WikiProject Austria/Import Gewässer Tirol

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search


Vergleich OSM/OGD-Daten

Diese Seite dokumentiert einen angedachten aber nie durchgeführten Import des Gewässernetzes Tirol.

Datenquelle und Lizenz

Idee

Daten werden unsichtbar importiert. Lokale Mapper behalten/löschen bestehende/importierte Daten je nach Situation.

Methodik

  • Umprojektion mittels ogr2ogr: ogr2ogr -t_srs EPSG:4326 -s_srs EPSG:31254 (-s_srs ist wichtig, siehe [3])
  • Simplifizierung mit QGIS/DPSimplify (gepatcht [4], tolerance: 0.000020)
  • Konvertierung der Shapefiles in das OSM-Format mittels ogr2osm (SVN-Version, Tagging siehe unten)
  • Import mit separatem Account (z.B. Öffnen in JOSM, Upload)

Tagging

Die Attributentabelle des Shapefiles enthält folgende Einträge:

OBJECTID: 15802
GEW_ID: T1772R1
GEW_NAME: Inn (2-8)
GEW_NAME_H: 
GEW_NAME_A: Inn
HZBGEW: 2-8
HZBGEWBUND: 2  8
KURZRID: 219
GEW_TYP: Fliessgewaesser
GEW_WRRL: 10.000 km2 Fluss
ERFASSUNGS: 1000
GEW_ANMERK: 219
STAND: 2011/11/04
SHAPE_LEN: 516112.456724

Im Konvertierungsschritt werden die folgenden OSM-Tags vergeben:

Für ogr2osm wurde folgendes Translation-Script verwendet:

# -*- coding: utf-8 -*-
def translateAttributes(attrs):
  if not attrs:
    return
  return {
      '_name': attrs['GEW_NAME_A'] if attrs['GEW_NAME_A'] <> 'k.A.' else None,
      '_waterway': 'stream',
      'fixme': 'check import (see http://wiki.openstreetmap.org/wiki/WikiProject_Austria/Import_Gewässer_Tirol)',
      'source': 'Land Tirol - data.tirol.gv.at',
      }

Erklärung für Mapper

  • Ist das bestehende Gewässer genau genug erfasst, soll das importierte Objekt gelöscht werden.
  • Ist das importierte Gewässer genauer und soll behalten werden, dann …
    • Fließrichtung prüfen und ggf. korrigieren
    • fixme=* löschen
    • _name=* und _waterway=* umbenennen (_ löschen)
    • waterway=* sinnvoll setzen bzw. vom alten Objekt übernehmen
    • mit dem restlichen Gewässernetz verbinden
    • prüfen, ob das bestehende Gewässer Teil einer Relation ist – ggf. austauschen
    • prüfen, ob das bestehende Gewässer an manchen Teilen geteilt wurde (wg. Kreuzung mit Weg) – ggf. das neue Objekt auch teilen
    • altes Objekt löschen

Import-Log