DE:Key:communication:microwave

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search
Verfügbare Sprachen — Key:communication:microwave
· Afrikaans · Alemannisch · aragonés · asturianu · azərbaycanca · Bahasa Indonesia · Bahasa Melayu · Bân-lâm-gú · Basa Jawa · Baso Minangkabau · bosanski · brezhoneg · català · čeština · dansk · Deutsch · eesti · English · español · Esperanto · estremeñu · euskara · français · Frysk · Gaeilge · Gàidhlig · galego · Hausa · hrvatski · Igbo · interlingua · Interlingue · isiXhosa · isiZulu · íslenska · italiano · Kiswahili · Kreyòl ayisyen · kréyòl gwadloupéyen · Kurdî · latviešu · Lëtzebuergesch · lietuvių · magyar · Malagasy · Malti · Nederlands · Nedersaksies · norsk bokmål · norsk nynorsk · occitan · Oromoo · oʻzbekcha/ўзбекча · Plattdüütsch · polski · português · português do Brasil · română · shqip · slovenčina · slovenščina · Soomaaliga · suomi · svenska · Tiếng Việt · Türkçe · Vahcuengh · vèneto · Wolof · Yorùbá · Zazaki · српски / srpski · беларуская · български · қазақша · македонски · монгол · русский · тоҷикӣ · українська · Ελληνικά · Հայերեն · ქართული · नेपाली · मराठी · हिन्दी · অসমীয়া · বাংলা · ਪੰਜਾਬੀ · ગુજરાતી · ଓଡ଼ିଆ · தமிழ் · తెలుగు · ಕನ್ನಡ · മലയാളം · සිංහල · ไทย · မြန်မာဘာသာ · ລາວ · ភាសាខ្មែរ · ⵜⴰⵎⴰⵣⵉⵖⵜ · አማርኛ · 한국어 · 日本語 · 中文(简体)‎ · 吴语 · 粵語 · 中文(繁體)‎ · ייִדיש · עברית · اردو · العربية · پښتو · سنڌي · فارسی · ދިވެހިބަސް
Public-images-osm logo.svg communication:microwave
Rifu gittermast.png
Beschreibung
Richtfunkmast
Für diese Elemente
kann Punkten zugeordnet wardensollte nicht über Linien verwendet werdenkann Flächen zugeordnet werdensollte nicht über Relationen verwendet werden
Sinnvolle Kombinationen
Status: In Benutzung

Für ein Richtfunksysteme werden üblicherweise Parabolspiegel benutzt, die sich auf beiden Seiten der Richtfunkstrecke befinden.
In Deutschland gibt es keine reinen Richtfunktürme, sie werden immer verbunden mit Mobilfunkantennen:communication:mobile_phone=yes

Technischer Hintergrund und Geschichte

- Erste Richtfunkverbindung zwischen Dover und Calais 1931. Funkfeldlänge 40km, Parabolantenne 3m.
- Erste Mehrkanalverbindung mit 9 Fernsprechkanälen (FSK) 1936 zwischen Schottland und Nordirland.
- Nach dem 2. Weltkrieg Aufbau eines internationalen Richtfunknetzes in Weitverkehrstechnik. Erste Fernsehkanalübertragung 1953.
- Bis etwa 1980-1990 war analoger Richtfunk bis zu 2700 FSK und RF zw. 1,9 GHz und 11 GHz im Einsatz. TV-Übertragung fast auschließlich über Richtfunk.
- Aufbau der großen Fernmelde- und Fernsehtürme zw. 1950 u. 1980 mit grossen Parabol- und Hornparabolantennen. Lange Verbindungen über mehrere Zwischenstellen. Analoger Richtfunk mit Wanderfeldröhren als Sender waren sehr wartungsintensiv. Großer Raumverbrauch auf den Plattformen der Türme.
- Ab Mitte der '80 ersetzten nach und nach digitale Glasfaserverbindungen den Richtfunkweitverkehr und die TV-Übertragungsleitungen.
- Digitalisierung und Abbau der Analogtechnik im Richtfunk mit gleichzeitigen Umbau der Netze, Frequenzen und Antennen zwischen 1985 und 1990.

Kartieren

Tags die in diesem Zusammenhang gebraucht werden

JOSM Preset

Siehe auch