FOSSGIS 2011/Videomitschnitte

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Notizen zum genutzten Workflow, Tipps für nächstes Mal

Bewährte Dinge:

Verbesserungsmöglichkeiten:

  • Bauchbinden konsequenter nutzen, vor einer Session (=3 Vorträge) bereits eintragen
  • Kurzen Vor- und Abspann vor der Konferenz bereits erstellen und einfachen Workflow erarbeiten, um die Videos per Skript zu bearbeiten
  • xslt Skript (vgl. oben) für Wiki-Tabellen optimieren
  • HTML5 Player weiter verbessern
  • Ausleuchtung der Vortragenden verbessern
  • Notwendigkeit der Nutzung eines Mikrofons besser kommunizieren mit allen Beteiligten
  • Falls BoinxTV genutzt wird: Größe der Folien/des Vortragenden im Presenter-Screen optimieren, um Platz effizient zu nutzen.
  • Skype zur Kommunikation zwischen Kameramann und Schnittrechner nutzen, z.B. über Text-Chat und Screen-Sharing; VNC ebenfalls möglich
  • Einbindung der Videos in Pentabarf (mindestens Link)

Verbesserungsvorschläge aus der Community:

Aufzeichnung

Wir setzen voraussichtlich auf Liveschnitt mit Standard Hardware=PC direkt vor Ort. Das heißt das Video+Audiosignal kommt via Firewire zum Schnittrechner und wird dort live gemischt und auf die Platte geschrieben (Diagram). Bänder in den Kameras laufen wenn dann nur als Backup, falls irgendwas schief läuft. (DVSwitch würde es auch erlauben die Kameras an verschiedenen Rechnern anzuschließen, die dann wiederum via Ethernet verbunden sind, aber wir sollten auch genügend DV-Extender von Boinx bekommen.)

Software
BoinxTV oder DVswitch ("oder" erlaubt auch beides)
Aktuell sieht es danach aus als würden wir wegen mangelnder Hardware nicht alle Vortragsäle gleichzeitig abdecken und uns deswegen vollkommen mit BoinxTV arbeiten werden.

3 Hörsäle mit "Standardaustattung"
Wie ist Standardausstattung definiert? Beamer und Lautsprecheranlage?

Zwei der drei Säle sind etwas älter und haben nicht unbedingt die neuste Ausstattung. In dem "kleinen" Hörsaal für OSM (ca. 210 Sitzplätze) geht man besser erstmal von Beamer und einer Lautsprecheranlage aus. Ich versuche noch nähere Infos herauszufinden ... --pascal

Audio

TODO: Wie kommen wir von der Lautsprecheranlage des Saals an eine der Kameras bzw. an den Schnittrechner?

XLR Anschlüsse verfügbar, ebenso XLR auf USB Audio Adapter von Boinx

Video

Ziel pro Saal:

  • 2 Kameras mit DV out + Stative,
  • ein Framegrabber für Folien vom Beamer (VGA->USB oder VGA->DV)
  • ein oder mehrere Rechner mit Firewire-Anschluss (in der Regel eine Firewirekarte pro Quelle/Kamera)


aktuelle Planung/Stand der verfügbaren Hardware:

  • OSM-Saal: 2 Kameras, Rechner und Screengrabber
  • mobiles Setup mit Laptop, 1 Kamera und Screengrabber
Andi muss abklären, ob er noch einen Screengrabber von der Uni bekommt done
 : Marc kann leider doch kein MBP mitbringen. Sollen wir also versuchen einen anderen Mac (mit Firewire?) zu bekommen?


TODO: Wie/Wo kommen wir ans VGA Signal?

Beamer und Rechner sind beide unten am Hörsaal, Zugriff auf VGA Signal dort möglich

TODO: Wo wird der Rechner stehen und kann er dort über Nacht stehen?

Hörsaal abschließbar, zusätzlich abschließbarer Raum

Allgemeines

Zettel/Howto wie http://www.uanywhere.com.au/pycon09_video/PDF/ erstellen? Dortiges Material auf Deutsch übersetzen, soweit sinnvoll? (gibts dort auch als odt zum bearbeiten)

Man kann davon ausgehen, dass Englisch von allen gut genug verstanden wird und die extra Arbeit des Übersetzens nicht notwendig ist. --John07 19:36, 23 February 2011 (UTC)

TODO: Senderlogo, Hintergründe, Bauchbinde. --John07 arbeitet an Entwürfen.

TODO: Wer bedient Kameras und Schnittrechner

--> Liste

Streaming

Wenn sich niemand findet der sich dediziert darum kümmert würde ich sagen wir zeichnen nur auf. --Saerdnaer 19:14, 23 February 2011 (UTC)

Verarbeitung

Wir brauchen am besten vor Ort einen Rechner auf dem man die Aufzeichnungen von den einzelnen Sälen sammelt und encodiert (=klein rechnet). Sollte mindestes 4 Prozessorkerne und 1 TB freien Plattenplatz haben. Schnelle Anbindung ans lokale Netz sowie ans Internet von Vorteil, sollte ja bei ner Uni die ans DFN angeschlossen ist nicht das Problem sein ;-) Am besten Gbit Netzwerkkarten/Switche...

Veröffentlichung

Format
Auflösung 1024 × 576 (16:9)
Lizenz
CC-BY-SA 3.0
Vortragende können ggf. auch anders lizenzieren bzw. Aufzeichnung/Veröffentlichung verbieten.

TODO: Wie Erlaubnis der Vortragenden einholen?

Gibt es dazu Vorlagen im Netz? --John07 14:52, 12 March 2011 (UTC)
Ich kann mal bei der FeM nachfragen, die haben sowas für ihre Veranstaltungen. Aber ich denke ne Mail an alle Referenten mit Rücklink auf ein Google Docs Formular zum Ausfüllen sollte reichen. --Saerdnaer 04:17, 13 March 2011 (UTC)
Werde eine Vorlage wie besprochen erstellen. --John07 16:07, 30 March 2011 (BST)
Hosting
  • Web: Wo hosten wir die Videos? Anforderungen: normaler HTTP Server mit genügend Speicher (ca. 10–20GB) und Traffic
    • MP4 AVC/ h.264 –– GWDG wird hosten, habe die Infos für den FTP-Zugang --John07 13:09, 30 March 2011 (BST)
    • WebM? Bedarf? Findet sich jemand der sich darum kümmert? -- scheint erstmal nicht wichtig
    • Torrent? -- Wenn sich niemand darum kümmert ist das nur extra Aufwand
  • Youtube? - wer hat einen nicht auf 15 Min begrenzen Account? Ggf. OSM-DE Partner Account beantragen? –– Sieht so aus, als ob wir abgelehnt wurden und nicht den Kriterien entsprechen --John07
  • Vimeo? - Zur Sotm wurde da mal ein OSM Account gekauft... -- die von der SOTM 10 wurden von einem privaten Pro-Account hochgeladen und das SOTM 09 Account ist wohl nicht mehr Pro
  • Mittels Tabellen hier im Wiki kann man anschließend auf die einzelnen Videos und auf den zugehörigen Eintrag im Programm verlinken.