DE talk:Key:addr

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Ortsteile

Wie gebe ich einen Ortsteil richtig an Siehe Postadresse? Bei uns gibt es die Gemeinde Waldshut-Tiengen mit diversen Ortsteilen. addr:city=Waldshut-Tiengen ist klar. Das alleine reicht aber nicht, da manche Straßen in mehreren Ortsteilen vorkommen.--Stepili 12:05, 28 July 2012 (BST)

Es gibt dazu den Schlüssel addr:suburb=*. Dort kann der Orsteil angegeben werden. Auf der Wikiseite wird im Weiteren empfohlen, den Straßenzug auch um diesen Schlüssel zu ergänzen. --vsandre 07:07, 26 November 2012 (UTC)

Postanschrift

manche nodes haben neben der lage anschirft noch eine Postalische Anschift welche mappen wir?

F6F (talk)

Dörfer ohne Straßennamen

Was tun wenn es in einem Ort keine Straßennamen gibt, sondern nur Hausnummern? Die Postanschrift ist dann immer mit dem Ortsnamen als Straßennamen. Und bei OSM? addr:place=Ortsname oder addr:street=Ortname. Die Straßen auch mit dem Ortsnamen benennen? --Stepili 12:05, 28 July 2012 (BST)

Ja, so sollte es eingetragen werden. --vsandre 07:07, 26 November 2012 (UTC)
Ich fände es aber ungünstig wenn bei alles Straßen der Ortsname als Straßenname auftaucht. Wie wäre es damit addr:street weg zu lassen und statt dessen nur addr:city und addr:suburb zu benützen. Genau genommen gibt es ja da auch keine Straßennamen, also wieso überhaupt welche eintragen?! Ich weiß nur nicht ob die Router damit klar kommen.--Stepili 10:00, 25 January 2013 (UTC)
Im Podcast von openstreetmap.de habe ich auch einmal gehört, dass manche sogar per Default Straßennamen weglassen und nur an Eckhäusern die zugehörige Straße eintragen. In diesem Fall würde ich jedoch wirklich den Straßennamen weglassen und addr:suburb entsprechend nutzen. Nominatim müsste damit umgehen können, vermute ich.--Cracklinrain (talk) 15:32, 20 June 2013 (UTC)

Gebäude ohne Adresse

Könnte man Gebäude ohne Adresse auch explizit markieren (zB. addr=inexistent oder addr=null) um anderen Mappern die Arbeit zu erleichtern? Es müsste aber klar unterscheidbar sein von addr=unknown oder so Why-T (talk) 18:12, 8 February 2013 (UTC)

Es gibt ja diese Regel, dass wir nur Mappen, was wir beim Tracken alles sehen können (also Postleitzahlen sind teilweise bereits fragwürdig wenn sie nirgends erfassbar sind). Demnach weißt du nicht, ob dort keine Adresse ist (Es steht ja nicht am Gebäude: Dieses Gebäude hat keine Adresse). Ich würde also gegen eine solche Markierung raten. Ein fixme=* z.B. mit "addr:* nicht an Gebäude ablesbar" kannst du aber auf jeden Fall schreiben. --Cracklinrain (talk) 15:39, 20 June 2013 (UTC)

addr:hamlet

Wozu wurde dieser Schlüssel eingeführt?
In der deutschen Postadresse gibt es m. W. nur den "Ortsteil". Dies gilt auch bei räumlich getrennten Siedlungsflecken (z. B. durch Eingemeindungen). Dieser ist bereits über addr:suburb abgedeckt.
Gibt es in anderen Ländern eine Notwendigkeit für diesen zusätzlichen Schlüssel?
Eine Trennung zwischen suburb (eingeschlossener Stadtteil) und hamlet (abgelegener Ortsteil) nur der Begriffe wegen halte ich nicht für förderlich.

addr:housename ungenau übersetzt

Auf der Hauptseite steht, dass addr:housename=* auch zusätzlich zur Hausnummer angegeben wird. Ich verstehe das so, dass der Name die Hausnummer nicht ersetzen muss. Nun haben wir in Deutschland auch Gebäudenamen. Allerdings werden diese meines Wissens nie vollständig durch Hausnummern ersetzt. (Ich würde bezweifeln, dass ein Brief mit Hausname statt Hausnummer sicher ankommt.) Dennoch bin ich dafür, dass man auf der deutschen Seite auch etwas spezifisch zu Deutschland schreiben sollte.--Cracklinrain (talk) 15:26, 20 June 2013 (UTC)