User talk:S sommerkamp@gmx.de

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Also ich bin sehr dafür die Annoation Presets weiterzuentwickeln.

Das könnte eine ungemeine Erleichterung sein, vor allem für diejenigen die der englischen Sprache nicht so mächtig sind. Sicherlich wird man auch den einen oder anderen Tag hinzufügen den man sonst nicht hinzugefügt hätte, wenn z.B. so Abfragen kommen wie: Radweg vorhanden? (ihr merkt ich bin Radfahrer;-) Oder, ist die Wohnstraße eine Tempo 30 Zone? Gewisse Restrictions, also z.B. darf man auf Autobahnen nicht reiten, radfahren, zu Fuß gehen.. kann man auch defaultmäßig übernehmen. Es ist sicher richtig was auch schon gesagt wurde das man mit den Voreinstellungen auch Mist fabrizieren kann, aber jetzt wird auch eine Menge Mist durch anfängliche Unwissenheit produziert. Und um so mehr Leute (auch Neue) hier mitmachen, umso effizienter muß das Editieren funktionieren. Man muß sich nicht mehr den Kopf darüber zerbrechen was eine Wohnstraße denn für einen Tag bekommt, man klickt einfach auf Wohnstraße. Wenn wir auf diese Art und Weise auch vereinfachen POI´s einzugeben, anzulegen, dann könnte man z.B. publizieren. Dann kann jetzt jeder seine Geschäfte Tankstelle usw. dort eintragen. (Werbung) Das steigert den Wert unserer Arbeit auch wieder. Und auch den Bekanntheitsgrad. Vielleicht fühlen sich wieder ein paar Leute genötigt mitzumachen;-) wäre doch gut.

Das konvertieren der OSM Daten ins Garmin Format entwickelt sich ja langsam. Vielleicht schaffen wir irgendwann ab und zu eine Neue Version dieser Karte zum runterladen ins Netz zu stellen. Das ist dann sehr hilfreich um zu vergleichen was davon in der Realität stimmt. Mal abgesehen davon das man die Früchte der Arbeit ja auch genießen will. Ich habe dabei z.B. festgestellt das die Genauigkeit unser Karten hier und da nicht so doll ist. Manchmal fährt man deutlich neben der Straße. Wo ich das bemerke korrigiere ich das jetzt. Fragt sich woran liegt das.. Könnte sein, das die Einzelnen Empfänger doch sehr unterschiedlich genau arbeiten? Klar der Aufzeichnungsintervall ist natürlich auch nicht egal. Sicher hst es auch etwas damit zu tun, ob ein Weg mit dem KFZ, Fahrrad oder zu Fuß getaggt wurde. Wahrscheinlich sollten Radfahrer hauptsächlich die Neben und Wohnstraßen taggen. Während die Kraftfahrer dann die Haptstraße usw. übernehemen. Sonst haut der Verlauf von z.B. Komplizierten Kreuzungen gar nicht hin. Es macht die Sache auch nicht einfacher wenn in diesem Bereich von einem Radfahrer aufgezeichnet wird und später zum Server hochgeladen wird. Andere zeichnen anhand dieser Daten dann einen Kreuzungsbereich völlig falsch. Das macht dann unnötig viel Arbeit. (So ganz wird sich das wohl nicht vermeiden lassen, ich weiß) Übrigenslassen sich Knotenpunkte ja auch nachträglich einfügen und verschieben, wenn man feststellt das die Daten ungenau sind (auf Dauer kriegen wir die Karten dann zunehemnd genauer)

Zu dem Thema fällt mir noch ein, ich hatte vor Jahren die Idee von einem Pda der Navigation mit Routing kann, der immer dann wenn man im nirgendswo fährt nachfragt ob die Straße getaggt werden soll. Man kann dies dann gleich machen, wenn man noch erinnert wie die Straße heißt(oder den Namen gerade liest), oder später. Wenn man dann abends mit dem OSM Server synchronisiert werden die Daten ins System eingepflegt. Wenn sich so etwas realisieren ließe. Es gibt heute Geräte die für diesen Zweck genial geignet sind. Ich denke an Smartphones mit WLAN Bluetoth und oder GPRS bzw. UMTS. Zu dem Thema fällt mir noch ein das OLSLR Protokoll eröffnet da noch ganz andere Möglichkeiten in Verbindung mit solchen Geräten. Sie könnten dann z.B. noch andere relevante Informationen austauschen. Natürlich auch die letze Version der Karte. Aber auch Verkehrsdichte bzw. Kommunikation von Fahrzeug zu Fahrrzeug.