DE:GpsMid

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search
Verfügbare Sprachen — GpsMid
· Afrikaans · Alemannisch · aragonés · asturianu · azərbaycanca · Bahasa Indonesia · Bahasa Melayu · Bân-lâm-gú · Basa Jawa · Baso Minangkabau · bosanski · brezhoneg · català · čeština · dansk · Deutsch · eesti · English · español · Esperanto · estremeñu · euskara · français · Frysk · Gaeilge · Gàidhlig · galego · Hausa · hrvatski · Igbo · interlingua · Interlingue · isiXhosa · isiZulu · íslenska · italiano · Kiswahili · Kreyòl ayisyen · kréyòl gwadloupéyen · Kurdî · latviešu · Lëtzebuergesch · lietuvių · magyar · Malagasy · Malti · Nederlands · Nedersaksies · norsk bokmål · norsk nynorsk · occitan · Oromoo · oʻzbekcha/ўзбекча · Plattdüütsch · polski · português · português do Brasil · română · shqip · slovenčina · slovenščina · Soomaaliga · suomi · svenska · Tiếng Việt · Türkçe · Vahcuengh · vèneto · Wolof · Yorùbá · Zazaki · српски / srpski · беларуская · български · қазақша · македонски · монгол · русский · тоҷикӣ · українська · Ελληνικά · Հայերեն · ქართული · नेपाली · मराठी · हिन्दी · অসমীয়া · বাংলা · ਪੰਜਾਬੀ · ગુજરાતી · ଓଡ଼ିଆ · தமிழ் · తెలుగు · ಕನ್ನಡ · മലയാളം · සිංහල · ไทย · မြန်မာဘာသာ · ລາວ · ភាសាខ្មែរ · ⵜⴰⵎⴰⵣⵉⵖⵜ · አማርኛ · 한국어 · 日本語 · 中文(简体)‎ · 吴语 · 粵語 · 中文(繁體)‎ · ייִדיש · עברית · اردو · العربية · پښتو · سنڌي · فارسی · ދިވެހިބަސް

GpsMid (von GPS und Midlet) ist eine Anwendung für Mobiltelefone oder PDAs mit JavaME. Mit GpsMid lassen sich auf OpenStreetMap basierende Vektorkarten anzeigen, Routing durchführen, Tracks und Wegpunkte aufnehmen und sogar OSM live editieren.

Diese Seite soll nur einen kurzen Überblick über das Programm bieten. Mehr Informationen zu GpsMid finden sich auf dessen SourceForge Projektseite, insbesondere im dortigen Wiki (englisch).

Installation

GpsMid (das Programm selbst) und die OSM-Karten werden von dem Java-Programm Osm2GpsMid in einer Datei kombiniert. Zur Installation von GpsMid auf dem Mobiltelefon muss also zunächst Osm2GpsMid heruntergeladen werden. Dieses Programm bietet eine GUI und kann einfach ausgeführt werden (wobei es sich empfiehlt es über Java zu starten und mehr RAM zuzuweisen). In der GUI kann man ein Gebiet auswählen, das in der Karte enthalten sein soll und eine Quelle (z.B. eine .osm-Datei).

Es kann auch eine eigene .properties-Datei genutzt werden. Welche Einstellungen diese enthalten kann findet sich im GpsMid Wiki.

Osm2GpsMid braucht nun eine Weile um die benötigten Daten aus den OSM-Daten herauszufiltern und zu bearbeiten. Ist es fertig, hat man eine GpsMid-xx.jad und eine GpsMid-xx.jar die man nun wie gewohnt auf seinem Mobilgerät installieren kann. Die Karten sind somit in dem Programm enthalten, es wird also nicht auf den Speicher des Geräts zugegriffen (außer natürlich zum exportieren von Tracks o.ä.).

Alternativ kann man auch eine der vorgefertigen Regionen benutzen.

Features

  • Aktuelle Position auf Basis von eingebautem GPS oder Bluetooth
  • Vektorkarten auf OSM-Basis, dank Style-File bei der Erstellung des Midlets leicht den eigenen Bedürfnissen anpassbar
    • Beliebig zoombar
    • Einzelne Elementgruppen (z.B. POIs) lassen sich ausblenden
  • Routing Funktionen (Turn-by-Turn voice guided Navigation)
  • Leichtes hinzufügen von Waypoints, Aufnahme von Tracks
  • Möglichkeiten zum Live-Bearbeiten von OSM Daten (Tags von Ways, POIs)
  • Audio-Aufnahmen
  • Shortcuts für Nummernfeld und QWERT Tastaturen
  • Ausführliche Einstellungen
  • Barrierefreiheit für Blinde ist in Arbeit für die Android-Version
  • und noch mehr..

Beispiele

GpsMid Screenshot
Karte betrachten
Live editing eines Tags von einem Way