Talk:Aktionen/Aktion 12

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Ich habe mich zum ersten Mal an einer solchen Aktion beteiligt. Meine Meinung hierzu ist:

  • Bei manchen Korrekturen hatte ich etwas mulmiges Gefühl, denn wenn man nicht vor Ort ist, dann kann man ganz schön daneben liegen. Auch wenn nun die Bing-Sicht etwas hilft. Aber wer weiß, was sich seit der Satellitenerfassung in der Gegend getan hat. Hat man die Kollegen in Portugal von unserer Aktion vorher unterrichtet, z.B. durch einen Beitrag in deren Mailingliste? Ich wäre nämlich auch ganz schön sauer geritten, wenn irgendjemand in dem Gebiet herumbastelt, welches ich in mühevoller Arbeit erfasst habe.
  • Obwohl ich besten Gewissens die Korrekturen erstellt hatte, kamen beim Hochladen vermehrt eine Meldung, dass plötzlich irgendwo nun ein Weg zu nahe an einem anderen ist. Es wäre toll, wenn man dann auf diese Meldung klicken könnte und wird dann gleich zu dem neuen Fehler geführt. Da ich nicht jede einzelne Korrektur, die ich in JOSM durchgeführt habe, gleich hochgeladen habe,tat ich mir sehr schwer diesen neuen Fehler zu beseitigen.

Aber trotz dieses Grimmens im Bauch, werde ich mich gerne auch bei zukünftigen Aktionen beteiligen, falls man nicht feststellen sollte, dass ich mehr kaputt als ganz gemacht habe.

Bis dennen. -- Hike39

Claudius hat gestern eine Email nach talk-pt geschickt, "die Portuguesen" sind also informiert, wenn auch spät. Man sollte sich bei OSM aber ein bischen von der Vorstellung "Dies ist mein Gebiet, da darf nur ich mappen" lösen: OSM ist ein weltweites Gemeinschaftsprojekt.
Bin gerade dabei den Teil von Spanien der an Portugal angrenzt aufzubereiten. Einen aktiven Spanischen User kenne ich der bekommt ne Info. Beginn der Aktion ist im laufe des Samstags angedacht. -- Flacus
Bei diesen Korrekturen, die wir bei diesen Aktionen durchführen, sehe ich keine großen Probleme bzgl. "Ground Truth". Die hochaufgelösten Bilder (sind meist keine Satellitenbilder sondern vom Flugzeug aus gemacht) sollen für PT recht aktuell sein.
Bzgl. Deiner 2. Frage: Du kannst beim Uploaden nach der Fehlermeldung doch immer auf abbrechen gehen und dann im Validator Dir den Fehler nochmals genau anschauen (An der linken Seitenleisten den "gründen Haken" anklicken.) -- Kellerma
Wenn ich aber mehrere Gebiete bearbeitet habe, ohne bei jedem die Änderungenabzuspeichern, dann bringt mir beim Abbruch des Uploads der Validator alle Fehler in allen bearbeiteten Gebieten. Und dann bin ich verlohren. Denn wenn bei dem Anmoserer nicht irgend ein Kennzeichen ist, nach dem ich suchen kann, dann tut man sich schwer. -- hike39
Tja, "einen Tod wirst Du wohl sterben müssen". Wenn Du z. B. meine Changesets anschaust, siehst Du, dass sie nach 10 fixes, manchmal sogar nach einem fix hochgeladen wurden und danach hab' ich jeweils alle Ebenen im josm gelöscht. Man könnte sogar noch weiter gehen und sagen: Jedesmal, wenn ein neues Gebiet geladen, schaut mensch zuerst alle Fehler im validator an _bevor_ der eigentlichen Fehler in Angriff genommen wird. Da biste dann beschäftigt ;) -- Kellerma 00:54, 20 January 2011 (UTC)