DE talk:Tag:highway=path

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

highway=cycleway auch für Zeichen 240 und 241

Auch wenn es im Wiki derzeit kaum anderweitige Meinungen gibt, entspricht die Kennzeichnung mit "highway=path" für Zeichen 240 und Zeichen 241 nicht dem, was der Großteil der User an Daten eingegeben haben und weiterhin eingeben. Hintergrund ist sicher, dass die Renderer nicht deutlich machen, ob "highway=path" ein Weg ist, der für Radfahrer freigegeben ist und daher der Wunsch nach Karten mit Radwegen ein "falsches" Tagging unterstützt. Da wir aber nicht für die Renderer taggen, ist dieses kein Argument, sondern erst einmal nur eine Feststellung.

Mittlerweile unterstützen Osmarender und Mapnik auch path und berücksichtigen dabei dann auch, ob der Weg für Radfahrer freigegeben ist. Schön am path-Tagging ist für mich, dass man so klar sehen kann, ob ein Weg benutzungspflichtig beschildert ist oder nur ein Radweg ohne Benutzungspficht ist (heißt derzeit noch "anderer Radweg" in der StVO) --KartoGrapHiti 19:53, 1 July 2009 (UTC)
Dass man den Unterschied zwischen Benutzungspflichtig oder nicht erkennt, ist "Tagging für den Renderer". Außerdem gibt es (mittlerweile) bicycle=official dafür. (Wird bisher nicht verschieden gerendert.) -- MasiMaster 15:19, 17 April 2012 (BST)


"highway=cycleway;footway" für kombinierte Rad- und Fußwege?

Was spricht dagegen, einfach die zwei Values cycleway und footway für das Tag highway zu vergeben, um somit kombinierte Rad- und Fußwege "korrekt" zu mappen? Mit nur einem zusätzlichen Tag (segregated) könnten dann alle relevanten Situationen (geteilte bzw. gemeinsame Spuren) erfasst werden. Das Tag path wäre damit "frei" für wirkliche Pfade, was man intuitiv auch erwarten würde.--Santiago1504 15:03, 1 July 2009 (UTC)

Mittlerweile habe ich mich an path gewöhnt. Es hat den Vorteil, dass man auch erkennen kann, ob ein Radweg benutzungspflichtig ist, was man an Deinem Vorschlag bisher nicht erkennen kann. Die andere Frage ist, was "wirkliche Pfade" sind und wo der Übergang ist, zwischen einem Pfad und einem Radweg (es gibt ja auch unbefestigte Radwege). Mit "tracktype" bzw. "surface" kann man auch so angeben, ob es ein echter Pfad ist. Dies sollte man in jedem Fall eh angeben. Ansonsten gab es schon diverse Vorschläge mit Vor und Nachteilen z.B. http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Proposed_features/Advanced_footway_and_cycleway#Beispiele --KartoGrapHiti 19:48, 1 July 2009 (UTC)
Gilt auch für den ersten Thread auf dieser Seite:
Ich würde eher fragen: Was spricht dafür, highway=path für Fuß-und Radwege zu verwenden?
highway=footway und bicycle=yes ist offensichtlich ein Fußweg, freigegeben für Fahrräder,
highway=cycleway ist offensichtlich ein Radweg und auch so ausgeschildert
highway=footway;cycleway ist ein gemeinsamer benutzungspflichtiger Fuß- und Radweg.
"Radwege", die nicht als solche beschildert sind, sollten auch nicht als highway=cycleway getaggt werden - wieso auch? Wie würde so ein "Radweg" überhaupt aussehen? Wege, die man mit einem Fahrrad befahren darf, sind bicycle=yes
Außerdem: wenn highway=path für Fuß- und Radwege verwendet wird - was mache ich dann mit "echten" Pfaden?
Möcht wissen, was ein neuer User denkt, der nur mal eben einen Pfad /Fußweg/Radweg eintragen will und auf diesen Kuddelmuddel stößt --Malenki 22:43, 9 October 2009 (UTC)
ich finde es sehr unglücklich das Path einem Fahrradweg gleich gesetzt wird. Das sind meines erachtens 2 getrennte Arten von Wegen. Das sollte auch schnellstmöglich wieder geändert werden, das führt nur zu unnötigen Verwechslungen.--Fuss-im-Ohr 00:09, 10 October 2009 (UTC)
zu Malenki: Dass ein Radweg auch so beschildert ist, trifft nur zu, wenn dieser auch benutzungspflichtig ist (Ausnahme: Linksseitige Freigaben von Radwegen werden seit 1.9.09 auch mit "Radfahrer frei" alleine beschildert). In Deinem Vorschlag unterscheidest Du nicht zwischen benutzungspflichtigen Radwegen und Radwegen ohne Benutzungspflicht.
Zu Deiner Frage, wie ein nicht benutzungspflichtiger Radweg aussehen soll: Es ist ein deutlich abgeteilter Teil einer Straße (z.B. durch Markierungen oder ein anderes Pflaster), der in der Regel mit Fahrradpiktogrammen markiert sein sollte (aber leider nicht immer ist).
Was sind für Dich echte Pfade? Wenn es schmale und nicht/wenig befestigte Wege sind, sollte man Wegoberfläche und eine ungefähre Breite angeben.
Letztendlich hänge ich aber auch nicht am "path" (habe mich früher auch dagegen geäußert), aber ich möchte deutlich erkennen können, ob da ein blaues Schild ist oder ein weißes (Radfahrer frei) oder gar keins, damit man dann weiß, ob man auf der Fahrbahn fahren darf oder nicht. --KartoGrapHiti 22:37, 14 October 2009 (UTC)
Ich finde highway=path für Radwege etwas unglücklich, da Radwege eine Mindestbreite von 2,50 m haben sollen, und somit prinzipiell auch 2-spurige Fahrzeuge fahren können (z.B.: Rettungswagen). Im Grunde gefällt mir der Vorschlag highway=cycleway;footway, doch währe es besser, sich für einen der beiden zu entscheiden (z.B.: sollte man amenity=restaurant;bar auch nicht verwenden werden). Kriterien zur Auswahl könnten folgende sein:
Für Wege die innerorts, auf einem gepflasterten Bürgersteig, mit vielen unübersichtlichen Häuserausfahrten, ungenügend abgesenkten Bordsteinen und mit Parktaschen nebendran, bietet sich footway an,
dagegen bei spezielle für den Radverkehr angepasste Wege (asphaltiert, gradlinige Führung, abgesenkte Bordsteine, zügiges fortkommen möglich, usw.) bietet sich cycleway an.
foot & bicycle=official/designated wird aber beides getaggt (falls so korrekt). -- MasiMaster 15:19, 17 April 2012 (BST)


access=designated vs. access=official, Sperrung für andere Verkehrsteilnehmer

Für blau beschilderte Wege wird zz. access=official vorgeschlagen, wobei access jeweils durch foot/bicycle/horse zu ersetzen ist. Ich finde das schick und würde die Wikiseiten entspechend anpassen. access=designated bleibt dann für Wege, die bspw. eine Ausschilderung für Wanderer (Wanderwegsymbol), Radfahrer (sowas hier: [1]) und Reiter (z. B. [2]) besitzen, aber nicht offiziell gewidmet sind.

In D sind "blaue" Geh-, Rad- und Reitwege jeweils für alle anderen laut StVO gesperrt. Da highway=path zunächst keine Zugangsbeschränkungen für (nicht motorisierte) Verkehrsarten vorsieht, müsste ein Radweg (StVO #237) neben bicycle=official noch foot=no & horse=no bzw. gleich access=no verpasst bekommen. Ist das korrekt? Dann würde ich das gleich in die Seiten einarbeiten. --Plasmon 12:17, 25 October 2009 (UTC)

Nicht alle blau beschilderten Wege sind Benutzungspflichtig! Wenn der Weg Eigenständig ist (d.h. mehr als 5m von der Straße entfernt ist, es gibt keine "Bezugsstraße" in unmittelbarer Nähe), wird er zwar mit den blauen Schildern gekennzeichnet, ist aber nicht Benutzungspflichtig. Für diese Wege eignet sich das "alte" bicycle=designated -- MasiMaster 15:19, 17 April 2012 (BST)

Eine Seite Rad/Fußweg - andere Seite Fußweg

Wie wird die doch häufige Sache eingetragen, wenn auf einer Straßenseite ein gemeinsamer Radweg und Gehsteig ist und auf der anderen Seite nur Gehsteig. --danke K@rl (talk) 11:50, 28 December 2014 (UTC)