User:Gulp21

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search


JOSM Gulp21 submits data to OpenStreetMap using JOSM.
Tux.svg Gulp21 uses a Linux-based computer.
Chromium Material Icon-256x256.png This user prefers Chromium.
Firefox This user prefers Mozilla Firefox.
Babel
de Dieser Benutzer spricht Deutsch als Muttersprache.
en-3 This user is able to contribute with an advanced level of English.
la-1 Hic usor simplici Latinitate contribuere potest.

Meine Ausrüstung und verwendete Software

Außerdem habe ich immer einen selbst gedruckten Flyer ("Seniorenversion") dabei; damit ist die Frage, was man denn mache, schnell beantwortet.

Erfassungsbereich

Ich bin hauptsächlich im Bereich Büttgen tätig, aber auch in Neuss und Umgebung (und da, wo ich sonst noch so hinkomme).

OSM History

Mit Hilfe des OSM-History-Renderes habe ich zwei Videos erstellt, die den Mapping-Fortschritt in Büttgen und Norden-Norddeich zeigen (1 Sekunde entspricht 30 Tage, 2 Bilder pro Sekunde):

Büttgen

Norddeich

alte Animation

Basierend auf Schnappschüssen habe ich Animationen erstellt, die den Mapping-Fortschritt in Büttgen und Norden-Norddeich zeigen:

Büttgen (Osmarender) (alle 2 Monate ab 12/09, monatlich im Zeitraum 06/10 - 10/10, etwa wöchentlich ab 12/10)

Büttgen (Mapnik)

Norddeich (alle 2 Wochen ab 06/08/10)

housenumbervalidator

User:Gulp21/housenumbervalidator

POIs & Tracks auslesen

  1. Das Mio C230t an den PC anschließen und die Datei MioMap/MioMap/iGo.db kopieren

POIs

  1. iGO POI Explorer herunterladen und Archiv entpacken
  2. Das Programm installieren (.NET Framework erforderlich, läuft leider nicht mit Mono)
  3. Über File > Import > iGo database from file (offline)... die kopierte iGo.db öffnen
  4. Im Kontextmenü eine(s/r) POIs/Gruppe/Datenbank Export POI(s) to file... wählen
  5. Den Dateityp gpx auswählen und speichern

Tracks

  1. poiconvert.exe herunterladen und Archiv in dem Verzeichnis mit der iGo.db entpacken
  2. poiconvert.exe t ausführen (funktioniert auch mit Wine)


Die gpx-Dateien können dann einfach in JOSM geöffnet werden.

Gosmore auf Mio C230t

Fürs Mappen vielleicht "etwas" besser geeignet ist Gosmore, vor allem, da die Daten direkt als .osm bzw. .gpx gespeichert werden und man direkt sieht, was noch fehlt.

Mio C230t "vorbereiten"

Bevor man Gosmore verwenden kann, muss man sich den Zugang zu Windows CE freimachen, z. B. mit dieser Methode.

Aktuelle Karte erstellen

Hier werden die Befehle, die unter Ubuntu ausgeführt werden müssen/können beschrieben. Alternativ kann man sich auch eine fertige Karte herunterladen.

sudo apt-get install libxml2-dev libgtk2.0-dev g++ make subversion libcurl4-gnutls-dev   # erforderliche Pakte für das Kompilieren installieren
svn co http://svn.openstreetmap.org/applications/rendering/gosmore/   # Download
cd gosmore
make prefix=/usr   # Kompilieren

Anschließend die Karte als 'data.osm' im Ordner gosmore speichern (z.B. mit JOSM herunterladen) und folgendes ausführen:

LANG=""   # Gosmore erwartet sonst "," anstatt "." als Dezimaltrennzeichen
cat data.osm | ./gosmore rebuild

Gosmore starten

  1. Gosmore herunterladen und auf eine Speicherkarte entpacken
  2. Die erstellte Karte (gosmore.pak) oder die heruntergeladene Karte (in gosmore.pak umbenennen) dazukopieren
  3. Die Karte in das Navi stecken, anschalten und Gosmore starten

GT-750

Das Gerät gibt es bei Conrad für knapp 50€. Mit der beigelegten Software (leider nur für Windows) können die gpx-Tracks ausgelesen und die Einstellungen für die Aufzeichnung angepasst werden. Außerdem kann das Programm die Exif-Informationen von Bildern mit GPS-Daten anreichern; ich habe das allerdings nicht getestet, da ich digiKam dafür verwende (Bild -> Geolokalisierung). Conrad legt leider nicht das Programm GPS Viewer, mit dem man noch etwas mehr einstellen kann, bei.

Per GPSBabel können die Tracks ausgelesen werden:

gpsbabel -i skytraq -f /dev/ttyUSB0 -o gpx -F out.gpx