DE talk:Tag:highway=service

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

service=emergency_access?

Ich habe entdeckt, dass aufDE:Key:service für Feuerwehrzufahrten highway=service service=emergency_access vorgeschlagen wird. Ich finde das nicht sehr glücklich, da es Bauart der Straße und Zugangsbeschränkungen miteinander vermischt. Vielleicht schreibt ihr unter DE_talk:Key:service, wie ihr das seht. --Falcius 13:04, 25 March 2012 (BST)

service vs. track

Ich habe den Hinweis, dass highway=service im Rang über highway=track steht, entfernt, da er erstens auf der englischen Seite nicht vorkommt (davon sollte die deutsche Seite im Wesentlichen nur eine Übersetzung sein) und zudem kontroversiell ist. Ich bin der Meinung, dass Tracks mindestens gleichrangig sind. Sie sind meistens länger und dienen i.a. als Zufahrt zu mehr Objekten oder sogar zur Durchfahrt. Es gibt Tracks, von denen Servicestraßen abgehen (z.B. Way 66362413). Wenn darauf hingewiesen wird, dass highway=service nicht asphaltiert sein müssen, heben sie sich auch baulich nicht ab. --Fkv 18:51, 1 August 2012 (BST)

Dem kann ich nicht zustimmen. Was hat es für einen Sinn zusätzliche Informationen zu löschen, nur weil sie nicht auf englisch dokumentiert sind? Dies gilt insbesondere, wenn es sich um Informationen handelt, die sich nur auf die Situation in Deutschland bezieht. Ich könnte im Gegenzug auch fragen, warum du einfach löschst und nicht die englische Version ergänzt.--Falcius 19:16, 1 August 2012 (BST)
Schau in die History. Da war keine Rede von Deutschland. Mir als Österreicher ist ziemlich egal, wie komisch Straßen in DE getaggt werden, solang es keine Auswirkungen auf den Rest der Welt hat. Die deutsche Wiki-Seite lesen aber alle, die dieser Sprache mächtig sind.
Warum soll ich die englische Version ergänzen? Ich finde die englische Version ok. --Fkv 20:55, 1 August 2012 (BST)
Was Deine Meinung zum Verhältnis track und service ist, ist hier nicht die entscheidende Frage. Bitte versuche entweder zu begründen, warum das deiner Meinung nach so ist oder Belge es mit mit Diskussionen, die andernorts statt gefunden haben. Meiner Meinung nach sind tracks sehr wohl nachrangig. Das gesamte Schema der Straßen bei OSM kategorisiert unter dem Blickwinkel Auto. Daraus folgt dann, dass tracks gegenüber service "qualitativ minderwertig" sind. Dies ergibt sich aus dem Ausbauzustand und/oder den Restriktionen, die das Straßenverkehrsrecht aufstellt. Möglicherweise definierst du service bzw. track abweichend vom gängigen Verständnis, so dass sich diese Rangverhältnis nicht zwangsläufig ergibt--Falcius 19:16, 1 August 2012 (BST)
Begründungen hab ich oben schon genannt. Wenn meine Meinung nicht die entscheidende Frage ist, ist es Taunides Meinung auch nicht. Er hatte seine Behauptungen in Eigenregie ins Wiki eingebaut, ohne dass es darüber einen Konsens gibt. Wenn jemand etwas belegen muss, dann ist er es. Ich brauche meine Meinung, dass es darüber keinen Konsens gibt, nicht belegen. Und mit deiner Meinung, dass OSM hauptsächlich für Autofahrer ist, wirst du bei allen anderen Nutzern wenig Zustimmung erfahren. Betreffend den Ausbauzustand sieh dir den Satz an: "Zusätzlich sollte die Art der Befestigung beschrieben werden surface=*, da es nicht selbstverständlich ist, dass diese Art Wege asphaltiert sind." Und bezüglich Restriktionen: Z.B. in Österreich darf man alle Tracks mit dem Auto befahren, wo nicht explizit ein Fahrverbot steht. Bei Zufahrten (highway=service) zu Privatgrundstücken wird man eher Abstand nehmen, auch wenn keine Fahrverbotstafel dort steht... --Fkv 20:55, 1 August 2012 (BST)