OSM Koordinierungs-Treffen/Organisation Pressearbeit

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Thema: Organisation Pressearbeit

Verantwortliche: Matthias Meißer (!i!), Roland Ramthun

Hintergrund: Viele von uns arbeiten lokal, so ist es bisher auch bei der Pressearbeit. Es gibt zwar die Presse-Kontaktseite auf openstreetmap.de und die Presse-Mailingliste, selten wird jedoch Rücksprache gehalten oder über Aktionen informiert, weshalb in der Vergangenheit manchmal die OSM-Community nicht optimal dargestellt wurde.

Briefing

Zustand:

  • öffentliche, aber unbenutzte Presseliste (presseteam@lists.openstreetmap.de) [1]
  • Pressekontakte [2]
  • Presse-Portal [3] für Erst-Informationen
  • Presseteam [4]
  • Liste der Presseartikel [5]

In Zahlen:

  • Laut Liste 3-8 Erwähnungen in deutschen Medien mtl.

Abläufe:

  • Bisher sucht jeder für seine Gegend selbst Kontakte, benachrichtigt über lokale Ereignisse wie Vorträge, Mapping Parties,...
  • Auch große Medien werden von Einzelnen irgendwie unterrichtet, oft weiß man gar nicht, wie das genau läuft

Zukunft: OSM wird in Zukunft eher verstärkt Anwendung finden und es entsehen viele, innovative Projekte. Deshalb sollten wir probieren unsere Pressearbeit zu verbessern, um das zu würdigen.

Fragen:

  • Sollte man Pressearbeit besser miteinander abstimmen?
  • Sollen wir Kontakte zu Ansprechpartnern bei Medien austauschen? Benötigen wir dafür einen gemeinsamen Pool?
  • Sollten wir einheitliches Vorgehen für deutschlandweite Medien haben?
  • Wie wollen wir die Presseliste nutzen? Macht sie überhaupt in der derzeitigen Form Sinn?
  • Kann man die Pressemappe optimieren? Gibt es Feedback/Wünsche seitens der Journalisten?
  • Wie können wir mehr Leute dazu bekommen, vor Ort an die Medien heranzutreten?

Diskussion

  • Presseliste - PMs veröffentlichen, Feedback oder Koordination
  • presse@openstreetmap.de - per OTRS, für eingehende Kommunikation von Seiten der Presse
  • Presseverteiler vom FOSSGIS für ausgehende Pressemitteilungen (sind Journalisten, Liste ist z.Zt. ungepflegt) (Admin: Sven)
  • Wie können OSMler, die was Tolles machen, besser auf unsere Presseteam zugehen und da Hilfe kriegen?
    • Wikiseite

Presseteam muss wichtige Infos mit hoher Relevanz finden und dann darüber zeitnah berichten.

  • müssen Erfahrungen sammeln

Ergebnisse

Der FOSSGIS e.V. fördert freie Geodaten und -software. Da die Ziele sehr ähnlich denen von OSM sind und dort bereits eine Öffentlichkeitsarbeit besteht, ist eine Zusammenarbeit sinnvoll. Dies kann z.B. beim Verschicken von Pressemitteilungen sinnvoll sein, weil so ein gemeinsamer Adresspool von interessierten Journalisten genutzt werden kann.

Die Ansprechpartner auf openstreetmap.de sollen in Zukunft nur noch mit Namen, Regionen und Telefonnummern auftauchen, die E-Mail-Adressen fallen weg. Der Erstkontakt von Journalisten aus soll in Zukunft an die Adresse presse@openstreetmap.de gehen, die auf das OTRS-System des FOSSGIS geleitet wird. Dadurch erreichen wir eine bessere Übersicht, welche Anfragen gerade bestehen, bearbeitet werden und wer dafür zuständig ist. Gleichzeitig bleibt die Kontaktmöglichkeit per Telefon für (lokale) Presse zu den jeweiligen lokalen OSMlern erhalten.

Die aktuelle Form der Presseliste hat in der Vergangenheit sehr wenig Inhalt generiert. Viele interessante Projekte, die aus OSM heraus entstanden sind, sind über die Liste gegangen und wurden dann später von Journalisten aufgegriffen, die irgendwie davon erfahren hatten. Die in diesen Projekten involvierten OSMler hatten wenig Möglichkeit, ihre Projekte selber darzustellen. Wir wollen daher versuchen, die Presseliste zu vitalisieren, indem wir sie nur noch an der aktiven OSM-Pressearbeit interessierten Personen zugänglich machen. Grundsätzlich kann jeder Interessent, der glaubhaft an der Pressearbeit mitwirken möchte, an der Liste teilnehmen. Dafür ist einer der Listenmoderatoren zu kontaktieren, der einen dann auf die Liste setzt.

Wir wollen in Zukunft gerne stärker dazu beitragen, neue Entwicklungen im Projekt nach außen zu tragen und damit auch den verschiedenen Akteuren in der Community helfen, sich und ihre Projekte positiv darzustellen. Dafür ist das Presseteam auf Input von den an den jeweiligen Projekten tätigen OSMlern angewiesen, ggf. kann dieser erstmal vertraulich behandelt werden. Ideen für Pressemitteilungen können in Zukunft jederzeit an presse@openstreetmap.de geschickt werden, idealerweise schon bevor das jeweilige Projekt den Zustand erreicht, der kommuniziert werden soll.