User:Ulamm/Cycleway, Footway und Path

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search

Hinweise

Entscheidungshilfe zwischen footway, cycleway und path

Bei der Wahl der highway-Klasse für Rad- und Gehwegen gibt es zwei grundsätzliche Ansätze. Einige Mapper benutzen highway=cycleway und highway=footway, andere Mapper benutzen generell highway=path. Außerdem gibt es Mapper, die bei reinen Geh- oder Radwegen highway=cycleway oder highway=footway verwenden, bei gemischten Wegen jedoch highway=path

highway=path

Der etwas neuerer Ansatz ist es, für alle Rad- und Gehwege highway=path zu verwenden. Wer diesen Weg benutzen darf wird durch die Schüssel bicycle=* und foot=* angegeben.

Entgegen einem verbreiteten Missverständnis ist highway=path nicht nur für Pfade, das heißt schmale naturnahe Wege, gedacht, sondern es werden generell Wege beschreiben, die nicht mit Kraftfahrzeugen befahren werden können. (siehe auch das Originalproposal)

highway=cycleway und highway=footway

Dieses ist der traditionelle Ansatz. Alleinige Radwege werden als highway=cycleway, alleinige Fußwege als highway=footway. Bei kombinierten Fuß- und Radwegen besteht die Auswahl zwischen highway=footway und highway=cycleway. Nach den hier aufgeführten Kriterien kann eine Entscheidung gefällt werden, dabei sollten jedoch immer foot=* und bicycle=* angegeben werden:

cycleway
sollte verwendet werden, wenn der Weg hauptsächlich für Radfahrer gemacht worden ist bzw. wenn Radverkehr die vorherschende Nutzungart ist.
footway
sollte verwendet werden, wenn der Weg eher ein Fußweg ist, der aber auch als Radweg ausgeschildert ist.

Merkmale zur Unterscheidung:

cycleway footway
eher für (zügiges) Radfahren geeignet eher nicht für (zügiges) Radfahren geeignet
eher außerorts eher innerorts
asphaltiert gepflastert
mehr Radfahrer als Fußgänger weniger Radfahrer als Fußgänger
Bordsteinabsenkung ist absolut eben Bordstein ist nur bis auch ca. 2 cm abgesenkt
gute Sicht, (seitwärts) herannahende Fahrzeuge & Fußgänger können frühzeitig gesehen werden Autoparkplätze unmittelbar neben Weg
Grundstücksausfahrten können sehr gut eingesehen werden sehr viele Grundstücksausfahrten
wenige Kreuzungen Schilder, Straßenlampen, Reklame steht auf/direkt neben Weg
- schlechte Bodenbeschaffenheit, z.B. Schlaglöcher, „Wurzeldellen“, regelmäßige Vertiefungen an Bordsteinabsenkungen
- Fußgänger laufen oft ohne zu Schauen auf den Radweg (segregated=no)