DE:Verkehrszeichen in Deutschland/Test Teil1

From OpenStreetMap Wiki
Jump to navigation Jump to search

Ausgehend von Verkehrszeichen werden hier Attribute für kartierte Objekte vorgeschlagen.

Ob das Zeichen für einen eigenständigen Punkt Knoten oder Punkt, für einen Knotenpunkt in einer Linie, für eine ganze Linie Linienzug oder für eine Relation Relation getaggt werden sollte, ist bei traffic_sign=* beschrieben.


Gefahrzeichen nach Anlage 1 (zu § 40 Absatz 6 und 7 StVO) DEː100 bis DEː199

Zeichen 108-56 Gefälle, StVO 1992.svg
traffic_sign=DE:108[-10]

Als Linie Linienzug mit
Gefälle 10 %
  • analog bei Steigungen
  • der Weg ist mit Key:incline zu versehen (Richtungspfeil zeigt Steigung an)
  • nicht zu verwechseln mit dem Zeichen 108-10, dessen Unternummer dem angegebenen Zahlwert entspricht
Zeichen 123 - Baustelle, StVO 1992.svg
traffic_sign=DE:123

Als Linie Linienzug mit
Arbeitsstelle
Key:construction wird als (noch) nicht für den Verkehr nutzbar betrachtet und gestrichelt gerendert. Eine Baustelle, die den Verkehr nicht völlig blockiert, ist damit nicht gemeint.
Zeichen 142-10.svg
traffic_sign=DE:142-10

Als Linie Linienzug mit
Wildwechsel – Aufstellung rechts

Anmerkungen: siehe Vorschlag: [1]


Vorschriftzeichen nach Anlage 2 (zu § 41 Absatz 1 StVO) DEː200 bis DEː299

 
Zeichen 201 – Andreaskreuz – Dem Schienenverkehr Vorrang gewähren! StVO 1970.svg

traffic_sign=DE:201

Als Punkt Knoten oder Punkt mit
Anmerkungen: Key:crossing
 
Zeichen 205 - Vorfahrt gewähren! StVO 1970.svg
traffic_sign=DE:205

Als Punkt Knoten oder Punkt mit
Vorfahrt gewähren
 
Zeichen 206.svg
traffic_sign=DE:206

Als Punkt Knoten oder Punkt mit
Halt! Vorfahrt gewähren
 
Zeichen 208.svg
traffic_sign=DE:208

Als Linie Linienzug (je nach Richtung der Linie in der Datenbank) mit
Anmerkungen: keine
 
Zeichen 209-20 - Vorgeschriebene Fahrtrichtung, rechts, StVO 1992.svg
traffic_sign=DE:209

Als Relation Relation mit
Anmerkungen:
  • nach diesem Schema
  • analog für Gebote/Verbote für andere Richtungen
 
Zeichen 215 - Kreisverkehr, StVO 2000.svg
traffic_sign=DE:215

Als Linie Linienzug mit

Oder als Punkt Knoten oder Punkt mit

Anmerkungen:
  • oneway im Kreisverkehr wird automatisch angenommen
  • mini_roundabouts (Kreisverkehre ohne bauliche Begrenzung in der Mitte) haben in Deutschland meist keine Beschilderung.
 
Zeichen 220-10 - Einbahnstraße, linksweisend, StVO 2017.svg
traffic_sign=DE:220-10

Als Linie Linienzug mit
Einbahnstraße – linksweisend

Anmerkungen: keine

 
Zeichen 220-20 - Einbahnstraße, rechtsweisend, StVO 2017.svg
traffic_sign=DE:220-20

Als Linie Linienzug mit
Einbahnstraße – rechtsweisend

Anmerkungen: keine

 
Zeichen 224.svg
traffic_sign=DE:224

Als Punkt Knoten oder Punkt mit
Haltestelle

Anmerkungen: Buslinien sollten als Relation:route gekennzeichnet werden.

 
Zeichen 229 - Taxenstand, StVO 1994.svg
traffic_sign=DE:229

Als Punkt/Fläche Knoten oder Punkt/Fläche oder Gebiet mit
Anmerkungen: keine
 
Zeichen 237 - Sonderweg Radfahrer, StVO 1992.svg
traffic_sign=DE:237

Als Linie Linienzug

von der Straße separiert

als Teil einer Straße

Radweg

Anmerkungen:

  • highway=cycleway steht zunächst für alle Radwege, die Benutzungserlaubnis wird auf Radfahrende beschränkt, siehe Default Access Restrictions.
  • Bei separat eingezeichneten Radwegen wird auf parallel verlaufenden Straßen mit dem Attribut bicycle=use_sidepath auf die durch das Verkehrsschild DE:237 angeordnete Benutzungspflicht des Radwegs durch Radfahrende hingewiesen.
  • Bei als Teil der Straße verlaufenden Radspuren und mit cycleway=* gekennzeichneten Straße wird mittels cycleway:bicycle=designated auf die durch das Verkehrsschild DE:237 angeordnete Benutzungspflicht der Radspur durch Radfahrende hingewiesen.
  • Die alleinige Verwendung der Attributkombination highway=path + bicycle=designated soll vermieden werden.
 
Zeichen 238 - Sonderweg Reiter, StVO 1992.svg
traffic_sign=DE:238

Als Linie Linienzug

von der Straße separiert

Reitweg

Anmerkungen:

 
Zeichen 239 - Sonderweg Fußgänger, StVO 1992.svg
traffic_sign=DE:239

Als Linie Linienzug

von der Straße separiert

Gehweg

Anmerkungen:

  • Mit highway=footway wird die Benutzungserlaubnis auf zu Fuß Gehende beschränkt, siehe Default Access Restrictions.
  • Ohne Zusatzzeichen sind diese Wege nicht für Radfahrende zugelassen.
  • Bei vorhandenem Zusatzzeichen „Radfahrer frei“ (Zusatzzeichen 1022-10 - Radfahrer frei, StVO 1992.svg) wird Attribut bicycle=yes hinzugefügt.
  • Die alleinige Verwendung der Attributkombination highway=path + foot=designated soll vermieden werden.
 
Zeichen 240 - Gemeinsamer Fuß- und Radweg, StVO 1992.svg
traffic_sign=DE:240

Als Linie Linienzug

von der Straße separiert

Gemeinsamer Geh- und Radweg

Anmerkungen:

  • Detaillierte Hinweise zur Kartierung von Rad- und kombinierten Rad- und Fußwegen sind in Radverkehrsanlagen kartieren dokumentiert. Folgende Hinweise sind nur Beispiele.
  • Mit highway=path wird die Benutzung für nicht motorisierten Verkehr erlaubt, auch für Reitende, siehe Default Access Restrictions. Nach StVO sind diese Wege für zu Fuß Gehende und Radfahrende vorgesehen, Reitende jedoch ausgenommen.
  • Bei separat eingezeichneten Rad- und Fußwegen wird auf parallel verlaufenden Straßen mit dem Attribut bicycle=use_sidepath auf die durch das Verkehrsschild DE:240 angeordnete Benutzungspflicht des Radwegs durch Radfahrende hingewiesen.
  • Bei als Teil der Straße verlaufenden Rad- Fußwegen und mit cycleway:right=* gekennzeichneten Straße wird mittels cycleway:right:bicycle=designated auf die durch das Verkehrsschild DE:240 angeordnete Benutzungspflicht des Rad- und Fußwegs durch Radfahrende hingewiesen.
  • Neben dem bevorzugt anzuwendenden Attribut highway=path ist noch die traditionelle Schreibweise highway=cycleway (highway-Typ nach dem 'größten' Verkehrsmittel) anzutreffen.
 
Zeichen 241-30 - getrennter Rad- und Fußweg, StVO 1992.svg
traffic_sign=DE:241-30

Als Linie Linienzug

von der Straße separiert

Getrennter Rad- und Gehweg, Radweg links

Anmerkungen: siehe Zeichen 240

 
Zeichen 241-31 - getrennter Fuß- und Radweg, StVO 1992.svg
traffic_sign=DE:241-31

Als Linie Linienzug

von der Straße separiert

Getrennter Rad- und Gehweg, Radweg rechts

Anmerkungen: siehe Zeichen 240

 
Zeichen 242.1 - Beginn einer Fußgängerzone, StVO 2009.svg
traffic_sign=DE:242.1

Als Linie Linienzug mit
Beginn einer Fußgängerzone

Anmerkungen:

 
Zeichen 242.2 - Ende einer Fußgängerzone, StVO 2009.svg
traffic_sign=DE:242.2

Als Linie Linienzug mit
Ende einer Fußgängerzone

Anmerkungen:

  • Wird für alle Straßen in der Zone eingetragen.
  • Veraltete Zeichenkennung DE:243
 
Zeichen 244.1 - Beginn einer Fahrradstraße, StVO 2013.svg
traffic_sign=DE:244.1

meist mit Zusatzzeichen 1020-30 - Anlieger frei (600x330), StVO 1992.svg
oder mit  Zusatzzeichen KFZ frei.svg
Als Linie/Fläche Linienzug/Fläche oder Gebiet mit

zumeist mit einem der folgenden Zusätze

Beginn einer Fahrradstraße

Anmerkungen:

  • OSM-Cycleway impliziert: bicycle=designated + motor_vehicle=no)
  • Veraltete Zeichenkennung DE:244
  • highway=* - Für den Wert spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Fahrradstraße handelt oder nicht. Er wird so gewählt, wie es dem Ausbauzustand und der Verkehrsbedeutung der Straße am ehesten gerecht wird. highway=residential für Fahrradstraßen, die sich kaum von den umgebenen Straßen im Wohngebiet abheben, d.h. mit breiter Fahrbahn und (meistens) Gehweg. Ein Zusatzschild „Anlieger frei" oder „KFZ frei" ist ein gutes Indiz dafür, dass highway=residential geeignet ist. highway=path für Straßen, die von der Breite und Anlage eher einem gemeinsamen Fahrrad- und Fußweg entsprechen. Außerdem kann dies verwendet werden, wenn die Straße nicht von Kraftfahrzeugen befahren werden darf. Außerdem können highway=service vorkommen, oder es kann bei exklusiv für Fahrräder beschränkten Straßen highway=cycleway in Frage kommen. Siehe auch DE:Key:bicycle_road
 
Zeichen 244.2 - Ende einer Fahrradstraße, StVO 2013.svg
traffic_sign=DE:244.2

meist mit Zusatzzeichen 1020-30 - Anlieger frei (600x330), StVO 1992.svg
oder mit  Zusatzzeichen KFZ frei.svg
Als Linie/Fläche Linienzug/Fläche oder Gebiet mit

zumeist mit einem der folgenden Zusätze

Ende einer Fahrradstraße

Anmerkungen:

  • OSM-Cycleway impliziert: bicycle=designated + motor_vehicle=no)
  • Veraltete Zeichenkennung DE:244a
  • highway=* - Für den Wert spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Fahrradstraße handelt oder nicht. Er wird so gewählt, wie es dem Ausbauzustand und der Verkehrsbedeutung der Straße am ehesten gerecht wird. highway=residential für Fahrradstraßen, die sich kaum von den umgebenen Straßen im Wohngebiet abheben, d.h. mit breiter Fahrbahn und (meistens) Gehweg. Ein Zusatzschild „Anlieger frei" oder „KFZ frei" ist ein gutes Indiz dafür, dass highway=residential geeignet ist. highway=path für Straßen, die von der Breite und Anlage eher einem gemeinsamen Fahrrad- und Fußweg entsprechen. Außerdem kann dies verwendet werden, wenn die Straße nicht von Kraftfahrzeugen befahren werden darf. Außerdem können highway=service vorkommen, oder es kann bei exklusiv für Fahrräder beschränkten Straßen highway=cycleway in Frage kommen. Siehe auch DE:Key:bicycle_road
 
Zeichen 245 - Bussonderfahrstreifen, StVO 2013.svg
traffic_sign=DE:245

Als Linie Linienzug mit
Bussonderfahrstreifen

Anmerkungen:

  • Nach StVO kennzeichnet DE:245 abgegrenzte Fahrstreifen, deren Benutzung nur für Omnibusse oder Oberleitungsbusse im Linienverkehr zulässig ist.
  • Auch in OSM steht bus=* nur für Busse im Linienverkehr.
  • Weil der passende Schlüssel vehicle erst später eingeführt wurde, ist dieses Zeichen vormals auch mit access=no + bus=yes bzw. access=no + bus=designated gekennzeichnet worden.

Siehe auch:

  • lanes:bus=* - Anzahl der Spuren für Busse im öffentlichen Verkehr
  • bus:lanes=* - Beschreibung von Zufahrtsberechtigungen einzelner Fahrspuren einer Straße (Beispielwert yes/yes/designated).
 
Zeichen 250 - Verbot für Fahrzeuge aller Art, StVO 1992.svg
traffic_sign=DE:250

Als Linie Linienzug mit
Verbot für Fahrzeuge aller Art

Anmerkungen: Gilt nicht für Handfahrzeuge, abweichend von § 28 Abs. 2 auch nicht für Tiere. Krafträder und Fahrräder dürfen geschoben werden.

Weil der passende Schlüssel vehicle erst später eingeführt wurde, ist dieses Zeichen vormals auch mit access=no + foot=yes gekennzeichnet worden.

 
Zeichen 251 - Verbot für Kraftwagen und sonstige mehrspurige Kraftfahrzeuge, StVO 1992.svg
traffic_sign=DE:251

Als Linie Linienzug mit
Anmerkungen: StVO sagt: Zeichen 251 - Verbot für Kraftwagen und sonstige mehrspurige Kraftfahrzeuge
 
Zeichen 253 - Verbot für Kraftfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht, StVO 1992.svg
traffic_sign=DE:253

Als Linie Linienzug mit
Verbot für Kraftfahrzeuge über 3,5 t

Anmerkungen: StVO sagt: Zeichen 253 - Verbot für Kraftfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 3,5 t, einschließlich ihrer Anhänger und Zugmaschinen, ausgenommen Personenkraftwagen und Kraftomnibusse. "hgv" bedeutet "Heavy Goods vehicle", zu deutsch "Lastkraftwagen" (LKW). Information dazu und LKW-Karte unter: User:Win32netsky

 
Zeichen 254 - Verbot für Radfahrer, StVO 1992.svg
traffic_sign=DE:254

Als Linie Linienzug mit
Verbot für Radverkehr

Anmerkungen: keine

 
Zeichen 255 - Verbot für Krafträder, auch mit Beiwagen, Kleinkrafträder und Mofas, StVO 1992.svg
traffic_sign=DE:255

Als Linie Linienzug mit
Verbot für Krafträder

Anmerkungen: StVO sagt: Zeichen 255 - Verbot für Krafträder (auch mit Beiwagen), Kleinkrafträder und Mofas

 
Zeichen 256 - Verbot für Mofas, StVO 1992.svg
traffic_sign=DE:257-50

Als Linie Linienzug mit
Verbot für Mofas

Anmerkungen: bisher Zeichen 256 (alte Zeichenkennung)

 
Zeichen 257-51 - Verbot für Reiter, StVO 2017.svg
traffic_sign=DE:257-51

Als Linie Linienzug mit
Verbot für Reiter

Anmerkungen: bisher Zeichen 258 (alte Zeichenkennung)

 
Zeichen 257 - Gespannfuhrwerke, StVO 1970.svg
traffic_sign=DE:257-52

Als Linie Linienzug mit
Verbot für Gespannfuhrwerke

Anmerkungen: ehemals Zeichen 257

 
Zeichen 257-54 - Verbot für Kraftomnibusse, StVO 2017.svg
traffic_sign=DE:257-54

Als Linie Linienzug mit
Verbot für Kraftomnibusse

Anmerkungen: neues Zeichen bzw. neue Zeichen-Nummer. Da bus=* nur für Busse im Linienverkehr steht, muss tourist_bus=* zusätzlich gesetzt werden.

 
Zeichen 257-58 - Verbot für Kraftfahrzeuge und Züge, die nicht schneller als 25 km-h fahren können oder dürfen, StVO 2017.svg
traffic_sign=DE:257-58

Als Linie Linienzug mit
Verbot für Kraftfahrzeuge und Züge, die nicht schneller als 25 km/h fahren können oder dürfen

Anmerkungen: Einführung 2017; Passendes Tagging sollte diskutiert werden!

 
Zeichen 259 - Verbot für Fußgänger, StVO 1992.svg
traffic_sign=DE:259

Als Linie Linienzug mit
Verbot für Fußgänger

Anmerkungen: keine

 
Zeichen 260 - Verbot für Krafträder und Mofas und sonstige mehrspurige Kraftfahrzeuge, StVO 1992.svg
traffic_sign=DE:260

Als Linie Linienzug mit
Verbot für Kraftfahrzeuge

Anmerkungen: StVO sagt: Zeichen 260 - Verbot für Krafträder (auch mit Beiwagen), Kleinräder und Mofas sowie für Kraftwagen und sonstige mehrspurige Kraftfahrzeuge. Alternativ also auch mit motorcar=no + motorcycle=no gekennzeichnet.

 
Zeichen 261 - Verbot für kennzeichnungspflichtige Kraftfahrzeuge mit gefährlichen Gütern, StVO 1988.svg
traffic_sign=DE:261

Als Linie Linienzug mit
Verbot für kennzeichnungs­pflichtige Kraftfahrzeuge mit gefährlichen Gütern

Anmerkungen: 'hazmat' steht für 'hazardous materials' (gefährliche Materialien). Die Strecken des Gefahrgutgrundnetzes können mit hazmat=designated eingetragen werden.

 
Zeichen 262 - Verbot für Fahrzeuge deren tatsächliches Gewicht eine gewisse Grenze überschreitet (600x600); StVO 1992.svg
traffic_sign=DE:262[5.5]

Als Linie Linienzug mit
Verbot für Fahrzeuge über angegebene tatsächliche Masse

Anmerkungen: Angabe des Gewichts in Tonnen. Die Einheit wird weggelassen. Als Dezimaltrenner gilt der Punkt (z.B. maxweight=5.5 für 5,5 Tonnen).

 
Zeichen 263 - Verbot für Fahrzeuge über angegebene tatsächliche Achslast, StVO 1992.svg
traffic_sign=DE:263[8]

Als (Punkt/)Linie (Knoten oder Punkt/)Linienzug mit
Anmerkungen: Angabe der maximalen Achslast in Tonnen, die Einheit wird weggelassen. Sollte ein Komma vorkommen, so wird es durch einen Punkt ersetzt (z.B. maxaxleload=3.5 für 3,5 Tonnen).
 
Zeichen 264 - Verbot für Fahrzeuge über angegebene Breite einschließlich Ladung, StVO 1992.svg
traffic_sign=DE:264[2]

Als Linie Linienzug mit
Anmerkungen:
  • Angabe der Breite in Metern. Die Einheit wird weggelassen. Als Dezimaltrenner gilt der Punkt (z.B. maxwidth=4.5 für 4,5 Meter).
  • Bei Verwendung unter Brücken sollte die betreffende Linie aufgetrennt werden, so dass nur der Teil direkt unter der Brücke so gekennzeichnet werden kann.
 
Zeichen 265 - Verbot für Fahrzeuge, deren tatsächliche Höhe einschließlich Ladung eine bestimmte Grenze überschreitet (600x600); StVO 1992.svg
traffic_sign=DE:265[3.8]

Als Linie Linienzug mit
Anmerkungen:
  • Angabe der Höhe in Metern, die Einheit wird weggelassen. Sollte ein Komma vorkommen, so wird es durch einen Punkt ersetzt (z.B. maxheight=3.8 für 3,8 Meter). Information dazu und LKW-Karte unter: User:Win32netsky

Vorschau Verwendung Höhenschild

  • Bei Verwendung unter Brücken sollte die betreffende Linie aufgetrennt werden, so dass nur der Teil direkt unter der Brücke so gekennzeichnet werden kann.
 
Zeichen 266 - Verbot für Fahrzeuge und Züge über angegebene Länge einschließlich Ladung, StVO 1992.svg
traffic_sign=DE:266[10]

Als Linie Linienzug mit
Anmerkungen: Angabe der Länge in Metern, die Einheit wird weggelassen. Als Dezimaltrenner gilt der Punkt (z.B. maxlength=10.5 für 10,5 Meter).
 
Zeichen 267 - Verbot der Einfahrt, StVO 1970.svg
traffic_sign=DE:267

Als Linie Linienzug mit
Verbot der Einfahrt

Anmerkungen: turn restrictions sind nicht nötig In den (seltenen) Fällen, in denen dieses Zeichen die Einfahrt in eine Straße verbietet, die nicht Einbahnstraße ist - eine so genannte unechte Einbahnstraße - sollte ein kleines Wegstück mit "oneway=yes" eingezeichnet werden, die restliche Straße trägt dann kein "oneway"-Attribut.

 
Zeichen 269 - Verbot für Fahrzeuge mit wassergefährdender Ladung, StVO 1988.svg
traffic_sign=DE:269

Als Linie Linienzug mit
Verbot für Fahrzeuge mit wassergefährdender Ladung

Anmerkungen: 'hazmat:water' steht für wassergefährdende Stoffe. Die Strecken des Gefahrgutgrundnetztes können mit hazmat=designated eingetragen werden.

 
Zeichen 270.1 - Beginn eines Verkehrsverbots zur Verminderung schädlicher Luftverunreinigungen in einer Zone. I, StVO 2007.svg
traffic_sign=DE:270.1

Als Relation Relation mit
Anmerkungen: Weitere Infos dazu bitte unter Umweltzone nachlesen. Wird nur in Kombination mit Zusatzzeichen 270.1 verwendet.
 
Zeichen 274-60 - Zulässige Höchstgeschwindigkeit, StVO 2017.svg
traffic_sign=DE:274-60
oder traffic_sign=DE:274[60]

Als Linie Linienzug mit
Zulässige Höchst­geschwindigkeit

Anmerkungen: Angabe der Höchstgeschwindigkeit in km/h. Falls für verschiedene Fahrtrichtungen unterschiedliche Höchstgeschwindigkeiten gelten, dann maxspeed:forward=* und maxspeed:backward=* nutzen. Siehe auch: Proposed features/maxspeed none, Proposed features/ref speed.
Seit 2017 entspricht die Unternummer dem angegebenen Zahlwert. Die Notwendigkeit eckiger Klammern als Schlüsselwerte zu benutzen entfällt, wird jedoch weiterhin alternativ angewendet.

Zeichen 274-50.svg Zeichen DE:274-5 Zulässige Höchstgeschwindigkeit 5 km/h
Zeichen 274-51.svg Zeichen DE:274-10 Zulässige Höchstgeschwindigkeit 10 km/h
Zeichen 274-52.svg Zeichen DE:274-20 Zulässige Höchstgeschwindigkeit 20 km/h
Zeichen 274-53.svg Zeichen DE:274-30 Zulässige Höchstgeschwindigkeit 30 km/h
Zeichen 274-54.svg Zeichen DE:274-40 Zulässige Höchstgeschwindigkeit 40 km/h
Zeichen 274-55.svg Zeichen DE:274-50 Zulässige Höchstgeschwindigkeit 50 km/h
Zeichen 274-60 - Zulässige Höchstgeschwindigkeit, StVO 2017.svg Zeichen DE:274-60 Zulässige Höchstgeschwindigkeit 60 km/h
Zeichen 274-70 - Zulässige Höchstgeschwindigkeit, StVO 2017.svg Zeichen DE:274-70 Zulässige Höchstgeschwindigkeit 70 km/h
Zeichen 274-58.svg Zeichen DE:274-80 Zulässige Höchstgeschwindigkeit 80 km/h
Zeichen 274-59.svg Zeichen DE:274-90 Zulässige Höchstgeschwindigkeit 90 km/h
Zeichen 274-60.svg Zeichen DE:274-100 Zulässige Höchstgeschwindigkeit 100 km/h
Zeichen 274-61.svg Zeichen DE:274-110 Zulässige Höchstgeschwindigkeit 110 km/h
Zeichen 274-62.svg Zeichen DE:274-120 Zulässige Höchstgeschwindigkeit 120 km/h
Zeichen 274-63.svg Zeichen DE:274-130 Zulässige Höchstgeschwindigkeit 130 km/h

Hinweis: Anstelle der aktuellen Zeichen 274-5, 274-90 und 274-110 werden aufgrund fehlender Bildvorlagen in obiger Tabelle historische Verkehrszeichen dargestellt.

 
Zeichen 274.1 - Beginn einer Tempo 30-Zone, StVO 2013.svg
traffic_sign=DE:274.1

Als Linie Linienzug mit
Beginn einer Tempo 30-Zone

Anmerkungen: Die Attribute sollten für jede Straße in der 30er-Zone gesetzt werden. Zur Angabe des Grundes der Höchstgeschwindigkeit sind verschiedene Tags möglich.

 
Zeichen 274.1-20 - Beginn einer Tempo 20-Zone in verkehrsberuhigten Geschäftsbereichen (einseitig), StVO 2013.svg
traffic_sign=DE:274.1-20

Als Linie Linienzug mit
Beginn einer Tempo 20-Zone in verkehrsberuhigten Geschäftsbereichen - einseitig

Anmerkungen: Die Attribute sollten für jede Straße in der 20er-Zone gesetzt werden. Zur Angabe des Grundes der Höchstgeschwindigkeit sind verschiedene Tags möglich.

Zeichen 274.1 - Beginn einer Tempo 30-Zone, StVO 2013.svg / Zeichen 274.2 - Ende einer Tempo 30-Zone (einseitig), StVO 2013.svg
traffic_sign=DE:274.1
traffic_sign=DE:274.2

Als Linie Linienzug mit
Beginn einer Tempo 30-Zone - doppelseitig (Rückseite Z 274.2)

Anmerkungen: Das Verkehrszeichen 274.1-40 ist eine Zusammenfassung der Zeichen 274.1 und 274.2. Das Verkehrszeichen 274-40 sollte getrennt in dessen Einzelzeichen 274.1 und 274.2 erfasst werden, um die Blickrichtungen eindeutig festlegen zu können.

 
Zeichen 274.1-20 - Beginn einer Tempo 20-Zone in verkehrsberuhigten Geschäftsbereichen (einseitig), StVO 2013.svg / Zeichen 274.2-20 - Ende einer Tempo 20-Zone in verkehrsberuhigten Geschäftsbereichen (einseitig), StVO 2013.svg
traffic_sign=DE:274.1-20
traffic_sign=DE:274.2-20

Als Linie Linienzug mit
Beginn einer Tempo 20-Zone in verkehrsberuhigten Geschäftsbereichen - doppelseitig (Rückseite Z 274.2-20)

Anmerkungen: Das Verkehrszeichen 274.1-41 ist eine Zusammenfassung der Zeichen 274.1-20 und 274.2-20. Das Verkehrszeichen 274-41 sollte getrennt in dessen Einzelzeichen 274.1-20 und 274.2-20 erfasst werden, um die Blickrichtungen eindeutig festlegen zu können.

 
Zeichen 274.2 - Ende einer Tempo 30-Zone (einseitig), StVO 2013.svg
traffic_sign=DE:274.2

Als Linie Linienzug mit
Ende einer Tempo 30-Zone

Anmerkungen: Die Attribute sollten für jede Straße in der 30er-Zone gesetzt werden. Zur Angabe des Grundes der Höchstgeschwindigkeit sind verschiedene Tags möglich.

 
Zeichen 274.2-20 - Ende einer Tempo 20-Zone in verkehrsberuhigten Geschäftsbereichen (einseitig), StVO 2013.svg
traffic_sign=DE:274.2-20

Als Linie Linienzug mit
Ende einer Tempo 20-Zone in verkehrsberuhigten Geschäftsbereichen

Anmerkungen: Die Attribute sollten für jede Straße in der 20er-Zone gesetzt werden. Zur Angabe des Grundes der Höchstgeschwindigkeit sind verschiedene Tags möglich.

 
Zeichen 275 - Vorgeschriebene Mindestgeschwindigkeit, StVO 1992.svg
traffic_sign=DE:275-30
oder
traffic_sign=DE:275[30]

Als Linie Linienzug mit
Vorgeschriebene Mindestgeschwindigkeit

Anmerkungen:

  • Dieses Verkehrszeichen wird nur außerhalb geschlossener Ortschaften fahrstreifenbezogen, niemals aber auf dem rechten von mehreren Fahrstreifen, angeordnet.
  • DE:275 wird daher immer als Bestandteil von DE:525 oder DE:526 anzutreffen sein.
  • Die Unternummer bestimmt die vorgeschriebene Mindestgeschwindigkeit, zum Beispiel traffic_sign=DE:275-80 für eine Mindestgeschwindigkeit von 80 km/h.


 
Zeichen 276 - Überholverbot für Kraftfahrzeuge aller Art, StVO 1992.svg
traffic_sign=DE:276

Als Linie Linienzug mit
Überholverbot für Kraftfahrzeuge aller Art

Anmerkungen: Der Wert no gilt für beide Richtungen. Wenn nur für die entsprechende Richtung erlaubt, nicht aber für die Gegenrichtung, dann overtaking=forward setzen bzw. overtaking=backward im umgekehrten Fall.

 
Zeichen 278-57.svg
traffic_sign=DE:278-70

Als Punkt Knoten oder Punkt mit
Ende der zulässigen Höchst­geschwindigkeit

Anmerkungen: Falls für verschiedene Fahrtrichtungen unterschiedliche Höchstgeschwindigkeiten gelten, dann maxspeed:forward=* und maxspeed:backward=* nutzen. Siehe auch: Proposed features/maxspeed none, Proposed features/ref speed.
Seit 2017 entspricht die Unternummer der Verkehrszeichenkennnummer dem angegebenen Zahlwert.

Zeichen 278-50.svg DE:278-5 Ende der zulässigen Höchstgeschwindigkeit 5 km/h
Zeichen 278-51.svg DE:278-10 Ende der zulässigen Höchstgeschwindigkeit 10 km/h
Zeichen 278-52.svg DE:278-20 Ende der zulässigen Höchstgeschwindigkeit 20 km/h
Zeichen 278-53.svg DE:278-30 Ende der zulässigen Höchstgeschwindigkeit 30 km/h
Zeichen 278-54.svg DE:278-40 Ende der zulässigen Höchstgeschwindigkeit 40 km/h
Zeichen 278-50 - Ende der zulässigen Höchstgeschwindigkeit, StVO 2017.svg DE:278-50 Ende der zulässigen Höchstgeschwindigkeit 50 km/h
Zeichen 278-60 - Ende der zulässigen Höchstgeschwindigkeit, StVO 2017.svg DE:278-60 Ende der zulässigen Höchstgeschwindigkeit 60 km/h
Zeichen 278-70 - Ende der zulässigen Höchstgeschwindigkeit, StVO 2017.svg DE:278-70 Ende der zulässigen Höchstgeschwindigkeit 70 km/h
Zeichen 278-58.svg DE:278-80 Ende der zulässigen Höchstgeschwindigkeit 80 km/h
Zeichen 278-59.svg DE:278-90 Ende der zulässigen Höchstgeschwindigkeit 90 km/h
Zeichen 278-60.svg DE:278-100 Ende der zulässigen Höchstgeschwindigkeit 100 km/h
Zeichen 278-61.svg DE:278-110 Ende der zulässigen Höchstgeschwindigkeit 110 km/h
Zeichen 278-62.svg DE:278-120 Ende der zulässigen Höchstgeschwindigkeit 120 km/h
Zeichen 278-63.svg DE:278-130 Ende der zulässigen Höchstgeschwindigkeit 130 km/h

Hinweis: Anstelle der aktuellen Zeichen 278-5 bis 278-40 und 278-80 bis 278-130 werden aufgrund fehlender Bildvorlagen in obiger Tabelle historische Verkehrszeichen dargestellt.

 
Zeichen 282 - Ende sämtlicher Streckenverbote, StVO 1970.svg
traffic_sign=DE:282

Als Punkt Knoten oder Punkt mit
Ende sämtlicher streckenbezogen­er Geschwindigkeits­beschränkungen und Überholverbote

Anmerkungen: keine

Markierungen DE:293 bis DE:299


Zeichen 293 - Fußgängerüberweg, StVO 1970.svg
traffic_sign=DE:293

Als Punkt/Linie Knoten oder Punkt/Linienzug mit
Fußgängerüberweg

Anmerkungen:

 
Zeichen 295 - Fahrstreifenbegrenzung und Fahrbahnbegrenzung, StVO 1970.svg
traffic_sign=DE:295

Als Linie Linienzug mit
Fahrstreifenbegrenzung und Fahrbahnbegrenzung

Anmerkungen:

  • Regeln, wie die Werte für lanes zu bestimmen sind, wird in DE:lanes beschrieben.
  • Anwendbare Werte sind yes, no, not_right, not_left, only_right, only_left
 
Zeichen 296 - Einseitige Fahrstreifenbegrenzung, StVO 1970.svg
traffic_sign=DE:296

Als Linie Linienzug mit
Einseitige Fahrstreifenbegrenzung

Anmerkungen:

  • Regeln, wie die Werte für lanes zu bestimmen sind, wird in DE:lanes beschrieben.
  • Anwendbare Werte sind yes, no, not_right, not_left, only_right, only_left
 
Zeichen 297 - Richtungspfeile, StVO 1970.svg
traffic_sign=DE:297

Als Linie Linienzug mit
Pfeilmarkierungen / Richtungspfeile

Anmerkungen:

  • Eine ausführliche Anleitung zur Pfeilmarkierung auf Straßenoberflächen findet sich in DE:Key:turn und DE:Key:turn:lanes
  • In der Regel sollen Pfeilmarkierungen nur in dem Straßenabschnitt eingetragen werden, für den sie gelten.
  • Zur Verdeutlichung einer Navigationsanzeige kann auf Verbindungswegen (Highway Links), die unmittelbar einem Fahrstreifen mit Pfeilmarkierung folgt, eine Richtungsangabe erfolgen. So kann auf einem Fahrstreifen mit turn:lanes=through;slight_right ein Verbindungsweg mit turn=right folgen.
  • Eine Prüfung der Attribute kann mit dem grafischen Werkzeug OSM Lane Visualizer durchgeführt werden.
 
Zeichen 297.1-21 - Vorankündigungspfeil zur Anzeige eines Fahrstreifenendes, StVO 2017.svg
traffic_sign=DE:297.1-21

Als Linie Linienzug mit
Vorankündigungspfeil - zur Anzeige eines Fahrstreifenendes

Anmerkungen:

  • Die Attribute turn:lanes=merge_to_right|none und turn:lanes=none|none|merge_to_left sind zur Ankündigung von Fahrstreifenenden üblich, auch ohne vorhandene Fahrbahnmarkierungen, zum Beispiel bei Beschleunigungsspuren an Autobahnen.


Siehe auch

Sonstiges

  • Das Layout lehnt an Kumakyoos Seite De:Howto Map A.
  • Sortiert sind die Zeichen nach ihrer Nummer in der StVO.
  • Die Hauptzeichen haben 600 mm Quermaß (in Größe 2 für 20-80 km/h), abgesetzte Zusatzzeichen sind 420 mm breit. Entsprechend sind auf dieser Seite 120px und 84px angesetzt. Das Einbahnstraßenschild ist 800 mm breit. Die Zeichen für Fußgängerüberwege sind 750 mm und für Verkehrsberuhigte Bereiche sowie Ortsschilder 900 mm breit.