DE:Organized Editing Policy

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Motivation hinter dieser Richtlinie

Das OpenStreetMap-Projekt ist eine Gemeinschaft von Tausenden Freiwilligen, die in ihrer Freizeit gemeinsam Daten für eines der größten freien Open-Data-Projekte im Bereich der Geodaten beitragen. Da die Mehrheit der Bearbeitungen in OpenStreetMap manuell und von nicht zentral gesteuerten Individuen vorgenommen werden, haben systematische Bearbeitungsfehler (z.B. falsche Verwendung eines Tags) eines einzelnen Mappers recht eingeschränkte Auswirkungen. In unserem freizügigen Tagging-System erfolgt die Willensbildung durch die Verwendung der Tags durch zahlreiche unabhängige Individuen. Automatisierte Bearbeitungen und Importe von Daten aus Fremdquellen unterliegen deshalb einem festgelegten Verfahren, das eine Kennzeichnung, Dokumentation und Diskussion der beabsichtigten Änderungen in OSM vorschreibt. Damit soll sichergestellt werden, dass mögliche systematische Fehler rechtzeitig erkannt werden, aufwendige Reparaturaktionen vermieden werden und der Willensbildungsprozess des Taggings nicht umgangen wird.

Gruppen, die in OpenStreetMap editieren, haben ähnliche Auswirkungen. Wenn der Gruppenleiter (bei Unternehmen der Vorgesetzte/Abteilungsleiter, bei Schülergruppen der Lehrer, bei Studentengruppen der Übungsleiter) etwas vorschreibt, wird es von den Gruppenmitgliedern so umgesetzt. Wenn seine Anweisungen fehlerhaft sind und zu technisch falschen Bearbeitungen in OpenStreetMap führen, folgt eine ganze Gruppe seinen falschen Anweisungen – mit den entsprechenden Folgen für den OSM-Datenbestand.

Diese Richtlinie dokumentiert, was man als Gruppe bzw. Gruppenleiter tun sollte, um Ärger mit der Community aus dem Weg zu gehen.

Wer ist betroffen?

Diese Richtlinie gilt für Gruppen von Benutzern, die organisiert nach Vorgaben eines Vorgesetzten, Auftraggebers, Lehrers, Übungsleiters o.ä. in OSM tätig sind.

Organisationen, Unternehmen, Vereine, Schulen, Hochschulen usw., die in OSM tätig sind, werden im Folgenden als "Gruppe(n)" bezeichnet.

Wochen-, Monats- und Quartalsaufgaben der OpenStreetMap-Community fallen nicht unter diese Richtlinie.

Allgemeine Regeln

  • Sie müssen der Vereinbarung für Mitwirkende zustimmen.
  • Die OSM-Community legt Wert auf Transparenz. Jede Bearbeitung ist öffentlich sichtbar, gespeichert und kann zurückverfolgt werden. Jegliche Versuche, die dieser Transparenz zuwiderlaufen oder sie schwächen wollen, sind nicht gestattet, z.B. die Verwendung von mehreren Accounts für ein und dieselbe Person zur Verschleierung der Identität oder Bot und Versuche, den eigenen Namen zu verbergen.
  • Ein Account darf nur von ein- und derselben Person verwendet werden.
  • Wir erwarten, dass mindestens der Leiter der Gruppe über ausreichende OSM-Kenntnisse verfügt. Wir legen hier keine Anzahl an Mindest-Mapping-Tagen oder eine Mindesanzahl an Änderungssätzen fest. Wir erwarten aber, dass Sie wissen, wie man mappt.
  • Die OSM-Community erwartet, dass ihre Gruppe mit derselben Sorgfalt editieren, wie es ein erfahrener Mapper tun würde. Weitere Informationen finden Sie unter Good Practice.
  • Die OSM-Community erwartet (siehe Good changeset comments), dass Sie stets beim Hochladen von Änderungen einen sinnvollen und aussagekräftigen Änderungssatz-Kommentar und ausreichend detaillierte Informationen zu den verwendeten Datenquellen angegeben. Andernfalls könnten andere Mapper Ihre Veränderungen falsch verstehen und so korrigieren, wie sie es für richtig halten oder rückgängig machen.
  • Die OSM-Community erwartet, dass Sie Anfragen von anderen Mappern bezüglich Ihrer Änderungen innerhalb von drei Arbeitstagen beantworten. Diese Fragen können per E-Mail, OSM-Direktnachricht oder Änderungssatz-Kommentar gestellt werden.

Was müssen Sie tun, bevor ihre Gruppe zu mappen beginnt?

Die folgenden beiden Absätze gelten für organisiertes Mapping, welches kurzzeitig ist (Die Angehörigen der Gruppe werden aufsummiert an maximal drei Tagen in OSM editieren):

  • Die Benutzerseite jedes genutzten Accounts auf openstreetmap.org muss folgendene Kennzeichnung aufweisen:
    This account is used for commercial or collaborative editing. This user belongs to <your organization name>. More information is available at <link to your organization's section at One-Time_Collaborative_Editing page at OSM Wiki>.
  • Auf der Wiki-Seite One-Time_Collaborative_Editing werden nach Organisation sortiert alle Benutzernamen gesammelt, die Teil Ihrer Organisation sind. Sie müssen dort einen Abschnitt für Ihre Gruppe anlegen und dort die Namen aller verwendeten Benutzerkonten notieren.
  • Wenn Sie für Ihre Änderungen andere Quellen verwenden, als bislang für OSM zugelassen sind, gelten die Import-Richtlinien.

Wenn ihre Mappintätigkeit nicht kurzzeitig ist, gelten die folgenden Absätze für Sie:

  • Die Benutzerseite jedes genutzten Accounts auf openstreetmap.org muss folgendene Kennzeichnung aufweisen:
    This account is used for commercial or collaborative editing. This user belongs to <your organization name>. More information is available at <link to your organization's page at OSM Wiki>.
  • Sie müssen eine Wiki-Seite, die Ihre Gruppe beschreibt, anlegen. Diese Seite muss eine Liste aller Benutzerkonten, die für diese Bearbeitungen verwendet werden, enthalten. Sie müssen diese Seite aktuell halten. Wenn ein Mitglied aus Ihrer Gruppe austritt (z.B. Beendigung des Arbeitsverhältnisses), müssen Sie diesen Account als ehemals genutzten Account kennzeichnen. Sie dürfen diesen Benutzer nicht von dieser Wiki-Seite entfernen.
  • Sie müssen als Gruppe einen Ansprechpartner für die OSM-Community benennen. Er ist für alle Bearbeitungen ihrer Gruppe verantwortlich. Die Wiki-Seite muss seinen OSM-Benutzernamen oder seine E-Mail-Adresse nennen.
  • Sie müssen einen Link zu der Wiki-Seite ihrer Gruppe, den Namen und den Sitz Ihrer Gruppe auf die Wiki-Seite Commercial and collaborative editors im OSM-Wiki ergänzen.
  • Sie müssen die örtliche Community über einen öffentlichen, nicht exklusiven und in der Gegend gebräuchlichen OSM-Kommunikationskanal rechtzeitig (üblicherweise 14 Tage) über ihre Pläne informieren. Der Kommunikationskanal muss ein öffentliches Archiv haben. Sollte ein solcher Kommunikationskanal nicht existieren, sollte die Diskussion auf der internationalen Mailingliste Talk erfolgen. Wenn sich ihre Bearbeitungen sich auf ein Land beschränken, ist die nationale Mailingliste der richtige Ort. Für internationale Bearbeitungen ist die Mailingliste Talk der richtige Ort. Informieren Sie auch dann die Mailingliste Talk, wenn Sie bei Ihren Bearbeitungen seltene genutzte Taggingschemata einsetzen möchten. (Beachten Sie, dass E-Mails nur dann an die Mailingliste senden können, wenn sie die Mailingliste vorher abonniert haben)
  • Sie müssen in der Diskussion auf Kritik eingehen. Erhebliche Kritik muss ausgeräumt werden oder ein grober Konsens hergestellt werden.
  • Wenn Sie für Ihre Änderungen andere Quellen verwenden, als bislang für OSM zugelassen sind, gelten die Import-Richtlinien.

Verstöße gegen diese Richtlinie

Diese Richtlinie soll als Anleitung dienen, wie man Ärger mit der Community vermeiden kann. Die Community selbst ist bemüht, wertvolle Beiträge zum OpenStreetMap-Projekt zu bewahren.

Wenn Sie sich jedoch nicht communityfreundlich verhalten und Ihr Vorgehen der Community missfällt, kann die Community Ihre Änderungen zurücksetzen, wenn die Nachteile Ihrer Änderungen die Vorteile überwiegen.

Sonstiges

  • Wenn der Inhaber des Accounts nicht mehr für Ihre Organisation tätig ist, sollte er ein anderes Benutzerkonto verwenden. Sonst werden diese Edits weiterhin Ihrem Unternehmen zugeordnet.
  • Bearbeitungen, die nicht zu den Bearbeitungen ihrer Gruppe gehören, sollten mit einem anderen Benutzerkonto getätigt werden. Dazu zählen z.B. private Bearbeitungen eines Gruppenmitglieds in seiner Freizeit.
  • Die Import-Richtlinie und die Richtlinie für mechanische Änderungen bleiben weiterhin gültig.