 05:33, 21 April 2009 (UTC)


Jetzt habe ich es gefunden, ist ja nicht gerade trivial, da könnte man eventuell die Symbole ohne die farbige Unterlage abbilden, sonst werden das zuviele Symbole. Oder alternativ den Namen entsprechend verändern, dann wären alle Kombinationen zumindest ablesbar.

Computerteddy 06:16, 21 April 2009 (UTC)

Es gibt bereits eine Wanderkarte für Garmin Geräte: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:OSMC_Reitkarte

Computerteddy 11:51, 23 April 2009 (UTC)

"Deutschland-Karte" erlaubt bei mir keine Suche / doppelte Karte ?

Hallo Computerteddy,

schöne Grüße von einem "Neuen" hier im Forum und zuerst einmal VIELEN HERZLICHEN DANK für die Karten und die Arbeit!!! Ich arbeite seit einem halben Jahr mit einem eTrex Legend HCx und diversen Karten von Dir, bisher erfolgreich. Mit meinem aktuellen Problem komme ich nicht klar und habe auch noch nichts gefunden. Die aktuelle "Deutschland"-Karte direkt für's Gerät (Stand 16.04.09 04:18 Uhr) ermöglicht bei mir keine Suche nach Städten; es erscheint bei Suche-Anwahl keine gefüllte Liste, in der ich durch Eingabe irgendwelche Städte auswählen könnte. Die "Eieruhr" in der Mitte bleibt stehen und nach einiger Zeit schaltet das Gerät ab. Die "D-bunt mit Höhenlinien" ist hier ok! Ich habe schon mit img2gps auf den Legen überspielt, alternativ zuvor eine Datei erstellt und direkt auf die Karte kopiert, keine Chance. ("Bisher gefunden" liefert alle alten Suchergebnisse und springt auch dorthin). 1.) Bin ich zu blöd oder voreilig oder was habe ich übersehen? 2.) Wenn ich gleichzeitig die "Deutschland" Ohne Typfile (= Minimalkarte zur Übersicht, gut zum Track-Nachfahren) und die "D-bunt mit Höhenlinien" (nette Karte mit allen Details) per img2gps zum Legend schicke, stürzt es nach dem Einschalten bei 99% direkt ab (bzw. Ausschalten). Darf ich das nicht?

Viele Grüße Ulli-M


Hallo,

ich würde Dir erstmap empfehlen ein Programm für die Verwaltung der Karten einzusetzen. z.B. QLandkarteGT oder Mapsource. Wichtig wäre auch, dass Dein GPS-Gerät eine aktuelle Firmware hat. Die kannst Du über die Webseite von Garmin beziehen und dann installieren.

Die Karten solltest Du dann immer aus den Kartensätzen zusammenstellen und nicht die verschiedenen gmapsupp-Dateien zusammenfassen. Es ist wahrscheinlich deshalb nicht möglich die beiden Deutschland-gmapsupp-Dateien zusammenzupacken, da sie die gleichen Kartennamen und die gleiche Kartensatzinformation beinhalten. Für Deinen Anwendungsfall einmal die Karte ohne typ-Datei und einmal mit typ-Datei + Höhenlinien zu verwenden und entsprechend abschaltbar zu machen, würde ich die de-Karte mit typ-Datei, den passenden Ausschnitt aus der eu-Karte ohne typ-Datei und die Höhenlinienkacheln in QLandkarte zusammenzupacken und dann auf dem GPS-Gerät verwenden. Die Höhenlinenkacheln gibt es im Internet zum Download, oder ich stelle meine auch mal hier zur Verfügung.

Für einen Neuling wäre es vielleicht auch empfehlenswert, wenn Du Dich mal zu einem der vielen Stammtische begibst, da kannst Du Dir meist sogar das alles mal direkt zeigen lassen. Eventuell gibt es auch in Deiner Nähe jemanden, den Du direkt mal ansprechen kannst.

Viele Gruesse
Computerteddy 10:14, 21 April 2009 (UTC)


Hallo Computerteddy,

Danke für den Tipp mit der de-Karte und dem Ausschnitt aus der -eu-Karte! Ist heute abend "fällig". Die Höhenlinien sind erst einmal nicht so wichtig, kommt dann im 2. Schritt. Auf die gleichen Kartennamen hätte ich auch kommen müssen.

Nach Euren vielen Anleitungen und Tipps hier und in Foren dachte ich eigentlich, daß ich die Grundlagen des Kartenhandlings verstanden hätte. Dauert halt noch etwas.

Das Problem mit der Suche untersuche ich ebenfalls heute abend weiter; mit einem Update und ggf. einem älteren D-Satz (von Eurem Mirror-Server).

Vielen Dank und viele Grüße Ulli-M


Hallo Computerteddy,

habe meinen Legend auf SW Version 2.80 upgedated. Der (aktuelle) Kartensatz vom 16.04.09 erlaubt bei mir unverändert keine Suche. Getestet: "D"eutschland, "D"eutschland mit typ-File. Der Mirror-Satz "D" vom 25.02.09 ist ok, der "elv_typ_bunt..." vom 19.02.09 ebenfalls.

Viele Grüße Ulli-M


Na dann wird es wohl an mkgmap liegen, probieren wir das dann eben mit der neuen Karte (mit neuem mkgmap) am Donnerstag.

Computerteddy 18:48, 21 April 2009 (UTC)


Hi Computerteddy,

DANKE für die schönen Karten. Optisch schon sehr gelungen! Kann jetzt m.E. direkt die "openmtbmap" ersetzen. Eben getestet: die neue "D"eutschland direkt fürs Gerät und die "D"... mit Höhenlinien/bunt vom 21.04.09, Dateidatum 23.04.09 03:28; beides jeweils durch externes direktes Kopieren des gmapsupp.img auf Karte ==> der gleiche Effekt wie oben geschildert. Suche nach "bisher gefunden" liefert alte Städte, neue Suche = Eieruhr, keine Liste, Abschalten...

Bin ich der Einzige mit diesem Effekt? Hat mein Legend einen "Hau"?

Viele Grüße

Ulli-M 23.04.09 11:26

Bisher hat niemand was dergleichen gesagt, ich muss zugeben, ich hatte vergessen das selbst nochmal zu prüfen. Mache ich dann heute Abend. (kleiner Tipp, Du kannst automatisch unterzeichnen indem Du 4x ~ tippst)

Computerteddy 10:10, 23 April 2009 (UTC)


Unter uns beiden - dies ist nach meinem Verständnis eine Community, also können wir die Arbeiten auch aufteilen; z.B. könnte ich Dir eine Zeit lang Tests abnehmen, da ich von den Karten profitiere. Falls Du z.B. Testideen hast - her damit.

Kurze Zusatzinfo: ich "baue" diverse Karten-Images bisher mit img2gps zusammen und kopiere diese auf Speicherkarte für den Legend. In Mapsource habe ich "nur" die Originalkarte und Deine "Deutschland für QL und MS".

Die Idee mit dem Stammtisch wartet noch auf Umsetzung. Danke für den Tipp mit den ~!

Ulli-M 10:31, 23 April 2009 (UTC)

Ja natürlich könntest Du testen, das machen ja auch andere (in gewisser Weise), ich erhalte die entsprechenden Ergebnisse ja hier auf der Diskussionsseite und über die Mailingliste. Auf der Liste ist es eh besser zu diskutieren. Letztendlich muss ich aber die Dinge, die in die Karte einfließen selbst durchführen. Demnächst gibt es in meinem Umfeld dann och ein weiteres GPS-gerät, auf dem ich dann spezifischere Sachen testen kann, dann ist das auch nicht mehr ganz so dramatisch. (dann kann ich testen auf: i3, Venture Cx, Vista HCx und Gpsmap 60 Csx)

Dein spezielles Problem kommt eventuell aon der Nutzung des img2gps. Eventuell ist da was kaputt?

Computerteddy 10:50, 23 April 2009 (UTC)


Bei diesem heutigen Test habe ich nur Deine Dateien "D"eutschland direkt fürs Gerät und die "D"... mit Höhenlinien/bunt vom 21.04.09, Dateidatum 23.04.09 03:28, in jeweils einem eigenen Testvorgang direkt auf die Speicherkarte kopiert (mittel 'Total Commander', kein img2gps oder weiteres Tool, keine Zusammenspielen mit anderen .img's), um möglichst viele Einflüsse auszuschließen.

Ulli-M 11:35, 23 April 2009 (UTC)


Die Karten lassen auch bei mir momentan keine Suche zu. Liegt wohl an der aktuellen mkgmap-Version. Computerteddy 08:45, 24 April 2009 (UTC)

Deutschland.tgz kaputt?

Hallo, ich kriege diese Woche nur eine Datei mit 4 KB Größe. Ist das Archiv kaputt? --Gmhofmann 17:45, 24 April 2009 (UTC)

Nö, alles Bestens. Gerade nochmal getestet. Computerteddy 18:30, 24 April 2009 (UTC)

Hallo, Fehler gefunden: du hast den Download auf Port 81 umgestellt, deswegen ging es bei uns erst wieder, als der Proxy geändert wurde. --Gmhofmann 15:45, 26 April 2009 (UTC)

Deutschland vom 21.04.09 unvollständig?

Hallo computerteddy, zunächst mal vielen Dank für deine hervorragende Arbeit. Ich habe gerade die Dateien für Garmin "typ_gmapsupp.img.gz" und "typ_eu_gmapsupp.img.gz" heruntergeladen. Ich habe jede einzel auf meinem Vista Hcx getested. (Umbenannt nach "gmapsupp.img") Die Karte wurde problemlos angezeigt. Allerdings fehlen bei mir viele Straßen die in älteren Images und auf der Openstreetmapkarte vorhanden sind. Z.B. sind in Achern nur noch die Hauptverkehrsstraßen vorhanden. Früher waren so gut wie alle untergeordneten Straßen vorhanden. Mein Gerät hat die neueste Softwareversion, außerdem hat das alte Image problemlos funktioniert. Habe ich was falsch gemacht? Gruß Rudolf


Hallo,

möglicherweise zeigt Dein GPS-gerät die Straßen nur deshalb nicht an, weil Du zu weit ausgezoomt hast. Die leveldarstellung (also welche Straße in welchem Zoomlevel erscheint) hatte ich letztens verändert, damit man bei Zoomstufen 500m und weiter weg noch etwas von der Karte sieht. Prüfe bitte, ob Dein GPS-gerät entsprechend eingestellt ist, dass möglichst viel angezeigt wird und zoome mal sehr weit hinein. Ich sehe in dem Kartensatz (allerdings kann ich momentan nicht die gmapsupp's testen, sodnern nur das Kartenpaket) in Achern sehr viele Wohnstraßen und Fußwege usw. Sie soltlen also in der Karte drin sein.

Computerteddy 08:17, 29 April 2009 (UTC)

Hallo Computerteddy, Problem gelöst. Es lag tatsächlich am Zoomlevel. Bei 200m wurden keine Wohnstraßen angezeigt, erst ab 120m. Das war vorher wohl etwas anders. Danke für deine Hilfe.

Rudolf 18:32, 29 April 2009 (UTC)

Use of port 81

Hello Computerteddy! I have downloaded your excellent tiles from time to time. First from the mirror, but as the updates there broke directly from you. Now you seem to have moved your server to port 81. As I am a modem user at home I download where I work and the firewall there blocks just about everything except port 80. I have no chance of getting that changed. Could you concider moving back to port 80 or could you do anything to get the mirror working again? It would be appreciated. Karlskoging1 20:57, 29 April 2009 (UTC)

Hi there,

sorry, it is not possible to switch back again to port 80, because my hoster has moved my apache process to port 81 due to excessive using of the map tiles. The httpd process was overloaded and has blocked the other domains on this server.

Computerteddy 05:50, 30 April 2009 (UTC)

de_rout_gmapsupp.img getestet

Hallo Computerteddy,

zunächst einmal vielen Dank für deine hervorragenden Karten und für die Arbeit. Gestern hatte ich mir für meinen 60Sx die routingfähige Testversion de_rout_gmapsupp.img aufgespielt und habe anschließend eine Testfahrt mit dem Fahrrad durch Wilhelshaven gemacht. Obwohl ich anfangs sehr skeptisch war, wurde ich durch das gute Ergebnis der Testfahrt eines besseren belehrt.

Ich bin begeistert. Routing hauptsächlich auf Radwegen, das hatte ich so noch nicht erwartet. Toll.

Trotzdem, wo Licht ist da ist auch Schatten. Folgendes hatte mich dann doch etwas gestört:

1. Wenn ein Richtungswechsel bei Routing vollzogen wurde, dann dauert es ca. 5-10 sec., bis mein Garmin ein neues Bild aufbaut. Dieses kann ich aber durch Änderung des Modus "Schnelle Berechnung" ändern.

2. Obwohl ich im Garmin den Fahrrad-Modus eingestellt hatte, wurde ich auf der Fahrt über Wege geführt, die nur für Fußgänger erlaubt sind und auch so getaggt sind (habe es überprüft). Hier sehe ich einen Fehler in der SW.

3. Ab dem Zoombereich 120m sind an den Straßen vereinzelt kleine blaue Punkte zu erkennen. Geht man mit der Zeiger des 60Sx auf einen dieser Punkte, so wird mir z.B. "Nansenweg/Roffhausen" im Wilhelmshavener Ortsteil Maadebogen angezeigt. Das ist falsch. Hier müßte "Nansenweg/Wilhelmshaven" stehen. In anderen Stadtteilen wird es richtig angezeigt.

Auch wird mir unter Find Essen & Trinken am Navi das z.B. Restaurant "Alkoven" als Karteninfo: "in Roffhausen, Friesland" angezeigt. Auch hier müßte Wilhelmshaven stehen und nicht Roffhausen (Roffhausen ist eine Ortschaft 10km südlich Wilhelmshaven).

Dies zu deiner Info. Vielleicht liegt der Fehler ja auch bei mir, denn dieses Gebiet habe ich hauptsächlich gemappt.

Trotzdem, ich bin begeistert.


Viele Grüße

GPS-Wolf

Hallo GPS-Wolf,
ich selbst habe kaum Arbeit in die Optimierung des Routings gesteckt, sondern mehr so die Dinge übernommen, die ich in den Originaleinstellungen von mkgmap gefunden habe und auch aus der Mailingliste. Die Nutzung der Fußwege kann ich leider nicht auslassen für das Routing (wegen Fußgängerrouting), die stehen schon als niedrigste Klasse und mit der niedrigsten Geschwindigkeit drin. Eventuell sollte man das so sehen: "Wenn man hier das Rad schiebt ist die Route immer noch besser, als irgendwo draußen herum zu routen."

Die Logik, die die kleinen blauen Punkte an den Straßen erzeugt hat einen noch heftig in Entwicklung stehenden Algorhythmus zur Grundlage, daher kommen recht häufig solche "falschen" Einträge zustande. ich glaube mit einem "is_in"- Tag kann man das beeinflussen, habe ich aber selber noch nicht probiert.


Viele Gruesse
Computerteddy 05:57, 30 April 2009 (UTC)


Hallo Computerteddy,

zunächst einmal vielen Dank für die schnelle Antwort. Daß du über beide Ohren in Arbeit steckst ist mir völlig klar. Ich wollte auch nur erste Hinweise auf Fehler geben.

Weiterhin frohes Schaffen und viele Grüße

GPS-Wolf

Schritt für Schritt Nachbauanleitung

Hi,

Super Deine Arbeit!

Ich habe mir vor kurzem selbst ein Garmin Vista HCx zugelegt und wollte es erst einmal mit den OSM-Karten probieren, bevor ich "viel Geld" für etwas ausgebe, was nicht wirklich mehr bieten würde. Mein Primärinteresse Polen ist auch von den Bezahlkarten nur mäßig erfaßt und damit oft nur wenig besser als OSM. Ich bin bisher und nachwievor ein Fan von Papier-Landkarten, wenn ich mir Routen ausarbeite. Nun habe ich aber Blut geleckt beim kartographieren noch weißer Pflecken. ;)

Nun bin ich aber an den Punkt gestoßen, daß ich sehr gerne in kürzeren unregelmäßigen Abständen genau diese neu kartographierten Daten auf mein Gerät holen möchte, damit ich beim nächsten Tracing auf dem neuesten Stand bin. Aus dem Grund würde ich mir gerne auf Bedarf nach größeren Änderungen selbst eine neue Europakarte erstellen - an der bin ich hauptsächlich interessiert. Dazu würde ich mich freuen, wenn Du eine knappe Anleitung Deiner Arbeitsschritte veröffentlichen könntest. Eigentlich müßte ich es ja nicht erwähnen, aber ich bin natürlich gerne bereit diese Builds hier beizusteuern, daß Du ggf. auch weniger Rechenlast hast. ;) --Yabba 10:42, 30 April 2009 (UTC)


Hallo Yabba,

ich habe sowieso vor mal alle Scripte zu veröffentlichen, die ich für die Kartenerstellung nutze. Aber hier mal erstmal kurz:

- Planetdump laden
- Planetdump schneiden in 1x1 Kacheln (CutTheOsmPlanet.jar, noch nicht veröffentlicht)
- die Kacheln komplett durch mkgmap jagen zur Erstellung der img-dateien am Ende die 
  tdb- Datei + Übersichts- img- Datei erstellen
- Kacheln für De, Eu herauskopieren und die entsprechenden tdb- und Übersichts-img- Datei erstellen
- für die routingfähige Karte das Ganze nochmal durchführen, hier aber nur den De-Bereich
- die zweite routingfähige Karte mit dem De- Ausschnitt der Geofabrik erstellen (splitter.jar) 
- die jeweiligen Kartensätze verpacken und auf den Webserver kopieren incl. der Einzelkacheln

Die speziellen Optionen kannst Du entweder noch erfragen oder dann später aus den Scripten entnehmnen.

Computerteddy 11:26, 1 May 2009 (UTC)


-> folgende Nachricht von "Klaus" ganz ans Ende verschoben.

routing-fähige EU-Karte?

Hallo Computerteddy,

fahre jetzt schon einige Tage mit Deiner letzten Routable Map für DE durch Süddeutschland. Bisher funktioniert das Routing sehr gut. Was mich aber brennend interessieren würde wäre eine routbare EU-Karte. Gibt es da Planungen Deinerseits diese mal testweise zu erstellen?

Gruß Jürgen

Hallo Jürgen,

prinzipiell habe ich vor das zu machen, im Moment wäre das aber ein weiteres Komplettpaket incl. Berechnung, da die Herstellung der beiden Kartentypen zu unterschiedlich sind. Es würde also erst dann gehen, wenn das Routing auch über die von mir erstellten Standardkacheln geht. Im Moment geht es nur bei den Kacheln, die durch splitter.jar erstellt worden sind.

Viele Gruesse
Computerteddy 14:55, 4 May 2009 (UTC)

Fehlermeldung bei download-versuch

Hallo Computerteddy,

seit ein paar Tagen wird beim Versuch deine maps herunterzuladen die Fehlermeldung: "Der Download kann nicht gespeichert werden, weil ein unbekannter Fehler aufgetreten ist." angezeigt. Weißt Du, woran das liegen kann? Wenn ich Einstellungen an meinem PC ändern muß, bitte ich um eine möglichst einfache Anweisung.

Gruß Matthias

Auch wenn das jetzt sicher nicht so ganz meine Aufgabe ist, fehlen bei Deiner Fehleranfrage doch etliche Angaben, wie z.B. Betriebssystem, Browser, Firewall, Virenscanner, Internetanbieter und die Art, über die Du zugreifst usw.

Da es mehrere Leute gibt die auch diese Woche die Dateien gedownloaded haben, kann es nicht an einer Einstellung bei mir liegen. Ich kann soweit nur eines feststellen: Der Download erfolgt über Port 81 und nicht mehr über Port 80.

Viele Gruesse
Computerteddy 10:54, 5 May 2009 (UTC)

Ebenfalls Downloadprobleme - doch nicht gelöst

Hallo, versuche seit gestern diverse Downloads Deiner Karten, die rar-Dateien sind jedoch allesamt stets defekt. Auffällig ist, dass auch die Größenangabe in Deinem Text mit den Dateien nicht übereinstimmt. Das nur zur Info, Volker


Die von mir bereitgestellten Dateien sind allesamt mit gnuzip gezippte tar- Archive. Der Download erfolgt per http über Port 81 und nicht über Port 80, wie auf Standardwebservern. Unter Windows werden die Dateien gern mal automatisch entpackt und erhalten zu allem Überfluss auch noch eine falsche Dateiendung. Wenn die Dateien größer sind als bei mir angegeben, sind sie vermutlich schon "entzippt", die Datei muss dann im Falle von deutschland.tgz: deutschland.tar heißen, sonst kann die Datei möglicherweise von dem jeweils verwendeten Entpacker nicht korrekt entpackt werden. Ich empfehle bei solchen Problemen einmal einen Download mit einem Live-Linux (z.B. Knoppix) zu versuchen, hier kann aber nicht auf NTFS-Formatierte Festplatten gespeichert werden, sondern nur auf FAT-formatierte (USB-Stick oder so verwenden).

Die aktuell bereitgestellten Dateien sind allesamt getestet und funktionsfähig und können auch problemlos heruntergeladen werden.

Viele Gruesse
Computerteddy 14:41, 6 May 2009 (UTC)

Hallo Teddy, bei mir geht der download seit ein paar Tagen überhaupt nicht mehr. Ich habe es mit mehreren PCs jetzt probiert und mit verschiedenen Providern auf den Rechnern von Bekannten. Ab und zu geht es mal mit dem "free download manager" aber der bricht so bei bei ca. 20 - 100MB vollständig ab mit "Keine Verbindung zum Server". Grüssle Hannes


Was sagt der Downloadmanager, wenn Du das Ganze mit der Resume-Funktion eben dann mehrmals anfängst? Ich kann es eben leider nicht nachvollziehen, da es auf allen Rechnern, wo ich das probiert habe problemlos funktioniert. Vielleicht ist ja auch der Downloadmanager Schrott, und der direkte Download per Firefox oder so geht doch? (Rechtsklick und "Speichern unter"). Betrifft es denn alle Dateien?

Computerteddy 18:11, 6 May 2009 (UTC)

Mein downloadmanager wiederholt nach 2sec und findet keine Server. Das ist übrigens bei allen files dein page so, auch mit kleinen wir dem typ files. Das einzige was noch geht ist über den Spiegelserver, aber die Daten sind ja uralt :)

Hast Du an den neuen Port gedacht, den muss man da irgendwo einstellen können. Computerteddy 19:45, 6 May 2009 (UTC)

Ich konnte gestern alle meine wöchentlichen Karten ohne Probleme runterladen (Mac im Netzwerk mit umgestelltem Proxy, Firefox) -- Gmhofmann 05:40, 8 May 2009 (UTC)


Na das hört sich doch prima an, und bestätigt meine Vermutung, daß offenbar einige Downlaodmanager nicht wirklich hilfreich sind. Computerteddy 06:09, 8 May 2009 (UTC)

- Auch wenn das Thema langsam nervt ... es ist mir trotz mehrfachen Versuche mit verschiedenen Rechnern, Providern und Betriebssystemen nicht mehr gelungen eine Karte herrunterzuladen. Es wurde versucht mit Provider M-NET und 1&1, PC und MAC mit VISTA, XP und w2k, Firefox, IE6, 7 und 8 sowie diversen downloadmanagern. Nix zu machen. Meistens wird kein Server gefunden aber ab und an beim zuteilen einer neuen IP Adresse vom Provider geht der DL für ca 30MB und dann ist auch schluss. Wäre schade wenn man die schönen und tollen Karten vom Teddy nicht mehr bekommen könnte. cycling_zno


Eventuell hilft der Spiegelserver? Der ist nämlich wieder aktuell. Computerteddy 17:46, 13 May 2009 (UTC)

- Obwohl ich seit den Download Problemen nichts verändert habe an meiner Rechnerkonfiguration, funktioniert der DL wieder einwandfrei. Wird wohl immer ein Rätsel bleiben, warum es bei manchen usern icht funktionierte. Danke Teddy für den Hinweiss mit dem Spiegelserver. --Cycling zno 09:19, 18 July 2009 (UTC)

Neuerdings englische Bezeichnungen in der Karte

Hallo CT, seit mindestens einer Woche tauchen in deiner Karte auf meinem Garmin etrex englische Bezeichnungen wie "Phone" oder "Parking" neben den Icons auf. Das war vorher nicht so, wird da was falsch interpretier?


Nein, das ist gewollt, wenn ein solcher Telefon-POI keinen Namen trägt, oder keine Operator-Tag, dann erscheint "Phone", das gleiche gibt es bei verschiedenen anderen Objekten. Genaueres ist nachzulesen in den Style-Files, die auf meiner Seite hier auch downzuloaden sind.

Computerteddy 14:34, 6 May 2009 (UTC)


Ebenfalls Downloadprobleme - mit Downloadmanager

...also mein Orbit Download-Manger, egal ob mit Single-oder mehrfach Thread, hört auch nach ca. 30-100MB auf. Dabei habe ich aber gesehen, dass er schon auf Port 81 zugreift, hier mal ein Auszug aus dem Log:

2009-05-07 19:55:28 Connecting openstreetmap.teddynetz.de:80
2009-05-07 19:55:28 Connected
2009-05-07 19:55:28 GET /latest/typ_gmapsupp.img.gz HTTP/1.0
2009-05-07 19:55:28 Host: openstreetmap.teddynetz.de
2009-05-07 19:55:28 Referer: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/User:Computerteddy#Downloads_-
_Kartendaten_f.C3.BCr_GPS-Ger.C3.A4te_von_Garmin
2009-05-07 19:55:28 User-Agent: Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 7.0; Windows NT 6.0; WOW64; Trident/4.0; 
SLCC1; .NET CLR 2.0.50727; Media Center PC 5.0; OfficeLiveConnector.1.3; OfficeLivePatch.0.0; .NET CLR 
3.5.30729; .NET CLR 3.0.30618)
2009-05-07 19:55:28 Accept: */*
2009-05-07 19:55:28 Pragma: no-cache
2009-05-07 19:55:28 Cache-Control: no-cache
2009-05-07 19:55:28 Connection: close
2009-05-07 19:55:28 HTTP/1.1 301 Moved Permanently
2009-05-07 19:55:28 Date: Thu, 07 May 2009 17:55:31 GMT
2009-05-07 19:55:28 Server: Apache/1.3.37 (Unix) PHP/4.4.6
2009-05-07 19:55:28 Location: http://openstreetmap.teddynetz.de:81/latest/typ_gmapsupp.img.gz
2009-05-07 19:55:28 Connection: close
2009-05-07 19:55:28 Content-Type: text/html; charset=iso-8859-1
2009-05-07 19:55:28 Redirect to http://openstreetmap.teddynetz.de:81/latest/typ_gmapsupp.img.gz
2009-05-07 19:55:28 Connecting openstreetmap.teddynetz.de:81
2009-05-07 19:55:28 Connected
2009-05-07 19:55:28 GET /latest/typ_gmapsupp.img.gz HTTP/1.0
2009-05-07 19:55:28 Host: openstreetmap.teddynetz.de:81
2009-05-07 19:55:28 Referer: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/User:Computerteddy#Downloads_-
_Kartendaten_f.C3.BCr_GPS-Ger.C3.A4te_von_Garmin
2009-05-07 19:55:28 User-Agent: Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 7.0; Windows NT 6.0; WOW64; Trident/4.0;  
SLCC1; .NET CLR 2.0.50727; Media Center PC 5.0; OfficeLiveConnector.1.3; OfficeLivePatch.0.0; .NET CLR 
3.5.30729; .NET CLR 3.0.30618)
2009-05-07 19:55:28 Accept: */*
2009-05-07 19:55:28 Pragma: no-cache
2009-05-07 19:55:28 Cache-Control: no-cache
2009-05-07 19:55:28 Connection: close
2009-05-07 19:55:28 HTTP/1.1 200 OK
2009-05-07 19:55:28 Date: Thu, 07 May 2009 17:55:31 GMT
2009-05-07 19:55:28 Server: Apache/1.3.37 (Unix)
2009-05-07 19:55:28 Last-Modified: Thu, 07 May 2009 07:01:02 GMT
2009-05-07 19:55:28 ETag: "4b8012-ce4fe41-4a02872e"
2009-05-07 19:55:28 Accept-Ranges: bytes
2009-05-07 19:55:28 Content-Length: 216333889
2009-05-07 19:55:28 Connection: close
2009-05-07 19:55:28 Content-Type: text/plain
2009-05-07 19:55:28 Content-Encoding: x-gzip
2009-05-07 19:55:28 Start receiving data
2009-05-07 19:55:34 Create link openstreetmap.teddynetz.de:81
2009-05-07 19:55:34 Create link openstreetmap.teddynetz.de:81
2009-05-07 19:55:34 Create link openstreetmap.teddynetz.de:81
2009-05-07 19:55:34 Create link openstreetmap.teddynetz.de:81
2009-05-07 19:55:34 Create link openstreetmap.teddynetz.de:81
2009-05-07 19:55:34 Create link openstreetmap.teddynetz.de:81
2009-05-07 19:55:34 Create link openstreetmap.teddynetz.de:81
2009-05-07 19:55:34 Create link openstreetmap.teddynetz.de:81
2009-05-07 19:55:34 Create link openstreetmap.teddynetz.de:81
2009-05-07 19:55:58 Close link openstreetmap.teddynetz.de:81

Ab hier wiederholen sich die letzten Eintragungen (create link...close link...)--------

(Ich habe das mal etwas lesbar gemacht, und bitte Einträge nur einmal...) Ich kann leider erst nächste Woche mit dem Webserverbetreiber sprechen, ich kann mir nur vorstellen, dass der Downloadmanager ein Problem mit dem Dateityp hat, da er ja kein Text ist, sondern binär:

2009-05-07 19:55:28 Content-Type: text/plain
2009-05-07 19:55:28 Content-Encoding: x-gzip

Computerteddy 19:51, 7 May 2009 (UTC)

Download kann auch über Torrents erfolgen. Läuft bei mir in der Geschwindigkeit > 1300 kb/sec. http://osm.ammit.de/osm/latest/torrents/ --Saharadesertfox 13:08, 27 May 2009 (UTC)

Details in höheren Auflösungen

Hallo Computerteddy,

mir gefallen die Karten und das Design sehr gut. Ich habe allerdings öfter dass Problem, dass in Darstellungen >120 m bestimmte Straßen ausgeblendet werden. Oft ist dies hinderlich, wenn ich mich über einen größeren Bereich orientieren will. Zu voll wäre mein Display auch im 200m Zoom nicht (300m ist vielleicht grenzwertig). Wäre es möglich die Detaildarstellungen anzupassen? Fragt --Tuttle 15:05, 14 May 2009 (UTC)

Hallo,

die Detaildarstellungen mögen in Deiner Gegend vielleicht "dünn" aussehen, in Städten ist es sehr hilfreich, wenn diese schon relativ schnell verschwinden. Es ist jedoch so, daß die Details nicht durch die Karte schon so früh ausgeblendet werden (nämlich erst ab 500m), sondern durch die Einstellung Deines GPS. Stichwort Detailbegrenzung und Karteneinrichtung. Versuch zuerst einmal hier mehr Details einzustellen. Das sollte eigentlich dann reichen.

Computerteddy 15:29, 14 May 2009 (UTC)

Danke für den Tip, das klappt! --Tuttle 20:32, 14 May 2009 (UTC)
Moin Tuttle, was hast du bei deinem Garmin eingestellt? Ich bin mit meiner Darstellung nicht recht zufrieden.. -- Gmhofmann 05:52, 15 May 2009 (UTC)
Einfach unter Einstellungen > Karte > Details von "normal"auf "mehr". --Tuttle 19:47, 19 May 2009 (UTC)

wohin kommt die elv_typ_gmapsupp.img ?

Hallo ich habe ein gpsmap60csx :-) und keine ahnung :-( Ich wollte mir den Komplettsatz direkt fürs Gps aufspielen, ...hab die gz-datei heruntergeladen und das .img file extrahiert. wie und wohin muß ich das .img File kopieren? ich habe versucht es einfach auf die Sdkarte zu kopieren. hat auch soweit geklappt, kann aber im Gps noch keine karte auswählen :-" ? hat jemand einen tip? muß ich Verzeichnisse anlegen oder so? danke und LG

Klickst du hier: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/User:Gmhofmann#Die_OSM-Karte_f.C3.BCr_Garmin -- Gmhofmann 13:57, 15 May 2009 (UTC)

Problem mit FINDE-Städte

Hallo, schon seit einigen Updates habe ich das Problem, dass mein Etrex Vista beim FINDE-Menü mit der Option "Städte-nach Namen" komplett abschaltet. "Städte in der Nähe" funktioniert, auch "Kürzlich gefunden" funktioniert. Neue Namen kann ich aber keine eingeben. Ohne das Kartenimage funktioniert alles. (mit der Basemap) Gibt es hier eine Abhilfe? --Rudolf 18:59, 17 May 2009 (UTC)


Hallo,

im Moment gibt es keine Abhilfe, das ist ein mkgmap- Problem. Computerteddy 19:57, 17 May 2009 (UTC)



Mist,kann Update nicht entpacken

kann momentan das neuste Update nicht entpacken, es kommt eine Fehlermeldung,Datei sei nicht bekannt. Ich benutze WinRar zum Entpacken,arbeite mit Vista,Firewall und Antivir war eingeschaltet, hat aber bisher noch nie gestört und mit FireFox als Browser. Was mache ich falsch?

Gruß Voitl-Fan


Hallo

welche Datei genau?

Computerteddy 19:14, 18 May 2009 (UTC)

Die vom 13.5. Alle anderen haben alle funktioniert.


Alle Dateien? Wie sieht es mit den Dateien vom Spiegelserver aus? Es könnte sein, daß mein Webserverbetreiber etwas an den Mime-Types geändert hat und Deine Browser das "falsch" vestehen.

Computerteddy 20:18, 18 May 2009 (UTC)

Habe heute die Daten vom Spiegelserver heruntergeladen und dann mit WinRar versucht zu entpacken, es folgte wieder die Fehlermeldung(Datei beschädigt oder unbekanntes Format). Ich habe es dann mit 7 Zip versucht und siehe da es funktionierte. Gruß Voitl-Fan

Routingfähige Karte

Hallo CT, hast du an der routingfähigen Karte diese Woche was geändert? Im Gegensatz zu den Ausgaben der letzten Woche funktioniert die nämlich hervorragend in Heilbronn und schickt mich kaum noch falsch in der Gegend herum ;-). Eines stört mich allerdings: nach jedem Abbiegen wird die Karte in meinem etrex Legend auf eine Darstellungsgröße 200 m umgestellt und das ist in der Stadt unbrauchbar. Ist das ein Garmin-Problem? Die Anleitung zum etrex ist ja leider mehr als dürftig. -- Gmhofmann 08:17, 23 May 2009 (UTC)

Hallo, natürlich habe ich wie immer einfahc die aktuellste mkgmap-Version verwendet, ich gehe davon aus, daß das die Ursache für verbessertes Routing ist. An der Priorisierung der Straßen und Wege habe ich nichts geändert. Das Dein etrex herauszoomt ist ein Feature beim Routing, und nennt sich "Autozoom", das mußt Du einfach finden und Ausschalten. (das ist eigentlich genau andersherum gedacht, wenn keine Richtungsänderung ansteht ist es zur Übersicht ausgezoomt, und wenn was kommt, dann zoomt er heran an die aktuelle Stelle). Computerteddy 16:27, 23 May 2009 (UTC)

Moin, das habe ich bei meinem etrex Legend nicht gefunden ;-). Gibt es eine Webseite, die sich mit dem OSM-Routing auf solchen Geräten beschäftigt oder einen Anwender, der sowas mal in Stichworten beschreiben kann? -- Gmhofmann 07:16, 25 May 2009 (UTC)


Das hat nichts primär mit OSM zu tun, sondern ist bei allen Karten so (soweit man es einstellt), Ich würde Dir Foren empfehlen, die sich allgemein mit GPS Navigation beschäftigen, da findest Du sicher eher Hilfe, ich kann nachher aber auch nochmal bei mir nachsehen, muss aber eben erst eine routingfähige Karte aufspielen. Eine direkte Webseite kenne ich jetzt so nicht aus dem Hut. Computerteddy 14:43, 25 May 2009 (UTC)

So jetzt habe ich das probiert, also bei meinem Vista HCx wird vor dem Abbiegen mit Piepsen eine Karte in unterschiedlichem Maßstab angezeigt, wahrscheinlich entsprechend der Komplexität der Kreuzung, danach schaltet das Gerät wieder auf den Maßstab, den ich eingestellt hatte. Im Test war das 80m. Das ging soweit problemlos. Ich habe allerdings auch keine Möglichkeit des Umstellens gefunden, das scheint es nur bei den AutoNavis zu geben, mein i3 macht es jedenfalls so mit dem Autozoom. Computerteddy 17:51, 25 May 2009 (UTC)

Darstellung von Brunnen etc.

Hallo CT, warum werden Brunnen in deiner routingfähigen Karte mit Icon angezeigt, während sie in der "normalen" Karte nicht auftauchen? Wäre es möglich, auch Bäcker anzeigen zu lassen? ich hatte mal eine andere Karte, da erschien eine kleine Brezel ;-) -- Gmhofmann 11:53, 29 May 2009 (UTC)

Hallo, die Brunnen werden dargestellt, weil ich einfach die entsprechende Umsetzung durchführe, wenn das in der "normalen Karte" nicht so ist, dann wird das dort eben nicht dargestellt. Auf der Slippymap z.B. wird sehr viel nicht dargestellt, was aber in den Daten drin ist. Das Bäckersymbol muss ich echt mal nachsehen, warum ich das nicht mehr habe, ich dachte, das wird noch dargestellt. Ich werde das mal anpassen. Computerteddy 13:35, 29 May 2009 (UTC)

Hallo CT, hast du auch weitere Icons auf Lager? Ich denke an eine Schere für shop=hairdresser, eine Flasche für shop=beverages, ein Symbol für shop=butcher und andere Sachen, die gar nicht oder nur als Punkt in der Karte auftauchen. -- Gmhofmann 15:24, 1 June 2009 (UTC)

Hallo, auf Lager habe ich die Icons eigentlich nie, nur wenn mir was auffällt, dann male ich mal ein neues Icon. Habe ja auch schon einen Hammer für den Baumarkt und den Schrank fürs Möbelhaus drin. Ich brauche nur immer eine eindeutige iconzuordnung, ohne geht es nicht zu machen (also wenn mehrere Läden z.B. sich das Einkaufsicon teilen). Computerteddy 17:35, 1 June 2009 (UTC)

Moin CT, habe mir grade die Karte vom 3.6. angesehen: Jetzt wird das Tag shop=bakery mit Messer+Gabel-Icon versehen. Das sollte eigentlich für Gastronomie sein, oder? Bitte prüf das mal nach. Das Icon für Polizei ist wohl neu... Hast du zufällig auch ein Icon für shop=hairdresser? Ich habe mal eine Karte mit Schere+Kamm gesehen... -- Gmhofmann 07:41, 5 June 2009 (UTC)
Das ist richtig, ich habe jedoch in meinem Typfile eine Brezel als Icon drin. Anders ist das mit der Unterscheidung zum normalen Shop nicht zu machen, die genaue Bezeichnung des Bäckers wäre "Beagle and Donuts", das kommt eben aus den Restaurants. Daher das Messer und Gabel-Icon in der Standardkarte. Die Polizei ist nicht verändert, das war schon immer so.
Computerteddy 07:56, 5 June 2009 (UTC)

Nutzung OSM-Maps

Hallo, CT, ich bin heute auf den Link [8] gestoßen, der die OSM-Maps so verwendet, dass in meinen Augen die Urheberschaft fast nicht zu erkennen ist. Ich weiß, OSM ist teil der Open Source Welt, aber ist das auch so gedacht? Da ich keinen QSM-Administrator kenne, wende ich mich an dich.


Hallo,

meiner Meinung nach ist das ausreichend gekennzeichnet, in der Karte steht es ja unten drin, auch wenn links noch Google auftaucht, in der Mitte ist ein Link zu Cloudmate und rechts steht openstreetmap. Es ist ja auch in den News die Rede von den neu eingebundenen Karten von Openstreetmap, also ist es wohl so in Ordnung.

Computerteddy 06:35, 2 June 2009 (UTC)

Ein großes Danke schön für deine Arbeit hier - ich verwende deine Dateien im Programm Glopus [9] mit einem Loox560 und freue mich immer wenn wieder ein neuer Stand der Karten erscheint. Leider bin ich keine Profi so das ich nicht einschätzen kann ob an welcher Stelle eine Verbesserung eingearbeitet werden könnte -also mal kurz gefragt - ist es möglich die Grenzen (Staatsgrenzen, Ländergrenzen, Kreisgrenzen) in den jeweiligen Zoomlvels mit darzustellen, das würde die Suche vereinfachen , ich habe mir jetzt die Eu-Karte (eu-gmapsupp.img.gz vom 29.05.09) geladen und orientiere mich dann immer an Hand der Autobahnen (z.B. für Urlaubsplanungen) besser wäre wenn in der Zoomstufe wo man z.b. fast die gesamte EU drauf hat die Staatsgrenzen und wenn man Deutschland drauf hat dann die Ländergrenzen dargestellt werden - bei den kleineren Zommlevels dann entsprechend Kreis/Kantone unsw. - ich weis das Grenzen ab eines bestimmten Zoomlevel dargestellt werden, das ist aber meist zur Orientierung zu spät- auch ist es nicht von Nachteil wenn die Grenzen mit den entsprechenden Bezeichnungen versehen werden z.b. Deutschland/Schweiz und diese Bezeichnung sich immer mal wiederholt (ev. in Längsrichtung an der entsprechende Linie geschrieben) Viele Grüße Holzmichl aus Dresden Holzmichl 08:31, 2 June 2009 (UTC)

Hallo Holzmichl,

die Ländergrenzen und die politischen Grenzen sind bereits ab Auflösung 10 zu sehen, das entspricht der gleichen Auflösungsstufe, wie die Autobahnen. Eventuell sind sie nicht korrekt getaggt. Die "adminstrativen" Grenzen, was immer das auch ist kommen erst ab Auflösung 20, das entspricht etwa den secondary- Straßen. Diese Grenze sollte auch eher Ortsgrenzen sein. Wenn Du bei Dir diese Grenzen nicht siehst, kann es auch sein, daß Dein GPS-Gerät die Linien nach eigenen Einstellungen behandelt.

Viele Gruesse
Computerteddy 18:03, 2 June 2009 (UTC)

Fußweg Unterscheiden

Hi Computerteddy,

erstmal, danke. Nach mehreren Stunden Untersuchung, habe ich die Entscheidung getroffen, dass deine Karten (mit ein paar kleinen Type File Änderungen) die beste sind für meine allgemeine Verwendung, dh unterwegs mit Mountainbike, Rennrad, Motorrad, Schuhen.

Eine kleine Änderungen würde ich jedoch vorschlagen. Es scheint als es keine Unterschied gibt zwischen der Darstellung von highway=path und highway=footway, bezüglich ob es ein Fußweg oder allgemeiner Weg ist. Ja, ich weiß, ich weiß, es sind so viele Meinungen danach...

Mein Vorschlag wäre es zu [i]ermöglichen[/i], in der Type File zwischen denen zu unterscheiden, die aber trotzdem "by default" gleich (oder fast gleich) dazustellen. Das heißt, zwei verschiedene Line Types, gleich (oder fast gleich) Muster. Hoffentlich ist das technisch möglich. Dann kann Radfahrer die Type File ändern, die Unterschied zu zeigen.

Um genauer zu sein, ein Fußweg ist wo Fahrräder nicht erlaubt sind, sonst ist es ein Weg.

Um noch genauer zu sein, "highway=footway, bicycle=no" oder "highway=path, bicycle=no, foot=yes/designated/official" ist ein Fußweg, sonst ist "highway=footway" oder "highway=path" ein Weg.

Grüß, Captain Normal


Hallo Captain Normal,

ich habe nun alles was Fahrradweg ist als Straße 0x0a gekennzeichnet, echter "Nur-Fußweg" als 0x16. Damit ist die Unterscheidung schon ohne Typ-File möglich. Kommt ab der nächsten Karte.

Computerteddy 06:15, 3 June 2009 (UTC)


Aktueller Kartensatz DE: Darstellung geändert?

Hallo,

habe festgestellt, dass bei mir einige Wege der aktuellen DE-Karte vom 03.06.09 anders dargestellt wird als in der letzten Version. Irgendwie scheint bei den Tracks etwas durcheinandergeraten zu sein. Trackgrade3 erscheint nun als Trackgrade4 o. 5, bzw. als Path und umgekehrt.

Mein Typfile hat sich nicht geändert. Kann evtl. beim Rendern etwas verwechselt worden sein?

Gruß, Thomas

Hallo Thomas,

wie ich schon auf der Mailingliste kurz angerisse habe, habe ich die Weg-Umsetzung der niedrigen Wegeklassen etwas verändert:

Cycleway auf 0x0a
Footway mit Bicycle=yes auf 0x0a
Path auf 0x0a
Track auf 0x0a

Das entspricht der Darstellung der Tracktype 3 von den Feldwegen. Die Tracks selbst sind nicht verändert, und immer noch wie vorher:

tracktype=grade1 0x07 
tracktype=grade2 0x07 
tracktype=grade3 0x0a 
tracktype=grade4 0x16 
tracktype=grade5 0x16 

Der Grund ist die Abgrenzung von Radbefahrbaren Wegen von den reinen Fußwegen.

Viele Gruesse
Computerteddy 07:50, 6 June 2009 (UTC)

Hallo & Danke für die Info.

Das bedeutet, dass nun ein Path wie ein tracktype=grade3 dargestellt wird, obwohl ein Path (nach meinem Verständnis) sogar noch unter grade4 o. grade5 einzuordnen ist. Für Wanderer und MTBiker (wie mich) nicht ganz optimal. Die alte Version fand ich besser.

Im Nachhinein habe ich keine Möglichkeit, die Kategorien zu verändern, oder?

Gruß, Thomas

Ja da muss ich wohl noch etwas optimieren. Nachträglich verändern geht übrigens nicht. Ich muss beim Path dann eher noch abtesten, ob Bicycle=no dabei ist, dann kann er auf Fußweg gesetzt werden, ansonsten auf 0x0a.

Computerteddy 22:08, 6 June 2009 (UTC)

Hallo,

das würde aber voraussetzen, dass ein normaler (Wander-)Path konsequent mit bicycle=no deklariert ist. Ist das flächendeckend der Fall?

Wäre es nicht besser, auf bicycle=yes abzufragen, um die Darstellung eines (Radweg-)Path auf gleiche Ebene wie trackgrade=3 zu stellen? Ein Path mit bicycle=no oder ohne weitere Deklaration würde dann weiterhin wie gewohnt als "Trampelpfad" dargestellt.

Ich denke, ich verstehe Dein Ziel, doch glaube ich auch, dass Deine Karte für viele User bislang als erste Wahl galt, gerade weil sie so universell ist.

Gruß, Thomas

Hallo Thomas,

ja so ist das besser abzufragen, wie Du vorschlägst.

Viele Gruesse Computerteddy 08:41, 7 June 2009 (UTC)

Zugriff auf OSM-Tiles

Hi Computerteddy,

bis vor einiger Zeit waren noch die geschnittenen Kacheln aus dem Planetfile beim Download verfügbar. Jetzt finde ich die Daten aber nicht mehr. Gibt es einen neuen Link?

Gruß --Stneu 11:16, 4 June 2009 (UTC)


hallo,
Ich habe im Moment leider nicht genug Platz dafür auf dem Server, da muss ich mir noch was überlegen, z.B. dass ich die Kacheln auf einen anderen Server lege.

Computerteddy 18:31, 4 June 2009 (UTC)


Hallo Computerteddy, leider hab ich festgestellt das du keine OSM-Rohdaten mehr in 1°*1° Kachlen zum Download bereitstellst! Diese hatte ich gern genutzt um eigene IMG zu erstellen und POI's auszulesen.

Meine Versuche mit den Daten von Geofabrik germany.osm und auch bayern.osm werden in Mkgmap mit einem "Out of Memory" abgebrochen (Leider ist auf meinem System nur maximal "java -Xmx1600M -jar mkgmap.jar" möglich).

Das zerschneiden der problematischen OSM-Datein mit osmcut.jar wird zwar gemacht (Die germany.osm ist aber schon zu groß)aber danach sind einige der Kacheln in Mkgmap als "Bad file" gebranntmarkt.

Gibt es andere Quellen die die OSM-Rohdaten in von meinem System (XP; 2GB Hauptspeicher)verarbeitbaren Häppchen bereitstellt, oder andere Möglichkeiten die OSM-Rohdaten resourcenschonender zu zerteilen?


Hallo,

wie ich schon zwei Einträge weiter oben geschreiben hatte, habe ich im Moment Platzprobleme auf dem Server um die Tiles bereitzustellen. Ich werde mich bemühen eine Möglichkeit zu finden die OSM-Tiles wieder zur Verfügung zu stellen.

Viele Gruesse
Computerteddy 09:39, 7 June 2009 (UTC)


Hallo,

die OSM-Tiles sind wieder verfügbar, siehe Wiki-Seite.

Computerteddy 06:42, 8 June 2009 (UTC)

Hallo,

das ging ja schneller als Befürchtet ! Vielen Dank

Viele Gruesse
Silver34

Darstellung von Icons

Hallo CT, ist es dir möglich, auf deiner Seite eine Grafik einzustellen, auf der alle von dir verwendeten Icons abgebildet sind? Oder eine Liste aller Tags, die du auf deinen Karten mit Icons versiehst? Stellst du z.B. shop=florist mit einem Blümchen dar? -- Gmhofmann 07:51, 14 June 2009 (UTC)


Hallo, also möglich ist das sicherlich, aber Du kannst alle meine Icons im typ-File ansehen, wenn Du es in einen Typfileeditor lädtst. Da siehst Du auch die Tags, die ich mit "meinen" Icons versehe, bzw in Verbindung mit meiner Style-Vorschrift kannst Du das erkennen. Die Standdardicons kann ich natürlich nicht in ein Bild packen zum Anzeigen, das ist etwas schwierig diese Icons aus dem GPS-Gerät zu holen, bzw per Screenshot aus Mapsource. Geht auch wohl wegen dem Uhrheberrecht nicht, dass ich diese Icons auf meine Seite packe.

Viele Gruesse
Computerteddy 08:24, 14 June 2009 (UTC)

Hallo CT, ich kenne leider keinen Typfileditor, der unter Mac OS läuft. Ist das Typfile oder die -vorschrift eine reine Textdatei, die ich unabhängig vom OS einsehen kann? Wo liegt sie?
Die Standardicons von Garmin brauche ich nicht, die kann ich ja auf meinem etrex einsehen. Grüße aus Heilbronx ... Gerd -- Gmhofmann 15:02, 14 June 2009 (UTC)


Hallo, ein Typfileeditor wäre z.B. der online verfügbare: http://ati.land.cz/gps/typdecomp/editor.cgi
Den verwende ich auch und er funktioniert vollkommen betriebssystemunabhängig. :-)

Viele Gruesse
Computerteddy 06:27, 15 June 2009 (UTC)

Mapsource Crash mit Weltkarte

Während es bei anderen OSM-(z.B. Deutschlandkarte)oder openMTB-Karten keinerlei Probleme mit der Einbindung gibt, stürzt Mapsource (egal ob 6.15.6 oder 6.13.7) auf meinem Vista-32bit-Rechner nach Anwahl der OSM-World-Map ständig ab. Dabei wird folgende Fehlermeldung generiert:

 <Error>
   <Exception>
     <SourceCodeLocation>
       <SourceFileName>GEO_POSITION.CPP</SourceFileName>
       <SourceFileLine>34</SourceFileLine>
     </SourceCodeLocation>
   </Exception>
   <Application>
     <Name>MapSource</Name>
     <Build>
       <Version>
         <VersionMajor>6</VersionMajor>
         <VersionMinor>15</VersionMinor>
         <BuildMajor>6</BuildMajor>
         <BuildMinor>0</BuildMinor>
       </Version>
       <Type>Release</Type>
       
       <Builder>sqa</Builder>
     </Build>
     <LanguageID>1031</LanguageID>
     <PartNumber>006-A0041-00</PartNumber>
   </Application>
   <Computer>
     <OperatingSystem>Windows XP Service Pack 2</OperatingSystem>
     <Processor>x86, Processor Level: 6, Processors:2, Model: 15 Stepping: 2</Processor>
     <RamSize>1048575</RamSize>
   </Computer>
   
 </Error>

Kann mir jemand weiterhelfen, wo die Ursache für das Problem zu suchen sein könnte?


Hi, Mapsource is unable to draw maps above N90 :-) Some files in OSM World goes that far, for example 63272581.img in compilation 24.06.2009. Probably an rounding error. For adding OSM World see method described on my page. --Popej. 11:49, 29 June 2009 (UTC)

Hi, Popej, thank you very much for your advice. I didn't know that the solution is so closeby ;-). Doing the installation according to your description worked perfectly. Following the same procedure I was also able to install the NZL topo map of Joel Thomas into Mapsource which failed before, too. By the way: Thank you for giving us your great gmap tool.

Darstellung Multipolygons (inner) in Waldstücken, Bergwachthütten und Tracks grade 1

Hallo,

habe einfach mal drei Fragen zusammengepackt:

Mir ist eben aufgefallen, dass inner multipolygons in Waldstücken (landuse:grass) nicht dargestellt werden - weder mit teddy.typ, noch mit meinem eigenen typ-file. Ist das so gewollt?

Werden Bergwachthütten gemappt? Wenn ja, wie sollte man sie idealerweise taggen?

Unlängst wurden ja an der Darstellung von Tracks einige Änderungen vorgenommen. Seitdem gibt es keinen Unterschied mehr zwischen Tracks grade1 und grade2. Resultiert dieser Umstand aus den Kartendaten oder hab' ich was 'verbockt'?

Danke & Gruß

Thomas


Hallo Thomas,

1. es ist technisch noch nicht möglich (bei dem von mir verwendeten Cutting-Programm), Relationen zu behandeln. Daher sind keine Inner-Pöygone zu sehen, soweit sie keinen weiteren Tag beinhalten, wie z.B. Parkplatz oder sowas.

2. ich habe keine Ahnung, ich selbst setze amenity=shelter und tourism=alpine_hut um. Eventuell sind das auch passende Tags dafür obwohl es das ja eher nicht ist?

3. Eigentlich sollte zwischen Grade1 und Grade2 noch nie ein Unterschied gewesen sein. Möglich, dass vorher gar kein Grade angegeben war, sondern nur track? Dann kam dieser Weg wie ein grade3.

Computerteddy 09:45, 28 June 2009 (UTC)

Karte typ_eu.... wird im Garmin 60CSX nicht gelesen

HAllo Computerteddy,

die neueste Karte (Europa mit TYp) vom 1.Juli 2009 wird vom GArmin 60CSx nicht gelesen. Bis 30% wandert der Balken, dann bricht er ab und die Karte wird nicht angezeigt.

Gruß und Danke für die Arbeit

Christian aka De Idstaaner


Hallo Christian,

ich habe es gerade nochmal ausprobiert, zumindest auf einem Oregon funktionierte die Karte problemlos. Nur die typ-Definition war weg, die Karte war also in der Standarddarstellung. Ein anderes Gerät kann ich im Moment nicht ausprobieren.

Computerteddy 17:17, 3 July 2009 (UTC)


Hallo Computerteddy,

ich habe auch noch mal probiert. Die Datei, mit den einzelnen Kacheln zeigt in QLandkarte in der Übersicht einen viel größeren Bereich, als in der Detailansicht. Der ganze Bereich östlich von Kreta wird in der Übersicht aber nicht im Detail angezeigt. Außerdem erfolgen ständig Fehlermeldungen, dass irgendwelche Dazeien nicht geladen werden können. Sie fehlen im Paket. Ich weiß nicht genau, wie Du die fertige GMAPSUPP.IMG erstellst, vermute aber dass sie auf denselben Kacheln basieren. Könnte es damit zusammenhängen?

Christian


Also ich kann mir nur vorstellen, dass die Übersichtskarte einen größeren Bereich anzeigt, weil eben eine Fähre oder sowas in den östlichen Teil "reinragt". (ohne das jetzt mal genau geprüft zu haben). Ich habe aber auch kleinere Probleme mit dem aktuellen mkgmap bemerkt, das wird dann nächste Woche wohl wieder in Ordnung werden.

Viele Gruesse, Computerteddy 08:42, 5 July 2009 (UTC)


Die neue Karte vom 8.Juli tut es wieder. Ich habe allerdings auch ein Problem mit meiner Speicherkarte festgestellt. Woran es lag weiß ich nicht, allerdings ging es nach einer Neuformatierung wieder...strange

Gruß


Hallo Computerteddy,

auch von mir erstmal vielen Dank für die Mühe! Seit geraumer Zeit bin auch ich dabei mit meinem Garmin 60CSx (Firmware 4.0) und dem Rennrad zum Wachstum der OSM-Karten beizutragen. Allerdings stellt auch mein Gerät die neueste Version der typ_eu_gmapsupp.img vom 15.7.2009 ohne Typfile dar. Bei den Deutschlandkarten mit Typfile hingegen funktioniert alles perfekt. Da ich eine Radtour plane, brenne ich auf die Verwendung der Europakarte mit Typfile. Vielleicht gibt es eine einfache Lösung?

Grüße, David aka AllezHopp

Scheint ein Problem mit mkgmap bei der automatischen Erstellung zu sein, daß er das Typfile nicht einbindet. Bitte verwende dann den Datensatz für Kartenprogramme und binde das Typfile damit selbst ein. (sendmap, mapsource, QLandkarteGT...)

Viele Gruesse
Computerteddy 19:00, 18 July 2009 (UTC)

Danke sehr! Mit Sendmap unter XP hat es tadellos funktioniert. Wenn jetzt noch die Möglichkeit besteht Höhenlinien einzubinden, bin ich restlos glücklich. Gibt es diese als .img Datei?

Gruß, David


Die Höhendaten gibt es natürlich als IMG-Dateien, das habe ich nicht auf meiner Seite, weil es die auf etlichen Seiten mit freien Karten zum Download gibt. Such doch mal nach "Topo_D_SRTM". Dann solltest Du die finden. Ich kann Sie Dir aber auch mal zur Verfügung stellen, falls Du nichts findest.

Computerteddy 19:10, 20 July 2009 (UTC)

Hier ist die Karte: http://www.glade-web.de/GLADE_geocaching/maps/TOPO_D_SRTM.zip

Computerteddy 19:17, 20 July 2009 (UTC)

Hat super funktioniert; vielen Dank für die schnelle Hilfe! Gruß, David


Inzwischen habe ich folgendes herausbekommen:

1) Die Garmin Geräte haben offenbar Schwierigkeiten, wenn man sie an einen MAC hängt oder eine Speicherkarte benutzt, die mit einem MAC beschrieben wurde. Der legt dort nämlich versteckte Dateien an, mit denen die Geräte offenbar nicht umgehen können. Deswegen war zunächst bei einer Formatierung meiner Karte alles wieder ok. Die habe ich nämlich auf einem Windows Rechner vorgenommen. Um das zu vermeiden, kann man ein Programm namens "HiddenCleaner" verwenden. Es meldet die Speicherkarte ab nachdem es vorher diese versteckten Dateien gelöscht hat.

2) Mein Gerät hatte wohl einen von Garmin nicht erklärbaren Fehler. Nachdem das Gerät von Garmin ausgetauscht wurde, sind alle oben beschriebenen Probleme weg...

Entscheidet selbst an was es gelegen hat, ich kann es nicht.


De Idstaaner

Flüsse, Meere, Küstenlinien

Hallo Computerteddy,

ich habe mir gestern eine Karte auf mein 60CSx gespielt. Leider werden die Gewässer nicht richtig dargestellt. Die Elbe ab Hamburg besteht nur aus dünnen Linien und Nordsee und Ostsee sind nicht als solche zu erkennen. Ich habe irgendwo gelesen, dass mkgmap die Meere noch nicht als Polygon darstellt und man deshalb die Küstenlinie nur erahnen kann. Das ist sehr schade, da ich das Gerät an Bord nutzen möchte

Gibt es eine Möglichkeit / Hack / Workaround, wie man die Meere doch irgendwie sichtbar bekommt?

Die Elbe ab Hamburg -> Binnenland ist nicht als Coastline getagged. Daher sieht das Wasser dort richtig aus, allerdings ist das blau sehr dunkel und die Wellensymbole stören etwas. Kann man dies auch ändern?

Vielleicht wäre es mal ein Projekt eine Karte speziell für Wassersportler zu erstellen. Dafür wäre z.B. ein Ausschnitt Deutschland, Niederlande, Dänemark, Norwegen, Schweden, Finnland, Polen genial. Gerne würde ich mich daran längerfristig mal versuchen, aber im Moment scheitert es noch an den Grundlagen (und dem Meer-Problem).

Viele Grüße, KLabattermann 08:28, 7 July 2009 (UTC)

Hallo,

Das Meerproblem ist leider eben immer noch nicht glöst, und läßt sich so einfach auch nicht lösen, da weitere Polygone hinzugefügt werden müssen, was mkgmap im Moment nicht kann. Eine händische Lösung wäre möglich, indem man entweder in eine lokale Kopie der Daten Wasserpolygone einfügt im Meer, oder das Ganze direkt in die Datenbank einfügt. (was wahrscheinlich dann einen Aufschrei in der Community ergibt)

Die Darstellung des Wassers kannst Du mit einem eigenen Typfile verändern. Bei meinem Oregon kann ich auch einfach die Darstellung auf Marinedarstellung umschalten, da ist einmal das Wasser weiß oder in der zweiten Einstellung schwarz. Vielleicht geht das bei Dir auch?

Viele Gruesse
Computerteddy 08:56, 7 July 2009 (UTC)


Hallo, das Umschalten auf Marinefarben hat bei den Gewässern (Elbe, Alster,...) keinen Effekt. Immernoch dunkelblau mit Wellen.
Also wäre eine mögliche Lösung für das Problem Gewässerkarte:
- Coastline in Polygone umwandeln und mit natural=riverbank taggen? (Bevor jetzt ein Aufschrei durch die Community geht: Natürlich nur offline!)
- Lokales OSM-File erzeugen
- mkgmap drüberlaufen lassen

Schön wäre es jetzt natürlich, wenn man als Grundlage eine osm-Datei hätte. die nur coastline, riverbank etc enthält. Ist so etwas mit der XAPI möglich oder müsste man sich das selbst aus dem planet.osm rausziehen?

Viele Grüße, KLabattermann 09:36, 7 July 2009 (UTC)

Das Vorgehen wäre exakt so, wie Du beschrieben hast. Nur weiss ich wirklich nicht, ob man so an der XAPI filtern kann.

Computerteddy 09:46, 7 July 2009 (UTC)


Theoretisch sollte das gehen, leider läuft die XAPI zur Zeit wohl nicht,... Danke erstmal für die Antworten! KLabattermann 09:51, 7 July 2009 (UTC)


Hallo Computerteddy, habe ein Problem mit dem Kartenzeiger beim Garmin Legend HCx Die alte Karte vom 12.12.08 war noch mit Kartenzeiger, der zeigte die Staßennamen in einem weißen Feld an.

Seit dem habe ich keine Karte gefunden die mir die Straßennamen mit dem Kartenzeiger anzeigt. Auch die heutige Deuschlandkarte nicht. Habe heute mal die "de_rout_gmapsupp.img" geladen und siehe da Infodatei ist verhanden. Also der Zeiger zeigt die Staßennamen in einem weißen Feld an. Leider hat die Karte andere Farben. viel Grau etc. dadurch wirkt die Karte duster.

Mach ich vielleicht was Falsch? Downloade die Deuschlandkarte mit dem IE. Zippe dann die Karte und kopiere sie über den Kartenleser auf die SD Speicherkarte. Die Karte wird im Gerät "Garmin Legend HCx" richtig angezeigt. Nur er sagt "keine Karteninformation an diesem Punkt angelegt." bei allen Straßen. Soll ich was noch machen? Danke Uwe

Seekarten-Layer automatisch generieren

Hallo Computerteddy,

wir sammeln seit einiger Zeit Seezeichen (Tonnen, Leuchttürme, Verkehrszeichen auf dem Wasser), und stellen die u.a. als *.gpi Datei für die Garmin-Nutzer zur Verfügung. Es ist inzwischen eine Seekarte entstanden, die viele Fahrgebiete Deutschlands abbildet (Beispiel: www.freietonne.de/osm). Wir erfassen die Daten grundsätzlich nur als Nodes.

Die Daten werden dabei (beliebig) als xml-Datensatz aus unserer DB generiert, passende Icons (png, transparent, 16x16 Pixel) liegen vor und sind referenziert.

Unser Problem ist, daß wir mit den *.gpi-Dateien alle Garmin-Straßennavigationsgeräte aussperren, da hier die Anzeigenhöhe nicht im Menü beeinflußt werden kann (z.B. Nüvi). Bleibt also nur, daß zu tun, was Dein ausgewiesenes Hobby ist.

Da wir hier bisher gar keine Ahnung haben, möchte ich mal fragen, ob es denkbar wäre, einen solchen Seekarten-Layer mit in Deinen Garmin *.img-Dateien unter zu bringen? Vielleicht würden unsere Daten ja den Gebrauchswert Deiner Karten gerade für Wasserwanderer erhöhen?

Wir könnten bestimmt alle Daten, die Du dafür benötigst, jederzeit aktuell und genau in der Form, die Du automatisch verarbeiten kannst, bereitstellen. Wir glauben eigentlich, daß in der laufenen "Produktion" für Dich kein Mehraufwand entstehen müßte. Um das richtig einzuschätzen, wissen wir aber momentan noch zu wenig.

Falls Du interessiert bist, würden wir uns freuen, wenn Du helfen könntest.

Beste Grüße

JJ


Hallo,

ich benutze zwar keine "Layer" in meiner Karte, aber ich sehe keinen Grund die Daten nicht einfach entweder mit in die Standardkarte mit einzubauen, oder eben eine extra Karte zu erstellen, die man sich dann bei Bedarf mit in ein Kartenpaket packen kann. Woher kommen denn die Daten? Sind die nicht normal in OSM enthalten?

Garmin hält für das Darstellen von Seezeichen eine Menge an Objekten vor, dass man sicher passend die Seekarte erzeugen kann, eventuell natürlich auch mit eigenen Symbolen.

Ich bräuchte also erstmal eine Quelle, vorzugsweise natürlich als OSM-Datensatz und dann natürlich die Referenz für das Erstellen der Icons, also welcher "tag" hat welche Bedeutung. Dann könnte ich mal so etwas ausprobieren.

Viele Gruesse
Computerteddy 17:42, 15 July 2009 (UTC)

Hallo Computerteddy,

die Daten sind in OSM, wir füttern selbst einen gut Teil ein und grabben die anderen dort heraus. Insofern kennen wir zumindest das aktuelle tagging recht gut, haben aber auch einen ziemlich kompletten Datenbestand, den wir mundgerecht liefern können. Vielleicht hilft als Beispiel unser Export für den JOSM ( http://www.freietonne.de/ft_icons/josm/makeRules.php bzw. http://www.freietonne.de/admin/index.php?site=96&infotyp=1 ). So in der Art können wir Dir sowohl einen Filter als auch eben die fertige OSM-Datei zum Download bereitstellen.

Kannst Du näher beschreiben, wie Du es gerne hättest? Ist bestimmt kein Problem, es genau paßgerecht zu machen.

Beste Grüße

JJ


Alles weitere per Mail...

Computerteddy 17:50, 16 July 2009 (UTC)

Karte mit Ortssuche

Hallo, ich beschäftige mich erst seit kurzem mit den Thema "freie Karten auf einem Garmin". Dank dieses Wikis und der tollen Arbeit hier habe ich schon die gewünschten Karten auf mein Garmin Gerät kopiert. Sowohl auf dem Garmin Gerät als auch in MapSource gibt es die Funktion "Ortssuche" - leider ist dieser Menüpunkt immer bei dem OSM-Karten deaktiviert. Nach meiner Recherche müsste ich ein Index (idx oder mdx-Datei) erzeugen. Leider habe ich bislang keine Möglichkeit gefunden, diesen Index zu erzeugen. Für jeden Hinweis, wie ich einen solchen Index erzeugen kann, wöre ich euch sehr dankbar.

VG --Alexbeer 20:40, 2 August 2009 (UTC)

Hallo
der "Index" muss offenbar von mkgmap erzeugt werden, eventuell funktioniert die Suche mit der routingfähigen Karte besser, bitte probiere das mal aua. Ich selbst kann dazu nicht viel beitragen, ich kann nur das machen, was mir mkgmap ermöglicht.

Computerteddy 06:13, 3 August 2009 (UTC)

Änderungen an Deutschland und Europa .gz Dateien ?

Hallo Computerteddy, ich nutze Glopus auf meinem Smartphon und konnte bisher die .gz Dateien unter Fortlassung der Endung .gz als IMG Dateien einlesen. Die Dateien mit Stand 18.06.09 funktionieren auch immer noch, die neueren lassen sich nicht einlesen. Es muß also eine Veränderung satttgefunden haben ?

Die einzige Änderung, die stattgefunden hat, ist natürlich der neue Datensatz und auch die Version von mkgmap. Aus Deinem Text entnehme ich, dass Du die Dateien nicht entpackt hast, versuche sie doch mal zu entpacken, und nicht nur die Endung .gz wegzulassen.

Computerteddy 12:17, 3 August 2009 (UTC)

Älteres Kartenmaterial (deutschland.tgz)

Hallo, gibt es auch älteres Kartenmaterial von Deutschland zum herunterladen, beispielsweise aus 2007 oder 2008? Mich würde brennend interessieren, wie sich die Städte im Laufe der Zeit entwickelt haben. Danke & Viele Grüße Mario

--Morjo 17:04, 5 August 2009 (UTC)

Nein, da habe ich leider keinen Platz dafür alte Kartendaten aufzuheben. Es gibt jedoch immer mal Animationen mit dem Fortschritt zu sehen, vielleicht hilft Dir das etwas? Viele Gruesse

Computerteddy 17:50, 5 August 2009 (UTC)

Danke für Deine Antwort. Ich habe bei Google mal etwas gesucht und nur Animationen für Europa und die Welt gefunden. Am liebsten hätte ich natürlich eine Animation meines Heimatortes Gera oder von Thüringen. Aber mit einer Animation der Deutschlandkarte wäre ich auch mehr als zufrieden :-) VG Mario --Morjo 10:58, 6 August 2009 (UTC)

Hi,
ich habe mal für Dich gesucht und gefunden: http://www.geofabrik.de/gallery/history/index.html

Viele Gruesse
Computerteddy 13:31, 6 August 2009 (UTC)

Ups, die hatte ich auch ;-). Aber vielen Dank für Deine Mühe, vor allem mit den hilfreichen Erläuterungen auf Deiner Seite! Vielleicht finde ich ja in der nächsten Zeit noch ein paar Animationen... zur Not mach ich selbst eine. Hab ja immerhin schon die Daten von Juli und August :-D. --Morjo 13:45, 6 August 2009 (UTC)

Auf der Seite gibt es auch einen Link, über den man den Geofabrikserver eine Animation erstellen lassen kann. Ich dachte, das sollte doch genau das richtige sein.

Computerteddy 13:52, 6 August 2009 (UTC)

Den habe ich leider übersehen. Nochmals vielen Dank, ich denke, damit kann ich auf jeden Fall was anfangen. --Morjo 14:03, 6 August 2009 (UTC)

Updates der routingfähigen GPS-Geräte-Karten?

Es wäre schön, wenn Du auch zu den routingfähigen Karten schreiben würdest, wann Du sie erstellt hast. Bot47 14:52, 7 August 2009 (UTC)

Die routingfäigen Karten werden einmal aus den gleichen Kacheln erstellt, wie die restliche Karte, Die zweite Variaaante kommt aus dem Download der Daten der Geofabrik, dieser wird im Anschluss an den Zerschneidevorgang durchgeführt, also ein paar Stunden nach dem Erscheinen des Planetfiles. Meist also vom Donnerstag.

Computerteddy 21:23, 7 August 2009 (UTC)

Neues Icon

Hallo CT, ich sehe da neuerdings ein Icon in deinen Karten: ein rotes Quadrat, darin ein rotes Quadrat auf einer Ecke mit einem Kreuz drinnen. Was ist denn das? -- Gmhofmann 07:25, 16 August 2009 (UTC)

Das ist ein Tor, das Originalicon bedeutet "restricted Area". Mit meinem Typfile kommt an dieser Stelle ein Zaungitter.

Computerteddy 19:31, 16 August 2009 (UTC)

mehrere Fragen

Hallo C-Teddy,

irgendwie sind alle Dinge, die ich anfragen will, schon mal angerissen, ich will sie aber trotzdem noch mal anfragen:

- Kann man die Ostsee und Boddengewässer nicht blau einfärben? Ich stand neulich bei einer Radtour auf Rügen vor einem Bodden, den ich auf meinem Glofiish Smartphone nicht wahrgenommen hatte.

- Die Wanderwege sind bei Tageslicht einfach nicht zu erkennen, da sie wohl nur einzelne verstreute Pixel sind. Könnte man nicht ein paar Pixel mehr zeichnen?

- Ich nutze Glopus auf dem Glofiish mit 640 x 480 Display. Bei größeren Maßstäben besteht die Anzeige praktisch nur aus Bahnhöfen. Könnte man die nicht bei höheren Level ausblenden?


Hallo,

die See wird in näherer Zukunft ihre Farbe bekommen, das ist nur möglich durch einen Patch innerhalb mkgmap, was ich benutze um die Karten zu bauen. Warum Boddengewässer allerdings offenbar als Küstenlinie gekennzeichnet sind und nicht als Wasserfläche (die dann blau kommen würde) weiß ich nicht.

Ich habe die Wanderwege extra in dieser Form gewählt damit sie unterscheidbar sind von anderen dünnen Linien. Der Nachteil bei Displays mit höherer Auflösung ist, daß sie relativ dunn erscheinen (eben ein Pixel breit). Ich habe aber schon die Linie so gemacht, dass es mehr dunkle Punkte als helle in der Linie gibt, etwa so: 1110111011101110, damit das besser sichtbar ist. Für die Garmingeräte ist das optimal so. Kann Dein Gerät überhaupt die neu definierten Typen darstellen?

Wenn bei Dir so eine Anzeige kommt, dann scheint es an Deinem speziellen GPS-Gerät zu liegen, bei den Garmingeräten ist alles optimal und die Bahnhöfe werden auch relativ schnell ausgeblendet.

Viele Gruesse - Computerteddy 09:24, 23 August 2009 (UTC)

Fehler 403

Beim Öffnen des Links auf die Img-Einzelkacheln bekommt man einen 403. Winlemski 19:13, 24 August 2009 (UTC)


Es bestand ein Problem auf dem Server. Mittlerweile funktioniert wieder alles wie gewohnt. Computerteddy 06:08, 25 August 2009 (UTC)

Karte überlagert SRTM-Konturen

Hallo Computerteddy, mit den aktuellen Kacheln (ich habe es zum ersten Mal seit längerem wieder versucht) scheint die auf [Topographic maps for garmin devices] beschriebene Prozedur des Überlagerns Deiner Kacheln mit Konturlinien nicht mehr zu funktionieren, weil die Konturlinien beid er Darstellung mit den OSM-Daten übermalt werden. Hast Du vielleicht eine Idee, wie man das verhindern könnte? Winlemski 17:55, 28 August 2009 (UTC)


In dieser Anleitung scheinen gleich 2 Fehler zu sein, die Karte wird offenbar nicht transparent erzeugt (mkgmap-Parameter: --transparent) und keine Family-ID gesetzt, die nämlich auch die Zeichenreihenfolge festlegen kann (wenn ich mich nicht irre). Ich benutze einen relativ alten Datensatz für die in meinen Fertigkarten befindlichen Höhenliniensatz, und da funktioniert es richtigherum, also die Höhenlinien über den anderen Daten.

Computerteddy 18:46, 28 August 2009 (UTC)

Habe die Lösung gefunden. Man muss beim mkgmap-Aufruf für die Höhenlinien eine hohe --draw-priority verwenden. --transparent und --familiy-id sind glaube ich nicht unbedingt nötig, aber bestimmt eine gute Idee. Danke übrigens für die schnelle Antwort. Winlemski 20:32, 28 August 2009 (UTC)

Missing roads?

Hi, I use your maps quite a while and very much appreciate the effort you put into this! Only these days I stumbled upon a short road that was missing on my map. While trying to add it to OSM I found it was already existing, but tagged as highway=secondary_link. As far as I deduced from your teddy.tar provided here they seem to be missing (there exists even tertiary_link AFAIK). Could you add them to the map genereation? You can find the road in question in the center of http://www.openstreetmap.org/?lat=49.69519&lon=8.46569&zoom=16&layers=B000FTFT

OK, I have included this. Thanks. But teritiary_link isn't exist on mapfeatures. Computerteddy 07:03, 14 October 2009 (UTC)

Thank you very much! Got the latest map and now the road is there (and the routing works). Regarding tertiary_link, I got the impression from some discussions I read while investigating, did not check mapfeatures. Ra sch 20:03, 17. October 2009 (UTC)

Barrieren

Hi, erstmal danke für deine Arbeit :) Eine Sache stört mich aktuell noch an den Karten. Es ist mir inzwischen mehrmals passiert, dass ich plötzlich und unerwartet vor Zäunen oder Mauern stand ;) Ist es möglich "Barrieren" zu rendern? Ne rote Linie oder sowas, keine Ahnung ;) S-Man42 22:30, 18. Oktober 2009 (MEZ)

Ich rendere bereits barrier=bollard barrier=bus_trap barrier=block barrier=cycle_barier barrier=stile barrier=kissing_gate barrier=gate, was genau für Barrieren fehlen noch? Computerteddy 05:52, 19 October 2009 (UTC)

Hi. Es fehlt noch hence (sehe ich als unkritisch). Mir persönlich fehlen aber fence, wall und city_wall. S-Man42 16:38, 19. Oktober 2009 (MEZ)

Ich habe die ganzen Barrieren noch eingefügt, eben auch die als Linie daherkommenden. Was soll übrigens hence sein, das ist doch ein Tippfehler, oder? Computerteddy 06:06, 20 October 2009 (UTC)

Verdammich... Ja, ich meinte "hedge"... Da war ich gedanklich schon weiter :) Danke schön fürs einfügen. S-Man42 18:38, 20. Oktober 2009 (MEZ)

Hi, ich hab mir gerade die aktuellen Daten, sowie das aktuelle TYP-File geladen. Aber Zäune sehe ich immer noch nicht... Habe ich was falsch gemacht? Gruß S-Man42 14:11, 01. November 2009 (MEZ)

Wo sind denn Zäune mal als Beispiel? Ich habe hier bei mir in der Umgebung nichts gefunden. Computerteddy 13:18, 1 November 2009 (UTC)

Zum Beispiel ist der Wissenschaftspark Potsdam umzäunt. (Da bin ich mal nach Karte gelaufen und dachte, ich könnte mal quer durch den Wald auf den anderen Track laufen... War nicht, weil da war ein Zaun ;) Dann musste ich doch den regulären Eingang auf der anderen Seite nehmen) http://www.openstreetmap.org/?lat=52.3809027671814&lon=13.0666923522949&zoom=16 S-Man42 14:04, 1 November 2009 (UTC)


Der Zaun ist doch enthalten? (aktuelle Karte vom 28.10.09) Mit meinem Typfile als gelb-rote Linie. Computerteddy 14:26, 1 November 2009 (UTC)

Stimmt... Ich habs nochmal drauf gezogen und jetzt seh ich ihn auch... Komisch, wer weiß was da schief gelaufen ist. Danke :) S-Man42 15:14, 1 November 2009 (UTC)

"hence" ist übrigens per 27.11. noch drin im teddy.tar/teddy/points (Zeile 79). Und heißt das wirklich "cycle_barier" mit einem "r"? (Zeile 77, lt. OSM tagwatch eher nicht) --Steve8x8 11:31, 2 December 2009 (UTC)

Habe ich gerade Korrigiert. Der "hence" hatte ja nicht weiter gestört, und "barier" war halt ein Tipfehler. :-)

Computerteddy 14:35, 2 December 2009 (UTC)

Powerlines- Datensatz KW 43

Hallo Computerteddy,

erst mal möchte ich mich dem allgemeinen Lob anschließen, ohne Deine Arbeit würde die OSM nur halb so effektiv nutzbar sein.

aber, etwas ist nach dem letzten Update mit den Stromleitungen passiert. Unter QlandkarteGT sind alle Leitungen noch da, aber unter Mapsource und auf dem Oregon fehlen haufenweise Leitungen, es werden nur noch die Masten als Punkte gesetzt. Kann es sein, das hier zwischen den Leistungen unterschieden wird? (10KV-noch da, 120KV nicht mehr) --Daidl 09:53, 24 October 2009 (UTC)

Hallo,

merkwürdiges Phänomen. Also bei mir erscheinen alle Powerlines hier in der Umgebung. Wo genau sollten die denn fehlen? Ist eventuell Deine Darstellung auf "weniger" gestellt? Die Powerlines sind wie immer schon gleich gerendert, was ja auch an der Darstellung in QLandkarte zu sehen ist, daß die Leitungen da sind. Es gibt auch keinen Unterschied zwischen den verschiedenen Spannungen, erscheint alles gleich in der Karte. Computerteddy 18:19, 24 October 2009 (UTC)


Hallo,

Hat sich geklärt, Qlandkarte zeigte mir den Online-Datensatz und da ist alles fertig. Bei Deinen Daten fehlt schlicht noch ein Teil --Daidl 14:59, 25 October 2009 (UTC) P.S. Der Teil kann wohl gelöscht werden, oder?

Kann ruhig drin bleiben. Computerteddy 16:02, 25 October 2009 (UTC)

Fehler in MAPSOURCE - Typ File - Aktualität

1) rund um Pos N49 58.298 E11 58.645 verdeckt der "Wald" etliche Strassen und Wege; woran liegt das? Ohne Typ File "Teddy" sind die Wege da, aber alles in dieser Schraffur. Angeblich ist das Wadgebiet aber sauber deklariert.

2) Ein Pfad hört wie im August bei Pos N50 06.171 E11 36.427 auf. In der Septemberedition von Teddy ist er auf Stand und trifft auf die Strasse. Und jetzt per Ausgabe vom 22. Oktober ist er wieder auf den Stand vom August "zurückgebaut". Warum bleibt es nicht beim OSM - Online Stand?

Gruß, Garmix

Hallo,

zu 1. Es sieht so aus, als ob es eine Unverträglichkeit meines Typfiles mit Mapsource gibt. Also entweder ohne verwenden oder ein anderes Typfile oder ein anderes Kartenprogramm.

zu 2. Die letzte Ausgabe ist fehlerhaft. Bitte entweder die Karten vom 14.10.09 nehmen oder auf die nächste Version warten, die kommt noch heute Abend.

Computerteddy 15:53, 31 October 2009 (UTC)

1) sehr schade 2) erledigt - vielen Dank! /Garmix

how to insert Worldmap??

Hallo!

ich habe mir die Worldmap (1,6Gig.!!!  :-( ) runtergeladen, da ich keine entsprechende für Ostafrika (Kenia, Tanzania) fand.

Die *.tgz - Datei ließ sich entpacken, *.tar ebenso. Nur, was mach ich jetzt mit den *.img - files?? = img2sms mag sie nicht verarbeiten!! Somit lassen sie sich nicht in Mapsouce einbinden.

Oder sind das bereits direkt importierbare files?? ->Kann ich sie direkt auf z.B. eine SD - KArte kopieren und mein Garmin erkennt sie???


B.

Hallo,

gehe nach der Anleitung OSM in Mapsource vor. Die beiden Übersichtsdateien sind mit im Paket enthalten. Eventuell hilft es auch, wenn Du die Karte besser in QLandkarteGT einspielst und von dort aus das Kartenpaket zusammenstellst. Die img-Dateien sind tatsächlich auch direkt verwendbar, also wenn Du eine davon auf das GPS-Gerät/Speicherkarte kopierst als "gmapsupp.img", dann wird diese auch erkannt und ist nutzbar. Du kannst auch die entsprechend ausgesuchten Kacheln per sendmap auf Dein GPS spielen, bzw in ein gmapsupp.img-Kartenpaket verwandeln.

Computerteddy 10:48, 7 November 2009 (UTC)


DANKE!!

hat gut funktioniert. Unglücklicherweise ist mein Zielgebiet nicht wirklich gut erfasst.., habe jetzt noch eine spezielle Ostafrika - Karte von einem Südafrikanischen Anbieter, mal sehen wie's damit ausschaut!? Blöd: die läßt sich nur direkt auf das Gerät aufspielen, mit unbekannten Folgen.

Den Direktimport (das direkte Aufspielen auf das Gerät /SD konnte ich nicht verifizieren, da ich vermutlich 'ne leere Kachel erwischt hatte!?


B.

Unterschiedliche Bezeichnungen für Multilayer (elv_*) ?

Lade ich die elv_typ_gmapsupp.img auf mein nüvi, dann zeigt mir "Karteninfo" zwei Karten Osm-De an. Möchte ich die Höhenlinien ausblenden, erwische ich regelmäßig das falsche Auswahlkästchen. Ist es möglich, den einzelnen Layern von vornherein unterschiedliche Namen zu geben? --Steve8x8 08:54, 1 December 2009 (UTC)

Momentan ist das leider nich machbar, da dieses Kartenpaket automatisch mit mkgmap generiert wird und hier leider keine unterschiedlichen Bezeichnungen für die einzelnen Kartenteile angegeben werden können. Wenn Dich das stört, und Du sowieso nur den Straßenlayer verwenden willst, dann nimm doch einfach die Ausgabe ohne Höhenlinien. Ansonsten müßtest Du die Karten in Mapsource (oder entsprechend anderes Kartenprogramm) importieren und dann in ein Paket exportieren, dann stehen die Kartennamen drin und die Katrten sind im GPS-Gerät unterscheidbarer.

Computerteddy 10:57, 1 December 2009 (UTC)

Daß es mit MapSource geht (bzw. den Alternativen für mein OS), klar. Bin halt faul :) Manchmal möchte man einfach die Informationsfülle etwas reduzieren, was idR heißt Höhenlinien abschalten. --Steve8x8 14:46, 1 December 2009 (UTC)


Oder sich zu Weihnachten ein neues GPS-Gerät wünschen? Die neuen Outdoor-Navis von Garmin sind in der Lage mehrere Kartenpakete gleichzeitig einzulesen, und sie dürfen unterschiedliche Namen haben. Dann braucht man noch nicht mal die Höhenlinien jedesmal neu herunterzuladen.

Computerteddy 18:39, 1 December 2009 (UTC)

Ja, das habe ich gestern gemerkt: die µSD aus meinem nüvi (mit einer 0-Byte-Platzhalter-Datei für die jeweils "aktivierte" .img) bringt einen Oregon400t zum Absturz :( Heißt die Höhenlinien-only-Karte denn dann anders? Ich hoffe... --Steve8x8 09:54, 2 December 2009 (UTC)

Ich habe keine Höhenlininenkarte die man direkt nutzen kann auf meiner Seite hier im Angebot, allerdings kannst Du die Höhenlinienkacheln auf meiner Wikiseite herunterladen und die gmapsupp selbst erstellen. (Oder mich per Mail kontaktieren, dann stelle ich sie dir auch zur Verfügung, ich müßte die komplette EU-Karte bei mir im Einsatz haben, aber ist leicht zu bauen).

Die Karte heißt dann in der Kartenauswahl im GPS-Gerät natürlich entsprechend anders.

Computerteddy 14:39, 2 December 2009 (UTC)

An einer separaten Höhenlinien-img-Datei (D, evtl. sogar EU) wäre sicher nicht nur ich interessiert! --Steve8x8 10:13, 10 December 2009 (UTC)

Steht ab sofort zur Verfügung. Siehe Wikiseite. Computerteddy 11:16, 10 December 2009 (UTC)

keine Karten mehr mit sendmap auf Vista Hcx

ich mache jede Woche mit den Kacheln aus deutschland.tgz und meinem Typ-File mit sendmap20 eine gmapsupp.img. Seit dieser Woche wird die Karte offensichtlich eingelesen (beim Starten kommt eine Prozentanzeige), die Karte ist aber nicht da. Deine fertige gmapsupp.img funktioniert. Hat sich irgendetwas mit den Kacheln geändert, bis letzte Woche hat alles bestens geklappt. Mit den Europa-Daten hat es auch nicht funktioniert. Danke

Noch ein Wunsch ... Vielleicht könnte man noch die POI: kleiner Kreisverkehr, Andreaskreuz bei Bahnübergang einfügen ?

Toll, Danke


User:hubert08


Hallo Hubert08,

es hat sich an den Karten folgendes geändert: Erstellung mit einer neueren Version von mkgmap (1413), als zusätzlichen Erstellungsparameter ist "--index" hinzugekommen. Das soll Karten die nach Adresse suchbar sind erzeugen, scheint aber nicht zu funktionieren.

Warum sendmap damit nun auf einmal nicht mehr klar kommt, kann ich allerdings auch nicht sagen. Verwende doch einfach zur Zusammenstellung der Kacheln und Deinem typfile auch mkgmap, das funktioniert sehr gut.

Computerteddy 07:38, 7 December 2009 (UTC)

mini-roundabount und Bahnübergänge sind ab der nächsten karte dann auch enthalten. Computerteddy 10:05, 7 December 2009 (UTC)

Ich habe die .mdr und .mdx Dateien aus dem Ordner gelöscht, dann ging es ... Danke User:hubert08

Höhenlinien in MapSource nicht sichtbar

Hallo Computerteddy,

erstmal vielen Dank für die viele Arbeit, die Du Dir hier machst!

Nachdem ich lange mit der DrawPriority in MapSource "gekämpft" habe, hat micht jetzt das hier: http://www.kleineisel.de/blogs/index.php/osmmap/2009/11/14/usage-with-garmin-mapsource-ii auf die richtige Spur gebracht. (Zusammengefasst: MapSource verwendet NICHT die DrawPriority, sondern die Kartennummern für die Zeichen-Reihenfolge).

D.h. die Höhenlinien werden vom Wald verdeckt.

Meine Frage an Dich wäre nun, ob Du die Kachelnummern für die SRTM-Kacheln nicht -1000000, sondern +1000000 bezüglich der korrespondierenden OSM-Kacheln legen kannst.

Viele Grüße aus Jena
Kartenfreak


Hallo,

prinzipiell kann ich das natürlich machen, es kann aber ne Weile dauern, weil die Erstellung dieser Karten eine ganze Weile gedauert hat. Ich muss mich da auch wieder einarbeiten, ist schon eine Weile her, dass ich das gemacht habe.

Computerteddy 21:10, 11 December 2009 (UTC)

Separate Höhenlinienkarte auf Oregon

Hallo Computerteddy,

die Idee eine eigene Höhenlinienkarte (http://osm.smash-net.org/eu_srtm.img.gz) zu verlinken finde ich super. Schließlich ändert sich da ja nichts dran und man muss diese dann nur einmalig downloaden. Auf meinem Oregon 400t funktioniert diese aber leider nicht. Ich habe ich die entpackte Datei auf die Speicherkarte geschoben, aber sie taucht nicht als Karte auf. Hat jemand anders das Problem auch? Gibt's Lösungen?

Alle anderen Karten funktionieren tadellos.

Gruß --WanMil 09:48, 20 December 2009 (UTC)


Hallo,

bist Du sicher, daß Du die Datei komplett auf der Speicherkarte hast? die ist nämlich 1788805120 Bytes groß (1,7GB). Eventuell war die Übertragung auf die Karte nicht erfolgreich.

Viele Gruesse Computerteddy 16:05, 20 December 2009 (UTC)

Relativ sicher. Ich hab es dreimal probiert mit jeweils gleichem Ergebnis. Auch den Download habe ich dreimal laufen lassen. Gruß --WanMil 20:28, 20 December 2009 (UTC)
Unvollständige Karten mögen die Garmins i.d.R. überhaupt nicht, frieren dann ein. Eine md5-Prüfsummendatei (idealerweise für gepackt und ungepackt) wäre wünschenswert, weil auch nicht jeder gzip-Entpacker bei Fehlern mäkelt... Auf meinem Oregon300 läuft die SRTM übrigens (Version vom 10.Dez.), zusätzlich zur de_routable, auf einer 8GB-µSD. --Steve8x8 08:33, 22 December 2009 (UTC)
Aehm, die Version nur SRTM von Europa läuft gar nicht, da sind offenbar fehlerhafte Kachen drin. Hat nichts mit einer erforderlichen Prüfsumme zu tun. Computerteddy 19:01, 22 December 2009 (UTC)
Puuh, das beruhigt mich. --WanMil 21:25, 23 December 2009 (UTC)
Habe noch mal nachgesehen: die Karte wird tatsächlich nicht verwendet - die Höhenlinien hatte ich dann wohl mehr oder weniger unfreiwillig von der All-in-One-Karte [[10]] bekommen.

Die srtm*/-Unterverzeichnisse auf http://osm.smash-net.org/ sehen auch so aus, als ob dort jemand an einer neueren Version arbeitet... Habe mal die beiden Karten geholt, die "Ost" und "West" gelabelt sind (und die eine davon entpackt) - nur die "Ost"-Karte wird allerdings in meinem Garmin aufgelistet (und die scheint _zu_ weit östlich zu liegen). Das scheint tatsächlich auf ein Problem mit einer (?) Kachel hinzuweisen... Teddy, kennt Ihr Euch? --Steve8x8 11:59, 28 January 2010 (UTC) (editiert)

Welche Ost und West-Karte??? Ich hatte auf dem Server ausprobiert, welche Kacheln jeweils weg müssen, aber nicht bis zum Ende durchgeführt. Ist auch etwas fummelig. Wen sollte ich denn kennen? User WanMil? Den kenne ich nicht persönlich. Computerteddy 14:56, 28 January 2010 (UTC)

osm.smash-net.org/srtm[12]/gmapsupp.img{,.gz} sind zwei IMG-Dateien neueren Datums (21.Dez.), jeweils für Ost- und West-Europa. Der Eigentümer von smash.net.org heißt lt. whois Norman Rieß. --Steve8x8 19:42, 28 January 2010 (UTC)


Ja klar, stand etwas auf dem Schlauch. Bei Gelegenheit geht es dann mit den SRTM-Daten weiter. Meinen Serverbetreiber kenne ich natürlich auch persönlich, ich bearbeite aber die Dateien alle selber. Die beiden Karten erscheinen übrigens als die gleiche Karte (Zumindest auf dem Oregon), die müßten beide die gleiche Family-ID haben, das führt dazu, dass sie als eine Karte im Menü erscheinen.

Computerteddy 19:23, 29 January 2010 (UTC)

Das heißt, wenn ich nur eine (in meinem Fall wohl: die westliche) der beiden Karten aufs Gerät lade, könnte alles schick sein? Probiere ich heute abend aus! --Steve8x8 09:26, 30 January 2010 (UTC)
Klappt auch nicht. (außer der SRTM EU West noch drauf auf dem Gerät: raumbezug-Karten für ein paar Bundesländer und D, de_routable, und die Kleineisel-osm_srtm_germany_1001.zip). Ist die einzige Karte, die nicht auftaucht. Diesmal ist eine Überschneidung nahezu ausgeschlossen. --Steve8x8 18:37, 30 January 2010 (UTC)


Na dann habe ich offenbar noch einiges zu tun, damit das klappt. Computerteddy 18:51, 30 January 2010 (UTC)

Fehlende Umlaute in Mapsource

Hallo Computerteddy,

ich habe mir die Deutschlandkarte vom 16.12.2009 für für den Einsatz mit Mapsource heruntergeladen. Leider gibt es statt Umlauten und "ß" immer nur Fragezeichen "?" und der nächste Buchstabe nach dem Umlaut wird groß geschrieben. Vor einiger Zeit hatte ich mir Deutschland als Komplettdatensatz (gmapsupp.img) direkt für mein Garmin Gerät (60 csx) heruntergeladen, da wird alles richtig dargestellt. Kann man da etwas ändern?

--Monikapueppchen 11:06, 22 December 2009 (UTC)

Zusatz: ich habe mir jetzt auch noch die neuen gmapsupp.img für Deutschland vom 16.12.2009 heruntergeladen. Da gibt es auch keine Umlaute und keine "ß", immer nur Fragezeichen.

--Monikapueppchen 13:36, 22 December 2009 (UTC)

Hallo,

ich habe im Moment leider keine Ahnung woher das kommt, ich hatte am Erstellungsprozeß nichts verändert, kann also eigentlich nur an den Ausgansdaten irgendwas sein. aber ich forsche noch weiter.

Computerteddy 18:43, 22 December 2009 (UTC)


Ich habe mir das eben mal angesehen, die ?? sind bereits im Planet-Auszug, kann ich also leider nichts dran machen. Ich hoffe, daß heute dann im Planetfile alles in Ordnung ist, damit die nächste Karte wieder korrekt ist.

Computerteddy 19:18, 23 December 2009 (UTC)


Hallo Teddy,

die Umlaute sind wieder da! Alles bestens! Danke für die prima Arbeit, die Du leistest!!! (Ja, ich weiss, zu viele Ausrufezeichen. Das muss aber einfach mal gesagt werden!)

Es grüsst ganz herzlich - --Monikapueppchen 07:42, 4 January 2010 (UTC)

readme-File in directory listing

Ich fände es äusserst praktisch eine readme.txt im directory listing (wo jeweils die einzelnen files zum download bereit liegen) sowie auf der torrent-Seite zu haben. Inhalt: die Beschreibung der einzelnen Files, wie sie bereits auf der Wiki-Seite vorhanden ist. Ist nichts, was die Welt verändern wird oder von einer Vielzahl von Benutzern verlangt werden würde. Aber für Benutzer wie mich, die sich eine solche readme bei download-directory listings gewohnt sind und danach suchen, ist es eine Bequemlichkeit, die ja letztlich sehr schnell umgesetzt ist :) Ansonsten ein Kompliment an deine Arbeit. Super Sache, bin sehr froh um die Karten-imgs! --Marc 10:51, 22 December 2009 (UTC)


Hallo Marc,

mach doch mal einen Vorschlag wie das genau aussehen soll, ich hab da keine Ahnung. Ich schreibe es dann in die Readme rein und packe es auf den Server.

Computerteddy 18:59, 22 December 2009 (UTC)

eine Simple Auflistung der Files mit kurzer Beschreibung (kein Anspruch auf vollständigkeit, kannsts ja ergänzen/korrigieren). So weiss jeder gleich was es für files sind, ohne die wiki-Page auswendig zu lernen.
More information on http://wiki.openstreetmap.org/wiki/User:Computerteddy
-----

deutschland.tgz		Deutschlandkarte für Mapping-Programme / Map of Germany, to use with mapping programs
eu.tgz			Europakarte für Mapping-Programme/ Map of Europe, to use with mapping programs
world.tgz		worldfile für Mapping-Programme / worldfile, to use with mapping programs
de_routable		routingfähige Deutschlandkarte (Test) mit speziellem Style / routable map of Germany (test) with special style
de_rout.tgz		routingfähige Deutschlandkarte für mapping-Programme / routable map of Germany for mapping programs
gmapsupp.img.gz		Deutschlandkarte direkt für GPS-Gerät / Map of Germany ready to use for your GPS device
eu_gmapsupp.img.gz	Europakarte direkt für GPS-Gerät / Map of Europe ready to use for for your GPS device
Legende.pdf		Legende für mein Typefile / legend for my typefile
typ_gmapsupp.img.gz	Deutschlandkarte für GPS-Gerät mit eigenem typ-File / Map of Germany ready to use for your GPS device with special typ-file
typeu__gmapsupp.img.gz	Europakarte für GPS-Gerät mit eigenem typ-File / Map of Europe ready to use for your GPS device with special typ-file
elv_typ_gmapsupp.img.gz	Deutschlandkarte für GPS-Gerät mit eigenem typ-File und Höhenlinien / Map of Germany ready to use for your GPS device with special typ-file and elevation lines

Gruss und frohe Weihnachten --Marc 08:51, 24 December 2009 (UTC)


Danke, ich habe eine readme erstellt und auf den Server kopiert. Frohe Weihnachten auch an Dich.

Computerteddy 12:26, 24 December 2009 (UTC)


Darstellung von Buchstaben als ??

Hallo Computerteddy,

Ich bin noch ziemlich neu auf dem Gebiet, und ich schätze deine Arbeit sehr. Ich habe schon mehrmals Karten für mein GPS-Gerät (etrex-Vista HCX) heruntergeladen und auch in Mapsource eingebunden. Ich will auch zukünftig bei OSM mitwirken. Bei der letzten Deutschlandkarte (mit Höhenlinien) ist es aufgetreten, dass im Garmin etrex-Vista Straßennamen und Umlaute als Fragezeichen dargestellt sind (z. B. STRA??E), das war in der Version vom 6.11.2009 noch nicht. Genauso ist es in der Darstellung der Namen in Mapsource bei der Deutschlandkarte (Deutschland.tgz). Bei der version vom 10.11. waren die Namen normal und bei der Version vom 18.12. tauchten wieder die Fragezeichen auf. Muss ich noch etwas einstellen. Es wäre schön, wenn man da Abhilfe schaffen kann

27.12. von Herr Brodersen

Zusatz: Habe gerade den Beitrag von Monikapueppchen gelesen und werde also den nächsten Update abwarten


Dauert leider noch einen Moment bis es das nächste Update gibt.Letzten Mittwoch gabs ein Problem. Computerteddy 19:21, 27 December 2009 (UTC)


Habe gerade festgestellt, daß das Problem möglicherweise diffiziler ist. Auf meinem Oregon300 ist die de_routable.img vom 1.Januar installiert, und während im "Map"-Modus alles (in meiner Gegend jedenfalls) mit richtigen Umlauten (keine ??) angezeigt wird, erscheinen die ?? an derselben Stelle, wenn ich einen Track anzeige ("Track manager"->auswählen->"View"). Allerdings gibt es auch Gegenden, in denen alles zu stimmen scheint (Umlaute in beiden Ansichten i.O.). Ich kann mir nicht vorstellen, daß beide Modi auf unterschiedliche Daten zugreifen. Daß sie die Daten unterschiedlich interpretieren, schon eher --Steve8x8 13:59, 8 January 2010 (UTC)

Ich habe auf der neuen Karte heute auch schon nachgesehen, da ist das Problem wieder vorhanden. ich habe das Gefühl der Planetdump kommt nicht von einem "Hestellungsprogramm", sondern wird aus mehreren Teilstücken zusammengesetzt, die dann einmal eine korrekte Darstellung der Buchstaben und einmal die kaputten Fragezeichen beinthalten. Ich muß nochmal das Planetfile selber ansehen, das ist aber sehr aufwändig, da das ja so groß ist.

Computerteddy 16:19, 8 January 2010 (UTC)

Könnte es sein, daß der Planet-Dump auch nur veränderte Kacheln (die per T@H neu brechnet wurden) aktualisiert und den Rest von der vorigen Version übernimmt? Zumindest würde das den Mix erklären... --Steve8x8 16:45, 8 January 2010 (UTC)


Das könnte sein, aber dafür dauert der Dump eigentlich viel zu lange. Mittlerweile ist die Datei immer erst am Donnerstag Vormittag da, früher wars mal am Mittwoch-Vormittag. Irgendwie kriege ich aber keine weiteren Informationen darüber.

Computerteddy 17:29, 8 January 2010 (UTC)

Verkürztes Download?

Die Veränderungen der OSM innerhalb einer Woche sind relativ gering gegenüber dem Gesamtvolumen; dementsprechend unterscheiden sich die Images auch nur relativ wenig. Wäre es nicht evtl. sinnvoll, nur die Veränderungen verbreiten zu können? Für CD/DVD-ISO-Images ist zu diesem Zweck jigdo hervorragend geeignet; das alte und neue Image werden quasi stückweise miteinander verglichen und neu (und ggf. mit neuen Teilen) zusammengemischt, so daß auch Benutzer mit geringer Bandbreite eine Chance haben, zügig an die neueste Version zu kommen. Hat damit schon einmal jemand Erfahrungen gemacht? (Evtl. müßten die Images dazu unkomprimiert bleiben; d.h. der Platzbedarf auf dem Server wäre höher, dafür würden deutlich geringere Datenmengen übertragen) --Steve8x8 20:45, 30 December 2009 (UTC)


Hmmm, ich werd mir mal was überlegen, was man da machen kann. Ein normales diff wäre mir aber deutlich lieber. Computerteddy 10:36, 31 December 2009 (UTC)
Wie wäre es, wenn Du einfach Xdelta 3.0 benutzt - das ist ein "binäres" diff, kostenlos, open-source, ganz simpel zu benutzen "xdelta3 -S djw -s planet_neu_gmapsupp1.img.gz.old planet_neu_gmapsupp1.img.gz planet_neu_gmapsupp1.xdelta", wunderbar effizient, Du brauchst alte und neue Datei nicht mal auszupacken (das macht "xdelta" mit, on-the-fly).
Ich habe xdelta3 schon für einigen sehr große files (> 9GB) verwendet, und das braucht weder viel Speicher noch unmässig Zeit. Ach ja, und auch die Verwendung von xz würde uns allen viel download-Zeit ersparen. Bitte bitte... ;-) --FFMnative 17:46, 26 November 2011 (UTC)


Hallo FFMnative,

ein Diff ist eine schöne Sache, allerdings bedeutet das alles mehr Last auf dem überfüllten Devel-Server, die ich nicht erzeugen möchte, weil sonst die Anderen auf dem Server sauer sind, oder uns der Admin runterwirft. Dann gäbe es keine Karten mehr von mir. Das Gleiche ist bei der Verwendung von stärker komprimierenden Programmen. Da hat der Kollege von der AIO schon den Server fest im Griff, der verwendet 7zip, und das Teil erzeugt eine sehr starke Last. Also muß ich leider passen. Vorerst bleibt es so, wie es ist, tut mir Leid.

Computerteddy 21:13, 26 November 2011 (UTC)

POI: Zebrastreifen

Hallo Computerteddy,

ich weiß, ich nerve öfter mit neuen POI's. Ich schätze Deine Arbeit sehr und ich würde mich freuen, wenn Zebrastreifen irgendwie (vielleicht eine kleine Version des Schildes Zebrastreifen ...) in der Karte auftauchen würden, weil oft mehrere Zebras nacheinander auftauchen und ich dann mit meinem Garmin leider keine Ahnung habe, ob der Streifen schon eingetragen ist oder eben nicht.

Danke

hubert08

unerwünschte POIs

Hallo Computerteddy. Oben unter der Überschrift #Leerer Streifen unter 7KM hatte ich mich schon mal zu einigen POIs geäußert, die für mich unerwünscht sind.

Nun habe ich seit dem Sommer mal wieder eine neue Kartenversion eingespielt und festgestellt, dass es immer mehr Symbole werden. Also um es mal klar zu schildern: in Mapsource habe ich in den Anzeigeoptionen "Services" auf AUS gestellt, dennoch werden mir Symbole für Telefonzellen und Toiletten und neuerdings sehr viele Kindertagesstätten (merkwürdigerweise als Baum) angezeigt.

Das betrifft wenigstens Mapsource 6.13.7 und 6.15.7, und es hat nichts mit TYP-Files zu tun, denn bei jedem von mir getesteten TYP-File sehe ich die POI, auch wenn ich gar kein TYP-File verwende. Ich meine, ist ja schön, dass viele POIs enthalten sind, aber wenn ich in Mapsource die Services ausschalte, möchte ich doch nicht immer mehr sehen. Die Telefonzellen sind ab 700 Meter Zoom zu sehen, die KiTas bereits ab 3km, und ganz Berlin ist damit vollgepflaster. (Auf dem Garmin habe ich das Problem nicht, da werden die POI korrekt ausgeblendet wenn ich das einstelle.)

Ich hatte auch schon mal versucht, im TYP-File einen Eintrag zu definieren, dass Telefonzellen nur noch ein Punkt sind. Hat aber nicht funktioniert und würde auch das eigentliche Problem nicht beheben.

Es muss doch einen Unterschied in der Sichtbarkeit/Anzeige geben zwischen Parkplatz, Bushaltestelle, Einkaufen zu Telefonzelle und Kita.

Wär sehr nett, wenn du dir das mal ansehen könntest.

(Übrigens habe ich in der Version vom 1.1. das weiter oben beschriebene Umlaut-Problem trotzdem.)

Viele Grüße, --RadlerAndi 01:13, 6 January 2010 (UTC)


Hi RadlerAndi,

das Umlautproblem besteht in der letzten Version wieder, nachdem es in der Karte vom 24.12. verschwunden war. Leider kann ich dieses nicht beeinflussen, der Planet-Auszug ist die Ursache, und dort waren die Umlaute bereits defekt.

Für die POIs kann ich mir nur vorstellen, daß irgendeine Einstellung innerhalb von mkgmap bei der Kartenerstellung diese "Priorisierung" der Darstellung hervorruft. Muss ich mir selbst nochmal mit mkgmap ansehen, aber ich glaube, da kann ich nicht viel machen. Die Erstellung der POIs ist jedenfalls bei allen Typen exakt gleich, es gibt da keine Steuermöglichkeit für so eine spezielle Hervorhebung.


Computerteddy 07:33, 6 January 2010 (UTC)

IMG-Dateien ansehen?

Gibt es eine Möglichkeit, IMG-Dateien anzusehen, ohne dafür ein Garmin-Gerät zu benutzen? --Steve8x8 14:06, 25 January 2010 (UTC)

Mit etwas Aufwand schon, leider benötigt QLandkarte eine Übersichtsdatei, die aber schnell erstellt werden kann. (java -jar mkgmap.jar --tdbfile xxxxxxxx.img). Mapedit (nur für Windows, geht aber auch in Wine) kann allerdings auch die img-Dateien direkt einlesen. http://www.geopainting.com/en

Computerteddy 19:53, 25 January 2010 (UTC)

Das Programm Glopus [11]wurde eigentlich für PDA entwickelt. Es gibt jedoch auch eine PC-Version als Shareware. Zum Anschauen der img-Dateien völlig ausreichend!

--Vossi 12:39, 30 January 2010 (UTC)

Glopus ist auch nur für Windows. Geht das wenigstens in wine? Computerteddy 13:56, 30 January 2010 (UTC)

Keine Ahnung, ich nutze wine nich. Probiers doch mal schnell aus, ist ein lauffähiges Binary ohne Installation.

vossi 08:34, 31 January 2010 (UTC)


Glopus funktioniert wohl in wine, habs gerade probiert. Allerdings deutlich unkomfortabler, als alle anderen Kartenprogramme, die ich so kenne. Es ist wohl in erster Linie darauf ausgerichtet mit einem GPS-Empfänger zusammen zu arbeiten.

Computerteddy 09:03, 31 January 2010 (UTC)

Ja, es ist eigentlich dazu da, aus einem normalen PDA mit GPS-Empfänger einen Garmin-Ersatz zu machen. Das klappt sehr gut, bis auf den mäßigen GPS-Empfang und die kurze Akkulaufzeit eines PDA. Ich habe mir deshalb jetzt auch einen Oregon zugelegt.

Aber zum reinen Anschauen der img-Dateien, und darum gings ja hier, ist das Programm perfekt.

vossi 09:28, 31 January 2010 (UTC)

Kacheln von NZ und AUS komprimieren?

Hallo Teddy, die Kacheln von Neuseeland und Australien scheinen auf dem Server unkomprimiert vorzuliegen. Das führt dazu, dass die Links von http://touren.mospace.de/kachel.html für diese Region nicht funktionieren. Könntest Du nicht einfach alle Kacheln komprimieren? Alternative: könntest Du mir mitteilen welche Kacheln komprimiert werden und welche nicht? Beispiel: http://openstreetmap.teddynetz.de/latest/img/63302/63302865.img (.gz) Winlemski 18:47, 7 February 2010 (UTC)


Hi,

ist ein Fehler, woher auch immer der kommt. Habs gerade behoben, ist dann nach dem Sync heute Nacht auch auf den Spiegelservern.

Computerteddy 19:11, 7 February 2010 (UTC)

Track in 'Traceback' von Strasse/Weg ueberlagert auf Vista HCX

Hallo Teddy, Bei Verwendung von OSM Karten, nicht nur Deiner, wird der Track zum Abfahren bei mir unter die Strasse gerendert. Sollte die Strasse per typfile breit ausfallen, dann wird der abzufahrende Track verdeckt. Nur auf dem Device, nicht mit QLandkarteGT. Im Gegensatz dazu wird der Activelog track immer obenauf gezeichnet. Ist das bekannt, ist es ein Fehler oder nur eine falsche Einstellung irgendwo? Wenn es nicht hierher gehoert, waere ich trotzdem fuer eine Antwort dankbar.

TrackVsStreet.png

Hier finden sich eine Vorabdiskussion bei mtb-news.de mit mehr Hintergrundinformationen und Screenshots sowie Karteninfos. http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?p=6817961#post6817961

waldkater 20:05, 7 February 2010 (UTC)


Hi,

diese Phänomen ist mir noch nie aufgefallen, da ich zum einen mittlerweile einen Oregon verwende, und zum Anderen Traceback noch nie genutzt habe. Ich gehe davon aus, daß es etwas mit dem Layering von mit mkgmap erstellten Karten zu tun hat. (Ich gehe davon aus, daß Deine anderen getesteten Karten ebenfalls mit mkgmap erstellt worden sind. Eventuell hat es mit der Family oder so zu tun) Dieses auszuprobieren ist allerdings ziemlich schwierig, zumindest für mich im Moment. Wenns wärmer wird kann ich da auch in diese Richtung mal testen.

Viele Gruesse

Computerteddy 19:26, 7 February 2010 (UTC)

Garmin Oregon vs. etrex Legend HCx

Hallo Teddy,

bist du von einem anderen Garmin-Gerät auf das Oregon umgestiegen? Mich nervt der kleine Bildschirm bei meinem etrex, da böte sich ein Oregon-Modell einfach an. Kannst du in zwei Sätzen sagen, was beim Oregon besser und schlechter ist? Grüße aus Heilbronx ... Gerd -- Gmhofmann 12:27, 19 February 2010 (UTC)


Hallo Gmhofmann,

der Vorteil des Oregon ist: größerer Bildschirm, sehr übersichtlich und gut konfigurierbar, vorraussichtlich kein Problem mit der Gummiarmierung, moderenere Software, es ist möglich Kartenpakete mit verschiedenen Namen zu verwenden, die auch alle im Gerät benutzt werden können (gut für kommerzielle Karten und dazu dann OSM-Karten, man muss nur die OSM-Karte bei der Aktualisierung austauschen, kein neues Paket mit allen Karten packen), ein Bildbetrachter für z.B. Legenden-Bilder (die muss ich noch verlinken, hab ich schon erstellt), die ganz neuen Oregons haben eine USB-2.0 Schnittstelle.

Nachteil ist: zumindest die ersten Oregons haben einen nicht so optimalen Bildschirm, es geht zwar, aber lange nicht so gut wie die alten Displays, die Beleuchtung hilft aber ganz gut, neuere Geräte sollen einen besseren Bildschirm haben. Die per Typfile selbstdefinierten POI-Icons werden von den Standardicons im Gerät überschrieben. Akkulaufzeit nicht ganz so lang wie Etrex-Geräte.

Hab ich was vergessen? Das sollte es eigentlich sein.

Viele Gruesse
Computerteddy 12:36, 19 February 2010 (UTC)


Hallo Computerteddy,

wie sieht es denn mit dem GPSmap 60Cx und dem Oregon aus. Mir wird der 60cx bei einigen Karten doch recht langsam. Oder täusch ich mich da. Das Display ist in der Auflösung doch nur geringfügig besser, oder?!

Viele Gruesse
GPS-Wolf 18:10, 11 Juny 2010 (UTC)


Der Oregon hat eine höhere Bildschirmauflösung als alle älteren Geräte. Ca. doppelt. Der Prozessorr scheint auch deutlich schneller zu sein, die heutigen komplexen Karten werden wirklich langsamer auf alten Geräten. Ich habe das gerade auf einem etrex venture Cx erlebt, der hat an einigen Stellen Probleme gehabt die Karten überhaupt darzustellen. Ist auf jeden Fall empfehlenswert ein neueres Gerät zu kaufen.

Viele Gruesse
Computerteddy 20:32, 11 June 2010 (UTC)


Hallo Computerteddy,

ich habe gerade ein Oregon 550 zum Testen hier: die Darstellung der Karten ist natürlich wesentlich besser als beim etrex. Aber eine Sache vermisse ich bzw. habe ich beim Oregon noch nicht gefunden: Wenn ich beim etrex nähere Infos zu einem POI haben will, fahre ich mit dem kleinen Joystick darüber und die Info wird mir eingeblendet. Wie kann man das beim Oregon machen?

Grüße ... Gerd -- Gmhofmann


Hallo Gerd,

mit dem Oregon mußt Du die "Nadel", die erscheint, wenn man kurz auf die Karte tippt so platzieren, daß sie Deinen POI trifft (karte verschieben oder neu tippen, am besten mit dem Fingernagel). Wenn Du getroffen hast, wird der POI hervorgehoben, und oben auf dem Bildschirm erscheint entweder direkt die POI-Bezeichnung oder rechts daneben noch ein Icon mit drei waagerechten Linien. Hier kannst Du draufklicken, bei dem großen Feld wird gleich die Info zum POI angezeigt, etwa die Adresse, auf dem anderen icon erscheinen dann mehrere POIs, dann kannst Diu entsprechend auswählen.

Viele Gruesse
Computerteddy 17:08, 10 July 2010 (UTC)


Hallo CT,

danke für die Info. Das ist wahrlich hakelig mit der Pinnadel. Ich habe meinen alten Palm-Stiftbiet reaktiviert, um das Oregon bedienen zu können... Noch ne Frage: Ich teste gerade das Routing, in der Autofahreransicht sieht das professionell aus. Kann das sein, dass man beim Oregon nicht für Fußgänger/Radler routen kann? Ich werde als Radfahrer nie auf Radwege geleitet ;-((

Tropische Grüße ... Gerd -- Gmhofmann


Hallo Gerd,

das Routing funktioniert schon auch über Radwege, es muß natürlich Radfahrer als Fahrzeug eingestellt sein. Eventuell gibt es aber in Deinem getesteten Gebiet Fehler in den Daten, z.B. daß die Wege keine Verbindung zueinander haben, dann gehts eben über die Straße. Ich habe eigentlich recht gute Ergebnisse mit meinen neuen Karten beim Routing. Natürlich muß man auch immer den Kopf mitbenutzen und nich stur nach dem Routing fahren. Im großen Ganzen aber bin ich recht begeistert davon, wie gut das funktioniert.

Viele Gruesse
Computerteddy 08:22, 11 July 2010 (UTC)

Berlin Lichterfelde

Hallo Computerteddy,

neulich in Berlin ist mir aufgefallen, dass alle Straßennamen den Zusatz "Lichterfelde" statt "Berlin" oder "Kreuzberg" oder einen anderen Stadtteil haben. Ganz schön verwirrend. Wie kommt das und gibt es eine Möglichkeit das zu ändern?

--Tuttle 12:58, 24 February 2010 (UTC)

Hallo Tuttle,

dieser Effekt dadurch zusatande, da ich versuche die Suchfunktion einzubauen. Es gibt in mkgmap da ein paar Methoden, die diesen "Zusatz" steuern. Ich habe es so eingestellt, daß sich ein gewisser Kompromiß aus sinnvoller Zusammensetzung und der Zuordnung der Straßen. Wenn Du Karten selbst erstellt, dann kannst Du das über die Option "--location-autofill" einstellen, als Mapper durch den Zusatztag "is_in", der wird nämlich falls vorhanden genutzt. Oder meinst Du ganz etwas anderes? Auf der Kartenanzeige selbst sollte das ja gar nicht zu sehen sein.

Computerteddy 13:29, 24 February 2010 (UTC)

Genau, ich meine in der Suchfunktion. Ist zumindest in Berlin ungünstig, weil es ja wirklich Straßen mit gleichem Namen in verschiedenen Ortsteilen geben kann. Warum verhält sich Berlin anders als z.B. Köln?
--Tuttle 13:40, 24 February 2010 (UTC)
Ich habe keine Ahnung, ich habe auch gerade kein GPS-gerät hier um das zu testen. Eventuell ist in Köln alles korrekt mit "is_in" gemappt? Computerteddy 14:04, 24 February 2010 (UTC)

Europakarte und Mapsource

Hallo Computerteddy, die EU Karte vom 6.3. tut nicht in MapSource. MapSetToolKit sagt daß die ID 42 hat, MapSource crasht aber damit. Mit der DE-Karte funktioniert das aber. Kannst Du da mal reinschauen? Vielen Dank!

Holger Issle 17:49, 14 March 2010 (UTC)


Vom 6.3.? Meine Karte ist einmal vom 3.3. und die neue vom 10.3. Die vom 3.3. habe ich selbst vorgestern getestet, Ich habe allerdings die Karte "von Hand" in die Registry eingebunden. (neueste Mapsource-Version) Da mich jemand noch deswegen kontaktet hat, auch mit MapSetToolkit, scheint es daran zu liegen.

Computerteddy 20:18, 14 March 2010 (UTC)

Hallo Computerteddy, ich habe der die Euro-Map per Hex-Editor eine andere FamilyID zugewiesen. Allerdings ohne Erfolg für MapSource. Für Deinen Registry-Fix interessiere ich mich sehr. Ich würde dann zunächst den "alten Reg-Zweig" exportieren, die Änderungen einpflegen und wieder installieren(importieren).BS ist WIN7. Gibt es dazu vielleicht bereits schon eine abschließende Beschreibung?


Hi,

leider habe ich keine Spezielle Anleitung, außer der auf meiner Wikiseite. Ich habe einfach ein Registry-File geschrieben und das importiert. Ich habe allerdings auch nur XP, kann es also unter Win7 nicht testen. Die Family hat normalerweise keinen Einfluß, das muß damit ja auch funktionieren, da sich sonst ja nicht mehrere verschiedene Karten in Mapsource einbinden ließen. Ich würde den Key erstmal löschen und dann nochmal von vorn anfangen. Vielleicht ist nur ein vertipper drin?

Computerteddy 19:43, 8 April 2010 (UTC)

Newbie

Hallo ct,

ich bin Anwender (Masource, Garmin etrex legend mit 8MB) und hab mehrmals Deine Deutschlandkarte auf meinen Rechner runtergeladen.

Mir sind im Zusammenhang mehrere Dinge aufgefallen:
1. die Einzelkachelgröße wird immer größer
2. die Karte enthält Details POI's die für mich uninteressant sind
3. die Flächendarstellung (mit Symbolen) bringt ein unruhiges Bild

Jetzt meine Fragen:
4. gibt es ein anwendergerechtes Tool, mit dem die Kartenausschnitte durch aufziehen mit der Maus ausgewählt werden können (offline oder online) ?
5. wie kann man Elemente(POI's) aus der Anzeige entfernen ?
6. wie kann man Flächendarstellungen auf einfarbige Grundfarben zurückführen ?

Gruß Heino


Hallo Heino,

Bitte immer angeben, um welche Datei genau es sich handelt.

1. völlig normal, es werden ja immer mehr Einzelheiten gemappt
2. Das läßt sich laum vermeiden, da auf der einen Seite möglichst viele Informationen da sein sollen, und auf der anderen Seite User mit einem älteren Gerät mit relativ schlechter Darstellung dadurch ein Anzeigeproblem haben.
3. benutze einfach eine gmapsupp.img ohne Typfile. darin wird die Standarddarstellung des GPS-Gerätes dann genutzt.

4. Ja, je nach Betriebssystem offline: Mapsource/Trip&Waypoint-manager, QLandkarte, RoadTrip oder BaseCamp, TTQV usw., dazu kannst Du Dir die "Kartenpakete für Mappingprogramme" von mir herunterladen.
4.1. Online ist das nicht ganz so trivial zu nutzen, da kannst Du Deine Kacheln ausrechnen und dann von mir oder einem Mirror downloaden (siehe Wikiseite, da stehen die Links) oder eines der Webinterfaces verwenden, eines zeigt Dir dann gleich die fertigen Links nach der Auswahl auf der Karte zum Download. Diese Dateien mußt Du dann z.B. mit sendmap auf Dein GPS übertragen.
5. Geht entweder durch eine passende Einstellung im Gerät oder durch ein Neuerstellen der Karten aus den OSM-Quellen (nicht ganz einfach)
6. siehe 3.

Viele Grüße

Computerteddy 20:26, 23 April 2010 (UTC)

Deutschlandkarte wird angezeigt, Europakarte nicht

Hallo Computerteddy,

doofe Frage: ich kann deine konvertierten D-Karten auf dem Mac mit RoadTrip/BaseCamp anzeigen, deine EU-Karte hingegen nicht. Die EU wird zwar sauber konvertiert, aber die beiden Mac-Programme zeigen sie einfach nicht an. Unterscheiden sich die beiden Karten von der Struktur her irgendwie? Oder ist die EU vielleicht zu groß, um angezeigt zu werden? Grüße -- Gmhofmann 14:05, 27 April 2010 (UTC)


Hallo,

die beiden Kartenpakete unterscheiden sich eigentlich nicht. Die Family ist bei beiden Karten die gleiche. Eventuell paßt hier was nicht, wenn Du versuchst beide Karten gleichzeitig zu installieren? Ansonsten ist in der Deutschlandkarte noch der zusätzliche Index dabei, eventuell benötigst Du den.

Daß die EU-Karte zu groß ist, kann ich mir nicht vorstellen, da hätte sicher schonmal Mapsource unter Windows Probleme gemacht.

Viele Gruesse
Computerteddy 14:34, 27 April 2010 (UTC)

Hallo, wenn man die D-Karte aus dem Ordner "Maps" nimmt, wird die EU-Karte angezeigt. Merkwürdig ... -- Gmhofmann 16:23, 3 May 2010 (UTC)

Fehlende Straße

Hallo,

ich habe ein ganz seltsames Problem, das mir schon vor einiger Zeit aufgefallen ist, als ich die Karte auf meinem Oregon verwendet habe. Offensichtlich wird ein Teil einer Straße in Gladbeck (NRW) nicht angezeigt. Es handelt sich um die Konrad-Adenauer-Allee zwischen Sandstraße und Postallee bei etwa N 51.57672 E 6.98150. Dieser Teil der Allee scheint einfach nicht zu existieren (also auf der Karte, die Straße gibt es wirklich). Ich habe mir die Daten mit JOSM angeschaut und keine Auffälligkeit feststellen können. Gibt es dafür eine Erklärung?

Gruß, macronom


Hallo,

die Straße ist in der aktuellen EU-Karte drin, in der Deutschland-Seetestkarte auch. Welche Karte hat denn bei Dir das Problem? Ist sie vielleicht einfach eine ältere Karte, wo eben noch ein Fehler existierte, durch den die Straße nicht zu sehen war?

Viele Gruesse
Computerteddy 20:04, 2 May 2010 (UTC)


Hallo,

ich benutze die de_rout_gmapsupp.img.gz, die ich vom FTP-Server runtergeladen habe (das angegebene Datum war 25.4.2010, glaube ich). Wird für die Deutschlandkarten eine andere Quelle benutzt als bspw. für die Europa-Karten? Notfalls muss ich auf die EU-Karte umsteigen, die Deutschland-Karte bevorzuge ich aber wegen der geringeren Größe (für Europa ziehe ich mir nur vor dem Urlaub ein Update). Ich habe schon einige Karten aus anderen Quellen ausprobiert, aber deine gefallen mir von der Optik am besten. Insbesondere die unterschiedliche Darstellung von Fußwegen und Pfaden ist schön, das hilft beim Radfahren enorm und wird von den anderen mir bekannten Karten nicht angeboten.

Danke soweit und schöne Grüße, macronom


Hallo macronom,

die Karte, die Du verwendest hat tatsächlich eine "andere" Quelle, es ist der Datenbankauszug von der Geofabrik. Ich verwende für einige Karten den Geofabrikauszug, die auch noch auf einem anderen Wege geschnitten werden. Für andere meine selbsgeschnittene Karte. Die EU-Karte ist von mir selbst geschnitten, da gibt es offenbar diese Fehler nicht. Wenn Du mal die DE-Karte aus dem von mir selbst erzeugen Auszug probieren willst, dann nimm einfach mal die typ_gmapsupp.img.gz. Die ist jedoch nicht routingfähig, das funktioniert bei dieser Schneidemethode noch nicht und es fehlen Sachen, die per Relation erzeugt worden sind, wie z.B. manche Inseln.

Viele Gruesse
Computerteddy 18:11, 3 May 2010 (UTC)


Hallo Computerteddy,

vielen Dank für die Erklärung. Da ich eine routingfähige Karte haben möchte, werde ich einfach auf die Europakarte ausweichen. Ich werde sie mir gleich mal runterladen und ausprobieren, die zusätzlichen MB sind kein echtes Problem, ich wollte halt nur sparsam sein.

Danke nochmals für die Antwort und deine tolle Arbeit! Viele Grüße,
macronom

Toter link

Hallo Computerteddy,

Bei mir werden 2 tote links an dieser Stelle angezeigt:

"Alle Kacheln als OSM Dateien hier."
"All tiles as osm files here."

Danke für die Super-Seite und schöne Grüße,
Jürgen


Hallo Jürgen,

Du hast den Zeitpunkt erwischt, zu dem die neuen Daten übertragen werden, und da lösche ich vorher die alte osm-Dateien, da sonst soviel Platz auf dem Server verbraucht wird. Jetzt sind die Daten wieder verfügbar.

Viele Gruesse
Computerteddy 10:00, 9 May 2010 (UTC)


POI-Wunschliste

Hallo Computerteddy,

ich hätte da noch ein paar Wünsche für POI's, falls das möglich ist:


Für die Feuerwehren wären die Hydranten interessant, vielleicht nur als kleiner runder roter Punkt, damit die Darstellung in den Garmin-Geräten nicht überladen wird

amenity=fire_hydrant


Schön wären auch die Ortseingangsschilder (vielleicht ein kleines gelbes Rechteck)

traffic_sign=city_linit


Jagdhochsitze sind in der Karte drin, aber leider nicht auf der Karte ...

amenity=hunting_stand


Und ganz toll ware es, wenn die Landflächen, die landwirtschaftlich genutzt werden und auf der Karte häufig Lücken füllen, irgendwie grün dargestellt werden könnten, Farmland fehlt leider noch.

landuse=farmland


Für Parkanlagen oder dunkle Waldwege wäre eventuell auch die Beleuchtung interessant, das Icon könnte ein kleiner gelber Punkt sein:

highway=street_lamp


Schon mal vielen Dank für Deine Bemühungen und überhaupt, dass Du Dir jede Woche diese Arbeit machst, ist echt toll.

hubert08


Hallo Hubert08

landuse=farmland habe ich noch hinzugefügt. (Ich glaube ich muß die verschiedenen Ausprägungen des Taggings mal wieder verifizieren, da gibt es noch einiges, was ich zusammenfassen könnte)

Die rectlichen POIs ist etwas schwieriger. Im Standard-Garmin-Elementesatz gibt es diese nicht, daher kann ich die nicht so einfach einfügen. Eventuell erzeuge ich POIs aus einem Bereich der hoffentlich nie von Garmin verwendet wird. Kann aber noch dauern. Auf Geräten ohne Typfileunterstützung darf es nicht passieren, daß irgendwelche Seezeichen oder sowas erscheinen.

Viele Gruesse
Computerteddy 10:33, 13 May 2010 (UTC)


Hallo Computerteddy,

ich nochmal ...

Danke für das Farmland, jetzt sieht die Karte nicht mehr so lückenhaft aus. Gibt es vielleicht beim Garmingerät ein Icon, das nur einen kleinen Punkt ohne weitere Beschreibung darstellt, den man nehmen könnte bis vielleicht später mal was Besseres als POI-Icon gefunden wurde, einfach nur, damit man sieht, dass an dieser Stelle überhaupt was eingetragen ist. Das Problem ist ein löchriges Gedächtnis, nach dem Erneuten Aufzeichnen des Punktes stellt man dann in JOSM fest, dass man den schon drin hat ... ;-))

Danke / hubert08


Hallo Hubert08

theoretisch könnte man auch soetwas machen, der nachteil ist aber, daß dann an einigen Stellen wo eben sehr viel gemappt wird, das Ganze sehr unübersichtlich wird. Ich würde Dir eher empfehlen für solche Zwecke für Dein Gebiet eine eigene transparente Karte zu erstellen, in der alles eben als Punkt vorkommt. Für diesen Zweck wäre es sogar machbar und sinnvoll als Namen für ein Objekt den vergebenen Tag anzeigen zu lassen, oder Name, Tag und was man weiter noch wissen sollte. Das würde dann noch mehr helfen. Diese Karte kannst Du dann über der anderen "einblenden" und hast für die nicht Mapping-Zwecke eine normale Karte wenn Du sie ausblendest.

Viele Gruesse
Computerteddy 18:07, 19 May 2010 (UTC)


Hallo Computerteddy,

das mit der eigenen Karte klingt toll, ich habe das nur noch nicht hingekriegt, selbst eine Karte für den Garmin zu erzeugen. Ich benutze ein eigenes TYP-File, aber wenn die Dinge in der Karte nicht enthalten sind, nutzt das ja leider nichts. Deshalb bin ich ja froh, dass Du Dir die Arbeit mit der Konvertierung machst ...

Noch was ganz Wichtiges fehlt in der Karte, ist mir gestern erst so richtig aufgefallen:

Fußgängerzonen, die als

highway = pedestrian

area = yes

gemappt sind, erscheinen gar nicht, d.h. mitten in der Stadt hören die Straßen und Wege, die in die Fußgängerzone münden, einfach auf !!! Die Wege, die highway = pedestrian (ohne area = yes) gemappt sind, erscheinen als Zufahrtsstraße. Ich habe die Karte de_sea_test.tgz ausprobiert, die ist echt toll, leider endet sie wirklich dicht an der deutsch-französischen Grenze. Gibt es eine Europakarte (mit Meeresdarstellung und allen POI's) ?

Danke

hubert08


Hallo Hubert,

die Fußgängerzonen werden behandelt und erscheinen als graue Fläche, eventuell hast Du ein älteres GPS-Gerät, wo das nicht zu sehen ist, da diese eben aus dem Kompromiß entstanden ist, eine Fläche, die so nicht vorgesehen ist doch darzustellen. Das ist einer der Gründe warum ich die Abweichung vom Garmin-Standard nicht machen möchte.

E§s gibt übrigens bisher noch keine Karte mit Seedarstellung für ganz Europa, eventuell erzeuge ich ja auch mal eine, ist aber zeitaufwändig zu berechnen. Die Deutschlandkarte endet deshalb gleich hinter der Grenze, weil der Ausschnitt, mit dem ich die Karte berechne eben der Ausschnitt der Geofabrik ist, der ist eben so begrenzt.

Für die Berechnung einer Karte ist die wichtigste und aufwändigste Arbeit die Erstellung des Styles, da könntest Du mit einem der zur Verfügung stehenden Styles anfangen und diesen weiterentwickeln. Wie man daraus eine Garminkarte macht, das kann ich Dir noch zeigen, oder Du liest die verschiedenen Anleitungen zu mkgmap. Das ist dann nicht mehr sehr schwer.

Viele Gruesse

Computerteddy 21:52, 22 May 2010 (UTC)

Routing für Detuschland

Hallo ComputerTeddy, ich hab mich ein bischen nach guten Karten für mein GPS umgeguckt, und finde vom Design deine am besten. Großes Lob dafür! Nur bräuchte ich eine Variante, die Routingfähig ist. Als vergleichbar habe ich diese hier gefunden: [12]

Da funktioniert das Routing sehr gut, aber gefällt mir vom Design her nicht. Es fehlen auch einige Waldflächen.

Frage jetzt, ob es deine Dtl. Karte auch mit Routing-Option gibt, bzw ob man sich die selbst Erstellen könnte (dürfte doch bloß die Option in mkgmap sein, oder gehört da mehr dazu?) Wenn ja, welche Daten und mit welchen Einstellungen hast du die Karte erstellt?

Vielen Dank


Hallo

ich habe doch bereits drei routingfähige Karten mit meinem Style und Typ zum Download: de_routable.tgz, de_rout_gmapsupp.img.gz und de_sea_test.tgz bzw die jeweiligen Kartenpakete. Am Empfehlenswertesten ist die de_sea_test.tgz.

Selbst erstellen geht natürlich auch, dazu kannst Du um mein Design zu erstellen natürlich meinen Style und mein Typfile nutzen.

Viele Gruesse


Flamefire:: Das problem bei der de_routable ist, dass da die styles fehler (vermutlich ohne typ-Datei erstellt?) Wenn ich die teddy.typ mit angebe muss ich in MapSource kurz die Details ändern und zurückstellen damit es korrekt angezeigt wird. Auch ist das Routing dort um einieges schlechter als z.B. die obige Quelle (keine Verbindungen?) Die anderen sind ein ganzes Stück kleiner. Würde darum vermuten, dass die unvollständig/nicht ganz so vollständig sind, wie die de_routable. Hab schon versucht mit Mapsettoolkit deine typ-Datei einzubinden, aber MapSource stürzt damit dann immer ab. Werd mal in de de_sea_test reingucken. EDIT: Hab mir gerade mal die Sea map angeguckt. Die ist richtig gut! Warum aber ist die kleiner (von der Dateigröße her)? Da sind doch noch mehr POIs.


Der Größenunterschied kommt daher, da der Ausschnitt in de_routable.tgz größer ist. Die anderen beiden Ausschnitte enden genau an der Grenze. Der Ausschnitt hier kommt von der Geofabrik.

Computerteddy 13:52, 15 May 2010 (UTC)

Einbindung von Karten mit Höhenlinien in Mapsource 6.15.6

Als Gleitschirmflieger (mit und ohne Motor) nutze ich GPS seit 1995. Als aktuelles Gerät kommt bei Garminmap 76 zum Einsatz. Bei diesem Typ ist die Größe der Anzeigen skalierbar und mit Sonnenbrille sind die Nachteile gegenüber einem Farbdisplay nicht existent. Bedingt durch den 8 MB großen Speicher bin ich auf Mapsource 6.15.6 angewiesen. Die normalen OSM-Karten arbeiten top. Leider habe ich Schwierigkeiten die Karten mit den topografischen Höhenlinien einzubinden. Ich möchte die OSM-Karten "typ_eu_gemäß.img.gz" oder "elv_typ_gmapsupp.img.gz" in Mapsource 6.15.6. einbinden. Alle Versuche, die Karten in Mapsource zum laufen zu bringen; blieben bisher ohne Erfolg. Ich bitte höflichst, Computerteddy um Hilfe bei der Lösung des Problems.

Vielen Dank Thomas


Hallo Thomas,

es ist nicht möglich die von Dir angegebenen Kartenpakete in Mapsource zu importieren. Das sind Dateien, die man so nur auf ein GPS-Gerät direkt kopieren kann. Für die Einbindung in Mapsource funktionieren nur die Kartenpakete bei denen ich "für den Einsatz mit QLandkarte, Mapsource..." angegeben habe. Mein Höhenlinienpaket ist aber leider nicht ganz in Ordnung, aber zumindest kannst Du daraus Einzelkacheln enthnehmen, und eventuell selbst eine einbindbare Karete für Mapsource erstellen. (Eventuell stelle ich mal noch meinen Deutschlandausschnitt zum Download zur Verfügung)

Viele Gruesse

Computerteddy 10:04, 16 May 2010 (UTC)

Fehlende Kacheln

Im aktuellen Satz scheinen einige Kacheln zu fehlen, bspw:

http://openstreetmap.teddynetz.de/latest/img/63273/63273442.img.gz (Eindhoven) http://openstreetmap.teddynetz.de/latest/img/63273/63273623.img.gz (Zwolle) Winlemski 20:44, 25 May 2010 (UTC)


Diese Kacheln fehlen tatsächlich, leider kann ich das jetzt aber nicht mehr nachvollziehen, da die Logfiles schon wegen dem Beginn der neuen Karte gelöscht sind. Da muß ich auf den nächsten Kartensatz warten.

Computerteddy 16:35, 26 May 2010 (UTC)

Das Problem besteht immer noch. Gibt's da einen Status zu? Winlemski 17:31, 20 June 2010 (UTC)


Das Problem besteht tatsächlich weiterhin, da die Datenmenge soweit gewachsen ist, daß die betreffenden Kacheln zuviele Daten enthalten, und daher nicht in eine img-Datei umgewandelt werden können. Leider kann ich dieses nicht beheben, und deshalb solltest Du auf die neue Europakarte ausweichen, hier besteht das Problem nicht mehr.

Computerteddy 06:06, 21 June 2010 (UTC)

Erstellen neuer Packages

Hallo!

Wenn ich das richtig verstanden habe, werden aus den osm Daten kleinere Kacheln erzeugt, damit mkgmap sich nicht verschluckt. Dann wird mittels mkgmap ein .imp file erstellt, das direkt für die Garmin Geräte verständlich ist. Das ganze ist dann entweder routingfähig, oder nicht. Das ganze scheint sehr ressourcenhungrig zu sein, deswegen die Frage meinerseits, hast du noch Ressourcen frei weitere Kartensätze zu generieren? Wenn nicht, ich würde gerne noch Kartensätze wie "DE & AT & CH", "DE & AT & CH mit vielen Details plus Rest der Welt mit wenigen Details" oder "BeNeLux" generieren und dann anbieten, Rechenpower habe ich genug und mein AMD Quadcore langweilt sich eh die meiste Zeit. Du scheinst dir da einige nette Shellskripte gebaut zu haben, die das ganze etwas automatisieren, könntest du mir da was zukommen lassen? Kannst mich ja mal per Mail kontaktieren: daniel {at} ziegenberg {dot} at

lg, Daniel


Hallo Daniel,

danke für das Angebot. Das größte Problem ist nicht die Rechenleistung, sondern der Up und Download der Dateien. Das Zusammenstellen der Kartenausschnitte ist das kleinste Problem. Übrigens enthält der Deutschlandausschnitt bereits Benelux und Schweiz und Österreich. Es würde höchstens Sinn machen einmal eine Karte "Alpen" und noch "B enelux" zu erstellen, da die Karten dann kleiner sind. Möglicherweise muß ich aber sowieso demnächst umstellen, dann denke ich mal daran extra Ausschnitte zu machen.

Viele Gruesse Computerteddy


Dateigröße

Hallo,

Ich habe einen Garmin 60Csx. Dieser unterstützt Kartendateien nur bis 2GB. Leider ist die routingfähige Europakarte mit Meeresdarstellung mit 2.1GB zu groß, so dass ich sie nicht nutzen kann. Wäre die Karte kleiner, wenn die Routingfähigkeit ausgeschaltet würde? Oder gibt es andere Möglichkeiten die Karte kleiner zu bekommen? Entscheidend für mich ist die Meeresdarstellung.

Viele Grüße --Klabattermann 05:05, 2 June 2010 (UTC)


Hallo Klabattermann,

das Routing abzuschalten bringt gar nichts an der Dateigröße. Wenn Du einen kleineren Ausschnitt möchtest, dann solltest Du die Karte einfach in QLAndkarte oder Mapsource installieren und einen kleineren Ausschnitt auswählen. Die Seekacheln funktionieren dann immer noch.

Viele Gruesse
Computerteddy 18:00, 2 June 2010 (UTC)

Hallo Klabattermann,

mit der neuen SW 4.00 kannst Du auch 4GB Speicherkarten benutzen.

Viele Grüße --GPS-Wolf 17:50, 11 June 2010 (UTC)

Super, danke für den Tipp! Mit Firmware 4.0 und einer 4GB Karte hat jetzt auch die Europakarte Platz auf meinem Garmin. Funktioniert super! Vielen Dank!! --Klabattermann 20:11, 30 June 2010 (UTC)
In dem Zusammenhang wäre es nützlich zu wissen, wie viel Platz die Karte entpackt benötigt, dann kann man nämlich schon vor dem Download entscheiden, ob der sinnvoll ist, oder nicht. --Kumakyoo 08:02, 22 June 2010 (UTC)

Der Planet in der Hand

Hallo Teddy

Ich habe mal eine allgemeine Frage zum Thema Dateigröße. Laut Garmin Software Changelog für die etrex-Reihe werden auf den Geräten zwar große Speicherkarten nutzbar, in diversen Internetforen gibt es allerdings rege Diskussion über die tatsächliche Dateigröße der Karten. Mapsource stellt deine neue planet-Karte Fehlerfrei dar, da die Garmin Geräte nur eine maximale Kartengröße von 4GB unterstützen (unabhängig von der SD-Karte), stelle ich mir die Frage, wie der komplette Planet-Datensatz angezeigt werden kann, da die img-Datei deutlich größer als 4GB ist

Trotz diesem Einwurf finde ich das Projekt prima und nutze z.Z deine eu_rout auf meinem Gerät mit wachsender Begeisterung.

VG vonHumboldt 11:43, 15 June 2010 (UTC)


Hallo vonHumboldt,

dieses Problem ist ab sofort gelöst, indem es zwei zusammengehörende Dateien gibt, die beide auf das GPS-Gerät müssen, dann aber die ganze Welt abdecken.

Viele Gruesse
Computerteddy 12:16, 15 June 2010 (UTC)


Hallo Teddy,

Die Geräte der Etrex-Reihe unterstützen nur 1 gmapsupp.img. Wie also beide Teile der Planetfile einbinden, wenn beide nach dem entpacken den GLEICHEN Namen haben?

VG vonHumboldt 14:32, 16 June 2010 (UTC)


Hallo vonHumboldt,

wie ich auf der Wikiseite am Anfang jetztz geschrieben habe, funktioniert das mit der kompletten Welt auf dem GPS-Gerät nur mit modernen Geräten wie z.B. Oregon und Dakota. Auf den älteren Geräten (Hatte ich im Eingangstext von Dir überlesen) läßt sich maximal die Europakarte nutzen, oder ein aus der neuen Planet-Karte mittels Kartenprogramm ausgeschnittener Bereich. Ich gehe davon aus, daß bei den älteren Geräten sowieso die Prozessorleistung nicht ganz ausreicht.

Viele Gruesse
Computerteddy 06:08, 17 June 2010 (UTC)

Eisenbahnen

Bei mir werden mit der All in One keine Eisenbahnen angezeigt. Ist das so gewollt?


Ich habe keine Ahnung, was mit der AiO ist, die erzeuge ich nicht. Computerteddy 16:18, 25 June 2010 (UTC)

Einbahnstrassen in Mapsource darstellen ?!

Hallo!

Ist es möglich, Einbahnstrasse in Mapsource kenntlich zu machen? Ist es auch möglich, die Richtung der Einbahnstrasse kenntlich zu machen ?

Diese Information soll nicht für Routing genutzt werden, sondern lediglich, um bei einem aufgezeichneten Track die Gesamtkilometerlänge zu ermitteln, die jemand gegen die Fahrtrichtung einer Einbahnstrasse gefahren ist (mit dem Fahhrad natürlich :) ).

Falls dies mit Mapsoure nicht möglich ist, wäre ich sehr über alternative Vorschläge dankbar! Ich habe die Tracks als *.nmea -Dateien vorliegen.

Vielen Dank für jede Hilfe und Anregung!

Lieben Gruß Britta


Hallo Britta,

die Information "Einbahnstraße" ist in meinen Karten bereits enthalten. (Zumindest in den routingfähigen, das habe ich gerade geprüft). Da ich sehr selten mit Mapsource arbeite, weiß ich nicht, ob Mapsource diese Information darstellen kann. Wo es auf jeden Fall zu sehen ist, ist das Programm "Mapedit" http://www.geopainting.com/en/ Das funktioniert auch ohne Registrierung und Bezahlung ausreichend für Deinen Zweck. Ob das Programm direkt NMEA lesen kann weiß ich hier allerdings auch nicht, im Notfall kannst Du diese Daten ja in eines der Trackformate wandeln, die sollte das Programm lesen können.

Viele Gruesse
Computerteddy 08:16, 2 July 2010 (UTC)

Vielen Dank für die Info! Ich werde das von dir empfohlene Programm morgen einmal ausprobieren. LG Britta

Ja, es hat geklappt! Mapedit zeigt die Einbahnstrasse an, habe auch schon einen Track in Mapedit geladen, obwohl ich hier noch nicht ganz sicher bin, wie ich am besten vorgehe... Wenn ich die Trackerdatei z.B. in GoogleEarth darstelle, habe ich ja die einzelnen Punkte dargestellt, wann der Tracker die Position festgestellt hat. Bei meinem Versuch gerade in Mapedit (habe mit Babel eine *.plt Datei erstellen wollen, aber da sind viele Dateien rausgekommen ??) konnte ich den Track zwar als Linie sehen, hatte aber glaub ich keine einzelnen Punkte (dargestellt). Was ich ja vorhabe ist, den Track zu betrachten und dann quasi all die Abschnitte zu isolieren, die entgegen einer Einbahnstrasse gefahren wurden, um dann den Anteil der Kilometer davon am gesammten Track zu ermitteln. Als ich muss a) diese Strecken vom Track finden, was ja nun mit Mapedit möglich ist b) diese Strecken dann aus dem Gesammttrack rausschneiden und danach c) für eine Ermittlung der Gesammtkilometerzahl wieder zusammenfügen (also nur um die Kilometerzahl automatisch ermitteln zu können und nicht mit dem Taschenrechner jedes einzelen rausgeschnittene Element des Gesammttracks zu addieren..). Ich werde mich da mal durchwurschteln, muss aber gestehen, dass ich recht neu in die Materie einsteige.. wenn mir also jemand einen Tip geben kann, wäre ich sehr dankbar!! Danke :)! Schönen Abend noch! Britta


Hallo Britta,

eventuell wäre es ratsam für Dich mit dem Entwickler von mapedit zu sprechen, vielleicht kann er da noch etwas machen.

Viele Gruesse
Computerteddy 07:45, 5 July 2010 (UTC)

Schnittgrenzen und Inhalte ?

Hallo Computerteddy, bei der Verwendung der aktuellen Karten unter MapSource stimmen die Schnittgrenzen und die Inhalte nicht mehr überein. Zum Beispiel das OSM-tile 63274701 geht westlich bis Hermsdorf; beim separaten Laden werden kurz hinter Gera keine Details mehr angezeigt. Bei 8 MB Speicher lässt sich keine zweite Karte mehr laden.

Vielen Dank und viele Grüße
Thomas


Hallo Thomas,

die Kachel ist am 12. Längengrad begrenzt und geht nicht bis Hermsdorf. Das was Du da siehst ist die Ausdehnung der Kachel durch "herausragende" Linien, im komkreten Fall ist das eine Grenzlinie, die bis knapp Hermsdorf geht. Das was Mapsource da anzeigt ist die Kachel über alle äußeren Punkte, die deutlich größer ist, als die tatsächliche Kachel. (schau Dir die Kachel mal in Mapedit an) Die wirkliche Begrenzung ist immer genau voller Längen und Breitengrad. Läßt sich leider so nicht anders machen. (Ich müßte die Kacheln kleiner schneiden, dann werden es aber viel mehr Kacheln. WErde ich aber möglicherweise tatsächlich machen. Das dauert aber noch eine Weile).

Viele Gruesse
Computerteddy


Hallo Computerteddy,


vielen Dank für Deine Antwort. Leider habe die Frage nicht klar und verständlich formuliert. Ich versuche es noch mal und hoffe Du kannst meinen Horizont erweitern? Die OSM-tile: 63274521 (63274521) und OSM-tile: 63274701 (63274701) zum Beispiel verfügen über unterschiedlich große Flächeninhalte. In den Überlappungen wird entweder der Eine oder Andere detailierte Inhalt abgebildet. Erst nach dem Laden kann man feststellen, in welchem Teil sich die Information befindet. Gibt es einen besonderen Grund, dass die Überlappung überhaupt dargestellt werden muß; oder kann man mittels MapSource auf eine Karte zugreifen welche aneinander gefügte Kacheln beinhaltet? Für mich ist das Ganze von praktischer Bedeutung. Je nach Windrichtung, muß ich die Karten neu laden. Ich möchte jedoch nicht auf die detailierten Angaben verzichten. Ich kann Dir ja mal ein kml-file eines Fluges zur Darstellung in google schicken.

Vielen Dank und viele Grüße
Thomas


Hallo Thomas,

ich denke ich habe schon verstanden, was Dein Problem ist. Meine Karten sind an den Begrenzungen so gestaltet, daß die "Überlappung" nicht wirklich überlappt, sondern Straßen oder Flächen jeweils nur in einer Kachel vorkommen, und in der anderen dann nicht. Du mußt das Dir vorstellen, als ob man so mit den Fingern ineinadergreift, und nur dann entsteht die komplette Karte. Mit Mapsource ist es nur möglich zwei Kacheln zusammen auf das GPS-Gerät zu laden, das "zerschneiden" von Kacheln ist nicht möglich, das heißt, eine Karte aus beiden Kacheln bestehend läßt sich nicht in Dein GPS laden, da ja nur 8MB rein passen. Ich würde Dir wirklcih empfehlen Dir ein neueres GPS zuzulegen (Deines müßte ein etrex Legend sein), dann hast Du auch mehr von den Karten durch die farbige Darstellung, und es ist auch kein Problem mehr eine größere Karte im Gerät zu verwenden. Wenn Du nicht soviel Geld hast, dann würde eventuell ein etrex Venture HC reichen, das hat immerhin schon 24MB Speicher eigebaut (habe ich eben schon um 130€ im Internet gesehen). Die modernen Geräte sind auch von der Empfangsleistung deutlich besser und es gibt auch welche mit barometrischen Höhenmessern, die sind beim Gleitschirmfliegen vielleicht auch nicht ganz uninteressant. Für die kml-Datei (besser gpx) schicke mir bitte eine persönliche Nachricht hier über das Portal, dann schicke ich Dir meine Adresse.

Viele Gruesse Computerteddy

Routing über längere Distanzen?

Ich habe bei der routingfähigen Europakarte mit Meeresdarstellung das Problem, dass bei längeren Distanzen immer ein „Route Calculation Error“ kommt (Oregon 300). Dieses Problem gab es früher schon einmal irgendwo, immer, wenn man versucht hat, über eine Kachel hinaus routen wollte. Bei den Karten von Raumbezug tritt das Problem zumindest nicht auf (diese haben dafür wiederum den Nachteil, dass es dort nur Einzelkarten für die einzelnen Länder gibt, sodass das grenzüberschreitende Routing auch nicht möglich ist). Lässt sich da irgendwas machen? --Candid Dauth 08:39, 29 July 2010 (UTC)

Ich denke, es ist nicht möglich das Fernroutingproblem schnell zu lösen, das hängt von dem Kartenerstellungsprogramm ab, wie das funktioniert. Ich habe eben mal eine Route von Frankfurt nach Paris probiert, das klappt nicht, "Zuwenig Speicher" meint mein Oregon 300. Auf kürzeren Strecken (80km) funktioniert es jedoch. ich denke auch daß das nicht mehr von den Kachelgrenzen abhängt.

Computerteddy 09:31, 29 July 2010 (UTC)

NewBe: Wieviel Karten braucht ein Mensch?

Hi Computerteddy,

ich besitze eine recht langsame Internetverbindung und frage mich welche Karte benötige ich eigentlich? Ich wohne im Dreiländereck BeNeDe und Hauptzweck wird Wandern und Radfahren in der Region sein, experimentell möchte ich aber auch mal die Routing-Funktion nutzen. Ich habe ein Oregon 450t und einen Mac. Folgende Karten scheinen mir interessant zu sein:

de_rout.tgz eu_rout.tgz eu.tgz deutschland.tgz

Doch sind die Karten eigentlich (bis auf den Ausschnitt) identisch oder unterschiedlich? Falls identisch dann würde doch die eu_rout.tgz die einzige Karte sein die ich benötige oder? Oder muss ich mir eine andere Karte laden um diese auch in RoadTrip/BaseCamp anzeigen lassen und benutzen zu können?


Viele Grüße und Dank!

--YogieAnamCara 15:46, 4 August 2010 (BST)


Hallo YogieAnamCara,

es ist nicht erfoderlich mehrer Karten zu laden um Deinen Bereich abzudecken. Der unterschied der Karten besteht bei den meisten Karten ebem im Ausschnitt, bei den zwei Karten de_rout.tgz und eu_rout.tgz ist en unterschied zum Worldfile, da hier kein Ausschnitt aus dem Worldfile genommen wird, sondern jeweils ein Ausschnitt später im Erstellungsprozeß heruntergeladen wird. Das heißt diese Ausschnitte wären etwas neuer. Ansonsten sind die Darstellung und die Details in den Karten die gleichen. Du benätigst meiner Meinung nach die eu_rout.tgz.

Viele Gruesse
Computerteddy 19:40, 4 August 2010 (BST)

Hallo Computerteddy,

vielen Dank für Deine Antwort. Ich habe mir gestern (4.8.) per FTP (latest) die eu_rout.tgz geladen und mittels gmapibuilder die Karte für den Mac-Gebrauch wandeln lassen, nach der Installation erscheint aber die Karte nicht in der BaseCamp/RoadTrip Kartenauswahlliste? Die beiden de-Karten hingegen schon! Hast Du da eine Idee dazu weshalb das so ist? Lieben Dank nochmals!

--YogieAnamCara 11:07, 5 August 2010 (BST)


Hallo YogieAnamCara,

leider kann ich Dir bei diesem Problem nicht helfen, das Einzige, was mir einfällt: Die Karten haben alle die gleiche Family-ID. Wenn der gmapibuilder diese nicht ändert könnte es sein, daß er zwei Karte mit der gleichen ID installiert hat und dann ist vermutlich nur eine zu sehen.

Viele Gruesse
Computerteddy 11:21, 5 August 2010 (BST)


Hallo YogieAnamCara

BaseCamp kann manche Karten nur anzeigen, wenn andere nicht da sind, da gibt es Konflikte. Zieh mal die anderen Karten aus dem Verzeichnis (Benutzername:Library:Application Support:Garmin:Maps) und probier es aus. Apropos Mac und Garmin, kennst du meine Seite? http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Macintosh

Grüße ... Gerd -- Gmhofmann 08:15, 6 August 2010 (BST)

Darstellung auf dem Oregon

Hallo CT, was hast du denn bei deinem Oregon unter "Einstellung/Karte/Erweitert/Zoommaßstäbe" eingestellt, damit man ein Maximum an Einträgen auf dem Bildschirm sieht? Bei mir werden z.B. fast keine Straßennamen angezeigt, die ich beim etrex aber sehe. Grüße ... Gerd -- Gmhofmann 08:47, 8 August 2010 (BST)


Hallo,

ich habe hier eingestellt:

Kartenpunkte: 500m Benutzer-WP: 200m Straßenname: Auto Landbedeckung: 120m

und in "Einstellung/Karte/Erweitert/Details": Maximal

Allerdings weiß ich nicht, ob das nun die Maximale Möglichkeit ist, es ist für mich ganz gut so mit der Anzeigedichte.


Viele Gruesse
Computerteddy 12:15, 8 August 2010 (BST)

POI`s ausblenden

Hallo@all, ich habe einen Garmin legend hcx und die OSM Map of Germany. Gestern habe ich mir eine Pocket Querie mit dem POI Loader auf den Garmin geladen. Unter "eigene Poi`s" finde ich sie auch. Ich habe die POI`s auch mit einer *.bmp versehen. Soweit alles gut. Wenn ich die eigenen POI´s auf der Karte sehen will, gelingt mir das nur mit den Karteneinstellungen. Dann sehe ich aber alle POIs, die auf dem Garmin sind (Restaurant, Post, Parkplatz, Sehenswürdigkeiten etc.) und die Karte wird unübersichtlich. Ich möchte gerne, dass nur meine POI`s zu sehen sind. Kann ich die allgemeinen POI`s irgendwie löschen/ausblenden - zumindest die, die ich nie brauchen werde? Das Garmin wird von mit z.Z. nur zum Geocachen benutzt. Dass muss doch gehen ... Auf der Karte sollen nur die Caches zu sehen sein. Wenn ich versuche, verschiedene ZOOM-Stufen zu wählen (für Kartenpunkte und Benutzerpunkte)gelten die ZOOM-Stufen immer für alle POI`s. Gibt es hier eine Karte, die das unterschiedliche Zoomen von Karten- und Benutzerpunkten zulässt? Mir würde auch völlig eine Karte ohne POI`s reichen. Aber der Trend bei den Karten geht ja eher zu mehr - als weniger. Auf meinem etrex wird es einfach zu bunt und unübersichtlich. Und beim Geocachen brauche ich kein Restaurant, Post etc.(Straßen, Wege, Gelände und Wasser - das wäre für mich die richtige Karte) Habt ihr eine Idee, welche Karte ich nutzen könnte? Ich sehe die Lösung meines Problemes nur in der Karte - den Garmin habe ich ausgetestet - der bringt mich in dieser Frage nicht ans Ziel.

Vielen Dank

Jens


Hallo Jens,

Wenn das so eine Karte völlig ohne POIs für Deinen Zeck sein soll, dann mußt Du Dir wohl eine ohne diese selbst bauen. Mir fallen nur die im Garmin selbst vorhandenen verschiedenen Zoomstufen für Benutzer und sonstige POIs ein, wie man das ansonsten mit einer Karte, die POIs enthält machen soll, kann ich Dir leider nicht sagen.

Viele Gruesse

Computerteddy 20:58, 11 August 2010 (BST)

Bundesland/Prov. eing.

Ich hab auf mein Oregon 300 die aktuelle eu_rout_gmapsupp.img.gz heruntergeladen. Sie funktioniert auch. Z.B. Routing von Bonn nach Holland: Kein Problem. Aber wenn ich im Gerät nach einer Adresse suche, kommt als erstes die Abfrage "In welchem Bundesl./Prov. befin. sich die Adr.?" und die Schaltfläche "Bundesland/Prov. eing.". Versuche ich das, komme ich regelmäßig zu keinem Ergebnis. Auch wenn ich in der Texteingabe sofort mit dem grünen Haken bestätige, so dass ich zu einer Auswahlliste aller Möglichkeiten kommen müsste, erscheint nur "Keine Ergebnisse gefunden. Ändern Sie die Suchparameter." Die EU-Karte ist neben der Basemap die einzige Karte auf den Gerät. Mach ich was falsch?

Gruß,

--Tipjip 20:07, 15 August 2010 (BST)


Nein, Du machst nichts falsch, es ist eine bekannte und leider noch immer nicht gelöste Eigenschaft der OSM-Garminkarten, die mit mkgmap erzeugt sind. Es ist keine Lösung für das Problem bekannt und es hat auch noch keine rausgeknobelt, was man tun muß, damit es geht. Die Suche und das anschließende Routen geht nur über die POIs, Wegpunkte usw. nicht mit der Adreßsuche.


Viele Gruesse
Computerteddy 16:41, 16 August 2010 (BST)

Aktualisierungsfrequenz / Darstellungsfehler in Mapsource

Hallo Teddy!
Ich weiß, dass Deine Updates ungefähr wöchentlich zur Verfügung stehen. Jetzt ist mir aufgefallen, dass die von mir vorgenommenen Änderungen und Ergänzungen innerhalb OSM im neuen Update nicht implementiert waren, obwohl diese schon ca. zwei Wochen zurückliegen und mir sowohl in JOSM als auch in Potlatch zur Verfügung stehen. Gibt es da noch eine Instanz zwischen Dir und OSM, die Änderungen erst nach Prüfung und somit zeitlichem Verzug freigeben, oder wie ist das zu erklären?
Ist nicht dramatisch, würde mich aber mal interessieren.

Herzliche Grüße in die heimliche Landeshauptstadt,

--MagicMoses 11:11, 18 August 2010 (BST)


Hi Moses,

also die Quelldaten sind aus dem Planetdump, der am Mittwoch um 1:00 Uhr angestoßen wird. Wenn Du die aktuellen Daten von meiner Seite gestern und heute geholt hast, stammen sie also vom 11. August. Wenn sie zu diesem Zeitpunkt drin gewesen sind, dann müssen sie in der Karte auftauchen. Der einzige Fehler, der mir noch einfällt ist, daß die Tags fehlerhaft sind, dann verschwinden die Elemente einfach. Ansonsten ist keine weiter Prüfung oder sowas zwischen den Quelldaten und meinem Rechenpozeß.

Viele Grüße´
Computerteddy 12:52, 18 August 2010 (BST)

Hi Teddy,

habe meinen Fehler soeben selbst gefunden - die Tracks und Waypoints sind zwar in der Tat zwei Wochen und älter, allerdings wurde die Änderungen erst ab 11.08.10 vorgenommen und tauchen somit erst beim nächsten Update auf. Aber nun weiß man wenigstens, welchen Stand die Maps haben :)
Allerdings habe ich gleich noch eine Frage: kann es evtl. sein, dass MapSource Waldwege aus der deutschland.tgz" verschluckt" bzw. nur sehr undeutlich darstellt, diese aber nach dem Upload des entsprechenden Kartenteils im Garmin korrekt dargestellt werden? Könnte das evtl. mit dem teddy.typ-File zusammenhängen oder an dem Umstand liegen, dass im betreffenden Bereich Kacheln aneinanderstoßen? Konkret tritt das Problem mit o.a. Karte und teddy.typ-File (beide letztes Update) in Mapsource (aktuellste Programmversion) im Bereich N51 11.719 E8 59.613 auf. Ohne TYP-File werden die Wege auch in Mapsource korrekt angezeigt. Auf dem Garmin eTrex treten keine Probleme auf.

--MagicMoses 19:00, 18 August 2010 (BST)


Hi Moses,

Also warum ausgerechnet Mapsource das nicht richtig darstellt weiß ich nicht, versuchs doch mal mit Basecamp. Oder gleich mit QLandkarte. Eventuell kann Mapsource nicht genug Farben darstellen und nimmt eben eine sehr helle Farbe. Die Pfade und schlechte Wald- und Feldwege werden als gestrichelte Linie dargestellt, um die ein weißer Rand ist. Eventuell macht Mapsource auch eine Glättung des Ganzen, und verwischt damit die 1 Punkt breite gestrichelte Linie so sehr, daß es eben schlecht zu sehen ist. Liegt also wirklich am Typfile. Duch aneinaderstoßen von zwei Kacheln kann soetwas jedenfalls nicht entstehen.

Viele Gruesse
Computerteddy


Routing ins Nirvana

Ich weiß nicht, ob das schon immer so ist - einiges an dieser Diskussion weist ja darauf hin: Ich war am Wochenende mit dem Nüvi über Land unterwegs, die Computerteddy-Karte DE drauf. Plötzlich stand ich im "Nirgendwo", weil mehrere "unclassified"-Straßen nicht dargestellt und auch nicht ins Routing einbezogen wurden. (Details auf "more" gestellt, mehr kann das Gerät nicht.) Zum Glück hatte ich einen Osmarender-Ausdruck dabei, so daß ich nach erster Verwirrung doch noch die richtige Strecke wählen konnte - die dann auch unerwartet "aus dem Nichts" auftauchte. "Unclassified" roads sind hier in der Umgegend in etwa ein, zwei Qualitätsniveaus unter "tertiary roads", definitiv keine "residential" und für normale Ausfahrten mehr als geeignet. Leider kann man beim Nüvi nicht so schnell die Karte wechseln wie bei den neueren Handhelds, daher kann ich nicht sagen, ob der gleiche Effekt auch z.B. bei der All-In-One auftritt.

--Steve8x8 09:10, 29 August 2010 (BST)

Hi Steve,

auch wenn das dazu paßt, solltest Du nicht mitten in der Riesenseite neue Fragen reinstellen, sondern ans Ende.

Die Unclassified-Straßen werden dargestellt wie Residentials. Beim Zoomen sogar deutlich länger (Stufe 22, residential ist Stufe 24. Fürs Routing ist der Unterschied nicht mal in der Speed-Klasse, da ist unclassified und residential als 3. Hier gibt es nur noch die Road-Klasse, da ist der Unterschied so, daß Unclassified eine höhere Stufe hat, also bevorzugt würde.

Übrigens denke ich, daß es egal ist, was gerade im Display dargestellt wird, die Straßen die in der Karte sind werden zum Routing genutzt, ob sie zu sehen sind oder nicht. Wenn Dein Routing so merkwürdig verlaufen ist, dann liegt es vielleicht daran, daß da noch etwas fehlte. Meine Karte ist ja nun nicht tagesaktuell. Prüfe das doch bitte mal.

Viele Gruesse

Computerteddy 10:29, 29 August 2010 (BST)

The Whole Earth In Your Hand - Part 1 & 2 download funkt nicht?

Hallo Computerteddy, ich bin ganz neu auf dieser Seite und wollte o.a. Teile downloaden. Leider bekomme ich folgende Meldung wenn ich auf "mirror1" klicke: Objekt nicht gefunden! Bei "teddynetz" kommt vom Explorer die Meldung: Die Webseite wurde nicht gefunden.

Muss man da noch etwas beachten?

Ansonsten: SUPER!

Gruß mikel65


Hi Mikel65,

es scheint ein Problem auf dem Webserver zu bestehen. Ich habe meinem Provider Bescheid gesagt. Wird wohl demnächst wieder funktionieren. Vielleicht kannst Du solange den Europaausschnitt verwenden?

Viele Grüße
Computerteddy 09:39, 4 September 2010 (BST)


Hi,

so, jetzt funktioniert wenigstens der Mirror wieder vernünftig. Da war ein Tippfehler.

Viele Gruesse
Computerteddy 10:28, 8 September 2010 (BST)

Routing auf Garmin Zumo 550 verwurschtelt sich

Hallo Computerteddy,

ich nutze seit langem sehr erfolgreich deine tollen routingfähigen Karten, leider treten jetzt beim Routing Probleme auf, die ich früher nie beobachtet habe: er berechnet prinzipiell korrekte Routen, auch die Ankunftzeit sieht halbwegs normal aus, aber es befindet sich oft ein oder mehrere "Knoten" in der Route, in dem die (violett dargestellte) Route über unsinnige Knoten läuft, manchmal andere Straßen, manchmal Bahnlinien, Bäche, usw. Die Abbiegeansagen usw. sind aber korrekt. Das Ganze sieht so aus:

Garmin-zumo-mkgmap-routing-errors.png

Im mittleren Screen soll er vom blauen Cursordreieck aus nach links oben routen, dorthin führt eine einfache Straße, die an einer Stelle noch gelb durchschimmert (kurz hinter der weißen Pfeilspitze). Im rechten Screen (Ort: Würzburg, B19) soll er von unten Mitte nach rechts oben routen (d.h. einfach auf der B19 bleiben). In OSM sind die Daten an den betreffenden Stellen stets korrekt. (NB: die cyanfarbene Linie sind gespeicherte Tracks und haben mit Routing usw. nichts zu tun)

Hat von den anderen Benutzern schonmal ein ähnliches Problem gesehen?

Eine Vermutung wäre, dass das Gerät inzwischen mit der gewachsenen OSM Datenmenge nicht mehr zurechtkommt. Eine mögliche Lösung wäre es, unnötige Daten, z.B. Stromleitungen, vorher rauszufiltern, um die Karte wieder etwas kleiner zu kriegen.

Danke, Kay, Kay D 18:43, 3 September 2010 (BST)

Ich bin mit meinem Oregon 300 auf ähnliche Probleme gestoßen. Bei einer Fahrt von Bonn nach Holland wollte mich das Gerät kurz vor dem Ziel nochmal per Luftlinie zu einem Wegpunkt in Bonn zurückschicken. In diesem Fall hat das Löschen des Wegpunktes auf dem Gerät zwar zunächst geholfen, dann hat es sich aber alternativ eine andere Stelle gesucht, um mich in die Irre zu schicken.

Gruß, --Tipjip 21:24, 3 September 2010 (BST)

Habe etwas ähnliches bis vor ca. 6 Monaten auch auf meinem Oregon 400 beobachtet. Seitdem war es verschwunden. Ich weiß nicht mehr genau, ob das mit einem Firmwareupdate oder mit einer verbesserten mkgmap-Version zusammenhing. --WanMil 22:01, 3 September 2010 (BST)


Hallo,

also ich glaube, daß es sich hier um zwei Phänomene handelt. Einerseits könnte es sein, daß doch noch im Routenverlauf ein Knoten nicht existiert, wo einer sein sollte, also eine Unterbrechung vorhanden ist. das Zweite könnte tatsächlich ein Problem in der Firmware sein, wobei ich nicht weiss, warum das so sporadisch auftritt. Eine solche Routenführung habe ich auch bisher noch nicht festgestellt. Manchmal kam eine etwas ungewöhnliche Routenführung zustande, die aber von anderen Problemen der Karte kam. (Routing über den Autobahnparkplatz, obwohl es einfach gerade dran vorbei geht)
Ich denke, wir müssen das einfach weiter beobachten. Übrigens durch Bäche und sonstige linienförmige Objekte kann die Route nicht "verwirrt" werden, da diese nicht zum Routen verwendet werden können. Ich verwende nur die von Garmin vorgegebenen Straßentypen, die sollten einfach von sich aus entsprechend funktionieren.

Viele Gruesse
Computerteddy 21:41, 4 September 2010 (BST)

Ich habe das Problem etwas einkreisen können. Ich habe den Effekt sowohl auf einem eTrex Vista HCx wie auch auf einem Dakota 20 (beide mit aktueller Firmware 3.30). In der Deutschlandkarte funktioniert das Routing, in der EU-Karte kommt fast immer eine Zickzack-Route. Insbesondere produzieren beide Geräte verschiedene Zickzack-Routen. Wenn beide Karten letztlich ja mit den selben Tools aus dem selben Datenbestand erzeugt werden ist es wohl kein OSM-Daten-Problem, vielleicht ein Tool-Problem, vermutlich aber ein Ressourcen-/Firmware-Problem der Geräte.

Viele Grüße
--Dangerdog 15:23, 14 September 2010 (BST)

Ich glaube jetzt habe ich das Problem gefunden. Ich habe das auf meinen GPS-Geräten nur deshalb nicht gesehen, da ich die Version der ganzen Welt benutze. Bei der Erstellung der EU-Karte fehlte eine Option für mkgmap "remove-short-arcs". Diese scheint das durcheinander zu verursachen. Ich habe das mal für den nächsten Durchlauf geändert, sollte also zum Wochenende, wenn die neue Karte erscheint dann funktionieren.

Viele Gruesse
Computerteddy 18:45, 14 September 2010 (BST)

Seitdem ist das Problem bei mir nicht mehr aufgetreten. Super, danke.

Viele Grüße,
Kay D 20:34, 1 November 2010 (UTC)

wie kann man eine GMAPSUPP.IMG größer 2GB machen

Hallo Computerteddy,

ich habe meine etrex vista hcx durch einen Oregon 450 ersetzt (okay, Display ist irgendwie ein kleiner Rückschritt). Ich würde gerne die große Europakarte mit eigenem TYP-File nutzen. Das Programm sendmap20 (kostenlos von der cgpsmapper-Seite) streikt bei Dateien größer als 2GB, wie machst Du das denn ? Danke

--hubert08 14:31, 15 September 2010 (BST)


Hallo Hubert08,

ich setze die gmapsupps mit mkgmap zusammen, und das auch noch unter 64bit- Linux auf einem Dateisystem, was da keine Beschränkungen hat. Ich hatte sogar mal die komplette Welt in einer gmapsupp.img, bis ich merkte, daß das ja gar nicht funktioniert, weil die Speicherkarten der GPS-Geräte ja Fat32 sein müssen.

Vielleicht geht es schon, wenn Du mkgmap verwendest auch unter Windows? Selbst auf einer FAT32-Partition sollten Dateien bis 4GB ja funktionieren.

Viele Gruesse
Computerteddy 13:35, 16 September 2010 (BST)


Danke für Deinen Tip. Leider habe ich es mit mkgmap nicht hingekriegt. Ich würde gerne Deine ganzen Kacheln aus dem Europafile mit meinem Typ-File zusammen in eine GMAPSUPP.IMG packen. Wie wäre denn da der passende mkgmap-Befehl, ich habe mal mit

java -jar mkgmap.jar --gmapsupp --input-file=63273620.img --input-file=test.typ

eine Karte hingekriegt, das Typ-File hat dann aber nicht funktioniert und die Karte war auch nicht routingfähig ...

Wie geht denn das richtig ? Danke

--hubert08 19:35, 22 September 2010 (BST)


Hallo Hubert,

der Aufruf wäre richtig:


java -jar mkgmap.jar --family-id=42 --gmapsupp 63273620.img test.TYP


Vorraussetzung ist:

  • Dein Typfile muß die Family 42 haben. In meinen img-Dateien ist diese Family auch codiert.
  • Das Typfile muß zwingend die Endung in Großbuchstaben haben

Anstelle der einen img-Datei können natürlich alle Dateien stehen, oder "*.img"


Viele Grüße
Computerteddy 19:52, 22 September 2010 (BST)


jaaaaaaaaaaaaaaaaaa ... es geht. Danke

--hubert08 22:37, 22 September 2010 (BST)



Japanische Ortsnamen

Hallo Computerteddy,

Vielen Dank für dein Worldfile. Ich habe eine Frage über japanische Ortsnamen. Für alle japanischen Schriftzeichen ist im Worldfile nicht die japanischen Leseart, sondern die chinesische Leseart in lateinischer Schrift angegeben. Zum Beispiel steht auf der Karte "Dongjing" an Stelle von "Tokyo" und "Dabanshi" an Stelle von "Osaka". Ist es möglich, dieses zu korrigieren, so dass die Karte von Japan für alle Orte den japanischen Namen und nicht den chinesischen Namen zeigt?

Fred


Hallo Fred,

diese Umschrift durch mkgmap vorgenommen. Ich habe allerdings keine Ahnung, wie das Ganze funktioniert. Meine Namenserzeugung wird aus den name-Tags befüllt, im Falle der neuen Weltkarte in der Reihenfolge (je nach vorhandensein der einzelnen Tags): name,name:de,name:latin,name:en. Offenbar wird also die Umschrift aus dem Tag "name" erzeugt. Was man ja auch anhand des erschienen Namens sehen kann, ich habe eben mal nachgesehen, was auf dem City-Tag angehängt ist. Vermutlich erkennt mkgmap anhand des verwendeten Zeichensatzes welche Sprache es ist (funktioniert bei Griechisch, Russisch, Hebräisch usw. auch). Es könnte allerdings auch sein, daß es entweder keine Umschrift-Vorschrift für Japanisch in mkgmap gibt, oder daß es falsch erkannt wird. Wenn Du Dich mit Japanisch auskennst, dann solltest Du am Besten Kontakt mit den mkgmap Entwicklern nehmen, um das Ganze zu verbessern. Es gibt allerdings auch noch die Möglichkeit eine spezielle Karte für Japan zu erstellen, in der die name Tags für Japanisch an erster Stelle der Auswertung stehen, oder gar der englische Tag (name:en). Das könnte als Workaround helfen.

Viele Gruesse
Computerteddy 07:00, 20 September 2010 (BST)

Garmin zumo 550: Tracks have lengthy tracktypes names

Garmin-zumo-550-tracktypes.png
Since some weeks or months ago, the tracks of the map latest/de_rout_gmapsupp.img.gz (current tested map is 2010-10-31) show an automatic name mangled from the tracktype, e.g. a grade2 track gets the artificial name (2 - good).

While this seems to be a good idea in gerneral, this is annoying because tracks are now more prominent than regular highways.

The screenshot refers to the area here.

Greetings from Würzburg,
Kay D 20:54, 1 November 2010 (UTC)


I dont know why sometimes the names of the tracks are very big shown. Not only the artificial names were shown sometimes big. I think its a problem in the software of the devices? (The Oregon 300 has the same behavior)

Greets
Computerteddy 19:08, 2 November 2010 (UTC)

eu_rout_street zu groß für 2GB-Karte

Läßt sich die neue Europa-Straßenkarte noch ein klein wenig verkleinern? Das nüvi hier hat eine 2-GB-Kingston-µSD, und auf der sind 1906336 KB frei. Das img ist 2071008 KB groß :( Und eine 4-(oder 8-)GB-µSD hieße SDHC, das beherrscht aber das nüvi m.W. nicht (oder?!?) --Steve8x8 19:15, 11 November 2010 (UTC)


Ich habe noch keine Idee, was an wirksamsten ist, die Karte noch weiter zu verkleinern, ich bin aber dran. In der nächsten Ausgabe dieses Wochenende habe ich noch alle Fußgängerzonen entfernt, mal sehen ob es reicht.

Computerteddy 19:21, 11 November 2010 (UTC)

eu_rout_gmapsupp.img.gz wird nicht mehr von Garmin Vista HCx erkannt

Hi,

ich hoffe ich bin hier richtig :-) Seit zwei Wochen wir die EU-Karte nicht mehr von meinem Garmin erkannt, es wird einfach die eingebaute Karte angezeigt. Ist das ein bekanntes/gewünschtes Verhalten? Beim Einspielen der Version von vor 3-4 Wochen funktioniert alles.

Gruß und Danke


Hallo,

bei Fragen zu meinen Karten bist Du hier immer richtig.

Hast Du die md5-Summe geprüft? Ich probiere die Karte gleich nochmal selbst aus, dazu muß ich sie aber erstmal herunterladen. Ich kann mir nur vorstellen, daß entweder der Download bei Dir nicht komplett, oder defekt war (mit IE heruntergeladen?), oder das Ubertragen auf Deine Speicherkarte nicht in Ordnung war. Hast Du die Datei auch richtig entpackt? Eventuell liegt hier der Fehler.

Computerteddy 20:00, 15 November 2010 (UTC)


Danke für die schnelle Antwort,

Da es jetzt die zweite Datei ist, ich die mehrmals gesaugt habe und ich es an verschiedenen Rechner probiert habe, schließe ich User Fehler erst mal aus :-) Die md5summen finde ich nur für die Archive, darum hier die von der 10.11. Karte, wenn sie entpackt und umbenannt ist:

689ea71a3b532e638306d67ee55abe48 gmapsupp.img

Viele Grüße

--Konsumschaf 07:48, 16 November 2010 (UTC)


Hallo Konsumschaf,

die md5 Summe ist bei mir eine vollkommen andere (ohne die Datei umbenannt zu haben):

25c2b188dc6049282bb0cac448522112 eu_rout_gmapsupp.img

Die Größe der Datei ist in Byte:

3156869120 eu_rout_gmapsupp.img

Testen konnte ich die Datei nun noch nicht, das habe ich gestern Abend nicht geschafft.

Handelt es sich bei den verschiedenen Tests eventuell um die gleiche Wechselplatte oder SD-Karte usw. die eventuell nicht in fat32 formatiert ist? Dann ist die Datei vielleicht abgeschnitten wegen der 2GB-Grenze bei fat16.

Viele Grüße
Computerteddy 12:43, 16 November 2010 (UTC)


Hi,

also ich habe die Karte (10.11.10) in meinem Vista Hcx ausprobiert, funktioniert problemlos. Offenbar ist wirklich irgendwo bei Dir ein Fehler.

Viele Gruesse
Computerteddy 19:44, 16 November 2010 (UTC)

ReHi ...

Du hast Recht ... war ja klar :-)

Also die Datei mit wget neu geholt, diesmal war alles richtig. Hmm, liegts am Firefox? Neu gesaugt ... auch alles richtig. Auf dem anderen PC probiert ... auch alles richtig.

Also alles super, für mich nehme ich mit: Vor dem Auspacken md5sum laufen lassen :-)

Also entschuldige bitte die Verwirrung! Und ein ganz großes Dankeschön für Deine Arbeit, sie bereitet mir wirklich viel Freude!

--Konsumschaf 20:07, 16 November 2010 (UTC)

Lösungssuche deutschland.tgz: Fußgängerzonen nicht als Fläche dargestellt

Hallo Computerteddy,

habe mal wieder die deutschland.tgz heruntergeladen und mit Deiner TYP-File per gmapibuilder (bin mit einem Mac unterwegs) konvertiert und in RoadTrip importiert. Das funktionierte bisher alles problemlos, die Fußgängerzonen wurden sowohl in RoadTrip als auch später im GPS angezeigt. Bei der aktuellen Ausgabe (21.11.2010) jedoch erscheinen sie nicht als Fläche, sondern nur die Außen-Pfade werden als Fußweg angezeigt.

Da das Problem an weiteren Stellen passieren kann, bin ich nun auf Lösungssuche. Hast Du hier bewusst etwas geändert? Kannst Du das Problem nachstellen? Habe Deine TYP-File nochmal geprüft und unter 0x0f den Eintrag zur Fußgängerzone gefunden, das sollte also passen...

Würde mich über Hinweise freuen.

Danke & VG --Mario Vesper 17:35, 27 November 2010 (UTC)


Hallo Mario,

der Fehler wurde mir auch von anderer Seite zugetragen, es kann nur an der von mir verwendeten mkgmap-Version liegen, die bei bestimmten Tagauswertungskombinationen Fehler gemacht hat. (die Bedingung "!=" funktionierte hier wohl nicht). Das sollte mit einer neueren Version dann nicht mehr auftreten. Ich habe auch noch eine kleine Änderung gemacht, so daß trotzdem eine Fläche ensteht (mit dem Weg als Rand jedoch). Dies sollte in der nächsten Woche dann auf der Karte entsprechend erscheinen.

Viele Gruesse
Computerteddy 18:52, 27 November 2010 (UTC)


Hallo Computerteddy,

danke für Deine Antwort und das Kartenupdate. Leider scheint der Lösungsversuch fehlgeschlagen, zumindest sehe ich bei der neuen Version wieder nur die Außen-Pfade als Weg. Kannst Du das bestätigen oder liegt das Problem nun vielleicht auf meiner Seite?

Danke Dir & VG Mario Vesper 19:31, 30 November 2010 (UTC)


Hallo Mario,

da die Kartenerstellung bereits lief, konnte ich nach Deiner Mitteilung nur noch ein paar Karten mit der neueren Version von mkgmap erstellen. Das heißt, die Änderung ist erst in ein paar wenigen Karten drin. Der komplette Datensatz ist dann erst mit dem aktuellen Lauf, der heute startet komplett mit der neuen Version berechnet.

Viele Gruesse
Computerteddy 07:18, 1 December 2010 (UTC)


Hallo Computerteddy,

alles klar, danke für die Info. Dann warte ich geduldig auf das Update :)

VG Mario Mario Vesper 12:44, 1 December 2010 (UTC)


Super, es funktioniert. Vielen Dank dafür! Mario Vesper 09:53, 7 December 2010 (UTC)

Welcher Kartensatz für Daten von Freie Tonne?

Hallo Computerteddy,

erst einmal lieben Dank für das Engagement und die viele Mühe hier auf der Seite. Die Karten sind prima, ich habe mir schon einige Dateien für mein Navi heruntergeladen.

In einer kurzen Frage könntest Du mir helfen ... wahrscheinlich eine Kleinigkeit.

Ich nutze ein Garmin GPSMap 60CSx und würde gerne die Daten der "Freien Tonne" sichtbar machen. Die Europa-Datei, die bei der Freien Tonne als Vorschlag genannt wird, hat leider genau in dem Bereich, in dem ich wohne, fehlende Kacheln (die Thematik w/ Größe ist ja bereits vorher diskutiert worden). Ich sehe aber die nautischen Daten einwandfrei (als Layer / POI) auf der Karte.

Ich habe danach versucht, andere Karten zu installieren, sehe aber bei keiner anderen Karte die Daten der Freien Tonne. Ich kann zwar über "Eigene POI / Suche" darauf zugreifen, sie sind in der Karte aber nicht zu sehen.

Was mache ich falsch? Oder besser: welche Karte nehme ich nun am besten für mein GPS?

Für eine kurze Info bin ich dankbar!

Grüße Frank

PS. Die Ordnerstruktur auf der Karte ist richtig ... "/Garmin" für die Karte, und "/Garmin/poi" für die Freie Tonne.


Hallo Frank,

ich entnehme Deinen Ausführungen, daß Du die POI-Version der Freien Tonne verwendest. Diese sollte eigentlich völlig unabhängig von der installierten Karte sein, es kann noch nicht mal passieren, daß die POIs dann durch eine Karte verdeckt werden, da sie immer auf alle Karten obendrauf gezeichznet werden. Was Du probieren kannst, ist die Freie Tonne in Form einer Karte, die Du in Dein gmapsupp-Paket einfügen kannst. (Das habe ich in einem älteren GPS aber noch nicht probiert, im Oregon 300 funktioniert das einfach mit Hinzufügen der Karte ins Verzeichnis)
Für die POI-Version kannst Du auch mal ausprobieren, ob die POIs erscheinen, wenn Du die installierte Karte abschaltest und nur die Basiskarte oder gar keine Karte anzeigen läßt. Eventuell hast Du eine Einstellung vorgenommen, die die POIs erst anzeigt, wenn Du sehr hohe Zoomstufen verwendest.


Viele Grüße
Computerteddy 16:25, 5 January 2011 (UTC)

(North American) English Legend for The Whole Earth in Your Hand

Thank you very much for all the work you have done here!

While waiting for the map files to download, I edited your legend images and translated the descriptions into (North American) English. I uploaded the lifes to:

I hope you enjoy them!


Cool, thanks! I hope my users enjoy them too. :-) Computerteddy 08:28, 12 January 2011 (UTC)

Fehlende Kartenteile Ruhrgebiet West/Niederrhein

Hallo Computerteddy, erstmal vielen Dank für Deine tolle Arbeit. Ich weiß nicht ob schon bekannt, aber seit mindestens den letzten beiden Karten fehlt in Deinen Paketen das komplette westliche Ruhrgebiet und Niederrhein etc. Könnten evtl. die Tiles 63273262 und 63273263 sein? Vielleicht kannst Du das in den Folgeversionen wieder korrigieren? Danke schon mal ;-)

Gruß Achim


Hallo Achim,

die Kartenteile, die Du ansprichst, sind die der "alten" Karte. Das die fehlen kommt leider daher, daß in die Teile nicht soviel an Daten reinpaßt, wie eigentlich müßte. Das ist eine technische Einschränkung des Garminformates in Verbindung mit meiner Kachelgröße 1°x1°. Um diese Daten wieder verfügbar zu machen wäre eine kleinere Teilung der Kacheln erforderlich. Hier habe ich mich aber dazu entschlossen nicht das "alte" Kachelverfahren weiterzuentwickeln, sondern nur das neue Verfahren aktuell am Laufen zu halten. Hier sind die Kacheln zwar nicht mehr fest in Ihren Grenzen, aber dafür immer alle vorhanden, da automatisch beim Schneideprozeß der Kacheln die Größe der Kacheln so gewählt wird, daß soviel in den Kacheln ist, wie auch technisch möglich ist.
Trotzdem kannst Du am Montag prüfen, ob die Kacheln wieder vorhanden sind, da ich eine Änderung vorgenommen habe, die die Datenmenge reduziert, so daß Deine Kacheln erstmal wieder verfügbar sind. In Zukunft solltest Du aber auf die neuen Kartenpakete ausweichen. (Wenn es geht) Eventuell werde ich aber dann doch das alte Verfahren weiterbetreiben mit kleineren Kacheln, dann allerdings nur noch Europa.

Viele Grüße
Computerteddy 07:11, 14 January 2011 (UTC)


Hallo Computerteddy, vielen Dank für den Schubser in die richtige Richtung. Da ich meine Karten eher selten aktualisiere (das letzte Mal im August 2010), hatte ich gar nicht mitbekommen, dass es Kartensätze mit neuem Format gibt. :-) Hab also sofort getestet, und die neuen Formate de_rout_gmapsupp.img.gz und de_rout.tgz funktionieren für mein Garmin und mein MapsSource perfekt! Brauchst also nur meinetwegen keine großen Klimmzüge mehr wegen der alten Formate machen. Danke Dir nochmal, Gruß Achim.

Zwei Computerteddykarten im Oregon

Hallo Computerteddy,

ich habe verschiedene OSM Karten ausprobiert, wobei mir Deine von der Darstellung am Besten gefallen. Nun mochte ich auf meinen Oregon die "de_rout_street_gmapsupp.img" im Auto-Profil nutzen, fürs Geocachen und Wandern die "eu_rout_gmapsupp.img".

Beide Karten können offenbar nicht gemeinsam vom Oregon erkannt werden. Sobald z.B. die "eu_rout_gmapsupp.img" überspielt ist, ist die "de_rout_street_gmapsupp.img" im Gerät nicht mehr sichtbar und somit nicht mehr aktivierbar.

Soweit ich bislang in Foren gelesen habe, kann dies an einer identischen Karten-ID beider Karten liegen.

Meine Frage als Neuling nun: Ist dies so und wie kann ich die ID der Straßenkarte anpassen?

Gruß, Thomas


Hallo Thomas,

es ist so, die Karten haben beide die Family-ID 42. Damit können sie nur gemeinsam an und abgeschaltet werden. Sie werden schon beide erkannt, aber werden dann übereinandergezeichnet, was dazu führt, daß man nicht sehen kann daß beide angeschatet sind. Ich habe jetzt gerade kein Tool im Kopf, welches direkt zum Ändern der ID genutzt werden kann, das gibt es aber. Ansonsten zum Test kannst Du mal die Karte de_sea_gmapsupp.img.gz zusammen mit der Street-Karte verwenden, diese hat die ID 33, das sollte also funktionieren. Der Grund für die gleichen IDs ist, daß es für mich einfacher ist die Typfiles zu pflegen, und eigentlich für die Anwendung die Nutzung der Streetkarte mit den Standardkarten nicht üblich wäre, da ja die gleichen Daten enthalten sind, nur bei der Streetkarte keine Gebäude und Flächen die fürs Auto eher unerheblich sind. Routingfähig sind ja alle Karten.

Viele Gruesse
Computerteddy 11:53, 15 January 2011 (UTC)


Hallo Thomas,

hast du mal probiert, ob es funktioniert, wenn du eine Karte im Speicher des Oregon und eine andere Karte auf der microSD-Karte im Schacht abgelegt hast? Gmhofmann 11:26, 19 January 2011 (UTC)


eu_rout_gmapsupp.img fehlerhaft ??

Hallo Computerteddy,

ich versuche seit Tagen deine letzte routingfähige Europakarte (eu_rout_gmapsupp) auf mein Etrex Legend zu packen. Die Datei lässt sich ohne weiteres verschieben, wird aber vom Gerät nicht erkannt. Die Vorgängerversion der Karte von Mitte Dezember funktioniert einwandfrei. Ich habe die Datei schon mehrmals von den Spiegelservern heruntergeladen um einen fehlerhaften Download auszuschließen. Ich stehe vor einem Rätsel.


Viele Grüße

vonHumboldt 18th January 2011 UTC 9:58


Da muß ich die aktuell gerade noch laufenden Karten mal genauer prüfen, ist wohl einfach ein Bug drin. Dauert aber nicht lange, dann kommen die neuen Karten (vorraussichtlich heute Abend), da sollte das beseitigt sein.

Viele gruesse
Computerteddy 10:12, 18 January 2011 (UTC)

Wie mit den zwei Teilen der Weltkarte umgehen?

Hallo,

eine womöglich wirklich dumme Frage: Ich habe die beiden Teile der Weltkarte (planet_neu_gmapsupp1.img.gz und planet_neu_gmapsupp2.img.gz) heruntergeladen und will sie nun auf meinem Garmin etrex Vista HCx installieren. Aber wie mache ich das? Bei anderen Karten (z.B. de_rout_street_gmapsupp.img.gz) habe ich einfach die Datei gmapsupp.img ausgepackt und in den Garmin-Ordner der µSD-Karte kopiert. Funktionierte wunderbar.

Aber bei der Weltkarte habe ich ja 2 gmapsupp.img-Files. Wie kriege ich die zusammen?

Grüße und Danke!


Hi,

leider ist es technisch auf einem Etrex Vista Hcx nicht möglich diese Karte zu verwenden. Das geht erst ab den neuen Geräten Colorado, Oregon, Dakota und der neuen GPSmap 62. Der Grund ist die Firmware, die leider nicht mit mehreren gmapsupp-dateien gleichzeitig umgehen kann. Für Dein GPS-Gerät kannst Du nur die Weltkarte in einem Kartenprogrmm einbinden und die Teile, die Du brauchst ausschneiden und auf Dein Etrex übertragen.

Viele Grüße
Computerteddy 11:48, 22 January 2011 (UTC)

canary

Hallo, Kann es sein, dass die gmapsupp Spezialkarte der Kanaren nicht stimmt?

Gruesse Guenter


Da war nur ein Tippfehler, jetzt ist alles korrekt.

Computerteddy 15:45, 23 January 2011 (UTC)


Tnx

de_sea_gmapsupp.img.gz fehlt?

Bei der Datei de_sea_gmapsupp.img.gz wird eine Größe vom 0MB angezeigt, die Downloadlinks gehen ins Leere.

Dafür gibts da drüber eine de_sea_test.tgz - ist das eventuell die Deutschland mit Meeresdarstellung?

--Wendlander 19:14, 23 January 2011 (UTC)


Ja da ist so, gelegentlich fehlen mal Dateien. Die werden dann mit 0MB angezeigt. Die Datei de_sea_test.tgz ist ein Kartenpaket für Mappingprogramme, und ist Deutschland mit Seedarstellung. Das muß also erst über QLandkarte oder Mapsource zu einer gmapsupp.img gemacht werden um es direkt im Gerät zu verwenden.

Computerteddy 20:01, 23 January 2011 (UTC)

Vielen Dank für die blitzschnelle Antwort! Verstehe ich es richtig wenn ich annehme daß die Datei beim nächsten Durchlauf wieder vorhanden sein wird?

Gruß, Wendlander 20:27, 23 January 2011 (UTC)


Wenn alles normal durchläuft, dann sind sie vorraussichtlich morgen da. Computerteddy 21:15, 23 January 2011 (UTC)

Nee, die sind leider immer noch nicht da. Jetzt fehlt auch die Datei da drüber :-(

Gruß, Wendlander 17:56, 01 February 2011 (UTC)


Leider ist es im Moment so, daß die Quelle von der ich die Ausschnitte ziehe etwas unzuverlässig ist. Dieses Wochenende war der Deutschlandausschnitt gar nicht zu gebrauchen, so daß ich die Karten gerade noch per Hand nacharbeite. Daher dauert es noch etwas.


Viele Gruesse. Computerteddy 19:38, 1 February 2011 (UTC)


Jetzt sind alle Karten wieder komplett. Ab 3.2.11 dann auf dem Mirror.

Computerteddy 07:54, 2 February 2011 (UTC)

No streets in gmapsupp.img?

Hello Computerteddy!

I've been using your generated maps for some time and thank you for them!

I use gmapsupp.img - Europe with created sea, routable on my Garmin Nuvi 1350! Since 21.1.2011 when I load gmapsupp.img to my GPS device I can't see streets and roads!
Is it a bug or there is a mistake on my side? I tested both Europe with created sea, routable and Europe Street with created sea, routable, reduced elements and with the same result!
My location is in Vrbik, Zagreb, Croatia.

Thanks, Hynek


Hi Hynek,

I have tested the map eu_rout.tgz and all is fine. I have not yet tested the gmapsupp. You could test the eu_rout.tgz also or the new file tomorrow from the Mirror-Server.

Computerteddy 12:22, 25 January 2011 (UTC)


Hello Computerteddy!

I downloaded latest (24.1.2011) gmapsupp.img for the whole Europe (Europe with created sea, routable) and there is no change! Streets and roads are not shown, I can see buildings and POIs.
I tried to download gmapsupp.img (just for Croatia) from raumbezug and it works correctly. I remember that I updated Garmin firmware recently, maybe it could be the reason for this behaviour? Did anybody tried to use gmapsupp.img in GPS device?

Suchyh 14:42, 28 January 2011 (UTC)


Now I have tested it on my Oregon, the map runs without any problems. I think its a problem with the Nuvi.

Computerteddy 22:19, 28 January 2011 (UTC)


Hello Computerteddy!

I tested the latest version of gmapsupp.img just for curiosity and it works on my Nuvi again! That is great!
Greetings, Hynek
Suchyh 10:48, 17 February 2011 (UTC)

Arabische Ortsnamen

Hallo,

zunächst mal vielen Dank für die Bereitstellung dieser Karten! Bisher brauchte ich die Karten von Lambertus (http://garmin.na1400.info/routable.php). Deine Karten haben allerdings die Meer Polygone und behalten auch alle Details und sind ja jetzt auch routing-fähig. Der Vorteil der Lambertus Karten ist allerdings, dass die arabischen Ortsnamen angezeigt werden. Auf Deinen Karten gibt es viele ???.

Benutzt man beim kompilieren mit mgkmap die Option: --name-tag-list=name:en,int_name,name wird, falls vorhanden, ein nicht arabischer Text gebraucht.

Bei meinem Versuch nur Ägypten zu erstellen, habe ich dann allerdings ein Problem mit den Meeres Polygonen (die zum Teil Land "überfluten"). Deshalb folgende Fragen an Dich:

- wäre es Dir möglich obenstehende Option zu gebrauchen, oder gäbe dies Probleme mit der Transliteration von anderen Regionen (Russland etc.)?

- könntest Du hier sagen mit welchen Optionen Du die Garmin-Karten mit mgkmap erstellst? Zudem scheinst Du die osm-Kacheln zu grösseren Regionen zusammenzufassen bevor sie zu Garmin img's kompiliert werden. Mit welchem Programm machst Du das?

Vielen Dank und Grüsse, Daniel


Hallo Daniel,

für die Namenszuweisung verwende ich die Optionenreihenfolge: "name,name:de,name:latin,name:en". Der Grund ist der, daß sonst in Polen die alten deutschen Namen bevorzugt werden.

Meine Gesamtoptionen für die gesamte Weltkarte sind bei mkgmap:

--keep-going --family-id=42 --style-file=$BASE/teddy --merge-lines --remove-short-arcs
--generate-sea=multipolygon,extend-sea-sectors,close-gaps=1000  --add-pois-to-areas 
--location-autofill=1 --country-name=World --country-abbr=WLD --family-name="OSM Worldfile" 
--description="Worldfile - "`date +%F` --area-name=World --latin1 --net --route
--name-tag-list='name,name:de,name:latin,name:en'

Damit werden die Seebereiche recht ordentlich hergesteöllt. Ich denke, das Problem ist in erster Linie, daß die Küstenline an der Kachelgrenze abgeschnitten ist, da gibt es wohl immer Probleme damit. Je größer ein Kartenausschnitt ist, destso besser funktioniert die See-Erstellung.

Für das Schneiden der Kacheln verwende ich "splitter.jar" mit automatischer Größenberechnung und --max-nodes=900000.

Viele Grüße

Computerteddy 20:00, 24 January 2011 (UTC)

In Mittelamerika fehlt ein Stück

Hallo Computerteddy,

nach etwas lägerer Pause habe ich mal wieder die aktuelle Weltkarte heruntergeladen. Dabei fiel mir auf, dass im Bereich Mittelamerika (westküste südl. Mexiko) eine "Ecke" eingeschnitten ist, also ein Stück Land fehlt.

Vielen Dank für Deine Arbeit.


Hallo,

in welcher der beiden Weltkarten fehlt dieses Stück? Wenn es in der alten ist, dann schreib mir bitte für die Analyse die Kachelnummer.

Computerteddy 14:42, 26 January 2011 (UTC)

Kartendownload mit Taho

Hallo, gestern habe ich erstmals getestet wie ich Vektorkarten benutzen kann, und Deine Karten funktionierten problemlos mit dem von mir verwendeten Glopus. Da ich nicht nur OSM-Karten nutze und mappe sondern auch dafür programmiere war der nächste Schritt meinen Kartendownloader Taho.exe auf Vektorkarten zu erweitern. Dies habe ich gerade abgeschlossen, zumindest eine erste beta. Da ich bald 3 Monate nicht programmieren kann jetzt noch einige Fragen:

1. hast Du was dagegen?

2. ich habe bei Dir die Formel zur Berechnung der Tilenummer gefunden:

Number = ((int)((lat + 90) / ksize) + (int)((lon + 180) / ksize) * (int)(180 / ksize)) + 63240001

ksize ist bei Deinen Karten doch immer 1 Grad oder? Und die Files sind ja in Ordnern zu je 1000 aufgeteilt richtig? Ist also die Ordner-Nummer immer (int)Number ?

3. Außer den normalen Tiles gibt es ja noch die SRTM-Tiles, reicht es den Dir bekannten GPS-Geräten/GPS-Programmen wenn man diese Tiles zusammen mit den normalen in einen Ordner packt?

4. Negativ ist mir bisher nur aufgefallen, daß die Bushaltestellen eher nach Bahnhöfen aussehen, liegt das am IMG oder am Programm (Glopus)? Und kann man das irgendwie ändern, z.B. durch hinzufügen einer Typ-Datei?

5. Ist das IMG Format irgendwo beschrieben?

Danke für Deine Arbeit --DimitriJunker 15:16, 31 January 2011 (UTC)


Hallo DimitriJunker,

Bevor Du zuviel Arbeit in das Ganze hineinsteckst gleich vorab: Meine Weiltkarte mit den 1x1 Kacheln werde ich nicht mehr allzulange so anbieten können, entweder die kacheln werden nochmals verkleinert (durch die Größe fehle da schon einige Kacheln), oder ich muß ganz darauf verzichten, da mir die Rechenzeit fehlt.

Im Einzelnen:

1. kein Problem, natürlich kannst Du die Karten verwenden.

2. die Kacheln sind 1°x1° und die Aufteilung ist zu je max. 1000 Kacheln in Ornern die wie die ersten 5 Stellen der Kachelnummer heißen. Die Formel bestimmt die geografische Position der Kachel.

3. In GPS-Geräten muß immer eine Paketdatei erstellt werden, damit die Karten funktionieren (z.B. die gmapsupp.img). Allerdings können Kachelpakete aus verschiedenen Quellen gemischt sein, also auch die SRTM-Dateien mit den normalen Kacheln.

4. Aussehen der POIs und der sonstigen Elemente können über typ-Files gemacht werden. Bei meinen Typfiles haben die Bushaltestellen das grüne H, wie man es in DE kennt. (Allerdings haben das die S- und U-Bahnhöfe auch, das hat einen technischen Grund)

5. Für das IMG-Format gibt es eine Beschreibung bei Sourceforge auf der alle bekannten freien Karten basieren. Es ist zwar noch einiges herausgefunden worden, aber eine komplette Beschreibung gibt es nicht.

Ich hoffe ich konnte helfen? Ansonsten schreib mir einfach nochmal.

Viele Gruesse
Computerteddy 19:47, 1 February 2011 (UTC)

Abgesehen von Kleinigkeiten an der Oberfläche ist es fertig. Das mit den Haltestellen muß ich mir dann nochmal ansehen, denn ein grünes H hab ich nicht. Falls Du wirklich irgendwann die Verbreitung einstellst habe ich 2 Möglichkeiten, entweder eine andere Quelle finden, oder überlegen ob TAHO selber IMG-Files aus den OSM-Daten erzeugen könnte. Keine Ahnung wie groß der Aufwand wäre.


Bei allen anderen Quellen, die ich kenne einschließlich meiner neueren Karten ist es so, daß die Kachelgröße nicht festgelegt ist, sondern variabel. Hier läßt sich keine so einfache Zuordnung per Formel vornehmen. Eventuell wäre es aber gut, wenn Du Dir diesen Aufbau trotzdem ansiehst und vielleicht verwenden kannst, dann kannst Du in Deinem Programm alle Karten einbinden, nicht nur meine.

Das grüne H kannst Du z.B. sehen, wenn Du die Karte einmal mit eingeschaltetem Typfile in QLandkarte ansiehst. (Typfile muß im Verzeichnis der Karte liegen und dann kann man es im Eingeschaftsdialog der Karte anschalten)

Viele Gruesse
Computerteddy 06:45, 4 February 2011 (UTC)

Die "Abgesehen von Kleinigkeiten an der Oberfläche" haben sich dann doch hingezogen. Aber jetzt bin ich wieder soweit, daß ich mich den eigentlichen Karten widmen kann. Das Laden der normalen Karten klappt, aber die SRTM Karten finde ich nicht. Für Aachen ist die normale Karte ja unter: http://openstreetmap.teddynetz.de/latest/img/63273/63273621.img.gz Soweit ich es verstanden hatte müßte die SRTM Kachel dann unter http://openstreetmap.teddynetz.de/latest/img/62273/62273621.img.gz sein, ist sie aber nicht. Welche anderen Quellen für IMG-Files kennst Du denn? --DimitriJunker 00:04, 10 February 2011 (UTC)

Hallo DimitriJunker,

die Kacheln der SRTM-Höhenlinien liegen ausgepackt auf meinem Server, und sind in einem Paket verfügbar. Die Kachel von Aachen wäre dann hier zu finden: http://osm.smash-net.org/srtm/53273621.img.gz (Kachelnummer-10000000).

Viele Gruesse
Computerteddy 08:07, 10 February 2011 (UTC)

Frage zu Karte

Hallo, ich besitze ein Garmin Etrex Legend HCx und wollte gestern von meiner kommerziellen Karte Garmin City Navigator 2010 auf folgende Karte umsteigen

Europa mit Meeresdarstellung, Routingfähig fertiges Paket fürs GPS-Gerät, 4GB µSD erforderlich. Europe with created sea, routable. Ready to use package for your GPS device. You need a 4GB µSD. eu_rout_gmapsupp.img.gz

Ich habe die Karte entpackt und die enthaltene Datei gmapsupp.img in das Verzeichnis garmin auf eine 8GB-µSD Karte kopiert. Leider funktioniert die Karte nur sehr schlecht. Sie zeigt zwar meinen gegenwärtigen Standort an und auch alle POIs und Orte im näheren Umkreis sind vorhanden. Nach weiter entfernten Orten kann ich leider nicht suchen, hier ist auch kein Routing möglich. Befinde ich mich wie jetzt in Kiel, finde ich in der Städtesuche nicht einmal Hamburg. Gebe ich dort Hamburg ein, stürzt das Gerät ab. Somit kann ich es leider auch nicht als Navigationsgerät für das Auto nutzen. Hat jemand eine Idee wo der Fehler liegt ? Vielen Dank Tim


Hallo Tim,

da muß ich leider sage, es könnte an allem Möglichen liegen, z.B. an der Firmwareversion des Etrex. Auf dem Oregon gibt es keine größeren Probleme. Eventuell versuchtst Du mal die Deutschlandkarte? Oder zumindest einen kleineren Ausschnitt?

Computerteddy 19:52, 1 February 2011 (UTC)

Hallo Computerteddy,

erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort. Habe das Problem lösen können. Anscheinend verträgt das Etrex Legend HCx weder die große µSD Karte noch deine "ready to use" Karte. Es liegt aber nicht an deiner Karte als solcher, da die nicht fertig kompilierte Karte (über QLandkarteGT und Mapsource auf die Speicherkarte übertragen) hervorragend funktioniert. Mein Respekt für die Arbeit .... da steckt viel Zeit und Mühe drin. Die Karte ist um Längen besser als der City Navigator. Dankeschön und viel Erfolg weiterhin. Gruß Tim

Routing über längere Strecken

Hallo Computerteddy, ich bin ja begeistert von deinen Karten. Eines ist mir jedoch beim Autorouting aufgefallen: Strecken ab einer gewissen Länge werden in Basecamp oder Mapsource nicht richtig berechnet, die Route erscheint dann als Luftlinie (Hannover - Berlin z.B.). Über Via-Punkte geht es wieder. Momentan habe ich kein GPS-Gerät und kann es daher dort nicht überprüfen. Ist das ein Problem der Karte oder der Soft- bzw. Hardware? Ich dachte, mkgmap hätte sich da weiterentwickelt und dieses Problem gehöre der Vergangenheit an, oder etwa nicht?

Gruß, Michael


Hallo Michael,

So ganz kann ich nicht sagen, daß das Routing insbesondere in den Garminprogrammen problemlos funktionieren soll, es gibt wohl auch heute noch größere Probleme bei weiteren Strecken, eventuell liegts aber auch an der genauen Karte, die Du verwendest. Die neueren Karten sollten deutlich besser funktionieren.


Viele Gruesse
Computerteddy


Danke für die schnelle Antwort. Ich habe es mit den aktuellen Karten de_rout_street und eu_rout probiert, beide male dasselbe Verhalten. Ich werds die Tage mal mit einem Gerät probieren und dann hier berichten.

[UPDATE] Im Dakota 20 scheint das Routing über längere Distanzen zu funktionieren, mit MS und BC nicht.

Michael

Adresssuche

Hallo, nachdem ich nach ganz geheimen EInträgen in diversen Foren drauf gestoßen bin, wie man mit den OSM Maps auch die Adresssuche verwenden kann (Ohne das Bundesland eingeben zu müssen!), ist mir nun aufgefallen, dass NUR nach Adressen gesucht werden kann, die auch in der CityNavigator-Karte auf dem Gerät sind.

Für die Allgemeinheit: Um die Adresssuche zu aktivieren (bzw. die Frage nach dem Bundesland zu umgehen) wi folgt vorgehen: 1. CityNavigator kaufen 2. Alle OSM- bzw. Fremd-Karten auf dem Gerät umbenennen von *.img in *.img1 (irgendwas, hauptsache nicht img) 3. Gerät einschalten und wieder ausschalten 4. Mit Mapsource beliebige CityNav-Kacheln aufs Gerät übertragen (nur in diesen kann nachher nach Adressen gesucht werden!) 5. Adresssuche sollte funktionieren 6. Gerät ausschalten und nun die umbenannten OSM-Karte(n) wieder in *.img umbenennen 7. Gerät einschalten, OSM-Karte aktivieren, CityNav-Karte deaktivieren und glücklich sein.

Es kommt also auf die Reihenfolge der Aktivierungen drauf an. UND: Es scheint, als ob nur im Adressindex der CityNav-Karte gesucht wird, mit den Daten der OSM-Karte kann das Gerät weiterhin nichts anfangen, aber immerhin!

Könnte vielleicht mal jemand diese Information auf die Map-Seite schreiben, ich finde es ist für Laien nur sehr schwierig sich durch diesen Foren- und Frickel-Dschungel zu schlagen, nicht jeder hat die Zeit und nicht jeder muss das Rad neu erfinden. Sowas sollte zentral bei den Karten stehen.

An Computerteddy: Hat Garmin da absichtlich die Geräte für die Suche verrammelt oder sind die Maps von OSM für die Suche nicht ausgelegt?

Gruß, Michael


Hallo Michael,

wie der Adreßindex in den Garminkarten aussehen muß ist noch nicht bekannt, daher funktioniert das noch nicht. Insofern hat Garmin das tatsächlich "verrammelt", da sie ja die Info nicht rausrücken.

Auf welche Map- Seite sollte denn Deine Anleitung? Du kannst doch eine Wikiseite erstellen und das da draufschreiben, ich verlinke dich dann auch.

Viele Gruesse
Computerteddy 20:27, 11 February 2011 (UTC)


Achso, naja zum Glück funktioniert es ja mit der CityNav-Karte schonmal ohne diesen Bundesland-Bug. Ich dachte, du könntest diesen Hinweis auf deine Seite beim Download oder den Features der Karte unterbringen, ansonsten muss man schon sehr engagiert im Internet danach suchen.

Gruß, Michael


Ist auf der Wikiseite. Computerteddy 20:26, 15 February 2011 (UTC)

Hinweis: Es gibt eine Beta von mkgmap (http://www.mkgmap.org.uk/snapshots/ => index branch), die Karten erzeugen kann, bei denen die Addresssuche mit MapSource und Basecamp einigermaßen funktioniert. In aller Regel lassen sich die Karten dann auch auf das GPS hochladen, so dass die Suche auch auf dem GPS einigermaßen funktioniert. Ist noch nicht alles perfekt, aber es wird dran gearbeitet. Die direkte Erzeugung für das GPS funktioniert noch nicht. Bislang muss man noch den Umweg über MapSource nehmen. --WanMil 21:42, 15 February 2011 (UTC)

Typdatei / Aussehen geändert?

Hallo Computerteddy,

die Europakarte (routable), die ich am 14.1.2011 heruntergeladen / installiert habe, unterscheidet sich ziemlich von der vom 10.2.2011. Bei der alten Version waren die Straßen breiter und viel besser auf dem Navi zu erkennen. Mit der neuen Version sind die Straßen wie Striche und schlecht als solche zu erkennen. Hier Bilder vom Navi mit gleichem Ausschnitt und Zoomstufe: 14.1.2011: http://s5.directupload.net/file/u/31889/h2p6xsb3_jpg.htm 10.2.2011: http://s5.directupload.net/file/u/31889/yjlq2lmi_jpg.htm

Was kann ich da machen, ohne aufwendig Typdateien zu editieren?


Hallo,

das erste Bild mit den "breiten Straßen" ist ohne Typfile. Das fehlte in dem Paket offenbar. Beim zweiten Bild ist das Typfile so wie es eigentlich sein soll. Dieses Typfile ist übrigens optimiert auf die GPS-Outdoorgeräte, und kommt offenbar auf den Straßennavis nicht so gut. Du mußt also kein Typfile editieren, sondern einfach aus den Karten rausmachen. (Paket für Kartenprogramme downloaden, in Kartenprogramm einbinden, ohne Typfile fürs Navi exportieren. -> ergibt die Darstellung wie im ersten Bild)

Viele Gruesse
Computerteddy 06:40, 15 February 2011 (UTC)

Hallo Computerteddy,

vielen Dank für Deine schnelle Reaktion; es funktioniert, wie Du es vorgeschlagen hast. Ich wußte gar nicht, daß ein Typfile nicht erforderlich ist. Gibt es eventuell eine Typdatei, welche für Straßennavis optimiert ist? Ohne Typfile werden z.B. Treppen als normale Pfade angezeigt. Zu wissen daß es auf einem Weg Treppen gibt fände ich durchaus interessant ...

Viele Grüße und einen schönen Tag, Klaus

ps. Vielleicht noch zur Ergänzung: Ich bin gern mit dem Motorrad in Frankreich auf ganz kleinen Straßen unterwegs. Dort gibt es oft keine Beschilderung, und ich bin zur Orientierung auf Geländemerkmale, Bahnlinien, Gebäude u.ä. angewiesen. Reine Straßenkarten ohne diese Infos sind für mich daher nicht so nützlich. Deshalb verwende ich Deine vollständige Europakarte, auch wenn die Datei riesig ist.


Hallo Klaus,

ich kenne leider kein Typfile, welches für Straßennavis gut geeignet ist. Ich selbst kann leider auch kein Typfile erstellen, was dafür gut wäre, da ich das nicht testen könnte. Mein Garmin-Straßennavi ist so alt, das kann noch gar keine Typfiles darstellen. Also wenn mir jemand eines sponsort (an alle gerichtet), dann erstelle ich ein Typfile. :-)

Viele Gruesse
Computerteddy 13:59, 15 February 2011 (UTC)

Worldfile wird auf Oregon 450 nicht richtig angezeigt.

Hallo,

bin ein absoluter Neuling, habe die beiden Teile des Worldfiles auf die Speicherkarte kopiert. Im Einstellungs-Menü wird aber nur der Zweite Teil der Karte angezeigt. Kann der Oregon 450t die Dateien evtl. nicht verarbeiten? Mit der Europadatei ist alles bestens. Habe Firmware Beta 4.32 installiert, hat aber mit der vorherigen 3.9? auch nicht funktioniert.

Gruß Thomas


Das Planetfile 1. Teil ist leider in der Ausgabe vom 3.2.11 defekt gewesen. Bitte nimm entweder eine ältere Version, oder morgen die aktuelle vom 9.2.11.

Viele Grüße
Computerteddy 20:19, 15 February 2011 (UTC)


Die neue Version mit 3 Einzelteilen funktioniert nun richtig. Auch die erste Variante der Karte vom 9.2.11 mit 2 Teilen war defekt.

Computerteddy 10:04, 17 February 2011 (UTC)

Hallo Computerteddy,

jepp jetzt geht es. Ersetzt die Weltkarte alle anderen Karten, oder ist die "Auflösung" hier geringer als z.B Europa oder Deutschland.

Da ich demnächst meinen Urlaub auf den Philippinen verbringe, habe ich mir die Karte von Cebu City (auf Cebu) angeschaut. Bei einem großen Zoomfaktor, sind keine Straßen mehr erkennbar, beim Herauszoomen sind die Straßen wieder da. Liegt das an der Qualität der Karte?

Gruß Thomas


Hallo Thomas,

alle meine Karten haben die gleiche "Auflösung", das heißt in den Planet- Karten sind genauso wie in z.B. dem Deutschlandausschnitt alle Straßen die in OSM enthalten sind drin. Da wird nichts gefiltert. Warum bei Dir die Straßen beim näher ranzoomen verschwinden kann ich auch nicht sagen, mir ist da jetzt noch nichts dergleichen aufgefallen. Auch sind in Cebu City alle Straßen ganz normal enthalten (habe das aber nur in QLandkarte jetzt ausprobiert). Um welche Zoomstufen handelt es sich denn genau? Ich benutze immer fürs Fahrrad 80m und fürs Auto 120m. (Das ist das, was am kleinen Maßstab oben im Bildschirm im Oregon steht)


Viele Gruesse
Computerteddy 06:30, 18 February 2011 (UTC)

Hi Teddy,

gut zu wissen dann brauche ich ja nur eine Karte;-) Das Problem in Cebu tritt in QLandkarte auch nicht auf, sondern nur im Oregon. Bis zur Auflösung 300m ist alles OK ab 200m sind die Straßen futsch, merkwürdig ist das die POI erhalten bleiben. Nehme ich z.B. Singapore oder Hong Kong kann ich soweit Zoomen wie ich möchte.

Gruß Thomas


Ich probiere das dann mal heute Nachmittag wenn ich den Oregon zur Hand habe. Computerteddy 11:57, 18 February 2011 (UTC)


Auch in meinem Oregon 300 (Firmware 4.12) werden die Straßen von Cebu City nur ausgezoomt (1,2km) angezeigt, weiter dran sind alle POIs zu sehen, aber keine Straßen mehr. Beispielsweise Brisbane ist völlig normal. Ich kann es mir im Moment nicht erklären.

Computerteddy 22:08, 18 February 2011 (UTC)

planet_neu.tgz (07-Feb-2011 10:08) defekt?

Hallo,

kann jemand prüfen ob das aktuelle planet_neu.tgz (von 07-Feb-2011 10:08) ok ist?. Download hat einwandfrei geklappt und auch der Prüfsummen Check ist ok (ea5d97f1b64cc022928190abca7c3e2c).

Beim entpacken mit WinRAR unter Win7 oder mit tar bzw. gzip unter Linux gibts eine Meldung dass das Archive defekt ist.

Gruß, Silistras


Hallo,

bitte lade die Datei morgen nochmal herunter, das war noch die von voriger Woche, die war wohl wirklich defekt. Ich hatte jedoch eh vergessen die richtigen Dateien an die entsprechende Stelle zu schieben, daher ist morgen dann auf dem Mirror wieder alles in Ordnung. Die kleineren Dateien sind natürlich jetzt schon korrigiert und aktuell.

Viele Gruesse
Computerteddy 19:23, 17 February 2011 (UTC)

Hi,

lade die Dateien gerade runter. Was mir aufgefallen ist, die

planet_neu_gmapsupp1.img.gz, planet_neu_gmapsupp2.img.gz, planet_neu_gmapsupp3.img.gz

gibts jetzt in 3 Dateien. Im md5sums.txt sind noch zwei Dateien angegeben.

404aadfbff5af1d1927c8908aca92b9d planet_neu_gmapsupp1.img.gz 3370d922bb360adf02992180ce9bdd07 planet_neu_gmapsupp2.img.gz

Gruß, Silistras

Hallo,

ichhabe die md5summen nicht für diese Woche nochmal erstellt, nächste Woche ist dann die md5-Summe wieder für die drei neuen Dateien dabei. Diese Woche (9.Feb.11) stimmen die Summen nicht mit den Dateien überein.

Computerteddy 11:52, 19 February 2011 (UTC)

Fragen zur aktuellen Deutschlandkarte/Einsatz mit Glopus

Hallo Computerteddy, bei der Suche nach Vektorkarten für Glopus (verwendet das Garmin IMG-Format) bin ich über Deine Seiten gestolpert. Erstmal ein ganz dickes Lob für Deine Arbeit.

Deine Karten funktionieren prinzipiell super mit Glopus ([13]). Besonders interessant ist es hier die Einzelkarten (für MapSource?) ohne TYP-Datei zu verwenden. Glopus setzt diese Karten automatisch zusammen und durch eine einzelne TYP-Datei im selben Verzeichnis kann man jederzeit das Erscheinungsbild der Karten ändern. Ganz ohne aufwendige Bearbeitung mit Programmen wie MapSource. Vielleicht könnte man einen entsprechenden Hinweis auf dieses Programm auch auf Deiner Seite platzieren, denn so werden die Karten auch für jeden PDA-Besitzer anwendbar.

Ich habe mir verschiedene Versionen Deiner Deutschlandkarte heruntergeladen und dabei folgende (kleinere) Probleme festgestellt:

  • Das Ruhrgebiet fehlt irgendwie vollständig. Hier konte ich keinerlei Daten finden.
  • Bahnhöfe werden auch in der größten Übersichtsdarstellung vollständig als POI angezeigt. Wenn man sich ganz Deutschland anschaut, sieht man praktisch nur noch Haltestellenschilder. Bei anderen POIs funktioniert das Abschalten bei bestimmten Zoom-Stufen. Liegt das an den IMG-Daten oder kann man das irgendwie über die TYP-Dateien beeinflussen?
  • Deine Karten machen keinen Unterschied zwischen den Symbolen für Bushaltestellen und Bahnhöfen. Auf den OSM-Karten ist da aber ein Unterschied zu sehen. Woran liegt das?
  • Einige Straßenklassifizierungen stimmen nicht mit dem aktuellen OSM-Satz überein. Beispiel in Geseke (nähe Lippstadt/Paderborn) ist die B1 in OSM durchgängig als Primary Road klassifiziert. Im IMG-Format wird aber ein Teilstück im Ort ab einer gewissen Zoom-Stufe ausgeblendet. Daher vermute ich, dass es da irgendwie einen Fehler in der Straßenklassifizierung gibt.

Es wäre schön, wenn Du mir bei der Klärung dieser Probleme weiterhelfen könntest.

Gruß

GreenDragon


Hallo GreenDragon,

  • ich habe mal Glopus zu den nutzbaren Programmen auf meiner Wikiseite hinzugefügt.
  • Wenn Du den Effekt hast, daß das Ruhrgebiet fehlt, dann kommt das daher, daß Du die Karte nach "alter Erstellung" erwischt hast. Bitte verwende die neueren Karten, die in der oberen Tabelle aufgeführt sind.
  • Den Fehler mit den Bahnhöfen kann ich mangels PDA nicht nachvollziehen, sollte eigentlich nicht passieren, wir hatten das mal vor langer Zeit mit den Telefonhäuschen. Das lag damals an mkgmap, da war ein Bug drin. Eventuell ist das mit der nächsten Kartenversion schon Geschichte, da ich immer eine aktuelle mkgmap-Version verwende.
  • Es gibt bei mir deshalb keine Unterscheidung zwischen den Haltestellentypen, da das Garminformat im Original keine solche vorsieht. Ich baue meine Karten möglichst nach den original Garmin- Möglichkeiten, damit sie auch ohne Typfile und vor allem auf alten Geräten funktioniert.
  • die unterschiedliche Darstellung bei der Straßenklassifizierung kann nur daher kommen, daß diese in dem Moment wo meine Quelldaten gezogen worden sind noch nicht so war wie Du das heute auf der OSM-Karte siehst. Es gibt natürlich immer einen zeitlichen Unterschied zwischen meinen Karten und den auf der OSM-Seite sichtbaren Karten. ich habe eben mal die (gestern erschienene) aktuelle Karte von mir angesehen und kann an der von Dir angegebenen Stelle kein Problem in der B1 sehen. Eventuell ist Deine Karte schon älter?

Viele Grüße
Computerteddy 10:26, 17 March 2011 (UTC)

Hallo Computerteddy, super schnelle Reaktion - Danke für die Einbindung von Glopus.

  • Mit dem Ruhrgebiet hast Du recht, ich hatte wohl das falsche tar entpackt
  • Das Problem mit den Bahnhöfen besteht weiterhin (Karten vom 15.3.). Du kannst das übrigens auch mit Glopus in der PC-Version nachvollziehen - so mache ich es im Moment auch. Auf den PDA ziehe ich die Daten erst, wenn ich mit der Darstellung am PC zufrieden bin.
  • Das Problem an der B1 liegt im Bereich des östlichen Kreisels. Wenn man genau hinschaut sieht man im Bereich des Ortseingangs (da wo die Industriefläche beginnt) eine Verjüngung der Straßenbreite. Da ändert sich offensichtlich die Kategorie. Ein Studium der OSM-Karte zeigt, dass das Stück vom Ortseingang bis zum Kreisel an der Bürener Straße als Primary Highway (wie auch der Rest der B1) klassifiziert ist, aber mit einem Tempolimit von 50. Danach (Richtung Salzkotten) ist das Tempolimit auf 70 angehoben. Genau das Stück "Primary Highway, Limit 50" wird nun bei mir anders (schmaler) dargestellt und verschwindet bereits bei einem moderaten ZoomOut. Die Secondary Roads rund um Geseke (auch Limit 50) bleiben aber sichtbar.

Daher nochmal meine Frage: Wo wird eigentlich wie festgelegt, welche Elemente bei welcher Zoomstufe angezeigt werden. Ist das bereits in der IMG-Datei kodiert oder kann man das irgendwie über die TYP-Datei einstellen. Letzteres wäre sinnvoll, da man vielleicht bei einzelnen Objekten individuelle Präferenzen hat.

Schöne Grüße

--GreenDragon 08:17, 18 March 2011 (UTC)


Hallo GreenDragon,

Jetzt habe ich nochmal genau nachgesehen, das ist korrekt, daß auch der Primary verschwindet wenn man weiter rauszoomt wenn er Maxspeed <= 50 hat. Das war beim Secondary noch nicht so, das habe ich für die nächste Karte nun angepaßt. Der Grund ist: Nicht nur Bundesstraßen haben den primary- Tag, sondern auch andere Straßen, die in Orten gerne als Primary daher kommen. Und damit diese eben in Übersichtskarten verschwinden, habe ich bei 50kmh eben den Level verändert.

Die Bahnhöfe habe ich auf einen niedrigeren Level angepaßt, mal sehen ob es reicht.

Die Zuordnung wird im sogenannten Stylefile gemacht, Du findest meinen Style immer auf meiner Wikiseite. Das ist normaler Text und relativ gut verständlich. Der Eintrag für die Bahnhöfe sieht z.B. so aus:

railway=station [0x2f08 resolution 18]

die hexadezimale Zahl bestimmt das Element aus dem Garminsatz und die Zahl hinter "resolution" den Zoomlevel wo das Element dargestellt werden soll.

Eine Änderung kann nur über ein Neuerstellen der img-Dateien erfolgen, das geht nicht per Typfile.

Glopus habe ich mir gerade angesehen, das mit den Bahnhöfen finde ich gar nicht so schlimm, ganz Deutschland auf dem Display ist ja eher selten, daß man das will.

Viele Gruesse
Computerteddy 10:11, 18 March 2011 (UTC)


Fehlende Kacheln im Ruhrgebiet

Hallo Computerteddy

Auch erst mal von mir einen herzlichsten Dank für die tolle Arbeit!! Meine Frage lautet: Wo finde ich die Karte für den Bereich Iserlohn, Dortmund etc. laut dem Raster muss die Karte 63273802.img heissen, doch in deiner Datenbank ist diese Daitei nicht zu finden. Wenn ich die Karte von Bereich Old nutze ist auf meinem GPS Gerät Garmin Venture HC nichts zu sehen. Gruß Andreas


Hallo Andreas,

die fehlenden Kacheln im Ruhrgebiet kommen leider daher, daß die Datenmenge mittlerweile zu groß geworden ist für meine "alte" Kachelschneidemethode mit dem Raster 1°x1°. Diese biete ich momentan nur noch an, damit innerhalb der Welt einzelne Kacheln zur Verfügung stehen und gezielt genutzt werden können. Für solche Problemfälle, wie das fehlende Ruhrgebiet (die halben Niederlande fehlen auch) muß ich Dich leider auf die neuen Karten verweisen, auch wenn das da nicht ganz so einfach ist ein spezielles Gebiet herauszusuchen, da die Kachelnummern sich hier leider gelegentlich ändern. Installiere Dir am Besten die Karte "de_rout.tgz" in ein Kartenprogramm wie QLandkarte, und wähle dort die Kacheln passend zu Deinem Gebiet aus. In QLandkarte kannst Du dann eine gmapsupp.img erstellen, die auch in Dein HC passen sollte. Die Kacheln aus der Weltkarte letzte Woche ergeben ein gmapsupp.img mit 22,6 MB Größe, was passen sollte.

Viele Gruesse
Computerteddy 07:20, 22 March 2011 (UTC)


Hallo Computerteddy,

ich hab festgestellt das in deutschland.tgz und eu.tgz die besagten Flächen auch weiss sind. Die halben Niederlande und das Ruhrgebiet. ich glaub die de_routable.tgz sah aus wie ein "Schweizer Käse". Sollte man die dann nicht "aus dem Programm" nehmen, oder das "Karten aus alter Herstellung" mit dem Kommentar versehen, das diese unvollständig sein können ?

Christoph TheFive 07:07 27 April 2010

Neues mkgmap mit Adreßsuche

Grüße! 2 kurze Fragen:

  1. Wollte mal nachfragen, ob Du schon mit der neuen Version von mkgmap einen Test gemacht hast, mit dem die Adresssuche jetzt funktionieren soll....
  2. Mir ist aufgefallen, dass auf meinen 2 Garmingeräten (Oregon 550 und Nüviphone) die route_europa.gmapimg.tgz jedes zweite mal nicht funktioniert. Das beobachte ich schon seit mehreren Monaten. Wenn eine Version funktioniert, funktioniert die nächste nicht, die Übernächste dafür wieder schon! Der Download ist ok, hab ich mehrmals geprüft. Sie wird ordentlich entpackt, aber auf den Geräten einfach nicht angezeigt. Hast Du eine Idee dafür? die planet-Dateien funktionieren jedes mal problemlos!


Hallo,

  1. Fast alle meine Karten enthalten bereits die Option der Suche, die allerdings nicht in den fertigen img's für die GPS-Geräte includiert ist, sondern nur in den Kartenpaketen für Kartenprogramme. Die Adresssuche funktioniert nur, wenn Du die Karten in Mkgmap einbindest und dann darüber an Dein GPS-Gerät sendest. Genaueres dazu findest Du in der Dokumentation von mkgmap.
  2. Daß die Karte immer einmal nicht funktioniert liegt wohl daran, daß ich in der letzten Zeit einen Umzug des Erstellungsprozesses auf einen anderen Server gemacht habe, und hier immer einmal die Quelldatei defekt ist. (Da ich es nicht schaffe alle Karten zu testen, fällt mir selbst das meist nicht auf. Ich habe immer nur die Planet-Dateien getestet) Ich werde dann mal mehr Augenmerk auf die Europakarten legen.

Computerteddy 08:45, 31 March 2011 (BST)

Hier handelt es sich um die '--index'-Option in mkgmap. In der aktuellen Manpage heißt es:

"[...] Generate a global index that can be used with MapSource. Makes the find places functions in MapSource available. The index consists of two files named osmmap.mdx and osmmap_mdr.img by default. The overview-mapname can be used to change the name. If the mapset is sent to the device from MapSource, it will enable find by name and address search on the GPS.

This is an experimental option and there are several unresolved issues. [...]".

Insbesondere dazu gibt es ein paar "Known Issues" (s. auch Mkgmap - Known Issues), für den Einsatz auf Endgeräten dürfte wohl Mkgmap - On GPSr am relevantesten sein.

Außerdem bin ich gespannt, wie lange der Export der kompletten Europakarte von MapSource in eine gmapsupp.img-Datei dauert. ;-)

Volker 12:46, 14. April 2011


Hi und danke für die prompte Antwort! Habe mir gestern die Planetfiles geholt. Gehen problemlos. Die eu_rout_gmapsupp.img.gz geht aber auf meinem nüvi leider nicht. HAb sie durch die alte vom letzten mal ersetzt -_> geht wieder.

Fehlerhafte Karte im Nordwesten Deutschlands

Hallo, ich habe mir die Karten de_rout.tgz und de_rout_street.tgz vom 30.3.11 in MS installiert. Der Nordwesten Deutschlands ist jetzt ein Meer und die Kachelgrenzen scheinen etwas verrutscht zu sein. Ist das bei den .img evtl. auch so (habe gerade keine Möglichkeit das zu prüfen)?


Hallo,

in den .img ist das dann genauso, da immer die gleichen Dateien einmal in das tgz und in die img gepackt werden.

Computerteddy 20:53, 6 April 2011 (BST)

Letzte vollständige D-bunt-Karte?

Hallo Computerteddy,

bisher habe ich (und ein paar Kollegen) immer die typ_gmapsupp.img.gz für den Garmin oder die deutschland.tgz für MapSource geladen und installiert. Zur Zeit gibt es da ein paar Sorgen bzgl. des Ruhrgebiets und Niederlande oder Norddeutschland, wie weiter oben geschildert.

Gibt es irgendwo einen "letzten Stand" zum Download, der diese Probleme nicht hatte?

Viele Grüße Ulli-M


Hallo Ulli-M,

das mit den Problemen im Ruhrgebiet könnte sich mit der nächsten Ausgabe erledigt haben, da in mkgmap (was ich verwende um die Karten zu erstellen) mit der neuesten Version sich etwas getan haben soll, daß mehr Daten in eine img-Datei passen. Das war bisher der Grund, warum die Kacheln nicht mehr da waren.

Eine funktionierende Version dieser Karten mit Ruhrgebiet gibt es nicht mehr, die wäre auch wirklich zu alt, so daß man damit auch nicht mehr viel anfangen könnte. Als Alternative für Deutschland gibt es aber die neue Karte de_rout_gmapsupp.img.gz, hier sind zwar die Kacheln nicht in dem regelmäßigen 1x1° Raster, aber dafür sind zusätzlich auch Relationen berücksichtigt, was sich insbesodnere darin zeigt, daß "Löcher" in den verschiedensten Flächenobjekten korrekt angezeigt werden. (Lichtungen, Innenhöfe, Inseln usw.) Auch werden in diesen Karten für das Routing die Informationen mit genutzt.

Die alten Karten erzeuge ich deshalb, weil es User gibt, die durch Ihre GPS-Geräte nicht in der Lage sind große img-Dateien zu nutzen, und daher auf die kleinen Kacheln zugreifen müssen. Selbst hier gibt es schon Probleme, wenn jemand die Karten verwenden will, da es bei der alten Karte auch schon Kacheln gibt, die größer sind als der interne Speicher eines Etrex HC. Ich hatte aber vor für diese User in Zukunft eine Karte mit noch keineren Kacheln anzubieten, dann auch nach neuem Verfahren incl. Relationen.

Also meine Empfehlung, soweit technisch möglich: verwendet die neue Karte de_rout_gmapsupp.img.gz bzw. de_rout.tgz

Viele Gruesse
Computerteddy 13:41, 7 April 2011 (BST)


Hallo, ich habe gerade die neueste de_rout.tgz ausprobiert. In Mapsource schwimmt das Emsland immernoch im Meer, die Straßenverläufe und Kachelgrenzen scheinen aber korrekt zu sein. Im Ruhrgebiet ist mir jetzt nichts aufgefallen. Lediglich die Gebietw von Oldenburg bis Emden sowie ein Streifen westlich von Berlin scheinen weiterhin "überschwemmt" zu sein. Würde mich interessieren ob das Routing auch dort funktioniert, ich muss da demnächst hin.

Gruß, Michael


Hallo Michael,

Das Routing ist von dem generierten Meer nicht betroffen, also sollte es funktionieren. Der Grund für die Überschwemmung im Emsland ist offenbar die Küstenlinie, die irgendeinen Fehler hat, daß der Algorhythmus für das Meer diesen Fehler erzeugt. Ich hoffe, daß das irgendwann besser wird.

Viele Gruesse
Computerteddy

PS: In der aktuellen Europakarte (eu_rout.tgz) ist übrigens keine Überschwemmung in Berlin und auch das Emsland is frei.


Hallo computerteddy,


ich bins noch mal- und ich bin (wieder mal nach 2 Jahren) auf der Suche nach einer gmapsupp.img für Deutschland, Niederlande und Belgien. Ich wohne in Aachen und bin im Dreiländereck unterwegs.

Mein Problem ist:

a) die neue Karte de_rout_gmapsupp.img.gz ist top, enthält nur Deutschland

b) die alte Karte typ_gmapsupp.img.gz enthält Deutschland, Niederlande und Belgien, war mal sehr geeignet für meinen Zweck, enthält aber große Lücken in Niedersachsen etc., wie schon häufiger beschrieben, und ist daher nahezu unbrauchbar

c) die User-spezifischen Karten von Lambertus unter garmin.openstreetmap.nl sind fast ok., nur die Farben bzw. das typfile ist weniger schön.


Ich kann jetzt entweder die Europakarte in Mapsource installieren und selbst meinen Bereich erzeugen oder die Deutschland-img mit der NL-img und der B-img per img2gps zusammensetzen.

Hast Du eine bessere Idee?

Zum Schluss ein Riesen-Dank an Dich für den Wartungsaufwand!

Viele Grüße

Ulli-M, 11.7.2012


Halo Ulli-M

ich benutze für die Karten fertige Ausschnitte, daher ist das an den Grenzen abgeschnitten. Mehr ist mir im Moment nicht möglich, da ich diesen Ausschnittvorgang nicht selbst übernehme. Dir bleibt leider nur das Installieren der EU-Karte im Kartenprogramm (versuch anstelle Mapsource doch mal QLandkarteGT) und das Ausschneiden des Bereiches, den Du benötigst.

Viele Grüße
Computerteddy 14:12, 12 July 2012 (BST)


Hallo Computerteddy,

ok, daran führt dann kein Weg vorbei. Danke für den Hinweis!

Nur zur Info - ich hatte wie auf Deiner Seite erwähnt versucht, in ein fertiges gmapsupp.img (von Lambertus angefertigt, mit D+NL+B) Deinen teddy.TYP einzubauen mit "java -jar mkgmap.jar --family-id=42 --gmapsupp gmapsupp_ori.img teddy.TYP" mit dem aktuellen mkgmap.

Das Ergebnis war eine sehr kleine gmapsupp.img und eine osmmap.img. Das scheint also so einfach nicht zu sein ?!

Viele Grüße Ulli-M 10:08, 13 July 2012 (BST)

Nachtrag: mit SENDMAP kann ich teddy.typ zwar einbauen, eine neue gmapsupp.img wird erzeugt, aber die Darstellung (z.B. der Radwege) ist unverändert.

Ulli-M 11:36, 13 July 2012 (BST)


Hallo Ulli-M,

Das Kombinieren meines Typfiles mit anderen Karten, als den von mir erstellten funktioniert nicht, da die Kartenelemente in der Karte zum Typfile passende IDs haben müssen.

Viele Grüße
Computerteddy 19:36, 14 July 2012 (BST)


Hallo Computerteddy,

"geschafft" - es klappt bei mir mit QLandkarteGT. Beim allerersten Mal waren ein paar Klippen zu umschiffen. Die Bedienung ist nicht ganz trivial, aber nach Studium dieser Diskussionen wird alles klar. DANKE an alle !!!
Als kleines I-Tüpfelchen... die Einschränkung siehe Eintrag #217 (Entfernen der _mdr.img aus dem EUR-Verzeichnis) existiert mit der aktuellen QLandkarteGT V 1.5.0 immer noch, aber Routing auf dem Fahrrad brauche -ich- nicht.

Ich habe jetzt die eu_root geladen, in QLandkarteGT 1.5.0 importiert, die _mdr entfernt, erzeuge NL+B+D/teilweise und erzege eine gmapsupp.img. Ansehen der .img per aktuellem Glopus.

Viele Grüße
Ulli-M 08:05, 19 July 2012 (BST)

Garmin nüvi 1200

Zuallererst: Danke an alle welche da mitwirken, besonders an: COMPUTERTEDDY!!!

Nun: Ich habe mir beide Europakarten die street und die rout europa_gmapsupp.gz heruntergeladen, entpackt, auf die MicroSD-Karte galaden, direkt, jeweils auf eine 4GB MicroSd geladen Karte, den Folder: Garmin, und den Folder System creiert (die .IMG-Dateien liegen im Garmin selbst auf einen Folder "System"),beides probiert, mit und ohne den Folders: .fseventsd, .Spotlight-V100, .Trashes, also einiges probiert - nichts funzt. Das Garmin nüvi 1200 selbst hat eine Speicherkapazität von 1,7GB, daher die 4GB-MicroSD, das Garmin erkennt auch eine 8GB-MicroSD, Bilder (jpeg´s") werden sowohl vom Garminordner "JPEG" als auch direkt von der MicroSD einwandfrei wiedergegeben, also wird die MicroSD erkannt. Auf dem nagelneuen Gerät ist D,A,CH und die Alpenregion, (Die Firmware und ein Kartenupdate habe ich vorige Woche gemacht.) Jetzt bin ich "RudiRatlos" Hiiiiiilfe...

Georg

PS Das Thema GPS ist "geil", vielleicht wenns mich "packt" und wenn ich weiss wie, versuche ich den Wienerwald zu machen.


Hallo Georg,

ich nehme mal an, daß Du in Wien oder Umgebung wohnst und ich nicht einfach mal "direkt" helfen könnte. Aber erstmal so für das Testen:

  • Dateien müssen auf die Speicherkarte ins Verzeichnis: <Speicherkartenroot>/garmin
  • probier mal eine der Dateien umzubenennen in "gmapsupp.img"

Es könnte sein, daß die aktuelle Europakarte mal wieder einen "Schlag" hat. Hast Du es mal mit der Deutschlandkarte probiert?


Viele Gruesse
Computerteddy 10:40, 11 April 2011 (BST)

Adreßlayer OSM AIO Europa "nur zur Anzeige - nicht zum suchen": Warum?

Hallo!

Ich frage mich gerade, warum man im Adreßlayer der Europakarte addr_europe.img.zip (und freilich auch anderen) nicht suchen können soll?

Aktuell behelfen wir uns ja (noch) damit, daß man den Straßen POIs gibt und man im Endgerät dann 'Where To/All POIs' mit einem Substring des Straßennamens verwendet. Das betrifft die Mkgmap-Option '--road-name-pois', ggfs. mit Code 0x640a (keine Ahnung, ob der Code 0x2f15 Ähnliches tut oder gar hilfreicher ist).

Man könnte sich also den Overhead sparen, den (durchsuchbaren) Adreßlayer drüberladen und trotzdem (bei Bedarf) nach Straßennamen suchen. Das hätte außerdem den Vorteil, daß man sich bei Lambertus (der keine road-name-pois generiert) bedienen kann und die Karten nicht selber fabrizieren muß.

Unsinnige Idee?

Viele Grüße, Volker, 14. April 2011


Hallo Volker,

ist ja schön, daß Du Dir Gedanken über die AIO machst, aber was hat das mit meinen Karten zu tun?

Ich verwende auch keine road-name-pois mehr, aber dafür bei den meisten Karten die experimentelle Indexerstellung, was bei Benutzung von Mapsource einen Index erstellen kann, so daß eine Adreßsuche möglich ist.

Die verschiedenen Karten werden übrigens noch aus anderen Gründen von den Leuten erzeugt, das Kartenbild und die dargestellten Objekte unterscheiden sich zum Teil erheblich. Wieso sollten wir denn auf die Standardkarten von Lambertus zurückgreifen?

Meine Karten haben ein Kartenbild was auf modernen Geräten einiges an Vorteilen bietet, allerdings auf älteren Geräten trotzdem nutzbar ist. Sogar ohne typ-Files funktionieren die Karten und sehen ordentlich aus. Di AIO funktioniert nur auf moderenen Geräten, dafür gibt es dort die Möglichkeit -alles- auf der Karte zu sehen. Dafür sind alte Geräte außen vor. Lambertus verwendet einfach nur den Standardstyle von mkgmap ohne weitere Änderungen.

Viele Gruesse
Computerteddy 07:57, 15 April 2011 (BST)


Hallo!

Mit Deinen Karten hat das freilich nur peripher zu tun. Mir war nicht bewußt, daß hier im Talk ausschließlich über Dinge diskutiert wird, die nur für das von Dir erzeugte Kartenmaterial relevant sind. Gerne kannst Du mir Deine E-Mail-Adresse zukommen lassen, dann besprechen wir das dort. Ich nahm aber an, die Themen könnten auch andere Benutzer interessieren, da die Adreß/-Straßensuche m. M. n. den letzten großen Schwachpunkt von OSM-basierendem Kartenmaterial auf Garmin-Endgeräten darstellt.

Zu den anderen Punkten:

Leider geht aus der Dokumentation von mkgmap bzw. den "Known Issues" zu Address search nicht zwingend hervor, ob der Umweg mkgmap->*.img->MapSource->gmapsupp.img-Export nun auf meinem Oregon 300 mit der mkgmap-Option "--index" funktionsfähige, durchsuchbare gmapsupp.img-Dateien produziert und wenn, ob der Prozeß auch für eine Karte von ganz Europa noch funktioniert wenn man keinen Supercomputer mit 64-Bit OS und reichlichst Speicher hat. Europa-Daily deutet zwar darauf hin, daß es prinzipiell geht (ich werde das umgehend testen, klingt ja sehr vielversprechend!), Gewißheit bringt aber wohl nur der (Selbst)Versuch am/im Gerät.

Denn selbst das Oregon 400 unterscheidet sich von 300er in kleinen aber feinen Details - so war es mir auf dem 300er bis dato nicht vergönnt, nach Straßennamen mit Umlauten zu suchen, während es beim 400 mit genau derselben Technik und genau demselben Kartensatz funktioniert hat.

Auch Du hältst Dich auf "Einzelkartensätze und Pakete fürs GPS-Gerät" übrigens recht bedeckt, wenn Du schreibst "[...] routingfähig und mit Meerdarstellung [...]" bzw. im Kapitel Adreßsuche auf dem GPS aktivieren eine Anleitung gibst, wie man Garmins CityNavigator als "Adreßlayer" benutzt. Kann ich denn nun Dein neues Europa-Paket vom ftp-Server nehmen und eine Straße im Ort suchen oder nicht?

Auf die Standardkarten z. B. von Lambertus greift zurück, wer in Bereichen unterwegs ist, die nicht von anderen vorgefertigten Kartensätzen abgedeckt werden (beispielsweise der Westen der Vereinigten Staaten, BTDT) und entweder keine Zeit, keine Lust oder nicht die Kompetenz bzw. die Hardware zum Selberrechnen hat.

Die Mühe, die Du Dir mit der grafischen Gestaltung Deiner Karten machst, ehrt Dich (nicht zuletzt deswegen habe ich in meinem Renderskript auch einen computerteddy.typ zur Auswahl), manch einem ist aber der eher schlichte, unaufregende "semitopografische" Kleineisel-Stil lieber. Und der sieht sich dann ebenfalls einer Rendersession (oder zumindest Split-/Join-Iterationen mit Gmaptool) gegenüber, weil Ralf derzeit noch kein Europa macht und m. W. n. die experimentellen Suchfunktionen noch nicht aktiviert hat.

Also: Nix für unguat, herzlichen Dank für Deine Hilfe und viele Grüße!

Volker, 19. April 2011


Hallo Volker,

um mich direkt zu kontaktieren schreibe doch einfach über die Mailingliste [talk-de] oder über die Anmeldung hier für das Editieren. Dort findest Du mich unter gleichem Namen. Hier möchte ich meine Adresse nicht reinschreiben.

Das Errechnen der Karten per Mapsource geht auf Rechnern mit normaler Standardausstattung, nur die Erstellung (insbesondere das Splitten der Karten) benötigt viel Speicher. Übrigens: 64bit sind alle Prozessoren heutzutage und 64bit- Systeme gibts sogar schon im Opensurcebereich und kostenlos....

Die Geräte kann ich mangels Masse nicht vergleichen und dazu passende Infos schreiben, da ich sie schlicht und einfach nicht habe, oer mir jedes Jahr die aktuellen Modelle kaufen kann. Ich habe einen Oregon300, einen Etrex Vista Hcx und ein altes i3 zum Testen. Wenn Du für mich auf Deinem Gerät testen möchtest, gerne. Ich schreibe dann auch die Tipps auf meine Wikiseite.

Die Angaben auf meiner Wikisteite müssen in der Tat mal etwas modernisiert werden, aber es steht nur das da, was auch zu bekommen ist. Die Europakarte, die Du angesprochen hast ist routingfähig und hat generiertes Meer. Da ist das Suchen nach den Straßen eben nicht drin (wie ja auch in den anderen viele Karten nicht) da eben bekannt ist, daß das noch nicht funktioniert, bzw. nur über den Umweg mit Mapsource geht habe ich das so explizit nicht geschrieben. Die Hilfsanleitung mit der Citynavigator ist übrigens auf Hinweis eines Users auf die Seite gekommen, wie ich da auch anmerkte. Ist halt ein Workaround. Routing geht mit den Karten übrigens sehr gut, wenn eben entweder der Zielpunkt bekannt ist, als POI oder per Kartendarstellung markiert worden ist. Die Suche nach den POIs geht auch problemlos. Ist denke ich schon mal ne ganze Menge.

Ich habe die ganze Welt auch im Angebot, die Karten sind zwar etwas umständlicher zu handhaben, aber nach dem Download durchaus auch über Mapsource/QLandkarte in passende gmapsupps zu wandeln. Selbst rechnen mußt Du da auch nicht.

Übrigens ist das nicht ganz so schwierig das Aussehen der einen Karte auf die andere zu übetragen, soweit die Standardkartentypen sich nicht so sehr weit unterscheiden ist das machbar. Ich halte mich großteils an die Typen von Garmin, wenn jemand anders das auch so macht kann man die typfiles sogar austauschen. Ansonsten einmal in den Typfileeditor und anpassen.

Danke noch für die Blumen. Auf eine gute Zusammenarbeit.

Computerteddy 19:27, 19 April 2011 (BST)

Hallo!

Ich nochmal. Ich kann der Vollständigkeit halber vermelden, daß auch der neueste Snapshot von Europa-Daily keine reguläre Adreßsuche erlaubt. Nach meinen Recherchen trifft das Problem alle derzeit im Umlauf befindlichen Handgerätepakete (gmapsupp.img etc.), da sich verständlicherweise keiner die Mühe macht, MapSource entsprechend zu scripten - und nur über MapSource funktioniert momentan der Export einer regulär durchsuchbaren Datei momentan - mkgmap.jar ist dazu nicht in der Lage.

Wir sind also weiterhin an den Workaround mit den Straßen(namen) als POIs gebunden und eben die Einschränkung, daß man schon in der Nähe des Zielortes mit der POI-Suche beginnen muß, um überhaupt den gewünschten Treffer zu erhalten. D. h. mit Standort in München einfach die Hamburger Reeperbahn zu suchen wird schiefgehen, da man nicht auf Orte einschränken kann. Neuere Garmins erlauben aber eine Verschiebung des Suchzentrums auf z. B. Hamburg (ggfs. einiges Scrolling notwendig), man kann sich also behelfen.

Deine Europakarte werde ich hinsichtlich Adreßsuche auch in Kürze auf meinem Oregon 300 testen, da muß ich mir aber noch einen Installer/Regskript basteln, denn der war im Archiv nicht dabei (s. dazu auch den Beitrag weiter unten).

Wenn Du magst, kannst Du mir ja eine kurze Email schicken, meine Homepage enthält einen gültigen mailto-Link und auch ein Kontaktformular.

Viele Grüße, Volker 30 April 2011

Garmin nüvi 1200 mit DACH/Alpen

Also zuerst Dank für die Antwort!

Ich habe alles probiert: Wechseldatenträger benannt "Garmin" dann "Map", einen Ordner "Garmin" und "Map" angelegt, in den verschiedensten Variationen die gmapsupp.img (Europa)gelegt - es wird auf die MicroSD nicht zugegriffen. Das Einzige was das Gerät aus der MicroSD ausliest sind JPEGs.

Im Gerät liegen: im Ordner "System" die gmapprom.img, gmaptz.img , gmapbmap.img plus dazupassend jeweils eine .sum datei. Im Gerät gibt es den Ordner "Garmin" dort liegt nur eine GarminDevice.xml (und ein Lexikonordner welcher nach 30Tagen Tryal abläuft - schon gelöscht). Es gibt in "System" noch einen Ordner "ExtData" dessen Dateien angeblich für Dateien auf dem externen Speicher zugriff ermöglichen??

Nach durchlesen der "GarminDevice.xml" bin ich draufgekommen: da gibts einen Pfad für SupplementalMaps. Der Pfad wäre der Ordner "Map", welcher jedoch nicht angelegt war, ok ich habe den angelegt, eine 200MB gmapsupp.img hineingelegt (Italien von Lambertus) und siehe da: in Palermo gibt es plötzlich Strassen. Wie gesagt: Das Gerät hat nur 1,8GB internen Speicher. Allerdings: nach Orten außerhalb DACH/Alpen lässt das Gerät die Suche nicht zu, entweder fehlt bei dieser Karte ein Index oder???? Ich denke in die "xml" müsste ein Pfad für externe Karten eingeschrieben werden (und dafür anderes hinausgeworfen); leider kann ich sowas nicht -kann wer? Kann ich die "GarminDevice.xml" euch irgendwie senden?

Liebe Grüße Georg


Hallo Georg,

also hier würde ich Dir empfehlen das Ganze mit Mapsource mal auszuprobieren, allerdings nur, wenn Du einen Extra Datenträger für Deine DACH-Karte hast, oder diese Karte in Mapsource "gesichert" ist (Die kann man sich sonst ganz schnell zerstören). Alternativ und gefahrlos geht es aber auch mit Mapsource, wenn Du über einen externen Kartenleser auf die Speicherkarte schreibst. Füge die zu testende Karte in Mapsource ein, hier gibt es genug Anleitungen wie das geht. Dann wähle die Karte in Mapsource aus und übertrage sie auf die Speicherkarte. Du wirst feststellen, daß auf der Speicherkarte im Verzeichnis "garmin" eine gmapsupp.img erstellt wird. (Würde mich wundern, wenn das ein anderes Verzeichnis wäre). Dieses sollte dann auch als Karte funktionieren. Wenn Du eine Karte verwendest, die den Index enthält und diese entsprechend in Mapsource eingetragen hast, dann geht nun auch das Suchen nach Adressen. Die vorgefertigten Karten wie diese von Lambertus oder meine "gmapsupp's" haben diese Suchmöglichkeit nicht. Das geht nur über Mapsource zu erstellen.

Viele Gruesse
Computerteddy 19:20, 15 April 2011 (BST)

Europa knackt die 4GB Grenze

Hallo Computerteddy,

kann es sein das deine Europakarte gerade dabei ist die magische 4GB Grenze zu knacken ? http://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?pid=160249#p160249 Dann müsst Du deinen motivierenden Downloadhinweis für die Variante mal anpassen.


Christoph


Hi Christoph,

na die 4GB-Grenze ist ja die, die es unmöglich macht die Datei überhaupt im GPS-Gerät zu verwenden, da die Dateien eben nur 4GB groß sein können (im FAT-Dateisystem). Daß die Datei nicht mehr auf die 4GB- Karte paßt ist natürlich Pech, muß ich eben den Text anpassen. (Ich habe nur eine 8GB- Karte, da ist mir das nicht aufgefallen). Für die Zukunft muß ich dan aber auch Europa in zwei Teile packen, dann geht das mit älteren Geräten eben nicht mehr so einfach mit "herunterladen und aufs Gerät kopieren".

Alternative ist aber immer noch, die Karten in ein Kartenprogramm zu installieren und einen Teil ausschneiden, die gmapsupp selbst erstellen und dann verwenden.

Computerteddy 09:46, 26 April 2011 (BST)


Hallo Computerteddy, mir ist gerade der Gedanke gekommen, das man Europa in Nord- und Südeuropa oder Ost- und Westeuropa unterteilt (mit einem kleinen Überschneidungsbereich). Das würde bedeuten, das man zwei unabhängige Karte hätte die man mit unterschiedlichen Namen aufs GPS packen könnte und dann bei Bedarf die jeweilige Datei in gmapsupp.img umbenennen müsste. Es wäre zumindest eine Kompromisslösunng für Menschen mit "älteren" Navis.

Gruß vonHumboldt

vonHumboldt 05:31, 27 April 2011 (BST)



... und wenn Du denkst, es geht nicht mehr...

... kommt von irgendwo ein Tool daher. Dieses heißt in diesem Fall Gmaptool und kann Garmin-Karten laden, splitten und zusammenführen.

In Deinem Fall bedeutet das:

  • Die Übersichtskarte (endet bei den vom mkgmap-Skript erzeugten Daten auf *000.img)
  • und bis zu 2GB an weiteren *.img-Dateien und
  • die style.typ-Datei laden, sodann
  • mit "Join" bzw. "Verbinden" eine benannte europe1_gmapsupp.img, europe2_gmapsupp.img, ... erzeugen.

Die sind dann rund 2GB groß und lassen sich rüberschieben und erfolgreich auf einem FAT32 (wichtig ist hier das "32", denn darum handelt es sich nämlich genaugenommen - das urolle FAT hat noch viel weitergehende Beschränkungen) Filesystem benutzen.

Den Tip habe ich aus dem GPS-Forum, dort steht auch ein Hinweis auf ezMS, mit dem man Installationsdateien für MapSource erzeugen kann, falls man sie nicht schon hat.

Das ist zwar auch manuell larifari, denn es handelt sich für Europa letzlich nur um folgende .reg-Skripte zum installieren

 Windows Registry Editor Version 5.00 
  
 [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Garmin\Mapsource\Families\IMG-OSM-europe] 
 "ID"=hex:46,2
 "TYP"="D:\\GPS\\Maps\\IMG-OSM-europe\\style.typ" 
  
 [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Garmin\Mapsource\Families\IMG-OSM-europe\1] 
 "BMAP"="D:\\GPS\\Maps\\IMG-OSM-europe\\66582000.img" 
 "LOC"="D:\\GPS\\Maps\\IMG-OSM-europe" 
 "TDB"="D:\\GPS\\Maps\\IMG-OSM-europe\\66582000.tdb

bzw. deinstallieren

 Windows Registry Editor Version 5.00 

 [-HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Garmin\Mapsource\Families\IMG-OSM-europe] 

- aber nicht jeder will sich das immer zu Fuß antun.

Die obigen zwei Tools erlauben es daher auch, nur noch die gmapsupp.img zu behalten und nach Bedarf ein für MapSource kompatibles Paket zu erzeugen.

Ist also alles halb so wild.

Gruß, Volker, 30 April 2011

P.S.: Leider habe ich mit meinen selbstgerenderten Europakarten, die merkwürdigerweise schon größer als 4GB sind, das Problem, daß sie im Oregon 400 _zweimal_ (mit identischem Namen "OSM Europe Routable" auftauchen, trotz gleicher Family-ID, etc.

Der relevante Aufruf von mkgmap sieht so aus:

 start /low /b /wait java -enableassertions -Xmx1000m -jar ..\bin\mkgmap\mkgmap.jar
 -c ..\bin\template_basic.args --description="OSM %country% routable" --country-name="OSM %country%"
 --overview-mapname=66%FID%000 --family-id=%FID% --series-name="OSM %country%"
 --family-name="OpenStreetMap: %country%" --style-file=..\bin\resources\styles\%style%\ -c template.args style.typ

wobei sich in template_basic.args nur Folgendes befindet

 gmapsupp
 region-name=OSM
 name-tag-list="name:de,int_name,name:en,name"
 latin1
 product-id=1
 area-name=OSM
 transparent=no
 tdbfile=yes
 route=yes
 road-name-pois=0x640a
 add-pois-to-areas
 make-opposite-cycleways=yes
 remove-short-arcs
 adjust-turn-headings
 link-pois-to-ways
 draw-priority=25
 generate-sea=extend-sea-sectors

und template.args nur die Kachelliste vom Splitter beinhaltet. Irgendwas gibts also immer... ;-)


Überlappende Kacheln

Hallo.

Danke für den großartigen Service. Eine Newbie-Frage habe ich zu diesem Tipp:

> ... kommt von irgendwo ein Tool daher. Dieses heißt in diesem Fall > Gmaptool und kann > Garmin-Karten laden, splitten und zusammenführen.

Da ich die Europakarte eg. der Länge nicht nutzen kann, möchte ich mit dem Toll zwei fertige Karten von Typ gmapsupp.img mixen. Nun überlappen sich die Kacheln ja. Was passiert dann eigentlich? Werden Infos von einer Kachel gelöscht?

Ratlos: Colorino


Hallo Colorino,


bei überlappenden Kacheln passiert nichts weiter, als daß die beiden Kacheln übereinander gezeichnet werden. Wenn Sie eine unterschiedliche Priorität haben, dann in dieser Reihenfolge. Alle Karten, die mittels splitter.jar erstellt sind, haben sowieso schon solche eine Überlappungszone an allen Kachelrändern. Nur meine Karten nach der "alten" Splittingmethode haben keine Überlappung, hier sind die Karten perfekt verzahnt. (Dafür haben sie andere Problemchen)

Viele Gruesse
Computerteddy 06:34, 5 May 2011 (BST)

Fehler in der Europa-Karte, Deutschland-Karte und Baden-Württemberg-Karte

Hallo Computerteddy,

in der OSM-Karten "eu-rout-street", "de-rout-street" und der "basemap_baden-wuerttemberg" sind im Ort Renningen ein Fehler: Wenn man von der Ruteheimer Str. kommend in die Leonberger Str. einbiegen will heißt es "Links abbiegen". Aber es handelt sich an dieser Kreuzung um einen Mini-Kreisel. Es gelten auch hier die Vorschriften für das Benutzen eines Kreisverkehrs. Damit du die genaue Position findest, hier die Koordinaten für das Kreisel-Zentrum: N48.767869, E8.938697. Es wäre schön, wenn dieser Fehler bei deinen nächsten Kartenausgaben korrigiert wäre.

Viele Grüße Johann


Hi Johann,

ich glaube da kann ma nicht allzuviel machen. Das was es dem GPS- Gerät möglichmacht den Kreisverkehr entsprechend zu behandeln, scheint bei den mini-Kreisverkehren nicht so generiert zu sein. Ich sehe mal nach, was da die Original. Styles von mkgmap machen, aber viel Hoffnung kann ich Dir da nicht machen. Ist der Kreisverkehr wirklich so klein, daß da ein mini-roundabout hin paßt?

Viele Gruesse
Computerteddy 16:36, 14 May 2011 (BST)


Hi Computerteddy,

also das Zentrum vom Kreisel hat ungefähr 5 m Durschmesser, hat aber keinerlei Bepflanzung oder ähnliches, so daß auch größere LKW mit Anhänger duchfahren können. Der Kreisel hat einen Außendurchmesser von etwa 11 m. Vielleicht sollte man doch einen richtigen Kreisel in die Karte einfügen. Bei der Originalkarte von Garmin ist ein normaler Kreisel eingezeichnet.

Viele Grüße Johann


Na dann wäre das ja das Beste. Computerteddy 19:45, 14 May 2011 (BST)

Ich habe den Kreisel als Kreisverkehr in die Karte eingetragen. Computerteddy 07:05, 16 May 2011 (BST)

Adresssuche-Problem "In welchem Bundesl./Prov." auf Oregon gelöst!?

Hallo Computerteddy,

ich bin schon seit einiger Zeit dabei mir eigene karten mit mkgmap zu bauen. Deine habe ich jetzt wieder mal runtergeladen, da ich seit ein paar Tagen ein Garmin Oregon 450t habe, so dass ich jetzt auch Routing kann (HURRA!).

Nachdem bei mir die Adresssuche nicht funktioniert hatte und ich nach etwas Googlen noch ein paar Post dazu gelesen habe, glaube ich die Lösung zu kennnen.

Ich habe mit "mkgmap-r1946" und dem unveränderten "default" Stil mit folgende Optionen (bei mir in einer separarten Options-Datei) die Adressuche hinbekommen!!!

Hier der Inhalt meiner Optionsdatei (keine zusätzlichen Optionen in der Kommandozeile):
style-file: henk
road-name-pois: 0x640a
route
net
input-file: data.osm
tdbfile
index
remove-short-arcs
mapname: 64320001
description: Beschreibung
family-id: 6432
product-id: 1
series-name: Routing Test
overview-mapname: 64320000
country-name: GERMANY
country-abbr: GER

Das entscheidende sind meiner Meinung nach die beiden Werte für "country-name" und "country-abbr"! (Nicht verwirren lassen: hinter "style-file: henk" steckt der in "mkgmap-r1946" mitgelieferte "default" Stil)

Wenn ich meine so gerenderte Testkarte mit "MapSetToolkit" registriere und dann von MapSource (6.16.3) eine "gmasupp.img" auf meine SD im Oregon bauen lasse, habe ich eine feine Adresssuche.

Wie sieht das dann im Oregon aus?
1. Zunächst kommt wieder die bekannte Frage nach "In welchem Bundesl./Prov.".
2. Ich tippe ein "D" und bekomme prompt einen Vorschlag, der "DEUTSCHLAND" heißt (man beachte: nicht "GERMANY")
3. Nachdem ich "DEUTSCHLAND" gewählt habe, geht es auch schon mit Stadt, Hausnr. und Straße weiter ...

Et Voilá!!!

Bei einigen Straßen (habe noch kein Muster erkannt) klappt das nicht. Die Straße wird dann zwar in der Liste gezeigt und kann gewählt werden, es kommt aber der Fehler "Keine Ergebnisse gefunden. Ändern sie die Suchparameter". In meinem Fall, war das ca. 1 von 50 Straßen, die nicht klappte. Beim durchklicken wird man auch nach der Hausnummer gefragt - da habe ich einfach nichts geklickt und mit dem grünen Haken bestätigt. Wie du siehst habe ich trotzdem noch "road-name-pois: 0x640a" aktiviert - die Adresssuche geht auch ohne, aber einige Straßen klappen halt manchmal nicht - so kann ich dann auch die "POI-Methode" zurückgreifen.

Wäre toll, wenn du da mal schauen könntest, ob du das in die "de_route_street" mit aufnehmen kannst. Ich denke das wird auch bei dir tadellos funktionieren. Vielleicht ist das ja auch auf die Europakarte anwendbar - nur eben mit mehrern Ländern ...

Viele Grüße Garminhenk


Hallo Garminhenk,

diese Methode geht schon eine ganze Weile, ich kann das allerdings nicht in die fertigen Dateien für die Garmingeräte einbauen, da sich Mapsource nichtz scripten läßt, geschweige denn daß man das Programm für die Erzeugung der Karten (die man dann zum herunterladen anbietet) verwenden dürfte. Der Trick ist einfach, daß die Karten mittels der Option "index" gebaut werden müssen. Die "road-name-pois" habe ich der Übersichtlichkeit halber herausgenommen, sie erzeugen auch eine nicht unerhebliche Menge an zusätlichen Daten.

Um mit meinen Karten diese Routingfähigkeit herzustellen brauchst Du nur das Kartenpaket genauso wie Du es mit Deinem gemacht hast in Mapsource einbinden, und anschließend als Routingkarte zu exportieren. Ergibt das Gleiche, wie bei Deinem Verfahren. :-) (Eventuell ist aber das mit "Germany und GER" wichtig, muß mal jemand ausprobieren)

Viele Gruesse
Computerteddy 06:53, 19 May 2011 (BST)


Hallo Computerteddy,

das Routing klappt mit der "de_route_street" super - allerdings kann ich im Oregon die Adresssuche nicht nutzen, da immer nach "In welchem Bundesl./Prov. ..." gefragt wird. So wie ich im www recherchiert habe, ist das nichts neues bei der Oregon-Reihe ...
Wenn ich meine Versuche richtig beurteile, müssten die beiden Werte für "country-name" und "country-abbr" den Unterschied zwischen Adresssuche geht/geht nicht auf dem Orgeon ausmachen. Wie du schon schreibst, muss man das sicherlich noch mal nachtesten, um sicher zu sein, dass das die Lösung für diese Geschichte ist.
Wäre gut, wenn andere User das bestätigen könnten ...

Frage: Funktioniert den die Adresssuche auf anderen Garmin Modellen, wie z.B. den reinen Straßen-Navis? Würde mich mal interessieren ...

Viele Grüße
--Garminhenk 17:57, 19 May 2011 (BST)


Hallo Garminhenk,

ich habe nur ein sehr altes Straßennavi, aber vielleicht gehts ja damit trotzdem. Für die nächste Woche habe ich das mit der Länderbezeichnung mal in die Karten reingeschrieben, wir können das dann (vorraussichtlich nächsten Dienstag) ausprobieren bei den Karten de_rout und de_rout_street.

Viele Gruesse
Computerteddy 06:45, 20 May 2011 (BST)

Höhenlinen für Europa => Planet?

Hallo,

habe auf meinem Edge 800 und 16GB SD-Karte die Planets-Files (planet_neu_gmapsupp(1-3).img) im Einsatz. Funzt super. Dazu an dieser Stelle meinen Dank für die Bereitstellung.

Die eu_srtm.img.gz Datei die für die Europa-Karten gedacht ist, kann ich die auch für die Planet Daten benutzen?

Gruß, Silistras


Hallo Silistras,

selbstverständlich kannst Du die Höhenlinien parallel zum Planet benutzen. Die Karte ist völlig unabhängig. Einfach die Datei entpacken und mit auf die Speicherkarte kopieren.

Viele Grüße
Computerteddy 10:15, 26 May 2011 (BST)


Danke für die Info. Werde ich baldmöglichst ausprobieren.

BTW: Frage am Rande zur Adresssuche. Wenn ich das richtig verstanden habe muß ich die Planet-Daten in MapSource einbinden (hat geklappt) und dann neue img-Dateien erzeugen. Ist die Kachel-Aufteilung wichtig pro img-file (img-1 bis img-3)?


Das ist richtig, die Adreßsuche geht nur über Mapsource. Die Reihenfogle der kacheln ist völlig egal, die sind auch in den drei Dateien nicht korrekt getrennt an irgendwelchen Längengraden oder so. In mapsource wird eher sehr schwierig die drei Dateien zu erstellen, da man das sehr schwer passend auswählen kann. (Soll ja auch nicht so viel doppelt sein).

Computerteddy 13:27, 26 May 2011 (BST)

Fehlende Karten Niederlande/Ruhrgebiet auf Garmin eTrex Legend HCx

Lieber Computerteddy,

zuerst einmal meinen allerherzlichsten Dank für die Bereitstellung eines gesamteuropäischen Datensatzes für Garmin-Geräte.

Seit einiger Zeit fällt mir allerdings auf, daß sowohl im europäischem als auch im deutschen Datensatz nach alter Herstellung die Karten für die Niederlande und das Ruhrgebiet fehlen. Ist das Ein bedauerliches Versehen, Absicht (was hat diese Gegend Dir getan?), oder ist das Problem eher auf Seiten meines Garmin-Gerätes zu suchen?

Liebe Grüße Die Seekuh


Hallo Die Seekuh,

Die Gegend hat mir sicherlich nichts getan, aber das Thema ist schon mehrfach besprochen, und das Problem noch nicht gelöst worden. [14] Hier ist eine recht ausführliche Antwort dazu. Verwende momentan bitte die "neuen" Karten, dort tritt der Fehler nicht auf.

Viele Grüße
Computerteddy


Lieber Computerteddy,

danke für den Hinweis, diesen Logeintrag habe ich beim Überfliegen leider übersehen. Ich werde mein Glück mal mit den Karten nach neuem Herstellungsverfahren versuchen und hoffe, daß mein Garmin eTrex Legend HCx auch mit einer 8GB-Karte und entsprechend großen "gmapsupp.img"-Dateien zurechtkommt.

Zu den neuen Karten habe ich einen Hinweis und zwei Fragen. Hinweis: Der Link im Teddynetz auf auf die "eu_rout_gmapsupp2.img.gz" führt im Augenblick auf die "eu_rout_gmapsupp1.img.gz"; auf dem Mirror sind die Dateien allerdings korrekt verlinkt. Frage 1: Ist es möglich, beide Karten zu einer "gmapsupp.img" zusammenzuführen (die eTrex-Series arbeitet nicht mit mehreren Userkarten)? Frage 2: Wäre es möglich, die Karten nach neuer Herstellung auch ohne das Routing anzubieten? Könnte man dann nicht wieder eine "gmapsupp.img" für ganz Europa anbieten?

Liebe Grüße Die Seekuh


Hallo Die Seekuh,

es kann sein, daß Dein etrex mit einer 8GB-Karte nicht zurecht kommt. In jedem Fall benötigst Du die aktuelle Firmware für das Gerät.

Der Link ist korrigiert, war ein Tippfehler.

1) es ist nicht möglich beide Karten zusammenzuführen, da die Endgröße die maximal mögliche Größe einer Datei auf den Speicherkarten überschreiten würde. (FAT kann nur 4GB maximal, die Karte ist sehr nah daran, daher habe ich das geteilt) Diese Karte kannst Du leider nicht direkt auf dem etrex verwenden. Für Dein Gerät würde ich Dir empfehlen das Kartenpaket für Mappingprogramme in Dein Kartenprogramm zu installieren, den Teil von Europa auszuwählen, den Du brauchst und hieraus dann eine passende kleinere gmapsupp.img zu erstellen.

2) Die Routingmöglichkeit wegzulassen bringt praktisch keinen Größengewinn, daher ist das nicht sinnvoll. Die einzige Variante, die wirklich was bringt, wäre die "Straßenkarte", in der aber die meisten Dinge die Radfahrer und wanderer interessieren weggelassen sind. Eben nur für Autofahrer.

Viele Gruesse
Computerteddy 09:30, 19 June 2011 (BST)

Garmin 1350T

Hallo,

ich habe mir gerade ein 1350T zugelegt. Die Karten konnte ich problemlos installieren. Leider kommt ständig die Fehlermeldung "Keine Kartendaten vorhanden" wenn ich die Daten für eine Route eingeben will. Die OSM-Karte habe ich ausgewählt und sie wird auch angezeigt. Wenn ich die Adresse mit der Originalsoftware eingebe finde ich sie mit der neuen Karte unter Favoriten/zuletzt gefunden und kann sie dann mit der OSM-Karte nutzen. Habe ich hier irgendwo einen Gedankenfehler? Ich habe es vorhin auch mal mit einem 1390T probiert, genau das gleiche.

Andreas


Hallo Andreas,

Die Karten kannst Du nur in dem Sinne wie die CityNavigator nutzen, wenn Du meine Karten in Mapsource installierst, und dann per Mapsource an das Gerät exportierst. Nur dann werden die Suchinformationen korrekt in die gmapsupp- Datei eingetragen. Das geht noch bei keiner OSM-Karte besser, da die Entwickler von mkgmap es einfach noch nicht wissen wie man diesen Teil des Kartenpaketes erstellt. Auch auf den Outdoor-Navis ist es genauso, nur hier sucht man ja in erster Linie nicht nach Straßen, sondern eher nach Punkten (POIs oder Geocaches oder so). Daher ist das da nicht so tragisch.

Viele Gruesse
Computerteddy

Hallo,

danke für die schnelle Antwort. War zwar nicht das was ich hören wollte :-) aber es geht wenigstens weiter. Das Problem ist jetzt bloß das ich nur Programme für Windows und Mac gefunden habe. Und ich habe nur Linux Rechner. Kennst du da auch irgendwas?
[edit] Habe gerade QLandkarte gefunden. Mal sehen ob das so was ähnliches ist.


Hallo Andreas,

QLandkarte ist zwar ein entsprechendes Programm für die Kartenverwaltung und gmapsupp- Erzeugung für Linux (ist auch sehr zu empfehlen) aber es kann diese Suchmöglichkeit auch nicht erzeugen. (Gleicher Grund, es weiß noch niemand wie man diese Suchmöglichkeit erzeugt)

Computerteddy 07:49, 17 June 2011 (BST)

Hallo,

läuft hier auch nicht wirklich. Kann die .img nicht einlesen. :-(
ERROR 4: `/home/ferdy/garmin/gmapsupp.img' not recognised as a supported file format.
Mist. Aber nur deswegen einen Windowsrechner kaufen...


Du mußt die Kartenpakete für Kartenprogramme in ein Verzeichnis entpacken, dann die tdb- Datei (OSM Deutschland.tdb) über "Karte laden" öffnen, dann fragt er nach der Übersichts-img (OSM Deutschland.img wäre das dann z.B.), und dann hat er die Karte geladen. Die gmapsupp's lassen sich nicht so öffnen.

Computerteddy 08:32, 17 June 2011 (BST)

Hallo,

ich glaube ich gebe es auf. Ich habe jetzt versucht Mapsource auf zwei Linux- und zwei Windowsrechnern zu installieren. Ich kriege es nicht ans laufen. :-(


Vielleicht zur Hilfe eine Schnellanleitung:

  • Linuxrechner verwenden
  • QLandkarteGT entweder aus dem Repository oder von der Seite http://www.qlandkarte.org/ installieren
  • Paket http://ftp5.gwdg.de/pub/misc/openstreetmap/teddynetz.de/latest/de_rout.tgz herunterladen
  • ein neues Verzeichnis erstellen z.B. /home/andreas/deutschland
  • da hineingehen (cd /home/andreas/deutschland)
  • Kartenpaket auspacken: tar xvzf /home/andreas/Downloads/de_rout.tgz (oder wo Du es hingespeichert hast)
  • es landen eine Menge Einzeldateien im Verzeichnis
  • QLandkarteGT starten
  • Menü "Datei"->"Karte laden" auswählen
  • in das Verzeichnis /home/andreas/deutschland in der Auswahlbox gehen und die Datei "OSM Deutschland.tdb" auswählen und "OK"
  • das Dateiauswahlfenster öffnet sich ein zweites Mal, jetzt die Datei "OSM Deutschland.img" auswählen.
  • -> die Karte ist geladen.
  • in QLandkarteGT im Menü "Karte"->"Karte zentrieren" auswählen und gegebenenfalls heranzoomen (Scrollrad der Maus)
  • oder in QLandkarteGT über die Suchfunktion eine Stadt suchen, die sollte dann als roter Punkt erscheinen und auch die Karte sollte dann sichtbar sein. Eventuell eben reinzoomen.
  • Die Karte wird erst sichtbar, wenn der Maßstab im Kartenfenster 50km anzeigt. Ansonsten siehst Du nur die Kacheln als schwarze Rechtecke.

Viele Grüße
Computerteddy 08:41, 1 July 2011 (BST)

Prima, vielen Dank für die schnelle Hilfe. QlandkarteGT läuft jetzt prima. Jetzt muß ich bloß noch Mapsource ans laufen kriegen damit ich die Karten richtig routingfähig (Suche) bekomme. Mit dem Trick über die Favoriten geht es schon ganz gut. Aber die fehlende Suche und dann der Umweg über die Originalkarte ist schon etwas nervig.

Styles für die "alten" Karten?

Hi Computerteddy,

erstmal Danke für die super Karten! Da die Karten nach "alter Herstellung" bei mir besser aussehen (ich bin vor allem daran interessiert dass kleine Straßen und Wege auf meinem smartphone Display gut zu erkennen sind) die Frage: gibt es das alte teddy.typ file irgenwo? Gleiche Frage für die alten mkgmap styles (teddy.tar) - gibts die irgendwo? Ich habe nur die neuen gefunden.

Danke & Beste Grüße,

--HEP 23:40, 16 June 2011 (BST)


Hallo HEP,

die Style und Typfiles sind die gleichen wie bei den neuen Karten. Was genau ist denn problematisch? Oder meinst Du den Standardstyle, den man sieht, wenn man eine Karte ohne Typfile nutzt? Dieser ist im GPS-Gerät hinterlegt und funtkioniert immer, sieht aber in unterschiedlichen Geräten unterschiedlich aus.

Viele Gruesse
Computerteddy 06:53, 17 June 2011 (BST)


Hi Computerteddy,

die "alte" Karte sieht bei mir ohne Typfile anders aus als die neue mit der selben Software (Glopus). Deswegen dachte ich, mit der Karte ist was anders. Wenn ich ein Typfile (Teddy.typ) lade, dann kann ich immer das "neue" Aussehen erzwingen - ich hätte aber gerne das alte, da kann man die kleinen Wege besser erkennen. Siehe Screenshots (Karte steht in der Titelzeile mit Datum dran). Karte nach "alter Herstellung" ist rechts:

Screenshot hep1.jpg Screenshot hep2.jpg

Beste Grüße, --HEP 21:57, 17 June 2011 (BST)


Hallo HEP;
Jetzt weiß ich was Du meinst, Du mußt einfach das Paket für Kartenprogramme von der neuen Karte verwenden, und daraus ein gmapsupp ohne typfile erzeugen. Ansonsten kannst Du in z.B. QLandkarte das Typfile einfach ein und Ausschalten. Deine Darstellung "alte Karte" ist einfach ohne Typfile.

Viele Gruesse
Computerteddy 22:41, 17 June 2011 (BST)


Danke für den Tipp!
Kannst Du mir noch ein passendes Kartenprogramm empfehlen? Ich verwende bisher nur Glopus und mkgmap für Ausschnitte...

Besten Dank,
--HEP 23:53, 17 June 2011 (BST)


Hallo HEP.

im Opensourcebereich ist QLandkarteGT die Standardanwendung. das Programm ist schon sehr weit fortgfeschritten und bietet bis zur manuellen Routenerzeugung und Trackbearbeitung alles was man so braucht.

Viele Gruesse
Computerteddy 10:17, 18 June 2011 (BST)

Danke nochmal, das war super hilfreich! Beste Grüße,
--HEP 10:30, 18 June 2011 (BST)

EU-Karte + SRTM in Basecamp

Hallo, ich habe die eu.tgz http://openstreetmap.teddynetz.de/latest/eu.tgz sowie das Höhenlinienpaket http://osm.smash-net.org/eu_srtm.tgz heruntergeladen und jeweils mit Gmapibuilder in eine Mac-fähige Karte gewandelt. Wenn ich nun mit Mapmanager die EU-Karte und anschließend die SRTM Karte installieren, überschreibt die SRTM Karte die EU-Karte (nicht auf der Festplatte, wohl aber in der "Registry"). Gibt es eine Möglichkeit auf einem MAC mit Basecamp beide Karten zu nutzen, noch lieber natürlich eine Eu-Karte direkt mit Höhenlinien...? Vielen herzlichen Dank! Uli


Hallo Uli,

ich habe zwar keinen Mac und kann Dein Problem daher nicht nachvollziehen, aber es wäre denkbar, daß einfach die gleiche Family-ID der Karten stört.Da muß ich wohl mal was in der SRTM-Karte korrigieren. Ansonsten ist es nicht wirklich gut, die Karte in einer zu haben, da man eventuell nachher sonst nichts mehr sieht, und auch keine Chance mehr hat die Höhenlinien auszuschalten.

Viele Gruesse
Computerteddy 18:04, 17 June 2011 (BST)

Alles klar, gleiche Family-ID klingt plausibel. Sag einfach bitte Bescheid, falls Du was geändert hast! Und vielen Dank für die schnelle Rückmeldung! :-) --Ukuester 19:58, 17 June 2011 (BST)

Eine neue Höhenlinienkarte ist jetzt auf den Server kopiert, diese hat die Family-ID 30 und sollte parallel zu anderen Karten installierbar sein. Das gmapsupp-Paket läuft auch problemlos auf neueren GPS-Geräten. (z.B. Oregon) Hier gibt es noch das Problem, daß man mit der "Stecknadel" keine Objekte der darunter dargestellten Karte/n selektieren kann, wenn die Höhenlinien aktiviert sind.

Computerteddy 08:35, 22 June 2011 (BST)

Missing tiles in eu_rout.tgz / 15.06.2011

Hi there,

I tried to install eu_rout in Mapsource several times. Always same result: some tiles are missing. e.g. North of Munich, Karlsruhe, Brig and Sierre in Switzerland, parts of north UK and Ireland, parts of Finnland, Sweden and Norway.

Interestingly, the usual suspect Ruhrgebiet is showing up fine. Anybody else with similar white spots on the map?

For the areas in Germany and Switzerland: these show up nicely on the openmtbmap_alps of 17.06.2011

--Manni1979 16:06, 24 June 2011 (BST)


Hello Manni1979,

Its not easy to say what is the source of this problem. It does not look like the problem of the Ruhrgebiet on the "old creation" maps. Hope this week the error does not appears again.

Computerteddy 21:33, 24 June 2011 (BST)

Flächenfüllung / Fehler melden

Hallo Computerteddy,

ich nutze seit längerem gerne Deine Karten (u.a. mit Garmin Mapsource 6.16.3, BaseCamp 3.1.3 sowie auf den GPS Geräten eTrex Vista HCx & GPSMAP 62st) und aktualisiere diese auch von Zeit zu Zeit.

Manchmal entdecke ich dabei grobe Darstellungsfehler, eine große Fläche wird irgendwo komplett als Wasser dargestellt z.B. an der Koordinate N43 59.390 W70 56.828 liegt der Eastern Slopes Regional Airport mitten im Wasser. In der Nähe gibt es einige Seen, z.B. den Lovewell Pond bei N44 00.410 W70 56.014. (Worldfile vom 28.05.2011).

Wie kommt so etwas zustande, ist in solchen Fällen irgendwo eine Begrenzung nicht richtig geschlossen, so dass angrenzende Flächen "volllaufen"? Liegt das am Bau der jeweiligen Karten oder an Fehlern in den OSM Quellen?

Da ich so etwas nicht selbst korrigieren kann, würde gerne solche Fehler irgendwo melden/einstellen, damit sie korrigiert werden können? Wenn man z.B. im 100km Maßstab über die Karte scrollt, erkennt man solche groben Schnitzer recht schnell.

Auf diese Weise könnte ich mich wenigstens etwas an den Karten beteiligen und damit etwas zurück geben.

Vielen Dank für Deine tolle Arbeit.

Ich habe noch weitere Anregungen/Fragen werde dafür aber besser separate Topics schreiben.

Gruß GPSTux


Hallo GPSTux,

danke für Deine Rückmeldung. Es gibt für diesen Fehler zwei mögliche Ursachen: einmal kann ein See oder sonstige Wasserfläche einen Fehler haben, so daß der See ausläuft. Der Zweite Fehler kann durch ein fehlerhaften Tag hervorgerufen werden, da ich Meeresflächen durch mkgmap automatisch erstellen lasse. Da wird dann in der Kachel Meer erzeugt, wo es nicht sein sollte. Diese Fehler liegen einmal in den Daten selbst begründet oder in der Programmierung von mkgmap. Da kann ich leider nicht viel machen. Bei kleinen Flächen könnte man die Korrektheit der Wasserflächenbegrenzung in den Daten prüfen. Eine zentrale Stelle wo man diese Fehler angeben könnte kenne ich aber auch nicht. Vermutlich hilft nur "selbermachen".

Viele Grüße
Computerteddy 18:18, 29 June 2011 (BST)


Hallo Computerteddy,

danke für Deine schnelle Rückmeldung. Ich habe eben mal online in openstreetmap.org geguckt, da ist der Lovewell Pond überhaupt nicht als See eingezeichnet, nur dessen (offenen?) Zufluss, das wird wohl das Problem sein. Im Google Satelliten Bild ist er wie auch der Nachbar Pond zu sehen.

Wie würde denn ein "selbermachen" aussehen? Bisher habe ich mich noch nicht getraut selbst an OSM herumzubasteln?

Gruß GPSTux


Hallo GPSTux,

selbermachen ist z.B. den offenbar defekten See zu Korrigieren, also in den Daten zu editieren. (z.B. mit josm oder dem Online-Editor). Nebenbei lernst Du selbst Daten einzutragen, wenn Du eben mal fehlende Wege findest, dann kannst Du sie selbst ergänzen. (z.B. indem Du mit Deinem GPS-Gerät da langfährst/gehst und dann eben den Weg zeichnest. Die GPS-Tracks sollten eine hohe Datendichte haben, also am Besten den Abstand der aufgezeichneten Punkte so klein we möglich einstellen).
Zweiter Möglichkeit ist: Du erstellst eine Webseite, auf der Du die Möglichkeit anbietest solche Fehler zu sammeln und abzuarbeiten, so eine Art Bugtracker. Ich glaube sowas gibt es noch nicht.

Du kannst Dich auch direkt mit dem User der das gezeichnet hat (assawyer http://www.openstreetmap.org/user/assawyer ) in Verbindung setzen, ich habe gerade in josm nachgesehen (also in den Originaldaten), da ist der Fluß der da langfließt vollkommen fehlerhaft gezeichnet. Daher ist sogar das Ergebnis, die Überschwemmung, völlig korrekt in den Garminkacheln erzeugt worden.


Viele Gruesse
Computerteddy 07:00, 30 June 2011 (BST)


typ-file nicht eingebunden?

Hallo Computerteddy,

ich habe heute nachmittag die de_rout karte auf mein Etrex Legend gepackt und hab festgestellt das nur die Standard-Ansicht von Garmin verfügbar war und nicht deine großartige typ-File. Kann es sein dass du vergessen hast. Sie einzubinden oder ist evtl ein Fehleraufgetreten?


VG vonHumboldt

vonHumboldt 13:27, 3 July 2011 (GMT)


Hallo,

vermutlich ein Fehler im Erstellungsprozeß. Durch den neu Aufgesetzten Server haben sich ein paar Fehler eingeschlichen. Sollte die Woche wieder in Ordnung sein. Die EU-Karte geht aber, die habe ich bei mir auf dem Gerät.

Viele Gruesse
Computerteddy 17:55, 3 July 2011 (BST)

Frage zur Weltkarte

Hi Computerteddy,

demnächst werde ich auf die Seychellen fliegen. Dort möchte ich natürlich auch eine Karte dabei haben. Leider gibt es keine Extra-Karte für die Seychellen, daher muss ich sie mir aus deiner Weltkarte herausholen. Da ich jetzt nicht alle 3 Teile runterladen möchte stellt sich mir die Frage welchen Teil ich brauche.

Danach muss ich doch dann nur noch in mapsource den enstprechenden Bereich auswählen und übertragen, oder!? Und ist dann auch automatisch ein entsprechndes TypFile integriert?

Oder geht es noch einfacher!? über http://kuester.mobi/tools/OSM/CoordinateToOSMTile.html das file auswählen und dann hier http://openstreetmap.teddynetz.de:81/latest/osm/ raussuchen und runterladen? Haben die dann auch ein Typefile integriert?

Viele Fragen eines Interessierten aber noch Unwissenden.

Greez Chritz


Hallo Chritz,

ich habe mal testweise eine Karte für die Seychellen erzeugt: http://openstreetmap.teddynetz.de:81/seychellen_gmapsupp.img.gz Probiere diese mal aus. Erzeugt habe ich die aus dem neuen Worldfile.
Die beste Methode ist wohl, die img-Dateien aus dem Worldfile-Paket für Kartenprogramme zu nehmen, da nur diese eine komplette Umsetzung der Relationen beinhalten. Es wird wohl gerade bei den Seychellen keine große Rolle spielen, da hier recht wenig in der Karte enthalten ist. Hier könntest Du also auch die img-Dateien aus http://kuester.mobi/tools/OSM/CoordinateToOSMTile.html verwenden. Bei diesen img-Dateien ist kein Typfile integriert, das mußt Du dann beim Erstellen Deiner gmapsupp.img (mit mkgmap.jar) mit einbinden. das geht dann z.B. so:

java -jar mkgmap.jar --gmapsupp 63282386.img teddy.TYP

Bei meiner Karte sind gleich noch die Malediven mit dabei und das Typfile natürlich auch. :-)

Viele Gruesse
Computerteddy 11:45, 10 July 2011 (BST)


Hi Computerteddy,

vielen Dank für deine Antwort. Werde bei Gelegenheit mal selbst testen wie man eine "Teilkarte" erstellt!

Greez Chritz

which Map to use

Hello Computerteddy

i would love to know one time i have been downloading the EU map 2 part and the World Map 3 part from you as i travel around the world for work purposes and of course when i am somewhere else i go geocaching i live in germany though are there differences between the two can i in the future just download the world map and use it and if so do i have all the detail as i have as when i only download the EU version I have also been reading a lot about type files with POIs what are these do i need to add them separatly or are they already a part of the data set that you create


Respectfully

Fuller


Hello Fuller,

the data sets Word and Europe have always the same detail. There could be some newer details in the europe file, because the data are a little bit newer than the World set. The other difference is the booting time of your GPS device. The World needs a few minutes on a Garmin Oregon 300, Europe needs one minute.

The typ files are already included in my gmapsupp files. If you use the map packages for mapping programs, you must include the typ files by yourself. You can only use my typ files, not the other ones from other map creators.

Regards
Computerteddy 21:03, 12 July 2011 (BST)

hello computerteddy

thanks a lot for your quick reply that means that in the future i will download and use europe and only download the world when i need it are there any other data or files that i should or could use to complete everything for my needs I geocache around the world and also use my GPS for driving in some cases as well as when i am in a different city to make sure that i dont get lost

Respectfully

Fuller


Hello Fuller,

you should use for car routing in a city only the OSM if you know that this maps are far from perfect for this. Its better to use a commercial map.

For geocaching you could use additionally the SRTM map, but I have only this map from europe. But you could use any other map with elevation lines for the other areas of the world.

Regards
Computerteddy 07:19, 13 July 2011 (BST)

Hello Teddy

Sorry i dont get what you mean what do you mean by OSM Map and the other map that you listed for caching you sorta lost me some where sorry i thought i was using the OSM map


Thanks


Hello,

  • OSM maps means all maps created from the OpenStreetmap data.
  • SRTM map is a map from the SRTM data from the NASA with the elevation lines (I dont know the right name for it)
  • Commercial maps are the maps sold by Garmin e.g. "Citynavigator"

You should use punctuation marks in your text. Its easier to understand for me. :-)

Computerteddy 19:06, 13 July 2011 (BST)

SRTM ohne Island?

Hallo Computerteddy,

erstmal vielen Dank für das Bereitstellen der Europa-karte sowie das Höhenlinienpaket http://osm.smash-net.org/eu_srtm.tgz inkl. Höhenlinien Stand 19.6.2011. Habe beide erfolgreich in MapSource integriert.

Wollte jetzt für den Island-Urlaub die passenden Kacheln der Karte + SRTM aufspielen. Leider beinhaltet das SRTM-Paket keine Kacheln für Island... Gibt es dafür einen Grund? Europa scheint für SRTM etwas "südlicher" zu enden, Isle of Man z.B. sieht gut aus.

Ist es möglich, die SRTM mit den gleicehn Kacheln zu erstellen?

Freundliche Grüße, Michael


Hallo Michael,

leider ist "mein" Europa bei den Höhenlinien etwas klein. Das Problem ist die etwas aufwändige Beschaffung der Quelldaten, da man die sich nicht einfach mal so komplett runterladen kann. (Wäre mal schön, wenn das ginge).

Andererseits fehlen an einer bestimmten nördlichen Breite alle Höhenlinien, da diese nicht in dem NASA- Datensatz enthalten sind (Die Mission deckte nicht die ganze Erde ab). Das wird bei Island schon zutreffen.

Computerteddy 20:31, 13 July 2011 (BST)

Probleme mit EU Karte und Mapsource/Basecamp

Hallo Computerteddy,

Ich bin neu hier und habe deine EU KArte ausprobiert. Genauer diese karte: Europa mit Meeresdarstellung, Routingfähig. Europe with created sea, routable. Ich habe nach eingehendem Lesen der Anleitungen diese mit Gmapibuilder für den Mac umgewandelt und diese dort dann in Basecamp 3.2.1 eingebunden. Hier funktioniert alles wunderbar.

Jetzt wollte ich das ganze aber auch für Windows Xp machen. Ich habe dazu das MapSetToolKit runtergeladen und bin nach der Anleitung vorgeangen. MapSetToolKit sagt das die Instalation Complete ist. Wenn ich aber MapSource (Aktuelle Version) Öffne und die Karte anzeigen lasse, dann bekomme ich nur eine Weiße Fläche dargestellt. Bei Basecamp (ebenfalls aktuell) Bekomm ich auch eine Weiße Fläche, aber beim einzoomen in diese kommen manchmal einzelen Bereiche die Angezeigt werden. Aber diese Verschwinden wieder beim auszoomen.

Ich habe auf dem XP Rechner keine anderen KArten installiert, nur die Globale Karte die bei beiden Programmen dabei ist. Auf dem Mac habe ich neben der OSM Karte noch zwei Topo Karten von Garmin installiert und da funktioniert alles bestens.

Gruß Theo100


Hallo Theo100,

daß die Karte auf Deinem Mac funktioniert, sagt ja schon, daß die Karte prinzipiell funktioniert. Also muß der Fehler entweder in MapSetToolKit oder aber in Mapsource/Basecamp liegen. Alternativ kannst Du unter Windows aber auch QLandkarte verwenden, dabei gibt es die wenigsten Probleme bei der Nutzung meiner Karten.

Viele Grüße
Computerteddy 09:13, 24 July 2011 (BST)

Kartenpakete "fürs GPS-Gerät" zu Deiner CityNavigator auf das Gerät zu laden.== Kachelanzahl auf Garmin erreicht? ==

Hallo, ich habe ein Problem mit nicht dargestellten Kacheln auf meinem Garmin Dakota 20 (mit 4GB SD). Darauf installiert ist die City-Navigator-Karte 2011 NT (Nur Deutschland), einmal deine Teddy-Karte nur fürs Auto und zusätzlich die Teddy-Deutschlandkarte mit allen Details (auch jeweils nur Deutschland).

Alles per Mapsource übertragen und jetzt fehlen immer in der zuletzt hochgeladenen Karte wahllos Kacheln in der Darstellung (schraffierte weiße Flächen). Lösche ich eine der vorigen Karten, werden die fehlenden Kacheln dargestellt. Habe ich mit diesen drei Deutschlandkarten etwa schon das Kachellimit von 4096 überschritten? Laut Mapsource habe ich nichteinmal 1000 Kacheln übertragen (wenn die Zählung mit der Liste links übereinstimmt).

Vielleicht kann mich da mal jemand aufklären ob das so seine Richtigkeit hat.


Hallo,

prinzipiell ist es keine gute Idee alle drei Karten in ein Kartenpaket zu packen. Ich würde Dir enpfehlen drei unabhänge Pakete zu erzeugen oder meine Die Dateien können alle unterschiedlich heißen, das funktioniert mit Deinem Dakota. Danach kannst Du die angezeigten Karten genauso an und ausschalten wie gewohnt. Damit könnte Dein Problem schon erledigt sein, obwohl ich auch nicht glaube, daß die Kachelgrenze dabei schon erreicht worden ist. Wichtig ist auch, daß Du die aktuellste Firmware auf dem Dakota hast, auch hier kann ein Fehler noch enthalten sein, der zu solchen Fehlern führt.

Computerteddy 20:10, 26 July 2011 (BST)


Achso, das habe ich etwas unglücklich formuliert: Die drei Karten sind einzeln auf dem Gerät, jede Karte ist eine Datei. Alle drei sind einzeln komplett darstellbar. Sind alle drei auf dem Gerät, fehlen bei der letzten diverse Kacheln. Deaktivieren bringt keinen Erfolg, erst das verschieben oder umbenennen im garmin-ordner auf der karte. Update der Gerätesoftware auf 4.3 behob das Problem leider auch nicht (dafür ist das Gerät 5x schneller geworden). So langsam verzweifle ich an OSM bzw. vielmehr an Garmin :-(


Es kann sein, daß dieser Fehler auch durch die zwei Kareten von mir hervorgerufen wird, da ist nicht darauf achte, daß diese beiden Karten parallel arbeiten, das werde ich aber mal beobachten, und den wichtigsten Unterschied (Family-ID) mal prüfen und ggfls. anpassen. Probiere dann bitte nächste Woche die Karten nochmals neu. Ansonsten beinhalten die Karten die gleichen Daten, außer eben den Wegen, die nicht mit dem Auto befahrbar sind, ein Routing ist demzufolge auch auf der Standard-Deutschlandkarte genauso möglich.

Computerteddy 06:58, 27 July 2011 (BST)

Da könntest du Recht haben. Ich glaube es liegt daran, dass die Kacheln die gleichen Dateinamen haben (fangen alle mit 6324... an). Ich kann es jetzt leider nicht weiter nachprüfen. An den Family-IDs liegt es nicht, habe ich schon hin- und hergeändert. Die Auto-Karte wollte ich auch nur deshalb, weil ich mir eine schnellere und übersichtlichere Darstellung erhofft habe.


Kacheln fehlen?

Hallo Computerteddy,

kann es sei, dass auf Deiner neuen "eu_rout_gmapsupp2" vom 20.07.11 diverse Kacheln fehlen. Z.B. der Bereich um Emden ist auf meinem GPSmap60 nur in der Basiskarte von Garmin zu sehen. Trotzdem vielen Dank für Deine hervorragende Arbeit!

Viele Grüße GPS-Wolf 11:20, 27 July 2011 (BST)


Hallo GPS-Wolf,

also bei mir ist alles drauf, kann es sein, daß Du nur eine der beiden erforderlichen img-Dateien installiert hast, bzw. bei einer von beiden ein Fehler beim Aufspielen passiert ist? (z.B. durch zu frühes Abziehen der Speicherkarte vom PC)

Viele Gruesse
Computerteddy 10:38, 27 July 2011 (BST)

Hallo Computerteddy,

ich habe die "eu_rout_gmapsupp2" vom 20.07.11 noch einmal neu heruntergespielt und aufs Navi aufgespielt. Gleiches Ergebnis: der Bereich um Emden-Aurich-Groningen ist auf meinem GPSmap60 nur in der Basiskarte von Garmin zu sehen. Werde es aber noch einmal mit der gerade neu herausgekommenden Karte von heute testen. Danach melde ich mich wieder.

Viele Grüße GPS-Wolf 23:40, 01. August 2011


Hallo GPS-Wolf,

hast Du nun *beide* Teile der Karte oder nur die #2? Du brauchst definitiv beide Teile, sonst fehlen Kacheln.

Viele Grüße
Computerteddy 07:57, 2 August 2011 (BST)


Hallo Computerteddy,

Genau, ich benutze nur die #2. Ich war der Meinung, damit hätte ich eine Hälfte Europa. Das war mein Fehler. Trotzdem danke für den Hinweis.

Viele Grüße

GPS-Wolf 19:30, 2. August 2011


Zweiteilige Europakarte im Garmin Colorado?

Weiß jemand ob der Colorado mit der großen zweiteiligen Karte zurechtkommt? Muß man dafür im GPSr irgendetwas einstellen?

--Wendlander 08:27, 30 July 2011 (BST)


Hallo Wendlander,

ich denke, daß das funktioniert, eine ensprechend große Speicherkarte und die aktuellste Firmware vorrausgesetzt. Probiert habe ich das noch nicht, da ich keinen Colorado habe.

Computerteddy 09:43, 30 July 2011 (BST)


Nur der Vollständigkeit halber: Die zweiteilige Karte funktioniert ohne etwas umzustellen.

--Wendlander 21:07, 14 December 2011 (UTC)

problem with map data and oregon 450

Hello computer teddy i have been using your maps for some time now and really satisfied thanks you so much for your time and effort but now i tried to show a collegue of mine how good your maps are and ooooops stepped on my tail he has exactly the same GPS as i do and when i use your maps all is ok but when we put the same sd card in his Gps it comes up and says unable to unlock the map the only difference that we know is that i have garmin maps unlocked for my GPS that i bought when i first got started and he does not other than that every thging is the same do you have an idea what or where this problem could be coming from could it be that he has to at least unlocked some kind of map for his gps from garmin before all will work ok or is it something else that we need to be looking at

OK thanks in advance

Harry


Hello Harry,

I think you have collected maps from Garmin and mine together in one gmapsupp.img? Its not necessary to put the maps together on a Oregon (all newer devices). You must only put a map collection created for your device with Mapsource on the sd card and one collection from my maps (or another one) in y separate file with a different name (eg. gmapsupp1.img or the original name from my maps). Then the device can read all the maps and it should show maps also if one map is crypted for a different device.

Greets
Computerteddy 09:35, 7 August 2011 (BST)

Karten nicht mehr routingfähig auf Nüvi 205

Hallo Computerteddy,

ich habe ein Nüvi 205 mit der Firmware 6.60, vorher die 7.40, aber daran lag es nicht: jetzt habe ich schon mehrere der neusten Karten durchprobiert (deine, auch die Reit- und Wanderkarte), aber auf keiner kann mein Navi routen. Auch auf der aktuellen 2011-07-27 wird nur auf der BaseMap im Hintergrund eine Route berechnet.

Auf meiner Festplatte fand ich die OSM-DE-Sea by Computerteddy - 2010-07-26: Mit dieser Karte ist das Routen-Berechnen möglich.

Daher meine Frage: was hat sich bei den neuen Karten geändert? Gibt es eine Möglichkeit, dass auch auf meinem zugegeben Einsteigernavi die neuen Karten geroutet werden können? Liegt es an einer neuen Version von mkgmap?

Mit der aktuellen Version mkgmap-r1867 habe ich mir eine kleine Karte erstellt, auch auf dieser ist kein Routing möglich. Bin ganz verzweifelt, weil ich nicht weiß woran es liegt und ich die Erstellung von Karten, die auf meinem Navi geroutet werden können, dringend für eine Arbeit benötige. Danke für deine Hilfe! Viele Grüße...christoph


Hallo Christoph,

welcher meiner Karten hast Du genutzt? Die Reit- und Wanderkarte ist glaube ich sowieso nicht routingfähig. Alle auf meiner Wikiseite in der oberen Tabelle sind routingfähig. (Getestet die eu_gmapsupp1.img und eu_gmapsupp2.img auf einem Oregon 300)

Viele Gruesse
Computerteddy 10:42, 9 August 2011 (BST)


Für die Erstellung mußt Du übrigens die richtigen Parameter angeben. Eventuell ist da der Fehler bei Dir? Ich habe bei der aktuellen Karte übrigens die mkgmap- Version 2010 genutzt.

Computerteddy 10:44, 9 August 2011 (BST)

Hallo Computerteddy, vielen Dank für deine Hinweise. Als gemeiner Windows-Nutzer habe ich mir alles viel zu einfach vorgestellt und war mit mehr als einer Option an der Konsole schon überfordert. Aber jetzt klappt es, zwar gibt es schwerwiegende Fehler, aber die erstellte Karte ist routingfähig mit diesem Befehl: "java -jar mkgmap.jar --route –style-file=default dateiname.osm" Dies alles mit der nun wirklich aktuellen mkgmap-Version 2012. Als Hinweis für andere: Das bei mkgmap enthaltene style-Verzeichnis default, muss ein Unterverzeichnis von mkgmap-r2012 sein, sonst wird das style-file nicht gefunden. Die aktuelle Osm DE - Deutschland von Computerteddy - 2011-07-30 lässt sich ebenfalls wie gewohnt routen, wahrscheinlich nahm ich eine aus der unteren Tabelle, sorry für den Wind, den ich gemacht habe :-/ Wenn ich meine Arbeit fertig habe werde ich mich mal nützlich machen und alles was ich über das nüvi205 weiß zusammentragen. Viele Grüße...christoph

Hallo,
ein Hinweis an alle, die mit mkgmap die ersten Schritte machen: Es gibt jetzt ein kurzes "How-To", wie man seine erste funktionsfähige Karte erstellen kann, ohne die 50 Optionen von mkgmap kennen zu müssen.
Gruß WanMil --WanMil 19:27, 12 August 2011 (BST)

Flächen (Campingplatz) nicht als POI auffindbar

Im Urlaub musste ich feststellen, dass leider nur die Campingplätze gefunden werden konnten, die als Node eingetragen sind. Jene, die als Fläche in OSM eingetragen sind, sind leider nicht auffindbar! Gibt es dafür nicht eine Konfiguration, die aus solchen Flächen ein POI generieren kann? Die Darstellung der Fläche des Campingplatzes wäre ebenfalls ein hübsches Feature ;-)

Ansonsten waren die Karten aber eine tolle Hilfe, vorallem beim Wandern! Vielen Dank für die ganze Arbeit!

--OAL 18:30, 18 September 2011 (BST)

Hallo OAL,

die Campingplätze waren noch gar nicht berücksichtigt, es gibt auch keinen garmineigenen Typ dafür. Den muß ich also erst noch erzeugen und eine Flächenfüllung "malen".

Viele Grüße
Computerteddy 19:22, 18 September 2011 (BST)

Hi Computerteddy, das wäre toll, wenn Du das machen könntest! Am Wichtigsten wäre aber mE, dass wir die Plätze, die nur als Fläche eingetragen wurden, auch bei den POIs finden können! Leider waren meist die guten Campingplätze bereits vollständig als Fläche gemappt und nur die kleinen als Node, weshalb es besonders schade war, diese nicht zu finden!

--OAL 19:57, 18 September 2011 (BST)

Danke, habe entdeckt, dass das schon umgesetzt wurde! Leider finde ich die Campingplätze nicht mehr in den Kategorien. Lediglich "Alle POIs" findet sie. Dies war in einer früheren Version anders. Lässt sich das nicht miteinander vereinen?

--OAL 12:35, 5 November 2011 (UTC)


Man kann auf allen Areas POIs erstellen lassen, und das tue ich auch. Nur weiß ich nicht, wieso die Umsetzung nicht die korrekte Einsortierung in die Kategorie gerzeugt, das liegt nämlcih in mkgmap und nicht in meiner Hand. Kann ich momentan nichts dran machen.


Computerteddy 18:52, 5 November 2011 (UTC)

Fehlende Kacheln in Deutschland-Karte

Hallo Computerdeddy. Auch wenn schon so oft geschrieben, trotzdem von mir großes Lob an Dich. Ich habe folgendes Problem mit der Deutschland Karte (Deutschland.tgz & gmapsupp.img.gz). Bei beiden Karten fehlen seit ca. Sep. 2010 folgende Kacheln: 63273262, 63273263, 63273622, 63273802. D.h. meine Heimat ist nicht mehr vorhanden...


Hallo,

danke erstmal. Bei den beiden Karten, die Du ansprichst ist es durch die Masse an Daten leider nicht mehr möglich die fehlenden Kacheln in dieser Form zu erzeugen. Bitte benutze die Karten, die nach neuer Methode hergestellt sind: z.B.: de_rout_gmapsupp.img.gz, de_rout.tgz oder de_rout_heiko_gmapsupp.img.gz. Falls Du die Grenzregion auch außerhalb DE benötigst sind die entsprechenden Europakarten das Richtige für Dich.

Viele Grüße
Computerteddy 08:46, 21 September 2011 (BST)

Hase im Emsland zwischen Haselünne und Löningen fehlt

Hi Computerteddy, erst mal vielen Dank für die Arbeit, die Du Dir mit den Karten machst. Bei der de_rout_gmapsupp.img.gz vom 5.10.2011 und ebenso bei der gmapsupp.img.gz vom 14.9.2011 (bei älteren weiß ich das nicht, weil ich mein Garmin GPS 60 erst seit kurzem habe)fehlt im Emsland ein Stück der Hase so zwischen Haselünne und Löningen. In der OpenstreetMap ist es vorhanden. Ich habe mir das Teil mal in den JOSM geladen, dort waren Warnungen vorhanden (weiß nicht mehr genau was es war, fehlende Relationen oder was ähnliches) Ich habe dann das Teilstück mit "C" mit den anderen verbunden, dann waren die Warnungen weg. Vielleicht war das die Fehlerursache, bin gespannt auf die nächste Version. Gruß aus dem Emsland Pattevugel


Hallo Pattevugel,

was genau fehlt da?

Viele Grüße - Computerteddy 07:25, 17 October 2011 (BST)


Hi Computerteddy, ich war ein paar Tage zum Wandern im Kyffhäuser. Ist schon erstaunlich, welche Wege da auf der Karte sind. Schmal und vom fallenden Laub zugedeckt sind sie in natura leicht zu übersehen. Aber das Navy findet sie. Zur fehlenden Hase: es fehlt der Fluss "Hase" in dem Bereich zwischen Haselünne und Löningen. Suche mal den Ort "Herzlake" liegt etwa in der Mitte des Bereichs, da ist der Fluss nur auf der OSM aber nicht auf dem Navy.


Gruß aus dem Emsland Pattevugel


Hallo Pattevugel,

ich habe eben kontroliert, in der aktuellen Version der Karte ist der Fluß in dem Abschnitt komplett in der Karte enthalten. Es war offenbar also noch ein Fehler in den Daten.

Viele Grüße
Computerteddy 07:07, 21 October 2011 (BST)


Hi Computerteddy,
habe soeben die de_rout_gmapsupp.img.gz vom 12.10.11 auf meinem GPSmap 62 installiert.
Der Fluss Hase fehlt zwischen 52° 43,651' N / 7°44,547' O und 52°40,155' N / 7°25,485' O immer noch.
Die von mir erwähnte Korrektur habe ich allerdings nach dem 12.10.11 gemacht.
Vielleicht taucht das Wasser danach wieder auf.

Gruß
--Pattevugel 18:02, 21 October 2011 (BST)


Hallo,

ich habe das jetzt nochmal ausprobiert, gestern wars das aktuelle Worldfile (planet_neu.tgz), heute die Karte eu_rout_gmapsupp1 und eu_rout_gmapsupp2 auf dem Navo. In beiden Karten ist die Hase an den von Dir angegebenen Stellen enthalten. Die de_rout_gmapsupp.img.gz habe ich jetzt nicht probiert. Die Datumsangaben sind übrigens eigentlich nicht korrekt, normalerweise sind die Karten mit einem aktuellerem Datenbestand gerechnet. Schau mal im Navo, was da bei der Karte im Kommentar steht, die eu_gmapsupp bei mir sind vom 15.10., also ist Deine Korrektur offenbar enthalten gewesen.

Computerteddy 08:03, 22 October 2011 (BST)

Hi Computerteddy
Problem gelöst.

Ich habe festgestellt, dass der Fluss in der .img vorhanden ist, nur auf dem Navy nicht angezeigt wird. Gegoogelt - siehe da, ich bin nicht der Einzige. Nach Aufspielen eines Firmware-Updates ist das wohl Standard. Da muss ein Hardware-Reset her (Enter+Page gedrückt halten und Power On kurz drücken) - dann ist das Wasser wieder da, aber alle Userdaten sind futsch, also vorher sichern.

Außerdem muss man alle Einstellungen wieder herstellen, da auf Werkseinstellung zurückgesetzt wird. Aber besser so, als ohne Fluss, wenn man nicht sieht, dass man die Seiten nur mittels Brücke, Boot oder Schwimmen wechseln kann.

Irgendwie schafft Garmin das wohl nicht. Das Prob scheint auch bei anderen Geräten zu existieren.

Gruß
--Pattevugel 18:22, 29 October 2011 (BST)

Probleme mit der Ozeandarstellung

Hallo Computerteddy,

magst du verraten, wie du --generate-sea in mkgmap aufrufst?
Ich brauche eine Karte, die die Niederlande und Deutschland abdeckt und benutze dafür mit leichten Abwandlungen dein Style und Typefile. Leider Flute ich bei dem Versuch der Meeresdarstellung immer Halb SH und die Niederländische Küste. Ich benutze die Geofabrik *.pbf Ausschnitte und Teile mit Splitter.

Gruß

--Daidl 08:07, 27 October 2011 (BST)


Hallo Daidl,

klar doch: --generate-sea=multipolygon,extend-sea-sectors,close-gaps=6000

Das hilft aber nicht unbedingt bei den Geofabrikausschnitten, da kommt es am Rand immer mal zu Überschwemmungen, wegen der abgeschnittenen Küstenlinie.

Viele Grüße
Computerteddy 19:24, 27 October 2011 (BST)

Hiking maps OSM

Hello computer teddy

first of all i want to thank you so much for all of your work this has really saved me money as well as time and nerves

but to my question

your maps are great but is there a project running anywhere where they are creating like you maps for Garmin GPS but only for hiking or topografik would be really great in some cases

your maps get me where i need to be but some times i need to see how much of a rise in altitude the area in front of me and the kids will be

Thank you so much

Harry


Hello Harry,

there is such a map, maybe not for your area: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/OSMC_Reitkarte

Computerteddy 07:06, 30 October 2011 (UTC)

Karten für Alan Map 500

Hallo Computerteddy,

vielen Dank für Deine tollen Karten. Wäre schön, wenn Du ab und zu für das Alan Map 500 Karten erzeugen würdest. Leider bekomme ich das selbst nicht hin. Vielen Dank.

Gruß

Thomas


Hallo Thomas,

ich habe eine aktuelle Version mit Daten vom 12.11.2011 erzeugt und auf den Server gelegt.

Viele Grüße
Computerteddy 13:19, 14 November 2011 (UTC)

Hallo Computerteddy,

vielen Dank für die schnelle Erstellung der Karte. Leider scheint ein Fehler aufgetreten zu sein. Es ist nicht die gesamte Deutschlandkarte vorhanden, es fehlen Regionen. Die entpackte Datei war auch nur ca. 800 MB groß, die vorherige Datei umfasste ca. 1,6 GB.

Gruß

Thomas


Hallo Thomas,
Dann muß ich das nochmal kontrollieren. Leider kann ich die Karte nicht mehr testen, da ich kein Alan mehr habe.

Computerteddy 21:03, 20 November 2011 (UTC)


Hallo Thomas,

ich habe eine neue Version erstellt mit den Daten vom 20.11.11. Diese ist aber auch nich viel größer als die Vorversion. Es gab auch keine Fehler bei der Erstellung. Bitte prüfe mal diese Karte.

Computerteddy 14:31, 21 November 2011 (UTC)

Hallo Computerteddy,

super, jetzt hat es geklappt. Alle Kartendaten sind vorhanden. Vielen Dank noch mal dafür.

Gruß

Thomas

crash mit de_rout_street_gmapsupp.img/eu_rout_street_gmapsupp.img auf Speicherkarte

Mein etrex 30 startet nicht mehr wenn ich die oben genannten Karten auf meine Speicherkarte kopiere. Der Startbildschirm mit "Lade Karten" taucht kurz auf, danach geht das Gerät aus.

Habe sowohl die aktuelle als auch die Version von letzter Woche probiert, jeweils sowohl die eu als auch die de Version.

Andere OSM Karten (AIO,Lambertus,Kleineisel...) funktionieren ohne Probleme, auch mehrere Gleichzeitig. Entfernt man die oben genannten Karten wieder von der Speicherkarte, so läd das Gerät wieder ohne Probleme.

Sind da irgendwelche Probleme bekannt?

--Jayjay01 15:58, 14 November 2011 (UTC)


Hallo Jayjay01,

mir ist bisher kein Problem bekannt. Funktionieren denn die anderen Karten von mir? Also die ohne "street"? Die Karten der verschiedenen "Anbieter" sind übrigens nicht vergleichbar, da alle andere Erstellungsprozesse verwenden.

Computerteddy 18:50, 14 November 2011 (UTC)


Hallo Computerteddy,

ich habe jetzt noch die de_rout_gmapsupp.img probiert, auch hier das gleiche Problem. Weitere Karten werde ich morgen mal probieren.

--Jayjay01 22:24, 14 November 2011 (UTC)


Hallo Jayjay01,

diese Karte funktioniert definitiv auf einem Oregon300. Ich könnte mir also vorstellen, daß es mit dem Etrex 30 auf irgendeine Art und Weise zusammenhängt. Aber es kann eigentlich nur die mkgmap- Version die Ursache sein, da ja alle die gleichen Programme verwenden um ihre Karten zu erstellen. Ich kanns leider eben nicht testen, da ich keinen der modernen Etrexe habe.

Computerteddy 06:32, 15 November 2011 (UTC)


Bin grade etwas am rumprobieren: Wenn ich nur deine Karte auf dem Gerät hab gehts.

Wenn ich sie zusammen mit der AIO auf dem Gerät hab gehts

Wenn ich sie zusammen mit der Lambertus auf dem Gerät hat gehts net.

Wenn ich nur die Lambertus drauf hab, gehts.

Wenn ich Lambertus + Kleineisel drauf hab, gehts.

irgendwie merkwürdig.

Ich forsche mal weiter, was in welcher Kombination geht. //edit: 2 Karten von dir gehen auch nicht gleichzeitig (de_street_rout und de_rout) Es scheint jedoch ein Problem einer bestimmten Version zu sein. Ich habe die Lambertuskarte neu runtergeladen, jetzt funktioniert sie gleichzeitig mit deiner auf der Karte :) --Jayjay01 19:54, 15 November 2011 (UTC) //--Jayjay01 00:13, 16 November 2011 (UTC)


Hallo Jayjay01,

nach Deinen Tests muß das Problem mit der Family- ID der Karten zusammenhängen. Meine Karten (die meisten) haben die ID 42. Daher kannst Du auch zwei Karten von mir meist nicht auf einer Speicherkarte nutzen. Ausnahmen sind die Pakete die aus mehreren teilen bestehen, (Planet und EU) oder die Verwendung des Höhenlinienpaketes.


Viele Grüße
Computerteddy 09:12, 16 November 2011 (UTC)

Hallo Computerteddy,

das hatte ich zunächst auch gedacht, jedoch wird mir bei der Street_rout die FID mit 33 angezeigt, bei der normalen de_rout die 42 und bei Lambertus die 2000, eigentlich sollte es da ja keine Probleme geben.

--Jayjay01 11:27, 16 November 2011 (UTC)

Karten sind automatisch aktiviert

Hi Teddy,

habe deine Deutschland-Street-Karte auf mein etrex 20 gezogen. Daneben habe ich noch die aio-germany und Höhenlinien für Deutschland. Deine Straßenkarte habe ich grundsätzlich immer deaktiviert, da ich sie nur fürs Auto brauche. Jedesmal wenn ich das GPS aber anschalte ist deine Karte automatisch aktiviert. Nach deaktivieren und Neustart wieder das selbe. Woran liegt denn das? Zuviele Karten machen mein GPS unnötig langsam und die Straßenkarte benötige ich wirklich nur sehr selten.

Danke dir :)


Vermutlich liegt das an der jeweiligen Firmware des Gerätes, auf allen meinen GPS- Geräten bleibt die Karte deaktiviert, wenn ich sie deaktiviere und das Gerät neu Einschalte.

Computerteddy 21:01, 20 November 2011 (UTC)



Hallo,

das scheint ein Problem der neuen etrexe zu sein und keiner speziellen Karten. Bei mir aktivieren sich alle Karten von alleine, mit Ausnahme der Basemap. (inklusive der Topo Light, also nicht nur OSM Karten)

--Jayjay01 11:30, 16 November 2011 (UTC)

POIs auf nüvi 3790

FFMnative 17:32, 26 November 2011 (UTC): Ich habe die neue Seite OSM_Map_On_Garmin/Using_POIs_from_OSM_along_with_Garmin_Maps erstellt, um meine bisherigen Erkenntnisse zu dokumentieren.


Moin Teddy,

erstmal auch von mir herzlichen Dank für Deinen großartigen Einsatz! - Ist für mich als auch-Frankfurter natürlich in zweierlei Hinsicht wertvoll!

Ich benutze derzeit ein paar AIO-Karten für ausserhalb Europas, für Europa selbst bin ich eigentlich mit der Original Garmin-Karte zufrieden - bis auf einen Aspekt: Die "amenities", insbesondere Restaurants, sind im Garmin-Material stark veraltet.

Daher kam ich auf die Idee, aus den *.osm Dateien für Deutschland nur die Restaurants zu extrahieren, und die z.B. mittels GPSBabel in ein *.gpi file zu verwandeln.

Bevor ich dafür eigene Software schreibe, wollte ich Dich als erfahrenen OSM/Garmin Wandler mal fragen, ob es dazu überhaupt neuer Software bedarf - evt. gibt es ja schon eine, die genau soetwas kann...?

Oder wäre es besser, eine komplette OSM-basierte Karte als *.img aufs Gerät zu legen - nur für die POIs?

Gruß, FFMnative 23:28, 17 November 2011 (UTC)


Hallo FFMnative,

vermutlich ist es relativ egal, ob die POIs als "Karte" oder als echte POI-Datei daherkommen. Für das Erzeugen der Karte kannst Du die üblichen Kartenerzeugungswerkzeuge nehmen, das sollte sogar recht einfach sein. Hier benötigst Du einen Style der ausschließlich die Dich interessierenden POIs extrahiert und der Karte hinzufügst. Für den anderen Weg kenne ich allerdings kein Tool, was das macht. Eventuell wäre eine extra Software für das Erstellen einer "echten" POI- Datei auch nicht schlecht, sowas könnte man dann schnell auf den Kartenausschnitt anwenden, der einen interessiert, so daß man topaktuell bleiben kann. (Vermutlich auch sinnvoll für mobile Anwendung, da könnte vielleicht sogar die POI- Erzeugung laufen).

Viele Grüße
Computerteddy 06:29, 18 November 2011 (UTC)

Ok, ich werde mich mal an beiden Möglichkeiten versuchen. FFMnative 15:14, 19 November 2011 (UTC) Dabei stiess ich zunächst auf ein anderes Problem, dazu mache ich hier direkt mal einen neuen Eintrag auf...:

planet_neu_gmapsupp*.img.gz auf nüvi 3790 - fehlende tiles in bestimmten zoom-Stufen

Moin Teddy,

ich habe mal Deine planet_neu_gmapsupp[123].img.gz vom 11.11.2011 runtergeladen, und unter den Namen /sd_card/map/map[123].img auf einer 16G microSD Karte abgelegt, die ich in mein nüvi 3790 gesteckt habe.

Die gute Nachricht: Alle drei Teile erscheinen im "myMaps"-Auswahlmenü des nüvi 3790, und sind soweit auch zum routing nutzbar.

Aber: In bestimmten zoom-leveln (etwas oberhalb der kleinsten Details, also wenn man etwa 3 Häuserblocks auf dem Bildschirm hat) verschwinden quadratische Zonen der Karte, und werden nur noch grün dargestellt. Zoomt man wieder rein - oder deutlich raus, dann wird an den entsprechenden Positionen wieder Karte dargestellt. Das ganze passiert reproduzierbar immer an den gleichen Stellen beim gleichen zoom-level, und das Phänomen scheint über die ganze Welt verstreut zu sein, also auch in Johannesburg oder New York gibt es solche Zonen. Eine Idee, woran das liegen kann?

Das zweite Problem, dass mit umtreibt (und evt. ein weiterer Grund für ein separates .poi file wäre): Man kann "Ziel eingeben" nicht nach Straßennamen. Man sieht die Straßennamen durchaus auf der Karte, und wenn man Start- und Endpunkt auf der Karte auswählt, und eine Route errechnen lässt, dann liest das Gerät sogar brav die Namen aller Straßen vor, in die man abbiegen soll. Aber man kann eben nicht nach Straßennamen als Ziel suchen - was in fremden Großstädten ein echtes Problem ist (find' mal die XXXXX-Straße in Mexico City, wenn Du nicht schon weisst, wo die ist...). Dazu irgendwelche Ideen?

Gruß, FFMnative 15:14, 19 November 2011 (UTC)


Hallo FFMnative,

ich kann mir nur vorstellen, daß das Phenomen durch die gerade benutzte mkgmap- Version iun Verbindung mit der jeweiligen Firmware im Navi hervorgerufen wird. Das Suchproblem ist bekannt und kommt von der noch unzureichend erforschten Erzeugung des kompletten Indexes der Straßen in der Karte. Das kann man in gewisser Weise umgehen, indem man die Karte in Mapsource integriert und sie von dort aus exportiert. Die erforderlichen speziellen Dateien damit das klappt sind in den Paketen enthalten.

Neue Versionen der Karten werden aber immer besser, da ich regelmäßig die mkgmap-Version aktualisiere. (also eigentlich immer die aktuelle Version aus dem cvs verwende.

Viele Grüße
Computerteddy 09:37, 20 November 2011 (UTC)

Zur "Straßensuchfähigkeit" fand ich folgende interessante Aussage in der mkgmap mailing-liste: [15]

So to get address search working you should have the following mkgmap parameters set:
--index --bounds=<directory of your precompiled bounds>
--location-autofill=bounds,nearest,is_in

Benutzt Du diese (oder vergleichbare) Optionen, wenn Du mkgmap für Deine Karten aufrufst?

Gruß, FFMnative 22:17, 20 November 2011 (UTC)


Hallo FFMnative,

bis auf die vorkompilierten Grenzdateien benutze ich die Option "1" um den Index zu vervollständigen. Das scheint mittlerweile geändert worden zu sein, habe ich gerade nachgesehen, ich werde dann ab sofort is_in und nearest verwenden.

Viele Grüße
Computerteddy 07:28, 21 November 2011 (UTC)

gmapsup.img erzeugt mit QLandkarteGT tut nicht mehr

Hallo, seit etwa den Kartensätzen ab Juli 2011 kann der garmin 76csx mit der aus QlandkarteGT (V 1.3.0) erzeugten gmapsup.img nichts mehr anfangen. D.h. er zeigt dann nur die fest installierte Basiskarte an. Mit anderen Kartensätzen (OSM_Radkarte Deutschland bzw. Europa und über QlandkarteGT) funktioniert das noch. Ich habe mal versuchsweise die _mdr.img Datei aus dem Ordner des Kartensatzes entfernt und dann ein gmapsup.img erzeugt. Diese Karte wurde vom Garmin erkannt.

Ist das ein bekanntes Problem? Gibt es Diagnosemöglichkeiten? Liegt es eher an den Kartensätzen oder am QlandKarteGT?

Es wäre schade, wenn ich auf das routing verzichten müsste, das war beim Radfahren schon recht hilfreich. Es hatte ja mal getan.

Gruß --Justgtv 20:00, 25 November 2011 (UTC)


Hallo Justgtv.

das Problem liegt offenbar an QLandkarteGT. Theoretisch sollten die fertigen Pakete "fürs GPS-Gerät" funktionieren, diese sind komplett mit mkgmap erzeugt.

Viele Grüße
Computerteddy 21:06, 26 November 2011 (UTC)


Hallo zusammen,
dieses Problem existiert unter der aktuellen QLandkarteGT 1.5.0 immer noch, unter der Verwendung von eu_root. Stört -mich- nicht.

Viele Grüße
Ulli-M 08:08, 19 July 2012 (BST)

Hallo,

ich schreib das mal als Tipp auf die Hauptseite.

Computerteddy 08:37, 19 July 2012 (BST)

Montana und die drei Worldfile Dateien

Hallo Computerteddy, ich habe mir vor kurzem das Montana 650t gekauft. Wenn ich nun die Worldfile-Dateien planet_neu_gmapsupp1.img, planet_neu_gmapsupp2.img und planet_neu_gmapsupp3.img alle im Ordner "Garmin" auf einer Sandisc 16GB microSD Karte ins Gerät stecke, so stürzt es während des Bodens ab. Egal wie oft ich es versuche, es funktioniert erst wieder, wenn ich die Karte aus dem Gerät nehme. Auf meinem alten Colorado 300 funktionieren die Worldfiles auf der gleichen SD Karte (natürlich mit Adapter) ohne Probleme. Hast Du eine Idee? Viele Grüße Stephan


Ich setze die Montana Firmware 366beta ein und die Worldfile Dateien vom 25.11.11


Hallo Stephan,

ich kann mir nur vorstellen, daß es noch Probleme mit der Firmware des Montana gibt, das war bei der Oregon-Serie am Anfang auch nicht anders. Funktionieren denn die anderen Karten (z.B. EU)?

Viele Grüße
Computerteddy 06:58, 12 December 2011 (UTC)


23:16 14. Dezember 2011

Hallo Computerteddy, hab die deutsche IMG-Datei und die beiden europäischen IMG-Dateien (beide vom 7.12.) erfolgreich auf dem Montana anzeigen können. Ich lade am Wochenende mal die aktuellen Welt-IMG-Dateien herunter und versuche es nochmals. Ich setzte mittlerweile die Firmware 367beta ein. Viele Grüße Stephan


Hallo Stephan,

warte bitte bis nächste Woche, diese Woche scheint ein Fehler in den 3 Planet- Dateien zu sein. Bei mir auf dem Oregon konnte ich sie nicht korrekt benutzen es kam bloß die 3. Datei an.

Viele Grüße
Computerteddy 09:43, 15 December 2011 (UTC)


11:20 23. Dezember 2011

Hallo Computerteddy, habe nun die heutigen IMG-Dateien genommen und die Firmware auch noch auf 368 beta angehoben, leider habe ich das Problem, daß das Montana beim Starten abstürzt immer noch. Viele Grüße Stephan


14:20 29. Dezember 2011

Hallo Computerteddy, habe nun mit den IMG-Dateien vom 21.12. versucht - leider immer noch ohne Erfolg. Viele Grüße und einen guten Rutsch Stephan


Hallo Stephan,

schade, aber ich glaube da kann ich auch nichts machen.

Viele Grüße
Computerteddy 08:24, 30 December 2011 (UTC)


18:54 29. Januar 2012

Hallo Compuerteddy, Die IMP-Dateien vom 18.1.2012 zusammen mit der Montana Firmware 3.80 tun's jetzt - SUPER! Danke für die Hilfe und natürlich für das ganze Projekt. Viele Grüße Stephan

World3-File über 4GB

Hallo, leider ist das World3-File seit dem letzten Update größer als 4GB, weshalb es auf FAT-Dateisystemen nicht mehr gespeichert werden kann. Könntest Du das ggf. nochmals in ein viertes File splitten, oder die Aufteilung zwischen den 3 Files anpassen?

Danke, lG --OAL 11:43, 22 December 2011 (UTC)

Hallo OAL,

ich habe die Files mal korrigiert, jetzt sollte es passen. Auf dem Mirror liegen die Daten dann ab morgen. (23.12.11)

Viele Grüße
Computerteddy 13:13, 22 December 2011 (UTC)

Hi und danke, bin schon am testen! Mir ist aufgefallen, dass der Dateiname jetzt "planet_neu_gmapsupp3" ist statt "gmapsupp", was mein extraktions- und Uploadskript sprengte. Ich wollte dich nur informieren ;-)!

Vielen Dank für die schnelle Reaktion!

--OAL 10:44, 23 December 2011 (UTC)

Nachtrag: Leider wird in Südtirol keine Karte mehr angezeigt. Südlich von Landeck hört die Karte auf einer geschätzt geraden Linie auf. Vermutlich ist hier ein Übergang von world3 zu wörld2 ?!? Vielleicht klappt dies ja wieder bei der nächsten regulären Generierung!

--OAL 13:14, 28 December 2011 (UTC)

Leider ist im aktuellen Worldfile vom 1.01.2012 keine BEsserung, es fehlen einzelne Kacheln von Europa, jedoch nicht, wie zuerst gedacht, alle ab einem bestimmten Breitengrad. Wurde hier ein Detaillimit in einer bestimmten Region überschritten?

--OAL 09:24, 11 January 2012 (UTC)


Hallo OAL,

ich habe erstmal die Karte für die Kartenprogramme getestet, da ist alles in Ordnung. (Bis auf das fehlende Süd-Neuseeland) Die Kartendateien fürs GPS-Gerät muß ich noch testen, ich hab leider keine schnelle Leitung hier, so daß das immer dauert bis ich sowas runtergeladen habe. Als Workaround wäre ja noch die Möglichkeit über Kartenprogramme eine spezielle Karte zu erstellen, die alle Deine Anforderungen erfüllt, bis das Ganze wieder funktioniert.

Computerteddy 18:06, 12 January 2012 (UTC)

Hallo Computerteddy, danke für die Info! Ich warte lieber, da ich keine anderen Daten generieren kann, da keine der benötigten Programme auf meinem Handy läuft. Ich habe nun auch den Download vom 9.1. getestet, auch hier fehlen einzelne Kacheln auf der Weltkarte. Dummerweise habe ich die letzte Version, die noch vollständig war, bereits vom Gerät gelöscht. Diese dürfte so anfangs Dezember erschienen sein. Schade dass ich hier keine Bilder anhängen kann, aber vermutlich ist das gar nicht notwendig. Habe Dir dennoch einen per Email zugeschickt. Mein Oregon 550 Zeigt einfach ab beim Auszoomen (12km) einige schraffierte leere Kacheln, die auch beim einzoomen nicht mit Daten gefüllt sind.

--OAL 11:36, 13 January 2012 (UTC)

how many maps

hello computer teddy i have a question I am using a oregon 450 and am really happy with your maps thank you for these as well i would like to know it really doesnt matter for me how long it takes for me to start the gps but how many or which of you maps can i add all together on one micro sd with other words which maps will work together

your topo add in elevation lines how should that work and where should i put it at

the routing is it really nessesary to have the city navigator from garmin for this to work

when i download you world file and install it in my garmin software do i have to deinstall it and reinstall the new version when it is available or can i install the new version over the old version and that is it

i know i asked a lot of questions but i tried reading up and really could not find the answers


last question what are your intentions how do you plan on proceeding with the OSM data`are there any new ways coming about or has all stayed by the old and you will just continue updating the files that you are supplying

thank you in advance

harry


Hello Harry,

please write with punctuation marks, because I canno understand you very well without it.

If you use many maps or big maps (like the planet- files) at the same time, the start time of your GPS will be longer. If you dont need all the maps at the same time, its better to use smaller maps or only one map file. Then will your gps device start faster. You can always use more than one file at the same time, but it could be senseless to use the 2 europe files and the 3 planet files together, because there are the same data in it. But you could use the europe files and the files of the canary islands together, because the islands are not included in the europe files.

You must put the elevation lines file at the same place like the other maps. Maybe you shuld rename it that there is no name conflict with other map files. Its no problem to rename it, the file must only have the ending ".img".

You dont need the Citynavigator for routing, but the search for an address does not run with the OSM-Maps. But you can navigate wit an POI from the lists or an self made waypoint, and also with waypoints from your computer.

The reinstall will work in the way you will replace all the files from the old map with the files from the new map. Please watch out the names, it can happens, that the names changes, then you must do a complete reinstall of the maps. The other way is using QLandkarteGT for the OSM- map management.

In future I will create the files like I do for the last years. Maybe some files disappear (especially the old ones) and some new will come. The maps will be searchable for address. I think also my Style could be change, but mostly it will be the same.

Regards
Computerteddy 12:09, 28 December 2011 (UTC)


Höhenangaben in Fuss

Hallo Computerteddy,

mir ist vorhin aufgefallen, dass alle Höhenangaben von Bergen in der karte de_rout in Fuss angegeben werden. In der letzen Version der Karte waren es noch Meterangaben. Ist dieses "Feature" beabsichtigt oder ein Formatierungsfehler?

VG vonHumboldt

vonHumboldt 15:46, 11 Januar 2011 (UTC)


Hallo vonHumboldt,

vermutlich liegt es an der Umsetzung durch mkgmap, daß hier die verkehrte bzw. gar keine Umrechnung vorgenommen wurde. Ich versuche das mal rauszubekommen, woran das liegt.

viele Grüße
Computerteddy 10:51, 12 January 2012 (UTC)

Garmin Marine Geräte (GPSMap-Serie)

Hallo Computerteddy!

Für Fahrten im Binnen-Bereich möchte ich Deine Karte auf einem Garmin Marine Gerät installieren (als reine Topo-Karte ohne Routing). Das ist mir prinzipiell trotz einiger Hürden auch geglückt.

Nun ist es leider so, dass wohl alle Marine Geräte (auch neuere) keine TYP files unterstützen. Konkret habe ich folgende Geräte ausprobiert: GPSMap 421, GPSMap 526, GPSMap 720

Die Karte wird auf diesen Geräten daher in recht eigenwilligen Farben und Texturen dargestellt. Gebäude sind grau (statt orange) und daher auf grauem Untergrund (z.B. im Industriegebiet) nicht zu sehen. Wald hat eine Textur, die eher an Felsen erinnert. Insgesamt wirkt die Karte ziemlich farblos (grau/gelb).

Gibt es eine Möglichkeit, zumindest Wald und Gebäude auch ohne TYP file anderen Farben zuzuordnen, damit die Karte auf Marine Geräten einigermaßen ansehnlich aussieht?

Gruß RheinSkipper


Hallo RheinSkipper,

mir ist da keine Möglichkeit bekannt das ohne Typfile zu tun. Meine Kartenelemente sind sogar so ausgewählt, daß sie größtenteils den Originalelementen der Originalkarten entsprechen und daher auf den Geräten ohne Typfileunterstützung relativ gut funktionieren. Das das auf den Marinegeräten nicht klappt kann ich dabei leider nicht ändern.

Viele Grüße
Computerteddy 21:00, 3 February 2012 (UTC)



Hallo Computerteddy,

da deine Karte auf den Marine-Geräten schon viel besser aussieht, als alles was ich sonst so kenne, möchte ich gerne deinen Style als Grundlage nehmen und eine Marine-Karte daraus basteln.

Ich habe es schon geschafft, einige Polygone so umzudefinieren, dass diese im Marine-Modus unterscheidbar dargestellt werden. Außerdem habe ich die Marine-Elemente aus resources/styles/marine hinzugefügt und sehe nun sogar Seezeichen auf der Karte.

Allerdings bekomme ich beim compilieren noch unzählige schwerwiegende Fehler von mkgmap gemeldet. Auch kriege ich die Meeresdarstellung einfach nicht hin. Die Option "generate-sea" verursacht extra viele Fehlermeldungen.

Könntest Du vielleicht deine Aufrufe und Optionsliste von mkgmap und dem splitter als Vorlage für mich zur Verfügung stellen?

Brauche ich für die Meeresdarstellung eigentlich eine externe Küstenlinie, oder geht das auch so?

Und noch eine ganz grunglegende Frage: Haben OpenStreetMap und OpenSeaMap jeweils eigene Planet-Files, oder wird nur anhand der Styles festgelegt, ob eine Seekarte oder Landkarte aus einem gemeinsamen Planet-File erzeugt werden soll?

Viele Grüße RheinSkipper


Hallo RheinSkipper,

ich verwende folgende Optionen für die EU-Karte:

cd $BASE/eu_neu/
$JAVA -Xmx8000m -jar $BASE/$SPLITTER --cache=$BASE/tmp --output=xml --max-nodes=900000 $BASE/europe.osm.pbf

$JAVA -Xmx6096m -ea -jar $BASE/$MKGMAP --keep-going --family-id=42 --style-file=$BASE/teddy --merge-lines
--generate-sea=multipolygon,extend-sea-sectors,close-gaps=6000  --add-pois-to-areas --remove-short-arcs
--location-autofill=is_in,nearest --country-name=Europa --country-abbr=EU --overview-mapname="OSM Europe"
--overview-mapnumber=63239998 --series-name=OSM_EU --family-name="OSM EU"
--description="Europe by Computerteddy - "`date +%F` --area-name=Europa --tdbfile --latin1 --net
--route --index --name-tag-list='name,name:de,name:latin,name:en' $BASE/eu_neu/*.osm.gz $BASE/teddy.TYP

Die Variablen sollten selbsterklärend sein.

Die Meeresgenerierung funktioniert am Besten, wenn Du das gesamte Planetfile hast, ansonsten können Überschwemmungen an den angeschnittenen Kanten entstehen. Eine extra Küstenliniendatei ist nicht erforderlich.

Die Daten von OpenSeaMap sind offenbar im Planet-Datensatz enthalten (habe ich auf der OpenSeaMap- Seite so verstanden), und werden anhand des Styles sichtbar gemacht. Dein Weg ist also genau richtig. Ich würde das auch mit rechnen lassen, ich habe aber nicht genug Rechenzeit dafür, der Server ist schon zu sehr belastet.

Welchen Typfile-Editor verwendest Du?

Viele Grüße
Computerteddy 19:11, 8 February 2012 (UTC)


---

Vielen Dank. Ich versuche nun erst einmal, deine Karte unverändert in meiner Systemumgebung zu compilieren, um die Fehler einzukreisen. Splitter und mkgmap habe ich weitestgehend mit deinen Options laufen lassen und deine Styles verwendet.

Dabei erhalte ich ein mehrere Tausend Zeilen langes Error-File. Der häufigste Fehler ist dieser:

SCHWERWIEGEND (Polyline): ..\teddy_tiles\63240012.osm.gz: Problem writing line (class uk.me.parabola.imgfmt.app.trergn.Polygon) of type 0x4a containing 113 points and starting at http://www.openstreetmap.org/?mlat=56.54620&mlon=8.12083&zoom=17
SCHWERWIEGEND (Polyline): ..\teddy_tiles\63240012.osm.gz:   Subdivision shift is 0 and its centre is at http://www.openstreetmap.org/?mlat=56.69956&mlon=8.82539&zoom=17
SCHWERWIEGEND (Polyline): ..\teddy_tiles\63240012.osm.gz:   deltaLong = -32835

Ich benutze Windows 7 x64 mit 4GB. Xmx habe ich auf 3000m gesetzt.

Hast Du eine Idee, was die Fehlermeldung bedeutet?

LG RheinSkipper

PS: Einen Typfile-Editor verwende ich garnicht, da wie eingangs beschrieben, die Garmin-Geräte, die nur den Marine-Modus (Bluechart) unterstützen, mit Typfiles nichts anfangen können.


Hallo RheinSkipper,

das sind Warnmeldungen, das sind keine echten Fehler. Die würden zum Abbruch führen, und mkgmap würde gar keine img-Datei erstellen. Also ignorieren.

Ich würde Dir übrigens dringend empfehlen, Deinen Prozeß auf Linux umzustellen, das ist für eine eventuelle Automatisierung dann deutlich einfacher.

Viele Grüße
Computerteddy 11:49, 9 February 2012 (UTC)


---

Ok, gut zu wissen, dass Du diese "Warnmeldungen" auch bekommst.

Diese Warnungen treten nur auf, wenn die Meeresdarstellung aktiviert ist. Und dann sogar, wenn ich ein einzelnes Bundesland compiliere, welches weit weg vom Meer liegt. Eine externe Küstenliniendatei habe ich inzwischen auch einbezogen, was jedoch diesbezüglich nichts verändert hat. Mit auskommentierter generate-sea Option treten die Meldungen nicht auf.

Ansonsten bin ich jetzt zumindest beim Germany-Ausschnitt bis auf eine Fehlermeldungsserie "ExtTypeAttributes" absolut errorfrei. Letztere entstehen, da die Programmteile von mkgmap zur Darstellung der Seezeichen unfertig sind. Offenbar arbeitet allerdings derzeit niemand daran, den Code fertigzustellen.

Da die Marine-Karte für Deutschland inzwischen ganz brauchbar aussieht, habe ich diese hier mal vorgestellt: [[16]]


Gruß RheinSkipper


Hab mal eine Abteiulung für weitere Karten auf meiner Wikiseite aufgemacht und Dich draufgetan. :-)

Grüße
Computerteddy 12:49, 12 February 2012 (UTC)

Open Sea Map

Hi Computerteddy,

thanks a lot for all the great Garmnin maps that you are providing for the community!!!

Is there any possibility that you could provide a map with the data from the "OpenSeaMap" project (similar to the file you are offering for the "Freie Tonne"-Project)?

Thanks a lot an all the best!

EC


Hellp EC,

I think I could do this map also, but I dont find a source format of this map like the planet dump of the openstreetmap. There are only raster maps. Do you know more about this?

Greetings
Computerteddy 09:51, 5 February 2012 (UTC)


Hi Computerteddy,

Under http://wiki.openstreetmap.org/wiki/OpenSeaMap#Data_model they write:

Data model: "The data scheme applies to the international norm IHO-S-57, as published by the IHO. This allows a simple exchange of data with other ECDIS-Applications. Because of the complexity of attributing seamarks, there will be (unlike the usual OSM procedure) a strict separation between database as backend and the frontend, to allow users to input data without knowing S-57. A graphical user interface will be provided in the form of three editors."

Does this mean anything to you? Could one get the source data with the JOSM?

Greetings, EC


Hi EC,

i have understand, that all data are included in the normal osm database, so I must run the process twice to create my maps and the Openseamap. Unfortunately I dont have the "computing time" on the development server to do this job. Sorry I cannot create a marine map at this time.

Greetings
Computerteddy 11:42, 7 February 2012 (UTC)

AIO Map for Garmin devices

Hello Computerteddy

I was just cruising around the website and was wondering, is there a copy of the AIO map for garmin devices all of the links i have tried to visit seem to be damaged


Thanks a lot

Harry


Hi Harry,

I dont have the AIO on my wiki page. It another map ->http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Aio My links are also ok, the Teddynetz links and even the mirror links.

Computerteddy 11:48, 7 February 2012 (UTC)

Tiefenlinien

Hallo,

ich bin Taucher und will mir eine "Unterwasserkarte" von meinem Hausgewässer erstellen. Da es sich um einen alten Braunkohletagebau handelt, existiert eine aktuelle Karte (in Luftbild) mit Tiefenlinien. Ich habe mir den passenden OSM Teil runter geladen und mit PicLayer die Karte zum durchzeichnen dahinter gelegt. Abzeichnen funktioniert prima. Jetzt weiß ich bloß nicht, ob ich die Daten in den OSM Teil direkt einlesen soll, oder ein extra Layer aufmachen muß, und vor allem wie ich die Linien bezeichnen muß. Nicht das ich mir die Arbeit mache das ganze Zeug abzutippen und dann wird es wieder reusgeworfen.

Andreas


Hallo Andreas,

in OSM selbst gibt es offenbar keine Tiefen und auch keine Höhenlinien. Daher wäre es wohl sinnvoll diese in einer extra- Datei zu zeichnen und nicht auf dem Datenbankserver. Allerdings könntest Du Dich mal mit den Usern bei der OpenSeaMap in Verbindung setzen und dort fragen. Die Umsetzung in einer Garminkarte ist immer möglich, in einem separaten Garminlayer muß eben ein spezieller Style (der aber recht einfach ist) benutzt werden.

Computerteddy 11:20, 7 March 2012 (UTC)

Kartendaten OSM für ALAN Map 500 umwandeln

Hallo,

ich möchte mir gerne die OSM-Kartendaten für mein ALAN Map 500 umwandeln. Ich weiß nur, dass man das Programm RRKarteMax dafür verwendet. Leider hört es dann bei mir auf. Ich weiß, dass mein Alan inzwischen ein Dinosaurier-GPS ist, zum cachen reicht es mir aber vollkommen aus. Würde mir gerne ab und an die OSM-Karten aktualisieren.

Danke

Gruß

Thomas


Hallo Thomas,

Du benötigst RRKarteMax in der Version 1.1.1.0. Dazu nimmst Du die Kartenkacheln für den Kartenbereich den Du wandeln möchtest, beispielsweise von mir aus dem Worldfile. Die Dateien müssen entpackt werden, so daß sie z.B. so heißen: "63401023.osm". Nun wählst Du in RRKArteMax den Menüpunkt "OSM-Datei"->"OSM-Dateien in Crd-Dateien Batch wandeln". Hier folgt ein Dialogfeld, in dem Du das Aussehen der Zieldateien im Alan500 bestimmen kannst. Nach OK wählst Du im erscheinenden Dateidialogfenster eine der OSM-Dateien von Deiner Festplatte aus, und klickst OK. Nun werden alle in diesem Verzeichnis liegenden OSM-Dateien gewandelt und im Unterverzeichnis "Crd_Dateien" abgelegt. Das dauert übrigens ziemlich lange, führt aber zu dem gewünschten Ergebnis.

Viele Grüße
Computerteddy 19:14, 1 May 2012 (BST


Hallo Computerteddy,

vielen Dank für die Info,

kann ich auch einen kleineren Kartensatz als die Wordfile runterladen da 7,5 GB doch eine ganze Menge sind. Deutschland würde mir schon ausreichen. Woher weiß ich denn, welche Kartenkacheln ich umzuwandeln habe?

Gruß

Thomas


Hallo Thomas,

Hier kannst Du die Kachelnummern bestimmen. [17]

Und hier dann die Daten downloaden: [18]

Eine Warnung: die Daten haben Fehler, es gibt keine Berücksichtigung der Relationen (Lichtungen, Inseln, Innenhöfe fehlen).

Für Deutschland habe ich aber auch einen Kartensatz zum Download, der ist zwar schon 2 Monate alt, aber ich kann den ja mal wieder aktualisieren.


Viele Grüße
Computerteddy 08:44, 4 May 2012 (BST)


Hallo Computerteddy,

ich glaube, letzteres würde mir eher entgegenkommen. Vielen Dank für die Arbeit

Gruß

Thomas


Der Kartensatz für Alan Map500 wurde aktualisiert. (Daten vom 8. Mai 2012)
Computerteddy 07:11, 16 May 2012 (BST)

Wo sind denn nun die aktuellen Daten vom 08.05.2012

Hallo Computerteddy, bin ein Fan Deiner World/Planet File... jedoch etwas verwirrt:

Sämtliche Files, die Du in Deiner 'Tabelle' als Stand 08.05.2012 deklarierst (Planet, Canary Islands, etc.) sind vom 01.04.2012 (auch wenn man sie runterlädt und 'aufmacht').

Mache ich was falsch... bzw. wo finde ich die neuesten Files (neuer als 01.04.2012)?

Besten Dank!


Hallo,

da die Daten erst heute eingespielt sind, kannst Du nur auf dem Teddynetz- Mirror die neuen Daten finden, das heißt nicht die "großen Dateien" wie planet.tgz. Diese werden turnusmäßig immer erst einen Tag nach der Veröffentlichung auf den Mirrors erscheinen, da sie in der Nacht gespiegelt werden. Die Dateien für die Kanarischen Inseln kannst Du über den ersten Link downloaden.

Viele Grüße
Computerteddy 13:54, 14 May 2012 (BST)


Danke, Computerteddy, für die Klarstellung... ich denke mal, das hier ist nur ein temporäres Problem: Firefox (IE auch nicht...) kann keine Verbindung zu dem Server unter openstreetmap.teddynetz.de:81 aufbauen.


Jetzt muss ich doch noch mal nachfragen: Die Fehlermeldung (siehe oben) mit allen meinen Browsern kommt auch heute noch. Liegt das an mir oder an dem Teddy-Server?


Hallo,

es scheint an Deinem Proxy zu liegen, oder an den Firewalleinstellungen, die Du benutzt. Auf mehreren verschiedenen Rechnern in unterschiedlichen Netzen mit sehr unterschiedlicher Konfiguration funktioniert die Seite problemlos.

Computerteddy 07:15, 15 May 2012 (BST)


Oh Teddy, Du hast so recht... ich hatte meine Browser und Downloadmanager in Commodo-Firewall als Richtlinie 'Web-Browser' anstatt 'Vertrauenswürdige Anwendung' deklariert... jetzt gehts! Vielen Dank nochmal... Hätte ich auch selber draufkommen können... :-)

Mapsouce Deinstallation bei Kartenupdaten notwendig?

Hallo, ich binde immer die Planet_neu via Mapsettoolkit in Mapsource ein (inkl. der jeweils aktuellen teddy.typ).

Wenn eine neue Planet_neu erscheint, deinstalliere ich zunächst die alte in Mapsettoolkit, lösche alle Files... und installiere die neue Planet_neu wieder neu mit Mapsettoolkit.

Ist diese Deinstallation eigentlich nötig oder könnte ich einfach alle alten Planet Files mit allen neuen ersetzen, ohne was mit Mapsettollkit zu machen?


Hallo,

ich würde sagen daß die Deinstallation wichtig ist. Probiert habe ich es jedoch nicht, da ich QLandkarteGT nutze, was in dieser Hinsicht viel einfacher zu handhaben ist.

Viele Grüße
Computerteddy 10:47, 15 May 2012 (BST)

Karten von Estland

Ich bin noch neu auf dem Gebiet der Kartenerstellung.

Ich möchte eine Karte von Estland und habe schon mehrere Versuche gestartet. Ich habe mir bei geofabric die die Datei estonia.osm heruntergeladen und wie folgt bearbeitet

java -Xmx700M -jar splitter.jar estonia.osm

java -Xmx700M -jar mkgmap.jar --mapname=63240901 --description="OSM Estland" --gmapsupp --route --remove-short-arcs --add-pois-to-areas 6*.osm.pbf

Ich habe auch eine Datei gmapsupp erhalten, die auf meinem Garmin Oregon auch erkannt wurde. Aber die Darstellung ist furchtbar. Das Meer ist nicht mehr blau abgesetzt, somit sind die Landgrenzen nicht mehr erkennbar.

Es scheint auch, dass die "Global Basemap" jetzt bei zoomen über Estland ein wenig durcheinander gerät.

Außerdem ist bis zu einem bestimmten Zoomfaktor alles mit braun "zugemalt", der Farbe der Basemap, was das Lesen der Karte sehr erschwert.

Ein Herunterladen einzelner Kacheln von openstreetmap und Bearbeiten mit

java -jar mkgmap.jar --description="Kuressaare" --gmapsupp --route --add-pois-to-areas estland-1.osm

Brachte auch keine Verbesserung.

Dann habe ich mir die Karten über garmin.openstreetmap.nl heruntergeladen (ein tolles Tool von der Idee her). Auch wenn man jetzt das Meer wieder sieht bin ich trotzdem noch nicht begeistert, da die Kacheln teilweise unschön aneinandergrenzen.

Ich bin für jeden Hinweis, auch auf "Literatur" dankbar.

Gruß, Jan.


Hallo Jan,

prinzipiell ist die Kartenerzeugung nicht so sehr schwierig, Du hast schon die richtigen Ansätze dazu. Wichtig ist aber, daß man sich vor der Kartenerzeugung Gedanken macht, wie die Karte aussehen soll. Der Kartenstil bestimmt was auf der Karte erscheint und die Typ- Datei wie die Karte nachher auf dem GPS- Gerät aussieht, mit dem Standardtyp von Garmin ist das ein sehr "trübes" Ergebnis. Garmin selbst benutzt auch solche Tayp- Dateien, damit die Karten vernünftig aussehen.

Als Ansatz zur eigenen Karte beschreibe ich mal meine Kartenerstellung, dazu gehört der Stil und die Typ- Datei, diese findest Du auf meiner Wikiseite zum Download, wenn Du meine Variante verwenden willst, ansonsten gibt es bei so ziemlich jeder Garminkarte hier bei OSM die entsprechenden Typ und Style-dateien.

Meine Kommandozeile für die Erstellung der Deutschlandkarte ist:

$JAVA=java
$BASE=<Basisverzeichnis>
$MKGMAP=mkgmap.jar

$JAVA -Xmx4096m -ea -jar $BASE/$MKGMAP --keep-going --family-id=42 --style-file=$BASE/teddy --merge-lines \
--generate-sea=multipolygon,extend-sea-sectors,close-gaps=6000  --add-pois-to-areas --remove-short-arcs \
--location-autofill=is_in,nearest --country-name=GERMANY --country-abbr=GER --family-name="OSM DE" \
--description="Deutschland von Computerteddy - "`date +%F` --area-name=Deutschland --gmapsupp --latin1 --net \
--route --index --name-tag-list='name:de,name,name:latin,name:en' $BASE/de_neu/*.osm.gz $BASE/teddy.TYP

das Verzeichnis $BASE/teddy enthält den Style, das Verzeichnis $BASE/de_neu enthält die osm- Dateien (das geht bei DE nicht in einer einzelnen Datei) und die Datei $BASE/teddy.TYP ist die Typ- Datei.

Viele Grüße Computerteddy 07:18, 13 June 2012 (BST)

Hallo Computerteddy,

ich habe gerade festgestellt, dass ich einfach noch --generate-sea in die Liste der Optionen einfügen muss und schon geht es. Das mit der .TYP Datei schein noch etwas schwieriger und das mit den Styles auch. Deine teddy.TYP habe ich heruntergeladen neben einer mapnik.TYP und tatsächlich ist ein Unterschied in der Darstellung zu sehen. Irgendwo habe ich gelesen, dass die FamilyID der TYP-Datei mit irgendetwas anderem (der FID beim Compilieren?) übereinstimmen muss, damit es überhaupt funkioniert. Das scheint aber nicht nötig zu sein.

Und dann, aber das führt hier wahrscheinlich zu weit, ist mir der Unterschied noch nicht klar zwischen den reinen osm und den pbf Dateien, mkgmap kann mit beiden umgehen scheinbar.

Viele Grüße, Jan.

Nachtrag: Ich sehe, dass es bei der mkgmap-Installation unter /styles zwei Verzeichnisse gibt, default und noname. Unter default finde ich Dateien wie polygon in der Sachen definiert sind. Möglicherweise kann ich die abwandeln und einzeln angeben oder irgendwo abspeichern, wo sei gefunden werden? Bei den TYP-Dateien weiß ich noch gar nicht, wie ich die kompilieren soll. Ich vermute, dass da die Bitmaps definiert sind,die auf der Karte angezeigt werden (für Feuerwehr, Cafe und andere POIs), richig? Wenn ich keines der genannten Programme benutze sehe ich [hier] wie ich so eine Datei selber zum kompilieren anlegen kann. Wie ich die kompiliere sehe ich aber noch nicht.


Hallo Jan,

Wichtig ist erstmal: Die Typfiles müssen zum verwendeten Style passen. Also Du kannst nicht das Typfile von mir mit dem Standardstyle von mkgmap verwenden, dann fehlen einige Dinge auf der Karte, bzw. werden falsch dargestellt. (Also z.B. die Autobahn nur als dünner Wanderpfad oder sowas)

Die FamilyID muß übereinstimmen, sonst funktioniert es in den meisten GPS-Geräten nicht. QLandkarte ist das egal, da funktionieren die Typfiles auch mit falscher FamilyID.

osm und pbf- Dateien beinhalten die gleichen Daten, osm-Dateien sind XML-Klartext, pbf ist ein Binärformat, was entwickelt worden ist um Platz zu sparen und die Verarbeitung zu beschleunigen. Im Falle von mkgmap kannst Du beide gleichermaßen verwenden, es gibt aber ein paar andere Tools, welche nur mit osm oder nur mit pbf zusammenarbeiten.

Du kannst bei mkgmap die Styles auswählen, und in mkgmap werden auch mehrere als Beispiel mitgeliefert. (in der Quelltextversion zumindest) Diese Styles kannst Du natürlich für Deine Bedürfnisse anpassen, auch diese Dateien sind nur Textdateien. Eine Anleitung dazu findest Du auf den mkgmap- Hilfeseiten. Das ganze dann in einem eigenen Verzeichnis abspeichern und für den mkgmap Lauf benutzen.

Das zugehörige Typfile erstellst Du auf ähnliche Art, nimm Dir ein bestehendes Typfile und nutze am Besten nicht mkgmap zum kompilieren, sondern den online- Editor für Typfiles: http://ati.land.cz/gps/typdecomp/editor.cgi Der ist eigentlich recht einfach zu bedienen. In den Typfiles wird alles definiert, was nachher außer der Schrift auf der Karte im GPS- Gerät angezeigt wird. Also alle Bitmaps und Linien usw.

Viele Grüße
Computerteddy 10:20, 13 June 2012 (BST)


Hallo Computerteddy, korrigiere mich, wenn ich etwas falsch mache. Ich schaue mir also die OSM-Daten an und gehe dort alle "tags" durch. Zumindest was unter "amenity" definiert ist, sollte auch in den Styles mit einer hexadezimalen Zahl verbunden werden. In der Typ-Datei werden diese Zahlen dann mit Icons verbunden. Ich kann den von Garmin schon festgelegten Standard (wenn ich gar kein Typ-File benutze) überschreiben, indem ich andere Icons für eine hexadezimale Zahl einführe. Außerdem kann ich dort sagen, was ab welcher Zoomstufe zu sehen sein soll. Wenn ich etwas in den OSM-Daten finden, was in den Styles noch nicht auftaucht, kann ich dem eine bestehende oder neue hexadezimale Zahl zuordnen.

Richtig?

Gruß, Jan.


Hallo Jan,

Ja, diese Vorgehensweise ist richtig. Nur mußt Du diese Verbindung OSM- Datenobjekt -> Stylezuordnung relativ umfangreich machen, also entsprechend dem Ziel der Karte. Das zweite ist, wenn Du im Typfile keine Zuordnung zu einer eigenen Bitmap machst (oder eigenem Lininstyle) kommt am Ende irgendwas, was das Garmingerät zuordnet. Meine Karten funktinieren relativ gut ohne Typfile, da ich eine relatif genaue Abbildung der OSM- Objekte auf die Originalobjekte von Garmin vorgenommen habe. Der Grund dafür ist, die Karten sollen auf GPS- Geräten nutzbar sein, die keine Typfiles kennen (alte Geräte und Marinegeräte)

Viele Grüße
Computerteddy


Hallo Computerteddy,

entschuldige, dass das hier so viel wird. Genau, wenn ich im TYP-File keine Zuordnung mache, erwarte ich, dass das erscheint, was Garmin automatisch macht. Ich verstehe allerdings noch nicht ganz was Du damit meinst eine relativ genaue Abbildung der OSM-Objekte auf die Originalobjekte von Garmin vorgenommen zu haben. Ich vermute, Du hast Deine Styles entsprechend angepasst, damit die tags in den OSM-Daten auch das entsprechend richige Garmin-Bitmap anzeigen, so wie es teilweise hier (gibt es bessere Quellen) gemacht wird. Im Prinzip aber compilierst Du den "default".

Gruß, Jan.


Hallo Jan,

Der Trick ist die relativ vielen in OSM vorkommenden Elemente auf die doch recht beschränkten Elemente im Garmin-Satz abzubilden, darin unterscheide ich mich schon in dem was ich mache vom default aus mkgmap. Ich habe zusätzlich aber auch noch einige Erweiterungen gemacht, die im Default nicht vorkommen, die Nutzbarkeit auf Typfile- fähigen Geräten verbessern, aber auf alten Geräten keine Probleme machen. Das wäre Beispielsweise die spezielle Kennzeichnung von Einbahnstraßem, Privatstraßen, Brücken, Tunnel, Eisenbahnen im Tunnel, Dämme und sowas eben. Desweiteren sind in den Karten Routinginformationen, die über die Styles erzeugt werden enthalten, und das ist bei jedem Style anders, daher die Unterschiede beim Routingverhalten der verschiedenen Garminkarten.

Viele Grüße
Computerteddy 18:10, 14 June 2012 (BST)


Hallo Computerteddy,

das klingt wirklich nach sehr viel Arbeit! Ich fange ersteinmal klein an, denke ich, am besten mit einem neuen Topik, damit auch andere hier etwas davon haben. Von dem eigentlichen Thema sind wir ja schon etwas entfernt.

Viele Grüße, Jan.

Spezialkarten

Hallo Computerteddy,

ich fange einmal klein an mit dem Erstellen von Karten und habe noch weitere Fragen dazu.

Wenn ich eine Spezielakarte erstellen möchte, die nur ganz bestimme Informationen enthält, beispielsweise alle Leuchttürme Deutschlands, und die schon bei sehr geringer Zoomstufe anzeigt, wie gehe ich vor? Muss ich eine Karte machen, in der ich die Styles so anpasse, dass dort nichts mehr definiert ist? Oder ein TYP-File erzeugen, dass alles definiert aber unsichtbar lässt? Oder kann ich eine Karte nur aus (ganz bestimmten) POIs erzeugen?

Diese Karte würde ich gleichzeitig mit einer "normalen" und routingfähigen Karte auf meinem Oregon aktivieren. Wie funktioniert das mit der "Leuchtturm-Suche" und dem Routing. Packt das Orgeon beide Informationen zusammen, so dass einen Leuchtturm (der möglicherweise nur auf einer Karte dargestellt ist) auswählen kann, das Routing aber über die andere Karte erfolgt?

Gruß, Jan.


Hallo Jan,

Deine Leuchtturmkarte müßte so erstellt werden, daß Du im Style ausschließlich die Leuchttürme in der Datei points behandelst, und diese eben schon im herausgezoomten Zustand sichtbar machst (z.B. Zoomlevel 10)

man_made=lighthouse [0x1600 resolution 10]

Alle anderen Dateien sollten leer sein. Das Typfile braucht dann auch nur eine Definition für Deine Leuchttürme enthalten. Der andere Weg würde die Karte ja nur aufblesen, und ich denke für ein Element "nichts" zu definieren wird über Typfile etwas schwierig werden.

Das Routing läuft immer über die Karte die auch dargestellt wird. Also wenn Du eine Karte mit Routinginformationen darstellst und darauf eine mit nur Leuchttürmen, dann routet er natürlich über die Karte mit den Routinginformationen, in der anderen Karte gibt es ja nichts dergleichen.

Viele Grüße
Computerteddy 08:41, 15 June 2012 (BST)

Maps Download

Hallo Computerteddy,

ich habe gerade nochmal nach Deinen herunterladbaren Karten geschaut (und endlich auch gesehen, dass man Deine Styles herunterladen kann mit dem teddy.TYP). Mir ist immer noch nicht klar, warum Du Karten explizit mit TYP-File anbietest. Ich dachte, dass man das nur während des Kompilierens mit mkgmap braucht und es nur zusammen mit den entsprechenden Styles, die bei den Karten nicht dabei sind (vermute ich) funktioniert.

Gruß, Jan.


Ganz einfach: Die Style- Files sind Konfigurationsdateien für die Umwandlung von OSM in Garmin- Dateien. Das Typfile ist eine Darstellungsvorschrift, die erst im GPS- Gerät zusätzlich zu den Kartendaten gelesen wird und ist austauschbar, ohne daß man die Garminkarten neu erstellen muß. Ich habe die Typfiles mit bei den Karten dabei, damit gleich alles beeinander ist und direkt so genutzt werden kann (Datei runterladen, aufs GPS und glücklich sein). Wer es nicht mag, der kann das Typfile ja selbst wegwerfen und austauschen.

Computerteddy 08:49, 15 June 2012 (BST)

Hallo Computerteddy,

nein, hier setzt es jetzt bei mir aus, tut mir leid. Also, mein Stand ist: Ich kann beim Kompilieren mit mkgmap ein TYP-File angeben (dessen FamilyID der mkgmap mitgegebenen FamilyID entspricht). Zu diesem TYP-File gehört (idealerweise) auch ein Style.

Du schreibst, dass ich das TYP-File austauschbar ist OHNE dass ich die Karten neu erstellen muss. Das heißt, ich lade das TYP-File auf das Garmin, tausche es aus und sofort habe ich eine andere Darstellung?

Das heißt, ich kann mir überlegen, ob ich mit einkompiliere (und dann nicht brauche) oder ob ich es nicht mit einkompiliere sondern mit dem img-File auf das Garmin schiebe?

Gruß, Jan.


Hallo Jan,

das was Du als kompilieren bezeichnest ist das Erstellen der Garminkarte aus den OSM- Daten. Hier wird zwingend ein Style gebraucht (oder er nimmt seinen default- Style). Die erstellte Karte kann mit einem Typfile versehen werden (was nicht einkompiliert wird), welches natürlich passend zum Style sein muß, da sonst eine falsche Darstellung erfolgt. Die Family- ID muß passen, damit das Typfile überhaupt mit der Karte im GPS- Gerät genutzt werden kann.

Im GPS- Gerät findest Du pro Karte eine Datei, die "xxx.img" heißt. Diese Datei ist soetwas wie ein Festplattenabbild und enthält mehrere weitere Dateien: die erstellten IMG-Dateien und beispielsweise eine Typ- Datei. Um solch eine Paketdatei zu erstellen nutzt man zwar auch mkgmap, aber das ist nur ein zusammenpacken der Dateien. Hier könntest Du mit einer eigenen Typ-Datei die Karte verändern ohne die sonstigen img- Dateien im Paket neu erstellen zu müssen. Nur neu zusammenpacken ist nötig. das können übrigens auch die Kartenprogramme, die machen das dann, wenn man aus größeren Karten seinen Bereich auswählt und dann eben packt. Auch diese packen ein Typfile mit ein.

Viele Grüße
Computerteddy 12:44, 15 June 2012 (BST)


Nochwas: Man kann alle Schritte in einem machen, dann braucht man gleich alles und bekommt aus den OSM- Dateien gleich eine fertige img- datei für die Nutzung im GPS-Gerät.

Computerteddy 12:46, 15 June 2012 (BST)

Naturschutzgebiete verdecken Höhenlinien

Hallo CT

folgendes ist mir aufgefallen auf Deiner Europa-Karte:

Naturschutzgebiete zb. hier: http://www.openstreetmap.org/?lat=62.9731&lon=12.5442&zoom=13

verdecken jeweils ab einer bestimmten Zoomstufe die Höhenlinien

lässt sich da etwas machen ?

Besten Dank für Deine Bemühungen

Gruss Andreas


Hallo Andreas,

welche Höhenlinienkarte hast Du genutzt?

Computerteddy 07:54, 18 June 2012 (BST)


Hallo CT

ich habe die Daten von Deiner Wiki-Seite genutzt: http://osm.smash-net.org/eu_srtm.img.gz

zusammen mit Deiner Europa-Karte vom 8.5.2012: http://openstreetmap.teddynetz.de/latest/new/eu_rout_gmapsupp1.img.gz http://openstreetmap.teddynetz.de/latest/new/eu_rout_gmapsupp2.img.gz

das ganze auf einem Garmin Oregon 450t

dabei sehe ich ab einer Zoomstufe von 12km bis 1.2km (Anzeige auf dem Oregon-Karten-Display) die Höhenlinien ohne die Abdeckung des Naturschutzgebietes (das Naturschutz-Gebiet wird noch nicht gezeichnet) wenn ich dann eine Stufe weiter zoome (auf 800m) dann sehe ich kurz detailliertere Höhenlinien - die werden aber sofort danach vom der Fläche des Naturschutzgebietes verdeckt (dabei bleiben aber Wege, Seen, Flüsse und so weiter sichtbar - nur die Höhenlinien sind weg...)

dasselbe Problem konnte ich bei einem anderen Naturschutzgebiet westlich von Karlstad nachvollziehen (ebenfalls bei 800m - flup die Fläche des Naturschutz-Gebietes deckt die Höhenlinien ab)

Besten Dank

Gruss Andreas


Hallo Andreas,

Du kannst an dieser Stelle gar keine Höhenlinen aus meiner Karte sehen, da die Karte nur bis Südnorwegen reicht. Eventuell hast Du eine andere Höhenlinienkarte installiert, die weiter reicht, und hier leider nicht zu meinen Karten paßt, da die Priorität niedriger ist als meine Karte. Sie wird dann unter meiner Karte dargestellt und bei flächen wie dem Naturschutzgebiet eben leider überdeckt.

Viele Grüße
Computerteddy 19:57, 18 June 2012 (BST)


Hallo CT

autsch... da war wirklich noch eine andere Karte aktiv... (hatte mich auch schon gefragt woher die SRTM-Daten nördlich des 60 Breitengrades stammen - da gibts ja keine...)

muss mich also mal schlau machen was ich da optimieren kann...

besten Dank für Deine Unterstützung

Gruss Andreas


Hallo alle zusammen

die Lösung meines Problemes wollte ich Euch nicht vorenthalten: - man lade sich die entsprechenden Karten bei http://openmtbmap.org/ herunter - installiere die exe-Datei - dabei kann man auswählen, ob eine komplette Karte mit Höhenlinien erzeugt werden soll, oder nur eine Höhenlinien-Karte - danach die .img Datei für das GPS Gerät mittels mkgmap erzeugen

- und fertig - die Höhenlinien liegen schön über den Naturschutzgebieten...

Viel Spass Gruss Andreas


Hallo Andreas,

ist ja sehr schön, aber leider nicht wirklich kostenfrei.

Computerteddy 16:51, 21 June 2012 (BST)


Hallo CT

doch das ganze ist kostenfrei...

    • zitat openmtbmap**

Für die meisten und beliebtesten Länder sind die Höhenlinien schon in die Karten und Kartendownloads integriert. Bei den folgenden Ländern habe ich um Traffic bei den Updates zu sparen, die Höhenlinien zwar integriert – sie müssen jedoch separat heruntergeladen werden. http://openmtbmap.org/de/download/#hhenkonturlinien-premium-downloads

    • zitatende**

und bei den folgenden Ländern sind eher exotische dabei... so ziemlich ganz Europa erwischt man kostenfrei - natürlich darf man auch eine Spende hinterlassen... da freut sich der Betreiber natürlich auch...

Gruss Andreas

planet_neu_gmapsupp3.img zu groß

Hallo Computerteddy!

Danke für deine tollen Karten!

Problem: Teil 3 der Weltkarte (planet_neu_gmapsupp3.img) vom 13. Juni 2012 passt nicht mehr auf ein FAT Dateisystem!

lg, Markus


Hallo Markus,


ich berechne dann zeitnah neue Pakete, bitte verwende solange die anderen Karten, oder einen Ausschnitt aus dem in einem Kartenprogramm installierten Worldfile, den Du brauchst.

Viele Gruesse
Computerteddy 15:28, 27 June 2012 (BST)


Das Worldfile wird ab sofort in 4 Teile gesplittet, so daß sich alle Teile auf der Speicherkarte speichern lassen.

Computerteddy 06:55, 28 June 2012 (BST)

Styles und TYP-File

Hallo Computerteddy, ich schaue mir gerade Dein teddy.TYP und vergleiche es mit Deinen Style-Files: Dabei ist mir das Folgende aufgefallen: In den Style-Files gibt es Definitionen für (am Beispiel Krankenhaus) in "points" amenity=hospital [0x3002 resolution 24] in "polygons" amenity=hospital [0x0b resolution 22] building=hospital [0x13 resolution 22]

In Deinem TYP-File finde ich aber nur eine Definition für 0x0b, nämlich eine Fläche mit einem Kreuz. Das heißt, dür die anderen beide (0x3002 und 0x13) nimmt das Garmin sein "default", soweit es eins gibt. Richtig? War das Absicht, dass Du den Point nicht definiert hast? Reicht Dir, was Garmin für ein Bitmap einsetzt?

Und noch als Nachtrag: Ich finde in Deinen Styles den Eintrag

polygons:152:natural=wetland [0x51 resolution 22]

Es gibt aber verschiedene Wetlands. Bei den OSM-Daten, die ich benutze finde ich beispielsweise Einträge wie:

<tag k="natural" v="wetland" />
<tag k="wetland" v="marsh" />

oder

<tag k="natural" v="wetland" />
<tag k="wetland" v="saltmarsh" />

In Deinem Typ-File finde ich

Polygon #29) Type 0x51 [Wetland/swamp]

Und hier tauchen gleich mehrere Fragen auf: Was wird in Styles ausgelesen und mit einer Typ-Nummer (0x51) belegt? Ist es k="natural" oder v="natural"?

Da es im TYP-File nur eine Definition für ein Wetland-Polygon gibt, heißt das, bei Dir ist automaschisch jedes Wetland Sumpf (swamp)?

Gruß, Jan.


Hallo Jan,

Bei den Points nehme ich für das Symbol tatsächlich den Standard von Garmin -> 0x3002 = Krankenhaus.
Für die Polygone ist die Definition 0x0b für Krankenhaus auch der Garminstandard, den ich aber über das Typfile mit einer eigenen Zeichnung versehen habe (eben das mit dem roten Kreuz).
Das "building=hospital" wird einfach als Gebäude dargestellt. (0x13)

Alle Arten von wetland werden bei mir immer auf den Standard von Garmin abgebildet. (0x51) Nur der k- Tag wird verwendet.

Eine feinere Ausarbeitung der sehr komplexen Möglichkeiten von OSM ist zwar möglich, aber ist auf einer Karte, die auf möglichst vielen Garmingeräten laufen soll (auch ohne Typfile) sehr schwer. Man muß sich da soweit es geht an die Standards von Garmin halten und eben einiges vereinfachen.

Viele Grüße
Computerteddy 11:17, 1 July 2012 (BST)

ALAN MAP 500

Hallo Computerteddy,

ich benutze noch eine alten ALAN MAP 500.

Leider bekomme ich deine Deutschlandkarte nicht auf das Gerät.

Kannst du mir helfen?

Gruß

Marcell


Hallo Marcell,

für das Aufspielen der Karten auf den Map500 benötigst Du das Kartenprogramm, was mit dem Gerät geliefert wurde. Hier kannst Du mein Archiv für den Map500 einspielen, und dann die Karte auf das Gerät kopieren. Eine genaue Anleitung habe ich allerdings so auch nicht, ich kann es auch selbst nicht mehr probieren, da ich keinen Map500 mehr besitze.

Viele Grüße
Computerteddy 11:21, 1 July 2012 (BST)


Hallo Computerteddy,

habe deine Karte heruntergeladen und entpackt. Wenn ich das richtig verstehe habe ich nach dem entpacken die einzelnen Kacheln.

Die sind aber alle zusammen über 800 Mb groß. Speicherkarte maximal 512 Mb.

Irgendwie muß ich doch mit dem Programm MapShow dann eine lst Datei erzeugen oder ?

Gruß

Marcell


Hallo Marcell,

genau so mußt Du vorgehen, den Bereich auswählen, den Du benötigst und zu einer lst- Datei zusammenpacken. Die Karten sind gegenüber den Originalkarten sehr detailreich, daher die Datenmenge.

Viele Grüße
Computerteddy 09:53, 8 July 2012 (BST)

Hallo Computerteddy,

das mit der lst Datei klappt. Ich brauche eigentlich nur die Hessenkarte auf dem ALAN Map. Wie finde ich herraus welche Kacheln zu Hessen gehören ?

Gruß

Marcell


Hallo Marcell,

eigentlich kann man das gar nicht herausfinden, da es kein System gibt, der Splitter, der die Kacheln erzeugt macht das nach eigener Berechnung, und das geht nach Datenmenge, ändert sich also immer mal. Du kannst aber die Kacheln des entsprechenden Kartenpaketes für Garmin-Geräte herunterladen (gleiches Datum), diese in z.B. QLandkarteGT einbinden, hier Deinen Bereich heraussuchen (das geht recht einfach), und beim Erzeugen des Ausschnittes für das Garmingerät wird Dir vorher angezeigt, welche Kachelnummern das sind, da kannst Du dann abbrechen. Diese kannst Du dann zu einem lst- File zusammenpacken und hast dann den Ausschnitt, den Du brauchst. Ist etwas umständlich, sollte aber so klappen.

Viele Grüße
Computerteddy 16:19, 16 July 2012 (BST)


Hallo Computerteddy,

habe es hin bekommen die Karte auf ca 50 Kacheln zu reduzieren. Doch leider sind auf der Karte zwar mehr Ortsnamen aber weniger Wege als auf der damals gelieferten Deutschlandkarte des ALAN MAP. Kann die Karte so nicht gebrauchen. Trotzdem Danke für deine Hilfe.

Gruß

Marcell

Ein paar kleine Verbesserungsvorschläge

Erst einmal: Vielen Dank für die tollen Garmin-Dateien!

Aber ich habe trotzdem noch ein paar Vorschläge, was man verbessern könnte. (Ich verwende ein Garmin Etrex 30, und deine routingfähigen EU-Karten von Anfang 2012.) Hier sind die Notizen, die ich mir gemacht habe:

Zoom:

  • Bahnlinien bei gröberen Zoomstufen sichtbar (ca. 2km statt 200m). Sind ja Fernverbindungen ähnlich wie Autobahnen, da ist es irritierend, wenn sie erst so spät auftauchen. Sollten sich IMHO ähnlich wie Autobahnen oder Bundesstraßen verhalten.
  • Polygone um besiedelte Flächen: Wenn Orte nur als Punkte erscheinen, ist es schwer abzuschätzen, ob das nun ein Weiler mit drei Häusern oder eine Stadt ist (wo man z.B. einkaufen könnte). Wäre schön, wenn man schon in einer mittleren Zoomstufe abschätzen könnte, wie groß ein Ort ist.
  • Weniger Objekte in den ganz groben Zoomstufen (gerade ca. 50km - 12km ist in Deutschland schon sehr überladen). Da wird der Bildschirm schnell überladen. Das ist meiner Meinung nach bei der Reit- und Wanderkarte besser gelöst, ich glaube, dort sind nur Autobahnen und Flüsse zu sehen.
  • Drängelgitter etc., wie sie gerne mal auf Radwegen auftauchen, sollten auch früher auftauchen, damit man rechtzeitig vor ihnen gewarnt ist (momentan erst ab Zoom 80 m).
  • SRTM: Mehr Höhenlinien, falls das möglich ist. Damit man eine bessere Vorstellung von der Landschaft hat.
  • Kleine überörtliche Straßen: Ich hatte das Gefühl, dass sie zu spät auftauchen, kann das aber gerade nicht reproduzieren. Kurz gesagt, mit dem Fahrrad ist man aber oft interessiert, ob man auf direktem Weg in den nächsten Ort kommt, oder ob man einen Umweg über größere Straßen fahren muss. In diesen Situationen muss man viel scrollen, wenn man weit reinzoomen muss.

Farben: Deine Karte ist sehr bunt, das ist gut. Allerdings wird es dann schwierig, eine freie Farbe für einen Track zu finden. Ich fahre gerne einem Track nach, will aber auch sehen, wo ich bereits gefahren bin, und brauche dafür zwei Farben. Türkis klappt super, aber dann wird es eng. Rosa oder rot oder schwarz ist schon als Straßenfarbe vorhanden oder nahe dran.

Meine Perspektive: Ich bin Radfahrer, darum ist es mir relativ egal, ob es eine Bundesstraße oder Staatsstraße ist; wichtig ist für mich die Unterscheidung Autobahn/Kraftfahrstraße (darf ich nicht), Hauptstraße (darf ich, aber möglicherweise viel Verkehr), kleine Nebenstraße (kaum Verkehr, aber möglicherweise kurvig und hügelig). Sowie, ganz wichtig, geteert oder nicht. Radrouten oder Radwege interessieren mich nicht, weil man sich da auf nichts verlassen kann, daher ist deine Karte besser als spezielle Radkarten. Höchstens eine Version ohne Gebäude, aber mit allen Wegen wäre interessant.

Wie gesagt, ich bin mit deinen Karten schon sehr zufrieden, so dass ich nicht versuche, "das Rad neu zu erfinden", weil es hier schon nahezu perfekt ist. Ich weiß auch nicht auswendig die OSM-Tags und technischen Begrenzungen auf dem Garmin, habe mich einfach noch nicht damit befasst, sonst würde ich es selber anpacken. Vielen Dank nochmal!

Christoph Moder 22:51, 26 August 2012 (BST)


Hallo Christoph,

Schön, daß Dir meine Karten gefallen. Zu den einzelnen Punkten habe ich eigentlich immer eine Erklärung, bzw. es gibt schon das, was Du brauchst.

Erstmal: Meine Karte ist als Standard- Allzweck-Karte gedacht, hat also keinen besonderen Fokus auf z.B. Radfahrer, daher auch die Anpassung der Straßentypen sowohl für Autofahrer (Bundesstraßen usw.) als auch die Kennzeichnung der Wald und Feldwege nach Zustand.

Bahnlinien: Ich habe keine Ahnung, wie man Bahnlinien besser sichtbar macht ohne das in den größeren Zoomstufen unbenutzbar zu machen. Wenn man die Bahnlinien in den größten Zoomstufen anzeigt, dann gibt es ein heilloses Chaos, da es hier keinen Unterschied im Tagging gibt, für Fernstrecken und die kleinen Gleise in Bahnöfen, da wird dann alles angezeigt und die Karte wird extrem langsam.

Polygone um besiedelte Flächen zu zeichnen wäre in der Tat eine gute Idee, da muß ich mal schauen.

Weniger in großen Zoomstufen anzuzeigen ist sehr schwierig, ohne die Anzeige in den niedrigeren Zoomstufen zu "dünn" zu machen. es gibt dann Probleme mit GPS-Geräten, die das nicht so gut trennen können. Nach den Garminstandards gibt es nämlich nur wenige Stufen für die Anzeige, daher kommt das. Was vielleicht hilft ist, die Anzeige zu optimieren, indem Du im GPS-Gerät die Anzeigedichte verringerst.

Drängelgitter bei größeren Zoomstufen anzuszeigen ist auch sehr schwer, da kann passieren, daß diese dann dominant gegenüber den wichtigeren POIs dargestellt werden. Bist Du Rennradfahrer? Bei mir (Oregon300) werden sie sogar bis mindestens 800m angezeigt, was deutlich reichen sollte. Was für ein GPS hast Du und wie ist es eingestellt?

Höhenlinien ist so eine Sage, ich habe jetzt 25m- weise Höheninien, was ein ganz guter Kompromiß sein sollte. Es gibt ja nicht nur das flache Land, wo 10m- Linine wünschenswert wären, sondern auch noch richtige Berge, und da wird das mit 10m nichts mehr, da man sonst gar nichts mehr sieht. Davon abgesehen ist mein Höhenliniensatz auch mehr eine Zugabe speziell innerhalb des Lizenzgedankens der OSM- Karten, und kann auch für kommerzielle Zwecke genutzt werden, die Quelldaten erlauben das so, bessere Höhenlinienkarten die nur für privatgebrauch nutzbar sind, kannst Du auch finden, diese wären dann besser für Deine Zwecke, da sie handkorrigiert sind.

Ich habe übrigens eine spezielle Karte fast ohne Gebäude, die sollte für Dich passen, das ist die de_rout_heiko_gmapsupp.img.gz

Viele Grüße
Computerteddy 07:41, 3 September 2012 (BST)

Kartenunterschiede

Hallo,

ich war letztens mit der reduzierten Autokarte unterwegs. Da fehlte mir eine Straße X-ter Ordnung. Ich habe die aufgezeichnet und habe den Track gerade mal gecheckt. Und siehe da, in openrouteservice.org ist er schon drin. Ich habe mir daraufhin die aktuelle de_rout_street.tgz und die de_rout.tgz (und die fertigen Garminkarten) gezogen. In der de_rout_street.tgz fehlt die Straße, aber die 3 Gewässer wo ich hin wollte sind drauf. In der de_rout.tgz ist die Straße drin, aber die Gewässer nicht. Von dreien ist nur einer da. N52° 03.349 E011° 50.517 Wie geht denn sowas? Ich bin da im Moment etwas überfordert...

Andreas


Hallo Andreas,

das kann durch unterschiedliche Quelldaten der Karten kommen, möglicherweise hast Du von verschiedenen Spiegeln gezogen, und da kann das mal passieren. Ich erzeuge auch nur einmal im Monat ungefähr die Karten, das heißt, es kann noch dauern, bis dann eine Karte alle Deine letzten Änderungen drin hat. Die korrespondierenden Karten sollten aber immer den gleichen Datenbestand haben, also die de_rout.tgz und de_rout_gmapsupp.img.gz sollte das Gleiche sein. Guck doch mal nach, was für ein Kartendatum jeweils in der Karte steht.

Viele Grüße
Computerteddy 06:57, 3 September 2012 (BST)

Hallo Compterteddy, Wir scheinen etwas aneinander vorbei geredet zu haben. :-) Die Tracks die ich einarbeiten wollte waren schon drin. Und was wohl auch schon länger. Ich verwende ausschließlich deine Karten. Im Moment noch die von Mai, die hatte ich mir kurz vor dem Urlaub noch gezogen. Auf der fehlte die Straße zu den Gewässern. Dann habe ich mir, wieder nur von deiner Seite, vom gleichen Mirror (http://ftp5.gwdg.de/pub/misc/openstreetmap/teddynetz.de/latest/new/) die de_rout_street.tgz und die de_rout.tgz und die Garminfiles vom 04.08.12 geholt. Alles aus deiner Schmiede. :-) Und da ging ich davon aus das die alle vom gleichen Datenbestand erstellt wurden. Oder habe ich hier einen Denkfehler?

Andreas


Hallo Andreas,

also ich habe mal den Ort in der aktuellen de_rout.tgz angesehen, hier sind die drei Seen, und auch der Weg zu den Seen drin. (Am Gästehaus Tauschsportcenter Wassermann, sollte das nicht Tauchsportcenter heißen?), der Weg zu den Seen ist in der Straßenkarte nicht enthalten, da er ein sehr kleiner Pfad ist, jedenfalls nach dem Tagging, und daher nicht in die Straßenkarte kommt. Hier sind nur Straßen, die befahrbar sind enthalten. Warum nun in Deiner Ausgabe der de_rout.tgz die Seen nicht zu sehen sind, kann ich ohne die Karte selbst zu sehen nicht sagen. Womit schaust Du diese Karte an? Eventuell überlagert der Wald die Seen? Der Wald ist auch nicht an den Seen "ausgeschnitten", so daß soetwas schnell in Kartenprogrammen passieren kann.

Computerteddy 07:53, 3 September 2012 (BST)


Hallo Computerteddy,

Ich habe gerade mit QLandkarteGT die aktuelle de_rout.tgz nochmal geöffnet. Die Straße (übrigens mindestens 3m breit und unbefestigt) ist drauf. Der POI Tauchsportcenter :-) auch. Aber nur ein Teich. Hmmm... de_rout_street.tgz mit deinem Typfile alle drei Seen drin, aber Straße nicht, da wohl falsches Tagging. Mir steht im Moment aber auch kein anderes Programm zum öffnen der Karte zur Verfügung.

PS: Habe gerade mal dein Typfile in das de_rout.tgz Verzeichnis kopiert. Da sind auf einmal alle drei Teiche da. Und noch ein Stück Land das wohl nicht bezeichnet ist. Ist die de_rout für Garmingeräte mit deinem Typfile gemacht? Die Straßenkarte hat es ja wohl.

Andreas

Hallo Andreas,

dann ist es offenbar genau so, wie ich dachte, die Seen werden durch den Wald überdeckt. Das Typfile ist bei so einer "Stapelung" von Polygonen nur insofern wichtig, wenn das in den Ursprungsdaten falsch gemacht worden ist (es muß ausgeschnitten werden, da ja kein Wald auf dem Wasser ist, noch nicht mal bei Magdeburg). Natürlich sind meine Typfiles speziell für meine Karten :-D, Aber die Karten gehen auch ohne Typfile ganz gut (für GPS-Geräte, die Typfiles nicht nutzen können), es gibt nur wenige Dinge, die dann nicht klappen oder komisch aussehen.

Computerteddy 08:39, 3 September 2012 (BST)

Hallo Computerteddy,

ich habe mir heute mal die Freizeitkarte http://freizeitkarte-osm.de/de/deutschland.html geholt. Die scheint die gleiche Grundlage wie die de_rout.tgz zu haben. Aber da werden Straße, Teiche und das komische Stück Land angezeigt. Und das Ding ist routingfähig und hat sogar einen Index. Ich dachte das geht garnicht? Langsam sehe ich hier nicht mehr durch. :-)

Andreas


Hallo Andreas,

Die gleiche Grundlage haben alle Karten, nämlich den OSM- Datenbestand. :-) Die einzige Unterscheidung ist hier das Datum des genutzten Datensatzes und die jeweilige Umsetzung.

Wenn Du in einer Karte Deine Seen siehst, in der anderen (ohne Typfile, also ohne spezielles Design) nicht, dann liegt es an der Reihenfolge der Polygone, wie sie in Deinem Fall "gestapelt" sind. Hier ist der Wald eine durchgehende Fläche, die über den See drüber geht, da wird also in der Karte ohne typ- File zuerst der See gezeichnet, dann der Wald, und damit ist der See wieder überlagert. Per typfile kann man nun diese Reihenfolge änder, da wird dann der Wald zuerst und dann der See gezeichnet, somit ist der See zu sehen. Daß der eine Teilsee auch so zu sehen ist, liegt entweder daran, daß hier der Wald ausgeschnitten also mit einem Loch versehen ist, oder der See hat eine andere Einstufung oder eine andere Ebene (manche Leute taggen Wasser immer mit -1, damit sie unter allem anderen liegen), so daß er eben auch ohne Typfile angezeigt wird.

Computerteddy 07:14, 6 September 2012 (BST)


Hallo Computerteddy,

ich habe noch ein bischen mit den Karten rumgespielt und mir gerade die neuen vom 12.09.12 geholt. Zufällig habe ich da mal wieder versucht eine Adresssuche zu machen. UND AUF EINMAL GEHT DAS! Ich bin ja hin und weg! Jetzt sind mir ein fehlender Weg/Straße oder Teich recht egal. :-) Vielen Dank für deine Arbeit und Mühen.

ein glücklicher Kartennutzer :-)

barrier=fence

Hallo, habe neuerdings mit Zäunen probleme. barrier=fence wird scheinbar nicht als Zaun interpretiert. Wenn nur ein Wald mit einem Zaun umgeben ist, wird jetzt mitten in der Karte ein Tor angezeigt. Beim blosen Betrachten deiner Karte dachte ich zuerst, dass der zum Tor gehörende weg ggf. ein falsches Tag hatte. Als ich dann aber in OSM nachgesehen habe, war ich leicht verwundert. Da gibt es keine Straße, Nur einen umzäunten Wald.

--OAL 11:51, 14 September 2012 (BST)


Hallo OAL

das scheint an mkgmap zu liegen, ich habe an den Parametern nichts geändert (nur für die Besiedlungsflächen und für die Adresssuche). Prinzipiell war es schon immer so, daß bei einem Polygon ein zentrales Icon erstellt worden ist. Der Zaun selbst sollte aber weiterhin zu sehen sein.

Viele Grüße
Computerteddy 15:42, 14 September 2012 (BST)

Anzeige Höchstgeschwindigkeit

Hallo Computerteddy,

ich bin neu bei OSM; Deine Seite und die vielen Karten haben mir schon weitergeholfen.

Ich habe ein Garmin Nüvi40 damit bestückt.

Alles ist prima, nur die Anzeige der erlaubten Höchstgeschwindigkeit funzt nicht.

Gibt es da eine Möglichkeit?

Vielen Dank.


Nein, das ist leider nicht möglich, da bisher offenbar niemand weiß, wie man das in den Karten erzeugt, daß das funktioniert.. Das Format ist von Garmin nicht offengelegt bisher.

Viele Grüße
Computerteddy 17:31, 15 September 2012 (BST)

Aktuelles Scriptsystem zum Download

Hallo Computerteddy,

der Beurteilung meines "Vorschreibers" kann ich mich nur anschließen - einfach super. Auch ich wäre an Deinen Scripten interessiert, damit ich mir selbst z.B. eine routingfähige Karte erstellen kann, die grenzüberschreitende Gebiete von Frankreich und Deutschland umfaßt. Oder wäre es denkbar, daß Du eine routingfähige Karte von Zentraleuropa bereitstellst, die maximal 2 GB groß ist (damit ich noch srtm-Daten dazupacken kann)?

Gruß Klaus


Hallo Klaus,

das aktuelle Scriptsystem kannst Du hier herunterladen: http://openstreetmap.teddynetz.de:81/Scripte_Sicherung/ (jeweils nach Datum, die älteren Pakete lösche ich dann wenn es zu viele werden)

Allerdings ist es für Deine Zwecke einfacher die Europakarte im Kartenprogramm zu installieren, und dort den entsprechenden Bereich auszuschneiden um ein gmapsupp.img zu packen. Hat den Vorteil, daß man "exotische" Bereiche besser kombinieren kann. (z.B. für den Urlaub, wo man große Entfernungen mit dem Flieger überbrückt und dann am Ziel die Karte benötigt. Bereitstellung eines Zentraleuropa-Bereiches ist etwas komplexer, da es keine Datenbankauszüge für solch einen Bereich gibt, und das zusammenbauen der Länderauszüge zu Problemen an den Grenzen führen kann.

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 07:24, 1 March 2013 (UTC)

Mein Vater macht mich wahnsinnig..

Hallo Computerteddy, mein Vater hat ein Garmin 60CSx, soweit so gut.. Meine Frage, wie kann ich die Karten auf das Gerät laden ? Es geht sich um die Karte Greece..

Ich habe es so probiert:

1. Hab die gepackte Datei runtergeladen. 2. Dann muss die Datei ja mittels WinRar oder ähnlichen entfacht werden.

Nun kommt schon mein Problem, Sie sagen ja, dass ich die Datei ubenennen muss zu "gama.sup" oder so ähnlich und dann die Datei in den Ordner Garmin, der sich auf der Karte befindet speichern soll. Ich habe aber da mehr als 5 Datein (.img) welche ist die richtige ?! Ich kann ja nicht allen Datein enen Namen geben. Ich und meine Anerben wären dankbar für jede Antwort. Danke im vorraus Cake3


Hallo Cake3

  • Datei greece_gmapsupp.img.gz herunterladen, mit z.B. winrar entpacken. Es entsteht eine Datei namens greece_gmapsupp.img
  • Diese Datei umbenennen in gmapsupp.img
  • auf das Gerät kopieren in das Unterverzeichnis garmin
  • Speicherkarte bzw Gerät mit Hardware sicher entfernen vom Rechner trennen.

Die Karte sollte nun automatisch aktiv sein, einfach mal in den Karteneinstellungen überprüfen, ob sie enthalten ist. Es kann im 60CSx mit diesem Weg nur diese Karte alleine aktiv sein. Weitere Karten lassen sich so nicht gleichzeitig aktivieren. (Außer die Basiskarte natürlich, da diese fest eingebaut ist)

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 08:20, 27 April 2013 (UTC)

Frage zu The Whole Earth In Your Hand

Hallo Computerteddy,

ich hab mir grade die 4 Teile der "The Whole Earth In Your Hand"- Karte heruntergeladen.

Ich bekomme die aber leider nicht entpackt.. Also ich bekomme jedes Archiv für sich selber entpackt, aber nicht als 1 zusammengehörige Datei. Ich habe es mit WinRar, 7-ZIP und gZip versucht.

Vielleicht hast du ja eine Idee bzw. eine Anleitung wie ich vorgehen muss. Oder kann das sein, dass die Dateien kaputt sind?

Vielen Dank schon mal!

Viele Grüße, chiliii


Hallo Chilli,

es müssen 4 Dateien sein, diese kommen auf die Speicherkarte ins Unterverzeichnis "garmin". Das Gerät erkennt diese dann als eine Karte. Durch die Größe der Dateien kann es aber sein, daß das so nicht mehr klappt (kommt auf Dein GPS-Gerät an), dann mußt Du selbst aus der Weltkarte die Bereiche auswählen, die Du brauchst und eine eigene Karte zusammenstellen.

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 19:12, 13 May 2013 (UTC)


Moin Computerteddy,

also so wie ich dich verstanden habe, muss ich jedes Archiv für sich alleine entpacken und alle daraus resultierenden Dateien zusammen auf mein Garmin (GPSmap 62st) laden. Aber die Dateien heißen doch alle "gmapsupp.img". Ich kann doch nicht 4 Dateien mit dem gleichen Namen in den Garmin-Ordner schieben.

Viele Grüße
chiliii 06:16, 14 May 2013 (UTC)

Hallo Chilii,

die Dateien heißen planet_neu_gmapsupp1.img, planet_neu_gmapsupp2.img, planet_neu_gmapsupp3.img und planet_neu_gmapsupp4.img. Lassen sich also alle problemlos nebeneinander auf die Speiherkarte kopieren. (Die sind nur komprimiert, und nicht in einem Arciv)

Computerteddy (talk) 09:52, 14 May 2013 (UTC)

Link auf eu_heiko.tgz

Hallo Computerteddy,

ich meine die Links auf eu_heiko.tgz in der Tabelle sind allesamt versehentlich auf de_rout_heiko_gmapsupp.img.gz gesetzt. Man kommt letztlich schon an die richtige Feile, muss sich aber die URL zusammen STRG+C/STRG+V'en.

Grüße, bienenbaer


Hallo Bienenbaer,

die Links sind korrigiert.

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 09:43, 24 May 2013 (UTC)

de_rout auf Oregon 600 wird nicht angezeigt

Hallo Computerteddy,

ich habe seit ein paar Tagen ein Garmin Oregon 600 und versuche darauf die de_rout_gmapsupp.img zu nutzen. Auf meine alten Oregon läuft die Karte problemlos, auf dem 600er wird sie in der Kartenauswahl nicht angezeigt. Die Karten eu_rout_gmapsupp1.img (und 2) funktionieren hingegen wunderbar. Die Images liegen auf der SD Karte im selben Verzeichnis, trotzdem werden nur die EU Katen zum Aktivieren angeboten. Woran kann das liegen?

Danke und viele Grüße Stefan


Hallo Stefan,

dieser Effekt ist eigentlich normal, da die Karten die gleiche Family-ID haben. Sie werden einfach alle gleichzeitig angezeigt wenn alle gleichzeitig installiert sind. Du mußt entweder jeweils die Karte die nich gebraucht wird deaktivieren (z.B. umbenennen nach .xxx) oder einfach nur die EU-Karte nutzen, da sie exakt gleich der Deutschlandkarte ist. Das Oregaon 600 ist auch schnell genaug, so daß da kein Vorteil mehr durch den parallelen Einsatz von beiden Karten ist.

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 12:03, 17 June 2013 (UTC)

Hi,

lieben Dank für deine schnelle Antwort. Das erklärt es natürlich wunderbar.

Grüße und danke für die tolle Arbeit! Stefan

welt Karte

Hallo Teddy

Now i am really confused

i downloaded your world map 4 pieces and placed them as i am used to under the Garmin Folder in Micro sd now when i open the maps in my gps montana 600 i see part 1, 2, 3, and 4 is missing it also does not show a single map

what happened this used to work so well with my oregon

did i really mess up when i bought this Montana


thanks teddy


Hello,

it works with the Oregon, but not with the Montana? (same SD card). Maybe the 4th file is corrupt, or you does not have enough free space on the SD card.

Computerteddy (talk) 11:50, 19 June 2013 (UTC)

Zeitversatz OSM-Updates / gerenderte Karten

Hallo Computerteddy,

ich arbeite sehr gern mit deiner de_rout Map auf einem Garmin 60CSx. Bin eigentlich mit allem zufrieden und ziehe deine Kartenupdates ziemlich regelmässig.

Meine Frage aber ist die: Wieso finde ich z.T. viele Monate alte Änderungen/Überarbeitungen in der OSM immer noch nicht auf den gerenderten Kacheln der de_rout? Ich mach mal ein Beispiel:

Diese zwei/drei Windkraftanlagen bei Rittersdorf in Thüringen: OSM-Ausschnitt Die sind seit einem Changeset vom 12.03.2013 nicht mehr im Bau. Vorher hieß das Element "Windkraftanlage Enercon 1 -in Bau-", jetzt "Windkraftanlage Enercon" (betrifft zwei von den drei sichtbaren WEA).

In der de_rout werden die Anlagen bis heute mit "... -in Bau-" angezeigt. Screenshot aus Mapsource Deine Kartenupdates erscheinen ja mit gewisser Regelmässigkeit, und ich gehe davon aus, dass Du die OSM-Auszüge von der Geofabrik beziehst? Bist Du sicher, dass immer alle Änderungen rüberkommen? Oder ziehst Du hin und wieder mal einen Komplettabzug zu Dir rüber? Irgendwie werden stellenweise monatealte Inhalte gerendert...

Besten Dank fürs Nachschauen!

UPDATE: Ich ziehe eigentlich immer vom GWDG-Server, das ist richtig. Dort aus dem Pfad /pub/misc/openstreetmap/teddynetz.de/latest/new, die .tgz's dort haben eigentlich das aktuelle Datum und im Garmin-Gerät werden auch die aktuellen Daten angezeigt. Ich schau mir das aber morgen nochmal genauer an bzw. ziehe nochmal neu. Thx! :)

--timo

UPDATE2: Okay... Was mache ich falsch? Also ich ziehe die .tgz vom Server (Datei beim GWDG-Mirror datiert auf 26.06.2013 15:21 Uhr) und entpacke sie ins bestehende Verzeichnis der Garmin-Karte (bei mir: C:\data\de_rout\). Ich werde explizit aufgefordert, die bestehenden Kacheldateien zu ersetzen. Jupp. Anschließend lösche ich explizit den Tilecache von Mapsource (auch den von Basecamp). Anschließend öffne ich Mapsource/Basecamp. Der etwas längere Bildschirmaufbau bestätigt mir: Er muss die Kacheln lesen und erst wieder den TileCache aufbauen. Et voilá... ich sehe wieder die VERALTETE VERSION. Es ist zum Mäusemelken. Auf das Garmin GPSmap hab ichs jetzt aus Zeitgründen nicht übertragen, nur um nach dem Kacheldatum sehen zu können. Sehe ich das auch irgendwo unter Windows?

--timo



Hallo,

ich habs gerade getestet, die aktuellen Karten, die ich heute auf die Server lege (morgen auf dem Mirror) beinhalten diese Änderung. Woher ziehst Du Deine Karte genau? Eventuell hat der GwdG- Mirror mal etwas nicht aktualisiert? Prüfen kannst Du das, indem Du im GPS-Gerät das Datum der Karte prüfst, das steht als "Untertitel" bei der Kartenauswahl. (beim Karte An- und Abschalten)
Meine Quelldaten sind übrigens immer der Planet- Datenauszug und die Teilauszüge des Geofabrik (für Europa und die kleineren Ausschnitte).

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 05:55, 27 June 2013 (UTC)

Zeitversatz OSM-Updates / gerenderte Karten (2)

UPDATE2: Okay... Was mache ich falsch? Also ich ziehe die .tgz vom Server (Datei beim GWDG-Mirror datiert auf 26.06.2013 15:21 Uhr) und entpacke sie ins bestehende Verzeichnis der Garmin-Karte (bei mir: C:\data\de_rout\). Ich werde explizit aufgefordert, die bestehenden Kacheldateien zu ersetzen. Jupp. Anschließend lösche ich explizit den Tilecache von Mapsource (auch den von Basecamp). Anschließend öffne ich Mapsource/Basecamp. Der etwas längere Bildschirmaufbau bestätigt mir: Er muss die Kacheln lesen und erst wieder den TileCache aufbauen. Et voilá... ich sehe wieder die VERALTETE VERSION. Es ist zum Mäusemelken. Auf das Garmin GPSmap hab ichs jetzt aus Zeitgründen nicht übertragen, nur um nach dem Kacheldatum sehen zu können. Sehe ich das auch irgendwo unter Windows?

--timo


Hallo Timo,

ich empfehle Dir erstmal das Ganze mit QLandkarteGT zu probieren, Mapsource und Basecamp haben hier offenbar ein Eigenleben. Eventuell ist das, was die Programme da anzeigen eine Version, die noch ganz woanders auf Deiner Festplatte liegt, und nicht die aktuell eingespielte Version. Wenn Du QLandkarte nicht installieren willst, dann entferne aus den beiden Garminprogrammen ersteinmal alle Karten (Registry und so), daß nur noch die basiskarte zu sehen ist, und füge dann die neue Karte hinzu nachdem Du alle alten Kacheln gelöscht hast, nicht nur überschreiben. Es kann auch sein, daß noch alte Kacheln übrigbleiben, da es sein kann, daß die Anzahl der Kacheln sich verändert.

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 05:46, 1 July 2013 (UTC)

Zeitversatz OSM-Updates / gerenderte Karten (3)

Hi Teddy,

ich möcht nicht nerven. Aber langsam gehen mir Ideen und Geduld aus, und ich bin Informatiker... ;) Meine letzten Unternehmungen gemäß deiner Empfehlungen:

- Am betroffenen Rechner Kartenverzeichnis umbenannt und getestet: Ja, es ist das verwendete Verzeichnis. Es gibt kein weiteres. Das Löschen des TileCaches als solches müsste eigentlich genügen.

- Nach dem Entpacken mit IZArc wird mir jedesmal bestätigt, dass es sich um die Dateien neuesten Datums handelt.

- Dateien trotzdem nochmals _allesamt_ entfernt, nochmals neu entpackt: Gleiche Soße.

- Im letzten Frust die de_rout auch nochmal an einem ganz _anderen_ Rechner eingerichtet: Anderer Rechner, anderes Verzeichnis. Mit MapToolkit 1.77 alles neu eingerichtet. Ergebnis: "...in Bau".

Nochmal zum Vergleich: Ich habe von ftp5.gwdg.de aus dem Verzeichnis /pub/misc/openstreetmap/teddynetz.de/latest/new die de_rout.tgz gezogen, datiert auf den 26.06.2013.

Da Du immer Schwierigkeiten mit den Mirrors vermutet hast: Kannst DU Dir die Datei bitte nochmal selbst zur Kontrolle von der GWDG ziehen und nachschauen?

Besten Dank,

--timo


Hallo Timo,

Fehler ist gefunden, die Quelldaten waren die ganze Zeit alt, aber nicht für alle Karten, sondern nur für die DE- Karte. Der Planet war immer aktuell. Ich hatte wohl offenbar dort in der Karte nachgeschaut, und nicht, wie ich eigentlich angenommen hatte in der reinen De- Karte. Nächste Aktualisierung ist dann also wirklich aktuell, soweit die Geofabrik aktuelle Datenbankauszüge bereitstellt.

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 06:04, 4 July 2013 (UTC)


Jippieh, juhuuuu! :D

Da bin ich aber froh. Nicht, weil ich Recht hatte, sondern weil ich wirklich langsam mit meinem Latein am Ende war... *schweissvonderstirnwisch*

Dank Dir!

--timo


Bestens! Endlich klappt es wieder, de_rout mit aktuellem Inhalt... Dank Dir!

--timo

Bugreport

I have noticed, that eu_rout.tgz (version 12-Jul-2013 21:54 5.0G) does not contain a few tails in north and south of Karlsuhe. These parts are really missing or MapSource does not want to load them properly.


Please try the new map. Computerteddy (talk) 05:31, 23 July 2013 (UTC)

Fehler in Mannheim

Ich habe hier schon den Fehler gemeldet, aber an den OSM Daten liegt es nicht. ISt es deine Karte oder mein Garmin?


Hallo,

der Fehler ist eigentlich in den Daten. Das Restaurant hat keine Adressangaben und auch kein "is_in"- Tag. Das heißt, der Erstellungsprozeß der Garminkarten kann den Ortsindex nicht korrekt aufbauen und nimmt den in der Nähe (innerhalb der entsprechenden Kachel) liegenden Orts- Node als Grundlage für die Einsortierung.

Computerteddy (talk) 05:45, 30 July 2013 (UTC)

Das daneben liegende Restaturant Epiris ist korrekt getaggt und erscheint auch korrekt im Garmin.

Computerteddy (talk) 05:59, 30 July 2013 (UTC)

Hm, aber warum kommt der Fehler dann nur in Mannheim vor. In anderen Gemeinden wird alles richtig angezeigt, obwohl ich überall gleich kartiere. Im Prinzip bräuchten also alle POIs die Adressenangabe, obwohl sie sich im Gebäude mit der Adresse befinden. Garmin liest scheinbar das nicht aus. --Wegavision (talk) 09:14, 30 July 2013 (UTC)


Hallo Wegavision,

wie ich schon sagte, mkgmap, mit dem ich die Karten erstelle, hat eine Strategie den Ort zu "erraten", und das macht es unter Anderem durch die Ermittlung des nächstgelegenen Ortsknotens, der auch noch in der gleichen Kachel liegen muß. Das kann also beliebig schief gehen. mkgmap selbst kann auch nicht feststellen, ob der POI in einem Polygon liegt, was zufällig eine Adresse trägt, und diese dann übernehmen. An den POI sollte einfach die Adresse direkt dran, dann klappts auch mit den Adreßlisten (Dann werden auch Telefonnummer usw. direkt im Garmin angezeigt). Garmin hat da nun ausnahmsweise nichts damit zu tun (und wie sollte solch ein Handgerät eine so komplexe Aufgabe auch beherrschen können mit wenig Speicher und wenig CPU- leistung).

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 09:42, 30 July 2013 (UTC)

Fehlende Kacheln in eu_rout_street und planet_neu

Hallo,

vielen Dank erstmal für das Bereitstellen der Downloads für Garmin - im Laufe der letzten Jahre war ich damit in Tansania, USA, Ukraine, Laos, Vietnam, Kambodscha und Spanien unterwegs.

Ich habe vor ein paar Tagen zum ersten Mal seit Herbst aktuelle Archive gezogen (via rsync://ftp5.gwdg.de/pub/misc/openstreetmap/teddynetz.de/latest/ ), und in beiden Archiven fehlen Kacheln, allerdings an unterschiedlichen Stellen, sowohl in Basecamp als auch in Mapsource. Da die Kacheln in Velomap vorhanden sind glaube ich nicht, dass es OSM-Probleme sind. Beispiele zB nördlich von Köln.

Ich habe heute morgen ein Update gemacht, leider keine Besserung. Screenshot kann ich liefern.

Viele Grüße Pelle


Hallo Pelle,

vermutlich hast Du das gleiche Problem, wie letztens hier schonmal beschrieben (ist wieder gelöscht). Du verwendest die Karten über Mapsource oder Basecamp? Versuche die gleichen Karten mit QLandkarteGT, damit funktioniert es und es gibt keine Lücken. Ebenso, wenn Du einfach die Fertigdatensätze für die GPS-Geräte nutzt. Scheint ein "Problem" von mkgmap oder splitter zu sein, die fehlenden Kacheln sind Überlappungsbereiche von Kacheln, die offenbar beim Installieren mit diesem Windows-Tool (mir fällt der name nicht ein) ausgeblendet werden und damit nicht mehr erscheinen. Alternativ könnte man auch versuchen die Karte manuell für Mapsource einzubinden, dann sollte der Fehler eigentlich nicht auftreten.

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 06:39, 31 July 2013 (UTC)

Fehlende Kacheln "Heiko's Europa Karte" vom 04.08.2013

Hallo,

vielen Dank für die verschiedenen Varianten der OSM Karten für Garmin (habe ein Nüvi 1390).

Bei meinem ersten Versuch mit der Karte eu_rout.tgz (Karte mit MapSetToolkit installiert und mit Basecamp so zurechtgestutzt, dass dies für Nüvi 1390 passt) habe ich die Windows-Aktionen in einem mit VirtualBox virtualisierten Win XP gemacht. Dabei gingen mehrere Kacheln u.a. in/bei München und Paris verloren (wahrscheinlich noch weitere).

Bei meinem zweiten Versuch habe ich nun die "Heiko's Europa Karte" verwendet, um das Navi nicht mit zu vielen Details zu belasten und um einen größeren Bereich speichern zu können. Diesmal habe ich alles mit einem nativen Win XP gemacht. Dennoch fehlt zumindest eine Kachel in München (vom nordwesten Münchens in den Norden) schon in der Ansicht mit Basecamp (aktuelle Version).

Bei der Installation mit MapSetToolkit fiel mir auf, dass die *.tdb Datei und die Übersichtskarte nicht den in http://wiki.openstreetmap.org/wiki/User:Computerteddy#Verwendung_in_Mapsource_unter_Windows zahlcodierten Dateinamen hat. Evtl. deutet das auf die Verwendung eines ungeeigneten Tools hin, so dass man selber noch einmal diese beiden Karten erstellen sollte.

Fragen:

  • Ist das Problem bekannt, bzw. was kann ich tun, um das Problem zu vermeiden?
  • Welche Elemente werden bei Heikos Kartensatz ausgeblendet? - kann das Auswirkungen auf die Adress-Suche haben?
  • Funktioniert auch bei der Verwendung von QLandkarteGT die Adress-Suche? (soweit ich bislang verstanden habe, ist Mapsource oder Basecamp hierfür erforderlich)


Danke und viele Grüße, Achim


Hallo Achim,

das Problem "fehlende Kacheln" ist mir bekannt, ich habe aber leider noch keine passende Lösung dafür. Die Kacheln sind vorhanden, aber werden bei der Installation in Basecamp oder Mapsource einfach weggelassen. Ähnliches Problem tritt auch bei QLandkarteGT auf, dort ist es bei der händischen Auswahl der Kacheln für das Erstellen einer Teilkarte, da "erwischt" man die Kacheln einfach nicht. Problemlösung momentan noch nicht möglich (außer fertige gmapsupp- Dateien verwenden, die aber eine schlechte Adresssuche haben, bzw da ist es gar nicht möglich). Der Name der tdb- Datei und der Übersichts- img ist nicht relevant, ob da eine Nummer oder ein sprechender Name steht. Geht beides. Bei der Heiko- Karte werden nur Häuserpolygone (und einige weitere Polygone) weggelassen, was sich aber auf dei Adressuche nicht auswirken sollte, da diese unabhängig ein einem Node hängen. Probieren kannst Du die Karten einfach alle mal über die gmapsupp- Dateien, da die Adresssuche an sich auch dort funktionieren sollte, nur eben je nach GPS-Gerät nicht klappt. Routen mit vorher bestimmten Punkten oder dem Aussuchen des Zieles auf der Karte sollte funktionieren. (fürs Auto habe ich schon selbst life probiert, hatte kaum größere Fehler beim Routing)

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 11:49, 30 August 2013 (UTC)

Falsche Kachelgrenzen in QLandkarteGT

Hallo,

aufgrund der fehlenden Kacheln in MapSource bin ich eigentlich auf QLandkarteGT umgestiegen. Dort gibt es aber leider ein anderes Problem: Beim Auswählen werden die Grenzen der Kacheln falsch angezeigt. In der angezeigten Karte sind die hellgrauen Grenzen an sich richtig dargestellt. Wenn man aber eine Karte auswählt wird ein falsches Rechteck für den ausgewählten Bereich angezeigt. Dabei stimmt weder die Größe noch die Position so richtig. In MapSource funktioniert der Teil korrekt. Das Ganze tritt bei mir mit der de_rout vom 13.10.2013 auf.

Viele Grüße
Ohr (talk) 12:50, 28 October 2013 (UTC)


Hallo Ohr,

ich denke, das liegt an der Übersichtskarte, diese wird von mkgmap gerechnet und ist nicht wirklich beeinflußbar, daher kann ich da nicht viel machen. Der Fehler ist übrigens in allen Karten identisch. Wenn Karten von anderen Anbietern ein anderes Verhalten zeigen, dann wäre es interessant zu wissen, wie dort die Übersichtskarte erzeugt wird. Möglicherweise tritt der Fehler auch nur in Verbindung mit QLandkarte auf, dann kann es auch daran liegen.

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 06:34, 29 October 2013 (UTC)

4 oder 5 Dateien?

Die ganze Welt in der Hand Zur Zeit gibt es 5 Dateien zum Download, im Erklärungstext wird aber nur von 4 Dateien gesprochen. Bei der fünften hatte ich auch Probleme beim herunterladen. Grüße


Hallo,

es sind 5 Teile, hatte nur vergessen den Text an dieser Stelle anzupassen. Herunterzuladen sollten immer alle Teile gehen.

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 06:58, 11 November 2013 (UTC)

Bin Ich zu doof ?

Ich wollte eine Karte für mein nüvi 300 Nutzen, leider erkennt es scheinbar keine der für Garmin gedachten Karten, mache ich irgentwas Falsch?


Ein bisschen mehr Info wäre nicht schlecht, um den Fehler einzugrenzen. Was hast Du heruntergeladen und wohin kopiert? (Garmin Unterordner auf der Speicherkarte?)

Computerteddy (talk) 10:45, 8 December 2013 (UTC)

Also ich habe die folgenden Karten Heruntergeladen: Heiko's Deutschland Karte für ältere Garmingeräte - Heiko's Germany Map for older Garmin devices. eu_gmapsupp.img.gz gmapsupp.img.gz dann antpackt und die gmapsupp Datei in den Garmin Ordner af der Speicherkarte gespeichert, leider sagt das nüvi 300 jedesmal : No Map Data Available obwohl die neueren Karten zumindest von Mapsorce erkannt werden, das ich upgedatet habe, was wohl ein fehler war, die Alten Karten ( also die bei dem gerät waren ) werden erkannt. Ich hoffe du kannst mir helfen, ich hatte mir das Gerät besorgt ( Gebraucht) eben weil es dafür auch Karten von Open Street Map gibt


Die Datei muß gmapsupp.img heißen, nicht anders. Nur dann wird sie erkannt. Daher kannst Du auch keine andere Karte gleichzeitig auf der gleichen Speicherkarte haben, das geht nur bei moderneren GPS-Geräten. Alternativ kannst Du die Karten auch in Mapsource/Basecamp installierenm und von dort aus installieren, dann gehen auch mehrere verschiedene Karten gleichzeitig.

Computerteddy (talk) 14:02, 8 December 2013 (UTC)

Also das img wird nicht angezeigt, aber es ist eine img datei, und ich habe natürlich die alte dateil gelöscht gehabt, nur vorher eben, zum glück ne kopie gemacht und die dann eben , nachdem es nicht geklappt hat wieder draufgezogen. Sag m,ir mal bitte welche karten ich runterladen sollte für das 300 ter vieleicht waren es ja einfach die falschen, wie komme ich zu Mapsouce Basecamp, dann hätte ich zumindest mal den ersten anhaltspunkt das sie erkannt werden, ach ja, sollte ich das Mapsource programm nochmal installieren ohne updaten?


Mapsource oder Basecamp bekommst Du bei Garmin kostenlos. Die Karten kannst Du alle nehmen, ich würde aber eine der "Street"- Versionen für das Nüvi nehmen. Ich selbst kann die Daten allerdings nicht probieren, da ich kein Nüvi habe, ich wüßte aber nicht, warum das nicht klappen sollte. Hauptsache die Datei ist in Ordnung, nicht unausgepackt und hat den korrekten Namen.

Computerteddy (talk) 15:54, 8 December 2013 (UTC)

Probleme mit der Planet_neu Karte

Hallo Computerteddy,

schon lange benutze ich gerne Deine Karten:

Ich hatte (habe jetzt wieder) den letzten Stand vor der Lizenzbereinigung in den OSM Daten vom 31.03.2012 laufen. Funktioniert in MapSource 6.16.3 sowie BaseCamp 4.2.5 unter Windows 7 64Bit einwandfrei. Nun versuche ich schon seit Längerem ohne Erfolg, mal wieder den Kartensatz zu aktualisieren. Ich habe zu unterschiedlichen Zeiten die Dateien heruntergeladen und verschiedene Effekte:

Version vom 04.10.2013 Planet_neu:

- MapSource stürzt ab - BaseCamp beschwert sich, das die Karte nicht richtig installiert wurde und neu installiert werden müsste

Ich vermute, dass hier der Download irgendwie beschädigt war.


Version vom 15.12.2013 Planet_neu:

- MapSource startet, aber es fehlen massiv großflächig Kacheln, z.B. im Gebiet BeNeLux und NRW - BaseCamp startet, es fehlen identische Kacheln (sieht in 50km Zoom aus wie ein Kreuzworträtsel)


Version vom 23.12.2013 Planet_neu und Heiko_eu:

- MapSource startet, aber es fehlen massiv großflächig Kacheln, z.B. im Gebiet BeNeLux und NRW - BaseCamp startet, es fehlen identische Kacheln (aber andere als in der Datei vom 15.12.2013)


Ich habe verschiedene Versuche unternommen, mit MapSetToolKit 1.77 (was bisher immer funktioniert hat), Registry bereinigt und die Einträge per Hand gemacht (gleiche Ergebnisse). Tilecaches von MapSource und Basecamp gelöscht

C:\Users\Benutzer\AppData\Local\Garmin\BaseCamp\TileCache\

C:\Users\Benutzer\AppData\Roaming\GARMIN\MapSource\TileCache\


Zumindest bei der letzten heruntergeladenen Planet_neu.tgz hatte ich auch die MD5 Prüfsumme gecheckt, Download war ok.

Alles kein Erfolg, also ähnliche Probleme wie in Post 251 bereits mit Daten von August 2013 aufgetreten. Die alte Version vom 31.03.2012 bekomme ich jederzeit wieder zum Laufen. Die Kacheln in den entpackten tgz Dateien sind auch vollständig (Anzahl und Summe im letzten Dateinamen stimmen überein). Ist vielleicht mittlerweile eine Obergrenze erreicht, die die Garmin Programme nicht mehr verwalten können?


Solche Probleme müssten mit den aktuellen Daten doch eigentlich mehr User haben?! Irgendwie ist es nervig, immer wieder die großen Downloads (mit meiner Internetanbindung dauert das die ganze Nacht), das zweimalige entpacken geht auch nicht mal eben und immer war alles für die Katz. Ich bin echt ratlos.


Viele Grüße und schon mal einen guten Rutsch

GPSTux


Hallo GPSTux,

ich kenne das Phänomen, daß sich die Kacheln nicht auswählen lassen, wenn man einen Ausschnitt für das GPS-Gerät erzeugen will. Dieses tritt auch bei QLandkarte auf. Jedoch sind alle Kacheln da, und man kann per Hand und mkgmap eine passende und funtkionierende Karte erzeugen. Natürlich kann es sein, daß die Garminprogramme mittlerweile Schwierigkeiten bekommen, die Karten anzuzeigen, was aber bei den noch recht kleinen Karten wie der Heiko-Karte schon viel eher aufgefallen sein müßte. Ich werd mich im neuen Jahr mal an die Analyse der Kartenergebnisse machen, kann aber nix versprechen.

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 11:10, 31 December 2013 (UTC)

Hallo Computerteddy,

vielen Dank für deine Antwort. Nur dass wir nicht aneinander vorbei reden, das Problem besteht schon bei der normalen Darstellung am PC Bildschirm (große, rechteckige weiße Flächen in der Karte). Wenn zufällig der Wohnort innerhalb einer solchen Kachel(n) liegt, meint man bei einem Maßstab von z.B. 300m beim Umschalten auf die Karte, dass sie gar nicht dargestellt würde. Erst starkes Herauszoomen zeigt das Problem. Das Erzeugen von Kartenausschnitten für ein GPS wäre erst der nächste Schritt (habe ich mit den "kaputten" Kacheln noch nicht getestet).

Vielen Dank GPSTux


XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Ich habe exakt das gleiche Problem mit der World-Karte von Anfang Januar... es fehlen über die komplette Welt grossflächig Teile... die von ca. Aug13 war wie immer in Ordnung... benutze seit Jahr und Tag Mapsettoolkit hierzu...

Das sieht überall dann so aus: https://www.mediafire.com/?p131ucg1b15vn97

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXX


Hallo,

der erste Test mit QLandkarte ergab genau das, was ich mir schon dachte: Hier geht alles problemlos, alle Kacheln sind da, es gibt keine Lücken. Offenbar gibt es seit einiger Zeit mit den aktuellen Versionen von mkgmap Probleme bei der Darstellung in Basecamp oder in Mapsource. Ich werde die Karte damit nochmal testen, dauert aber etwas, da ich die 10GB erstmal nach Hause schaffen muß. :-D
Workaround: benutzt parallel zu Mapsource bitte QLandkarteGT.

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 06:29, 16 January 2014 (UTC)

XXXXXXXX Hallo Computerteddy, irgendwas Neues bzgl. Mapsource Problem? XXXXXXXX

Nein hat sich noch nichts ergeben, ich hatte die Konfiguration nochmal geändert, aber dann kam letzte Woche kein Planet-Auszug, deshalb konnte ich das noch nicht testen.

Computerteddy (talk) 12:13, 6 February 2014 (UTC)

XXXXXXX Danke, Computerteddy, kannst ja hier Bescheid geben, wenn Du glaubst, dass das Problem gelöst ist. Dann lade ich es runter und teste es auch. XXXXXXX

Fehlende TDB-Datei in eu_rout.tgz vom 5.2.2014

Hallo Teddy,

ich habe mir gerade die eu_rout.tgz vom 5.2.2014 herunter geladen. Leider gibt es keine TDB-Datei im Archiv und die OSM Europe.img hat die Dateigröße 0 Bytes. Gibt es da Abhilfe. Wäre schön wenn es eine Möglichkeit gibt ohne das ganz Archiv mit 5 GB noch einmal herunter laden zu müssen.

Grüße und Dank für die ansonsten gute Arbeit!!!


Hallo,

man kann die beiden Dateien nachträglich erstellen, dazu brauchst Du mkgmap. Dann einfach im Verzeichnis mit den ausgepackten Dateien (erst alle ovm* Dateien löschen) ausführen:

java -jar mkgmap.jar --tdbfile *.img

Die Dateien heißen zwar dann anders, die Optionen für den korrekten Namen kann man aber natürlich auch angeben, wenn man mag,

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 19:23, 15 February 2014 (UTC)


Hallo Teddy,

vielen Dank für die schnelle Antwort! Das hat alles wunderbar funktioniert! Zwei Fragen habe ich jetzt aber noch:

1. Wofür sind die ovm* Dateien eigentlich gut? Früher waren die nie dabei und jetzt habe ich die nach Deiner Anleitung auch nicht mehr. Es scheint aber alles zu funktionieren.

2. Mir ist aufgefallen, dass vieles nicht mehr mit dem Namen versehen ist. Statt Fluss- oder See-Name steht jetzt nur noch "Fluss", "Bach" oder "See" in der Karte. Außerdem funktioniert in MapSource die Suche nach Städten nicht mehr. Gibt es da eine Lösung oder ist Besserung in Sicht?

Nochmals Dank und herzliche Grüße

Monikapueppchen (talk) 11:26, 16 February 2014 (UTC)

Hallo Teddy,

noch ein kleiner Zusatz: die neue Europa-Karte sieht jetzt im Gegensatz zu meiner alten und der gestern heruntergeladenen Deutschland-Karte seltsam verzerrt aus. So als wäre alles in die Breite gezogen. Kann das an der von Dir oben geschilderten Erstellung der TDB- und IMG-Dateien liegen?

Monikapueppchen (talk) 11:53, 16 February 2014 (UTC)


Hallo Monika,

die ovm- Dateien sind bei der Berechnung entstehende Dateien, die normalerweise gelöscht werden, in den nächsten Karten sind sie auch wieder weg. Darin enthalten sind die Karten, die man beim Auszoomen sieht, also die mit geringerer Auflösung und mit weniger und vereinfachtem Inhalt.

Dass die Namen nicht mehr automatisch an den Kartenelementen dran sind ist offenbar ein Problem was ducht durch die aktuelle Version von mkgmap entstanden ist. ich bin schon dabei dieses durch Änderungen bei der Erstellung zu beheben. Das betraf auch POIs eie Supermärkte und so, da war dann der Name nicht mehr da und es stand nur noch "Supermarkt" dran.

Verzerrt kann die Datei eigentlich nicht sein, da würde die Karte an sich ja nicht mehr stimmen. Eventuell hast Du die Kartenprojektion umgestellt?

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 14:33, 16 February 2014 (UTC)


Hallo Teddy,

danke für Deine Antworten. Kurz zum letzten Punkt: das Verzerren kann ich reproduzieren, ich habe es auch mit anderen Karten mit dem gleichen Ergebnis ausprobiert. Wenn ich TDB- und IMG-Dateien selber erzeuge, wird die Karte in die Breite gezogen. Wenn ich dass mit den von Dir erzeugten oder den bei den Garmin Karten beiliegenden installiere, sieht es anders aus. Bisher kannte ich die Umstellung des Projektionswinkel gar nicht. Habe eine wenig herum gesucht und in MapSource mit der Tastenkombi Strg+Alt+a eine Möglichkeit gefunden der Umstellung gefunden (für BaseCamp habe ich keine Lösung gefunden). Wenn ich hier 35° (Voreinstellung) auf 45° ändere, dann stimmen die Karten in etwas überein. Wieso sieht es denn bei den von Dir erzeugten TDB- und IMG-Dateien anders aus?

Herzliche Grüße

Monikapueppchen (talk) 15:36, 16 February 2014 (UTC)

Suche nach Stadt und Strasse

Hallo Teddy, ich habe die Version vom 5.2.14 der Auto-Europa-Karte für mich entdeckt. Ein tolles Werk und sehr reichhaltig. Super Darstellung! Für mich funktioniert die Karte gut, bis auf eine Problem, das ich noch nicht gelöst habe, und mich frage, ob ich es alleine kann.

Mit meinem Garmin Montana 600 suche ich nach Ländern, Städten und Straßen in Europa. Manche finde ich, manche nicht.

Z.B. Italia OK -> Rom(a) nicht gefunden Nederland OK -> Amsterdam nicht gefunden Espana OK -> Barcelona OK -> Passeig de ... Nicht gefunden

Einige Testadressen in Deutschland finde ich problemlos. Die Routenberechnung zu einem gespeicherten Waypoint in Italien, Frankreich, Spanien funktioniert. Ich habe mit der letztjährigen Garmin City Navigator Europe Version quer-gecheckt. Funktioniert alles.

Hast Du eine Idee, woran das liegen könnte?

Viele Grüße vom Michael


Hallo Michael,

probiere bitte die Karte vom 19.02.14 aus, es sind einige Änderungen erfolgt. Allgemein kann man sagen, daß das mit der Suche leider noch immer nicht so funktioniert, wie es sein sollte. Hier ist noch immer das Problem vorhanden, daß das Garminformat insbesondere in Hinblick auf die Indizes für die Suche nicht komplett bekannt ist.

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 07:00, 24 February 2014 (UTC)


Hallo Teddy, das mit den Indizes ist ein Thema ... Ich bin nicht sicher, ob ich die Dateien vom 19.2. schon sehe. Nach dem Entpacken sehe ich den 9.2. an der gmapsupp. Ausprobiert habe ich es trotzdem - leider ohne eine Besserung bei der Suche.

LG, Michael --Poesi (talk) 14:03, 24 February 2014 (UTC)

Hallo Michael,

die großen Karten sind immer nur einen Tag nachdem sie auf meiner Wikiseite angekündigt sind auf dem Mirror verfügbar. Es wäre also sinnvoll diese heute nochmal herunterzuladen, da sie erst letzte Nacht auf den Spiegel kopiert worden sind. Das mit der Adresssuche hat sich nach meinen Tests noch nicht sonderlich verbessert, aber die POIs haben ab jetzt wieder alle die korrekten Namen, was in Letzter Zeit ein Problem war.

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 08:57, 25 February 2014 (UTC)

Zip-File defekt

Hallo Computerteddy,

Danke für Deine Superkarten. Beim aktuellen Deutschlandfile de_rout_gmapsupp.img.gz vom 19.03.2014 und auch der Karte davor kam es beim auspacken des ZIP-File zu einem Fehler: 0 Fehler. ??? 0 Fehler heisst ja eigentlich keine Fehler, aber: Das ausgepackte img-File läuft nur im Standard-Style also ohne Dein spezielles Style. Ist da ein Fehler beim einpacken des ZIP-File passiert?

Ich habe sämtliche Komponenten bei mir doppelt getestet:

  • Mit Windows 8 und Windows Vista
  • Mit Garmin Etrex 20 und Garmin Legend HCX
  • Mit 7-Zip und Winzip
  • Mit zwei verschiedenen SD-Karten und zwei Kartenlesern.
  • Mit dem File vom Mirror und von Deinem Server

Ist da ein Fehler im Downloadfile?

PS: In der Karte vom Dez 2013 war es noch in Ordnung. Smarties (talk) 16:42, 6 April 2014 (UTC)


Hallo Smarties,

ich habe eben die Datei getestet. (vom gwdg-Mirror) Funktioniert auf meinem Oregon600 völlig problemlos mit Typfile und allem was dazugehört. Es scheint bei Dir etwas schief zu laufen. (Entpacker erneuert?) Etrex und Legend kann ich momentan aber auch nicht testen, da ich die Geräte nicht habe.

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 18:12, 6 April 2014 (UTC)

fehlende .tdb

Hallo Computerteddy

ich habe dein eu_rout_street vor ca. 2 Tagen heruntergeladen und entpackt. Leider befindet sich im entpackten Verzeichnis anschl. keine .tdb Datei. Mache ich eventuell was falsch, oder ist entgegen den Anleitungen im Netz die .tdb nicht mehr dabei? Ich möchte deine Karten gerne zur Verwendung mit Basecamp unter OSX nutzen.

Merci und Grüsse

fehende .tdb?

Hallo Computerteddy,

Ich habe mir die eu_rout_street und auch heikos EU karte heriuntergeladen und entpackt. Ich wollte diese anschliessend mit gmappibuilder für Basecamp unter OSX aufbereiten. Leider kann ich im entpackten Verzeichnis keine .tdb Datei finden. Mache ich eventuell etwas falsch, oder ist diese Datei entgegen der Anleitungen im Netz nicht mehr mit dabei?

Vielen Dank für deine Unterstützung

Michi


Sry, hatte Verbindungsprobleme und gedacht es hätte meinen Post nicht gespeichert, konnte den Doppelpost aber nicht löschen.


Hallo,

leider ist es durch die Änderungen in mkgmap passiert, daß die Dateien nicht erzeugt wurden. Man kann diese aber auch selbst erstellen, dazu ist Java und das Programm mkgmap erforderlich. Hier braucht man dann die Dateien nicht nochmal herunterladen. Ein paar Posts weiter oben steht was zu tun ist.. Ich werde natürlich den Fehler in der Erstellungsroutine beheben, damit die fehlenden Dateien wieder vorhanden sind.

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 18:41, 20 April 2014 (UTC)

Montana 600 crashes

Hello Computer teddy

I have been using your maps for a while now and was always satisfied, but recently when I download the world and install it my Montana will just crash when it feels like it, after removing the world card it is functioning with out faults again

am I doing something wrong it always worked before

and when the world sections were installed they used to become one map in the GPS now I have to activate and deactivate each and every section separately

would love to start using your world card again as I never know where I am tomorrow and with it I have the whole world in my hand


Thanks in advance looking forward to hearing from you


Hello,

Unfortunately I cannot test the map on a Montana, because I havnt one. Maybe you could test the next map, an older map or you could test to reset the device. Have you upgraded your device recently? The maps appear activated the first time you install it on the sd card. The behaviour you describe is not the normal one.

Computerteddy (talk) 06:16, 3 July 2014 (UTC)

Karten werden Nicht Angezeigt

Hallo ich habe einen Montana650 und bislang eigentlich auch immer geschafft meine 7 Karten so auf die MicroSD zu aktualisieren dass es klappte. Jetzt komm ich nicht mehr zurande. Dass man die EU1 und EU2 als erster auf die Karte kopieren sollte hab ich mal irgendwoher gelesen aber manche der danach folgenden Karten werden nicht mehr in der Auswahl angezeigt. Es muss irgendwie an den EU1 und EU2 liegen denn wenn ich diesen eine andere Endung gebe habe ich Alle Karten (Die auf die umbenannten natürlich zur Auswahl.) Wenn Die EU's aktiv Sind gehen die TOPO Alpen und Dtl.,jedoch bekomme ich z.B. keinen Zugriff auf die Seamap, Wanderreitkarte, MTB Deutschland und Alpen...

Was kan ich zun dass wieder Alle auswählbar Sind. (Habe nicht immer einen Kartenleser Dabei zum deaktivieren der EU1&EU2 wenn ich ein anderes Profil brauche) Danke und auch v.a. für die Klasse Karten (Wenn jetzt noch alles funktioniert)!


Ich denke, das der Fehler durch identische IDs hervorgerufen wird, anders kann ich das nicht erklären, ich kenne ja auch Deine anderen Karten nicht. Lösen kannst Du das Problem vielleicht dadurch, daß Du die Karten einmal inenrhalb Basemap auf die IDs prüfst. Die sollte dort irgendwo zu sehen sein. Direktes Nutzen der Fertigpakete kann immer zu solchen Nebeneffekten führen. Ansonsten wäre die Lösung mit mehreren Speicherkarten zu arbeiten, diese kann man auch unterwegs schnell mal wechseln. (Die zweite Karte kann man zur Not sogar noch lose im Batteriefach unterbringen)

Computerteddy (talk) 19:18, 30 July 2014 (UTC)

Daran wird es wohl liegen, denn so was in der Art hat mich bei den Basecamp Karten schon mal zur Verzweiflung gebracht da sich da nix ändern lies Wie könnte man manuell die ID's am Garmin ändern? Kenne das nur vom Mapsource und dann Kachel für Kachel neu übertragen. Das dauerte Stunden und ist neben dem Zeit auch Nervenraubend wenn dann wieder irgendwo Kacheln fehlen. gibt es da einen schnellen, und unkomplizierten weg dass man z.b. einfach aus zwei 1 er ID's einer davon eine weiter Stelle verpasst (so mittels editor oder so?)


Hallo Mboh,

Du kannst die IDs ändern, indem Du die Karte selbst zu einer gmapsupp.img zusammensetzt. Dazu brauchst Du mkgmap und das Paket für die Kartenprogramme, in dem die ganzen img's enthalten sind. Das packst Du in ein Verzeichnis (das ist das Gleiche, als wenn Du das mittels QLandkarteGT verwenden würdest oder auch mit Basecamp). In dem Verzeichnis rufst Du dann folgenden Befehl auf (unter Windows ohne die Backslashs alles in eine Zeile):

java -Xmx6096m -ea -jar mkgmap.jar --remove-ovm-work-files --family-id=42 --country-name=Europa \
--country-abbr=EU --family-name="OSM EU" --description="Europe Part 1 by Computerteddy - " \
--area-name=Europa --gmapsupp --latin1 --net --route  6*img teddy.TYP

In diesem Befehl siehtst Du schon die family-ID, die ist bei mir 42. Achtung, das Typfile muß auch diese ID haben, sonst gibts nichts buntes auf dem GPS-Gerät. Bei der Erstellung der Europakarte von mir mußt Du die Dateien vorher in zwei Verzeichnissen verteilen, da die gmapsupp sonst nicht auf die Speicherkarte ins GPS kopiert werden kann, da die Gesamtmenge dann größer als 4GB wird. Das gleiche Prinzip geht aber mit allen anderen Karten auch, an deren Einzel-img's Du kommst. (nicht mit den modernen Garmin- eigenen Karten).

Wie man die ID des Typfiles ändert ist nicht ganz so einfach und ist ein extra Workshop. :-D

Computerteddy (talk) 05:37, 31 July 2014 (UTC)

Keine Kartendarstellung von eu_rout in QLandkarteGT

Hallo ComputerTeddy,

ich habe mir den Kartensatz für Europa (eu_rout.tgz) heruntergeladen, anschließend mit

mkgmap --tdbfile xxxxxx.img

die entsprechende tdb-Datei erstellt, sowie die Übersichtskarte und in QLandkarteQT geladen. In der Kartenauswahl unter Vektor wird die neue Karte als OSM map geführt, leider zeigt das Programm nicht an. Ich habe auch sichergestellt, dass ich in einen Kartenausschnitt in Europa hineingezoomt habe, trotzdem ist nichts zu sehen. Ich verwende QLGT in der Version 1.7.5, ich hoffe, dass dies nicht der Grund für das Problem ist. Danke schon einmal für einen Rat!

Viele Grüße, Markus


Hallo Markus,

der korrekte Befehl für die Erstellung der Übersichtskarte lautet:

java -jar mkgmap.jar --tdbfile *.img

schau vorher nach, ob sich noch leere Dateien (Größe 0 Bytes) im Verzeichnis befinden. Danch sollte eine Übersichtskarte entstehen, die in QLGT anzuzeigen geht. Um die Karte auf der Welt zu finden such am besten nach einem Ort, der in der Karte sein sollte. Es kann nämlich sein, daß Du irgendwo auf der anderen Seite der Welt bis.

Viele Grüße Computerteddy (talk) 13:26, 19 August 2014 (UTC)


Adress-Suche zeigt auf falschen Ort

Hallo Computerteddy, in meinem Garmin Navigationsgerät würde ich gerne nach der Leopoldstraße in München suchen. Zunächst wähle ich Land Deutschland, dann Stadt München aus. Doch hier taucht die Straße nicht auf. Stattdessen muss ich unter der Stadt "Schwabing" suchen. Anscheinend wird hier der Stadtteil als Stadt ausgewertet.

Lässt sich dieses Verhalten irgendwie korrigieren? Mit Openstreetmap Karten von anderen Anbietern, habe ich das Problem nicht.

Viele Grüße: Tobias


Hallo Tobias,

welche Karten wären das? Ich hab das bisher noch nicht besser herausgefunden, wie man das macht. Es würde helfen, wenn ich die Kartenerstellungsvorschrift einer Karte der Anderen Anbieter hätte um mir das anszusehen.

Viele Grüße Computerteddy (talk) 08:10, 23 August 2014 (UTC)

In der Karte von Formann funktioniert die Address-Suche richtig. Vielleicht hilft dir dieses Repository weiter:

Autozoom bei Kurven

Hallo Computerteddy,

ich nutze die de_route_street mit vermindertem Datensatz speziell für Autos (klasse gemacht, danke!).

Ich würde mir folgendes wünschen: - bei Kurven z.B. >= 180 ° einen Autozoom auf diese Stelle durchzuführen. Stand heute: man sieht oft nur einen extrem kurzen in sich verschlungenen Pfeil aus dem man keine Aussage herauslesen kann. Ein Zoom auf diese "Kurvenfahrt" würde die Straßenführung deutlicher machen.

Grüsse Andiniki


Hallo Andiniki,

leider habe ich keine Ahnung wie man soetwas steuern kann, tut mir leid.

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 16:07, 31 August 2014 (UTC)

Fehlt Hamburg in der Europakarte?

Hallo Computerteddy,

ich war kürzlich in Hamburg und bekam auf meinem Garmin nichts angezeigt. Installiert habe ich eu_rout_gmapsupp1.img und eu_rout_gmapsupp2.img. Nun habe ich zu Hause mit Garmin MapSource und der installierten eu_rout.tgz Karte nachgeschaut und auch dort ist eine Lücke. Anhand der Numerierung der Nachbarkarten sieht es so aus als fehlte die Karte 63241403. Beim weiteren durchsehen habe ich noch zwei weitere weiße Flecken entdeckt: in der Nähe von Birmingham und in der Nähe von Worms. Die Koordinaten der Stellen sind: Hamburg: N30°30' E10°0' Worms: N49°50' E8°40' Birmingham: N52°40' W1°20'

Grüße, Daniel.

Hallo Daniel,

danke für den Hinweis, aber es läßt sich leider nicht immer vermeiden, dass soetwas passiert. Im Zweifel immer die vorherige Karte nutzen, oder bevor Du eine neue Karte verwendest einfach vorher nachschauen ob alles in Ordnung ist. Der Fehler kommt gelegentlich vor, wenn der splitter in meiner Verarbeitungskette einen nicht korrigierbaren Fehler bekommt und die Karten danach unbrauchbar sind. (splitter ist das Programm, was aus der datenbank die Kacheln erzeugt)

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 13:39, 22 October 2014 (UTC)


Fehlende Kartenteile (Frankfurt/Main)

Hallo Computerteddy,

ich benutze die Karten eu_rout_gmapsupp*.img auf einem Oregon und die Sammlung aus eu_rout.tgz in QLandkarte GT. Die älteren Versionen behalte ich als Rückfallkarten bei Fehlern. In beiden Anzeigen wird bei mir ein Bereich südlich von Frankfurt/Main (rechtsrheinisch) seit mehreren Versionen nur ein weißer Fleck angezeigt. Betroffen ist der Bereich: N50° 02.981 E008° 31.669 / N49° 39.354 E008° 44.459 Kann es sein, dass ich eine falsche Einstellung benutze oder könnte der Fehler auch an den Karten liegen ? Natürlich habe ich die Antwort vom 22.10.2014 gelesen; ich habe jedoch in den in allen Ausgaben seit August 2014 (entspricht den als Rückfallkarten gespeicherten Versionen) den gleichen Fehler.

Viele Grüße, --Staubjosef (talk) 10:14, 27 October 2014 (UTC)


Hallo Staubjosef,

ich habe das Problem schon gesehen, kann aber momentan nicht viel machen, da der Server auf dem ich rechne nicht in Betrieb ist. Die Deutschlandkarte scheint nicht von dem Fehler betroffen zu sein, soweit es reicht bitte diese verwenden.

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 10:30, 27 October 2014 (UTC)

Hallo Computerteddy,

erst nochmal ein Lob für die hervorragende Arbeit. Die Idee mit der Deutschlandkarte habe ich gerade getestet und de_rout.tgz in QLandkarte GT zeigt leider den selben weissen Fleck. Meine Ausweichmöglichkeit besteht derzeit im CN für diesen Bereich, also kein Beinbruch. Ich war mir jedoch nicht sicher, ob der Fehler bei mir liegt.

Viele Grüße, --Staubjosef (talk) 10:48, 27 October 2014 (UTC)


Hallo Computerteddy,

in der Karte eu_rout.tgz vom 21.11.2014 ist der Fehler nicht mehr vorhanden.

Viele Grüße,

Staubjosef (talk) 09:53, 25 November 2014 (UTC)


Hallo Staubjosef,

habe ich auch schon bemerkt. :-D
(Ich habe allerdings auch einiges geändert, damit sieht die Karte möglicherweise etwas anders aus als vorher, aber wenigstens sind erstmal die fehlenden Kacheln wieder da. Es lag an meiner Stylekonfiguration, die in bestimmten Kacheln den Fehler verursacht hat. Genau habe ich den Punkt aber nicht lokalisieren können, da mkgmap da nicht sehr gesprächig ist)

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 10:00, 25 November 2014 (UTC)

Defekte Europakarte Part1

Hallo Computerteddy,

leider ist die aktuelle Version der von mir so geschätzten Europakarte (zweiteilig) defekt. Die Zip-Datei des 1. Teils hat statt 3,6GB nur 365MB und beim versuch die Zip-datei zu entpacken tritt ein crc fehler auf, das ZIP-Programm erkennt, dass die Datei unvollständig ist und bricht hab. Wäre cool wenn du den Fehler beheben kannst bzw. eine funktionierende Datei auf den FTP hochladen kannst.

Gruß und vielen Dank für deine tolle Arbeit MrWebber


Hallo MrWebber,

ich habe gerade nachgeschaut, sowohl die aktuelle Karte, als auch die voherige Version sind ok. Eventuell ist Dein Download abgebrochen?

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 13:59, 25 November 2014 (UTC)


Hallo Computerteddy

folgende Datei wird mir nur als 365mb-Version (lässt sich nicht entpacken) angeboten: eu_rout_gmapsupp1.img.gz Die Datei ist seltsamerweise auch vom 22.11.14 und nicht vom 15.10.14 wie Part 2...

Gruß MrWebber


Hallo MrWebber

ich habe es jetzt gesehen, die Datei auf dem Mirror-Server ist defekt. Leider kann ich da nicht viel machen, das ist ein Automatismus, der offenbar unterbrochen worden ist. Bitte warte auf die nächste Version, die ist ja schon in Arbeit.

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 17:58, 25 November 2014 (UTC)


Hallo Computerteddy,

leider ist die Europakarte Teil 1 auf dem Mirror immer noch defekt - nur 365 MB groß - wie von MrWebber bereits geposted. Gibt es keine Chance die Europa 1 und 2 (eu_rout_gmapsupp1.img.gz + eu_rout_gmapsupp2.img.gz) sauber auf dem Teddynetz(server) abzuliegen - und nicht nur auf dem Mirror ?

Danke und viele Grüße romi71

Hallo,

ich habe die entsprechenden Leute in Bewegung gesetzt, ich denke, das bekommen wir wieder geregelt. Ich selbst habe leider keine Möglichkeit da mehr zu tun. Auch eine andere Mirror-Möglichkeit habe ich leider nicht mehr zur Verfügung, die ich ausweichsweise verwenden könnte.

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 19:31, 5 December 2014 (UTC)

Hallo Computerteddy Auch die Karte vom 4.12.2014 funktioniert nicht. Die Größe ist unverändert. Gruss, Tom2197

Hallo,

ja ich weiss. Es gab einen Angriff auf den Server von dem der gwdg- Spiegel die Daten holt, und dort hat der Admin erstmal alle Dienste (einschließlich rsync) abgeschaltet, daher gehts nicht weiter. Ich schau mal, ob ich doch woanders was machen kann...

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 08:36, 13 December 2014 (UTC)


Hallo,

es gibt einen neuen Spiegelserver, bitte verwendet erstmal nur diesen, da sind die Daten aktuell und komplett. Momentan kopiert es noch, also ab vielleicht 13:00 Uhr sind die Daten dann verfügbar.

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 11:11, 13 December 2014 (UTC)


Hallo, der Download funktioniert bestens Danke und Gruss, Tom2197


Hallo Computerteddy Es gibt wieder eine Fehlstelle südlich von Frankfurt. Zumindest auf meinem Oregon. Was kann ich tun ? Danke Tom2197

Welche Karte hast Du?
Computerteddy (talk) 15:21, 14 December 2014 (UTC)


Die Europakarte fürs GPS-Gerät. Teil 1 vom mirror-2 und teil 2 vom mirror-1 nachdem ich nun beide Teile vom mirror-2 geladen und installiert habe ist der Fehler weg. Alles wieder bestens. Danke, Tom2197


Die Karten funktionieren nur immer mit den jeweiligen Teilen vom gleichen Datum.

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 11:03, 15 December 2014 (UTC)

Garmin Oregon zeigt nur 3 der 6 Kartenteile von "The Whole Earth In Your Hand"

Hallo Computerteddy, habe folgendes Phänomen: Ich habe die 6 Teile von „The Whole Earth In Your Hand„ geladen, entpackt und auf eine SD Karte (Verzeichnis „garmin“) geschrieben. Die Karte dann in ein Garmin Oregon 300 und gestartet. Unter Setup->Maps werden nur 3 (manchmal 4) Teile aufgeführt und es fehlen auch Kartenregionen. Wenn ich einige der Dateien umbenenne (.img.old) werden die übrigen offenbar erkannt. So muss ich ständig (trial and error) die Dateien durch Umbenennung aktivieren / deaktivieren um bestimmte Regionen der Welt zu „sehen“. Ich konnte das Verhalten auf einem zweiten Gerät reproduzieren. Ist das ein bekanntes Problem? Gibt es dazu eine Lösung?

Grüße jpmeyer


Hallo jpmeyer,

das hört sich nach defekten Files an. Mittlerweile ist eine 32GB Speicherkarte notwendig um die 6 Dateien zu nutzen. Zusatzinfo: sie muß FAT32- formatiert sein, sonst kann der Garmin das nicht lesen.

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 09:58, 19 January 2015 (UTC)


Hallo Computerteddy,

habe etwas weiter probiert / recherchiert:

1) Neue SD Karte (64GB) besorgt / mit FAT32 formatiert / .img Dateien in Ordner "garmin" kopiert => gleiches Problem

2) Problem besteht also be unterschiedlichen Geräten und unterschiedlichen SD Karten ...

3) Habe folgenden Forumseintrag gefunden:

https://forums.garmin.com/archive/index.php/t-44815.html

Danach gibt es eine maximale Anzahl von Karten-Segmenten, die ein Garmingerät liest.

Nach der Beschreibung hört ein Garmin auf, weitere .img Dateien zu laden, wenn das Limit erreicht ist.

Genau so scheint sich mein Garmin zu verhalten. Wenn ich die "erste" Datei lösche, ist noch Platz (Segmente) für eine weitere Datei.

4) Eine Aufstellung der Grenzen fand ich unter:

https://support.garmin.com/support/searchSupport/case.faces?caseId={0b02f820-03db-11e0-e050-000000000000}

Danach kann mein Oregon 300 maximal 4000 Segmente laden.

5) Ich kann nicht erkennen, wie viele Segmente in den .img Dateien sind.

Als Indikator habe ich die Anzahl der individuellen .img Datein der entpackten planet_neu.tgz Datein genommen (ca 4370)

Wenn ich dann noch berücksichtige, dass die "WM DEM Basemap" auch noch Segmente "verbraucht", sieht das Verhalten plausibel aus.

6) Sollte ich mit meiner Vermutung richtig liegen, wäre es vielleicht Ausweg, die Kartensegmente jeweils größer zu machen, so dass die

Gesamtzahl der benötigten Segmente kleiner wird (sofern technische möglich).

7) Alternativ wäre es hilfreich, wenn die .img Dateien regional aufgebaut und entsprechend gekennzeichnet wären ... würde as "trial and error" bei den Umbenennungen reduzieren.


Bin gespannt, ob das Sinn macht.

Viele Grüße

jpmeyer


Hallo jpmeyer,

das hört sich stimmig an, ich konnte es nicht ausprobieren, weil ich nur eine 16GB-Karte gerade im GPS habe. Ohne den 6. Teil funktionierte die Karte bis auf einige Löcher (die dann in der 6. Karte wohl stecken). Ich werde ab der übernächsten Karte (aktuell rechnet die Nächste bereits) zuerst versuchen die Kartenkacheln größer zu machen, aber ewig wird das sicher auch nicht reichen, eventuell kommen dann aber neue Garmingeräte, die mit der großen Karte besser umgehen können. Dann funktioniert die fertige Weltkarte eben nur dort. Alternative Einzelregionen ist schwer zu realisieren, da es nur Kartenausschnitte im Quellformat für alle Kontinente außer Nordamerika gibt, da müßte ich viel selbst noch schneiden, ist also größerer Aufwand. Die bestehenden Teile der Weltkarte lassen sich nicht regional machen, da einfach die Kacheln in der numerischen Reihenfolge in die Einzelpakete gepackt werden, bis eben die maximale Größe erreicht ist.

Viele Grüße
Computerteddy


16.2.2015 Hallo Computerteddy, habe nochmal mit den neuesten .img Dateien (Stand 2.2.2015) versucht. Leider stellt sich die Situation unverändert dar.

Gruss jpmeyer


Hallo jpmeyer,
ich hatte die Anzahl der Elemente innerhalb einer Kachel schon hcohgesetzt, nun nochmal, ich hoffe, dass das hilft. Es kann aber auch sein, dass das immer noch nicht reicht, oder sogar zum Abbruch der Kartenerzeugung führt. Dann muss ich mir wirklich was anderes überlegen. (Teilung in zwei Bereiche: Ost und Westhälfte der Welt oder sowas).

Viele Grüße
Computerteddy

28.02.15 Hallo Computerteddy, sorry wenn ich mich in die Diskussion einfach mit reinhänge

Ich habe schon im letzten Jahr ähnliches beobachtet, wenn ich versucht habe, zur gesamten Erde noch eine Höhenlinienkarte zu laden. Dann fehlten willkürlich Kartensegmente. Bei neuen Versuchen seit Januar taten sich plötzlich auch signifikante Löcher bei "The Whole Earth In Your Hand" allein auf (Oregon 600). Seit meinem letzten Download heute (die Dateien tragen das Datum 20.02.) sieht das aber signifikant besser aus!! Deine Änderungen scheinen also wirklich zu wirken :0)

Ein Problem, das ich bei allen Downloads der jüngeren Zeit allerdings hatte, sind tatsächliche Löcher in Daten. In Europa fehlen 2 Kacheln in Holland, sowohl im Worldfile, als auch in der GPS Version. Das letzte Worldfile hat auch noch ein paar größere Löcher in der südlichen Hemisphere, die aber auf dem GPS interessanterweise da sind. Mir ist auch aufgefallen, dass in der Durchnummerierung einige img zu fehlen scheinen. Hättest Du eine Idee für einen Konsistenzcheck, mit dem man schnell prüfen könnte, ob alle Kartensegmente wirklich da sind?

Viele Grüße
ccx

Ich hoffe nicht, dass die Löcher durch die neue Kachelgröße entstanden sind, dann gibt es nämlich ein Problem. Wie ich mir das so denke wird dann das Worldfile wohl in 2 Teilen erscheinen, und kann nur einzeln genutzt werden. Oder es geht nur Kontinentweise, mal schauen. Konsistenzprüfung geht nur entweder nachschauen, ob eine Kachel fehlt, oder akribisch im Logfile suchen.

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 17:49, 1 March 2015 (UTC)

Europakarte grösser als FAT32 erlaubt

Hi Computerteddy. Vielen Dank erstmals für deine tollen Karten. Ich verwende diese nun schon seit ca. 2 oder 3 Jahren. Ich habe gerade heute die neue, am 1.3.2015 erstellte, routingfähige Europakarte herungergeladen (diejenige, welche in 2 Teilen kommt, damit sie auf ein Garmin mit FAT32 microSD Karte passt). Meine Karte hat auch noch mehr als 12GB freien Platz, jedoch ist die zweite Datei (eu_rout_gmapsupp2.img.gz) entpackt 4'305'715'200 bytes gross. Das ist leider mehr als FAT32 erlaubt (2^32-1 bytes, wenn ich richtig informiert bin). Und so kann man diese nicht mehr auf eine microSD-Karte mit FAT32 kopieren. Ist es vielleicht möglich die Karte in 3 Teile zu teilen? Oder gibt es einen anderen Ausweg?

Gruss und nochmals vielen Dank für deine tolle Arbeit! Core0 2 March 2015


Hallo,

ist mir noch nicht aufgefallen, da muß ich gleich was tun, natürlich kann ich die Karte in 3 Teile Teilen. Das ist kein Problem.

Computerteddy (talk) 20:53, 2 March 2015 (UTC)


Die Europakarte ist ab sofort auf Mirror-2 in drei Teilen, ab 4.3.15 auch auf Mirror-1.

Computerteddy (talk) 10:14, 3 March 2015 (UTC)


Hallo Computerteddy

Vielen Dank für die rasche Reaktion. Habe heute die 3 teilige Karte herungergeladen und auf mein Oregon 450 geladen. Im Maps-Menü werden jedoch nur 2 Parts aufgelistet. Heisst das, dass der 3. Teil nicht erkannt wurde, oder ist das nur eine falsche Anzeige im Menü? Osm eu part12missing3 computerteddy.png

Gruss und nochmals vielen Dank

Core0 21:51, 3 March 2015 (UTC)


Hallo Core0,

Bei mir im Oregon600 zeigt er alle drei Teile an, eventuell ist die dritte Datei nicht korrekt heruntergeladen? Erscheinen denn Löcher irgendwo in der Karte, oder macht der Oregon bei jedem Einschalten das Karteneinlesen neu? (Fortschrittsbalken) Das würde auf eine defekte Datei hindeuten.

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 07:50, 4 March 2015 (UTC)


Hallo Computerteddy

Habe heute die 3-teilige ein zweites Mal herungergeladen und auf mein Oregon 450 geladen. Im Maps-Menü werden nach wie vor nur 2 Parts aufgelistet. Beim Einschalten ist der Fortschrittsbalken jeweils ca. für etwa eine halbe Sekunde zu sehen. Löcher habe ich keine entdeckt. Der Oregon 450 ist auch ziemlich langsam, was ein systematisches Absuchen einer Fläche so gross wie Europa schwierig macht.

Ich habe nun die alte, zweiteilige Karte vom 22.2 heruntergeladen: die läuft einwandfrei. Ich werde es nochmals mit der dreiteiligen Versuchen, sobald die nächste Version erscheint.

Viele Grüsse aus der verschneiten Schweiz.
Core0 06:49, 5 March 2015 (UTC)


Hallo Computerteddy

Habe heute die neue 3-teilige EU-Karte herungergeladen und auf mein Oregon 450 geladen. Im Maps-Menü werden nach wie vor nur 2 Parts aufgelistet. Weiss nicht ob du folgendes mit Löchern meintest, aber beim herauszoomen fehlen Teile der Europakarte:

Osm eu part12missing3 computerteddy2.png Osm eu part holes in map computerteddy.png

Könnte aber auch sein, dass die Karte zu viele Inhalte enthält und der Oregon einfach nicht mehr zeichnen kann wenn man soweit herauszoomt. Wenn du dies vermutest, dann wäre ich froh du könntest mir kurz umschreiben, wie man systematisch nach Löchern sucht.

Habe Versuchsweise auch mal alle Dateieendungen meiner weiteren Karten und BirdsEye-Images auf der SD Karte umbenannt (.img zu .bkp), so dass der Oregon beim Booten nur noch die Karte von dir erkennt. Aber das hat auch nichts geholfen, es wurden auch dann nur die ersten beiden Kartenteile erkannt.

Viele Grüsse
Core0 08:42, 8 March 2015 (UTC)

Hallo Core0

die Karte wird auf dem "alten" Gerät schon vollständig mit allen drei Teilen erkannt, nur kann er es nicht anzeigen, da die Beschreibung jeweils 2 Zeilen umfaßt, Ich habe die gleiche SD-Karte, die ich in meinem Oregon600 nutze mal in mein altes 300 gesteckt und siehe da, er zeigt auch nur die beiden ersten Teile an. Das Feld wo die Karte beim Karteneinrichten angezeigt wird ist einfach zu klein. Das Zweite ist, daß bei sehr stark ausgezoomter Karte diese einfach nicht angezeigt wird, was vermutlich an Schwächen in der Kartenerzeugung liegt. (Dauert deshalb ja auch ewig bis er das anzeigt). Wenn Du in die vermeintlich fehlenden Teile der Karete hineinzoomst, dann erscheinen die nämlich plötzlich. Also alles kein Problem, die Karte müßte also komplett sein.

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 09:44, 8 March 2015 (UTC)

Zieh Dir mal die neuen Karten vom Mirror-2, da habe ich die Beschreibung gekürzt, damit sie auf den älteren Geräten einzeilig angezeigt wird. Ich gehe davon aus, dass Du dann alle drei Karten angezeigt bekommst.

Computerteddy (talk) 10:32, 8 March 2015 (UTC)


Hallo Computerteddy

Vielen Dank! Es ist genauso wie du es beschrieben hast. Habe nun die umbenannte Version von Mirror-2 auf dem Oregon und nun zeigt er alle 3 Parts an (auf den 3 Zeilen welche da Platz haben). Nochmals vielen Dank und schönen Sonntag noch!

Viele Grüsse
Core0 15:13, 8 March 2015 (UTC)

Alan Map Karten

Hallo Computerteddy, ich wollte mich nur einmal dafür bedanken, dass du immer noch Karten für das gute alte Alan Map machst und zur Verfügung stellst!

In freudiger Erwartung des nächsten Updates, viele Grüße rumpelsocke ;-)

Hallo Rumpelsocke,

Aktuelle Karten für die beiden Alan Map 500 und 600 vom 4.3.15 stehen zur Verfügung.

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 12:34, 10 March 2015 (UTC)

Es gibt wieder neue Karten für die Alan- Geräte: 4. Mai 2015.

Computerteddy (talk) 09:49, 13 May 2015 (UTC)

EU-Street Teilung mitten in D

Hallo Computerteddy,
Habe die beiden Teile von EU-Street installiert und stelle fest, dass sie zum Navigieren in D für mich unbenutzbar sind, da die Teilung durch D verläuft und zwar auf Höhe Rott am Inn.
Mit meinem Gpsmap 60csx müsste ich bei Navigation in dieser (meiner) Gegend, ständig die Karten umschalten, wenn man sich in diesem Raum bewegt, was ein ziemlicher Aufwand ist und einen eigenen Rechner benötigt.
Da die beiden Teile deutlich unter 4 GB haben, wäre es sinnvoll, sie deutlich zu überlappen, so dass
1. Deutschland, CH, A ungeteilt auf einem Teil vorhanden sind
2. eine größere Überlappung vorhanden ist (min 100 km) , so dass man einen gewissen Raum zur Verfügung hat, wo man sich für die gerade günstigere Variante entscheiden kann und somit das ständige Umschalten vermeidet, wenn man sich an der Grenze bewegt.
Gibuld


Hallo Gibuld,

es gibt keine Trennlinie zwischen den Kartenteilen. Die Teilung der Karten in mehrere Pakete wird nur wegen der Kartengröße gemacht, die aufgrund der Beschränkung der Dateigröße auf dem FAT-Dateisystem der Speicherkarten nur 4 GB maximal haben kann. Darin enthalten sind immer lückenlos aneinandergrenzende "Kacheln" die keine Überlappung haben, sondern zum Navigieren soewas wie Anschlußknoten. Wenn so ein von Dir beschriebener Effekt auftritt, kann es nur sein, dass Du ausversehen zwei Kartenteile aus unterschiedlichen Releases benutzt. Für DACH kannst Du übrigens auch fürs normale navigieren die DACH-Karte verwenden, auch wenn die zuviel Datenenthält die fürs Auto nicht erforderlich sind.

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 07:25, 16 July 2015 (UTC)

Hallo Computerteddy,
Ist mir schon klar, mit der Trennung wegen der Dateigrößen. Teil 1 der EU-Karte mit reduziertem Datensatz hat 1,9, Teil 2 2,5 GB. Bei beiden ist also noch Luft vorhanden bis 4 GB.
Es gibt aber keine Überlappung zwischen den beiden Teilen, wo die eine aufhört, fängt die andere an. Bei jeder Tour, wo man diese Linie überquert, muß man die Karte umschalten und das u.U. mehrmals. Da die beiden Teile also noch Platz haben, könnte man sie Überlappen, um vorab die günstigere der beiden für eine Tour von z. B. Bayern-A-H-CZ einstellen zu können und nicht mühsam jedesmal die andere Karte umschalten zu müssen - abgesehen von der Tourenplanung in diesem Bereich.
Um es ganz klar auszudrücken: Ich hätte gerne, dass Teil 1 von Süden bis z. B. zum 50. Breitengrad reicht. Teil 2 bei 48 ° anfängt und den Norden enthält. Da das ja eigentlich 2 verschiedene Karten sind und wohl eigenständige Berechnungsläufe erfordern, sehe ich da kein Problem. Es geht nicht um Kachelgrenzen innerhalb einer Teilkarte.

Viele Grüße
Gibuld

Hallo Gibuld,

jetzt habe ich verstanden was Du meinst, Du hast ja ein GPS-Gerät, welches niocht mehrere Kartendateien gleichzeitig aktivieren kann, sondern nur immer eine Datei namens gmapsupp.img. In diesem Fall mußt Du die Karte in ein entsprechendes Kartenprogramm installieren, und Dir Deinen Teil als eigenen Ausschnitt erzeugen. Die Überlappung von der Du sprichst ist technisch so leider nicht möglich.

Viele Grüße

Computerteddy (talk) 19:04, 16 July 2015 (UTC)


Hallo Computerteddy,
Danke für Deine Antwort. Unter "technisch so leider nicht möglich" meinst Du wohl, dass auf neueren Geräten beide Teile gleichzeitig aktiviert sein können und bei Überlappung sich beissen würden.
Wie wäre es mit einem eigenständigen Teil 3, speziell für ältere Geräte, der auch so beschrieben ist und der entlang der Trennlinie eine Überlappung herstellt und auch aussreichend groß ist( 1 GB)? Dieser Teil könnte ruhig nur in größeren Zeitabständen aktualisiert werden.
Viele Grüße,
Gibuld


Hallo Gibuld,

der technische Grund ist ein anderer, die Kacheln werden einfach nach der Nummer geteilt, also beio 1000 Teilen die die ganze Karte umfassen kommen die ersten 500 Teile in Paket 1 und der Rest in Paket 2. Eine Überlappung zu erstellen wäre hier Handarbeit und würde dazu führen dass die Teile an der "Grenze" jeweils doppelt vorhanden wären, was wiederum die Karte insgesamt vergrößern würde.

Welchen Bereich bräuchtest Du denn? Vielleicht paßt ja eine andere meiner Karten besser?

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 08:06, 17 July 2015 (UTC)

Amtlicher Stadtplan -> OpenData

Als Vertreter einer Stadtverwaltung überlegen wir den amtlichen Stadtplan frei zur Verfügung (OpenData) zustellen. Welche Formate wären aus OutDoor-Navi-Sicht sinnvoll, dazu folgende Fragen:

Welches Rasterformat: Jpg + jpw tif + tfw

Wenn zusätzlich Vektor, welches Vektorformat: - *.shp, Mit welchen Attributen? -...

Welches Koordinatensystem: - UTM32 - WGS84 ....etc.

Welche Kachelung: 1x1km 2x2km ...

Ob ein amtlicher Stadtplan überhaupt einen echten Mehrwert gegenüber OSM entfaltet, ist sicherlich diskussionswürdig. Aber nicht Inhalt meiner Fragen :).

Vielen Dank


Hallo,

ich denke, dass der Stadtplan im Shape- Format die sinnvollste Option wäre. Die Grundlage als WGS84 ist auch in Ordnung. (Kann man ja von den Programmen umrechnen lassen). Genaueres könnten Sie aber erfahren, wenn Sie sich z.B. an die Geofabrik wenden: http://www.geofabrik.de da ich selbst in erster Linie Nutzer der Daten bin und daraus die Garminkarten erstelle. Die Nutzung auf dem Outdoor- Navi ist natürlich auch eine der vielen Anwendungen, aber auf jeden Fall ist solche eine "Datenspende" immer willkommen.

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 12:37, 27 September 2015 (UTC)

Routing mit Europa Karte auf Garmin Montana 600

Hallo Computerteddy im November 2011 kaufte ich das Garmin Montana 600 mit diversen Karten unter anderem EU CD 1 und 2. Seit dieser Zeit kämpfe ich mit dem Garmin. Wenn ich irgendwo hinfliege geht es immer ein paar Tage bis sich das Garmin zurechtfindet. Deshalb machte ich einen SW update auf 6.4 und versuchte es mit neuen Karten aus Ihrem Wiki. Es ist immer das gleiche Problem. Das Garmin erkennt sofort wo es ist, aber den Weg vom Flughafen zum Hotel findet es nicht. Nun waren wir in Irland. Der Flughafen in Dublin wurde erkannt ein Routing nach Sligo (300 km von Dublin) war nicht möglich. Sligo wird nicht gefunden. Nach einer Stunde Fahrt kannte das Navi alle Orte wo wir durchgefahren sind. Und so geht es die ganzen Ferien. Dort wo wir waren findet das Navi alles, aber ein Routing in eine fremde Gegend geht nicht und teilweise braucht das Navi auch bei bekannten Gegenden 20 Minuten bis es den Ort findet was die Programmierung extrem mühsam macht. Da ich in den Foren nichts zu diesem Thema gefunden habe, gehe ich davon aus, dass es sich um einen banalen Bedienungsfehler handelt. Deshalb meine Frage an Sie. Haben Sie mal so etwas gehört und können Sie sich vorstellen woran es liegen kann? Besten Dank für Ihre Hilfe


Hallo,

ich kenne mich zwar mit dem Montana nicht aus, aber das erste Problem ist ein bekanntes Phänomen, was alle GPS-Empfänger haben, wenn sie ausgeschaltet weit von vorigen Stzandort entfernt eingeschaltet werden, oder wenn das letztmalige Einschalten lange her ist. Dann müssen die Geräte erstmal die aktuellen Satellitenkonstellationen (Ephemeriden) laden, damit sie zuerst einmal wissen welceh Satelliten am Himmel zu sehen sind um dann eine Postition bestimmen zu können. Auf jeden Fall sollte man dann auch den GPS-Empfänger eine Weile einschaltet auf Empfang lassen, damit er diese Daten für die nähere Zukunft laden kann. Das zweite Problem liegt in dem bis heute noch nicht vollständig bekannten Dateiformat der Karten begründet, so daß das Suchen und Finden von Orten in den OSM-Karten nichtz so funktioniert wie es eigentlich sein sol.- (Hängt vom jeweiligen Gerät ab, wie gut das geht). Eine Hilfe hier ist, nicht über die Normale Zielsuche zu gehen, sondern seine Ziele am Besten per "Mauszeiger" auf der Karte zu bestimmen und dann zu routen, oder das Ganze mit Hilfe eines PC im Voraus zu machen und dann die POIs auf das GPS zu übertragen. Dann klappt auch das Routing ganz gut.

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 09:32, 4 October 2015 (UTC)

Autokarte auf Nüvi 1490

Hallo, Ich find die Autokarte von dir super, weil sie auf das nötigste reduziert wurde. Nur klappt die Adresssuche nicht, es wird immer "Keine Kartendaten verfügbar" angezeigt. Ich die gmapsupp.img einfach in den Garmin-Ordner kopiert. Mach ich da was falsch? Ich hab gelesen man muss das mit Mapsource oder Basecamp installieren, weiß aber nicht genau wie das geht. Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar, bei anderen Karten klappt das suchen nämlich, nur sind die meistens viel zu überladen als ob man damit navigieren könnte. Mfg IGamer


Hallo IGamer,

ich kann leider nicht sagen, warum es einige Karten gibt die auch ein Suchgen direkt ermöglichen. Es gibt Karten, die mit anderen Tools erstellt werden, die nicht frei sind, aber dafür den für die Suche erforderlichen Index erstellen können. Ich hatte auch mal gelesen, dass die Methode "In Mapsource installieren" funktionieren soll. Das wäre eine Möglichkeit es auszuprobieren. Eine weitere besteht darin einfach per POI zu arbeiten, also entweder auf der Karte den Zielpunkt zu suchen und dann dahin zu navigieren, oder über den PC vorher die Zielpunkte als POI zu erstellen und dann zu nutzen. Auch funktioniert es eine eventuell vorhandene Originalkarte von Garmin nur als "Suchquelle" auf dem GPS installiert zu haben, aber ausgeblendet. Damit klappt das Suchen auch wenn man diese Karte abgeschaltet hat. Der Grund, warum es bisher nicht richtig funktioniert ist einfach der, dass das Garminformat bisher noch immer nicht komplett bekannt ist, und alles ausschließlich durch reverse engeneering herausgefunden wurde.

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 18:51, 8 November 2015 (UTC)


Hi nochmal, Das mit dem Garminformat klingt ja ziemlich ärgerlich, aber bis auf die Suche funktioniert ja schon das meiste. Also die original Karte hab ich noch, aber wie meinst du das mit nur als suchquelle verwenden? Wenn ich Garmin und osm Karte ausgewählt habe, wird nur die Garmin Karte angezeigt. Hab ich nur die osm Karte aktiv klappt das suchen halt nicht :/ Das mit mapsource scheint mir recht kompliziert (oder kannst du mir irgendwo ne Anleitung verlinkten?) und als poi ist ja dämlich wenn man mal nur schnell irgendwo hinfahren muss. Mfg IGamer

Hallo IGamer,
Garminkarte zum Suchen verwenden sollte so funktionieren: Du installierst beide Karten im Navi, schaltetst aber die Garminkarte aus. Totzdem verwendet die Suche dann diese Kartemit. Damit sollte es klappen.
Die Anleitung um per Mapsource die Karten mit korrektem Index zu verwenden habe nicht gefunden, alle sprechen davon die Karte mit mapsettoolkit einzubinden, dann sollte es klappen. (z.B. hier: http://www.kainer.net/mike/content/view/225/75/lang,germani/ )

Computerteddy (talk) 09:33, 9 November 2015 (UTC)

Also wenn du mit installieren der OSM-Karte einfach nur meinst, dass ich die in den Garmin und die andere in den Maps-Ordner ziehen soll, dann muss ich leider sagen, dass das Suchen nicht funktioniert ("Keine Kartendaten verfügbar" ). Immerhin funktionieren die POIs aber ne Suche für Adressen wäre halt schon nice :) Das mit dem mapsetttoolkit werde ich mir mal durchlesen. MfG IGamer

Edit: Also das Tutorial scheint mir schon etwas veraltet, da einige Funktionen wohl schon ersetzt worden. Außerdem hab ich überhaupt keine .tdb File die ich bei Install auswählen könnte. Ich bin nun nach diesem Tutorial vorgegangen (http://www.gpsfiledepot.com/tutorials/how-to-load-.img-files-into-mapsource-with-mapsettoolkit/). Hab cpgpsmapper und cpreview installier und ausgewählt nur wenn ich auf Select IMG klicke und den Ordner mit den IMGs auswähle bekomme ich diesen Fehler: "Cannot find file or the filename is not composed always from 8 digits [...]" Aber in dem Ordner sind definitiv die 2 .imgs vorhanden und haben beide auch unter acht Buchstaben/ Zahlen. Bin schon etwas am verzweifeln ...


Hallo IGamer,
alles nicht so schwer wie es aussieht. Du hast die vermissten img- Dateien genau dann, wenn Du die Kartenarchive benutzt und nicht die fertigen Pakete für das GPS-Gerät. Also z.B. die Datei de_rout_street.tgz. Packe diese in ein Verzeichnis aus, und Du erhältst eine Menge Dateien, darunter die OSM DE ST.img und OSM DE ST.tdb. Das sind die beiden Dateien, die Du suchst.

Computerteddy (talk) 19:37, 9 November 2015 (UTC)

Hi, Ach so ok dann hab ich wohl dass falsche Archiv heruntergeladen. Ich werd es nochmal versuchen mit den richtigen Dateien :) MfG IGamer

Edit: OK, soweit so gut. Ich hab jetzt das richtige EU-street.tgz entpackt. Nun stehe ich vor ca. 10000 img files mit irgendwelchen Zahlencodes, einer OSM Europe.img, einer OSM Europe.tdb und einer teddy.typ Datei. Alles in mapsettoolkit importiert, funktioniert, ich klick auf Install, er sagt sofort Sucess. Das Problem nur, es erscheint keine neue Karte bei Mapset installed und auch bei Check registery ist alles leer :/ Keine Ahnung was ich da falsch mache, in Mapsource hab ich auch nix neues zu sehen bekommen. Admin Rechte waren da.

Edit 2: Jetzt krieg ich den Fehler "cannot insert mapset in Mapsource".

So jetzt noch mal was neues: Hab's endlich geschafft die Karten mit dem Mapsettoolkit in Mapsource einzubinden. Nur jetzt gehen bei mir quer durch Europa horizontale weiße Streifen, bestimmt so 10 Stück. Bei Basecamp hab ich das nicht, aber wenn ich mit Basecamp Karten installiere funktioniert die Suche auch nicht :( MfG

Worldfile auf Garmin Oregon 400t

Hallo Computerteddy,erstmal vielen Dank für ide viele Arbeit und die Möglichkeit die Weltkarte zu benutzen.Eine Frage: Ich habe alle img-Dateien auf meinen Garmin Oregon 400t geladen,es werden aber unter Kartenauswahl immer nur max 4 Teile angezeigt. Auch wenn ich einen Teil ein zweites Mal installiere verschwindet immer ein anderer Teil.Funktioniert die Karte trotzdem?


Hallo,

das sollte nicht passieren, aber es kann sein, dass die Kartenteile nur nicht angezeigt werden, aber trotzdem geladen sind. Übrigens müssen es mittlerweile 7 Teile sein, ich muss die Direktlinks noch anpassen. Lade sie am Besten einfach hier herunter:

ftp://ftp5.gwdg.de/pub/misc/openstreetmap/teddynetz.de/latest/new/

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 15:17, 31 December 2015 (UTC)

Hallo,

ich vermute, dass es sich hier um das gleiche Problem handelt wie oben diskutiert: "Garmin Oregon zeigt nur 3 der 6 Kartenteile" Grundsätzlich funktioniert schon alles. Ich behelfe mir mit folgendem Vorgehen: Wenn ich einen leeren Kartenbereich "erwische" benenne ich eine der ersten Katendateien auf der SD Karte um (z.B. "planet_neu_gmapsupp1.img" in "planet_neu_gmapsupp1.img.inactive". Somit werden Garmin-"Karten-Segmenten" frei und eine weitere Datei kann geladen werden. Wenn das nicht reicht, dannn eine zweite oder dritte.

Gruss jpemyer


Hallo,

die Ursache für das merkwürdige Verhalten lag in der Anzahl der hier enthaltenen Kacheln. Es waren mehr als 4000, welches die Obergrenze der GPS- Geräte von Garmin ist. Abhilfe schaffen meine neuen Kontinentdateien, die einzeln oder kombiniert auf dem GPS- Gerät genutzt werden können, hier kann man dann sinnvoll einzelne Kontinente "abschalten" durch Umbenennen in z.B. .imx

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 15:04, 21 March 2016 (UTC)

Kartendaten von computerteddy, Integration in QMapShack

QMapShack (Version 1.6.3)

Hallo,

ich habe die karte "europe_rout" und die höhenliniendaten "srtm_eu" über die Seite "http://wiki.openstreetmap.org/wiki/User:Computerteddy" bezogen. Nach entpacken habe ich die entsprechenden Verzeichnisse ("Datei" --> "DEM..." und "Kartenverzeichniss...") in "QMapShack" angegeben. Bei dem Kartenverzzeichniss werden dann alle Unterdateien gelistet "63230001" etc.. Damit Karten angezeigt werden müssen diese alle einzeln aktiviert werden, die OSM Europa allein zeigt gar nichts an.

Die Höhenlinien über die "srtm_eu" bekomme ich überhaupt nicht in das Programm integriert.

Was mache ich falsch?


Hallo,

für die Benutzung meiner Karten mußt Du die Kartenpakete, die direkt für die Nutzung in den GPS-Geräten vorgesehen sind nutzen. Speichere diese in ein Verzeichnis, wähle dieses als Kartenverzeichnis und klicke mit der rechten Maustaste die erschienenen Einträge an und wähle aktivieren.

Viele Grüße
Computerteddy (talk) 10:44, 6 September 2016 (UTC)