DE:OpenSeaMap and Garmin nautical chart plotter

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search
Verfügbare Sprachen — OpenSeaMap and Garmin nautical chart plotter
· Deutsch · English
Garmin logo 2006.svg
OpenSeaMap
auf Garmin GPSmap 7015
OpenSeaMap
auf Garmin GPSmap 526


OpenSeaMap funktioniert auf Garmin Seekartenplotter Festeinbaugeräten der GPSMap-Serie und auf aktuellen Handgeräten.
Weltweite Abdeckung.

Achtung
Garmin hat einen Fehler im Firmware-Update 4.00, der auch im Firmware-Update 4.20 weitergezogen wird.


Abhilfe:

Den Thread am besten ganz lesen, da es anscheinend auch mit Version 4.2 und späteren Versionen, bzw. auch mit dem neusten Garmin Marine-Geräten weiterhin Probleme geben soll.

Alle die von Firmware 3.80 (oder älter) direkt auf 4.20 (oder neuer) upgraden, haben kein Problem.
Wer trotzdem Probleme hat, wende sich bitte an Garmin Marine Support, Tel: 089 858364 880


Download

Revier gmapsupp.img für SD-Karte Size PC-Version für MapSource Update Bemerkungen
Europa Zentral Download gmapsupp.img Download MS-Version 2x pro Monat
Europa Nord Download gmapsupp.img Download MS-Version 2x pro Monat
Europa Süd Download gmapsupp.img Download MS-Version 2x pro Monat
Ostsee Download gmapsupp.img Download MS-Version 2x pro Monat
Nordsee Download gmapsupp.img Download MS-Version 2x pro Monat
Schwarzes Meer Download gmapsupp.img Download MS-Version 2x pro Monat
Karibik Download gmapsupp.img Download MS-Version 2x pro Monat
Kaspisches Meer Download gmapsupp.img Download MS-Version 2x pro Monat
Mittelmeer Download gmapsupp.img Download MS-Version 2x pro Monat
Atlantik Nordwest Download gmapsupp.img Download MS-Version 2x pro Monat
Atlantik Nordost Download gmapsupp.img Download MS-Version 2x pro Monat
Atlantik Äquatorzone Download gmapsupp.img Download MS-Version 2x pro Monat
Atlantik Süd Download gmapsupp.img Download MS-Version 2x pro Monat
Atlantik Küste Süd Amerika Download gmapsupp.img Download MS-Version 2x pro Monat
Atlantik Küste Nord Amerika Download gmapsupp.img Download MS-Version 2x pro Monat
Pazifik Nordwest Download gmapsupp.img Download MS-Version 2x pro Monat
Pazifik Nordost Download gmapsupp.img Download MS-Version 2x pro Monat
Pazifik Äquator West Download gmapsupp.img Download MS-Version 2x pro Monat
Pazifik Äquator Ost Download gmapsupp.img Download MS-Version 2x pro Monat
Pazifik Süd Download gmapsupp.img Download MS-Version 2x pro Monat
Tasmanisches Meer Download gmapsupp.img Download MS-Version 2x pro Monat
Pazifik Küste Süd Amerika Download gmapsupp.img Download MS-Version 2x pro Monat
Süd Chinesisches Meer Download gmapsupp.img Download MS-Version 2x pro Monat
Indonesien Download gmapsupp.img Download MS-Version 2x pro Monat
Australien Südküste Download gmapsupp.img Download MS-Version 2x pro Monat
Indischer Ozean Nord Download gmapsupp.img Download MS-Version 2x pro Monat
Indischer Ozean SE Download gmapsupp.img Download MS-Version 2x pro Monat
Indischer Ozean SW Download gmapsupp.img Download MS-Version 2x pro Monat
Rotes Meer Download gmapsupp.img Download MS-Version 2x pro Monat
Great Lakes Nord Amerika Download gmapsupp.img Download MS-Version 2x pro Monat

Installation

  1. ZIP-Datei herunterladen
    bei 16er-Leitung max. ca. 30 Minuten
  2. Archiv entpacken (dazu nicht 7ZIP verwenden, um Probleme zu vermeiden)
  3. Karte installieren:
    Version für SD-Karte: Datei gmapsupp.img in den Ordner ´garmin´ auf eine SD-Karte kopieren.
    MapSource-Version: siehe unten

Installation der MapSource-Version

Um die Karte mit MapSource order BaseCamp (eines davon muss bereits installiert sein) zu registrieren, führe die Datei install.bat im Ordner openseamap aus.

Hinweis: Die Datei muss mit Admin-Rechten ausgeführt werden, damit die Windows-Registry verändert werden kann.

Hinweis 2: Einige Nutzer berichten, dass das Skript nicht funktioniert. Folgendes sollte helfen:

In der Zeile:

reg ADD %KEY%\Families\openseamap /v ID /t REG_BINARY /d 3032 /f

'3032' muss ersetzt werden mit 'd80b'

Die Zeile lautet dann:

reg ADD %KEY%\Families\openseamap /v ID /t REG_BINARY /d d80b /f


Quelle: http://forum.openseamap.org/viewtopic.php?id=1833 and http://forum.openseamap.org/viewtopic.php?id=2143

Abdeckung

Weltweite Abdeckung.

Kanadische ArktisLabrador SeeEuropäische ArktisRussische ArktisGolf v. AlaskaNordseeOstseeNordatlantik WestNordatlantik OstMittelmeerSchwarzes MeerKaspisches MeerNordwestpazifikNordostpazifikGreat LakesOstpazifikKaribikAtlantikRotes MeerIndischer OzeanSüdchinesisches MeerWestpazifikSüdpazifikSüdostpazifikSüdwestatlantikSüdatlantikIndischer Ozean SWIndonesienIndischer Ozean SESüdaustralienTasmanische SeeOpenSeaMap-Garmin-Charts-Deutsch.png
About this image

Karten-Bilder

Europa

Nordeuropa
Zentraleuropa
Suedeuropa, Mittelmeer

Atlantic

File:.JPG
Nordwestatlantik
File:.JPG
Nordostatlantik
Aequatorialer Atlantik
Suedatlantik
File:.JPG
Atlantikkueste Nordamerica
File:.JPG
Atlantikkueste Suedamerica
Karibisches Meer

Pacific

File:.png
Nordwestpazifik
File:.png
Nordostpazifik
Aequatorialer Pazifik West
File:.png
Aequatorialer Pazifik Ost
Suedpazifik
File:.png
Suedchinesisches Meer
Tasmansee

Indian Ocean

File:.png
Indonesia
File:.png
Indischer Ozean Nord
Indischer Ozean SW
Indischer Ozean SE
Australien Suedkueste
File:.png
Rotes Meer

Arctic Ocean

File:.png
Europaeische Arktis
File:.png
Russische Arktis
File:.png
westliche Northwestpassage
File:.png
oestlicheNorthwestpassage

Non Oceanic Seas

File:.png
Schwarzes Meer
File:.png
Mittelmeer
File:.png
Nordsee
Ostsee
File:.png
Kaspisches Meer
File:.png
Grosse Seen Nordamerika


Karteneigenschaften

Weit herangezoomt werden auch Gebäude dargestellt.
Beim Herauszoomen verschwinden die Straßen und es entsteht eine Übersichtskarte der Flüsse und Wasserflächen.

Garmin GPSMap 526
Ansteuerkarte
Garmin GPSMap 526
Hafenplan
Garmin GPSMap 526
Übersichtskarte

Tips & Tricks

  • Manche ältere Geräte vertragen nur Karten bis 2 GB. Mit Hilfe von Mapsource können Teile der Karte auf das Gerät geladen werden.
  • Falls einzelne Karten-Kacheln auf dem GPS-Gerät nicht angezeigt werden, die Karte also "Löcher" aufweist, so sollte mit Hilfe der MapSource-Version ein kleinerer Kartenausschnitt auf das Gerät geladen werden. Viele Garmin-Geräte haben solche "Aussetzer", wenn die geladene Karte zu groß ist.
  • Neue Colorado, Oregon und Dakota Navis funktionieren (Marine-Modus).
  • Alte Colorado, Oregon und Dakota Navis können mit der neusten Firmware Rasterkarten anzeigen. In der Online-Vollbildkarte im Menü "Werkzeuge > Karte herunterladen" wählen. Die Karten müssen im KMZ-Format vorliegen (OSM-Rasterkarten). Durch das Rasterformat werden alle Seezeichen von OpenSeaMap wie bei der Online-Ansicht abgebildet. Im Verzeichnis CustomMaps auf dem Garmin Gerät kann immer nur eine KMZ-Datei verwendet werden. Man kann aber mehrere KMZ-Dateien benutzen, wenn sie an anderer Stelle auf Vorrat gespeichert sind und bei Bedarf in den Ordner \Garmin\CustomMaps\ verschoben wurden.
Siehe auch
Naviboard.de

Versionen

Neuerungen
14.12.2014
  • Weltweite Abdeckung mit "Next Genaration" Karten.
13.05.2014
  • Neuer Server.
  • "Next Generation"-Karte (ng) für Europa Zentral ist online.
  • Mit Darstellung vieler iENC Objekte.
09.2013
  • Server kaputt
27.02.2013
  • Die Karten werden auch als PC-Version für MapSource angeboten.
25.01.2013
  • Die Karten werden jetzt vollautomatisch aktualisiert.
  • Ein neuer Server erlaubt es uns, mehr Fahrgebiete aktuell zu halten.
13.12.2012
  • Die Europa-Karte ist so umfangreich geworden, dass diese die zulässige Dateigröße von 4 GB überschreiten würde. Daher muss die Karte jetzt in Teilbereiche aufgeteilt werden. Für Mitteleuropa ist die Karte bereits fertig.
23.08.2012
  • Die Karibik-Karte ist jetzt online.
01.03.2012
  • Buhnen werden dargestellt.
20.02.2012
  • Bebaute Flächen werden jetzt dem Garmin-Marine-Typus "land urban" zugeordnet und dadurch farblich unterscheidbar dargestellt.
  • Beim Herauszoomen werden Wasserflächen und Flüsse weiterhin angezeigt, Straßen dagegen mehr und mehr ausgeblendet.
Beschränkungen und bekannte Probleme
  • Auf neueren Marine-Geräten, kann man nicht mehr einstellen, ab welchem Zoom-Level POIs angezeigt werden. Daher wurde die Karte auf eine Auswahl nautisch interessanter POIs beschränkt, damit diese die Karte nicht überschwemmen.
  • Beschriftungen von Polygonen (Sportplätze usw.) werden auf den Seekartenplottern viel zu groß dargestellt. Da bisher keine Möglichkeit gefunden wurde, dies zu beeinflussen, wurden die Beschriftungen der meisten Objekte kurzerhand ausgeblendet.

Geräteliste

eTrex 10
eTrex Venture HC
eTrex Vista HCx
Oregon 550

OpenSeaMap läuft auf folgenden Garmin-Geräten:
OK = erfolgreich getestet

Vermutlich funktionieren alle hier angebotenen Geräte, und alle Kartenplotter und Handgeräte in dieser Liste:

ok Typ Bemerkungen
X Echomap 42 dv Plotter mit integriertem Fishfinder
OK Echomap 50 nv Plotter mit integriertem Fishfinder
OK Echomap 50 s Plotter mit integriertem Fishfinder
OK GPSmap 7015
OK GPSmap 7012
OK GPSmap 6012
OK GPSmap 6008
OK GPSmap 6012
OK GPSmap 6008
OK GPSmap 5015
OK GPSmap 5012
OK GPSmap 5008
OK GPSmap 4012
OK GPSmap 4010
OK GPSmap 4008
OK GPSmap 1020xs tested with Mittel-Europa New style on Garmin booth boot2014
OK GPSmap 720 / 720s touchscreen, 8GB-SD-card works well
OK GPSmap 620 tragbares Auto-/See-Kombigerät
OK GPSmap 531 / 531s Mit 531s getestet
OK GPSmap 527
OK GPSmap 526 / 526s Mit 526s getestet
OK GPSmap 521 / 521s
OK GPSmap 421 / 421s
OK GPSmap 172C nicht mehr lieferbar
OK GPSmap 176C nicht mehr lieferbar
GPSmap 76 csx Outdoor, nur 2, 4 und 8 GB-Karten, mit max. 1,98 GB Kartendaten
OK GPSmap 78 s Marine, 8 GB-Karten, mit max. 1,98 GB Kartendaten
GPSmap 62s Outdoor
GPSmap 62sc Outdoor
OK GPSmap 62st Outdoor
GPSmap 62 stc Outdoor
GPSmap 60 cx Outdoor
OK GPSmap 60 CSx Outdoor, nur 2, 4 und 8 GB-Karten, mit max. 1,98 GB Kartendaten
mit Firmwareupdate bis 4 GB Kartendaten
OK Colorado nicht mehr lieferbar
OK Dacota 20 Outdoor
OK eTrex 10 Outdoor, extrem wenig interner Speicher (ca. 10MB) und ohne Erweiterung, s/w, via USB-Multistorage. Funktioniert nicht als GPS-Maus.
OK eTrex 20 Outdoor
OK eTrex 30 Outdoor
eTrex Legend HCx Outdoor
OK eTrex Venture HC Outdoor, wenig interner Speicher (ca. 24MB) und ohne Erweiterung, via Mapsource
OK eTrex Vista HCx Outdoor, 8 GB MicroSD funktioniert
OK Montana 600 Outdoor, Marine-Modus
OK Montana 650 Outdoor, Marine-Modus
OK Montana 650 t Outdoor, Marine-Modus
OK Oregon 550 Outdoor
OK Oregon 450 Outdoor, im Marine-Modus

Technischer Hintergrund

Bei Garmin haben sich die Geräteklassen (Auto, Outdoor und Marine) im Laufe der Jahre auseinanderentwickelt.

Neue Karten sind nur noch mit Geräten aus der entsprechenden Zielgruppe kompatibel. Die NT-Karten mit Fahrspurassistent und Verkehrsinformationen laufen nur auf Nüvis, die besonders detaillierten und bunten Topo-Karten sind für die Outdoor Geräte gedacht, und Bluechart G2 Vision läuft ausschließlich auf den Marine Modellen. Alle Seekarten, egal ob klassische Bluechart, G2 oder G2 Vision kommen ohne TYP Files aus, da diese an Land keine besonders detaillierte oder vielfarbige Darstellung bieten. Grüne Wiesen, braune Felder oder gar Baumsymbole im Wald gibt es bei keiner Bluechart-Variante. Den Outdoor Geräten hat man noch zugestanden, dass die mal ins Auto oder Boot mitgenommen werden. Daher wurde hier noch eine Teil-Unterstützung für NT und Bluechart (G2) implementiert. Für Fahrspurassistenten oder Bluechart-Vision hat es aber nicht gereicht.

Garmin-Marine-Geräte unterstützen bisher keine TYP-Files (für frei definierbare Symbole, Farben und Texturen). Für Polygone stehen nur sehr wenige und fest definierte Farben und Texturen zur Auswahl. Die Priorität der Polygone lässt sich ohne TYP-Files nicht steuern. Karten, die auf Garmin Outdoor- oder Straßennavigationsgeräten gut aussehen, sind auf den Marine-Geräten daher in der Regel unansehnlich bis unbrauchbar.

Bei neueren Marine-Geräten hat Garmin eine Sperre eingebaut, um die Benutzung alter Bluecharts (solche ohne G2) zu verhindern (Meldung: "Karte nicht kompatibel"). Diese Sperre spricht leider auch bei OSM-Karten an.

Für Besitzer von Garmin-Marine-Geräten wurde deshalb hier eine besondere OpenSeaMap-Karte geschaffen. Sie ist speziell auf die (im Vergleich zu Outdoor-Geräten sehr begrenzten) Möglichkeiten der Marine-Geräte angepasst. Auf Outdoor-Geräten mit Marine-Modus (z.B. Oregon) läuft sie ebenfalls ohne Einschränkungen. Auch ältere Marine-Geräte müssten problemlos laufen. Allerdings sollte man bei leistungsschwächeren Geräten nicht die ganze Europa-Karte auf einmal auf das Gerät laden, sondern mit MapSource Teilbereiche auswählen. Sonst wird der Bildaufbau sehr langsam und es können wegen zu kleinem Arbeitsspeicher "Löcher" in der Karte entstehen.

Auf reinen Auto-Navis (Nüvi-Serie) funktioniert die Karte vermutlich nicht oder nur mit Einschränkungen. Geräte aus der Aviatik wurden noch nicht getestet.