User talk:Kukuk

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Verschiedenes

2015-03-21 Will einfach mal Danke sagen für deine ausgezeichneten Karten. Sehr übersichtlich und gut zu gebrauchen. Hab seit einigen Tagen ein Garmin Montana 600 und schon einiges an freiem Kartenmaterial durch, aber ich glaube, hier bleib ich erst mal hängen :-) --Kreuzschnabel (talk) 20:51, 21 March 2015 (UTC)

2015-02-26-- Die Europakarte (Strassen) hat die 4G überschritten und passt zumindestens bei mir nicht in das Nüvi. Ich habe mir vorläufig einen kleinen Teil(Mallorca) abgetrennt, weil ich die Karte demnächst als Strassenkarte nutzen möchte. Es sind auch paar mehr Details drin als im Citynavigator. Anderseits fehlen einige Wege(strassenähnlich( die im CN sind. Falls es bei Dir irgendwann Änderun bei der Aufbereitung gibt, vielleicht als Anregung. Das Karten teilen ist mit Basecamp kein Problem, dauert aber ewig. [user: vokun]

  • Danke, hatte ich noch nicht mitbekommen. Zu den fehlenden Straßen: Die einzigen Wege, die ich weglasse, sind die "highway=service". Kann wohl sein, das da bei OSM einige falsch getaggt sind oder CN die teilweise enthält. Aber mit diesen Wegen wäre die 4GB Grenze schon vor 2 Jahren überschritten worden. Ansonsten, wenn man die Karte mit dem beiliegenden Exe-Programm installiert, sollte das Aufteilen der Karte mit Basecamp nicht notwendig sein und geht auch recht schnell, wenn man sich die zu kopierende Datenmenge überlegt. Eine Lösung, die Europakarte wieder unter 4 GB zu bekommen sehe ich im Moment leider noch nicht. [kukuk, 2015-03-04]
    • Entwarnung: die Europa-Streets krazt zwar bedenklich an der 4GB Grenze, noch ist sie aber drunter und läßt sich problemlos auf ein vfat Filesystem kopieren. Allerdings, wer nur ein 4GB Speichermedium hat: diese sind meistens eben nicht 4GB gross, sondern etwas kleiner. Da paßt sie dann natürlich nicht mehr drauf [kukuk, 2015-04-15]

2014-10-29-- Beim Wandern in einer Schlucht (naturschutzgebiet) war die Hintergrundfarbe so intensiv, dass die Wege schwer zu erkennen waren. Vlt könte manb die Intensität von Walddarstellungen etwas zurücknehmen. Wenn der Rechner es hergibt gäbe es bestimmt auch Interessenten für Spanien und dessen Inseln. Die Karten sind von Dir so gut, dass sich ein Selbermachen nicht lohnt. [user: vokun]

  • Die Farbpalette für Garmin-Geräte ist zum einen sehr eingeschränkt, zum anderen zeigt auch noch jedes Gerät die Farben anders an. Hast Du mal ein Beispiel, wo genau das so ist? Dann kann ich mal sehen, wie die Wege gezeichnet sind und ob sich da was ändern läßt.
  • Zum Thema Spanien und Co: Mal sehen, ich habe da noch ein paar Länder auf der Liste, im Moment aber keine Zeit die Infrastruktur dafür zu schaffen. [kukuk, 2014-11-04]

2013-09-09-- Lange war ich auf der Suche nach einen Ersatz für AIO. Deine Karten gefallen mir von allen bisherigen am besten, vor allen wegen der vielen Einzelheiten. Jetzt macht es mir wieder Spass weiter zu mappen. Ich würde mir aber noch eine komplette Europakarte wünchen, wie bei AIO. Man kann die Karten ja nicht nur zum Wandern etc nutzen sondern auch als Atlas. Dann könnte man die dortigen Seiten streichen. Ich persönlich habe die dort vorhandene Europa-Karte dreigeteilt, sodass sie bequem und mit Reserven in das Navi passt, zumindest in mein Dakota 20.[user: vokun]

  • Um eine Europakarte nicht nur mit den Straßen, sondern allen Details zu erstellen, müßte ich das komplette Build-System dafür umbauen. Mit den aktuellen Skripten geht das wegen dem 4GB Limit vom Dateiformat nicht. Dafür habe ich aber im Moment keine Zeit. Vielleicht im Winter, vorrausgesetzt, auf dem Bau-Rechner ist noch genügend Zeit dafür frei. [kukuk, 2013-09-19]

2013-07-10 -- Vielen Dank für die tollen Übersichtslayer. Radwege und ÖPNV nutze ich oft und habe so immer die wichtigen Infos im Blick, egal welche Karte sonst aktiv ist. Allerdings wundere ich mich etwas, dass hier in Berlin bei der ÖPNV-Karte keine S-Bahnen angezeigt werden. U-Bahn, Busse, Tram, alles ist eingezeichnet, aber nicht das ebenso wichtige S-Bahn Netz. Gibt es einen Grund dafür oder ist dir die S-Bahn nur "durchgerutscht"? [BenBerlin]

  • Die S-Bahn in Berlin folgt, genauso wie Hamburg, einem anderen Tagging-Schema als der Rest Deutschlands. Das war in meinem Style nicht berücksichtigt, sollte jetzt aber gefixt sein. [kukuk, 2013-09-19]

2013-05-13 -- Die Karten sind sehr gut. Allerdings wäre aus meiner Sicht eine Europa-Karte nicht nur mit den Strassen sondern auch die für Radfahrer interessanten Feld-Wald-Wiesenwege und Pfade und Tracks wichtig. Schade. Die Idee der einzelnen Layer ist aber wieder super und für fast jeden das Richtige dabei.

  • Wenn in der Europa-Karte alle Pfade und Tracks eingetragen werden, wird sie zu gross und läßt sich auf dem Garmin nicht mehr benutzen. Da man aber eigentlich die komplette Europa-Karte nur braucht wenn man weite Strecken mit dem Auto fährt, war das für mich ein guter Kompromiss. Wenn ich mit dem Rad unterwegs bin, lade ich halt nur eine Karte der Region drauf. [kukuk, 2013-05-14]
    • Es ist mir schon klar, das Europa mit allen Infos, für das Garmin mit 4 GB Karten zu groß ist. Ich mache es ähnlich und lade mir dann halt nur die Länder und Gebiete auf das Gerät die ich benötige.Daher benötige ich einmal Europa komplett auf meinem PC (möglichst mit deinem Layer fürs Fahrrad) und zerlege sie mit gmaptool für den Gebrauch unter mapsource oder Qt-Landkarte und bilde mir eine neue gmapsupp.img mit den Ländern die ich benötige. So bin ich unabhändig von den Karten die fertig angeboten werden und mir stehen alle Länder zur Verfügung.In meinem Fall ist es ausgerechnet in 14 Tagen England. Die steht mir leider unter deinen angebotenen nicht zur Verfügunng. Auch andere Regionen fehlen noch. Alles in Allem gefällt mir dein Konzept, weil ich mir mit deinen Layern halt immer das Passende bilden kann. Nur halt noch nicht europaweit.--Jeepster4000 (talk) 14:29, 14 May 2013 (UTC)
      • Großbritannien gibt es jetzt ;) Für alle Länder hatte ich nicht den Webspace und habe auch nicht die Rechenpower, um die alle zu bauen. Und die Europa-Karte möchte ich nicht zum aufteilen machen, weil ich sie gerne direkt auf das Gerät kopiere ohne den umständlichen Weg über MapSource zu gehen. [kukuk, 2013-05-15]

Im Fahrradlayer sind mir persönlich die kompletten Namen der Fahrradrouten ein wenig zu umfangreich und dadurch auch unübersichtlich. Die openfietsmap macht es da besser mit den Kurzbezeichnungen der routen. Die Farbe der Routen (bei mir erscheinen alle in grün)könnte man vielleicht unterschiedlich darstellen. --Jeepster4000 (talk) 18:18, 13 May 2013 (UTC)

  • Die openfietsmap verwendet laut Code die gleichen Namen wie ich auch. Der einzige Unterschied ist, dass die openfietsmap nur einen Routennamen anzeigt, wenn mehrere Radrouten über die gleiche Strecke gehen, werden die anderen nicht angezeigt. Das halte ich nicht für optimal. Fahrradrouten lassen sich beim OSM-Taggingschema leider nicht unterscheiden. Die openfietsmap unterschiedet nur zwischen lokalen oder regionalen Radwegen, die Unterscheide ich anhand der Breite. [kukuk, 2013-05-14]
    • In der openfietsmap wird der ref-tag angezeigt. Bei mir bis zu 2 routen in einer weißen Anzeige darüber hinaus bei mehr ziemlich klein an der Farblinie.--Jeepster4000 (talk) 14:29, 14 May 2013 (UTC)

2012-10-18 -- In der Datei TK-DACH-Wanderwege.7z 2012-10-17, 11:57 ist nur eine exe-Datei, die img fehlt

  • Ja, Java ist mal wieder gecrashed, und da der Java Returncode in dem Fall keinen Fehler anzeigt, hat es das Script nicht mitbekommen. Der heutige Build ist aber wieder korrekt, sobald der Upload durch ist [kukuk, 2012-10-19].

2011-06-01 -- Warum ist der Layer mit Fahrradrouten bzw Wanderwegen nicht routbar? Ist das eine Entscheidung von Dir oder technisch nicht möglich? Danke für Deine Karten und vor allem die Infos dazu! [DUA]

  • Es war am Anfang ein technisches Problem, da es nur eine begrenzte Anzahl Routing-fähiger Linien-Typen gibt. Seit der letzten Umstellung der Scripte ist das Problem beseitigt, aber ich weiß nicht wie sich die Garmins verhalten bei mehreren routebaren Layern. Werde die nächsten Builds mal routingfähig machen. [kukuk]
    • Die aktuellen Layer mit Radwegen und Wanderwegen sind jetzt auch routebar. [kukuk, 2011-06-04]

2011-05-06 -- Die Option --make-opposite-cycleways (die hast du doch laut Script verwendet?) veranlasst jetzt auch den Router im Etrex Vista HCx und Dakota 20, auf geraden Routenabschnitten mit Radweg an Kreuzungen und leichten Richtungsänderungen die lästigen und irreführenden Abbiegehinweise nicht mehr anzuzeigen. [flux]

2011-05-05 -- Ein Kollege hat mich darauf hingewiesen, dass am Oregon 300 (400,450,500) und am Dakota 20 die Straßen nicht suchbar sind. Ich hatte das mit der Option --road-name-pois und einem transparenten Bitmap (1px) im Typefile gelöst. Damit sind die Straßen via "Alle Pois" auf allen Garmins suchbar und der cyanfarbene Punkt in der Straße ist nicht sichtbar. Vielleicht kannst du das mit integrieren, damit deine excellenten Karten auch auf Oregons/Dakotas genutzt werden können!? [flux]

  • Wenn die Karten mit MapSource installiert werden, sind sie teilweise schon suchbar. Die mkgmap Entwickler sind da fleissig dran das noch zu verbessern. Von dem --road-name-pois "Hack" halte ich aus verschiedenen Gründen nichts [kukuk, 2011-05-05]
    • Magst du dazu Näheres sagen? Ich habe keine negativen Erfahrungen mit Karten gemacht, die mit --road-name-pois kompiliert wurden. Und wenn jemand eine fertige Karte hat, die er nur aufs Gerät kopieren muss, dann ist ja der Weg über Mapsource ein unnötiger Umweg. Für mich als Linuxnutzer ist es sowieso keine Option. [flux, 2011-05-06]
      • Auf der mkgmap Entwickler-Mailingliste gibt es dazu regelmäßige Diskussionen. Das entschlüsselte Map-Format ist das alte, das hat ab einer gewissen Anzahl von POIs massive Probleme. Das neue Format, wo diese Probleme drin behoben sind, ist leider noch nicht entschlüsselt. Die mkgmap Entwickler raten dringend davon ab diese Option als default zu verwenden, vor allem wenn man die Karten einer breiteren Masse zur Verfügung stellen möchte. [kukuk,2011-11-02]

2011-04-24 -- Wie kann ich den Bicycle-Layer mit einem eigenen Typefile versehen, damit ich eine 9-Pixel breite Linie für alle Radrouten (lokal, regional, national) erhalte? Änderungen des integrierten Typefiles mit dem Online-Typefileeditor führten trotz gleicher family-id und product-id zu keinem Erfolg. [flux]

  • Entweder mußt Du alle TYP Dateien austauschen, oder die family-id ändern. Die Product-ID wird leider von GARMIN zur Unterscheidung ignoriert, und das Gerät benutzt das erste Typefile, wo die Family-ID paßt, egal von welcher Karte [kukuk, 2011-04-25]
    • Danke für den Tipp, hat geklappt. Am einfachsten wäre es für mich, wenn ich die Radtouren als Relationen selber als Overlay erstellen könnte, das mache ich mit vorgeplanten Routen aus GPX-Dateien auch so. Wenn du mir verraten würdest, wie du den Bicycle-Layer erstellst, dann wäre das kein Problem (ich vermute, dass du die Relationen kennst und separat zu dem Layer verarbeitest!?). In deinem tk-osm.tar.bz2 finde ich dazu keinen Hinweis. Danke! [flux, 2011-04-25]
      • Für den Bicycle-Layer gibt es im TAR-Archive den Bicycle-Style. Mit mkgmap und diesem Style wird einfach aus dem normalen OSM-Extrakt ein transparenter Layer gebaut. Er enthält keine externen Daten, sondern nur was bei OSM entsprechend als Radroute getaggt ist [kukuk, 2011-05-26]
        • Danke, das werde ich nach meiner Tour (1 Woche Süddeutschland, Frankreich, Schweiz mit dem Rad) mal angehen, aber die Lösung mit deinem Originallayer (Bicycle) und einem modifizierten Typefile geht definitiv schneller und ich habe meine 9-Pixel breiten Radrouten am Display. Alles was schmäler ist, ist auf dem Dakota 20 bei Tageslicht nicht besonders gut zu sehen ...[flux, 2011-04-26]

2011-04-21 -- Zwei Dinge, die mir aufgefallen sind:

Auf dem Etrex Vista HCx wird die Darstellung der berechneten Route durch die "bunte" Darstellung der Karte und dadurch, dass die Routenmarkierung hinter die Straßen gelegt wird, etwas schwer zu erkennen, egal, welche Farbe man fürs Routing verwendet. Hier würde mir persönlich eine um 1 bis 2 Pixel dünnere Darstellung der Linien (Straßen, Wege) besser gefallen, falls das dann etwas bringt.

  • Ich weiß nicht ob es etwas bringt, aber die meisten Straßen dürften dann ohne Routing sehr schwer zu erkennen oder zu unterscheiden sein. Und wo die Routenmarkierung im Vordergrund ist, wünsche ich mir sogar eher noch breitere Linien [Kukuk,2011-04-21]
    • Auf dem Dakota 20 liegt die Route über, also vor den Linien der Straßen/Wege (lila Linie, die alles überdeckt), auf dem Etrex jedoch dahinter (hier habe ich jetzt eine dunkelblaue Darstellung der Linie gewählt, das geht ganz gut). [flux, 2011-04-23]

Durch die mkgmap-Option "--make-all-cycleways" wird bei OSM-Karten generell (nicht nur bei deiner Karte) an Kreuzungen, an denen ein Radweg vorhanden ist und die nicht hundertprozentig geradeaus weiterlaufen, ein Hinweis "Links|Rechts auf XY-Straße" ausgegeben, obwohl es geradeaus weiter geht. Dies passiert nicht, wenn man die Option beim Kompilieren weglässt.

  • Es wäre mal einen Versuch wert die Karte nur mit "--make-opposite-cycleways" zu bauen. Ich werde es mal nächste Woche ausprobieren. [kukuk,2011-04-21]

Nichtsdestotrotz eine spitzenmäßige Karte!!! [flux]

2011-04-20 -- Tolle Karte, großen Respekt für diese Arbeit und vielen Dank dafür! [flux]

Höhenlinien Overlay wird in Mapsource nicht dargestellt

Hallo Kukuk, erst einmal Gratulation zu dieser tollen Karte. Mit dem Oregon waren wir in den Alpen damit immer bestens beraten. Karten, Wege und Höhenlinien wurden bestens dargestellt. Allerdings für die Tourplanung am PC in Mapsource (V. 6.15.6) kann ich entweder die Basemap oder die Höhenlinien laden. Nie beides zusammen. Gibt es da eine Lösung? [nicok 26-06-2011]

  • Ich kenne leider keine Lösung. Wenn jemand eine Anleitung oder ähnliche Hinweise kennt/findet, bin ich aber gerne bereit mit das Anzusehen und zu schauen, ob und was ich an meinen Karten ändern muß [kukuk, 2011-04-27]
    • Ich habe jetzt eine vorläufige Lösung: Die TK-<Country>-Basemap Karten enthalten einen 2. Satz Meta-Daten, die die SRTM-Daten kennen. Wenn eine TK-<Country>-Basemap sowie eine TK-<Country>-Basemap Datei installiert ist (die SRTM muss immer die neueste sein), dann kann man mit dem "regedit.exe" vier Einträge ändern, in dem man ein +SRTM einfügt: TK-<Country>-Basemap.{img,tdb,mdx} auf TK-<Country>-Basemap+SRTM.{img,tdb,mdx} ändern, TK-<Country>-Basemap_mdr.img nach TK-<Country>-Basemap+SRTM_mdr.img ändern. Bei so geänderten Karten funktioniert bei mir der Export auf das GPS-Device bisher noch nicht, die TYP-Datei wird nicht mit übertragen. Ansonsten wird es die Tage noch eine Option im Windows-Installer geben, damit man nicht händisch in der Windows-Registry ändern muß. Das gilt für alle Karten, die ab dem 1. Dezember 2011 generiert wurden. [kukuk, 2011-12-01]

OSBugs als zusätzliches Layer?

Hallo, schöne Idee, unterschiedliche Funktionalität auf getrennte Dateien zu verteilen. Das hatte ich mir von der AIO schon immer gewünscht... Was ich seit Anfang des Jahres schmerzlich vermisse ist das OpenStreetBugs-Layer der AIO, inklusive der "Blitze". Ließe sich so etwas realisieren? [Steve8x8, 2011-08-04]

  • Ich hatte die OSB und Keepright Layer schon früher mal gebaut, aber nachdem die keiner runtergeladen hat, irgendwann eingestellt um Zeit beim Bauen zu sparen. Ich habe sie jetzt mal wieder aktiviert. Der OSB-Layer enthält die OpenStreetBugs, der Keepright-Layer die "Blitze". Waren auch bei der AIO schon immer 2 verschiedene Layer, da die Sourcen aus verschiedenen Quellen stammen [kukuk, 2011-08-06].
    • Danke, probiere ich aus. Am Wochenende hatte ich die Basemap, die Oepnv und die SRTM auf meinem Oregon300 und bekam bei der Kartenauswahl die Basemap zweimal angeboten ...Die Flächenfüllungen (vor allem Wald, NR) sind mir persönlich zu intensiv, ein footway oder cycleway ist in einer solchen Fläche nur schwer zu erkennen. (Ja, ich bin von der Kleineisel-Karte verwöhnt.) Übrigens ist es schade, daß die weitergehenden Checks des OSMI noch nicht für unterwegs verfügbar sind... [Steve8x8, 2011-08-08]
      • Auf meinem GPS habe ich mit den Wegen und der Flächenfüllung keine Probleme. Aber das ist auch reine Geschmacksache und hängt vom Gerät und persönlichen Geschmack hab. Ich z.B. komme mit der Kleineisel nicht zurecht, weil mir die Unterschiede im Gelände fehlen. Aber zum Glück gibt es ja verschiedene Karten, für jeden Geschmack etwas.[kukuk, 2011-08-11]
    • Edit: Habe jetzt die Basemap allein drauf, auf dem Oregon 300 werden aber _zwei_ Layer "TK-DACH-Basemap" zur Auswahl angeboten. Wählt man den ersten ab, ist von der Karte nichts mehr zu sehen, beim zweiten habe ich noch keinen Effekt bemerkt. OSB und KeepRight funktionieren wie bei der "alten" AIO, sehr schön. Ich überlege jetzt, die beiden Bug-Layer auch einmal mit anderen Karten zu kombinieren... [Steve8x8, 2011-08-10]
      • Die beiden Bug-Layer sollten mit jeder anderen Karte funktionieren. Eventuell müssen die Prioritäten angepaßt werden, das kann ich aber einfach machen. [kukuk, 2011-08-11]
      • Bei den beiden Basemaps: Kann es sein, das Du mal eine von Hand drauf kopiert hast (TK-DACH-Basemap.img) und dann noch per MapSource/Basecamp (gmapsupp.img)? Wie installierst/kopierst Du die Karte? Auf dem 60er und 62er sehe ich das nicht, weder bei händisch kopiert noch mit Mapsource. [kukuk, 2011-08-11]
        • Nix Mapsource. Nur ins Filesystem kopiert. ("zweites" Layer scheint /fast/ leer zu sein) --Steve8x8 13:07, 16 August 2011 (BST)
    • Noch'n Edit: Auf meiner Wunschliste wäre ein Timestamp für die jeweiligen Ausgangsdaten - das hülfe v.a. dann beim Einschätzen von "Fehlern", wenn zwar der "Blitz" noch gesetzt ist, der zugehörige Fehler aber nicht mehr auf der Karte zu finden ist (weil man ihn selbst gefixt hat). Kann aber nicht abschätzen, ob diese Info überhaupt durchgängig verfügbar ist. [Steve8x8]
      • Auf der download Seite das "Erstellt" Datum ist auch das Datum, an dem ich die Ausgangsdaten herunter geladen habe. Ich weiß aber nicht, von wann die Datensätze wirklich sind bzw. wann die Leute, von denen ich sie herunterlade, sie aus der Datenbank geholt haben. Im Durchschnitt dürfte das Datenmaterial bei den OSM Daten 1-2 Tage älter sein. Bei den OSB und Keepright Daten habe ich keine Ahnung, wann die wirklich generiert wurden. [kukuk, 2011-08-11]
        • Die OSM-Karten ab 1. Dezember 2011 zeigen bei der Installation mit dem Windows-Installer jetzt an, von wann die OSM Daten sind. Bei anderen Quellen werde ich das wohl in den nächsten Wochen implementieren, sofern möglich. [kukuk, 2011-12-01]
  • Die OSB und KeepRight vom 8.12. sehen sehr leer aus (je 11776 Bytes). Da fehlte wahrscheinlich die Datengrundlage. In einem solchen Fall würde ich mir wünschen, dass die alten Images erhalten bleiben (besser alte Fehler als gar keine). - In diesem Zusammenhang: Ist es wirklich erforderlich, die SRTM in so kurzen Abständen neu zu bauen? --Steve8x8 09:45, 9 December 2011 (UTC)
    • Danke für die Meldung über die OSB und KeepRight Karten, ich werde mal schauen was da schief geht. Die Datengrundlage ist da, sonst würden sie nicht neu gebaut. Beim Bauprozess geht irgendetwas schief. Zu den SRTM-Karten: Wegen Fehlern in dem Windows-Installer und für die Integration in die Basemap unter MapSource, wie von vielen gewünscht, waren einige Bug-Fixes und Anpassungen notwendig, welche unweigerlich zu einer neuen Version führten. Im Moment plane ich erstmal keine neue Version mehr, aber auch ich kann nicht Vorhersagen wann neue Bug-Reports kommen. [kukuk, 2011-12-09]
      • Hm, immer noch leere OSB und KR. (Dateien von 19.12.11) --Steve8x8 13:03, 20 December 2011 (UTC)
        • Entschuldige, das Bauen hatte ich repariert (Da hatten sich Ctrl-Zeichen in den Kommentaren eingeschlichen, die osmosis nicht mochte), aber der Upload war noch falsch. Ist jetzt auch repariert. [kukuk, 2011-12-20]
          • Danke, sieht jetzt wieder gut aus. [Steve8x8]
  • Das mit den Blitzen ist inzwischen nicht mehr handhabbar für mich - allein die "entrance" Tags sind geeignet, eine ganze Stadt zu überdecken :( Leider gibt es seit gut drei Wochen auch kein TK-DACH-OSB.img mehr, was ich sehr bedauerlich finde. Wie sind diesbezüglich die Pläne? Oder sollte ich mir angewöhnen, die OSB als GPX zu "abonnieren" statt eines zusätzlichen Kartenlayers? (KeepRight als filterbares GPX wäre etwas, was ich mir testweise antun würde, aber woher nehmen?) [Steve8x8, 2012-12-03]
    • OSB: Wegen Hardwaredefekt mußte ich den Kartenbauprozess auf andere Hardware umziehen. Leider kann ich nirgends die Sourcen für osbsql2osm finden, nur das Binary. Daher kann ich im Moment keinen OSB-Layer bauen. [kukuk, 2012-12-03]
      • Ich habe das hier gefunden: http://tuxcode.org/john/osbsql2osm/osbsql2osm-latest.tar.gz - als GPX kann ich die regionalen OSB zwar runterladen, aber der Garmin Oregon schneidet die <desc> nach 49 Zeichen ab, die reichen mitunter nicht. [Steve8x8, 2012-12-04]
        • Interessant das der Link wieder funktioniert, danke. Wie Du in diversen Threads per google sehen kannst, war der sehr, sehr lange kaputt. Somit gibt es wieder einen OSB-Layer. MapSource und mein 62er schneiden aber die Beschreibung auch beim Layer ab, ich bin mir nicht sicher ob Du da wirklich mehr siehst. [kukuk, 2012-12-07]
          • Da bin ich wohl im richtigen Moment dazugekommen ;) Der OSB-Layer (schön, dass es ihn wieder gibt) zeigt auf meinem Oregon300 den kompletten ersten Eintrag zu einem Bug an (bis einschließlich der ] schließenden Klammer), wenn dann noch mehr käme, stehen zwei Rauten ##. Das ist immer noch besser als ein willkürlicher Abbruch mitten im Text. [steve8x8, 2012-12-07]
    • Keepright: Die Inflation der Blitze in letzter Zeit sorgt auch für einige Fehler beim Karten-Bauen. Ich muss da dringend den Filter erweitern, bin aber noch nicht dazu gekommen mir das Anzusehen, was man guten Gewissens löschen kann und was man neu Aufnehmen sollte. (Habe gerade erstmal "unbeliebte" Tags disabled, die braucht man draussen nicht.) [kukuk, 2012-12-03]
      • Ich habe den Keepright-Layer komplett überarbeitet. Es sollten nur noch die Fehler angezeigt werden, wo es Sinn macht, diese vor Ort zu überprüfen. mkgmap meldet auch keine Fehler mehr beim Bauen. [kukuk, 2012-12-04]

Adresssuche funktioniert nicht

Hallo Kukuk,

zuerst einmal ein großes Kompliment für Deine wirklich hervorragende Kartenzusammenstellung. Ich habe einige OSM-Kompilationen probiert und die DACH-Map gefällt mir am besten. Ich habe sie auf einem Oregon 450 im Einsatz. Leider funktioniert die Adresssuche irgendwie nicht. Ich werde zuerst nach dem Bundesland gefragt aber egal was ich da eingebe, werden immer keine Adressen gefunden. Mache ich da was falsch?

Cu

geolotto

  • Wie oben schon mal geschrieben, ist das Suchen nach Adressen noch eine große Baustelle. Hausnummern gehen grundsätzlich nicht. Der Adress-Index für die gmapsupp.img (also das, was in meinen 7z Dateien als *.img enthalten ist), ist noch gar nicht entschlüsselt. Die einzige Möglichkeit für eine rudimentäre Adresssuche ist, die Karten unter Mapsource/Basecamp zu installieren und dann aufs Garmin zu übertragen. Das sollte eigentlich funktionieren, habe es aber schon länger nicht mehr selber getestet. [kukuk,2011-11-02]
    • Update: habe es jetzt wieder getestet, funktioniert noch immer einwandfrei, falls die Karten mit MapSource aufs Gerät gespielt wurden [kukuk,2011-11-27]
      • 2. Update: mit der neuesten mkgmap Version funktioniert die Adresssuche sofort auch ohne den Umweg über MapSource bzw. BaseCamp. Allerdings geht noch immer keine Hausnummer und Straßen, die in einer Stadt mehrmals mit gleichem Namen existieren, werden auch nicht mehr gefunden [kukuk,2012-01-07]
      • Super, die Adresssuche klappt hervorragend auf dem Oregon 450(Software 5.30, Karte einfach auf die Speicherkarte kopiert, Version vom 30.01.12) :-), leider funktioniert nun das Routing für keinen Wegpunkt nicht mehr. :-( Die Berechnung hängt sich stets bei 78-80% auf. Erst wenn ich die TK-DACH Basemap in den Einstellungen ausschalte, läuft es durch. Hat noch jemand dieses Problem? [geolotto, 2012-01-31]

Installationsprobleme

Ich habe TK-OSM-DACH-Basemap, TK-DACH-Bicycling und TK-DACH-Oepnv bei mir installiert, um diese Karten in BaseCamp einbinden zu können. Allerdings sehe ich nach der Installation von TK-DACH-Basemap.exe, TK-DACH-Bicycling.exe und TK-DACH-Oepnv.exe beim Aufruf von TK-DACH-Basemap nur einen weißen Hintergrund, bei TK-DACH-Bicycling und bei TK-DACH-Oepnv einen leicht beige-farbenen Hintergrund, also keine Karten. Ich habe auch noch andere OSM-Karten in BaseCamp eingebunden, die funktionieren (Betriebssystem ist Windows 7). Mir ist auch aufgefallen, daß in den Installationsverzeichnissen der anderen Karten eine Vielzahl von durchnummerierten img-Einzelkacheln abgelegt werden, was bei der TK-OSM-DACH-Basemap nach der Installation der exe-Datei nicht der Fall ist. Ich habe die Karten auch auf meinem Dakota 20 installiert, dort funktionieren die Karten und die Layer. Was ist noch zu tun, damit die Darstellung auch in BaseCamp funktioniert? Ansonsten vielen Dank insbesondere für die Hervorhebung der Radwege. Thomas

  • Wenn im Zielverzeichnis keine 7*.img Dateien sind, dann hat der Installer die TK-DACH-Basemap.img bzw. entsprechende andere Map nicht gefunden. Wurde der Installer direkt aus dem 7z-Archiv gestartet? Am besten folgendermaßen vorgehen: 7z-Datei herunterladen und in ein Verzeichnis auspacken. In dem Verzeichnis, wo die TK-DACH-Basemap.exe und die TK-DACH-Basemap.img liegen, die TK-DACH-Basemap.exe ausführen. Das sollte eigentlich immer funktionieren. Ich werde mal versuchen den Installer robuster hin zu bekommen. [kukuk,2011-11-27]
    • Danke, so hat es funktioniert. Ich hatte tatsächlich die 7z-Datei vor der Installation gelöscht.

Darf ich in Sachen "Adreßsuche" nochmal nachhaken?

Die neuesten Versionen von mkgmap unterstützen ja angeblich eine Adreßsuche nach Bundesland/Ort/Straße. Ich habe versucht mich da ein wenig hineinzufuchsen und konnte mitnehmen, daß man sich sog. "precompiled bounds tiles" erzeugen muß. Das kann aus den .pbf-Dateien mittels osmconvert/osmfilter/gzip und schließlich mkgmap geschehen. Dabei gibt man mkgmap die Opionen --index --createboundsfile=... --bounds=... --location-autofill=bounds mit. Einige Tests haben ergeben, daß osmconvert/osmfilter/gzip bei mir brav im ./bounds/-Verzeichnis ihre Dateien *.o5m, *-boundaries.osm(.gz) ablegen. Auch der Splitter verschluckt sich nicht an den vielen *.img, *.osm.pbf, ... Dateien, die er erzeugt. Im nächsten Schritt bastelt mkgmap zunächst etliche Dateien vom Typ *.bnd und widmet sich dann dem Complieren der Karte, in meinem Fall gmapsupp.img

So weit, so gut. Leider kann ich, wenn ich die ganze Geschichte in MapSource importiere (via Registry-Skript) und durch Umkopieren der ganzen *.typ, *.img, ... Dateien keinerlei Unterschied zu früher gerechneten Karten mit alten mkgmap-Versionen *OHNE* Adreßsuchfunktion erkennen.

Mein grundlegender Satz Parameter für mkgmap ist

<template_basic.args> gmapsupp region-name=OSM name-tag-list=name:de,int_name,name:en,name product-id=1 area-name=OSM tdbfile route latin1 road-name-pois=0x640a add-pois-to-areas make-cycleways make-opposite-cycleways remove-short-arcs=2 adjust-turn-headings link-pois-to-ways draw-priority=25 generate-sea=extend-sea-sectors reduce-point-density=10 merge-lines index location-autofill=bounds </template_basic.args>

, dynamisch kommen noch einige Pfadangaben und Typfiles hinzu, bis ein exemplarischer Aufruf schließlich so aussieht:

start /low /b /wait java -enableassertions -Xmx1600m -jar ..\bin\mkgmap\mkgmap.jar -c ..\bin\template_basic.args --bounds=..\BOUNDS --createboundsfile=..\BOUNDS\us-south-boundaries.osm.gz --description="OSM us-south routable" --country-name="OSM us-south" --overview-mapname=66544000 --family-id=544 --series-name="OSM us-south" --family-name="OpenStreetMap: us-south" --style-file=..\bin\resources\styles\KLEINEISEL\ -c template.args style.typ

, wobei style.typ die aus der neuesten Kleineiselschen Deutschlandkarte extrahierte Typ-Datei ist (die erfolgreich Adreßsuche unterstützt).

Sicher mache ich irgendetwas falsch und auch bei der Behandlung dieser "precompiled bounds for the address index" insbesondere der Tags (s. auch http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Mkgmap/help/Tags) bin ich vollkommen planlos. Da fehlt mir einfach der globale Überblick.

Evtl. kann mir jemand mit einleuchtenden Erklärungen helfen. Danke!

[vrbd, 2012-03-30]

Routing funktioniert nicht mehr

Hallo zusammen,

wie im Punkt Adresssuche schon geschrieben funktioniert diese nun hervorragend. Danke an alle Beteiligten! Leider funktioniert nun auf meinem Oregon 450 (Software 5.30) das Routing überhaupt nicht mehr. Ich habe die Karten direkt auf die Speicherkarte kopiert. Sie werden auch ordnungsgemäß angezeigt. Allerdings läuft die Routenberechnung egal zu welcher Art Ziel immer nur bis 78% oder 79% und hängt sich dann auf. Nach einer Weile erscheint dann "Routenberechnungsfehler, nicht genug Speicher verfügbar". Hat jemand eine Idee, was hier schiefläuft? Notfalls würde ich ja auch erstmal eine mit einer älteren Version erstellte Karte ohne Adresssuche weiternutzen. Kukuk, könntest Du bitte eine solche Alternative anbieten? THX geolotto [geolotto - 2012-02-02]

  • Update: Ich habe mal die Karten von [1] probiert, die auch mit der neuen Version von mkgmap erstellt sind, da funktioniert das Routing ohne Probleme... [geolotto - 2012-02-02]
    • Ich kann es auf meinen Geräten und mit MapSource keine Fehler beim Routing feststellen. Die Fehlermeldung deutet aber darauf hin, das Dein Oregon nicht genügend Arbeitsspeicher (nicht SD-Karte!) frei hat. Meine DACH-Karte ist doch um einiges größer als die von Kleineisel. Hast Du viele verschiedene Karten auf dem Gerät? Wenn ja, würde ich mal ausprobieren, alle Karten ausser der DACH zu entfernen und es erneut probieren. Ansonsten empfehle ich einfach mal nach der Fehlermeldung zu googeln, dort wirst Du einiges zu der Fehlermeldung und mögliche Ursachen finden. Für mich sieht es nach dem Lesen einiger Beiträge eher nach einem Problem mit dem Gerät/Firmware/voller Speicher aus als nach einem Fehler mit meiner Karte. [kukuk - 2012-02-03]
    • Danke für die Hilfe. Die gängigen Empfehlungen zu fehlendem Speicher bis hin zum Hardware-Reset Habe ich bereits ausprobiert - ohne Erfolg. Merkwürdigerweise hat das Routing ja mit den älteren Versionen Deiner Karte problemlos funktioniert. Sind da jetzt mehr Wegpunkte enthalten? Eigentlich sollte das aber auch nicht das Problem sein, da ich keine längeren Routen probiert habe sondern nur kurze zum nächsten Cache. Manchmal läuft ds Routing jedoch durch mit dem Hinweis "Route gekürzt" [geolotto - 2012-02-06]
    • Meine neueren Test Karten gehen nicht mehr richtig, [2] Die Online ist geht noch. ost-west Routing geht nicht und Stadt-Adresse eingeben auch nicht. Es geht nur ein Buchstabe? z.B. K dann kommt Köln?
      • Ich kann mit meiner Karte auf meinen Geräten keine Probleme feststellen. Kann bei Dir alles sein: OSM-Daten kaputt, boundary-Daten kaputt, style enthält einen Fehler, ... Überleg mal, welche Änderungen zwischen der letzten Funktionierenden und der aktuellen Karte gemacht wurden. [kukuk, 2012-06-10]

Komprimierungsfehler?

Da ich keine andere Kontaktmöglichkeit zum Autor gefunden habe, schreibe ich hier, ich hoffe das ist ok!

Ich kann die aktuelle Version (17.7.2012) der DACH-Basemap nicht dekomprimieren. 7-Zip meldet: "kann nicht als Archiv geöffnet werden".

Ansonsten ist die Karte aber sehr gut gestaltet und wird erfreulich oft aktualsiert! Gibt es eine Möglichkeit, (Wander)Wege nicht nur als dünne rot/grüne Linie darstellen? --SaschaE 19:49, 17 July 2012 (BST)

Auch die Version vom 18.7. ist leider fehlerhaft komprimiert! (7-Zip meldet: "Datei ist beschädigt") --SaschaE 09:17, 19 July 2012 (BST)

Lücken zwischen den Kacheln?

Zunächst: Großartige Karte! Mir sind aber senkrechte und waagerechte Linien aufgefallen, sowohl auf meinem Garmin Oregon 550 wie auch in MapSource. Ein Beispiel ist um N 53°04.686, E 10°59.493 herum zu sehen. Andere Karten zeigen diese Linien nicht (Ausnahme: Die Freizeitkarte zeigt ähnliche Linien an anderen Stellen). Bei Bedarf kann ich Sreenshots liefern. Und noch eine Frage: Auf dem Oregon taucht in der Kartenauswahl "TK-DACH-Basemap" zweimal auf. Warum, was ist der Unterschied? Die eine muss man auswählen sonst sieht man keine Karte aber wofür ist die andere?

Schönen Gruß

UGRZ

26 Sep. 2012

  • Die Lücken zwischen den Karten sind meistens die Kachelgrenzen. Da gab es schon mal auf der mkgmap-Mailingliste eine Diskussion, ob mkgmap dort falsch rundet oder nicht, aber keine Einigung. Die "Striche" innerhalb der Kacheln sieht nach genau dem gleichen Problem aus, wahrscheinlich unterteilt das Garminkarten-Format Kacheln noch mal in kleinere Einheiten. Ich bin aber kein mkgmap Entwickler und kann daher nichts dazu sagen. Diversen Reports nach hat aber so ziemlich jede Karte das gleiche Problem. Abhängig von den Farben, Kontrasten, Details, der Kachelgröße, etc, ist das nur mehr oder weniger auffällig. [kukuk, 2012-09-26]
  • Warum das Oregon einige Karten 2x im Menü anzeigt weiß ich leider auch nicht, ich besitze auch kein Oregon um damit zu testen. Das Problem ist den mkgmap Entwicklern bekannt und sie können es auch reproduzieren, aber sie haben auch keine Idee. Es sollten immer beide Einträge gleichzeitig an- oder abgeschalten sein. Auch wenn man es auf den ersten Blick nicht sieht, enthalten beide Einträge unterschiedliche Daten.[kukuk, 2012-09-26]

TK-DACH-Basemap

Habe die Karte unter Mapscource (Windows 7) installiert und stelle fest, dass zwischendurch entliche Kacheln nur Weiss dargestellt sind ohne Karteninhalt. Was ist der Grund? So ist die Gesamtkarte leider für mich nicht nutzbar. Danke für entspfchenden Hinweis, wie dieses zu reparieren ist. Mfg. rkrmo.

  • Also es gibt im Moment das Problem, das MapSource einige Kacheln nicht anzeigt, dafür siehst Du aber die Overview-Karte an der Stelle und nicht einen weißen Hintergrund. Das scheint ein Seiteneffekt der neuen Overview-Map zu sein, ich habe den Fehler schon an die Entwickler weitergeleitet und solange die Overview-Karte disabled, der heutige Build sollte unter MapSource wieder alles anzeigen. Das mit dem weißen Hintergrund kann ich aber nicht reproduzieren, benutze aber auch kein Windows. Wenn Du andere Tools wie QLandkarteGT benutzt oder die Karte direkt auf Dein GPS kopierst wirst Du feststellen, das alle Kacheln da sind. [kukuk, 2013-05-26]

Toiletten

Hey erstmal vielen dank für die Karte ich hätte da noch eine frage gibt es eine möglichkeit über garmin direkt nach öffnetlichen Toiletten zu suchen? Ggf wäre es schön wenn man diese bei der Zieleingabe vllt über Andere -> Sonstige finden würde kp in wie weit es vllt auch einen besseren Ort dafür geben würde. --Sk!d (talk) 15:26, 17 September 2013 (UTC)

  • Garmin hat leider keine festes Mapping von POI-IDs auf Menu-Punkte. Ich meine ich hätte schon mal irgendwo bei irgendeiner Software einen entsprechenden Menüpunkt gefunden, bin mir da aber momentan nicht sicher. Das schnellste ist (zumindest auf meinem 62s): Find Button -> Alle POIs -> Menu-Button -> Suchbegr. eing. -> "Toilette". Danach bekommt man eine Liste aller Toiletten nach Entfernung sortiert. [kukuk, 2013-09-19]

OpenStreetBugs versus OSM Notes

Vielen Dank für die tollen Garmin Karten, echt super umgesetzt. Für alle Funktionen einen eigenen Layer. Eines fehlt mir noch. Die OSM Notes Umsetzung. Leider wird zur Zeit OpenStreetBugs und OSM Notes OSM Notes parallel genutzt. Wie schaut es mit einem eigenen OSM Notes Layer aus? --GB_Germany_Vie 22:00, 04 Oktober 2013 (UTC)

  • Theoretisch wäre so ein Layer kein Problem, nur habe ich leider im Moment weder die Zeit dazu, das zu implementieren, noch die (Rechner-)Resourcen, um noch einen zusätzlichen Layer zu bauen. [kukuk, 2013-10-06]

TK-DACH-Basemap

Es gibt bereits einen Beitrag unter "Komprimierungsfehler" der genau meine Probleme beschreibt. Ich kriege nach Runterladen und Speichern ebenfalls den Fehler "...7z kann Archiv nicht öffnen". Ist die Datei zum Runterladen fehlerhaft? Mit Germany-Alps geht es auch nicht. Auf der anderen Seite machte TK-DACH-Bicycling keine Probleme. Bin für jede Hilfe dankbar.

  • Zu jeder meiner Karten gibt es eine Datei mit der MD5 Summe. Wenn die identisch ist der von Dir heruntergeladenen *.7z Datei, dann liegt es an Deiner Software zum Dekomprimieren. Wenn diese Unterschiedlich sind, dann hat es beim Download einen Fehler gegeben. Die aktuell verfügbare Version auf dem Server ist jedenfalls in Ordnung. -- [kukuk, 2014-01-19]

Nochwas: Auf Kukuk's Download Seite steht, dass das Routing mit der Garmin Firmware die das Active Routing hat nicht geht. Ist das immer noch aktuell und gilt auch für die angebotenen Karten? --Radlgern (talk) 16:52, 19 January 2014 (UTC)

  • Da Garmin in der Firmware für das alte Garmin-Map Format, in dem die Garmin OSM Karten erstellt sind, Routing Funktionalität z.B. für Fahrräder teilweise entfernt hat, wird das wohl so lange aktuell bleiben, bis entweder Garmin den Support wieder hinzufügt (was wohl nicht passieren wird) oder jemand das neue Kartenformat entschlüsselt. Letzteres ist auch sehr unwahrscheinlich. Daher wird das noch sehr lange gelten. Welche Geräte und Benutzer davon wie betroffen sind kann ich aber nicht sagen, das hängt wohl auch ganz stark davon ab, für welches Fahrzeug und mit welchen Einstellungen geroutet wird. -- [kukuk, 2014-01-19]
    • Das Routing funktioniert jetzt wieder mit allen Fahrzeugen korrekt -- [kukuk, 2014-08-15]

Hallo zusammen, seit einigen Tagen nutzte ich die Basemap für mein Garmin zümo 340, also zur Motorradnavigation. Bisher habe ich beim Routing noch keinen Fehler gefunden, man kommt immer an. Was leider fehlt sind die Geschwindigkeitsangaben, die mit der Original-Karte von Garmin angezeigt werden.

  • Das GARMIN-Karten Format, welches für selbstgebaute Karten benutzt wird, unterstützt dieses Feature leider nicht. Das Karten-Format, welches dann kann, wurde noch nicht entschlüsselt. -- [kukuk, 2014-08-15]

In der OSM-Datenbank sind die Angaben größtenteils enhalten, leider kann ich aber nich sehen, ob sie überhaupt in der Basemap übernommen werden. Es kann natürlich auch ein Fehler bei der Interpretation durch das Gerät sein. Was mich an der Basemap ein bisschen stört: sie ist sehr bunt, was das Auffinden von Zielen über die Karte selbst etwas schwierig macht. Vielleicht könnte man die Karte durch geeignete Layer (Landschaft, Bebauung etc.) etwas überschaubarer machen. Das Bunte hat leider den Nachteil, dass Männer mit einer Rot-Grün-Schwäche bestimmte Dinge nicht mehr lesen können.

  • GARMIN Geräte können nur eine sehr begrenzte Anzahl von Karten-Kacheln verwalten. Jeder Layer verdoppelt die Anzahl der Karten-Kacheln, von daher sind zusätzliche Layer leider keine Lösung. -- [kukuk, 2014-08-15]

Brauche etwas Hilfe :(

Hallo Zusammen,

zuersteinmal bin ich sehr begeistert von den offenen Karten und habe mir, nach dem Kauf eines Garmin Orgeon 600 erstmal direkt die Karte TK Europe basic mit den zusätzlichen Layern (Fahrad/MTB, Höhenlinien, Street, ÖPVN) runtergeladen. Jetzt habe ich auf verschiedenen Seiten versucht herauszufinden wie ich diese Karten den jatzt insatliert bekomme...

Ich habe erst alle z7 entpackt und in eigene Ordner (PC Windows7) gespeichert. Danach habe ich alle .exe ausgeführt und auf der Platte c: instaliert. Im Prog. Basecamp konnte ich dann auch ersteinmal alle Karten öffen. Dann wollte ich die Karten auf auf dem Garmin haben und hab mit einer SD Karte dort alle .img Dateien gespeichert.

Wenn ich jetzt aber im Garmin die Karten öffne sehe ich nur die Hälfte, bzw. ich sehe die Radwege, aber ohne Hintergrund, also ohne 2D oder 3D Karte, ich sehe die Höhenlinien, aber keine Strassen oder Wald, Bäume oder so. Ich kann auch im Germin unter Karte Konfigurieren nur die Layer Fahrad, Höhenlinien ein oder ausschalten.

Ich muss gestehen ich bin ein totaler Einsteiger in diesem Thema, da ich mich bisher immer auf meine Orientierung im Feld verlassen habe ;) Eigentlich halte ich mich nicht für einen digital Nativ aber es wäre schön wenn mir jemand helfen könnte da ein vernünftiges System herzustellen, was am ende auch funktioniert.

Eigentlich möchte ich am 17.07 in Urlaub fahren (Alpin in Österreich) Wäre super, wenn mich jemand Kontaktieren kann - ich nehme auch gerne links, wo (vielleicht mit Screens) gearbeitet wird, wie man vernünftig die Karten auf dem Garmin auf SD Karte speichert.

Matthias_marek@web.de

Vielen Dank!

  • Die Europa Karte mußt Du mit BaseCamp an Dein Device schicken, drauf kopieren geht wegen der Größe nicht. Steht aber auch auf meiner Webseite.

Wenn Du nur Deutschland/Österreich brauchst: Nimm die DACH Karte. Da kannst Du die TK-DACH-Basemap.img Datei einfach ins Garmin Verzeichnis kopieren und gut ist. Für die anderen Layer gilt das gleiche.

    • Hey vielen Dank für die schnelle Hilfe. Ich hatte die Karte eigentlich mit allen Layer von Basecamp instaliert. Habe die Vermutung, dass die EU Karte zu viele >Karten hat (irgendwo hab ich gelesen, dass das Oregon 600 nur 4000 Karten aufnehmen kann)

Die DACH hat wunderbar funktioniert und läuft auch. Eigentlich hatte ich die EU Karte bevorzugt, da ich mich im Dreiländereck aufhalten werde und somit Italien und Slowenien incl Österreich in Betracht kommen würden. Ich habe mir die Italy Karten auch mal runtergeladen, diese aber auf der SD zu wechseln finde ich im Urlaub eher nervig. Hab zwar Basecamp auf dem Laptop und werde das auch beides mitnehmen.

Aber ich versuche die EU Karten nochmal zu überspielen.

  • Update* Wenn ich EU über basecamp instaliere fehlt mir die Basiskarte. Basecamp instaliert nur Höhenlinien und Strassen

noch einmal: Toiletten

Erst einmal vielen Dank für diese Karten. Ich habe mir die DACH-Karten auf ein Nüvi 2447 kopiert und ich bin sehr zufrieden. Mir erscheint es aber so, daß POIs die bei OSM als Fläche dargestellt sind, nicht angezeigt werden. POIs, die als Punkt getaggt sind aber schon. Kannst Du das eventuell noch ändern? --Juebo (talk) 23:10, 28 August 2015 (UTC)

  • Für mkgmap macht es erstmal keinen Unterschied, ob etwas als POI oder Fläche getaggt ist. Von daher brauche ich ein konkretes Beispiel, um zu schauen, ob da irgendwo ein Fehler vorliegt. [kukuk, 2015-08-29]
    • Neulich bin ich die A 31 entlang gefahren. Da gibt es alle paar km einen Parkplatz mit Toilette. Die werden aber alle nicht angezeigt. Zum Beispiel: http://www.openstreetmap.org/query?lat=52.28515&lon=7.21917#map=19/52.28514/7.21908 Der Rastplatz Ems-Vechte http://www.openstreetmap.org/way/111265381 aber schon. --Juebo (talk) 14:21, 30 August 2015 (UTC)
      • Sowohl auf meinen GARMIN-Gerät als auch unter Mapsource sehe ich einen Toiletten-POI. Könnte es sein, dass das Nüvi 2447 POIs nicht immer anzeigt, weil nicht weit genug hineingezoomt, oder die Detailstufe zu niedrig ist? [kukuk, 2015-08-31]
        • Die Detailstufe hatte ich auf höchster Stufe und ich habe direkt vor so einer Toilette gestanden, hineingezoomt bis es nicht mehr ging, und habe trotzdem nichts gesehen. Es gibt auf meinem Garmin auch ein Programm "POIs entlang der Route". Das berechnet den Abstand auch dann, wenn man den POI nicht sehen kann. Auch da sind diese Toiletten nicht existent. Was allerdings geht: Ich kann bei der Zieleingabe über POI einige (nicht alle) dieser Toiletten eingeben. In der Zielvorschau sehe ich dann auch ein Symbol. Bei den Adressen gibt es die also wohl. Aber fühl' Dich bitte nicht durch mich in "Zugzwang" gesetzt! Wenn es nicht geht, geht es eben nicht.
          • Ich fühle mich nicht in Zugzwang gesetzt. Da es auf meinen Geräten und mit der offiziellen GARMIN-Software angezeigt wird, ist das mal wieder eine der Inkompatibilitäten in den GARMIN-Firmwares. Und da kann ich nichts machen, weil egal was ich ändere, anschließend wird ein anderes Gerät dafür nicht funktionieren. [kukuk,2015-09-01]

TK-France

Auch von meiner Seite vorweg vielen Dank! Die Karte(n) funktionieren soweit gut auf meinem Nüvi 250w. Allerdings gibt es für die Französische Basemap ein Darstellungsproblem: viele Flächen (habe keinen Vergleich, evtl Grünflächen. Sehr großer Anteil) werden als Meer (entsprechend blau) dargestellt. Die DACH Karten sind korrekt in der Darstellung, dort passend die Flächen. Kann leider wenig Feedback geben, da keine Kartensoftware auf dem PC installiert ist. Kann aber auf Wunsch beispielkoordinaten raussuchen. --LeFlips (talk) 23:57, 21 August 2016 (UTC)

  • Es ist Ferienzeit und viele Mapper versuchen sich gerade leider an der Küstenlinie, ohne sich zumindest Grundlegende Kenntnisse darüber anzueignen oder wenigstens den Wiki-Artikel dazu durchzulesen. Daher ist die Küstenlinie im Moment meistens leider ziemlich kaputt und es kommt zu diesen "Überflutungen". Ich habe meine Küstenlinien-Checks letzte Woche noch weiter erweitert um so etwas zu verhindern, aber nicht alle Fälle lassen sich leider vorher erkennen. Ich habe jetzt die TK-France gerade noch mal gebaut, die sollte jetzt wieder funktionieren [kukuk,2016-08-22]
  • Habe die Karte jetzt mal neu aufgespielt, jetzt passt es größtenteils, danke! Die "Überflutungen" waren vorher auch in Freiburg zu sehen, sprich über die gesamte Karte. Habe zwar den Eindruck, dass der Bildaufbau in den Grenzregionen etwas zickig ist, das kann aber auch am Navi liegen. --LeFlips (talk) 17:12, 29 August 2016 (UTC)