User:Mueschel/WochenaufgabeHaltestellen

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Zusammenfassung

Diese Seite soll als Anleitung für die angedachte Wochenaufgabe "ÖPNV-Haltestellen" dienen. Im Wesentlichen handelt es sich um Bushaltestellen die noch gemappt werden müssen - Bahnhöfe, Tramhalte sollten in DE schon fast komplett erfasst sein. Die folgende Liste beschreibt daher das notwendige Tagging von Bushaltestellen.

Im Rahmen der Aufgabe soll es in erster Linie um die Vervollständigung der in OSM erfassten Haltestellen gehen: Neben der bloßen Existenz der Haltestelle soll auch die Ausstattung der Haltestelle (Unterstand, Bank...) erfasst werden. Dabei sollten die aktuellen Tagging-Methoden (PTv2) verwendet werden und nur aus Kompatibilitätsgründen verwendete, veraltete Tags weitestgehend vermieden werden.

Das akzeptierte Proposal zum Tagging findet sich hier: Proposed_features/Public_Transport [1]

Tagging

Die Halteposition

public_transport=stop_position
An die Stelle der Straße / der Schienen, an denen das Fahrzeug hält, kommt ein Node mit diesem Tag.
bus=yes
Zusätzlich wird noch der Typ des Fahrzeuges angegeben.
name=*
Der offizielle Name der Haltestelle

Die Plattform

public_transport=platform
Mit diesem Tag kann eine Linie (entlang der Bordsteinkante an der das Fahrzeug hält), eine Fläche (wenn es einen dedizierten Plattform-Bereich gibt) oder auch als Node (wenn nur das Haltestellenschild und kein Bussteig vorhanden ist) getagged werden. An die Plattform kommen die weiteren Keys, die die Ausstattung beschreiben.
name=*
Der Name der Haltestelle, keine Zusätze wie "Richtung Ost". Im Normalfall ist es der Name, der auch an der Haltestelle angeschrieben ist.
ref_name=*
In manchen Fällen haben Haltestellen einen langen Namen, z.B. inklusive des Ortsnamens, um für Eindeutigkeit innerhalb eines größeren Verbundes zu suchen.
local_ref=*
Eine Bezeichnung der Plattform, z.B. die Steignummer, sofern eine existiert. Hier wird nur ein Kürzel erfasst (1,2,4A...), keine Zusätze wie "Position" oder "Gleis"


Haltestellen-Ausstattung

An die Plattform sollten weitere Tags angebracht werden, die die Ausstattung der Haltestelle beschreiben:

shelter=yes/no
Gibt es einen Unterstand?
bench=yes/no
Gibt es eine Sitzgelegenheit?
bin=yes/no
Gibt es einen Mülleimer?
tactile_paving=yes/no
Sind Blindenleitstreifen vorhanden?
kerb=raised
Kann benutzt werden, um einen erhöhten Bordstein zu kennzeichnen. Dieser erlaubt in der Regel einen ebenerdigen Einstieg in Niederflurfahrzeuge (evtl. mit Absenkfunktion). wheelchair=yes ist hier weniger geeignet, da dies auf die Kombination von Haltestelle und Fahrzeug ankommt und deswegen nicht an der Haltestelle getagged werden kann.


Die Ausstattung kann selbstverständlich auch an eigenständige Objekte angehängt werden:

  • Wartehäuschen / Unterstand (amenity=shelter + shelter_type=public_transport)
  • Bank (amenity=bench)

Weitere Informationen

An die Plattform können noch weitere Informationen geheftet werden:

network=*
Der Verkehrsverbund, der die Haltestelle bedient. Z.B. Rhein-Main-Verkehrsverbund
operator=*
Derjenige, der für die Haltestelle zuständig ist. Z.B. Stadtwerke.

Zudem gibt es einige nicht-Standard Tags mit denen weitere Details erfasst werden können:

passenger_information_display=yes/no
Ist eine elektronische Anzeigetafel vorhanden?


Kompatibilität zu PTv1: highway=bus_stop

Als einziges veraltetes Tag sollte highway=bus_stop an jeder Haltestelle vorhanden sein. Dies ist zur Zeit das einzige Tag, das mit dem typischen Bus-Symbol gerendert wird. Für jeden Halt eines Busses sollte dieses Tag genau einmal an einem Node vorhanden sein. In der Regel also zweimal, je einmal für jede Fahrtrichtung. Dabei sollte der Node neben der Fahrbahn liegen, damit die Zugehörigkeit zu einer Fahrtrichtung erkennbar ist. Ist die Plattform als Node gemapped, so gehört dieses Tag an diesen Node. Ist die Plattform allerdings als Linie oder Fläche gemappt, dann funktioniert das nicht. Hier herscht Uneinigkeit, wie zu verfahren ist: [2]. Da "Weglassen" zur Zeit noch keine gute Option ist (der Eintrag würde in den meisten Standard-Karten nicht dargestellt) Es ist allerdings eine leichte Tendenz dazu zu erkennen, das Tag in diesem Fall an die stop-Position anzuhängen.


Relation "stop_area"

Besteht eine Haltestelle aus mehr als Plattform und Halteposition, so können alle zugehörigen Objekte in einer Relation (type=public_transport + public_transport=stop_area) zusammengefasst werden. Dies bietet sich z.B. dann an, wenn auch Unterstände oder ein Ticketschalter als eigene Objekte gemappt werden. Außerdem kann die Relation dazu dienen, die Zusammengehörigkeit von weiter verstreut liegenden Plattformen zu einer gemeinsamen Haltestelle zu kennzeichnen.

In diesem Fall können die Zusatzinformationen network, ref, operator, u.ä. an die Relation geschrieben werden und nicht an jede Plattform einzeln.


Routen-Relationen

Nicht zur Wochenaufgabe zählt das Erstellen von Routenrelationen für die an den Haltestellen verkehrenden Bus- und Tramlinien. Grund dafür ist vor allem der erhebliche Umfang der Arbeit, weswegen Routenrelationen besser in eine eigene Wochenaufgabe (oder sogar Monatsaufgabe) ausgelagert werden sollten. Wer sich die zusätzliche Arbeit direkt machen möchte, ist dazu natürlich herzlich eingeladen.

Auch wenn es nicht unmittelbar zur Wochenaufgabe gehört, gibt es bezüglich der Routen folgendes zu beachten:

  • Wird eine Haltestelle neu angelegt und Tags an bestehenden Objekten geändert, so müssen eventuell vorhandene Routen aktualisiert werden. Z.B. wird ein Plattform-Knoten durch eine Platform-Fläche ersetzt, muss das neue Objekt wieder in die Relation aufgenommen werden. Dabei sollte das momentan verwendete Tagging-Schema (PTv1, PTv2) der Route zunächst beibehalten werden.
  • Ist eine Route noch nicht vorhanden (und der User möchte sie gerade auch nicht anlegen), sollte dennoch die Information, welche Linien an einer Haltestelle verkehren (sofern bekannt) erfasst werden. Da die Linien an (fast) jeder Haltestelle angegeben sind, lassen sie sich einfach mit aufnehmen wenn man vor Ort die Ausstattung der Haltestellen erkundet. Hierzu kann das Tag "note:routes = Linie 2 (Neustadt), 553 (München)" dienen. Damit hat ein Routen-Ersteller wertvolle Informationen, vorallem wenn er sich vor Ort nicht perfekt auskennt. Nach dem Erstellen der Routen kann dieses Tag natürlich wieder gelöscht werden.


Lektüre

Tools

Der OSM-Inspektor [3] hat eine gute Ansicht mit allen vorhandenen Haltestellen