DE:Missing Maps Project

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search
Verfügbare Sprachen — Missing Maps Project
· Afrikaans · Alemannisch · aragonés · asturianu · azərbaycanca · Bahasa Indonesia · Bahasa Melayu · Bân-lâm-gú · Basa Jawa · Baso Minangkabau · bosanski · brezhoneg · català · čeština · dansk · Deutsch · eesti · English · español · Esperanto · estremeñu · euskara · français · Frysk · Gaeilge · Gàidhlig · galego · Hausa · hrvatski · Igbo · interlingua · Interlingue · isiXhosa · isiZulu · íslenska · italiano · Kiswahili · Kreyòl ayisyen · kréyòl gwadloupéyen · Kurdî · latviešu · Lëtzebuergesch · lietuvių · magyar · Malagasy · Malti · Nederlands · Nedersaksies · norsk bokmål · norsk nynorsk · occitan · Oromoo · oʻzbekcha/ўзбекча · Plattdüütsch · polski · português · português do Brasil · română · shqip · slovenčina · slovenščina · Soomaaliga · suomi · svenska · Tiếng Việt · Türkçe · Vahcuengh · vèneto · Wolof · Yorùbá · Zazaki · српски / srpski · беларуская · български · қазақша · македонски · монгол · русский · тоҷикӣ · українська · Ελληνικά · Հայերեն · ქართული · नेपाली · मराठी · हिन्दी · অসমীয়া · বাংলা · ਪੰਜਾਬੀ · ગુજરાતી · ଓଡ଼ିଆ · தமிழ் · తెలుగు · ಕನ್ನಡ · മലയാളം · සිංහල · ไทย · မြန်မာဘာသာ · ລາວ · ភាសាខ្មែរ · ⵜⴰⵎⴰⵣⵉⵖⵜ · አማርኛ · 한국어 · 日本語 · 中文(简体)‎ · 吴语 · 粵語 · 中文(繁體)‎ · ייִדיש · עברית · اردو · العربية · پښتو · سنڌي · فارسی · ދިވެހިބަސް

Das Missing Maps Project ist ein humanitäres Mappingprojekt. Eine Zusammenarbeit von HOT und diversen Partneragenturen.

Missing-Maps-logo.jpg

Homepage: missingmap.org

Twitter@themissingmaps
Facebook user MissingMapsProject

Ziele

Ziel ist es, die gefährdetsten Gebiete in Entwicklungsländern zu kartieren, um die Nutzung der Karten und Daten durch internationale und regionale Nichtregierungsorganisationen sowie Individuen zu ermöglichen, damit diese besser auf mögliche Krisen vor Ort reagieren können.

Ziel ist es des Weiteren, OpenStreetMap und insbesondere das Humanitarian OpenStreetMap Team (HOT) dabei zu unterstützen, Technologien, Fähigkeiten, Workflows und Communities zu entwickeln, um dies zu erreichen.

Ethik

Es wird OpenStreetMap benutzt, um zu garantieren, dass alle Daten im Projekt frei und offen verfügbar gemäß der Bestimmungen der OpenStreetMaps Lizenz bleiben.

Alle Aktivitäten, die vor Ort stattfinden, wie z. B. regionales Kartieren und Datengenerierung, werden immer in Zusammenarbeit mit Leuten vor Ort auf respektvolle Weise durchgeführt.

Wenn vor Ort gearbeitet wird, dann kommen die Leute vor den Daten. Das heißt, wenn es das Ziel ist, eine Stadt zu kartieren, dann braucht es zunächst einen Plan, der den Leuten vor Ort Technologie und Training zugängig macht, damit diese das Kartieren später fortsetzen können.

Mitglieder des Missing Maps Projekts tragen aktiv zu den Missing Maps Zielen, Openstreetmaps und den profitierenden Gemeinschaften sowohl auf lokaler als auch internationaler Ebene bei.

Missing Maps Projekte legen wert auf den Aufbau von regionaler Kompetenz und Einbettung. Wir vermeiden massive Datensamlungen ohne regionale Teilhabe und sind immer bemüht, regionale Verfügbarkeit zu garantieren.

Missing Maps Aktivitäten sind darauf ausgelegt, erreichbar und offen für Individuen zu sein, die bei den Zielen des Projekts mitwirken wollen.

Was ist der Unterschied zum HOT Disaster Response?

Im Unterschied zum HOT Disaster Response, die eine großartige Arbeit leisten, wenn es um das Reagieren auf Krisen überall auf der Welt geht, versucht das Missing Maps Projekt, Plätze in der Welt präventiv zu kartieren, auf denen die gefährdetsten Menschen leben. Im Gegensatz zu einer Reaktion auf Naturkatastrophen, Konflikten oder Epidemien, werden Regionen identifiziert, in denen Krisen erwartet werden und diese kartiert. D. h., wenn eine Krise in der erwarteten Region stattfindet, können Leute vor Ort, Nichtregierungsorganisationen und Andere Karten und Daten von Beginn an nutzen, was Zeit spart und somit Menschenleben rettet.

Kontaktmöglichkeiten

Das Missing Maps Projekt auf twitter

Das Missing Maps Projekt auf Facebook

Missing Maps Projekt 'Haltet mich auf dem Laufenden!' Formular

Wie man als Individuum teilnehmen kann

Einstieg

Das Missing Maps Projekt braucht dich!

Die Flächen, die wir kartieren, haben oft keine Basiskarten. Das bedeutet, dass wir Luftbilder auswerten müssen, um ein Bild davon zu erlangen, was vor Ort ist. Das können Straßen, Gebäude, Flüsse, Bäche, etc. sein. Diese Elemente ausfindig zu machen ist sehr einfach und ist vom Laptop aus möglich.

Sobald wir die Elemente haben, setzen Menschen vor Ort die Kartierung fort, oft mit Papierkopien des Materials, und kennzeichnen alle besonderen Merkmale in ihrer eigenen Sprache, d. h. die Daten der Karte werden relevant und regional sein (, was sehr wichtig für ihre eigene Nutzung, aber auch für Organisationen, die in dieser Umgebung arbeiten, ist).

Dann werden all diese Bits von wichtigen Daten, die die Karte nutzbar und nützlich machen, zu Open Street Map hinzugefügt. Nochmals, das ist etwas, was du tun kannst! Ohne Spezialfähigkeiten oder -wissen kannst du dem Missing Maps Projekt helfen, diese Informationen hinzuzufügen.

Du kannst all dies natürlich von zu Hause aus tun, aber es gibt auch regelmäßig organisierte Missing Maps Partys, zu denen du gehen kannst um teilzunehmen. Diese Partys sind ein Bemühen, um größere Sektionen einer Karte in sehr kurzer Zeit zu komplettieren. Sie machen viel Spaß und helfen dem Projekt sehr weiter.


Wie nimmt man teil

Hier kann man sich anmelden, um ein Teil des Missing Maps Projekts zu werden. Wir teilen dir per Email mit, wenn es neue Aufgaben gibt, die erledigt werden müssen oder Mapping Partys organisiert werden.

Du kannst dem Missing Maps Projekt auf Twitter und Facebook folgen. Du kannst uns gerne Dein Interesse oder deine Fragen schreiben.

Kartierexperten (Geeks)

Das Missing Maps Projekt braucht auch dich!

Eines von vielen Elementen des Missing Maps Projekts ist es, Nichtregierungsorganisationen und regionale Organisationen zu ermutigen, Ihre bereits vorhandenen Daten mit Open Street Maps zu teilen. Wir brauchen Leute, die fähig sind, kml, gpx und Shapefiles anzunehmen, zu säubern, zu übersetzen und hochzuladen. Viele der Daten, die vom Missing Maps Projekt benötigt werden, existieren bereits. Wir müssen sie nur noch bekommen!

Wir suchen auch nach Leuten, die neue Mapper auf Mapping Partys unterstützen können. Du musst kein Experte sein, um das zu tun, lediglich genug wissen, um jemandem beim Start zu helfen und bei der Fehlersuche von einfachen Problemen zu unterstützen.


Mapping Partys und Events

Organisiere deinen eigenen Missing Mapathon

Du kannst deinen eigene Missing Maps Party organisieren und es gibt Seiten, die dir dabei helfen: Missing Maps mapathons oder Missing Maps mapathons: for students and universities

Mapping Events, auf die du noch kommen kannst

Humanitarian Mapathon - University of North Carolina at Chapel Hill | 2nd April, 2015 | Chapel Hill , NC | Venue: Davis Library Research Hub Sign up here!

Missing Maps Glasgow mapathon | 9th April, 2015 | Glasgow | Venue: The Project Cafe | Sign up here!

Ingeniører uten Grenser - Rogaland | 15th April, 2015 | Stavanger, Norway | Venue: Stavanger Business center - Reidar berges gate 9. | Sign up on facebook

Missing Maps Swanley | 9th March onwards, 2015 | Swanley | Venue: Christ Church Centre, Kingswood Avenue, Swanley, Kent, UK. BR8 8AN Sign up here!


Wenn du das erste mal auf eine Mapping Party gehst, siehe auch Missing Maps Mapathons - before the event

Die, die du verpasst hast

Für Details über Mapathons, die schon vorbei sind, siehe Previous Missing Maps parties

Missing Maps Mitglieder

Das Missing Maps Projekt ist eine offene Zusammenarbeit, die vom Humanitarian OSM Team (HOT), Medecins Sans Frontieres/Doctors Without Borders (MSF), American Red Cross und dem British Red Cross gegründet wurden.

Das Projekt ist eine offene Zusammenarbeit und sucht nach anderen Nichtregierungsorganisationen, Bildungseinrichtungen und zivilgesellschaftlichen Gruppen, die Mitglied werden wollen und zu den Zielen des Projekts beitragen wollen.