DE:Leuchtfeuer

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search
Verfügbare Sprachen — Lighthouse
· Afrikaans · Alemannisch · aragonés · asturianu · azərbaycanca · Bahasa Indonesia · Bahasa Melayu · Bân-lâm-gú · Basa Jawa · Baso Minangkabau · bosanski · brezhoneg · català · čeština · dansk · Deutsch · eesti · English · español · Esperanto · estremeñu · euskara · français · Frysk · Gaeilge · Gàidhlig · galego · Hausa · hrvatski · Igbo · interlingua · Interlingue · isiXhosa · isiZulu · íslenska · italiano · Kiswahili · Kreyòl ayisyen · kréyòl gwadloupéyen · Kurdî · latviešu · Lëtzebuergesch · lietuvių · magyar · Malagasy · Malti · Nederlands · Nedersaksies · norsk bokmål · norsk nynorsk · occitan · Oromoo · oʻzbekcha/ўзбекча · Plattdüütsch · polski · português · português do Brasil · română · shqip · slovenčina · slovenščina · Soomaaliga · suomi · svenska · Tiếng Việt · Türkçe · Vahcuengh · vèneto · Wolof · Yorùbá · Zazaki · српски / srpski · беларуская · български · қазақша · македонски · монгол · русский · тоҷикӣ · українська · Ελληνικά · Հայերեն · ქართული · नेपाली · मराठी · हिन्दी · অসমীয়া · বাংলা · ਪੰਜਾਬੀ · ગુજરાતી · ଓଡ଼ିଆ · தமிழ் · తెలుగు · ಕನ್ನಡ · മലയാളം · සිංහල · ไทย · မြန်မာဘာသာ · ລາວ · ភាសាខ្មែរ · ⵜⴰⵎⴰⵣⵉⵖⵜ · አማርኛ · 한국어 · 日本語 · 中文(简体)‎ · 吴语 · 粵語 · 中文(繁體)‎ · ייִדיש · עברית · اردو · العربية · پښتو · سنڌي · فارسی · ދިވެހިބަސް
LF-Warnemünde.jpg

Grundlagen

Ein Leuchtfeuer ist ein mehrere Seemeilen weit strahlendes Licht, das als feststehendes Seezeichen (Leuchtturm) der Navigation dient. Manche Leuchtfeuer strahlen in mehreren Sektoren in unterschiedlichen Farben (weiss, rot, grün). Manche Leuchtfeuer sind paarweise hintereinander angeordnet und dienen, hintereniander zur Deckung gebracht, als genaue Richtfeuer. Leuchttürme sind oft auch Standort für Radio, DGPS, Radar und andere Einrichtungen.

Bisher wurde der Leuchtturm nur als touristisches Bauwerk eingetragen.

Für die Seekarte kommt die nautische Funktion dazu.

Bitte noch keine nautische Tags eingeben — Schema ist noch in Entwicklung !

Editor

Die Daten, die zur Verwendung in einer elektronischen Seekarte erforderlich sind, sind sehr komplex.

Bitte keine Tags von Hand eingeben !

Deshalb hilft ein grafikorientierter Editor beim Erfassen der Daten:

  • JOSM-Seezeichen-Editor (Plugin)
  • OpenSeaMap-Editor (integriert)

Alle relevanten Eigenschaften (Kennung, Tragweite, etc) werden über eine Maske eingegeben. Die zulässigen Eigenschaften werden aus Listen ausgewählt. Der Editor setzt die Eigenschaften automatisch zu einem Datensatz zusammen, und und trägt diesen in die Datenbank ein.

Icon

In OpenSeaMap werden die einzelnen Sektoren angezeigt. Der Radius der Sektoren ist abhängig von der Tragweite, ist aber immer so gross, dass der Kreisbogen im Wasser zu sehen ist. Big wird verwendet für weit tragende Hauptfeuer, Small für nebengeordnete Feuer.

Galerie

Datenmodell

Leuchtturm touristisch

Area (only)

Damit ein Leuchtturm auch unabhängig von seiner nautischen Funktion in Mapnik angezeigt werden kann, wird er als Fläche und als Gebäude eingetragen.

Folgende Daten sind festzuhalten:

man_made=lighthouse
+ building=yes
+ name=*

Je nach Nutzungsart kann dies ergänzt werden durch weitere passende Attribute:

+ tourism=viewpoint       (wenn besteigbar)
+ tourism=museum
+ amenity=restaurant
+ amenity=hostel
+ access=private          (wenn in Privatbesitz)

nautisch für Seekarte

LF-Buk

Node (only)

Jedes Leuchtfeuer als seamark=lighthouse setzt sich aus mindestens zwei Objekten zusammen. Im Objekt Leuchtturm werden die Eigenschaften des Turmes als Bauwerk beschrieben. Im Objekt Feuer werden die Eigenschaften des Lichtes beschrieben. Bei Sektorenfeuern ist jeder Sektor ein eigenes Feuer. Die Sektoren sind numeriert. Jeder Sektor hat einen Anfangs- und einen Endwinkel. Ist kein Winkel angegeben, strahlt das Leuchtfeuer rundherum 360°.

Achtung: Winkel der Sektoren werden immer von See aus gesehen angegeben !

Weitere Objekte beschreiben Radar oder Radiostationen, die im Leuchtturm untergebracht sind. Für die aktuellen Renderer werden zur Optimierung der Performance und zur Anzeige der Objekte noch spezielle "Renderer-Tags" hinzugefügt.

Das Datenmodell entspricht der internationalen Norm S-57 (hier Landmarke, Leuchtfeuer, etc.), herausgegeben von der IHO.

Hier eine Übersicht der wichtigsten zugehörigen Objekte:

Links

Leuchtfeuerverzeichnis