DE:Open Database License FAQ

From OpenStreetMap Wiki
Jump to: navigation, search
Verfügbare Sprachen — Open Database License FAQ
· Afrikaans · Alemannisch · aragonés · asturianu · azərbaycanca · Bahasa Indonesia · Bahasa Melayu · Bân-lâm-gú · Basa Jawa · Baso Minangkabau · bosanski · brezhoneg · català · čeština · dansk · Deutsch · eesti · English · español · Esperanto · estremeñu · euskara · français · Frysk · Gaeilge · Gàidhlig · galego · Hausa · hrvatski · Igbo · interlingua · Interlingue · isiXhosa · isiZulu · íslenska · italiano · Kiswahili · Kreyòl ayisyen · kréyòl gwadloupéyen · Kurdî · latviešu · Lëtzebuergesch · lietuvių · magyar · Malagasy · Malti · Nederlands · Nedersaksies · norsk bokmål · norsk nynorsk · occitan · Oromoo · oʻzbekcha/ўзбекча · Plattdüütsch · polski · português · português do Brasil · română · shqip · slovenčina · slovenščina · Soomaaliga · suomi · svenska · Tiếng Việt · Türkçe · Vahcuengh · vèneto · Wolof · Yorùbá · Zazaki · српски / srpski · беларуская · български · қазақша · македонски · монгол · русский · тоҷикӣ · українська · Ελληνικά · Հայերեն · ქართული · नेपाली · मराठी · हिन्दी · অসমীয়া · বাংলা · ਪੰਜਾਬੀ · ગુજરાતી · ଓଡ଼ିଆ · தமிழ் · తెలుగు · ಕನ್ನಡ · മലയാളം · සිංහල · ไทย · မြန်မာဘာသာ · ລາວ · ភាសាខ្មែរ · ⵜⴰⵎⴰⵣⵉⵖⵜ · አማርኛ · 한국어 · 日本語 · 中文(简体)‎ · 吴语 · 粵語 · 中文(繁體)‎ · ייִדיש · עברית · اردو · العربية · پښتو · سنڌي · فارسی · ދިވެހިބަސް

Dies ist nur eine Übersetzung des englischen Orginals. Es kann also Abweichungen geben, entweder durch fehlerhafte Übersetzung oder inzwischen vorgenommenen Änderungen.

Informationen über die neue Lizenz

Welche Lizenz schlägt die OSMF vor?

Die Lizenz die wir vorschlagen ist die Open Database Licence (en) (ODbL), kombiniert mit der ODC Database Contents License (DbCL).

„Die Open Database Licence (ODbL) ist eine Lizenzvereinbarung die den Nutzern gestatten soll diese Datenbank frei zu verteilen, zu verändern und zu benutzen, während diese Freiheiten auch anderen bleiben.“ („The Open Data Commons is a licence agreement intended to allow you to freely share, modify, and use this database while maintaining this same freedom for others.“)

Die Datenbank selbst ist unter der Datenbank-Lizenz (ODbL) lizenziert. Wenn du jedoch deine individuellen Beiträge hochlädst, erklärst du dich damit einverstanden, sie unter der Database Content License zu lizenzieren.

The OSMF arbeitet mit den Autoren der Lizenz zusammen um einige Zusätze noch zu sichern, so dass wir die bestmögliche Lizenz für OSM erhalten. Dafür brauchen wir auch eure Anregungen und Wünsche.

Was soll die vorgeschlagene Lizenz OpenStreetMap bringen?

Die vorgeschlagene Lizenz:

  • bietet größeren Schutz der Daten, da sie sowohl auf Urheberrecht, Datenbankrecht und Vertragsrecht wirkt (für mehr Kompatibilität weltweit).
  • ist ausdrücklich für Daten entwickelt worden. Es soll mit ihr eindeutiger sein was man mit den Daten tun oder nicht tun kann. Das wird mehr Leute dazu animieren OSM-Daten zu nutzen und die Daten klar von unfreien Datenquellen abgrenzen.
  • verlangt Daten die mit OSM-Daten kombiniert werden unter diesselbe Lizenz zu stellen, also ebenfalls frei zugänglich zu machen. Das bedeutet mehr freien Daten für alle. Unter der aktuellen Lizenz, muss man lediglich das Endprodukt (wie eine Kartengrafik) frei kopierbar machen, aber nicht die Quelldaten.
  • verlangt die Nennung (Attribution) von OpenStreetMap, nicht den einzelnen Mappern.
  • stellt es Endprodukten frei unter welcher Lizenz sie stehen, Weitergabe unter der gleichen Lizenz (Share-Alike) wirkt nur auf Kartendaten.

Wir glauben, dass das im Grunde das ist „was wir mit by-sa gemeint haben“.

Siehe Open Database License (en) und de:Open Database License für weitere Informationen.

Erfüllt die aktuelle Lizenz diese Anforderungen nicht schon?

Ja und nein. OSM nutzt zur Zeit die Creative Commons Share-Alike/Attribution 2.0. Benutzer erklären sich mit dieser Lizenz einverstanden wenn sie dem Projekt beitreten. Die Hauptprobleme die mit der Zeit ans Licht gekommen sind, sind folgende:

  • Die CC-by-sa-Lizenz bezieht sich nicht auf Datenbanken von Informationen und kann die OSM-Daten demensprechend nur unzulänglich schützen (insbesondere in manchen Rechtsystemen, wie in dem der USA).
  • Eigentlich müsste jeder einzelne Benutzer der zur Karte beigetragen wird als einer der Urheber genannt werden, was bei tausenden Benutzern natürlich etwas unpraktisch ist. Also verstößt streng genommen praktisch jeder der OSM-Daten nutzt gegen die Lizenz.
  • Aufgrund von Inkompatibilitäten zwischen der CC-by-sa und anderen (unter anderem auch freien) Lizenzen können die OSM-Daten für manche Projekte schlicht nicht benutzt werden. Das widerspricht dem Grundgedanken von OpenStreetMap der frei zugänglichen und frei benutzbaren Geodaten.

Informationen über die Entstehung der neuen Lizenz

Wie sieht die Rolle der OpenStreetMap Foundation (OSMF) in diesem Prozess aus?

Dies ist ein Vorschlag des Vorstands der OpenStreetMap Foundation, einer gewählten Institution bestehend aus Mappern und Entwicklern aus der OSM-Gemeinde, die Leute von unterschiedlichen Seiten der Lizenzdebatte enthält. Die OSMF wacht über das OSM-Projekt, im Namen der Mitglieder.

Die OSMF kann und möchte keine Änderungen an der Lizenz vornehmen, die bei den OSM-Benutzern keine Akzeptanz finden. Die hier gegebenen Empfehlungen sind Empfehlungen des OSMF-Vorstands, der alle verfügbaren Alternativen beurteilt hat.

Welche Alternativen hat die OSMF beurteilt?

Angesichts der anerkannten Defizite der aktuellen Lizenz hat OSM Ansichten der Benutzer beurteilt:

  • von den Mailinglisten und dem Wiki
  • Reaktionen auf die Debatte auf der Konferenz „State Of The Map“
  • direkte Rückmeldung von Benutzern

Wir haben ebenfalls juristische Meinungen und Betrachtungsweisen anderer Organisationen wie Creative Commons eingeholt.

Die OSMF hat existierende und entstehende Lizenzen in Betracht gezogen und ist zu dem Schluss gekommen, dass eine Share-Alike/Attribution (Weitergabe unter gleichen Bedinungen/Namensnennung) die Interessen des Projekts und die ursprüngliche Absicht mit der Benutzer beigetreten sind am besten widerspiegelt. Die Suche konzentrierte sich demnach auf eine Datenbank-Lizenz die auf den Idealen von Share-Alike und Attribution basiert.

Warum nicht eine Public Domain/BSD-ähnliche Lizenz?

Manche OSM-Mitarbeiter glauben ihre Daten sollten public domain sein - komplett frei von jeder Einschränkung. Da du als Mitwirkender die Rechte an deinen Beiträgen behältst, kannst du wählen ob du deine Daten frei zur verfügung stellen möchtest, und ebenso unter der OpenStreetMap-Lizenz. Dies wird auch nach dem Lizenzwechsel noch möglich sein.

Andere Mitwirkende sind anderer Meinung und glauben dass Public Domain es kommerziellen Firmen erlauben würde, von den Daten zu profitieren, ohne etwas zurückgeben zu müssen. Würde OSM zu Public Domain wechseln, würden diese Mapper ihre Daten möglicherweise zurücknehmen wollen. Insbesondere glaubt die OSMF, dass wir große Beiträge wie die ganzen Niederlande (gespendet von AND) verlieren könnten.

We do recognise the strength of feeling on this issue but feel that it would be divisive to make such a fundamental change.

Warum nicht zu einer anderen Creative Commons Lizenz wechseln?

Wir haben uns mit Creative Commons beratschlagt, die sich freundlicherweise die Zeit genommen haben uns zu helfen. Wir hätten es gerne gehabt, wenn Creative Commons uns eine Share-Alike/Attribution-Datenlizenz angeboten hätten, die wir hätten einsetzen können. Ihre Position ist jedoch, dass Kartendaten gemeinfrei sein sollten, ganz nach ihrem neuen Open Access Data Protocol und der CC-Zero-Lizenz. Das OSMF-Gremium glaubt nicht, dass dieser Weg dem Projekt langfristig am besten dienen wird.

Wer hat die vorgeschlagene Lizenz geschrieben?

Der Entwurf der ODC-Lizenz wurde von Jordan Hatcher und Dr Charlotte Waelde geschrieben, die von Talis gesponsered wurden. Jordan ist ein Jurist und Berater der an Urherberrechts und Inhaltsdingen arbeitet, dessen Spezialgebiet geistiges Eigentum und IT-Recht ist. Charlotte ist Co-Direktorin des AHRB Centre for Studies in Intellectual Property and Technology Law, Mitherausgeberin von „Law and the Internet“ und Autorin eines maßgeblichen Textes über die Lizenzierung von Geographischen Daten.

Warum wurde diese (vorgeschlagene) Lizenz nicht von Anfang an benutzt?

Wie bei vielen Aspekten von OSM, haben wir mit der Zeit dazugelernt und waren uns ursprünglich der speziellen Bedürfnisse der Lizenzierung von Daten nicht bewusst. OSM ist vielleicht das größte freie und von Benutzern erzeugte Datenprojekt weltweit, und Jordan hat erklärt dass er auch an OSM gedacht hat, als er diese Lizenz entworfen hat. Als wir angefangen haben, gab es einfach keine Lizenz für freie Daten.

Wie wird der Wechsel von Statten gehen?

Der Plan ist prinzipiell von unserer aktuellen Lizenz (CC-by-sa 2.0) zu ODC in vier Schritten zu wechseln:

Schritt 1
Vorschläge für notwendige Änderungen sammeln
Schritt 2
Die Lizenz entsprechend anpassen
Schritt 3
Alle OSM Benutzer die bisher Daten beigetragen hat benachrichtigen, mit der Option ihre Daten unter die neue Lizenz zu stellen
Schritt 4
Die Daten aller Benutzer entfernen die entweder nicht geantwortet haben oder mit dem Wechsel nicht einverstanden sind (der schwierige Teil)

Siehe Open Data License/Implementation Plan (en).

Was muss ich als Benutzer machen um die Lizenz zu wechseln?

Im Moment noch garnichts. Warte ab bis wir eine Übereinstimmung und eine Vorgehensweise haben.

Was passiert wenn nicht jeder zustimmt?

Wir wollen Mitwirkende nicht zwingen ihre Arbeit gegen ihren Willen neu zu lizenzieren. Wenn eine wesentliche Mehrheit der Benutzer zustimmt, aber eine kleine Anzahl nicht, werden wir beurteilen ob wir die Beiträge der Minderheit zurücknehmen können und dann mit der neuen Lizenz fortfahren.

Wir werden alles versuchen um Mitwirkende zu kontaktieren, insbesondere solche die wesentliche Beiträge geleistet haben. Da die neue Lizenz, im Kern, die gleichen Dinge bietet wie das Orginal - offen, Attribution und Share-Alike - könnten wir annehmen dass diejenigen die kleine Beiträge geleistet haben, aber nicht kontaktiert werden können, ihre Daten unter der neuen Lizenz neu lizenzieren würden. Wir werden ihnen Zeit geben um uns später zu kontaktieren.

Konsquenzen der neuen Lizenz

Wird das die Art und Weise wie Leute auf OSM-Daten zugreifen verändern?

Nein, die Daten werden weiterhin abrufbar sein, ohne dass der Benutzer die Lizenz anklicken muss. Um sicherzustellen dass Benutzer dem Lizenzvertrag zustimmen, wird die Lizenz auf der OSM-Website angezeigt und in den XML-Dateien enthalten sein.

Wie beeinflusst der Lizenzwechsel Wikipedia oder andere Projekte die unsere Karten nutzen wollen?

Es ändert sich nichts. Die ODbL schränkt nicht ein, wie ein sogenanntes „Produced Work“ (z.B. eine Karte als JPG-Datei) verwendet werden kann. Es wird nur ein Hinweis wie „Contains information from DATABASE NAME, which is made available here under the Open Database Licence (ODbL)“ verlangt. Eine Grafik könnte also unter CC-by-sa oder anderen Lizenzbedingungen veröffentlicht werden, vorausgesetzt, dass die zum Generieren der Grafik verwendete Datenbank unter den Bedingungen der Open Database License veröffentlicht wird.

Für Karten ist die ODbL sogar ähnlicher als die CC-BY-SA zur „Definition of Free Cultural Worksadopted by the Wikimedia Foundation. Dies ist in der Definition begründet, die verlangt dass „wenn das Endprodukt durch die Erstellung oder Verarbeitung einer Quelldatei erhalten wurde...alle zugrundeliegenden Quelldaten zusammen mit dem Endprodukt verfügbar sein sollen“.

Wie groß wird der Datenverlust sein, wenn OSMer nicht zustimmen?

Das weiss man noch nicht. Bisher gibt es keine begründeten Schätzungen, oder gar valide Berechnungen. Sicher ist, dass bei einem Lizenzwechsel Daten verloren gehen. Das betrifft Daten von OSMern, die dem Lizenzwechsel nicht zustimmen, und Daten von OSMern, die nicht mehr erreichbar sind. Es betrifft auch Daten, die in irgend einer Weise von diesen zu löschenden Daten abhängig sind. Es gibt aber erste Überlegungen zu Berechnung des Datenverlustes.

Fallbeispiele

Auswirkungen auf typische Anwendungs-Fälle - hier werden Auswirkungen verschiedener Lizenzen anhand von Fallbeispielen beschrieben.

Ich habe noch mehr Fragen!

Neue gestellte und beantwortete Fragen werden zu dieser Seite hinzugefügt.

Willst du eine bestimmte Fragen stellen dann schicke eine E-Mail an legal@osmfoundation.org (en), abonniere die legal-talk mailing list (en) oder nutze die Diskussionsseite.