Dresdner Heide

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

04jan2008 - Seite neu angelegt. Ziel ist es, allgemeines Wissen zu den Wegen in der Dresdner Heide zu sammeln. Die Wege und ihre Wegzeichen sind meist einige Jahrhunderte alt. Wer Informationen beitragen kann, darf diese gern eintragen. Die "bounding box" der Dresdner Heide ist etwa 13.75,51.05,13.91,51.15.

August 2013: Ziel und Abgrenzung: Leichter Zugriff auf Informationen über die Dresdner Heide (Wege, markante Punkte etc.) auf der Basis der OpenStreetMap. Historisches Hintergrundwissen wird hier kaum vermittelt, ggf. werden Links auf weitere Informationsquellen angegeben.

Historische Wege: Ihre Zeichen und Namen

Abkürzung: FA = Forstabteilung, ein Rechteck im Normalfall begrenzt von 2 Flügeln und 2 Schneisen. Kennzeichnung an der Ecken bei einer Kreuzung von Flügel und Schneise, in der Gegenwart vielfach nicht mehr auffindbar. Diese Angabe ist nicht in der Openstreetmap enthalten und dient hier nur zur schnelleren Orientierung in Karten, in denen die FA-nr. angegeben ist.

A

Wegzeichen Name (Klick zeigt in Karte) Weiterer Name Lage in der Dresdner Heide Bemerkung
Wegzeichen AlteEins.jpg Alte 1
alternativ:
Alte 1
2 Wege mit dieser Bezeichnung

1. Vom Dresdner Saugarten nach Osten bis zum Nachtflügel bei Ullersdorf

2. Zwischen Klotzsche und Langebrück: ab Alte 6 nach Ost bis Hakenweg




FA 206 ... 10


FA 143 .. 139



Wegzeichen Alte2.jpg *Alte 2
alternativ:
Alte 2
Zweienweg


2 Wege mit dieser Bezeichnung

1. Mit einigem Abstand vom Dresdner Saugarten nach SO

2. Östlich vom Bhf. Dr.-Klotzsche über den H-Flügel bis zur Kannenhenkelbrücke, das letzte Stück ist identisch mit dem Kannenhenkel
zu 1: Die Alte 2 verläuft südlich der S95 (FA 63) nach SO. Nach einem leichten Versatz in der Nähe des HG-Weges wird der Weg als Zweienweg bezeichnet und ist identisch mit Schneise 12, endet in Dresden-Bühlau am Heidemühlweg (FA 2/3)

FA 144 ... 132
Wegzeichen Alte3.jpg Alte 3
alternativ:
Alte 3
Vom Dresdner Saugarten nach Süden bis Schneise 16 FA 206 ... FA 34
DDHeide Wegzeichen Alte4.jpg Alte 4 alternativ:
Alte 4

Mit diesem Zeichen vom Dresdner Saugarten nach Südwesten bis zum PM-Weg ...
Hinweis:
2 Wege mit dieser Bezeichnung, aber unterschiedlichen Wegzeichen

FA 206 ... 219

DDHeide Wegzeichen Alte4 Stallweg.jpg Alte 4
alternativ:
Alte 4

Stallweg

Mit diesem Zeichen von Radeberg nach Ullersdorf
Hinweis:
2 Wege mit dieser Bezeichnung, aber unterschiedlichen Wegzeichen

FA 49/50 ... 11

Wegzeichen Alte5.jpg Alte 5
alternativ:
Alte 5
Vom Dresdner Saugarten nach Westen bis zum Rennsteig FA 206 ... 208
Wegzeichen Alte6.jpg Alte 6
alternativ:
Alte 6
Vom Dresdner Saugarten nach Nordwesten bis zum G-Flügel
FA 206 ... FA 232
Wegzeichen Alte7.jpg Alte 7
alternativ:
Alte 7
Vom Dresdner Saugarten nach Norden bis zum Steingründchenweg, Nähe Hofewiese FA 206 ... 130
Wegzeichen Alte8.jpg Alte 8
alternativ:
Alte 8
Vom Dresdner Saugarten nach Nordosten
und
Ringweg im Süden (unterbrochen durch die Bühlauer Waldgärten)
* 2 Wege mit gleichem Namen vorhanden

FA 206 ... 101

FA 69 ... 28, 1 ... 42



Wegzeichen Dresdner Heide Alte Hetsche.svg Alte Hetsche}
alternativ:
Alte Hetsche
Von Langebrück, H-Flügel nach SW bis Kreuz R FA (139?) 138 ... 136 (135?)
Wegzeichen Dresdner Heide Alte Zehn.svg Alte 10}
alternativ:
Alte Zehn
Nördlich Langebrück zwischen Sauerbuschweg und Schneise 9, weiter hinter dem Bahndamm in Richtung SO bis zur Alten Sechs FA 150 ... 149; FA147 ... 146
Der Verlauf ist tw. unklar: überlagert mit Friedersdorfer Waldweg und unbenannten Wegen
Alter Kannenhenkel s. Kannenhenkel
Wegzeichen Dresdner Heide Alter Muehlweg.svg Alter Mühlweg}
alternativ:
Alter Mühlweg
Vom Ullersdorfer Sportplatz zum Nachtflügel
FA 9 ... 10

vgl. 2 weitere Wege
siehe Ж Mühlweg S95 bis zur Prießnitz - FA 54 ... FA 42
siehe MW Mühlweg (Im Gegensatz zu Ruttkowski in der Karte als Mittelweg bezeichnet) - FA 63 ... 35
DDHeide Wegzeichen AnkerDreieck.jpg Anker
alternativ:
Anker
Vom Vogelzipfelweg bei Langebrück nach SO zur Radeberger Landstaße, Ortseingang Radeberg Es existieren zwei Wege mit gleichem Namen, aber zwei unterschiedlichen Wegzeichen:
hier Anker mit Dreieck
FA 125 ... 102


Wegzeichen Anker.jpg Anker
alternativ:
Anker


Von der Kreuz 6 über die Radeberger Landstraße nach S
und von der Ullersdorfer Landstraße nach N zum Nachtflügel
Hinweis:
2 Wege mit dieser Bezeichnung, aber unterschiedlichen Wegzeichen
hier Anker mit Kreis (Öse)

Dieses Wegzeichen wird für 2 Teilstücke verwendet
FA 211 ...33
FA 5 ... 7




B ... F

Wegzeichen Name (Klick zeigt in Karte) Weiterer Name Lage in der Dresdner Heide Bemerkung
Wegzeichen Bischofsweg.jpg Bischofsweg
alternativ:
Bischofsweg
Bischofsmütze
Bischofshut
Hakschar
Südöstlich der Heidemühle an der Kreuzung C-Flügel und Reichsapfel beginnt der Bischofsweg, weiter zur "Breiten Furt", weiter zur Gabel, dann südlich nach Ullersdorf (Tanzzipfelstraße, S181) FA 40 ... 45 ... 11
Wegzeichen Dresdner Heide Bluempenweg.svg Blümpenweg
alternativ:
Blümpenweg
Von Schneise 18 nahe Todweg südöstlich bis Kreuz 7, nahe der Radeberger Straße (S95) weiter südwestlich bis Schneise 18 FA 227 ... 214 ... 215
DDHeide Wegzeichen Brille.jpg Brille
alternativ:
Brille
Nahe Großerkmansdorf (S181) in nordwestlicher Richtung, später nördlich bis zur Radeberger Straße (S95) , nördlich der Radeberger Straße tw. unklar bis über den Schwerterweg und Anker bis Schneise 2 bzw. Nachtfügel FA 13 ... 53, 103 ... 102
Wegzeichen Diebsteig.jpg Diebsteig
alternativ:
Diebsteig
Route Diebsteig
Diebssteig, Diebsweg Industriegebiet (zusammen mit PM-Weg?) über Küchenbrücke nach Osten Richtung Dr. Saugarten, nach dem E-Flügel nach Süden drehend zum Weißen Hirsch FA 242 ... 206, 64 ... 31
der größte Teil fehlt noch namentlich in der Karte, die Route ist vollständig
Wegzeichen DoppelE.jpg Doppel E
alternativ:
Doppel E
Spiegel Von der Radeberger Landstraße (nahe Fischhaus) nach Osten bis zum Rennsteig/HG-Weg FA 69 ...36
Wegzeichen Dresdner Heide Fensterchen.svg Fensterchen
alternativ:
Fensterchen
Von der Bautzner Straße nach NO bis zum Diebsteig, Alte 3, dreht dann nach SO bis zum Schwesternsteig FA 75 ... 30
DDHeide Wegzeichen Flügelweg.JPG Flügelweg
alternativ:
Flügelweg
Westlich von Großerkmannsdorf (S181) nach Radeberg FA 13 ... 15
Fuchsbrückenweg Stuhlweg siehe Stuhlweg

G ... H

Wegzeichen Name Weiterer Name Lage Bemerkung
Wegzeichen Gabel.jpg Gabelweg
alternativ
Gabel (rund)
Beginnt in der Nähe des Nordfriedhofs (Topo-Karte: ab Schneise 20, evtl noch weiter westlich - ), verläuft nach NO bis zur Kannenhenkelbrücke Weg mit diesem Namen existiert noch im Südosten mit anderem Wegzeichen (spitze Gabel)

FA (221) 220 ... 204


DDHeide Wegzeichen Gabel2.jpg Gabel
alternativ
Gabel (spitz)
Vom Weißiger Weg nach SO bis nahe Großerkmannsdorf Weg mit diesem Namen existiert noch im Südwesten mit anderem Wegzeichen (Gabel rund)

FA 55 ... 13



Wegzeichen Gänsefuß.jpg Gänsefuß
alternativ
Gänsefuß
Von der Heidemühle über die Hofewiese nach Langebrück (Am Gänsefuß). Asphaltierte Straße nicht vewechseln mit dem Weißiger Gänsefuß

FA 110 ... 127
Gebauter Kannenhenkel s. Kannenhenkel
Wegzeichen Hakenweg.jpg Hakenweg
alternativ
Hakenweg
Nordwestlich der Hofewiese ab Schneise 9, in nördlicher Richtung bis zum Bahndamm, hinter dem Bahndamm weiter nach NW bis Königsbrücker Landstraße in Weixdorf FA 137 ... 145, 149 ... 148
Wegzeichen Dresdner Heide Halbmond.svg Halbmond
alternativ
Halbmond
Südlich der Heidemühle, nahe der Kreuzung HB-Weg, C-Flügel, HG-Weg in südliche Richtung bis zur Alten 8 FA 39 ... 25
DDHeide Wegzeichen Haemmerchen.jpg Hämmerchen
alternativ
Hämmerchen
Route Hämmerchen
Beginnt nahe der Bautzner Straße, südlich um den Wolfshügel, dann wie C-Flügel bis Schneise 17, der Teil etwas nörlich vom C-Flügel ist nicht auffindbar, zwischen Schneise 17 und 16 ab C-Flügel nach Norden und zurück drehend zum C-Flügel, (urspünglich durch das Forstcamp zum Zweienweg,) gefolgt von einem Bogen östlich des Zweienwegs über den B-Flügel bis wieder zum Zweienweg. Wegzeichen: T mit Kreis. Weg mit diesem Namen existiert noch im Osten mit anderem Wegzeichen (T ohne Kreis)

FA 71 ... 32/68; 67 ...64; 38 ... 26

DDH Wegzeichen Hämmerchen aka Das harte T.jpg Hämmerchen, das harte T
alternativ
Hämmerchen, das harte T
Das harte T Zwischen S95 und C-Flügel und Schneise 2 und Schneise 1

Das Wegzeichen für diesen Weg "Hämmerchen" ist ein großes T, deshalb auch "Das harte T" genannt.

Ein Weg mit diesem Namen existiert noch im südlichen Teil mit anderem Wegzeichen (T mit Kreis)

FA 51

DDHeide Wegzeichen Holzbrueckenweg.jpg HB- oder Dreibörnerweg
alternativ
HB- oder Dreibörnerweg
Holzbrückenweg Abzweig vom HG-Weg in Höhe des C-Flügels, nach Norden bis zur Radeberger Landstraße (S95) nahe der Heidemühle. Dieser Teil wird oft mit dem HG-Weg verwechselt. FA 61
Wegzeichen HGweg.jpg HG-Weg
alternativ
HB-Weg
Route HG-Weg
Vom Weißen Hirsch (Am Heiderand/Eichigtweg) nach Norden zum Rennsteig, dann nördöstlich über den C-Flügel bis zur Prießnitz, weiter nach Norden bis zur Radeberger Landstraße (S95). FA 30 ... 57
DDHeide Wegzeichen Hirschstängel.JPG Hirschstängel
alternativ
Hirschstängel
Ostrand bei Ullersdorf, vom Tanzzipfelweg in Richtung Norden bis zur Schneise 2 dann von der Schneise 2 NO bis Radeberg (Kleingartenanlage) FA 11 ... 15
DDHeide Wegzeichen Huetchen.jpg Hütchen
alternativ
Hütchen
Hüttchen Südlich Radeberger Landstraße: Abzweig vom Hämmerchen nahe Schneise 14 nach NO über den Schwesternsteig, den Rennsteig und Kreuz 5 bis Schneise 13 und Radeberger Landsstraße FA 65 ... 64

I ... K

Wegzeichen Name Weiterer Name Lage Bemerkung
DDHeide Wegzeichen JagdFlügel.jpg Jagdflügel
alternativ
Jagdflügel
Verläuft von der Radeberger Landstraße zwichen Schneise 2 und Schneise 3 in südlicher Richtung. Hinter dem C-Flügel nach Osten drehend bis zum Stallweg (Alte 4). Aber Obacht: Bereits vor Erreichen der Schneise 2 gabelt sich der Jagdflügel und dieser Teil verläuft südwestlich bis zur Brille FA 52 ... 47/48 ... 46

Wegzeichen Jagdflügel, geschnitten und verwachsen
Wegzeichen Kannenhenkel.jpg *Kannenhenkel
alternativ
Kannenhenkel
Kolmischer Weg Ab Marienallee in nordöstlicher Richtung bis zur Kannenhenkelbrücke an der Prießnitz, weiter ein kleines Stück talwärts zusammen mit der Prießnitztalstraße, dann ein Stück gemeinsam mit der Alten 2, weiter am Nordrand der Hofewiese bis Langebrück mit den Teilen:
- Alter Kannenhenkel
- Gebauter Kannenhenkel
- Kannenhenkel
FA 221/225 ... 216/227 ... 138
Wegzeichen Dresdner Heide Kellersteig.svg Kellersteig
alternativ
Kellersteig
Vom Rennsteig (südöstlich der Meschwitzruhe) in Richtung Kellerflüßchen, durchquert das Tal und verläuft weiter über den Sandbrückenweg bis zum Todweg, dann gemeinsam mit dem Todweg zum Kannenhenkel. Hier wechselt dir Richtung nach WNW bis er aud den Lynchschluchtweg trifft. Der weitere Verlauf (falls überhaupt) ist unklar: Entweder Abstieg ins Prießnitztal und bachaufwärts bis zur Kellerbrücke oder nach Osten bis zur Schneise 15 ? FA 235 ... 230 ... 229 (239)
Wegzeichen Kuhschwanz.jpg Kuhschwanz
alternativ
Kuhschwanz
Tarischer Weg
Dörnichtweg
Vom Schützenweg. südlich des E-Flügels in NO-Richtung, teilweise auf dem E-Flügel, bis zur Prießnitz, hier über die Kuschwanzbrücke und weiter am Südrand der Dr. Hofewiese bis der E-Flügel wieder erreicht wird, nun in nördlicher Richtung über die Ullersdorf-Langebrücker Straße in Richtung Norden, östlich von Langebrück nach Osten drehend (hier auch als Dörnichtweg (Dörnigtweg) bekannt Wurde frisch markiert (wann?)
FA 222 ... 204/212 ... 120 ... 158
Wegzeichen Kreuz5.jpg Kreuz 5
alternativ
Kreuz 5
Ringförmig (Achteck) im Abstand von ca. 900m um den Dresdner Saugarten, als Verbindungsweg zwischen den vom Saugarten ausgehenden Flügeln (Alte 1 ... Alte 8). Heutzutage sind davon allerdings nur noch Teile vorhanden:
- zwischen Rennsteig und Alter 6
- zwischen E-Flügel/Schneise 14/Diebsteig nach SO über die Alte 4 und die Radeberger Landstraße bis zum Diebsteig/Schneise 14
- südlich der Radeberger Landstraße zwischen Schwesternsteig nach Osten über die Alte 2 bis zum Schwerterweg


FA 206 ... 205
FA 210 ... 65

FA 64 ... 62
Wegzeichen Kreuz6.jpg Kreuz 6
alternativ
Kreuz 6
Ringförmig (Achteck) im Abstand von ca. 1,3km um den Dresdner Saugarten, als Verbindungsweg zwischen den vom Saugarten ausgehenden Flügeln (Alte 1 ... Alte 8). Heutige Teile:
- Südlich der Kannenhenkelbrücke von der Gabel nach W, kreuzt die Alte 6 und den Rennsteig, trifft dann auf die Gabel und zweigt von ihr nach S ab (der eigenliche Verlauf der Kreuz 6 müßte etwas südlich von der Gabel verlaufen (zugewachsen?)), die Kreuz 6 trifft dann den E-Flügel (hier ebenfalls verwachsen) und zweigt etwas südlich von der Schneise 15 ab, kreuzt die Alte 4, und verläuft bis zum Hämmerchen, hier endet dieser Teil.
- ein weiterer Teil beginnt am Mühlweg, läuft ein Stück mit dem C-Flügel, kreuzt die Alte 2 und verläuft nach NW bis er am HB-Weg endet.


FA 204 ... 209, 211 .. 65





FA 63 ... 61
Wegzeichen Kreuz7.jpg Kreuzsieben
alternativ
Kreuz 7
Nächster Ring nach Kreuz 6 Nur noch von Radeberger Landstraße nach Norden vorhanden
Wegzeichen KreuzR.jpg Kreuz R
alternativ
Kreuz R
Westlich bis südlich von Langebrück
DDHeide Wegzeichen Kreuzringel.jpg Kreuzringel
alternativ
Kreuzringel
Wegzeichen Dresdner Heide Kreuzstern.svg Kreuzstern
alternativ
Kreuzstern
Wegzeichen Krumme9.jpg Krumme Neun
alternativ
Krumme 9
Von Kannenhenkelbrücke nach Osten zum Gänsefuß

L ... P

Wegzeichen Name Weiterer Name Lage Bemerkung
Wegzeichen Dresdner Heide Loschwitzer Weg.svg Loschwitzer Weg Von Alte 3 nach Süden zur Mordgrundbrücke vollständig
Wegzeichen Dresdner Heide MF.jpg Mehlflußweg Mehlflüßchenweg Beim Kletterwald, vom Prießnitzgrundweg zu Alte 2
Wegzeichen Mittelweg.jpg Mittelweg Steingründchenweg Südlich vom Steingründchenwasser evtl. mehrere Wege
Wegzeichen Mühlweg.jpg Mühlweg vgl.
Alter Mühlweg ML
Mühlweg in R9/10: MW
Mühlweg in T8/U6 - diese Zeichen
Wegzeichen Nachtflügel.JPG Nachtflügel Brücke über Eisenbahnlinie wurde abgerissen
DDHeide Wegzeichen NeuerFluegel.jpg Neuer Flügel Vom Reichsapfel nach Südosten, versetzt unterbrochen am HG-Weg Komplett (vom Reichsapfel nur schmaler Fußweg, teilweise erobern junge Bäume den Weg.)
Wegzeichen NeuerWeg.jpg Neuer Weg Auch verzeichnet als Prießnitztalweg, Farbgrundweg oder Farbengrubenweg

Wegzeichen Dresdner Heide Oberringel.svg

Oberringel
DDHeide Wegzeichen Ochsenkopf.jpg Ochsenkopf
Wegzeichen Ochsensteig.jpg Ochsensteig
Wegzeichen CP.jpg PG-Weg oder Wiesenweg Kreuzt Alter-Anker-Weg CP, PC, PG oder GP  ??
Wegzeichen PM.jpg Pillnitz-Moritzburger-Weg Moritzburg-Pillnitzer-Weg Vom Mordgrund bis nördlich vom Fischhaus Fester, breiter Sandweg, für Motorfahrzeuge gesperrter Waldweg
Wegzeichen auch als MP

Q ... S

Wegzeichen Name Weiterer Name Lage Bemerkung
Wegzeichen Reichsapfel.jpg Reichsapfel zentral, West-Ost
Wegzeichen Rennsteig.jpg Rennsteig langer Weg
Wegzeichen Runde4.jpg Runde 4 Rumpelweg Nordwesten bei Langebrück
Wegzeichen SB.jpg Sandbrückenweg Vielfach auch Sandrückenweg genannt (Name nach Sandbrücke?); "Sandbahn"?; Zeichen wie "schwarzer Bildweg"
Wegzeichen S .jpg Saugartenweg Rundgartenweg  ? vgl mit Ruttkowski: Saugartenweg, Semmelweg - anderes Wegzeichen
DDHeide Wegzeichen Semmelweg.jpg Saugartenweg Semmelweg Zentral, von Radeberger Landstraße nach Norden Richtung Dresdner Saugarten  ? vgl mit Ruttkowski: Saugartenweg, Rundgartenweg - anderes Wegzeichen
Wegzeichen Schere.jpg Schere S-Weg
Wegzeichen Dresdner Heide Schwarzer Bildweg.svg Schwarzer Bildweg Zeichen wie Sandbrückenweg
Wegzeichen Schwerterweg.jpg Schwerterweg Zentral, West-Ost
Wegzeichen Schwesternsteig.jpg Schwesternsteig Kreuz Zwei Von der Radeberger Landstraße nach Süden, Richtung Weißer Hirsch Mitunter auch als Schwestersteig
Wegzeichen Dresdner Heide Steingruendchenweg.svg Steingründchenweg
Wegzeichen Dresdner Heide Steinweg.svg Steinweg
DDHeide Wegzeichen Stuhlweg.jpg Stuhlweg Fuchsbrückenweg Oberhalb Kuhschwanzbrücke ab Kuhschwanz Richtung Osten zum Gänsefuß. Kreuzt Alte 8.

T ... Z

Wegzeichen Name Weiterer Name Lage Bemerkung
Wegzeichen Todweg.jpg Todweg Auge
Obervogelsteig
Ringelweg
DDHeide Wegzeichen Topfweg.jpg Topfweg Vom Reichsapfel nach Süden, über die Radeberger Landstraße hinweg
Traubelweg Von Klotzsche durch die Dresdner Heide zum Weixdorfer Ortsteil Lausa
DDHeide Wegzeichen Tuermchen.jpg Türmchen
DDHeide Wegzeichen Unterringel.jpg Unterringel
Wegzeichen VerkehrterAnker.JPG Verkehrter Anker Von 9 nach Nordosten zum Weißiger Weg
Wegzeichen VerkGabel.jpg Verkehrte Gabel
Wegzeichen Vogelzipfel.jpg Vogelzipfel Vogelzipfelweg Von Langebrück nach Süden
Wegzeichen WeissigerGaensefuss.jpg Weißiger Gänsefuß s.o.? Süd, nahe Bühlau Fehlt zwischen Halbmond und Neuer Flügel (NF+)
Wegzeichen WeißigerWeg.jpg Weißiger Weg Weißackersteig
Dreiaugenweg
DDHeide Wegzeichen Zirkel.jpg Zirkel
Wegzeichen Alte2.jpg Zweienweg s. Alte 2

Flügel, Schneisen und Forstabteilungen

Das rechtwinklige System der Flügel und Schneisen wurde gegen 1832 von Heinrich Cotta als forstwirtschaftliches Wegesystem eingeführt. Es besteht aus Flügeln (mit Buchstaben bezeichnet) und Schneisen (mit Zahlen bezeichnet). Die Rechtecke zwischen zwei Schneisen und zwei Flügeln werden als Forstabteilungen bezeichnet, sie sind ebenfalls nummeriert. Dieses Wegesystem stellt sich heute sehr unterschielich dar: teils gut ausgebaut, teils (fast) verschwunden.

Flügel

A, B, C, D = (entspricht im Groben der Radeberger Landstraße, S95), E, F, G, H

map: B-Flügel map: Radeberger Landstraße map: E-Flügel map: F-Flügel map: G-Flügel map: H-Flügel


Schneisen

Schneise 1 ... Schneise 20

Schneise 1

Forstabteilungen

Zur Zeit der Anlage des Wegesystems nach Heinrich Cotta bestand die jetzige Dresdner Heide aus 3 Forstrevieren

  • dem Ullersdorfer Forstrevier
    • südlich der Radeberger Landtraße
  • dem Langebrücker Forstrevier
    • nördlich der Radeberger Landstraße und östlich der Prießnitz (bis zum Nesselgrund)
  • dem Dresdner Revier
    • nördlich der Radeberger Landstraße und südlich der Prießnitz

Ursprünglich begann die Zählung der Forstabteilungen in jedem Revier mit 1. Nach Zusammenlegung der Reviere wurde die Zählung des ehemaligen Ullersdorfer Reviers beibehalten, die Zählung im ehemaligen Langebrücker Revier wurde um 100 erhöht, und die Zählung im ehemaligen Dresdner Revier wurde um 200 erhöht. Damit war wieder eine eindeutige Zuordnung im Bereich der jetzigen Dresdner Heide erreicht.

Gekennzeichnete Wanderwege

Erläuterumg (vgl. DE:Key:osmc:symbol) osmc:symbol = wegfarbe :hintergrund :vordergrund :vordergrund2 :text:textfarbe

Name des Weges Kürzel OSMC-Symbol
Dresdner Heide, Diebsteig Rotes Z senkrecht gestrichen auf weißem Grund - red:white: :Z:red
Dresdner Heide, HG-Weg Wanderweg Roter Punkt Rotes HG auf weißem Grund - red:white: :HG:red
Heide- und Talwanderweg HeideTal Grüner Strich auf weißem Grund - green:white:green_bar
Lausitzer Schlange LauSch rot:weiß:roter Balken
Radeberger Rundwanderweg RaRuWaWE grün:weiß:Grüner Punkt
Volkersdorf - Weixdorf - Ullersdorf VolkWxUll gelb:weiß:gelber Balken

Sonstige Wege

Wege ohne Wegzeichen

Name des Weges Lage
Alte Radeberger Straße       Zwei Teilstücke: FA 220 ... 215 und 110 ... 109
Bergweg FA 142 ... 139
Jungfernsteig FA 226 228
Kleine 8                              FA 27 ... 26
Neuer Brückenweg FA 225

Andere markante Punkte (POI points of interest)

Wasserläufe

  • In OSM erfasste Gewässer (waterway=stream)
  • In OSM erfasste Teiche (natural=water)

Bäche

Teiche

Quellen

Weiterführende Links