DE:OSM Map On Garmin/Mass Storage Mode

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search
Verfügbare Sprachen — OSM Map On Garmin/Mass Storage Mode
· Afrikaans · Alemannisch · aragonés · asturianu · azərbaycanca · Bahasa Indonesia · Bahasa Melayu · Bân-lâm-gú · Basa Jawa · Baso Minangkabau · bosanski · brezhoneg · català · čeština · dansk · Deutsch · eesti · English · español · Esperanto · estremeñu · euskara · français · Frysk · Gaeilge · Gàidhlig · galego · Hausa · hrvatski · Igbo · interlingua · Interlingue · isiXhosa · isiZulu · íslenska · italiano · Kiswahili · Kreyòl ayisyen · kréyòl gwadloupéyen · Kurdî · latviešu · Lëtzebuergesch · lietuvių · magyar · Malagasy · Malti · Nederlands · Nedersaksies · norsk bokmål · norsk nynorsk · occitan · Oromoo · oʻzbekcha/ўзбекча · Plattdüütsch · polski · português · português do Brasil · română · shqip · slovenčina · slovenščina · Soomaaliga · suomi · svenska · Tiếng Việt · Türkçe · Vahcuengh · vèneto · Wolof · Yorùbá · Zazaki · српски / srpski · беларуская · български · қазақша · македонски · монгол · русский · тоҷикӣ · українська · Ελληνικά · Հայերեն · ქართული · नेपाली · मराठी · हिन्दी · অসমীয়া · বাংলা · ਪੰਜਾਬੀ · ગુજરાતી · ଓଡ଼ିଆ · தமிழ் · తెలుగు · ಕನ್ನಡ · മലയാളം · සිංහල · ไทย · မြန်မာဘာသာ · ລາວ · ភាសាខ្មែរ · ⵜⴰⵎⴰⵣⵉⵖⵜ · አማርኛ · 한국어 · 日本語 · 中文(简体)‎ · 吴语 · 粵語 · 中文(繁體)‎ · ייִדיש · עברית · اردو · العربية · پښتو · سنڌي · فارسی · ދިވެހިބަސް

Neuere Garmingeräte unterstützen den sog. "Massenspeicher-Modus" (Mass Storage Mode), mit dem auf einfache Weise Karten, Tracks und POIs auf dem Gerät gespeichert werden können. Im Massenspeicher-Modus verhält sich das Gerät wie ein externes Speichermedium (z.B. Festplatte oder USB-Stick) und kann so gelesen und beschrieben werden. Einige Geräte speichern die Daten auf einer herausnehmbaren "Flash Speicherkarte" - in diesem Fall kann man den Inhalt dieser Speicherkarte genauso mit einem normalen Kartenleser lesen oder beschreiben.

Um den Massenspeicher-Modus zu aktivieren, wähle die "Schnittstellen"-Ikone im Setup Menu und wähle anschließend "USB Mass Storage".

Um den Modus wieder zu verlassen, drücke den Einschalt/Ausschalt-Knopf vom GPS.

Struktur des Dateisystems

GarminPoiOrganisation.png
Dateiname Typ Beschreibung
JJJJMMDD.gpx Datei Track Punkte eines Tages im GPX format. Der Dateiname ist dabei aufgebaut im Format Jahr-Monat-Tag.
Garmin Verzeichnis Das Verzeichnis muss genau so benannt werden, sonst findet das Garmin-Gerät die Dateien nicht. Groß-/Kleinschreibung ist allerdings egal.
Garmin/GMAPSUPP.IMG Datei Eine Datei, die eine oder mehrere Karten enthält.
Garmin/Poi Verzeichnis Alle POI Dateien müssen in dieses Verzeichnis oder in darunterliegende Unterverzeichnisse.
Garmin/Poi/irgendwas.gpi Datei POI Datei. Die Datei kann einen beliebigen Namen haben, braucht aber die Endung .gpi. Sie kann auch in einem Unterverzeichnis stehen.

Unter Umständen hat das Garmin Probleme, wenn auf der Speicherkarte weitere Verzeichnisse angelegt sind.

Unterschied zum internen Speicher

Neben dem "Massenspeicher" hat das Garmingerät einen "internen Speicher", der Karten, Tracks, Routen und Wegpunkte aufnehmen kann sowie die Geräteeinstellungen festhält. Die folgende Übersicht vergleicht die beiden Speicherformen miteinander:

Interner Speicher Massenspeicher
feste Speichergröße variable Speichergröße, je nach verwendeter Speicherkarte
wird vom PC erkannt, wenn der passende Garmin-Treiber installiert ist wird vom PC bei neueren Betriebssystemen automatisch erkannt
kann von darauf spezialisierten Programmen gelesen und beschrieben werden kann von allen Programmen gelesen und beschrieben werden, die mit Dateien arbeiten können
speichert Karten, Tracks, Routen und Wegpunkte speichert Karten, Tracks und POIs
nicht austauschbar austauschbar. Die Speicherkarte kann auch mit einem normalen Kartenleser gelesen und beschrieben werden - oft mit höherer Geschwindigkeit!
automatisch aktiviert, wenn das Garmingerät an den PC angeschlossen wird muss am Garmingerät aktiviert werden (wie: s.o.)

Routen und Wegpunkte können nur auf dem internen Speicher abgelegt werden. Wer seine Tracks auf dem Massenspeicher abgelegt hat und Tracks und Wegpunkte später im PC bearbeiten will, muss nach der Übertragung der Tracks den Massenspeichermodus beenden und dann die Wegpunkte auf dem internen Speicher übertragen - natürlich geht es auch in umgekehrter Reihenfolge.

Geräte, die den Massenspeicher-Modus unterstützen

Alle GARMIN Geräte, die in der Modellbezeichnung ein "x" haben, unterstützen den Massenspeicher-Modus

  • Oregon 200/300/400/450/550
  • Colorado 300
  • GPSMap 60Cx
  • GPSMap 60CSx
  • Legend Cx
  • Legend HCx
  • Vista Cx
  • Vista HCx
  • Venture Cx
  • Software navigators: Que, Mobile XT
  • Edge 605
  • Edge 705
  • nüvi 200
  • nüvi 200w
  • nüvi 1490
  • zümo 220
  • zūmo 550
  • zūmo 660