DE talk:Key:tunnel

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Von der englischen Seite: Language sometimes misleads us. At least in Swedish, the word "tunnel" is used for two different things: (1) a drilled tunnel through a mountain or underground, saving a road from going up and downhill, and (2) a passage under another road/railway/canal where other route maintains its elevation. The latter is best represented in the OpenStreetMap as a bridge on the top route, even if most people wouldn't refer to that crossing as a bridge. A key difference is when the two routes are not perpendicular. For a tunnel, the OSM decoration is perpendicular to the lower route. For a bridge, the OSM decoration is parallel to upper route. If a road cuts under a railroad at 70° angle, this is better rendered as railroad bridge above the road, than as a road tunnel underneath the railroad.


Ich denke, dies sollte man auch noch übersetzen. Falls das einer eleganter hinbekommt als ich (habe ganz grob was zum Thema geschrieben), möge er dies bitte tun. Danke!

ich denke dieser Teil ist Unsinn und sollte auch in der englischen Version diskutiert werden. Tunnel sollten immer als Tunnel eingetragen werden. Die Problematik der Unterführung ist bereits in der Einleitung aufgeführt. --Langläufer 16:31, 4 September 2009 (UTC)
Ich denke nicht dass die Unsinn ist. Alleine die passende Beschreibung für Tunnel ("Ein Tunnel ist eine künstliche Passage, die Berge, Gewässer oder andere Hindernisse (in der Regel als Verkehrsweg) unterquert." zeigt doch, dass eigentlich eben nicht jeder Weg, der unter einer Straße lang geht, als Tunnel gekennzeichnet werden sollte. Ich bin natürlich auch dafür, die Realität abzubilden, aber ich denke mittlerweile auch, dass mit Tunnel hauptsächlich wirklich Tunnel durch Berge gemeint sind. Wo die Straße über einem Tunnel Einschränkungen an der Stelle hat, wo der Tunnel drunter liegt, handelt es sich meines Erachtens um eine Brücke. Brücken werden oft mit den gelben Schildern für Panzer (http://de.wikipedia.org/wiki/Milit%C3%A4rische_Lastenklasse) markiert. Wenn dies der Fall ist, sollte man auf jeden Fall die Brücke auch als Brücke kennzeichnen, auch wenn der drunterlangführende Weg wie ein Tunnel aussieht. Um Zweifelsfall oben Brücke und unten halt Tunnel. Aber nicht nur unten Tunnel taggen, wenn die Straße oben Einschränkungen unterliegt, die dem Tunnel verschuldet sind. Meine Meinung. :) --westfa 17:23, 15 November 2009 (UTC)
Von Brücke und Tunnel gleichzeitig halte ich nichts. Beschränkungen kannst du auch ohne bride=yes an ein Straßenstück anfügen. Wenn du den Bezug zum unterliegendem Tunnel benötigst, kannst du eine Relation verwenden. Unsinn empfinde ich vor allem, das Tag von dem Schnittwinkel der Wege abhängig zu machen. Wir stimmen überein, dass eher zu viele als zu wenige Tunnel-Tags (bei Unterführungen) verwendet werden. Aber ich bleibe dabei, dass, wenn ein Damm tatsächlich durchtunnelt ist, dann als Tunnel und nicht als Brücke getaggt werden sollte. --Langläufer 07:03, 16 November 2009 (UTC)

Tunnelnamen

Ich würde vorschlagen Tunnelnamen unter den tag "tunnel:name=..." zu definieren und "name=..." für den Straßennamen belassen. Soldier Boy 17:24, 9 September 2011 (BST)

Unnötig, man kann den Tunnel als Relation setzen und in der Relation den Tunnelnamen setzen. --Lulu-Ann 14:55, 12 September 2011 (BST)