Talk:Jena

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Carl Zeiss vs. Carl Zeiß

Ich bin gerade etwas verwirrt ob der Schreibweise von Herrn Zeiss als Namensgeber für die Straße und den Platz in der Innenstadt. Wikipedia meint die Frage wäre seit 1885 geklärt. Tatsächlich finden sich auf den Schildern an Häusern beide Schreibweisen. Als Krönung steht auf einem offiziellen Straßenschild "Carl-Zeiss-Platz" und ein paar Meter weiter auf einem anderen "Carl-Zeiß-Platz". Google beharrt hier auf "Carl-Zeiß-*" und Bing ist sich sicher dass es "Carl-Zeiss-Platz" heißen muss, dafür gibt es aber hier gar keine "Carl-Zeiss-Straße" (Stand 18.11.2014). Was ist denn offiziell richtig? --Blackdeerranger (talk) 21:25, 18 November 2014 (UTC)

Jenas Innenstadt

Ist euch eigentlich schon mal aufgefallen, wie mies die Google-Maps-Karte von der Jenaer Innenstadt ist? Laut Tele Atlas kann man im wilden Zickzack-Kurs um den Hanfried fahren und keinen stört´s ;-): http://geo.topf.org/comparison/index.html?mt0=googlemap&mt1=mapnik&lon=11.5881836&lat=50.9271946&z=15

Die OSM ist da schon etwas besser, aber auch hier gibt es gerade in der Innenstadt noch einige Lücken. Einige wenige hatte ich bei osbugs gemeldet und prompt wurden die Wünsche erfüllt. Danke! Aber um das jetzt nicht völlig zuzubomben, äußere ich weitere Wünsche und Anregungen lieber hier. Vielleicht nimmt sich jemand dieser an.

Nachdem es nun auch Unterlauengasse, Am Rähmen und Frauengasse gibt, dürften fast alle Auto-Straßen in der Innenstadt erfaßt sein. Es fehlen nur noch: - der Anwohner_innen-Parkplatz, der von der Straße Am Rähmen Richtung Fischergasse abgeht. Tracks habe ich, muß sie nur noch hochladen. - Ballhausgasse und Lutherplatz, der kleine Platz beim Schwarzen Bären und die kleine Verbindungsstrasse zur Zwätzengasse - bei TA falsch benannt. - die Anwohner_innenstr. und der kleine Parkplatz zwischen Am Anger und Eisenbahn, die unglücklicherweise auch Am Anger heißt.

Der Löbdergraben biegt ab und folgt dem alten Stadtgraben. Die Verlängerung des Löbdergrabens Richtung Saale und Arbeitsamt heißt Fischergasse.

Die Straße zwischen Fürstengraben - Goetheallee ist meines Wissens nicht (mehr) offiziell - und Teichgraben ist der Leutragraben, erst die Verlängerung heißt Schillerstraße.

Die Bachstrasse geht nur bis zur Quergasse, danach heißt sie schon Semmelweisstraße.

Die Straße Unterm Markt hat einen charakteristischen Knick, könnte man den eventuell darstellen?

Der Campus / Ernst-Abbe-Platz liegt irgendwie komisch drin. Da müßte man wohl noch mal nachfeilen.

Es fehlen leider die vielen Fußwege, auf denen man die Innenstadt queren kann. So gibt es zum Beispiel eine Möglichkeit, von der Kreuzung Frauengasse / Steinweg abseits aller Straßen am Haus am Sack vorbei bis auf den Markt und weiter bis zum heutigen Eichplatz zu kommen. In der Verlängerung der Unterlauengasse kommt man am Romantikerhaus vorbei bis zum Löbdergraben. Gern genommene Abkürzungen wie durch das Klinikum wären später auch nett. Oder der Fußweg östlich an der ThULB vorbei Richtung Biblitheksweg und der nette Park hinterm Frommannschen Haus.

In Leipzigs Innenstadt sind fast alle Passagen erfaßt. So viele schöne hat Jena nicht zu bieten, aber doch zumindest doch die bei der Drogerie Müller ;-). Und später mal von der Oberlauengasse durch die neue Stadtinformation bis zum Markt und die von der Sonne zum Löbdergraben parallel zur Ludwig-Weimar-Gasse. Auch die kleinen Gäßchen und Durchgänge, die vom Markt wegführen, wären schön, so z.B zwischen Rathaus und "Papageienhaus" und neben der Göre zum Kirchplatz.

Für eine Unistadt wie Jena wäre es hilfreich, wenn nicht nur Neue Mitte, Stadtkirche St. Michael und die ThULB als Gebäude dargestellt werden, sondern auch wenigstens noch UHG und Collegium Jenense sowie das Rathaus, das Volkshaus und die Göhre. Mittelfristig würde ich mir weitere öffentliche Gebäude wünschen, also z.B. alle Unigebäude, dabei natürlich die alte ABF, nun Universitätsforum, und alle Schulen etc.

Könnte mal jemand bitte den neugestalteten Weg entlang des letzten Stadtmauerrestes vom Johannistor zum Pulverturm "versorgen" und dabei beide Türme und die Stadtmauer gleich mitnehmen. Und wenn er Lust und Zeit hat, auch noch den Grundriß des Halbschalenturms und das an anderer Stelle aufgestellte Fundament desselben vor der Neuen Mitte, den Anatomieturm, die im Pflaster markierten Reste des Stadttores am Ausgang der Löbderstraße, die spärlichen Reste am Löbdergraben, den Roten Turm, die Fundamentreste an der Saalstraße und den Turmrest am UHG. Ich hatte es eigentlich selbst vor, aber komme wohl nicht mehr dazu. Falls ich es doch noch irgendwie nach Jena schaffe, lade ich den Track hoch und sage Bescheid.

Die großen Denkmale wären auch schön, vor allem der Hanfried auf dem Markt und das Ernst-Abbe-Denkmal von Henry van de Velde sowie einige der Denkmale am Fürstengraben.

Und dann natürlich Kneipen und alles, was eine Stadt ausmacht ;-)).

Die beiden Ufer der Saale sind auch nördlich vom Paradies noch grün und schön und von Menschen im Sommer besiedelt, speziell zwischen Bahndamm, Saale und Camsdorfer Brücke und das Wenigenjenaer Ufer bis zum Gries. Das läßt sich doch bestimmt vom Luftbild aus machen. Grünland und Kleingärten zwischen Wiesenstr. und Am Erlkönig würden die Stadt auch schöner machen.

Kann es sein, dass das Ostbad noch fehlt?

Where the streets have no name: http://dev.openstreetmap.org/~random/no-names/?zoom=12&lat=50.9282&lon=11.5880&layers=0B000 Ziemlich viele sind schnell repariert, vor allem in Wenigenjena und im Damenviertel, bei anderen wird es schon schwieriger. Bisweilen ist die Frage, ob die überhaupt alle einen Straßennamen haben.

Nur mal so als Anregung und wenn ich wieder vor Ort bin, werde ich mich bestimmt beteiligen. Krtek76 17:52, 20 August 2008 (UTC)

Mea culpa! Ich habe gerade einige fehlende Straßennamen bei http://dev.openstreetmap.org/~random/no-names/?zoom=12&lat=50.9282&lon=11.5880&layers=0B000 eingetragen und dann spann Potlach - keine Verbindung zum Server und auch sonst ging nichts. Möglicherweise habe ich dabei aus Versehen die Trattoria in der Kunitzer Straße in Jena-Ost "abgerissen", als ich die Kunitzer Straßen aneinanderkleben wollte. Dabei ist die doch recht lecker. Falls es also tatsächlich der Fall sein sollte, die Bitte um Entschuldigung und Wiederherstellung.
Und mir fiel auf, dass die Kochstraße zwischen Westbahnhofstraße und Forstweg (ganz im Osten Richtung Stadt) noch fehlt. Kann die bitte jemand nachtragen und bei der Gelegenheit schauen, ob man vom Forstweg auf die Grete-Unrein-Straße fahren kann oder ob die Sackgasse von der Lutherstr. ist. Ich glaube letzteres, weil da alles recht steil ist, bin mir aber nicht mehr sicher. Krtek76 17:28, 21 August 2008 (UTC)
Ich habe gerade noch versucht, in Lobeda und Alt-Lobeda ein paar Straßen zu verarzten. Dabei fiel mir auf, dass Alt-Lobeda nicht ganz so schön gemappt ist wie es dieser niedliche Stadtteil verdient hätte. Es fehlen noch Straßen und Gassen nicht nur an den Rändern, sondern auch im "Zentrum" rund um den Markt, der auch noch etwas klarer dargestellt werden könnte. Wer also Lust hat, nur zu. Das läßt sich da auch spitze zu Fuß oder mit dem Rad machen. Krtek76 19:15, 21 August 2008 (UTC)
Unter http://openstreetbugs.appspot.com/?lon=11.600280120563573&lat=50.931994168058&zoom=14 sind jetzt einige noch fehlende Straßen in Jena verzeichnet. Ich habe das von der Ferne (Leipzig) eingetragen und konnte nicht selber mappen. Es konzentriert sich in Altlobeda, Wenigenjena und um den Friedensberg und den Westbahnhof herum. Leider scheint aber OpenStreetBugs ein paar Einträge geschluckt zu haben. Nicht eingetragen habe ich Cospeda, Isserstedt, Münchenroda, Wogau, Lützeroda und Maua. Da sieht es noch recht traurig aus, teilweise gibt es da noch keine einzige Straße. Also ran ans Gerät ;-)) Krtek76 20:21, 3 September 2008 (UTC)
Nun unter Jena-stat aufgezählt. Erledigte dort bitte auch streichen. Krtek76 11:45, 6 September 2008 (UTC)