User:Hotelsierra

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Aktivitäten

Bearbeitungsschwerpunkte für OSM liegen rund um die Stadt Willich und in meiner alten Heimat Borken im Westmünsterland.

Thematisch beschäftige ich mich mit den Möglichkeiten der Nutzung von OSM für den Wasserrettungsdienst (DLRG).

Ich nehme regelmäßig an den Viersener OSM-Stammtisch teil. Niederrhein/Viersen/Stammtisch

GPS-Tracking

Durch den Einsatz von GPS in mehreren meiner Hobbies zeichne ich regelmäßig Tracksauf (Fuß, Fahrrad, Auto, Boot). Schwerpunktmäßig kommt der GPS-Logger WinTec WBT202 zum Einsatz, aber auch die Trackingfunktionen des Garmin Oregon 550T und des Garmin Montana 600 (Einsatz als Auto-Navi mit OSM-Karten) kommen regelmäßig zum Einsatz.

Aktuelle Projekte

Zur Abschätzung der Möglichkeiten von OSM habe ich verschiedene Projekte begonnen.

Kaarster See

Zur Nutzung der Daten als Kartenmaterial für die Wasserrettung kartografiere ich derzeit den Badesee des Kaarster Sees. Dazu werden die Landdaten per Ablaufen der Flächen mit dem WBT 202 und dem Orgeon aufgenommen. Die Wasserflächen werden in nächster Zeit folgen. Dazu wird eine Datenaufnahme per Boot oder Rettungsbrett notwendig werden, da das Ufer nicht durchgehend abgelaufen werden kann.

Die Uferlinie des großen Kaarster Sees ist von Seeseite mittels Hochwasserbot und GPS-Tracker an langer Latte und punktuell von Landseite aufgenommen. Im Winter wird bei laubfreien Bäumen eine weitere Detailierung des Geländes rund um den See erfolgen. Mit Freigabe der Bing-Luftbilder werde ich nun auch diese als Hilfe hinzuziehen.

In 2013 haben wir nun auch den Großen Kaarster See mittels Sonar vermessen und diese Tracks nach OpenSeaMap hochgeladen. Der Große Kaarster See gehört somit zu den ersten vollständig vermessenen Seen für das Tiefenprojekt von OpenSeaMap.

Erweiteret wird das Projekt um das Einsatzgebiet des DLRG Bezirks Neuss entlang des Rheines.

Unterstützt wird das Projekt von den DLRG Ortsgruppen Willich, Kaarst, Neuss, Bezirk Neuss.

Schwierigkeiten ergeben sich speziell mit den Tags. Gerade im Bereich Wasser scheinen noch viele brauchbare Tags zu fehlen. Hier einige Beispiele:

  • Erste-Hilfe-Station
  • Rettungsstation der DLRG
  • Rettungswachtürme
  • Schwimmleinen zur Badezonenbegrenzung
  • Kennzeichnung von Wassertiefen (Hier läuft gerade ein Pilotprojekt mit der Vermessung mittels Sonar)
  • Unterscheidung von Flachwasser- und Tiefwasserzonen im Badebereich
  • kleine Bojen zur Kennzeichnung von Flachwasser und Taucherbasis. (die tags aus Openseamap sind nur bedingt auf diese "freien" Seezeichen anwendbar)


Für Hinweise auf vorhandene Tags bin ich dankbar!

Ferner suche ich nach einer Möglichkeit, ohne Programmierkenntnisse Karten zu erstellen, die diese "seltenen" Tags auch unterstützen.

Openseamap

Über den Stand des Nebenprojekts OpenSeaMap [1] - Die freie Seekarte - bin ich auf OSM im Allgemeinen auf der boot2010 aufmerksam geworden. Auf der boot2012 habe ich dieses Mal selber das Projekt aktiv als Standbesatzung an 6 Tagen unterstützt. Es folgte ein weiterer Messeeinsatz auf der boot 2014 für OpenSeaMap.

Weitere Aktivitäten im Bereich OpenSeaMap:

  • Tiefenvermessung von Seen mittels Sonar
  • Verfeinern von Küstenlinien anhand von Luftbildern
  • Verfeinern von Häfen anhand von Luftbildern
  • Korrektur der Position von Leuchtfeuern,die mit einer gewissen Ungenauigkeit aus dem Leuchtfeuerverzeichnis importiert wurden, anhand von Fotos, Luftbildern und Beschreibung der Lichter (für diese Arbeit ist auch die Grundkenntnis von Befeuerungen in der Seefahrt von nöten! Es sind immer noch genug Leuchtfeuer zu finden, die nicht korrekt gesetzt wurden, z.b. auf der falschen Fahrwasserseite)