Talk:Düsseldorf/Projekte/Gaslaternen

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Fragen und Vorschläge

1. Wie soll man vorgehen, wenn auf einer Straße Gaslaternen durch elektrische Laternen, die keine modifizierten Gaslaternen sind, ersetzt werden?

Mein Vorschlag:
 lit=yes
 lit_by_gaslight=no
 historic=lit_by_gaslight
Beispiel: Ickeswarder Straße zwischen Kölner Landstraße und Münchener Straße (Umstellung Dezember 2011) und zwischen Steinkaul/Am Bärenkamp und alter Himmelgeister Wohngebietsgrenze (Umstellung 2. Hälfte 2010)
Wegen der neu hinzugefügten Eigenschaft historic gehen keine Information verloren und spezielle Renderer für historische Karten könnten diese Eigenschaft auswerten und auch anzeigen, welche Straßen früher mal Gaslaternen besaßen. Diese Eigenschaft sollte auch bei Straßen mit modifizierten Gaslaternen hinzugefügt werden, um die Entwicklung zukünftiger Renderer historischer Karten zu vereinfachen und zwischen der - zugegebenermaßen bei der aktuellen Politik eher seltenen - Möglichkeit, dass Straßen, die nie eine Gasbeleuchtung besaßen (insbesondere zukünftig neu gebaute Straßen) modifizierte Gaslaternen erhalten und der weiter verbreiteten Möglichkeit, dass vorhandene Gaslaternen für den elektrischen Betrieb umgerüstet werden, unterscheiden zu können. In beiden Fällen würde fake_gaslight=yes gesetzt. Im ersten Fall aber die historic=lit_by_gaslight fehlen.

Ich halte es für sinnvoll die Abschaltung der Gasbeleuchtung zu erfassen. (Die OSM-Community mag dies anders sehen.) Es sollte für diesen Zweck aber nicht der Tag historic= verwendet werden. Vielleicht war das mal eine alte Heerstraße oder früher mit Kopfsteinpflaster versehen. Ich schlage vor hierfür lit_by_gaslight_end= zu verwenden und dann yes oder ein Datum einzutragen, z.B. lit_by_gaslight_end=2011-12 bzw. lit_by_gaslight_end=2010-III (3. Quartal 2010). --BlackBike 11:08, 23 February 2012 (UTC)

2. Warum ist der Typ der Gaslaterne nur bei der Erfassung von Gaslaternen aber nicht von Straßen interessant?

Meistens sind ganze Straßenzüge mit Gaslaternen desselben Typs ausgestattet. Die Eigenschaften lamp_mount und lamp_model:de könnten also auch einer Straße hinzugefügt werden. Unter Umständen muss eine Straße in wenige Segmente aufgeteilt werden.

Das mag sinnvoll sein. Aber da ja mit der Zeit die Laternen alle erfasst werden sollen, kann man auch warten bis diese Infos über einzeln erfasste Laternen abrufbar sind. --BlackBike 11:08, 23 February 2012 (UTC)

3. Erfassung von Straßen mit LED-Beleuchtung:

Streng genommen überschneidet sich dieser Vorschlag nur mit dem Projektziel, weil natürlich auch neu gebaute oder zuvor mit Quecksiberdampflampen (u.a. Leuchtstoffröhren) oder Natriumdampflampen beleuchtete Straßen und Wege mit LED-Laternen ausgestattet werden. Dazu habe ich die neue Eigenschaft lit_by_led erfunden und sie bei folgenden drei Wegen mit Wert "yes" hinzugefügt:
  • Fußweg durch die Grünanlage zwischen Megelgasse und Guerickeweg
  • Rad- und Fußweg südlich und parallel der Autobahn A46 (teilweise in Düsseldorf-Wersten) zwischen Am Gansbruch und Rad- und Fußwegüberführung über die A46 mit Fortführung über diese Brücke bis zum Parkplatz Südpark
  • Fleher Deich zwischen Himmelgeister Straße und Auf dem Rheindamm (öffentlicher Verbindungsweg Universität-Flehe, nicht die gleich benannten Teile innerhalb des eingezäunten Teiles des Wasserwerkwaldes) mit dem mehrere Jahre alten "Experementierfeld" für LED-Straßenbeleuchtung (aus heutiger Sicht schon ein "Museum" einschließlich unangenehm blendender und hoch lichtverschmutzender LED-Leuchten) westlich der Fleher Brücke und dem 2011 mit neusten LED-Leuchten in SMD-Bauweise umgerüsteten Abschnitt durch den Wasserwerkwald östlich der Fleher Brücke

Die Erfindung von lit_by_led und das taggen entsprechender Staßen ist sinnvoll. Ich habe auch schon einige davon entdeckt, das aber noch nicht eingetragen. --BlackBike 11:08, 23 February 2012 (UTC)

Auf das Taggen weiterer Straßen und Wege verzichte ich zunächst, weil ich dazu noch kein Feedback der OSM-Community (insbesondere der Mapper aus Düsseldorf) eingeholt habe. Zur Überschneidung mit dem Gaslaternen-Projekt: Ich habe festgestellt, dass nicht alle modifizierten Gaslaternen in Düsseldorf zurzeit mit LEDs ausgestattet sind. Es können wohl auch klassische Energiespar-Birnen (Quecksilberdampf/warmweiße Farbtemperatur) eingesetzt werden, was z.B. Auf'm Rott zwischen Rheindorfer und Cronenberger Weg auch gemacht wurde. Fraglich ist natürlich, ob dieser Zustand im Gegensatz zu "echten" LED-Straßenleuchten, bei denen ja nicht einfach klassische Glüh- oder Energiespar-Birnen eingesetzt werden können, in der OSM erfasst werden soll, weil ja jederzeit ein Wechsel zu LEDs und auch wieder umgekehrt möglich ist. Von diesem Einwand mal abgesehen wäre die Erfassung dieses Zustandes mittels fake_gaslight=yes und lit_by_led=no aber möglich.


Noch eine abschließende Frage: Sollen auch für den elektrischen Betrieb modifizierte Gaslaternen einzeln erfasst werden oder sollen tatsächlich nur Straßen mit der Eigenschaft fake_gaslight getaggt werden?

--Rainer Driesen 00:14, 15 February 2012 (UTC)

Eine Erfassung der modifizierten Gaslaternen ist sinnvoll. Sie liegt nur nich in meinem Fokus. Wer dies tun will kann das gerne machen. Genauso schön wäre es, wenn sich jemand die Mühe macht die elektrisch betriebenen Laternen Düsseldorfs in OSM einzupflegen. --BlackBike 11:08, 23 February 2012 (UTC)

RP sucht Mapper

Hallo, ich arbeite für RP Online. Wir wollen in der aktuellen Diskussion um die Gaslaternen in Düsseldorf für mehr Transparenz sorgen und suchen dazu fähige Mapper, die uns helfen. Interesse? Dann meldet euch bei mir. Ihr erreichst mich über die Lokalredaktion der RP in den Schadow-Arkaden. Beste Grüße, Helene