Leoben/Stammtisch/2016-01-21

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Stammtisch Obersteiermark, 2016-01-21: Protokoll

  • Wann: Donnerstag, 2016-01-21, 18:00 Uhr
  • Wo: Zum Italo-Steierer Anfahrtsroute mit OSRM "Zum Italo-Steierer", Bachgasse 8, Leoben (Stadtteil Göß)

Dies ist ein Wiki! Bitte an alle Beteiligten: Dieses Protokoll ausbessern (inhaltlich und sprachlich) und vervollständigen.

Anwesend

Anwesend waren: Bormeas, Borut@OSM, Cire007, Gerrylet, Gppes, okromario, Spotikatzer, StefanTiran, Zathikatzer.

Angemeldet/Interessiert, aber nicht anwesend: Gebux - Terminproblem, Michael M. (species) - Krank.

Themen

Sich kennenlernen

  • Interessen, Gebiete, Erfahrungen. Es wurde viel geplaudert und Borut glaubt, dass die Atmosphäre recht angenehm war. Die meisten gingen erst kurz vor 22:00 Uhr nach Hause.

Kontakt mit der Stadtgemeinde Leoben?

Da sich diesmal seitens der Stadtgemeinde aus Termingründen keiner beteiligen konnte, wurde dieses Thema nicht viel besprochen. Hier also nur eine Zusammenfassung der Entwicklung vom Ende 2015/Anfang 2016.

Vorgeschichte

  • Die Stadtgemeinde hat im November 2015 ihre Webseite leoben.at komplett erneuert. Dabei wurde OSM "entdeckt" und verlinkt, z.B. auf der Stadtplan-Seite und auf allen Kontakt-Seiten der Dienstellen und Betriebe, z.B. Asia Spa.
  • Die Stadtgemeinde hat im Dezember 2015 eine Seite über die offen zugänglichen Defibrillatoren in Leoben erstellt. Da sich Borut früher mit dem gleichen Thema beschäftigte und dabei eine interaktive Karte zusammenbastelte, meldete er das an die Stadtgemeinde.
  • Die Content Strategin der Stadtgemeinde meldete sich zurück, unter Anderem auch mit Anregungen, die zu baldigen Ausbesserungen der OSM-Daten führten.
  • Borut hat viele neue Defibrillatoren gemappt. Die Stadtgemeinde verlinkte dann zusätzlich auf die OSM-basierende Defibrillatoren-Karte.

Ausblick

  • Seitens der Stadtgemeinde konnte sich aus Termingründen diesmal keiner am Stammtisch beteiligen. Es wird aber ein gewisses Interesse am Erhalt des Kontaktes signalisiert. Seitens der Stadtgemeinde wurde bekannt gegeben, dass es noch keine Open Government Data gibt, abgesehen von den Finanzdaten im Offenen Haushalt Leoben.
  • Borut gab in einer Nachricht an die Content Strategin der Stadtgemeinde bekannt, dass seit kurzem die meisten WikiProject Austria/Linienbusse Leoben gemappt sind.
  • Für die Zukunft wäre Richtungsweisend: Cooperation OGD Österreich und OGD-Steiermark, Graz uvm.
  • Die interessierten Personen der Stadtgemeinde sind bei künftigen Stammtischen weiter herzlichst eingeladen!

Folgewerke im Internet

Dies wurde nicht angesprochen - hier einfach die Ansammlung nützlicher Links...

JOSM?

  • Interesse haben...
    • Gppes wäre daran interessiert, die Technik große Wälder zu splitten zu verbessern. Konkret: Ways verdoppeln durch Kopieren in einen neuen Layer, editieren im neuen Layer (Attribute weg, zusammenfügen, ...) und zurück mergen. Das wäre vermutlich auch praktisch um manche Lücken zu füllen (z.B. meadow in ein Waldloch rein).
    • Borut hätte auch Interesse für "fortgeschrittene" Möglichkeiten
    • Zathikatzer und Spotikatzer
  • Workshop?
    • Species kann Workshop anbieten
    • Beim nächsten Stammtisch sollen die Workshop-Details definiert werden.

History auf OSM

  • Robots, die wie Miststreuer editieren nervern.
  • Es handelt sich bei diesem Thema um die Changesets, die enorme Fläche abdecken. Für die von uns, die die Änderungen in einem begrenzten Gebiet verfolgen, ist das irritierend.
  • Eine mögliche Lösung wäre eine Option bei der Darstellung der History, um nur die Changesets aufzulisten, die sich vollständig innerhalb des gerade betrachteten Gebiets befinden.

Taggen von komplexen Gebaeuden

Weitere Treffen

  • Stammtisch wird quartalsweise in Leoben, womöglich donnerstags stattfinden.
  • Das nächste Treffen wird für Anfang April anvisiert.

Fragenkatalog

Taggen einer frei befahrbaren befestigten Schotterstraße

Ausrichtung der Ways am Außenrand eines Multipolygons

  • Meinungen:
  • Eine Meinung am Tisch: Vor dem Editieren eines Multipolygons sollte dieses vollständig in den Editor geladen werden. Es könnte sein, dass damit die Problematik vom Tisch ist. Wenn doch nicht - bitte melden!

tracktype - Wie die Grade bestimmen?

  • Meinung am Tisch: Grade hängen nicht nur vom surface=* ab, sondern sind auch von anderen Umständen abhängig (z.B, die Neigung). Borut nutzt z.B. tracktype=grade3 für mittig schon bewachsene Straßen, wo ein normaler PKW schwierig aber doch gerade noch passieren könnte.
  • Dies deckt sich einigermaßen mit Boruts Überlegungen (die aber nur eine Meinung sind)

sac_scale - Der Weg wie die Schlüsselstelle?

  • Beispiel: Diese kleine "Kletterei".
  • Meinung: Nein, mit sac_scale (s. DE:Key:sac_scale#Schlüsselwerte) nur die einzelnen Wegabschnitte beschreiben, um Daten- und Genauigkeitsverlust zu meiden. Also, nur die Schlüsselstelle tragt dessen Schwierigkeitsgrad und nicht der gesamte Weg.

Taggen von Via Ferrata

  • Beispiel: Lukas-Max-Klettersteig - Soll man das lieber anders machen?
  • Am Stammtisch zu wenig Erfahrung - keine Via Ferrata Kletterer. Eignet sich für eine Frage in Foren.

Josm Warnungen bei Öffi-Elementen wie Haltestellen, Linien

  • Beispiel: Relation public_transport einer Haltestelle (siehe node 1245502405), darf man das durch anfuegen von roles "stop" und "platform" beheben?
  • Ja, man muss die roles "stop" und "platform" bei Routen angeben (habe beim genannten Beispiel die roles mittlerweile definiert). Danke für die Fragestellung!

Wie behandelt man Stromleitungen, die in Gebäuden enden?

  • Möglicherweise mit power=terminal, aber Borut hat keine Erfahrung damit (auf dem Photo ist ein Umspannwerk zu sehen, aber das bezieht sich wahrscheinlich gleich so auf alle Häuser). Weitere Frage: Soll der Knoten immer am Gebäudeumriss liegen? - Um auf der sicheren Seite zu sein, kann man so approximieren.

Sinnvolle Größe für ein Multipolygon?

  • In der Steiermark gibt es einige mit einem Umfang größer 100km und hunderten Unterelementen.
  • Keine genaue Antwort konnte gegeben werden, dazu aber schlechte Erfahrungen mit erstellen der Karten im Gebiet mit großen Wald-Multipolygonen geschildert. Daher: Zurzeit kann das Teilen der großen Multipolygone nicht verkehrt sein. Als Schnittlinie eignen sich z.B. die Wege.

Taggen der Flächen rund um Einzelgebäude auf Almen, in Wäldern,...?

  • landuse=farmyard? Ist landuse=residential im Wald OK, oder nicht?
  • Problematik: Einzelne Gebaeude in Waeldern (Huetten, Trafostationen) sind auf openstreetmap.org kaum sichtbar. Ueber den zweifelsfrei nicht ganz osm-konformen Trick, einen kleinen Bereich um die Huette als "residential" tu taggen verbessert man die Sichtbarkeit.
  • Bitte hier um besondere Hilfe beim Protokollieren: Was wurde da genau gesagt?

Taggen der Geschwindigkeitsradare erlaubt?

  • Meinung: Ja, erlaubt, kein Problem.
  • Zwecks rechtlicher Absicherung wurde auch auf Talk-at gefragt: Ja, erlaubt.

Taggen einer Geschwindigkeitsbegrenzung mit Zusatztafel

OFF TOPIC: Auf welche Linux-Distribution von Windows umsteigen, alternative Suchmaschine